wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Backmaus > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Backmaus
Top-Rezensenten Rang: 4.719.266
Hilfreiche Bewertungen: 64

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Backmaus "bacmon2" (Heidelberg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Operation Grünes Feuer
Operation Grünes Feuer
von Rainer Breuer
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HUMORVOLLE ACTION MIT GRIPS ..., 30. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Operation Grünes Feuer (Taschenbuch)
Ich hab mir zu Weihnachten Elisabeth Hermann- Das Kindermädchen und Sebastian Fitzek- Amokspiel schenken lassen. Beide Bücher SUPER.
Aber dennoch muss ich sagen, dass Roland Herden mir mal was ganz neues geboten hat. Spannende Action mit viel Humor aus deutschen Landen. Schwerpunkt. Duisburg, Mühlheim, Düsseldorf mit Fulminanten Showdown in dem Schweizerischen Luzern- Echt super.

Die Bundesdruckerei benutzt peinlicherweise eine Druckplatte aus vergangenen Tagen für die Herstellung ihrer 100 EUROSCHEINE. Diesen Fehler bemerken sie aber erst, als die Scheine bereits in den Bundesbanken
in NRW liegen. Ausgestattet mit echtem Papier und gültiger Seriennummer lagern sie nun da ...
Agenten des Bundesnachrichtendienstes sollen das Geld in aller Stille eingesammeln und vernichten.
In NRW gestaltet sich der anfänglich plausible Plan aber eher schwierig, denn der Gängsterkönig "PRINZ" luchst dem BND Agent RENÈ SILBER einen kompletten Geldtransporter mit über 90 Millionen Euro ab und schafft es, es sogar noch so zu drehen, dass alle Welt glauben muss SILBER habe das Ding gedreht. Dieser findet das nun aber gar nicht witzig und setzt zu einer fulminanten Verfolgungsjagd an, bei der er nicht nur auf alte Freunde verläßt, sondern auch auf seine große Liebe ANNA.
Doch der Prinz ist nicht minder gewieft und setzt die Profikillerin ALEX und den stummen Bodyguard KOLJA dagegen. Das macht er aus guten Grund, denn er hütet ein Geheimnis welches Europa verändern soll...

Das Buch erklärt am Anfang alles und dann geht die Post ab. Es ist fast so, als würde das Buch tief Luft holen, um nacher alles zu geben. Echt toll. Durchlaufend geprägt ist das Werk aber von einer Menge Humor. Lustig ist das Dankeswort. Da grüßt der Autor MATTHEW REILLY.
Von mir 5 Sterne


Driver: Roman
Driver: Roman
von James Sallis
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jeder Satz ein Schlag in den Magen ...., 19. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Driver: Roman (Gebundene Ausgabe)
... so spricht die Presse über dieses Buch ... und sie haben Recht.

Da gibt es Driver, den Stuntfahrer, der ab auch an auch mal den rechten Pfad verläßt, um sich bei Diebeszügen, als Fahrer von Fluchtwagen etwas dazu zu verdienen. Bis er eines Tages einen Auftrag annimmt der doch nicht so klar zu sein scheint, wie es Anfangs den Eindruck gemacht hat. Er kann entkommen und als er dem Gangsterboss die Beute übergeben möchte, wird er dafür zum Dank auch noch gehetzt. Aber da versteht Driver nun gar keinen Spaß und dreht den Spieß mal um... HAMMERHART. Er begegnet seinen Gegnern kurz und hart. Es gibt neben den vielen Toten auch immer wieder Rückblenden die viel über Driver erzählen. Dem Jungen aus dem Waisenhaus, der seine Mutter vermisst und Driver heißt ...

Das ganze Buch ist Megacool. Es ist klein aber fein. Sprich 160 Seiten, mit äußerst nettem Cover. Ein schönes Present.

Wer Illka Remes (Die Geiseln) und Roland Herden (Operation Grünes Feuer) mag wird Driver lieben.

5 Sterne von mir. Würde es 10 geben, würde ich mich beschweren warum es nicht 20 gibt. Dieses Buch M U S S ein Spannungsfreak besitzen.


Das Kind: Psychothriller
Das Kind: Psychothriller
von Sebastian Fitzek
  Gebundene Ausgabe

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön gemacht ...gute Idee, 14. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Kind: Psychothriller (Gebundene Ausgabe)
...also wer Fitzek seid "Die Therapie" und "Amokspiel" kennt, weiss, dass nichts so ist, wie es scheint und darauf stellt sich der geneigte Leser natürlich ein...

Da gibt es einen Anwalt, der sich von seiner Exfreundin überreden läßt sich die Geschichte eines schwerkranken Jungen anzuhören, der behauptet schon mal gelebt zu haben. Bis hier nichts besonderes. Nun behauptet er aber, er sei` in früheren Tagen ein Mörder gewesen. Und als der Anwalt, mit Hilfe eines ehemaligen Mandanten, tatsächlich eine Leiche nach der anderen findet schließt die Polizei den Jungen an den Lügendetektor an, der auch noch bestätigt, dass der Junge die Wahrheit sagt...und am Schluß hängt der Anwalt mehr drin als ihm lieb ist ....
Abgefahren, absolut abgefahren.
Die Dialoge sind super und nicht so verquarzt, der Junge wird sprachlich gut rübergebracht und die Polizei ist absolut doof ...
Kurzum ein Superbuch. Kurzweilig und bequem wegzulesen.

Ähnlich wie: Elisabeth Hermann- Das Kindermädchen/ Roland Herden-Operation Grünes Feuer oder Ilkka Remes -Die Geiseln

weiter so Herr Fitzek


Das Kindermädchen
Das Kindermädchen
von Elisabeth Herrmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal ganz was Neues ...., 3. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Kindermädchen (Taschenbuch)
Ob wohl ein Teil der sehr spannneden Geschichte in den Tagen des zweiten Weltkrieges angesiedelt ist, bietet die Geschichte sehr viel Neues und findet in den Tagen der Gegenwart in Berlin seinen absoluten Höhepunkt.
Da möchte zu einen eine Familie nicht wahrhaben dass ihre Vorfahren Zwangsarbeiter beschäftigt hat und zum anderen gilt es herauszufinden was sich in den letzten des Krieges im Luftschutzkeller abgespielt hat.

Das Buch geht sensibel, aber dennoch mit einem Schuss Humor mit den Thema um...Spannung vom Edelsten, gespickt mit intelligentem Dialogen und mitreissenden Beschreibungen erwartet einen.
Am besten zwei Bücher auf einmal bestellen (Amokspiel z.B), weil man wird dieses Buch in max. vier Tagen durch haben.
Ebenso spannend, wie Illka Remes oder Roland Herden kommt diese deutsche Autorin daher. Ich hoffe da wird noch mehr kommen.


Kalteis. Roman
Kalteis. Roman
von Andrea M Schenkel
  Broschiert

1 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ganz nett .., 10. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Kalteis. Roman (Broschiert)
Alle Zeitungen schreiben, wie gut es sei`.
Nun denn, denk man sich und kauft es. Man möchte deutschen Autoren außer Jürgen Juretzka, Roland Herden und Jacques Berndorf ja auch mal `ne Chance geben.

Zum Glück ist es schon mal etwas dicker als der Vorgänger, aber so viel besser ist es nicht. Die Handlung ist simpel, weil sie ja auf einen wahren Fall basiert und der Leser merkt schon, dass die Autorin einem Faden folgt. Der Schluss ist auch klar und bietet keine große Überraschungen.

nett eben, mehr nicht.

von mir für die Idee 4 Sterne


Blutglocke: Thriller
Blutglocke: Thriller
von Ilkka Remes
  Taschenbuch

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thriller der gehobenen Klasse - mit Doppelwow-Effekt, 28. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Blutglocke: Thriller (Taschenbuch)
Also ich bin absolut überzeugter Roland Herden, Alan Folsom und Rollins Fan.
Aber was Illka Remes hier mit Blutglocke" gezaubert hat ist echt ein Hammer.

Remes verlässt die skandinavischen Gefilde und lässt diesmal Deutschland Mittelpunkt seiner
grandiosen Geschichte sein. Was hier schon mal außerordentlich ist, das der Autor sich vorher genaustens über politische Vergangenheit Deutschland informiert hat, um dann drum herum seine Geschichte zu spinnen. Mit Vergangenheit meine ich jetzt nicht die ausgenudelte Nazizeit. Nein, Remes lässt noch mal Revue passieren was die Schmidt Ära damals vollbracht hat, um einem zu verdeutlichen wie die Deutsche Politik tickt oder worauf es in der BRD ankommt, wenn das Volk den Bundeskanzler wählt. Hauptsächlich spielen die Scenen in Berlin und auch da merkt der geneigte Leser, das Remes hier nicht irgendwas erzählt. Er muss die Stadt wohl vorher genaustens studiert haben. Aber nun zur Handlung.

Der Sprössling einer russischen Mafiafamilie möchte den Tod seiner geliebten Mutter rächen, welche bei einer Razzia in Berlin von deutschen Polizisten erschossen worden ist.
Zum Zeichen seiner Macht lässt er erstmal den deutschen Innenminister hinrichten. Als nächstes will er einen unfassbaren Plan umsetzen. Er will den nächsten Bundeskanzler bestimmen, um Deutschland in seine Gewalt zu bringen. Zunächst hört sich das etwas abgefahren an. Aber dann lässt er Dinge heranreifen, die einen zu anderem Denken bewegen.
Er bringt einen Werbefilmer in seine Gewalt und lässt einen Kurzfilm fertigen der allen Menschen in Europa suggeriert in Russland wäre eine unheilbare Epidemie ausgebrochen.
Das Untermauert dann auch, das er deutsche Politiker unter anderem auch den Bundeskanzler mit einem Virus infiziert. Als sich die Reihen der deutschen Politik gelichtet haben kommt ein Schachzug der besonderen Klasse zum Einsatz. Der Umweltminister, den der Russe mittels alter KGB Akten erpresst und fest im Griff hat, steht in Begriff Bundeskanzler zu werden.
Alles läuft soweit super. Wären da nicht die Ermittler, die ihm langsam auf die Schliche kommen und einen Ökobauerhof in der Nähe Berlins hochgehen lassen, um dem Zauber ein Ende zu bereiten. Nur hat der Russe auch noch einen unglaublichen Joker in der Hand. Ein Flugzeug bestückt mit einem Virus, der ganz Berlin ausmerzen wird ...

Wow, wow, wow...
Alles super. Ich sehe gerade die Buchkritik unter mir ist sehr, sehr streng. Alle Thriller sind etwas überzogen, um einen das fürchten zu lehren. Warum auch nicht.
Remes behält aber eine gute Balance und führt einem noch mal Lehrreich vor Augen, wie die Presse und Politik, die Menschen leiten können, wenn auch nicht immer in die richtige Richtung.
Von mir 5 Sterne


Amokspiel
Amokspiel
von Sebastian Fitzek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EIN MEISTERWERK, 19. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Amokspiel (Taschenbuch)
Nach all den Romanen von, Linwood Barclay, Illka Remes, Roland Herden und Matthew Reilly, habe ich mich nun mal an das zweite Werk des Deutschen Sebastian Fitzek gemacht und muss sagen, dass es wahrlich Meisterwerk ist.

Meine Herren ist das Spannend. Ein scheinbar Irrer nimmt einen kompletten Radiosender als Geisel und möchte ein Gespräch mit seiner Freundin haben. Aber so irre scheint der Mann nicht zu sein, denn alles ist bis in letzte geplant und die Einsatztruppe kommt nicht an ihn heran. Seinen Wunsch, die Freundin ans Mikro zu holen, würden sie gern nachkommen, doch diese ist seit 6 Monaten v e r s t o r b e n.
Was nun folgt ist einen Achterbahnfahrt für die Nerven. Menschen sterben, die gar nicht tot sein sollten und Menschen leben, die tot sein sollten. Und letzten Endes spielt die Staatsanwalt falsch, weil die Mafia aufeinmal mit ist von der Partie. Wäre das Buch ein Film, dürfte man noch nicht mal auf die Toilette gehen, aus Angst was zu verpassen. Aber das Buch könnt ihr ja überall mit hin nehmen und das Ding lest ihr in zwei Tagen alle weg.

Von mir 5 Sterne und zur Erinnerung es gibt noch "Die Therapie" von Sebastian Fitzek


Ohne ein Wort
Ohne ein Wort
von Linwood Barclay
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Thriller, so wie er sein sollte: Schnörkellos, 19. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Ohne ein Wort (Taschenbuch)
ich hatte mir einen dreierpack für den sommer geholt.
ilkka remes-blutglocke, roland herden- nibelungen rallye und dieses hier ohne ein wort von linwood barclay

Was soll ich sagen?? S u p e r. Jedes Buch ein Treffer.

Am Anfang dachte ich, naja vielleicht etwas übertrieben, dass nun als
Sensation zu bezeichnen, doch dann geht es los...schlag auf schlag werden
einem neue spannende Ungereihmtheiten aufgetischt, die einen verzweifeln und mitreissen lassen.
Ein Thriller so wie er sein sollte.
Schön ist auch, das dieses Buch ohne schnörkelige Sprache auskommt.
Ich habe gesehen, dass hier manche über den Schluß nörgeln.
Aber hier gilt die Regel, man kann es ja nicht jedem Recht machen. Ich fand es zumindestens plausibel und nicht an den Haaren herbei gezogen.
Ich hoffe, nach diesem Debut kommt noch mehr von Linwood Barclay.
Von mir 5 wohl verdiente Sterne


Höllensturz: Thriller
Höllensturz: Thriller
von Ilkka Remes
  Taschenbuch

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenbuch mit Superspannung, 7. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Höllensturz: Thriller (Taschenbuch)
Nach Allan Folsom (Stunde der Vergeltung) und Roland Herden ( Nibelungen Rallye) konnte mich nun schon zum zweiten Mal Illka Remes mit grenzeloser Spannung begeistern.

Vorab sei` gesagt, dass es sich hierbei um einen finnischen Krimi handelt. Ich musste mich etwas rein lesen, weil ich Ortsnamen und Personen nicht gleich als solche erkennen konnte. Aber wenn man drin ist, geht die Post ab.

Als drei Frauen einer Glaubensgemeinschaft nach einander auf das brutalste erschossen aufgefunden werden, macht sich die hiesige Polizei schnell daran einen Serientäter zu suchen.

Jetzt kommt allerdings dazu, dass eine Bibelforscherin aus dem Ort im Irak entführt wird und ungewöhnlicherweise der Mossard stark an ihrer Freilassung interessiert ist.

Jetzt fügen sich seltsame Dinge zusammen und aus dem vorerst "dörflichen Fall" wird ganz schnell ein internationale Verwicklung.

Denn es kommt ans Licht, das die Bibelforscherin auf eine äußerst wichtige Spur gestoßen ist, die den christlichen Glauben in ein anderes Licht stellt und das Judentum anders erscheinen lässt.

Hat die Bibelforscherin einen Abend vor ihrer Abreise den drei Frauen erzählt was alle Welt bald wissen sollte und der Mossard hat die drei Frauen beseitigt?

Oder war es schlicht und ergreifend eine alte Rechnung, die beglichen werden sollte?

Die Rätsel werden auch nicht weniger, als die Geisel bei einer Videoaufzeichnung, bei der sie um ihr Leben betteln soll, nicht den Namen des Außenminister Finnlands nennt, sondern einen Ort in ihrer Kleinstadt, den Teufelsberg. ( G E N I A L )

Ihren Entführern entgeht dieses, den Leuten sie auf ihre Freilassung warten, allerdings.

Eine Schnitzeljagd vom Edelsten beginnt. ( S P A N N E N D )

Was treibt die Entführte dazu in ihrer Lebensgefahr noch Spielchen mit ihren Entführern zu machen.

Jetzt will jeder zuerst die Geisel befreien, aber auch nur weil sie eine Schriftrolle mit brisantem Inhalt bei sich hat.

( S U P E R S P A N N E N D )

Während die Profilerin Johanna in Finnland versucht die Stellung zu halten macht sich Timo Nortamo daran die Geisel noch vor dem Mossard zu befreien. Hilfreich ist es hierbei nicht, dass der Ehemann der Entführten dabei nicht von seiner Seite weicht. ( MEGASUPERSPANNEND )

Und wenn man jetzt denkt, das war es, dann zeigt REMES seinen Lesern eine lange Nase und setzt zu einem furiosen Showdown in Finnland an, der zeigt was noch hinter dieser Geschichte steckt. W O W.

Remes gibt hier in dieser komplexen, aber nicht konstruierten Geschichte wirklich alles.

Hätte der Verlag den Klappentext etwas anders gestaltet, wäre das Buch noch ein größerer Erfolg. Denn die These, die Remes bezüglich der Schriftrolle hat, ist in der Tat sensationell.

Aber auf der anderen Seite profitiert der Leser von dem unerwarteten Knallbonbon.

VON MIR VERDIENTE FÜNF STERNE.


Creepers: Thriller
Creepers: Thriller
von David Morrell
  Taschenbuch

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnörkellose Spannung & Action ...super gemacht ..., 10. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Creepers: Thriller (Taschenbuch)
Nach Illka Remes( Ewige Nacht) Alan Folsom ( Übermorgen ) und Roland Herden (Wer stirbt schon gern für Schokolade? )

hab ich nun mal was von Davis Morrel gelesen, dem Erfinder von RAMBO.

Ich muss sagen, das Buch hat mich nicht enttäuscht.

Einmal angefangen M U S S man es bis zum Ende lesen. Ich hab zwei Tage gebraucht, aber auch nur weil ich zwischendurch auch mal arbeiten sollte.

Eine Gruppe von modernen Abenteurern macht sich auf um unter Verschluss gehaltene Gebäude zu Entern. Egal ob es alte Krankenhäuser, vergammelte Kaufhäuser oder veraltete Flughäfen sind. Die Vergangenheit fasziniert die Gruppe. Bestehend aus einem Professor und ehemaligen Studenten. Neu ist diesmal nicht nur, dass sie in ein verlassenes Hotel einsteigen. Nein, nun wird sie auch noch ein Reporter begleiten, der das Phänomen der Creppers ergründen möchte.

Kaum im Hotel eines ehemaligen Millionärs angekommen, welches seid 30 Jahren leer steht. Beginnt eine Achterbahnfahrt vom Übelsten. Denn im Inneren werden sie bereits erwartet. Von Mördern die etwas rauben wollen und von einem Bewohner der nie ausgezogen ist. Hinaus in die Freiheit können sie allerdings nicht. Draußen tobt ein Hurrikan.

Dazu kommt auch noch, dass jemand bei den Creepers nicht mit ganz sauberen Karten spielt und seine Gruppe immer tiefer reinreitet. Denn er weiß etwas mehr ... Kein Kunststück: Er ist nämlich im Besitz eines alten Tagesbuchs ... und das gehört dem ehemaligen Eigentümer.

Überleben werden nicht alle.

Die Geschichte ist ein absoluter Hammer. Immer wenn man denkt: "Boar Wow, es geht nicht mehr weiter. Alles ist aus." Setzt Morrel immer noch einen drauf. W A H N S I N N

Es besticht durch seine schnörkellose Spannung, die sich nichts auf Biegen und Brechen aus den Fingern saugt. Wie gesagt: Alles kommt Knall auf Fall und Zeit luftzuholen hat man kaum. Das müsst Ihr lesen.

Von mir 5 Sterne


Seite: 1 | 2