Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Drive-by > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Drive-by
Top-Rezensenten Rang: 61.080
Hilfreiche Bewertungen: 108

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Drive-by

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Miami Vice - Die komplette Serie [30 DVDs]
Miami Vice - Die komplette Serie [30 DVDs]
DVD ~ Don Johnson
Wird angeboten von Celynox
Preis: EUR 59,00

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich will Miami Vice ab 18 mit deutscher Tonspur, 14. Februar 2012
Leider ist die TV-Serie Miami Vice mit deutscher Tonspur bisher nur als FSK ab 12 (und teilweise FSK 16) erhältlich.
Dabei wurden in den Episoden einige Minuten rausgeschnitten. Manchmal sogar so stark, dass man der Handlung nicht mehr richtig folgen kann. Die Krimiserie lebt aber gerade von dem harten Kontrast aus bunter Glamour-Welt und expliziter Action.
Ich bin eine erwachsene Person und will die Serie auf deutsch so sehen wie sie von den Produzenten und Autoren gedacht war. Die bisherigen DVDs sollen wohl auch für Kinder sein, aber das funktioniert offensichtlich nicht.
Ob man für das ungeschnittene deutsche Miami Vice die alten Tonspuren mit neuen ergänzt oder sie ganz durch neue ersetzt, ist für mich nicht so wichtig, solange es gut gemacht wird. Die Serie "Ein Colt für alle Fälle" (ebenfalls aus den 80ern) wurde für die ungeschnittenen DVD-Veröffentlichungen neu synchronisiert (sogar mit den Originalsprechern).

Die Schnitte in Miami Vice sind auch teilweise sehr unprofessionell und auffällig vorgenommen worden. Zum Beispiel in der 2. Folge der 1. Staffel ("Pakt mit dem Teufel") wurde Mitten im Satz geschnitten, der Polizeichef sagt: "Er ist an die frische Luft gegangen und hat seine Frau angerufen, ging dann in die Herrentoilette und hängte" SCHNITT. Man sieht dann die betroffenen Gesichter von Crockett und Tubbs.

So wie Miami Vice zur Zeit angeboten wird macht es wenig Spaß. Miese Schnitte verderben die Serie.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 23, 2012 7:21 PM CET


Star Wars: Jedi Knight 2: Jedi Outcast
Star Wars: Jedi Knight 2: Jedi Outcast
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 20,40

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwacher Anfang, danach sehr guter Spielverlauf, 12. Februar 2012
"Star Wars: Jedi Knight II - Jedi Outcast" ist ein Action-Adventure und teilweise Ego-Shooter aus dem Jahr 2002. Die ersten Missionen muss man sich noch mit Schusswaffen durchschlagen. Dieser Abschnitt macht kaum Spaß. Danach bekommt man endlich die Jedi-Kräfte plus Lichtschwert (3. Person Perspektive) und es kommt richtig Star Wars Stimmung auf.

Der Einsatz der verschiedenen Jedi-Fähigkeiten per Tastatur ist gelungen. Man erhält im Laufe des Spiels immer mehr Jedi-Macht, also stärkere Fähigkeiten. So kann man z.B. später den Gegner mit dem Jedi-Geistestrick so beeinflussen, dass er seine Verbündeten angreift oder den Gegner mit dem Würgegriff in die Tiefe stürzen. Die Animationen und Kommentare der Gegner sind dabei sehr authentisch. Mit dem Lichtschwert kann man die Schüsse der Gegner zunächst blocken und später sogar zurückschicken. Man muss aber auch gegen Feinde kämpfen die ebenfalls Lichtschwerter und entsprechende Fähigkeiten besitzen. Die Lichtschwert-Duelle sind gut, aber zum Teil wird der Sieg vom Zufall bestimmt.

Die Handlung spielt ein paar Jahre nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter". Man bekämpft (zeitweise an der Seite von Luke Skywalker und Lando) einen ehemaligen Jedi, der sich für überlegen und schwächere Jedi für unwürdig hält. Daher hat er sich der dunklen Seite zugewandt und will nun alle schwachen unwürdigen Jedi auslöschen.

Positiv:

+ Jedi-Kräfte, Lichtschwert, viele Schusswaffen
+ unterhaltsame Handlung
+ sehr gute deutsche Synchronisatiion
+ gute Hintergrundmusik (die originale Musik aus den Kinofilmen)
+ gute Grafik für 2002

Negativ:

- erste Level sind langweilig, erst ab Erhalt der Jedi-Kräfte (plus Lichtschwert) macht es Spaß


Star Wars Jedi Knight II: Jedi Academy
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Academy

4.0 von 5 Sternen Nicht ganz so gut wie der Vorgänger, 12. Februar 2012
"Jedi Academy" (2003) ist der Nachfolger von "Jedi Knight II - Jedi Outcast" (2002). Obwohl Jedi Academy dem Vorgänger sehr ähnlich ist, ist es insgesamt etwas schwächer. Vieles wurde einfach nur kopiert und die wenigen Neuerungen sind meist eine Verschlechterung. So wurden neue Jedi-Fähigkeiten (Macht-Absorption, -Schutz und -Entzug) eingeführt, die keinen Spaß machen und zudem häßlich aussehen. Das "Macht-Gespür" ist eine nette Abwechslung, wird aber kaum gefordert. Die Spielfigur ist ein neuer Jedi-Schüler bzw. eine Schülerin. Die Bösen machen einen blassen Eindruck.
Wie in Jedi Outcast sind die Lichtschwert-Duelle gut, aber auch hier wird der Sieg zum Teil vom Zufall bestimmt. Dafür gibt es Combos. Die Grafik sieht fast genau wie die vom Vorgänger von 2002 aus.

Positiv:

+ Auswahl: Geschlecht und Aussehen der Spielfigur, Lichtschwert-Stil und -Farbe, gute oder böse Seite
+ insgesamt gute deutsche Synchronisation
+ gute Hintergrundmusik (die originale Musik aus den Kinofilmen)

Negativ:

- schwache Handlung
- schlechte neue Jedi-Fähigkeiten (Macht-Absorption, -Schutz und -Entzug)


James Bond 007 - Liebesgrüsse aus Moskau
James Bond 007 - Liebesgrüsse aus Moskau
Wird angeboten von "Händlershop von Softland 2011 (Alle Preise inkl. Mwst.) -ABGs, Garantiebedingungen & Widerrufsbelehrung finden Sie unter Verkäuferhilfe"
Preis: EUR 13,80

3.0 von 5 Sternen Sean Connery ist James Bond, 8. Februar 2012
In diesem 3. Person Shooter aus dem Jahr 2005 bekommt man die Gelegenheit den ersten James Bond in Form von Sean Connery zu spielen. Durch die detailreichen Schauplätze und die orchestrale Musik (Kompositionen von John Barry) wird die Atmosphäre der Filme aus den 60ern sehr gut wiedergegeben. Die Handlung aus dem Kinofilm wurde für das Spiel teilweise leicht verändert und zugunsten der Action erweitert.

In den meisten Missionen bekämpft Bond mit verschiedenen Handfeuerwaffen und seinen Spezialgeräten die sowjetischen Gegner. Obwohl die Gegner per Knopfdruck automatisch erfasst werden, kann man zusätzlich den sogenannten "Bond-Fokus" einsetzen. Dabei wechselt man blitzschnell in die Ego-Perspektive (wobei etwas an den Feind herangezoomt wird) und zielt dann frei. Das ermöglicht präzise Schüsse z.B. auf die Granate des Gegners, so dass sie direkt bei ihm und seinen Begleitern explodiert oder eventuell auf das Funkgerät, mit dem der Gegner sonst Verstärkung gerufen hätte. Kopfschüsse sind zwar auch möglich, aber die Gegner tragen oft Helme, so dass man meist mehrmals schießen muss.

Die Spezialgeräte sind in den Missionen eine angenehme Abwechslung. So kann man u.a. ferngesteuerte Mini-Helikopter, Raketenrucksäcke, Schall-Manschettenknöpfe und Giftpfeile benutzen. Ein Giftpfeil verwirrt den getroffenen Gegner, so dass er seine Verbündeten angreift. Im Spielverlauf fährt man auch den Aston Martin DB5, der mit einem Maschinengewehr und Raketen ausgerüstet ist.

Positiv:

+ "Bond-Fokus"
+ Spezialgeräte (z.B. Mini-Helikopter, Raketenrucksäcke, Giftpistole)
+ gute Handlung
+ sehr gute Hintergrundmusik (Kompositionen von John Barry)
+ gute deutsche Synchronisation (sehr gute englische Synchronisation)
+ gute Grafik für 2005

Negativ:

- fast nur Missionen in denen man seine Gegner mit Handfeuerwaffen ausschalten muss
- etwas kurzes Spiel (Spiellänge leicht unterm Durchschnitt)


James Bond 007 - Alles oder Nichts
James Bond 007 - Alles oder Nichts
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 18,85

4.0 von 5 Sternen Abwechslungsreicher 3. Person Shooter, 7. Februar 2012
2004 erschien der 3. Person Shooter "Alles oder Nichts" in dem man Pierce Brosnan als James Bond spielt. Das Spiel zeichnet sich durch viele abwechlungsreiche Missionen aus. In den einzelnen Missionen gibt es sogenannte "Bond-Momente". Das sind Gelegenheiten, die man nutzen kann und die typisch für Bond sind, wie z.B. eine spektakuläre Abkürzung nehmen.

Positiv:

+ abwechslungsreiche Missionen (Schießen (am häufigsten), Schleichen, Autos, Motorrad, Helikopter, Panzer)
+ "Bond-Momente"
+ oft gute Hintergrundmusik (selten Electro-Sounds, die austauschbar und unpassend für 007 klingen)
+ gute Grafik für 2004

Negativ:

- schwache Handlung (wird in den Szenen auch nur kurz und plump dargestellt)
- teilweise schlechte deutsche Synchronisation, keine englische Synchronisation enthalten!
- ein paar stark übertriebene Science-Fiction Geräte (unsichtbares Auto und unsichtbarer Anzug)


Zap Pow (Extended & Remastered)
Zap Pow (Extended & Remastered)
Wird angeboten von FastMedia "Versenden von USA"
Preis: EUR 27,80

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr gute Reggae Musik in miserabler Klangqualität, 28. Oktober 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zap Pow (Extended & Remastered) (Audio CD)
"Zap Pow" vom Label VP Records. Die CD hat fast alles: charismatisch klingende Stimmen, kreative Musiker und abwechslungsreiche gute Songs. Nur eins fehlt noch: gute Klangqualität.
Die Songs ertönen hier leider nur in einem harten und übersteuerten Sound.
Von jamaikanischen Bands wie z.B. Third World weiß ich, dass es Reggae aus den 70ern auch in guter Klangqualität gibt.
Am liebsten würde ich der wirklich wunderbaren Roots Reggae Musik von Zap Pow 5 Sterne geben, aber die miserable Klangqualität lässt höchstens 2 Sterne zu.


Bark at the Moon
Bark at the Moon
Preis: EUR 5,99

49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ACHTUNG!!! BETRUG!!!, 10. Februar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bark at the Moon (Audio CD)
Bark At The Moon ist ein großartiges Hard Rock-Album aus den 80ern. Doch wer glaubt hier das Original-Album von 1983 auf einer CD von 2002 zu hören wird bitter enttäuscht. Tatsächlich enthält dieses Produkt die Musik nur in veränderten Versionen!
In dem Song "Bark At The Moon" ertönen im Original ab ca. der 54. Sekunde per Synthesizer einige kräftige "Wellen", die dem Track das gewisse 80er-Jahre-Feeling geben. Aber in der neuen Version wurden die Wellen ganz übel kastriert (klingen jetzt sehr schwach und dumpf), sodass sie eher als Störung wahrgenommen werden. Außerdem wurde Ozzys lautes Lachen, das im Original mit Echo ertönt (ca. 43. Sekunde), zu einem einsamen leisen Lachen "demastert".
Ähnliches wurde auch bei anderen Tracks wie z.B. "Centre Of Eternity" und "Now You See It" verändert. Am Anfang von "Rock'N'Roll Rebel" wurde sogar das erste Gitarrensolo (0:16) entfernt!
Wenn die Veränderung von Originaltracks nicht explizit deklariert wird, muss man eindeutig von BETRUG sprechen!
Dieses Produkt von 2002 ist keine Remaster- sondern eine REMIX-VERSION!

Tipp: Wer verständlicherweise trotzdem nicht auf das sehr gute Album verzichten will, dem kann ich die remasterte "Bark At The Moon"-CD von 1995 empfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 29, 2013 11:46 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6