Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Philipp Flenker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Philipp Flenker
Top-Rezensenten Rang: 500.146
Hilfreiche Bewertungen: 115

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Philipp Flenker (Düsseldorf)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
The Last Mortal Bond (Chronicles of the Unhewn Throne, Band 3)
The Last Mortal Bond (Chronicles of the Unhewn Throne, Band 3)
von Brian Staveley
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechtes Ende einer netten Trilogie, 23. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dies ist der dritte Teil der "Unhewn Throne" - Trilogie, und leider der Schlechteste.
Das erste Buch der Reihe hat mir unterm Strich am Besten gefallen. Altbekannte Fantasyelemente gut gemischt mit neuen Ideen - das war eigentlich eine gute Mischung. Leider hat sich der Autor in eine Ecke manövriert, aus der er sich nur unter Erschaffung größter Plotlücken herausschreiben konnte. Die Handlung aller dreier Hauptcharaktere ist in sich nicht schlüssig, passt nicht zu den etablierten Persönlichkeiten und dient einzig dem Ziel, die Story zu einem Ende zu führen.
Es ist schade zu sehen, wie der Kettral-Subplot an Gwenna übergeht, da der Jon Snow-Verschnitt Valyn nur noch damit beschäftigt ist, unwichtige Dinge zu tun. Kaden, eigentlich der interessanteste Charakter, verblasst vor der Tatsache, dass sich der Plot weit wegbewegt hat von dem, was in dem ersten Buch eigentlich angelegt war. Und die Schwester der beiden ist einfach nur eine unerträgliche Nervensäge - was gut zu Staveleys männderominierten Weltbild passt.

Darüber hinaus zieht sich das Buch wie zäher Kaugummi. So wird über Seiten hinweg ein Gefängnis etabliert, welches absolut ausbruchssicher ist - nur um dann auf wenigen Seiten einen Charakter zu etablieren, der dann doch aus genau diesem Gefängnis ausbrechen kann und dabei, ich möchte nicht zu viel verraten, Dinge vollbringt, die den Wächtern mindestens sofort, wenn nicht aber kurz darauf auffallen müssten - was natürlich dem hastig gestrickten Plot nicht entgegen kommt und daher nicht passiert. Über Seiten wird dann ein eher unwichtiges Dilemma entsponnen, Für und Wider abgewogen, die Argumente mal auf links, dann wieder auf Rechts gedreht und dann schließlich eine Entscheidung getroffen, die schon auf Seite 1 des Kapitels absehbar war. Augenrollend liest man weiter.

Neben den Plotholes, denen man vielleicht noch verzeihen könnte, weil sie mit der Vollendung des Werkes zu tun haben, gibt es auch noch klaffende Lücken, die einem die Haare zu Berge stehen lassen. Erinnert sich noch jemand an das erste Buch, wo Leaches selten waren, verachtet wurden und - vor allem - ihre Kraftquelle um jeden Preis beschützen? Nun, in diesem Buch ist gefühlt jeder Zweite ein Leach, was irgendwie jeder ahnt aber nicht schlimm findet, und die Kraftquelle kann der jeweilige Charakter innerhalb weniger Absätze treffsicher erraten. Das Konzept der Leaches entpuppt sich also als trauriges Plot Device um Gegner selektiv stärker oder schwächer zu machen.

Was ich persönlich echt schade finde, ist, dass die Reihe so vielversprechend angefangen hat. Daher ist es wirklich sehr ärgerlich und traurig, dass sie so enden muss.


Rettungswagen Simulator 2014
Rettungswagen Simulator 2014
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 20,93

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vier Sterne, 20. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Rettungswagen Simulator 2014 (Computerspiel)
Nachdem ich den ersten Titel gespielt habe, bin ich mit dem zweiten im großen und ganzen ganz zufrieden. An einigen Stellen hat sich das Spiel spürbar verschlechtert, es gibt aber immer noch einige Macken im Spiel, die sich hoffentlich mit einem Patch einstellen. Für den Preis bin ich aber ganz zufrieden und kann das Spiel für Simulatorenfreunde nur weiter empfehlen.

Daher für Simulatorenspieler Vier Sterne.


Game of Thrones - Staffel 1 (limitierte Erstauflage mit Fotobuch) [5 DVDs]
Game of Thrones - Staffel 1 (limitierte Erstauflage mit Fotobuch) [5 DVDs]
DVD ~ Sean Bean

4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut klasse, 8. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kann mich meinen nahen Vorrednern nur anschließen, eine liebevolle Verfilmung der grandiosen Bücher. Die Edition kommt Wettig daher, keine Altersfreigabe-aufdrucke, der Fotoband ist toll, das DVD-Menü sehr schön, die Bildqualität fabelhaft, und an Tonspuren und untertiteln herrscht kein Mangel.

Selbst meine Freundin, ausgemachter Fantasymuffel, konnte sich nach der ersten Folge für den Stoff begeistern...


Philips HTS7202/12 2.1 3D Heimkinosystem (Blu-ray, 440 Watt, HDMI, Upscaler 1080p, USB 2.0)
Philips HTS7202/12 2.1 3D Heimkinosystem (Blu-ray, 440 Watt, HDMI, Upscaler 1080p, USB 2.0)

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hardware (fast) top, Software mittelmäßig, Kundenservice eine Katastrophe, 18. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich besitze mein HTS nun seit ca. 2 Wochen und möchte einmal meine Erkenntnisse als Rezension hier hinterlegen.

1) Die Hardware
======================
Die Hardware ist fast perfekt.
- Die Kabel sind lang genug (kann eine andere Rezension nicht nachvollziehen!)
- Anschlussstecker sind leider (wie so oft üblich) proprietär, wenn die Kabel nicht reichen sollten muss man also selbst Hand anlegen.
- Der Ton ist äußerst gut! Nicht nur ein schöner Bass, sondern auch gute Mittel- und Hochtöne
- Das Hauptgerät incl. Player sieht gut aus, der Lüfter bzw. das Laufwerk sind im laufenden Betrieb praktisch nicht zu hören.
Allerdings gibt es drei Makel:
- Der größte Fauxpas ist, dass das Display am HTS *oben* angebracht ist. Es ist vom Sofa also nicht ablesbar! Zwar lassen sich viele Funktionen via HDMI steuern, möchte man aber einfach nur den Eingangskanal ändern (z.B. auf Radio), muss man dazu aufstehen.
- Das Hauptgerät ist ziemlich tief, es passt dadurch nur so gerade auf das TV-Möbel. Zu den in der Produktbeschreibung angegebenen Maßen muss noch etwas Platz für die Kabel gerechnet werden.
- Die Verkabelung für das Dock ist recht rätselhaft: Es geht ein Kabel zum HTS, ein zweites (Composite-)Kabel allerdings zum TV! Wer keinen Composite-Eingang am TV hat, kann das Dock also nicht für Videos nutzen. Außerdem ist das Kabel viel, viel zu kurz! Es reicht gerade mal, um das Dock neben dem System zu platzieren (Dann reicht aber ggf. das Kabel zum TV von der Länge nicht mehr)

2) Die Software
=======================
Die Software ist mittelmäßig bis schlecht.
- Die absoluten Grundfunktionen, nämlich das Anschauen von Discs oder von NetTV, funktionieren wie erwartet und ohne Probleme.
- NetTV ist einigermaßen umständlich zu bedienen, die On-Screen-Tastatur (z.B. beim Eingeben vom W-Lan-Passwort) ist nur sehr fummelig zu bedienen.
- Das Design und Handling der Software erinnert an die späten 90'er, und ist in einer Zeit von iPhones und Tablets nicht mehr zeitgemäß.
- An einigen Stellen ist die Software nicht besonders gut durchdacht. Möchte man z.B. nur Radio hören und schaltet das HTS ein, dann schaltet sich über HDMI-CEC auch der Fernseher ein. Schaltet man diesen aus, schaltet sich über HDMI-CEC auch das HTS aus! Man muss also entweder die Source-Taste direkt drücken, oder das HTS einschalten, die Source wählen und dann das Fernsehbild ausschalten.
- Das HTS verträgt sich nicht gut mit meinem Philips-Fernseher, ein 42PFL5405/H. Es ist leider noch nicht geklärt, ob es an der Anlage oder dem TV liegt. Ich habe mir mein HTS inzwischen einmal austauschen lassen, der Fehler tritt allerdings noch immer auf. Folgendes ist das Problem: Hat man EasyLink normal aktiviert und eingerichtet und hat das HTS als Audio- und Videoquelle aktiviert (z.B. beim Schauen einer DVD oder beim Nutzen von NetTV) und schaltet dann den TV (und damit auch das HTS) aus, dann startet danach das HTS nicht mehr mit dem TV zusammen. Man muss zunächst EasyLink deaktivieren und wieder aktivieren, um diese Funktion von HDMI nutzen zu können. Das ist ein sehr ärgerliches Problem! Da ich allerdings nicht weiß ob es am HTS oder am TV liegt, fließt es in meine letzendliche Bewertung nicht ein, und wird nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

3) Die Anleitung
=======================
Die Anleitung ist Altpapier.
- In der Anleitung steht absolut nichts nützliches drin. Das Ersteinrichtungs-Tool vom HTS lotst einen durch sämtliche Schritte und Fragen, und zeigt auf dem Bildschirm genau dieselbe Hilfe an wie in der Anleitung.
- Ist man gezielt auf der Suche nach Zusatzinformationen, wird man in der Anleitung nicht fündig.
- Wichtige Dinge sind nicht erwähnt, z.B. dass man nur ganz bestimmte SD-Karten mit dem HTS nutzen kann, und nicht alle. Welche SD-Karten das sind, verrät ausschließlich die On-Screen-Hilfe.
- Interessante Informationen sind unnötig kompliziert beschrieben: Man kann beispielsweise Tastatur und Maus an das HTS anschließen. Eine tolle Funktion! In der Anleitung heißt es aber nur, man könne ein Human Interface Device anschließen. Welcher Otto-Normalverbraucher weiß, dass Tastatur und Maus jeweils zu den HID zählen?

4) Der Kundensupport
=======================
Der Kundensupport ist eine Katastrophe.
Wegen weiter oben beschriebenem Fehler habe ich mich an den Philips Kundenservice gewandt.
- Zunächst habe ich es per E-Mail versucht, und lediglich eine Textbausteinemail bekommen, in der stand, wie ich EasyLink aktiviere. Auf meinen Hinweis, dass das bereits geschehen sei, gab es keine weitere Reaktion.
- Ich habe es dann per Telefon versucht, zunächst in der HTS-Fachabteilung. Dort musste ich mit dem Kollegen, nur um sicherzugehen, meine EasyLink-Einstellungen durchgehen und danach meine Softwareversion durchgeben. Danach wurde ich zur Fernseher-Fachabteilung weitergeleitet, da es wohl kein Problem mit dem HTS wäre. Dort war aber keiner erreichbar, ich sollte also später direkt dort anrufen.
- Später rief ich bei der Fernseh-Fachabteilung an. Über eine ID, die ich angegeben habe, konnte der Kundenbetreuer sich meinen Fall durchlesen - wollte aber trotzdem, um sicherzugehen, meine Easylinkeinstellungen durchgehen. Nach einem Ableich der Softwareversion wollte er mich schließlich wieder an die HTS-Abteilung weiterverbinden - hat es aber nach meinem Protest gelassen. Er bestand schließlich darauf, dass es sich um einen Fehler im HDMI-Kabel handeln müsste.
- Ich habe diese hanebüchene Theorie trotzdem ausprobiert, und siehe da! Daran lag's nicht. Ich versuchte, nochmals dort anzurufen, wurde allerdings diesmal von der TV-Abteilung in die HTS-Abteilung weiterverwiesen, da das Problem dort zu vermuten sei. Die Durchstellung war nicht erfolgreich, also sollte ich dort direkt einmal anrufen.
- Direkt erreichte ich nach vielen Minuten Warteschleife niemanden.
- Ich versuchte es dann per Chat. Die Sachbearbeiterin schrieb in einem Wahnsinns-Schneckentempo und ließ mich - nur um sicherzugehen! - meine EasyLink-Einstellungen durchgehen. Zwar dauerte der Chat insgesamt länger als 1 1/2 Stunden, aber ich wurde nicht weiterverbunden und konnte (endlich!) der Sachbearbeiterin mein Problem glaubhaft machen. Sie sagte, es handele sich in meinem Fall um ein defektes HTS, ich solle es zur Reparatur einschicken.
- Ich entschied mich dagegen und habe es stattdessen komplett über Amazon ausgetauscht. Aber: Das Problem besteht noch immer. Also geht mein "Kampf" mit dem Kundensupport von Philips in die nächste Runde.

Fazit
=======================
Das HTS ist kein schlechtes System, insbesondere wegen des sehr guten Klanges und des leisen Laufwerkes. Wer meistens fernsieht oder DVD guckt und wenig von NetTV erwartet, wird vermutlich nicht enttäuscht werden. Trotzdem, für den Preis muss einfach mehr drin sein.


Verteilte Systeme: Prinzipien und Paradigmen (Pearson Studium - IT)
Verteilte Systeme: Prinzipien und Paradigmen (Pearson Studium - IT)
von Andrew S. Tanenbaum
  Taschenbuch
Preis: EUR 49,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Standardwerk, 14. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch deckt alle Grundlagen verteilter Systeme ab. Besonders hervorheben möchte ich die gute Aufmachung und Ausstattung des Buches, die es zu einem sehr guten Werk zum Selbststudium oder begleitend zu einer Vorlesung in der Informatik machen:
- Jedem Kapitel ist eine kurze Motivation vorgestellt, die den Inhalt des Kapitels in die Gesamtthematik einbettet.
- Nach jedem Kapitel findet sich eine Zusammenfassung, die sich sehr gut dazu eignet, sich Inhalte ins Gedächtnis zurückzurufen, ohne ein komplettes Kapitel erneut lesen zu müssen.
- Nach jedem Kapitel finden sich einige Wiederholungsfragen, anhand derer sich gut erkennen lässt inwieweit das bisher gelesene verstanden wurde.
- Nach jedem Kapitel finden sich einige Übungsaufgaben zur Vertiefung des Stoffes. Auf der Companion Website des Buches sind Lösungen dieser Aufgaben herunterladbar.
- In vielen Kapiteln finden sich Fallstudien, in denen Prinzipien des Kapitels anhand realer Beispiele (z.B. NFS, Kerberos, DNS...) betrachtet werden.

Darüber hinaus wurden die Schwächen der Übersetzung, die in anderen Rezensionen erwähnt wurden, beseitigt. Es existiert ein Glossar, in dem jedem deutschen Wort die englische Entsprechung gegenübergestellt wird, im Text selbst werden oft die englische und deutsche Bezeichunng nebeneinander verwendet.

Fazit: Das Buch ist empfehlenswert für jeden, der sich ein solides theorethisches Grundwissen über Verteilte Systeme aneignen möchte.


mumbi Tür Gong schnurlose Türklingel - Plug In für die Steckdose + Blinklicht / bis 75 Meter Reichweite
mumbi Tür Gong schnurlose Türklingel - Plug In für die Steckdose + Blinklicht / bis 75 Meter Reichweite
Preis: EUR 14,99

23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Produkt, 6. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es handelt sich, wie in der Beschreibung angegeben, um eine Türklingel, die man über eine Steckdose mit Strom versorgt, und einen dazugehörigen Knopf, der über Funk die Klingel ansteuert. Batterien für den Sender sind schon beigelegt. Leider läutet die Klingel stets zwei mal, was sich auch nicht ändern lässt und auf die Dauer etwas stört - daher ein Stern abzug.


Evolution: Das Original mit Übersetzungshilfen. Easy Reading Edition
Evolution: Das Original mit Übersetzungshilfen. Easy Reading Edition
von Douglas Futuyma
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standardwerk verständlich, 31. Oktober 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Über die Inhalte des Buches möchte ich nicht allzu viele Worte verlieren, allein der Name sollte für sich sprechen. Der Autor vermag es nicht nur fundierte und wertvolle Erkenntnisse zu vermitteln, sondern auch noch eine gewisse Spannung für "seine" Wissenschaft aufzubauen und zu halten. Dadurch liest sich das Buch sehr gut. Im Mittelpunkt steht hier allerdings der "Easy Reading" - Aspekt, und der ist nun wirklich eine sehr innovative Idee - selbst Leuten mit ziemlich gutem Englisch fällt es oft schwer, englische Fachliteratur zu lesen, da man oft nicht über die speziellen Vokabeln in seinem Wortschatz verfügt. In der Easy Reading - Edition sind eben diese Vokabeln direkt am Rand erklärt, und falls es sich um etwas komplexere Sachverhalte handeln sollte, so sind sie noch hinten im Glossar erklärt. Ein umfassendes Verzeichnis aller erwähnten Tierarten und -gruppierungen findet sich ebenfalls, genau wie eine deutsche Kurzzusammenfassung nach jedem Kapitel. Dadurch ist dieses Buch auch für Leute mit nur durchschnittlichen Englischkenntnissen empfehlenswert.


Ökologie kompakt (Bachelor)
Ökologie kompakt (Bachelor)
von Wolfgang Nentwig
  Taschenbuch

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Völlig okay, aber etwas trocken, 31. Oktober 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ökologie kompakt (Bachelor) (Taschenbuch)
Dieses Buch hält alles, was die Kurzbeschreibungen versprechen: Es handelt sich um ein kompaktes Nachschlagewerk, in dem alles enthalten ist, was man für das entsprechende Bachelor - Modul Biowissenschaften braucht. Die Zusammenfassungen sind präzise bis innovativ, das Buch ist trotz der Kompaktheit gut verständlich und verhältnismäßig günstig.
Einen Stern Abzug gibt es, weil sich in diesem Buch eine gewisse Einstellung deutscher Wissenschaftler wiederspiegelt: Wissenschaft darf nichts mit Unterhaltung zu tun haben. So ist das Buch knochentrocken geschrieben, und selbst im Vorwort ist nicht einmal der Versuch zu entdecken, den Studenten von dem Fach zu begeistern.
Dass das nicht so sein muss (und auch nicht im Widerspruch steht zu exzellenter Fachlektüre) zeigen viele vorwiegend englische Fachbücher, beispielsweise "evolution" von Futuyma, das von der ersten Seite an zeigt, wie spannend (auch theorethische) Wissenschaft sein kann.


Ravensburger 26901 - Ra
Ravensburger 26901 - Ra

3 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wieso "Spiel des Jahres"?, 3. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Ravensburger 26901 - Ra (Spiel)
Als ich das erste Mal "Ra" in der Hand hielt, war ich sehr gespannt auf das Spiel. "Spiel des Jahres" klang verheißungsvoll, und die Spielregeln klangen denkbar einfach. Schon nach dem ersten Testspiel folgte die Ernüchterung: Das Spiel ist unglaublich langweilig. Interaktion zwischen den Spielern findet eigentlich nur in den so genannten "Bietrunden" statt, welche meistens schleppend verlaufen, weil entweder keiner mitbieten will oder kann. Einen zweiten Versuch mit dem Spiel beendeten wir vorzeitig voller Langeweile. Das Spiel ist für niemanden so richtig was, Kinder können damit noch weniger anfangen als Erwachsene, und der Preis, für den ich es damals gekauft habe, war mehr als überteuert.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 9, 2014 6:26 PM CET


Casio FX 115 MS Taschenrechner
Casio FX 115 MS Taschenrechner

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Rechner, 5. November 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Bedienung des Rechners ist, typisch für CASIO, recht einfach und intuitiv, die beiden beiligenden deutschen Gebrauchsanweisungen sind sehr ausführlich und gut verständlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Taschenrechnern dieses Formates ist der FX-115MS in der Lage, Gleichungen mit mehreren Unbekannten zu lösen, zu Integrieren oder abzuleiten. Gerade deswegen rate ich besonders Schülern, zu erfragen ob ein solcher Rechner verwendet werden darf. Durch sein zwei - Wege - Energieversorgungssystem (Solar/Batterie) ist der Rechner sparsam im Verbrauch und hoch in der Leistung. Ein besonderes Plus ist die erweiterte "Replay" - Funktion: Im Laufe eines Benutzungsvorgangs können jederzeit nahezu alle durchgeführten Berechnungen wieder aufgerufen werden, auf dem zweizeiligen Display werden sowohl Rechnung als auch Ergebnis angezeigt.
Dieser Rechner ist eine sinnvolle Ergänzung zum Studium oder Unterricht.


Seite: 1 | 2