Profil für Josef Ederer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Josef Ederer
Top-Rezensenten Rang: 640.185
Hilfreiche Bewertungen: 98

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Josef Ederer (Bayern)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Ganz bei mir: mit Karin Steinbach<BR>Leidenschaft Achttausender
Ganz bei mir: mit Karin Steinbach
Leidenschaft Achttausender
von Gerlinde Kaltenbrunner
  Gebundene Ausgabe

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend, auch für Nichtbergsteiger zu empfehlen, 1. November 2011
Ein tolles und spannendes Buch, auch für Nichtbergsteiger wie mich geeignet.

Die Natur und die Schönheit der Berge wird äußerst eindrücklich beschrieben. Die Darstellung der majestätischen Landschaften des Himalaya und des Karakorums, die Beschreibung der einzelnen Länder mit ihren Menschen und Gebräuchen und die dabei entstehende Atmosphäre hat mich regelrecht in ihren Bann gezogen. Äußert beindruckend und extrem spannend waren auch die Extreme beschrieben, in welchen sich Höhenbergsteiger wie Gerlinde Kaltenbrunner bewegen, für "Normalos" wie mich unbegreifbar, ja fast unmenschlich. Außerdem gewährt Frau Kaltenbrunner auch viele persönliche Einblicke in ihr bewegtes Leben und wirkt dabei äußerst sympathisch, ehrlich und bodenständig.

Das Buch war so spannend, dass ich es wirklich auf einen Zug durchgelesen habe und nicht mehr aufhören könnte. Unbedingte Leseempfehlung!


Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand: Roman
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand: Roman
von Jonas Jonasson
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

44 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gähhhhnn, 1. November 2011
War vom Inhalt des Buches arg enttäuscht. Diese ganze "Lügengeschichte" baut immer und immer wieder auf der gleichen Art von Humor auf. Konnte ich beim ersten Mal noch zumindest mit einiger Mühe und leicht verkrampft über diese Art von Witz lachen, fiel es mir beim zweiten Mal schon schwer und beim dritten Mal war es unmöglich. Nun besteht dieses Buch aber eben leider nur aus einer endlosen Aneinanderreihung des immer gleichen Witzes, nur jedes Mal anders verpackt bzw. in einen anderen geschichtlichen Rahmen eingearbeitet. Und der Erzählstil des Autors wirkte zudem absolut nervtötend und einschläfernd auf mich.

Ein ganz ganz seichtes und langweiliges Buch.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2012 5:33 PM CET


Milchgeld. Kommissar Kluftingers erster Fall
Milchgeld. Kommissar Kluftingers erster Fall
von Volker Klüpfel
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig und unrealistisch, 27. Dezember 2010
Der ganzen Handlung fehlt jeglicher Spannungsbogen. Die Polizeibeamten handeln dümmlich und vollkommen realitätsfern. Wenn sie beispielsweise jemanden in den Nachtstunden überraschend in einem leerstehenden Bauernhof festnehmen wollen, fahren sie da natürlich mit Blaulicht und Martinshorn hin. Und dieser Kommissar Kluftinger wird dann auch noch als superschlauer Ermittler dargestellt, obwohl der letzte Dorfpolizist im Allgäu mehr Ahnung von Polizeiarbeit haben dürfte, als dieser dümmliche Kluftinger bzw. die beiden Autoren, welche diese Figur geschaffen haben. Außerdem wirkten die angeblich witzigen Stellen im Buch total gezwungen. Ich konnte jedenfalls kein einziges mal darüber machen. Habe noch nie so einen langweiligen Krimi gelesen.


Prestige - Die Meister der Magie
Prestige - Die Meister der Magie
DVD ~ Michael Caine
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 4,89

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überwältigend, 24. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Prestige - Die Meister der Magie (DVD)
Habe mir den Film aus der Videothek ausgeliehen, ohne mich vorher über den Inhalt informiert zu haben.

Als der Film zu Ende war, war ich absolut sprachlos und tief berührt. Was für ein Meisterwerk!

Dieser Film ist wirklich einer der besten Filme, die ich je gesehen habe. Die Story ist schlichtweg genial. Der Film fesselt von der ersten bis zur letzten Minute und das Ende ist absolut unübertrefflich.

Christopher Nolan zeigt erneut, welch großes Können er besitzt.

Zur Handlung selber will ich gar nichts sagen, um nicht versehentlich etwas zu verraten, was den Filmgenuss trüben könnte.

Fazit: Dieser Film ist der pure Genuss.


Problemzone Universum: Vorhang auf für die Ich-Vorstellung! Nondualität im Gespräch
Problemzone Universum: Vorhang auf für die Ich-Vorstellung! Nondualität im Gespräch
von Dittmar Kruse
  Broschiert
Preis: EUR 13,80

34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klar und brilliant - Das beste, was ich je zum Thema Nondualität gelesen habe, 24. Februar 2010
Im Laufe der letzten Jahre habe ich ja wirklich nahezu alle deutschsprachigen Bücher und viele englischsprachige Bücher zum Thema Nondualität gelesen, unzählige Internetblogs durchforstet und tausende von Onlinevideos angeschaut.

Aber dieses Buch übertrifft wirklich alles. Es ist so klar und wunderbar einfach geschrieben, sogar noch besser als meine bisherigen Lieblingsbücher von Tony Parsons, John Wheeler, Jan Kersschot, Randall Friend u. Douglas Harding.

Der Autor Dittmar Kruse verzichtet im Vergleich zu vielen anderer Autoren Gott sei dank darauf, dem Leser unwahre oder verlockende Versprechungen zu machen (wenn man "erwacht" ist, hat man keine Ängste mehr, man zieht das Geld magisch an, man streitet sich nie mehr mit seiner Lebenspartnerin, man hat nie mehr körperliche oder seelische Schmerzen, Wutausbrüche gehören der Vergangenheit an....), obwohl er sicherlich viel mehr Bücher verkaufen könnte, wenn er sich mehr dem Mainstream (Wunscherfüllung, Positives Denken, übernatürliche Kräfte, "Mega-Giga-Tantra-Sex") zuwenden und auf diesen Zug aufspringen würde.

Er gaukelt dem Leser auch nicht vor, dass es irgend einer anstrengenden Übung bedarf, um "erleuchtet" zu werden. Nein, es bedarf überhaupt keiner Übung. Man muss keine 30 Jahre Zazen im Lotus-Sitz machen und man darf sogar Currywurst mit Pommes essen, die Bildzeitung lesen u. DSDS im Fernsehen anschauen :-)

Vielmehr weißt der Autor mit ungeheuer einfachen aber aufrüttelnden Worten daraufhin, dass jeder schon "Das" ist und dass es absolut keinen Unterschied macht, ob man jetzt "Ich bin nicht erleuchtet", "Ich bin erleuchtet" oder "Ich gehe jetzt auf die Toilette" denkt. Alles einfach nur gleichwertige Gedankenbilder, welche in Dem erscheinen und keiner, der diese Gedanken kontrollieren oder abschalten könnte oder müsste.

Unbedingte Leseempfehlung!!!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 2, 2010 11:38 AM CET


Seite: 1