Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für markus-holzmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von markus-holzmann
Top-Rezensenten Rang: 5.682.529
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"markus-holzmann"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Taxi 3
Taxi 3
DVD ~ Samy Naceri
Preis: EUR 7,03

17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorfreude ist die schönste Freude, 20. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Taxi 3 (DVD)
Als ich gesehn habe, dass es den dritten Teil der Taxi-Reihe gibt, musste ich ihn mir sofort bestellen, da ich ein riesiger Fan der ersten beiden Teile bin. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, und so war es dann auch, als ich mir den dritten Teil ansah.
Ich war sehr enttäuscht, da der dritte Teil in keinster Weise auch nur annähernd an die ersten beiden Teile rankommt, was wohl auch der Grund dafür war, dass man ihn bei uns nicht im Kino sehen konnte.
Eine Zusammenfassung des Inhalts kann ich mir an dieser Stelle glaub ich ersparen...es geht einfach darum ein paar Gangster im Weihnachtsmannkostüm zu fangen, und mit der Story ist es wie mit der Pariser Metro. Man steigt irgendwo ein und irgendwo wieder aus. Man ist zwar genau da wo man hinwollte, hat aber keine Ahnung wie man hingekommen ist...die Bösewichte sitzen schließlich im Knast und alles zwischendrin ist nur dazu gedacht die Zeit rumzubringen.
So kommt es, dass die Szenen schlicht unlogisch aneinandergereiht sind und im Kontext überhaupt keinen Sinn ergeben. Dies zieht sich durch den kompletten Film und gibt einem den Eindruck, als ob der Regisseur absolut keine Ahnung gehabt hätte. Auch die gut inszenierten "Action"-Szenen können dies nicht wieder wett machen. Wobei es eigentlich nur eine einzige richtige, gut in Szene gesetzte Verfolgungsjagt gibt. Nämlich die ganz am Anfang, die aber leider mit der Story nicht das geringste zu tun hat. Der Film hat jeglichen Flair verloren. Die Eigenständigkeit, die ich bei den ersten beiden Filmen so mochte, weil sie sich dadurch vom ganzen Hollywood-Gedöns abgehoben haben, habe ich hier in kaum einer Szene wiederentdeckt. Von einer Spannungskurve ganz zu schweigen. Auch ist die finale Verfolgungsjagt nicht mal halb so aufregend wie das Spätprogramm bei Arte...und dass Daniel sein Taxi mal eben in ein regelrechtes Raupenfahrzeug mit Schneekattenantrieb verwandelt, wie es Pistenfahrzeuge haben...also bitte, was soll denn sowas??? Es juckt keinen, wenn'hier und da mal en Spoiler rausfährt, und dass inzwischen so gut wie jeder zweite Film nur so von Unrealem und Unmöglischem strotzt, daran hat sich der Kinobesucher gewöhnt...aber man kanns auch übetreiben. Ergo hat sich der Schluss, der bei mir übrigens ganz oben bei "enttäuschenden Szenen" steht, den Titel "Showdown" in keinster Weise verdient, da es einfach keiner ist.
Nach all der Kritik...Natürlich gibt es auch gute Seiten. Die Darsteller finde ich immer noch toll, vorallem Frederic und Samy, bzw Daniel und Emilien wie sie im Film heißen. Die meißten Witze kommen gut an und trösten etwas über die bis zum gehtnichtmehr ausgereitzten Charaktere hinweg, die allerdings gerade noch die Kurve gekriegt haben. Ansonsten gefallen hat mir natürlich noch Sly Stallone, der Mitsubishi Evo VII mit dessen Hilfe die Polizei vergeblich versucht Daniel zu verfolgen. Dann natürlich Daniels Peugeot 406 (abgesehen von dem Schneekettenkrampf zum Schluss)der wie ich finde einfach geil aussieht. Und natürlich nicht zu vergessen der Soundtrack...zwar nicht so gut wie im zweiten Teil, aber trotzdem sehr gut.
Fazit:
wenn man schon nicht mit der Story überzeugen kann (was bei solchen Filmen die Regel ist), dann sollte man wenigstens mit genialen Popcorn-Kino-Szenen den Zuschauern keine Zeit dazu geben über die miese Handlung nachzudenken, bzw sie dazu bringen darüber hinwegzusehen. Gelingt beides nicht, dann entsteht so ein Film wie "Taxi 3". Ein Film, dem man gerne 5 Sterne geben würde, da viele tolle Ansätze und viel Potenzial drinsteckt, was aber leider nur zu 5% ausgenutzt wurde. Deshalb langt es gerade noch so, und mit augenzudrücken weil die ersten beiden Filme so genial sind zu 3 Punkten. 1 für die Schauspieler, 1 für die Autos und 1 für den Soundtrack.
Wer es sich leisten kann und über diverse Mängel hinwegsieht, für den lohnt sich dieser Film um sich damit am ersten Weihnachtsfeiertag die Zeit zu vertreiben, oder für gemeinschaftliche DVD-Abende, bei denen die Filme doch eh etwas in den Hintergrund rücken...!


Seite: 1