Profil für best1964 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von best1964
Top-Rezensenten Rang: 10.712
Hilfreiche Bewertungen: 270

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
best1964

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Die Residenz des Doktor Rattazzi: Roman
Die Residenz des Doktor Rattazzi: Roman
von Ugo Riccarelli
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen die Blumen des Bösen, 21. März 2013
aus der Perspektive des jungen Beniamino geschildert. Beim Fussball spielen, durch ein brutales Foul zum Krüppel geworden, erlebt Beniamino die Irren in unmittelbarer Nachbarschaft seines Elternhauses. Durch einen Maschendrahtzaun in der Mauer der Anstalt kann er und seine Familie das "Treiben" der Anstaltsinsassen beobachten. Um die Familie nach dem plötzlichen Tod des Vaters finanziell unterstützen zu können, nimmt er eine Arbeit im Irrenhaus an. In knappen Sätzen schildert der Autor die Geschichte Beniaminos, für den die schwere Arbeit im Irrenhaus erst durch das Eintreffen des Doktors Rattazzi erträglich wird und Sinn macht. Der 2. Weltkrieg und das Auftauchen der "Deutschen" macht dann aber deutlich, welchem Wahnsinn die Irren ausgesetzt, und wer hier die eigentlichen Irren sind.
Alles in allem eine fesselnde Geschichte die aber letztlich zu wenig Substanz hat. Mich hat das Gefühl beschlichen, dass Ugo Riccarelli hier mit allzu flinker Feder schnell, schnell ein Buch zur Welt bringen wollte. Der Stoff hätte mehr verdient.


Die Elenden: Roman
Die Elenden: Roman
von Victor Hugo
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

5.0 von 5 Sternen Gigant Hugo!, 13. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Elenden: Roman (Gebundene Ausgabe)
Anders kann ich diesen begnadeten Schriftsteller und Zeitzeugen nicht nennen. Noch habe ich das Buch nicht zu Ende gelesen. Trotzdem drängt es mich etwas darüber zu sagen. Vor allem eins. Lesen Sie das Buch bevor sie auch nur irgendeine Verfilmung des Romans anschauen. Was Sie in dem Buch zu lesen bekommen wird Sie, wenn Sie genügend Einfühlungsvermögen/Empathie haben, umwerfen. Messerscharf zeichnet Victor Hugo die Charaktere, die so manches Elend verursachen bzw. erfahren. Ein ums andere Mal ist man versucht vom Glauben abzufallen und verzweifelt beinahe an so viel Niedertracht. Doch auch die erhebenden Momente machen das Buch zu einem absoluten Leseerlebnis. Diese Art zu beobachten, zu erzählen, zu beschreiben, ist von ganz besonderer Gnade. Man liest diese Buch nicht nur, nein, man lebt in diesem Buch. Es ist wie mit einem guten Wein. Wenn man zuviel auf einmal geniesst dann verliert man den Boden unter den Füssen. Also empfehle ich immer wieder mal eine Lesepause, das Gelesene auf der Zunge zergehen zu lassen, geistig zu verdauen um dann wieder gerüstet zu sein für die nächsten Episoden. Ich freue mich jedenfalls ausserordentlich die nächsten 3/4 des Romans noch lesen/erleben zu dürfen. Jetzt nur knapp 4 Wochen später habe ich das Buch zu Ende gelesen - jeden einzelnen Satz und auch mit Genuss und keinen einzigen bereut. Dramatische Szenen auf den Barrikaden von Paris im Sommer 1932. Unglaublich dichte und spannende Atmosphäre.


Die Gottessucherin: Roman
Die Gottessucherin: Roman
von Peter Prange
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen praller Historienschmöker mit Tiefgang....., 27. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Gottessucherin: Roman (Taschenbuch)
...schade - es ist zu Ende. Ja! auch der Roman. Aber ich meine eigentlich Weihnachten 2012. Die spannende Geschichte um "La Senhora" Gracia, hat mich förmlich absorbiert. So habe ich nicht mitbekommen dass Weihnachten schon vorbei ist.
Mit schwungvoller Feder, großer Sachkenntnis und dichterischer Freiheit ist Peter Prange ein prächtiger Historien-Roman gelungen. Ich ziehe meinen Hut davor. Selten bin ich so gut unterhalten worden wie mit diesem Buch. Oft war ich aufgewühlt und erschüttert von den Szenen die er u. a. in Portugal zu Beginn des 16. Jahrhunderts beschreibt. Intrigen um Geld und Macht, Liebe und Gewalt, Glaube und Irrglaube werden vom Autor geschickt zu einem Erzählstrang verwoben. Die Inquistion ist in Europa etabliert und weitet sich immer weiter aus. Die Juden werden verfolgt und vertrieben, werden für Naturkatastrophen verantwortlich gemacht und viele landen schliesslich auch auf dem Scheiterhaufen. Grausam aber eben grandios vom Autor in Szene gesetzt.


Der Mann, der kein Mörder war: Ein Fall für Sebastian Bergman
Der Mann, der kein Mörder war: Ein Fall für Sebastian Bergman
von Michael Hjorth
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut aber...., 7. Dezember 2012
....mit Überlänge. Dieser spannende Kriminalroman mit einigen Überraschungen hat auch ein paar Mängel. Viel zu breit und zu lang wird das Leben um den Psychologen Sebastian Bergmann ausgebreitet. Dazu muss gesagt werden, dass dieser Bergmann total überbewertet wird. Ausser seinen zwanghaften "Verkehrsdelikten" hinterlässt, er einen eher faden Beigeschmack was die Aufklärung der Mordfälle anbelangt. Die Autoren haben sich mit dieser Romanfigur wirklich keinen Gefallen getan. Trotz allem gibt es viele gut gezeichnete Charaktere die hier in die Bresche springen.
Ein Stern Abzug trotz oder gerade wegen Sebastian Bergmann.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Super chic &...., 18. November 2012
....bequem wie ein Hausschuh. Ein idealer Vielzweckschuh. Ob für ausgedehnte Spaziergänge oder Einkaufsbummel in der asphaltierten und betonierten City. "Zeigt her eure Füsse, zeigt her eure Schuh" - Scarpa - der Porsche unter den All-Terrain Schuhen.


Eva schläft: Roman
Eva schläft: Roman
von Francesca Melandri
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der hohe Preis für Autonomie..., 13. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Eva schläft: Roman (Taschenbuch)
Südtirol und seine Menschen haben ihn bezahlt. Heute wird die Region nicht mehr belächelt sondern geradezu beneidet. Vor allem von den Menschen aus dem südlichen Italien. Wirtschaftsleistung und niedrige Arbeitslosigkeit sprechen hier eine klare Sprache.
Die Autorin verwebt gekonnt die Lebensgeschichte einer Tiroler Familie mit den historischen Tatsachen in der Zeit von 1920er Jahren bis in die heutige Zeit. Die Charaktere - vor allem die der Gerda - sind hervorragend gezeichnet. Die Geschichte ist flüssig erzählt und bleibt spannend bis zum Schluss bzw. bis zum letzten Kilometer den Eva auf Ihrer Zugfahrt zu Vito zurücklegt.
Wer sich nicht nur für Wein bzw. für Törggelenromantik interessiert hat mit diesem Buch einen wunderbaren Süditirolbegleiter zur Hand.


Das himmlische Kind: Roman
Das himmlische Kind: Roman
von Heinrich Steinfest
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen hänsel und gretel......, 11. November 2012
ein Märchen was uns der Herr Steinfest hier auftischt. Die Story wirkt sehr angestrengt und konstruiert. Hoffentlich hatte der Autor mehr Freude am Schreiben als der Leser bei der Lektüre. Trotz allem ist man gespannt wie die Geschichte sich entwickelt und bleibt dran. Die Geschichte in der Geschichte mag vielleicht den kleinen Jungen am Leben halten aber ob er damit dem Leser einen Gefallen tut sei dahingestellt. Bereits bei Heinrich Steinfest erstem Krimi, "Der Mann der den Flug der Kugel kreute", musste ich die "Flinte ins Korn schmeissen". Diesmal halte ich durch bis zum Schluss - immerhin!


Herzenstimmen
Herzenstimmen
von Jan-Philipp Sendker
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen vom Stimmen hören zum Herzen stimmen..., 13. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Herzenstimmen (Gebundene Ausgabe)
anders wie das "Herzenhören" aber auch gut. Julia, die Protagonistin des Buches Herzenhören, begibt sich erneut auf die Suche nach der wahren Liebe. Sie folgt einer Stimme die Sie schliesslich auffordert erneut nach Burma aufzubrechen. Eine sehr schön und auch spannend erzählte Geschichte. Wieder nimmt der Autor den Leser mit auf eine Reise in das Herz von Burma. Für einige Stunden taucht man ein in eine fremde Welt, deren jüngere Vergangenheit geprägt ist durch die Schreckensherrschaft des Militärs. Herzzerreissende Momente - eine Mutter muss sich entscheiden welchen Sohn sie dem Militär, im wahrsten Sinne des Wortes, opfert. Thar Thar, der stärkere der beiden Söhne mit aussergewöhnlichen Fähigkeiten, gerät in schier ausweglose Situationen. Mut und Verzweiflung prägen fortan sein Leben bis zu dem Zeitpunkt.....! Mehr sei nicht verraten.


Die Jesuitin von Lissabon: Historischer Roman
Die Jesuitin von Lissabon: Historischer Roman
von Titus Müller
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen spannender als Geschichtsunterricht, jedoch ohne Nachhall!, 6. Mai 2012
lange habe ich nach einem Roman gesucht der die Zerstörung Lissabons im 18. Jahrhundert behandelt. Titus Müller hat den Stoff aufgegriffen und daraus eine unterhaltende Geschichte gemacht. Der Roman ist aber literarisch und sprachlich nicht sehr anspruchsvoll. In Anbetracht dieser verheerenden Naturkatastrophe, schafft der Autor es nicht, dem Leser Betroffenheit und Erschütterung zu vermitteln. Es fehlt mir dabei, die für diese Literaturgattung notwendige Emotion, etwas, womit der Autor das Innerste im Leser anrührt. Mir fallen mindestens ein Dutzend Schriftsteller ein die dazu in der Lage sind und daraus ein wahres Meisterwerk der Gattung historischer Roman gemacht hätten. Irving Stone mit seinem Roman über Michelangelo oder Franz Werfel, mit "die vierzig tage des musa dagh" seien hier nur Beispiel gebend angeführt. Da trifft überlieferte Historie auf geniale Schreibkunst, Dichtung und Wahrheit sind in nahezu vollendeter Symbiose, ganz in Goetheschem Sinn. Der Leser muss die Empathie des Autors für seine Romanfiguren miterleben dürfen. Das schafft bleibende Lese Genüsse die lange Zeit nachklingen. Das gelingt Titus Müller in diesem Roman meiner Meinung nach nicht. Fazit: Gut recherchiert und handwerklich geschickt konstruierter Historienschmöker der aber leider nicht nachklingt.


Gebrauchsanweisung für Istanbul
Gebrauchsanweisung für Istanbul
von Kai Strittmatter
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hoher Informations- und Unterhaltungswert!, 1. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
selten hat mich ein Buch so gut informiert und gleichzeitig unterhalten. Vor, während und nach einer 1-wöchigen Reise nach Istanbul war mir das Buch mehr als nur eine Gebrauchsanweisung. Man merkt, dass die Stadt mit seinen Menschen dem Autor ans Herz gewachsen sind. Kai Strittmatter beleuchtet mit wachem Auge sämtliche Aspekte dieser gigantischen Metropole. Oft lässt er kritische Stimmen in Form bedeutender Istanbuler SchriftstellerInnen zu Wort kommen. Schnell hat man einen guten Einblick in Geschichte und Kultur dieser Stadt gewonnen. Zudem bekommt man etliche Anregungen und Hinweise um verschiedene Themen aufzugreifen und zu vertiefen. Neben einem guten Reiseführer mein Tipp für jeden Istanbul-Reisenden.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5