Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Monika Pasiecznik > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Monika Pasiecznik
Top-Rezensenten Rang: 2.913.718
Hilfreiche Bewertungen: 8

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Monika Pasiecznik

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die digitale Revolution der Musik: Eine Musikphilosophie (edition neue zeitschrift für musik)
Die digitale Revolution der Musik: Eine Musikphilosophie (edition neue zeitschrift für musik)
von Harry Lehmann
  Broschiert
Preis: EUR 19,95

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für alle, die sich für Neue Musik interessieren!, 23. Januar 2014
Die große Attraktivität von Harry Lehmanns Musikphilosophie sehe ich darin, dass ihre Ideen aus der aktuellen musikalischen Praxis hergeleitet sind. Der von ihm eingeführt Begriff der "relationalen Musik" ist für das Verständnis der heutigen Situation extrem wichtig. Wenn Komponisten ihre Musik in Relation zu Bildern, Konzepten, Texten oder Objekten stellen, setzen sie sich immer noch dem Vorwurf aus, keine 'reinen musikalischen Ideen' entwickelt zu haben. Dieser Vorwurf ist aber nur zutreffend, wenn man Musik von einer „Idee der absoluten Musik“ her versteht, die selbst – was Harry Lehmann betont – ein historisches Konzept ist und zur Neuen Musik Anfang des 21. Jahrhunderts immer weniger passt. Denn Musik ist nicht nur einfach klingende Materie, sondern auch eine persönliche Weltreflexion. Die aktuelle Neue Musik liefert eine Unmenge von Beispielen für „relationale Musik“ die eine Antithese zur „absoluten Musik“ sind. Das Buch macht diesen sich abzeichnenden Paradigmenwechsel von der absoluten zur relationalen Musik deutlich und nachvollziehbar.
Pflichtlektüre für alle, die sich für Neue Musik interessieren!


Seite: 1