Profil für C. Riemer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von C. Riemer
Top-Rezensenten Rang: 2.986.050
Hilfreiche Bewertungen: 64

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
C. Riemer "World Violation"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Das Anti-Krebs-Buch: Was uns schützt: Vorbeugen und nachsorgen mit natürlichen Mitteln
Das Anti-Krebs-Buch: Was uns schützt: Vorbeugen und nachsorgen mit natürlichen Mitteln
von David Servan-Schreiber
  Gebundene Ausgabe

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was begünstigt und was beugt Krebserkrankungen vor?, 28. August 2009
Nichts anderes versucht, dieses Buch zu erklären.
Zuvor werden die biologischen Prozesse in einem Tumor erklärt, damit später verständlich wird, wie Ernährung, psychische und körperliche Verfassung auf das Immunsystem, dessen Abwehr und seinen Kampf gegen Krebszellen wirken. Unerwähnt bleibt dabei auch nicht, welchen Einfluss geänderte Umweltbedingungen und die industrialisierte (Land-)Wirtschaft auf Krebserkrankungen haben. Alle Aussagen werden mit Fundstellen, u.a. renomierter Fachzeitschriften, zum Nach- bzw. Weiterlesen akribisch belegt.
Insgesamt gewinnt der Leser einen guten Überblick über bestehende Zusammenhänge. Wer allerdings einen konkreten Diät-/Ernährungsplan erwartet, ist mit anderen Büchern besser bedient.


110 wirksame Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs: Gezielte Information: Die wichtigsten Methoden und unterstützenden Maßnahmen. Schulmedizin und ... So finden Sie Ihren persönlichen Weg
110 wirksame Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs: Gezielte Information: Die wichtigsten Methoden und unterstützenden Maßnahmen. Schulmedizin und ... So finden Sie Ihren persönlichen Weg
von György Irmey
  Broschiert

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sachlicher-kritischer Überblick über alternative bzw.ergänzende Behandlungsmethoden, 28. August 2009
Dieses Buch stellt verschiedene Therapieansätze zur Krebsbeahndlung dar, die Alternativen zur Schulmedizin darstellen. Die Autoren wahren dennoch die erforderliche Distanz zur jeweils vorgestellten Methode. DAbei wird auch deutlich herausgestellt, welche Alternativmethoden bislang keine praktische Wirksamkeit auf empirischer Basis nachweisen konnten. Insofern ist diesem Buch anderen Ratgebern (ein Autor wirbt. bspw. mit der verliehenen EU-Ehrenmedaille), die die Wirksamkeit anhand von Einzelfällen beweisen wollen, in jedem Fall den Vorzug zu geben.


Homosexuelle Männer im KZ Sachsenhausen
Homosexuelle Männer im KZ Sachsenhausen
von Joachim Müller
  Taschenbuch

28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traurig aber wahr ..., 11. Oktober 2001
Das vorliegende Buch versucht eine chronologische Darstellung der Situation im KZ wiederzugeben. Belegt wird dies durch Einzelschicksale. Dadurch bekommen die Opfer ein Gesicht, einen Namen. Die Berichte sind sehr bewegend und wirken lange nach. Sie machen die Sonderstellung der Homosexuellen in der Lagerhierarchie deutlich und auf die Sonderbehandlung durch die SS wird ebenfalls eingehend eingegangen. Mit Erstaunen stellt man aber auch fest, dass es bis 1939 durchaus noch ein Entkommen aus dem KZ gab. Ende 1939 jedoch wurde der Aufenthalt dort zur Hölle auf Erden. Dem einen oder anderen Leser werden sicherlich unweigerlich die Tränen wegen der Unfassbarkeit der dort geschehenen Dinge, die denen der Juden mit Sicherheit in nichts nachstehen, in den Augen stehen ... Die Autoren bleiben dabei aber immer nüchtern und sachlich. Wer sich für Situation von Schwulen im KZ interessiert, dem kann ich dieses Buch wirklich nur wärmstens empfehlen. Wer daraufhin auch am Alltag der Homosexuellen im Dritten Reich vor ihrer Verhaftung interessiert ist, sollte sich auch das Buch " Wegen der zu erwartenden hohen Strafe" ansehen.
Das Buch kann auch auf einen Besuch der KZ Gedenkstätte gut vorbereiten. Vor Ort fallen einem dann unweigerlich der ein oder andere Bericht wieder ein, worauf man aber auch sehr angewiesen ist, denn die Infotafeln der KZ Gedenkstätte halten sich in Bezug auf die Verfolgung Homosexueller immer noch sehr zurück bzw. sind noch arg von sozialistischen Sichtweisen geprägt.


Wegen der zu erwartenden hohen Strafe... Homosexuellenverfolgung in Berlin 1933-1945
Wegen der zu erwartenden hohen Strafe... Homosexuellenverfolgung in Berlin 1933-1945
von Kulturring in Berlin e.V.
  Broschiert

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Akribisch recherchiert und belegt - hervorragende Arbeit, 11. Oktober 2001
Das Buch ist eine wirklich gelungene Dokumentation der Situation Homosexueller im Dritten Reich. Nur wenig ist bisher über diese Opfergruppe veröffentlicht worden, so dass ihr Schicksal in der Öffentlichkeit weitestgehend unbekannt geblieben ist. Dieses Buch ist ein gelungener Beitrag, diese Lücke zu füllen und die fast manisch zu nennende Verfolgung darzustellen. Leider lässt sich der Text wegen der zahlreichen Fußnoten und Verweise nicht so flüssig lesen. Manche Zahlen hätten besser als Diagramm denn in einer Tabelle wiedergegeben werden sollen. Dennoch, das Buch ist absolut sein Geld wert und kann auch gut als Grundlage für eigene wissenschaftliche Arbeiten genutzt werden.


Homosexuelle im Dritten Reich: Geschichte einer Verfolgung
Homosexuelle im Dritten Reich: Geschichte einer Verfolgung
von Till Bastian
  Taschenbuch

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr historisch-politisch als sozialwissenschaftlich, 11. Oktober 2001
Das Buch lässt sich leicht lesen und kann ich als Einführung in das Thema empfehlen. Es wird mehr auf die historische und politische Entwicklung der Verfolgung Homosexueller eingegangen, als auf die daraus resultierende damalige Lebenssituation der Betroffenen (vgl. "Wegen der zu erwartenden hohen Strafe" oder "Homosexuelle im KZ Sachsenhausen"). Positiv hervorzuheben ist, dass in wenigen Büchern der Interessenskonflikt Hitler-Himmler-Röhm so gut dargestellt wird. Wegen der Kürze des Buches und wenig Infos über den Alltag vergebe ich aber nur drei Sterne.


Für eine zivile Gesellschaft: Beiträge zu unserer Zukunftsfähigkeit
Für eine zivile Gesellschaft: Beiträge zu unserer Zukunftsfähigkeit
von Hans-Peter Dürr
  Taschenbuch

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langwierige Einführung, dann aber spannende Ansichten, 15. Juli 2001
!
Zum Buch: Nach einer ausführlichen Einführung samt Exkurs in die Philosophie (Themen sind u.a. Realität und Materie) und Naturwissenschaften mit Schwerpunkt Physik (Dürrs Profession) wird das eigentliche Thema des Buches erst ab Seite 96 behandelt. Insofern war ich bereits weit vorher versucht, das Buch beiseite zu legen, da der Buchtitel zunächst nicht zu halten schien, was er versprach.
Dennoch habe ich weitergelesen, da die im Inhaltsverzeichnis aufgeführten Punkte vielversprechend waren.
Grundtenor des Buches ist: die Natur braucht den Menschen nicht, aber der Mensch die Natur. Der Autor favorisiert Abfallvermeidung, Entschleunigung und Nachhaltigkeit. Trotz der akut kritischen Situation zeigt Dürr immer wieder auf, dass es durchaus Hoffnung gibt, da die Zukunft weitgehend offen ist.
Der Text regt zum Nachdenken an, der Autor begründet teilweise sehr interessant seine nachvollziehbaren Ansichten und Ideen. Natürlich kennt auch er kein Patentrezept für die Zukunft, doch er zeigt Lösungsansätze auf. Insofern ist das Buch durchaus empfehlenswert, wegen der ersten langatmigen knapp 100 Seiten (immerhin fast 50% des Buches!) und zahlreichen Wiederholungen innerhalb des Textes hat es jedoch für vier Sterne bei der Bewertung leider nicht gereicht.


Seite: 1