Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für hetfield2002 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von hetfield2002
Top-Rezensenten Rang: 4.563.518
Hilfreiche Bewertungen: 149

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
hetfield2002 "hetfield2002" (Karlsruhe)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Alive I
Alive I
Wird angeboten von DVDMAXXX
Preis: EUR 9,99

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alive 35, 12. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Alive I (Audio CD)
Abgesehen davon, dass Alive! natürlich schon immer ein absoluter Bringer war wird dieses Set in der aktuellen Tour von Kiss nicht umsonst mit aller Gewalt durchgehämmert. Bei Kiss wird ständig darüber diskutiert, dass sie ja ausser dem unvermeidbaren 'I was made for lovin' you' eigentlich keine Hits haben. Stimmt! Und das ist gut so.
Es ist ein durchaus beruhigendes Gefühl, dass man seine Individualität nur mit 500 Millionen Menschen auf der Welt teilen muss. Und die paar Hansel sind in der Lage das komplette Set von Alive! und Alive II mitzusingen. Anstatt ständig an den angeblichen musikalischen Defiziten von Kiss rumzumaulen sollte sich manch einer mal vor Augen führen zu welchem Zeitpunkt die einen Stil geprägt haben (der nur kopiert werden kann) und ihr Ding dann richtig konsequent durchgezogen haben.
Kiss ist nicht die Band, bei der man anfängt über musikalische Feinheiten zu diskutieren. Bei den Stones (wo es angebrachter wäre) macht man das ja erstaunlicherweise auch nicht.
Kiss ist Glamour, geradeaus gerotzter Rock mit hohem Gute-Laune-Potenzial und hat beileibe nichts mit Metal zu tun.
Kiss ist Kiss und fertig. Es gibt keine Band die Kiss auf ihrem eigenen geschaffenen Sektor in der Musikgeschichte Paroli bieten kann.
Und heutzutage, da die Musikgeschichte weniger denn je von Musik als von verkaufsträchtigen Videos abhängt schon gleich zweimal nicht.
Kiss haben nie vom Mainstream sondern immer nur von ihrer gewaltigen Kiss-Army gelebt. Und die muss ja auch irgendwo herkommen.
In Deutschland hat eine inzwischen nicht mehr ganz so populäre Jugendzeitschrift sicher grossen Anteil daran. :-)

Viel geschwätzt, wenig gesagt.
Kiss Alive! ist ein grossartiges Album. Wer inzwischen über vierzig ist und es nicht hat, hat auch sonst nichts von Kiss und ist sowieso eine verlorene Seele die einen wesentlichen Teil der Musikgeschichte einfach verpasst hat. Die meisten werden es haben und alle anderen Meilensteine auch.
Als Fazit dieser Rezension (die eigentlich gar keine war) bleibt: Sie ist für die Generation der Nachrücker, für all diejenigen, die der Armut moderner sogenannter Rockmusik überdrüssig sind. Für all die die glauben, dass 'Behind blue eyes' von Limp Bizkit und 'Baby, I love your way' von Big Mountain ist.

Hier eine kurze Einkaufsliste:

Kiss Alive!
Kiss AliveII
Destroyer
Rock'n'Roll over

Das reicht mal für den Anfang. Zusätzlich wäre es hilfreich sich für die nächstjährige Tour (Paul hat gestern (10.06.08) in Mannheim versprochen, dass sie wiederkommen) ein Ticket zu sichern.

You wanted the best, you got the best!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 9, 2008 11:41 AM MEST


Das optimale Leben
Das optimale Leben
Preis: EUR 8,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt!, 26. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Das optimale Leben (Audio CD)
Ein Freund brachte sie mit, die Annett.
'Hörs dir mal an.'
'Was soll das Gepiepse?'
'Hörs dir nochmal an.'

Ok, hab ich gemacht und es ist absolut klasse.
Stimmlich eher in der Nähe von Marianne Rosenberg angesiedelt baut Annett Louisan mit gekonnten Arrangements eine Brücke zu Marlene (vor allem in den Intros und Outros hörbar, Paff, Peter, Marie). 'Der innere Schweinehund' mit den Prinzen ist gut gemeint aber echt übel.
Alles Geschwätz, tolle Musik, tolle Stimme, muss man haben!
Erinnert mich an die Rosenstolzrevolution.
Fünf Sterne - kaufen!


Lautlos
Lautlos
von Frank Schätzing
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Derjak schiesst..., 6. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Lautlos (Taschenbuch)
..mit gebremstem Schaum. Frank Schätzing schafft es den Leser zu binden.
Lange, fast zu lange passiert sehr wenig aber man bleibt dran und weiss eigentlich nicht so genau warum. Der Showdown findet wie beim 'Schwarm' lange vor dem eigentlichen Ende statt. Dann kommt eigentlich nichts Aussergewöhnliches mehr, das Finale verpufft im Nirvana und das wars.
Ausleihen, lesen und zurückgeben wie sich das gehört.


Der Schwarm
Der Schwarm
von Frank Schätzing
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sagenhaft!, 29. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Schwarm (Taschenbuch)
Lesen sie dieses Buch und sie werden in Zukunft einen Haufen Geld sparen.

Warum? Sie werden keinen Hummer mehr essen, sie werden sich den teuren Urlaub am Meer sparen, weil sie sich ohnehin nicht mehr ins Wasser trauen und sie werden ihr teures Auto verkaufen und sich in Zukunft dafür starkmachen das Erdöl dort zu belassen wo es ist.

Über den Inhalt des Buches habe ich vorher gar nichts gewusst und das war gut so. Überhaupt ist es am besten wenn man von einem Buch vorher maximal das Genre kennt. Deshalb gehe ich auf den Inhalt gar nicht erst ein.

Die Geschichte legt ein atemberaubendes Tempo, verbunden mit einer sehr plastischen Erzählweise vor. Innerhalb kürzester Zeit nimmt man aktiv teil am Whale watching, man sitzt im Tauchboot oder auf einer Bohrinsel inmitten der tosenden See.

Zur Mitte hin gibt es eine Zusammenfassung der Ereignisse, das zieht sich etwas, aber wenn man bedenkt, was Frank Schätzing für einen unglaublichen Rechercheaufwand betreiben musste ist das ok. Er schreibt sich in einen regelrechten Rausch, die Handlung springt sehr geschickt zu den verschiedenen Schauplätzen und Personen. Immer dann wenn man denkt 'Was macht eigentlich....' wird man hingeführt.

Falls man von einer Auflösung sprechen kann, findet diese lange vor Ende des Buches statt. Es gibt einen satten Showdown, lediglich das endgültige Ende kommt ein bisschen philosophisch, fast religiös anmutend daher.

Aber nach dem was der Autor bis dahin geboten hat verzeiht man das gerne.

Der Stoff schreit natürlich nach Roland Emmerich, allerdings wird es, wie von einem Vorschreiber trefflich bemerkt, schwer sein den Film auf unter drei Stunden zu drücken. Und selbst dann müsste man noch einiges weglassen.

Kein Film kann diesem Buch gerecht werden, aber es dürfte einen sensationellen Actionstreifen geben.

Für den ultimativen Kick empfehle ich, das Buch im (dann vorläufig letzten)

Sommerurlaub am Strand in einem Zug zu lesen.


Klassentreffen
Klassentreffen
von Simone van der Vlugt
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

15 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viel zu durchsichtig, 29. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Klassentreffen (Taschenbuch)
Der Schreibstil in Ich Perspektive und Präsens ist sehr gewöhnungsbedürftig. Gut, mal was anderes, wir werden sehen was kommt.

Leider kommt relativ wenig. Man muss sich fast durchs halbe Buch lesen

bevor überhaupt etwas passiert das zur eigentlichen Handlung gehört.

Und zwanzig Seiten weiter weiss man auch schon wie es ausgeht.

Auf überraschende Wendungen, und die sind es ja eigentlich, die einen Thriller auszeichnen wartet man vergeblich. Der eine Versuch eine falsche Fährte zu legen (Hausmeister) scheitert mehr als kläglich.

Die Geschichte bleibt blass wie das Mauerblümchen von der sie erzählt.

Wer dafür starke Nerven braucht sollte in Zukunft tunlichst die Hände von

Micky Maus Heften lassen. Albträume wären vorprogrammiert.

Ein vernünftiges Kochbuch ist deutlich spannender.


Die Chemie des Todes
Die Chemie des Todes
von Simon Beckett
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Schlitzerkrimi-Genre..., 10. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Chemie des Todes (Gebundene Ausgabe)
...ist ein einfaches. Die Geschichten gleichen sich stark und wenn man nicht gerade ein Fan davon ist, reicht es eine oder zwei davon zu lesen.

Die Unterscheidung ergibt sich durch die mehr oder wenige ekelerregende Beschreibung der Taten. Auch in diesem Buch hat man alles was man braucht.

Einen sympathischen Helden mit Knacks, die üblichen Verdächtigen, spontane Wendungen und schliesslich ein überfrachtetes, etwas konstruiertes Ende. Selbst nach dreiviertel des Buches hätte man beliebig andere Finalisten aus dem Hut ziehen können ohne weiter vorne etwas zu verändern.

Nichtsdestoweniger ist es ein sehr spannendes Buch, stimmungsvoll und gerade für nicht ausgesprochene Leseratten empfehlenswert. Die Schilderung der 'Chemie' bleibt in einem erträglichen Rahmen und dürfte nur bei extremen Sensibelchen Albträume verursachen.

Wie schon vielfach angemerkt wirkt sich die inflationäre Verwendung von Flosskeln wie 'es tut mir Leid' (ganz schlimm), 'wenn ich geahnt hätte..' usw. etwas störend aus.

Insgesamt ist es jedoch flüssig zu lesen, der Spannungsbogen stimmt und es gibt vier Sterne für gelungene Unterhaltung.


Peter Frampton - Frampton Comes Alive II
Peter Frampton - Frampton Comes Alive II
DVD ~ Peter Frampton
Wird angeboten von Tolle Unterhaltung
Preis: EUR 8,38

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss..., 6. April 2007
...für jeden Peter Frampton Fan! Sensationell! Nachdem man jahrelang mit 'Live in Detroit' als einzige offizielle DVD auskommen musste nun endlich diese Veröffentlichung. In einwandfreier Bildqualität und einem Bombensound.

Wenn jetzt noch einer irgendwo ein Tape von 'Alive' ausgräbt ist die Sammlung komplett.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 6, 2009 7:18 PM CET


Fingerprints
Fingerprints
Preis: EUR 22,36

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sofort mehrmals in Ruhe anhören, 15. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Fingerprints (Audio CD)
Heiss ersehnt und endlich da! Die neue Peter Frampton. Wie schon angekündigt handelt es sich um ein reines Instrumentalalbum. Beim ersten Anhören war ich etwas enttäuscht und habe es fast schon als Supermarktmusik betitelt. Aber nach mehrmaligem Hören stellt sich dann doch heraus, dass es Peter as its best ist.

Musikalisch perfekt mit jeder Menge unterschiedlicher Gitarreneffekte. Der typische Frampton-Paula-Sound ist fast aus jedem Lied herauszuhören. Meistens in gemässigtem Tempo, daher eher nichts für die Party. Für PF Fans ein Muss, für alle anderen die gute Gitarrenmusik hören wollen ein guter Kauf.


Resturlaub: Das Zweitbuch
Resturlaub: Das Zweitbuch
von Tommy Jaud
  Broschiert

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seppelpeter's Spezial's, 20. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Resturlaub: Das Zweitbuch (Broschiert)
Die minutenlangen Lachanfälle mit drohender Erstickungsgefahr blieben bei diesem Buch nicht ganz aus, aber waren doch weitaus weniger als beim Vollidiot. Trotzdem sind die absurden Situationen in die Pitschi sich hineinmanövriert einfach köstlich. Tommy Jauds Sprache, die Schenkelklopfer, die oftmals aus nur einem Satz oder gar Wort entstehen - das reicht noch für einige Fortsetzungen dieser Art.


Der Meister: der 2. Fall für Rizzoli & Isles (Rizzoli-&-Isles-Thriller, Band 2)
Der Meister: der 2. Fall für Rizzoli & Isles (Rizzoli-&-Isles-Thriller, Band 2)
von Tess Gerritsen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel Altes neu gemischt, 20. Mai 2006
Die Story ist eine wilde Mischung aus Roter Drache, dem Schweigen der Lämmer und Cupido. Nicht das es nicht spannend wäre, aber dem Buch geht schleichend die Luft aus um dann in einem ebenso kurzen wie unspektakulären Ende vollends zu versanden. Die Geschichte weist keinerlei unvorhersehbare Wendungen oder Irreführungen auf, einzig die eklig-blutrünstigen Opferdarstellungen und Autopsien lassen gelegentlich einen leichten Grusel aufkommen. Man wartet einfach ständig darauf, dass etwas wirklich Überraschendes passiert, aber Fehlanzeige.

Detective Rizzoli ist ein exakter Klon der Protagonistin von 'Cupido', wobei ich nicht weiss wer da von wem abgeschrieben hat. Warum das ZDF die Buchrückseite mit dem Kommentar 'Eine Weltklasseautorin' beschreibt wird wohl das Geheimnis des zuständigen Redakteurs bleiben.


Seite: 1 | 2