Profil für FilmAnschauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von FilmAnschauer
Top-Rezensenten Rang: 4.766
Hilfreiche Bewertungen: 122

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
FilmAnschauer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Der Richter - Recht oder Ehre
Der Richter - Recht oder Ehre
DVD ~ Robert Duvall
Preis: EUR 4,99

5.0 von 5 Sternen sehr rund, 22. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Richter - Recht oder Ehre (DVD)
ein erstaunlich sensibler und berührender Film, in einer doch spannenden Verpackung, wird uns hier präsentiert. Ich muss sagen, dass ich wenig Erwartungen an dieses Machwerk hatte, und eines besseren belehrt wurde.

Eine spannende Story,über den alternden Richter (Robert Duvall ), der in seiner kleinen Heimatstadt selbst des Mordes angeklagt wird. Dies ruft seinen charismatischen Sohn - den skrupellosen Anwalt Hank Palmer auf den Plan. Hank ( glänzend gespielt durch Robert Downey Junior ) schafft es trotz aller Widerstände des Vaters, diesen zu verteidigen. Doch die vordergründige Gerichtsstory, erweist sich im darauffolgendem als tiefe Charakterstudie einer zerstörten Familie. Die Beziehungen dreier Brüder und insbesondere das Verhältnis zum Vater, als rechtliche Instanz einer Kleinstadtidylle. Dabei ist besonders das Verhältnis zwischen Hank und seinem Vater komplett zerstört.

Hier gelingt dem Regisseur eine wunderbare Inszenierung von großen Gefühlen, Vergangenheitsbewältigung und der aktuell nervenaufreibenden Situation auf der Anklagebank. Charme und Witz ( Downey Junior ) wechseln sehr gekonnt mit Trauer und Melancholie. Die Gesichte ist ruhig erzählt, wirkt auf den Zuschauer aber sehr intensiv und schafft es, zu berühren und zu fesseln. Dazu runden zwei großartig auftretende Hauptdarsteller das GesamtBild ab.

Fazit: Keine Action und Special Effekts und das ist auch gut so. Ein packendes Familiendrama,mit ausgewähltem und spielfreudigem Cast, überzeugt in einer tragisch, einfühlsamen Geschichte...... sehenswert


Die letzten Wächter: Roman (Der Wächter-Zyklus, Band 6)
Die letzten Wächter: Roman (Der Wächter-Zyklus, Band 6)
von Sergej Lukianenko
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen ein würdiger Abschluss, 11. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
grundsätzlich gehört die WächterReihe für mich zu den gelungensten FantasySerien neben "dem dunklen Turm" und "Flammen der Dämmerung". Trotz vieler Teile niemals langweilig. Immer wieder werden neue Ereignisse und Überraschungen in den umfangreichen Handlungsverlauf eingearbeitet, die im Vorfeld nicht abzusehen sind. Zugegeben,bekommt es der Leser im letzten Teil mit einer etwas geradlinigeren Story zu tun.( was einigen Lesern hier ja nicht gefällt ). Es ist nicht mehr dieses weitreichende, versteckte Intrigenspiel der dunklen und lichten Kräfte, im Kampf um das Gleichgewicht der Menschheit zu spüren. Die früheren Teile erinnerten da fast an ein Politikum. Mir persönlich gefällt dieser actionreichere und direkte Schreibstil aber sogar noch etwas besser. ( Verblüffend gute Beschreibung der Magiekämpfe gegen den "Zweiinigen" ) Mein Kopfkino ratterte und ich konnte mir diese Auseinandersetzungen immer sehr Bildhaft vorstellen.( so soll es ja auch sein-wenn ein Buch diese Vorstellungskraft anregt ).Das Erzähltempo wirkte daher deutlich schneller. Fast wie eine ICE-Fahrt wird der Leser von einem Ereignis ins nächste geschleudert. Schließlich bleiben "der Menschheit nur noch sechs Tage"

Ein wirklich großer Gegner wird von Lukianenko aus dem Hut gezaubert, als man dachte viel mehr als der "Tiger" geht nicht. Und doch ist es gelungen hier nochmal eine Steigerung zu erzeugen. Ich finde es sehr gut, dass die Geschichte völlig abgerundet wird, indem der Autor viele Geschöpfe der anderen Teile einbaut und erscheinen lässt. Wie bei einem Familientreffen erinnert man sich an die vorherigen Teile und "alten Bekanntschaften". In meinen Augen ist auch das Ende geglückt, denn es beinhaltet eine kleine Überraschung und ist nicht völlig offen und interpretationswürdig.

Also, ich fühle mich genötigt 5 Sterne zu geben, da mir nichts erwähnenswert negatives einfällt. Mal schauen wie es mit "den neuen Wächtern" weiter geht. Kanns kaum erwarten......


Human Centipede
Human Centipede
DVD ~ Dieter Laser
Wird angeboten von docu-films
Preis: EUR 24,99

2.0 von 5 Sternen gruseliger Hauptcharakter - Rest schrott, 21. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Human Centipede (DVD)
ein erneuter Versuch einen ausgefallenen Horrorfilm zu finden, ist leider nur bedingt geglückt. Die Story ist auf jeden Fall mal abseits des Mainstream. Kurzfassung: kranker, gestörter Arzt ( gespielt durch Dieter Laser ) experimentiert mit Menschen. Entführt sie und will sie zu einem "Tausendfüßler" zusammen fügen. Das brechen der Kniescheiben und dass zusammen nähen von Anus und Mündern sind sein Ziel.(Erinnert wirklich irgendwie an Experimente von Josef Mengele-groteske Fantasien und Ideen der handelnden Person ).

Positiv: Ein wirklich ekelhafter, gestört und besessen wirkender Arzt. Dieter Laser hatte damals sogar einen Preis für seine Darstellung erhalten. Da er Deutscher ist, wurde er wohl auch nicht synchronisiert. Seine Schwankungen in der Stimme sind richtig furchterregend. Der Charakter wirkt auf den Zuschauer angsteinflößend und grotesk. So sollte es in einem Horrorfilm ja auch sein (Daumen hoch - 5 Sterne)

Negativ: Der Rest des Films. Die Synchro ist schlecht. Der Kopf des Tausendfüßlers ist ein Chinese, der die ganze Zeit nur chinesisch vor sich hin schreit und flucht. Das wirkte auf mich total nervig, weil man eh kein Wort versteht. Die 2 jungen Damen (Opfer), die dagegen Amerikanerinnen sind, werden synchronisiert und sprechen deutsch. Komischer Weise gibt es dann wieder eine Szene, in der beide von einem dubiosen Autofahrer belästigt werden und beide sagen(auf deutsch) dass sie die Sprache nicht verstehen?. Und genau solche Missverständnisse gibt es dann auch in der ganzen Handlung. So kommt es z.B. zu folgender Szene: Die beiden verletzten Mädels wollen fliehen(eine von beiden kann nicht mal mehr laufen und ist bewusstlos)Die andere zieht Ihre Freundin schwerfällig über den Fussboden. Dann steht sie vor einer Wendeltreppe und es entsteht der Eindruck dass beide da nie hoch kommen werden. Also macht der Regisseur einfach einen Schnitt und plötzlich sind bei Damen eine Etage höher gelangt??? Der Gipfel sind dann zwei Polizisten gegen Ende des Films. (sehen beide genau gleich aus - es wäre möglich dass dies aber gewollt ist, da es im weitesten Sinne auch um das Thema siamesischer Zwillinge geht)
Diese 2 Typen machen den Film dann ungewollt zur richtigen Lachnummer. ( Synchro wieder schlecht, aber jetzt auch noch das gesamte Verhalten der "Detective") So etwas dümmliches habe ich selten gesehen. Eine Blamage für jeden echten Polizisten. Als die beiden in dem verlassenen Haus dann plötzlich zu ActionHelden a la Bruce Willis werden und sich völlig übertrieben in die Zimmerecken hechten, konnte ich mir das Lachen nicht mehr verkneifen. Man könnte denken, dass im Schlafzimmer eine kleine Armee mit Granatwerfern wartet, so wie die beiden "abgehen" :-). Also, so viele Logikfehler habe ich wirklich selten erlebt. Ich achte auf so etwas auch weniger, aber in diesem Film wird es einem so deutlich aufs Brot geschmiert, dass man einfach nicht mehr darüber hinweg sehen kann.( das ist wirklich gruuuuuuuselig )

Fazit: In meinen Augen hat der Film null Qualität und ist nur einen Stern wert ( wenn überhaupt ). Die Darstellung von Dieter Laser dagegen ist genial. Das bringt das "Gesamtwerk" insgesamt auf 2 Sterne. Ohne den Hauptdarsteller wäre der Film hoffnungslos verloren

"In loving Memory zum "3-Hund" :-):-):-)


The Evil Within (100 % Uncut) - [Xbox 360]
The Evil Within (100 % Uncut) - [Xbox 360]
Wird angeboten von Anverkauf
Preis: EUR 26,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Horrorgame der alten Schule, 12. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
zum Glück hält das Spiel genau was ich mir versprochen habe. Ein düsteres, atmosphärisches, storylastiges SurvivalHorrorGame. Keine wilde Ballerei, wie die zusehends zum ActionGame mutierte Residend Evil Reihe. Statt dessen eine Anlehnung an die erschreckenden Orte eines Silent Hills oder Projekt Zero ( hatte immerhin 3 Teile, noch zu PS2 Zeiten ). Eine anspruchsvolle Herausforderung an die Sinne. Neben der Wahrnehmung des Auges wird vor allem die Geräuschkulisse zum nervenaufreiben Widersacher des Spielers. Instinktiv hört man auf jedes Geräusch, Klirren, Stöhnen oder Knarren einer Tür und fragt sich wo das herkommt und was es verursacht hat. Wem dass nicht reicht, der sollte die Vorhänge zu ziehen, und die Lautstärke des Tv's erhöhen um in die Atmosphäre abzutauchen. Wiege dich in Sicherheit und du wirst bestimmt an der nächsten Ecke von etwas überrascht, was du so nicht erwartet hast. Die Orte des Spiels sind vielfältig, trotzdem immer "schaurig" schön". Man schaut sich gern groteske Details einer Opferung und wissenschaftlichen Versuchs an. Daher auch das langsam gewählte Tempo. Ich glaube die Macher wollten dass man an den Schauplätzen verweilt, ihre Geschichte kennen lern und nicht einfach nur hindurch rennt. Ich persönlich hatte gar keine Lust zu rennen. 1. läuft die Sprintanzeige so schnell ab :-):-) Und 2. wollte ich nicht dem nächsten Zombi in die Arme rennen, nur um mich in einer wilden Schießerei aller Munition zu entledigen.

Das Spielprinzip selbst,ist trotz weitgehendem Verzicht auf Action,gut gelungen. Nutze deine Umgebung, spare Munition und Waffen wenn du kannst. Fliehe wenn nötig, finde geheime Verstecke und denke über das nächste Rätsel nach. Trotzdem gibt es ein recht umfangreiches Waffensortiment. ( Armbrust und verschiedene Qualenbolzen, Schrotflinte, Snipergewehr ). Eine ausführliche Charaktergestaltung und Verbesserung ist ebenfalls vorhanden.

Eigentlich müsste ich nach dieser Lobhudelei 5 Sterne geben, aber es gibt dann doch zwei kleine Kritikpunkte, die allerdings ins Gewicht fallen. Die ruckelige Steuerung macht es dem Spieler schonmal schwer, in einer brenzlichen Situation den richtigen Fallenhebel zu ziehen oder sich rechtzeitig zu verstecken. Apropo verstecken- krabbelt doch mal unters Bett. Dann könnt ihr einen 45° Winkel überblicken, je nachdem wie Ihr liegt. Keine Gefahr, alles ruhig. Also aufstehen und plötzlich wird euch doch der Kopf abgetrennt, weil da jemand hinterm Bett stand, den ihr einfach nicht gesehen habt.

Fazit: Das Spiel besticht durch Atmosphäre und Geräuschkulisse. Spannend erzählt, weckt es das Interesse die hintergründige Story zu erforschen und einen Ausweg aus dem Wahnsinn zu finden. Dabei wird ehr auf vorsichtiges herantasten als wildes, lautes herumrennen gesetzt. Es sind viele AutoSpeicherpunkte vorhanden, sodass man knifflige Situationen in einer Minute wiederholen kann. ( bei den Saw Spielen war es nervig bis man erst einmal wieder an der Stelle war ). Ich habe mich vollends fesseln lassen, und muss sagen, dass die verstörende Szenerie weitaus gruseliger und düsterer wirkt als viele Horrorfilme.


Enemy
Enemy
DVD ~ Jake Gyllenhaal
Preis: EUR 7,99

2.0 von 5 Sternen wow, was ist denn hier los, 11. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Enemy (DVD)
vornweg, muss ich meine Begeisterung zum Thriller "Prisoners" nochmal kund tun. So war es naheliegend, dass ich auch einmal bei "Enemy" landen musste, obwohl ich noch nie etwas davon gehört hatte. Und ich denke,dass hat auch seine Gründe. Nicht dass ich etwas gegen anspruchsvolle Filme hätte, aber für mich wurde es hier schon etwas übertrieben. Möglichst undurchsichtig, verschlüsselt und mysteriös verliert sich die "Handlung" in einer zwar stylischen Aufmachung.( Alle Bilder in Gelb und Braunfiltern - die ganze Szenerie wirkt irgendwie "krank und gelb eitrig") Allerdings wird die vordergründige Story eines Doppelgängers, durch seltsame Spinnenbilder oder Kurzsequenzen von auf dem Kopf laufenden Frauen durchbrochen. Nun suchet und findet einen Sinn darin??

Da ich wirklich ratlos war hab ich mal etwas rumgegoogelt um die Interpretationsansätze von anderen "Anschauern" zu lesen. Und siehe da- keiner hatte eine plausible Handlungserklärung. Am interessantesten fand ich dann noch den Vorschlag "der Traum einer Spinne". Wenn euch dass jetzt nichts sagt, dann wisst Ihr worauf ihr euch bei diesem Streifen einlasst :-)

Für einen diskussionswürdigen Abend eignet sich der Film, allerdings ist mir seine Botschaft verborgen geblieben.


Automata
Automata
DVD ~ Antonio Banderas
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen menschliche Automaten, 11. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Automata (DVD)
die wirklich interessante Thematik der K-I, sowie die Vermenschlichung von Robotern wird in diesem IndependentMovie erneut beleuchtet. Nicht rasant und actionreich wie in I Robot, sondern ehr langwierig und vor allem melancholisch. Aus Asimovs 3 Robotergesetzen wurden die 2 Prinzipien der Automaten gemacht, aber die Ähnlichkeit ist unverkennbar. Was wenn die Maschinen ein Bewusstsein entwickeln? Was werden sie mit Ihren Erbauern und Konstrukteuren machen? Schwerwiegende Sätze wie "Das Leben findet einen Weg" oder "um zu sterben muss man erst einmal leben" zeigen dass sich der Regisseur Gabe Ibanez intensiv mit diesem Thema beschäftigt hat.

Zur Umsetzung: Wie bereits vornweg beschrieben, würde ich den Handlungsverlauf als langwierig betrachten. Bestes Beispiel sind ca 45 Minuten, als Antonio Banderas von 4 wirklich langsamen Automaten durch die Wüste geschleift wird. Kaum Worte fallen, die Umgebung ist karg und trostlos. Banderas selbst spielt ebenfalls einen sehr melancholischen und freudlosen Charakter. Der werdende Vater scheint in dieser Welt keine Zukunft für die Menschen zu sehen. Die Automaten planen Ihren eigenen Weg, was der Fortgang der Handlung zeigen wird. Einerseits ist die Ernsthaftigkeit und Botschaft des Films nicht zu übersehen. Andererseits fehlt es mir an einem wirklichen Höhepunkt und höherem Tempo. I-Robot dagegen gelingt es eine ähnliche Thematik zu behandeln, jedoch mit weitaus schnelleren Mitteln. Daher auch mein Sternabzug.

Fazit: Große Idee. Der Film regt zum nachdenken an. Ist aber meiner Meinung nach in der Umsetzung etwas zu träge. Ibanez macht es dem Zuschauer nicht immer leicht, der Handlung genau zu folgen, da relativ wenig Höhen und Tiefen eingearbeitet sind. Eine immer gleichbleibende Melancholie erzeugt eine gewisse Schwere beim Zuschauer, die man auch als langeWeile titulieren könnte


The Timber
The Timber
DVD ~ Josh Peck
Preis: EUR 8,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg, 8. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Timber (DVD)
ich glaube mit diesem Film bin ich in eine Falle getappt. Kurz zuvor habe ich den AlpenWestern "das Finstere Tal" gesehen. Ein Schneewestern, den ich für absolut spannend und überzeugend halte ( siehe Rezi ). In meiner Euphorie habe ich mich also auf einen weiteren CowboyFilm im Schnee eingelassen - " The Timber". Und was soll ich sagen- ein glorreicher Absturz von hundert auf null, in einem Tag. Die Bilder sind sehr merkwürdig und zusammenhangslos. Irgendwelche Kurzrückblicke die keinen Einfluss auf den Fortgang der Handlung haben. Dazu zwei völlig unbekannte, leblose und enttäuschende Darsteller. Diese bleiben genauso blass und farblos wie die verschneite Umgebung.

Für mich, eine absolute Enttäuschung. Wahrscheinlich wäre ich gar nicht auf den Film aufmerksam geworden, wenn mir "das Finstere Tal" nicht so gut gefallen hätte. Ich kann "The Timber" wirklich nichts positives abgewinnen und gebe daher nur einen Stern
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 10, 2015 12:17 PM MEST


Far Cry 4 - Limited Edition - [Xbox 360]
Far Cry 4 - Limited Edition - [Xbox 360]
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 31,38

3.0 von 5 Sternen gewohnt gut aber wenig neues, 8. April 2015
Ubisofts Fortsetzung der Far Cry Reihe für die neue Konsolengeneration ist bedingt geglückt. Sie haben sich allerdings nicht sonderlich weit aus dem Fenster gelehnt. Natürlich ist die Optik stärker als im Vorgänger ( nicht überraschend ). Auch etwas mehr Abwechslung in den Landschaften ist gegeben. Grüne Wiesen, Wasser und bergige Schluchten wechseln mit Schneemissionen im Himalaya und Fantasymissionen (Shangri-La). So bietet die Umgebung verschiedene optische Erlebnisse für den Spieler.

Ich habe den 3. Teil als sehr gut empfunden (5 Sterne). Habe jegliche Mission und jegliches Item gesucht und gefunden. Daher bin ich nun am überlegen ob das Spiel - ausgenommen der Optik- wirklich besser ist? Es gibt winzige Verbesserungen (die allerdings sehr praktisch sind). Jetzt muss man nicht mehr mühsam jeden Berg erklimmen sondern kann den "Gyrocopter" nutzen, der einem das Leben durchaus erleichtert. Die Missionen sind auch ein wenig abwechslungsreicher, auch wenn sie meistens auf dem gleichen Prinzip bestehen. Schleichen oder Schießen-jedem das Seine. Viele Nebenmissionen ( zb. voll gedröhnt für Yogi & Regi, im übernatürlichen Shangri- La, oder auf der Suche nach Blutdiamanten für Longinus ) sorgen für ein weitreichendes Abenteuer. Ich persönlich muss sagen, dass mir die Hauptgeschichte aus Teil 3 besser gefallen hat.
Zudem kann man wieder tausende Objekte einsammeln ( Kisten, Masken, Tagebücher etc.) Wenn man das allerdings(komplett) in Teil 3 gemacht hat, wird es langsam ermüdend. Es verkommt zum rennen, klettern, klicken und weiter zum nächsten. Da lobe ich mal die Batman Reihe, die ab Teil 3 alles viel anspruchsvoller gemacht hat. Jede Riddler Trophy musste separat ergattert werden. Mit Geschick, Grips und allen Items, die dem Spieler zur Verfügung stehen. Davon ist Far Cry 4 allerdings weit entfernt. Das machen auch die vielen Waffen nicht besser. (Brauche ich 27 verschiedene Maschinengewehre, wenn ich nur 4 tragen kann?) Am besten ist immer noch der Recuverbogen. ( innovativste Waffe die man nicht in jedem Spiel zur Verfügung hat )

Fazit: Wer den Vorgänger mag wird auch super mit Teil 4 zurecht kommen. Er ist im Vergleich zum 3.Teil allerdings wenig innovativ und setzt hauptsächlich auf grafische Verbesserungen. Ubi hat auf alt bewährtes gesetzt, ohne sich neu zu erfinden. Wenn ich den 3. Teil nicht gespielt hätte, würde ich auch hier 5 Sterne geben, aber so wirkt die Fortsetzung relativ einfallslos.


The Rover
The Rover
DVD ~ Guy Pearce
Preis: EUR 7,99

3.0 von 5 Sternen schwache Story macht viel kaputt, 15. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Rover (DVD)
ein optisch starker Endzeitthriller kommt mit "The Rover" auf den Schirm.Eine vertrocknete, trostlose Landschaft die den Protagonisten jegliche Freude aus den Adern saugt.Ein kaputter und hasserfüllter Guy Pearce und ein zurückgebliebender Robert Pattinson bilden ein wirklich spielstarkes Duo auf einer gemeinsamen Rachemission.Wortkarg, trotzdem eindringlich und intensiv stemmen beide den Film auf ihren Schultern.In meinen Augen zeigt gerade Pearce eine außergewöhnlich starke Leistung in diesem Streifen. Besessen, zornig und innerlich genauso lehr wie die Landschaft, scheint alle Hoffnung für Ihn verloren.Als Produkt einer verfallenden, ausgelaugten Umwelt, bildet er ein menschliches Spiegelbild der ihn umgebenden Ödnis.
Das Setting ist trist und überhitzt, die Musikgestaltung bizarr und außergewöhnlich aber passend.So weit so gut.....

Was allerdings enttäuscht ist die seltsam konstruierte Story.Die Geschichte ist zwar geradlinig, wirkt aber unfertig und bietet gerade am Ende viel Raum für Interpretationen und Vermutungen. Die Handlungsmotive der beiden Charaktere werden kurz angeschnitten aber dann wieder fallen gelassen. So bleibt leider etwas Ratlosigkeit zurück.Im Vergleich dazu, hat die Story von "The Road" meilenweit Vorsprung.

schade, der Regisseur hat in der Inszenierung eigentlich alles richtig gemacht. Eine gelungene Atmosphäre, skurrile Musik sowie zwei ausgefallene und sehr gut gespielte Charaktere. Das reicht aber leider nicht ganz um die dünne, halbfertige Geschichte zu retten......


Das Finstere Tal
Das Finstere Tal
DVD ~ Sam Riley
Preis: EUR 5,55

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen finsterer Alpenwestern, 13. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Finstere Tal (DVD)
der Western ist noch längst nicht tot. Das beweisen Filme wie "Open Range" oder "Last Train to Yuma". Mit "dem finsteren Tal" kommt ein neuer, sehr guter GenreVertreter daher. Diesmal nicht in einem wüstenähnlichen ausgedörrten Setting, sondern in den schneebedeckten, kalten Alpen. Wie sich herausstellt passt diese Kulisse bestens zu den Ereignissen um den mysteriösen "Greider". Wer ist der Fremde und was verschlägt Ihn in das finstere Tal? Das fragen sich nicht nur die Bewohner sondern auch der Zuschauer. Von Beginn an wird eine erschreckend dunkle und spannende Stimmung erzeugt, die einen sofort fesselt und in den Bann zieht. Die Nahaufnahmen von zerfurchten, ernsten und leblosen Gesichtern (Die Brenner Brüder) lassen erahnen dass wir es mit einer haarsträubenden Geschichte zu tun bekommen.
Ich gebe zu, dass ich skeptisch war, bezüglich der österreichischen Synchronisation. Allerdings wurde ich eines besseren belehrt. Zum einen handelt es sich um einen Western (da wird eh nicht viel gesprochen) und zum anderen wird bewusst auf lange Dialoge verzichtet um die schaurige Atmosphäre zu untermauern. So entsteht ein faszinierend ausgearbeitetes Stimmungsbild einer beklemmenden, düsteren und tödlichen Rachestory. Die Mischung aus Umgebung (verschneite kalte Berge), weniger Worte und versteinerter Mimiken lässt das Blut in den Adern gefrieren. Viele Horrorfilme könnten sich vom diesem Setting eine Scheibe abschneiden.

Absolut überzeugender, eigenständiger Film in kalten, trostlosen Bildern. Atmosphärisch dicht und schaurig, gelingt ein beeindruckender Western!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8