ARRAY(0xa63efc6c)
 
Profil für Ralf Frank > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ralf Frank
Top-Rezensenten Rang: 10.526
Hilfreiche Bewertungen: 127

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ralf Frank "ralf-frank"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Samsung Galaxy Mega GT-i9205 Smartphone (16 cm (6,3 Zoll) Touchscreen, Cortex A15, Dual-Core, 1,7GHz, 1,5GB RAM, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz
Samsung Galaxy Mega GT-i9205 Smartphone (16 cm (6,3 Zoll) Touchscreen, Cortex A15, Dual-Core, 1,7GHz, 1,5GB RAM, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz
Preis: EUR 359,00

28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen Smartphone und Tablet, 25. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Immer, wenn vom Komfort für Nutzer insb. bei der Einrichtung iPhones vermeintlich besser als alle anderen Smartphones abschneiden, muss ich lachen. Das Samsung Galaxy Mega GT-i9205 macht es dem Nutzer noch einfacher, als ich es von iPhones und iPads gewohnt war.

Nach 5 Jahren mit dem iPhone 3, 3GS, 4, 4S und 5 und einer zunehmenden Verärgerung über das Preis-/Leistungsverhältnissen bei Handhelds aus dem Hause Apple war für mich ein Urlaub in diesem Sommer in Malaysia und Singapore ausschlaggebend für den Kauf des GT-i9205. Dieses Gerät ist insb. in Singapore bei den "digital natives" omnipräsent; iPhones sind dort eher selten zu sehen und gelten als Geräte für (Zitat eines Nutzers) "older people".

Halb so teuer wie ein iPhone 5 aber dafür leistungsfähiger, mit einem größeren Angebot an Apps gefällt mir das Gerät sehr gut. Fairerweise muss ich noch dazu sagen, dass das GT-i9205 bei mir ein iPhone 5 UND einen iPad Mini ersetzt. Selbst für das Lesen von Büchern über die Kindle-App ist das Display groß genug. Nur Dokumente sollte man nicht versuchen, an dem GT-i9205 zu bearbeiten. Das hat aber auch auf dem iPad Mini schon keinen Spass gemacht.


Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren
Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hilfreiche Tipps, selbst wenn man Evernote schon längere Zeit nutzt, 25. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch ist empfehlenswert, wenn man von der einfachen Ablage von Notizen oder Weblinks Evernote innerhalb eines Teams für die Gestaltung von Workflows nutzen möchte. Ich vergebe einen Stern weniger, weil eine Aktualisierung angeraten wäre: Evernote wurde von den Funktionen her und insb. auf der graphischen Oberfläche weiterentwickelt, und man muss bisweilen suchen, bis man die besprochenen Funktionen in der S/W gefunden hat.


mumbi Tasche im Bookstyle für Samsung Galaxy Mega 6.3 Tasche
mumbi Tasche im Bookstyle für Samsung Galaxy Mega 6.3 Tasche
Preis: EUR 9,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Funktional gut aber irreführende Bezeichnung da kein Leder, 21. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Es ist irreführend, dass in der Produktbezeichnung von Leder die Rede ist. Es handelt sich um Kunstleder. Amazon sollte dies dringend korrigieren. Ansonsten ist das Cover funktional gut, es schützt und lässt zu, dass man das Mega mit Hülle immer noch in die Innentasche eines Jackets einstecken kann.

***Nachtrag 28. Aug 2013***
Der Händler hat mich zwischenzeitlich kontaktiert und zugestanden, dass meine Kritik an der Produktbeschreibung legitim sei. Als "Kompensation" hat man mir kostenfrei ein Flipcover aus echtem Leder angeboten. Das wäre gar nicht notwendig gewesen, da mich schon überzeugt hat, dass der Händler die Rezension zum Anlass genommen hat, mich zu kontaktieren. Vorbildlich!


Blackberry Q10 Smartphone (7,9 cm (3,1 Zoll) AMOLED, Cortex-A9, Dual-Core, 1,5GHz, 2GB RAM, 16GB, 8 Megapixel Kamera, QWERTZ, BlackBerry 10 OS) schwarz
Blackberry Q10 Smartphone (7,9 cm (3,1 Zoll) AMOLED, Cortex-A9, Dual-Core, 1,5GHz, 2GB RAM, 16GB, 8 Megapixel Kamera, QWERTZ, BlackBerry 10 OS) schwarz
Preis: EUR 379,00

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den professionellen Nutzer - kein Gameboy, 2. August 2013
Das Q10 ist für den professionellen Nutzer wie geschaffen. Wer wie ich überwiegend Emails empfängt und schreibt, privat SMS, Whatsapp und FB nutzt, wird die Tastatur und die Autokorrektur lieben.

Nach einem BB Curve bin ich relativ spät in 2010 auf iPhones umgestiegen. Erst ein 3GS, dann 4, 4S, zuletzt ein 5. (Zwischen dem 4 und 4S habe ich noch ein halbes Jahr mit dem Blackberry Bold 9900 gekämpft - eine Krücke, und sicherlich RIM in keiner Weise würdig.) Eigentlich hat mich schon immer beim iPhone die Tastatur/Eingabe über den Schirm gestört. Ob es an meinen Wurstfingern liegt, noch dazu mit Hornhaut von Gitarrespielen versehen - das Tippen war mir lästig. Die Spracheingabe hilft auch nicht wirklich, wenn man sich, so wie ich, häufig im öffentlichen Raum bewegt, und seine Mitmenschen nicht mit Trivialitäten nerven will. Egal, Schluß damit! Das BB Q10 ist für mich ganz klar Mittel der Wahl.

Alle positiven und negativen Eigenschaften sind in den anderen Rezensionen schon bestens beschrieben. Wie gesagt, wer smarte, graphisch ansprechende Apps - so wie in der Apple-Familie Usus - erwartet, wird vom BB Appstore enttäuscht sein. Auswahl und Anmutung sind nicht auf Apple-Niveau. ABER: wer professionell kommunizieren muss, der wird mit dem Q10 seine Freude haben. Nicht zuletzt auch wegen der Empfangsstärke. Habe unlängst in einem mit westlichen Mager-Netzen nicht zu vergleichenden Powernetz von DiGi in Malaysia das Q10 und das iPhone 5 parallel in Nutzung gehabt. Der Q10 empfängt noch in der U-Bahn, wenn das iPhone schon nur noch einen Balken zeigt. Da nutzen die schöneren USM-Karten auf dem iPhone auch nicht mehr viel.


Ego: Das Spiel des Lebens
Ego: Das Spiel des Lebens
Preis: EUR 15,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine exzellente Zusammenfassung einer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Debatte, 17. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ego: Das Spiel des Lebens (Kindle Edition)
Schirrmacher tut das, was er in vorangegangenen Werken schon vielfach getan hat: Er analysiert Phänomene der Moderne, teilweise technische Phänomene, und setzt sie In Bezug zu wissenschaftlichen, philosophischen und gesellschaftskritischen Diskursen.

Die Kritik an der Ökonomisierung unserer Lebensbereiche ist nicht neu. Der homo oeconomicus als Vexierbild der Kritik an der Durchdringung von Lebensbereichen mit zum Teil grotesk trivialen wirtschaftlichen Modellen taucht schon seit Jahren, vorwiegend in der kritischen Auseinandersetzung von Akademikern mit wirtschaftswissenschaftlicher Theorie, auf. Debunking Economics, sei als Beispiel genannt. Der Verdienst von Schirrmacher liegt darin, dass er die teilweise sehr komplexen Diskurse im besten Sinne des Wortes populärwissenschaftlich aufarbeitet, dadurch zugänglich und verständlich macht, ohne zu simplifizieren oder zu verzerren. Wer sich mit Verhaltens Ökonomie im Orginal Text nicht auseinandersetzen will, wem die Debatten um die Entstehung und die Dominanz von wirtschaftswissenschaftlicher Modellierung zu komplex und trocken sind, der hat mit Ego dennoch den Wesentlichen Teul des Spannungsfelds zugänglich.

Für die Kindle Version vergebe ich trotz des empfehlenswerten Inhalts, dem ich gerne fünf Sterne gegeben hätte, eine Abwertung. Die Nummerierung der Quellenangaben in den Kapiteln stimmt nicht mit den am Ende des Buchs kapitelweise zusammemgefassten Angaben überein z.B. Fussnote 20 im 2. Kapitel gibt es im bibliographischen Teil gar nicht. Wenn man also den Literaturangaben von Schirrmacher hinterher gehen will, so ist einiges an Recherche Arbeit zu leisten. Völlig unverständlich, warum die digitale Version mit solch einem gravierenden Fehler auf den Markt gebracht wird.


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, 15. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der Luftwäscher läuft selbst auf höchster Stufe ohne dabei durch den Geräuschpegel zu stören. Hatte ihn nachts im Schlafzimmer auf niedriger Stufe laufen und selbst dort hört man ihn nicht, es sei denn, man lauscht.

Die Luftbefeuchtung ist allerdings nicht ganz so effektiv, wie man es in Testberichten lesen kann. Also von 2-3 Stunden Betrieb, die die Luftfeuchtigkeit auf 50-55% bringen, kann bei mir nicht die Rede sein, obwohl der Beurer überwiegend im Wohnbereich mit 30m2 und normaler Deckenhöhe läuft. Vielleicht liegt es an der Heizstufe oder der Raumbeschaffenheit. Bei mir dauerte es vom ersten Einsatz bei 30% Luftfeuchtigkeit über 12 Stunden, bis ich auf 50% lag.

Überzeugend ist das Reinigungsverfahren "Wasserbad" und die Möglichkeit, den Behälter und die Walze in der Spülmaschine waschen zu können.


Belkin Ultra-Slim Series USB 2.0 Hub (4-Port, active)
Belkin Ultra-Slim Series USB 2.0 Hub (4-Port, active)
Wird angeboten von comspot_gmbh
Preis: EUR 24,90

5.0 von 5 Sternen Passt gut zum MacBook Air, 15. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Tut, was es soll und das ohne spürbare Minderung der Leistung der externen Verbraucher am MacBook Air (bei mir Tastatur, Netzwerkkabel, externe Festplatte für den Back-up, Headset für Dragon). Sieht dabei noch aus, als ob es ein Apple-Produkt wäre. Wie bei eBay: jederzeit gerne wieder.


Dirt Devil M5036-4 Staubsauger Infinity VS8 Turbo / beutellos / 1600 Watt / 1,5 l / Turbo- und Parkettbürste / Anthrazit-Rot
Dirt Devil M5036-4 Staubsauger Infinity VS8 Turbo / beutellos / 1600 Watt / 1,5 l / Turbo- und Parkettbürste / Anthrazit-Rot
Preis: EUR 79,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Erfahrungsbericht nach 6 Monaten - Reinigung ist aufwendig, 15. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nach 6 Monaten Nutzung ist mein Urteil eher negativ als positiv. Würde den Sauger nicht mehr kaufen wollen.

Lebe in einer 80m2 Wohnung mit Lineoleumboden und stark verstaubten Heizkörpern, in denen Staub aus Jahren "wohnt", den man aufgrund der Unzugänglichkeit der Heizkörper selbst mit einem Heizungsschwamm nicht mehr herausbekommt. Heisst: die Heizkörper streuen jetzt im Winter jede Menge Staub und man muss spätestens alle 2 Tage saugen, sonst grüssen Wollmäuse aus allen Ecken. Der Dirt Devil wird mit all dem gut fertig, hat eine sehr gute Saugleistung, kommt mit ausreichend Zubehör und ist alles in allem praktisch in der Anwendung. 5 Sterne dafür!

Was mich stört ist die Reinigung. Vielleicht naiverweise hatte ich mir vorgestellt, durch einen beutellosen Sauger Müll zu vermeiden und den Kauf von teuren Müllbeuteln zu vermeiden. Man weiss schliesslich, dass bereits halbvolle Müllbeutel die Saugleistung reduzieren und bei nicht rechtzeitigem Wechsel der Stromverbrauch drastisch steigt.

Beim Dirt Devil ist es aber nicht mit der Leerung des Filterkorbs getan. Wenn man den groben Staub über die Klappe entsorgt hat, dann bleibt immer noch Feinstaub zurück, den man ausklopfen muss, wobei man dann besser eine Atemschutzmaske tragen sollte, denn es ist extrem feiner Staub, den ich nach dem Ausklopfen sofort in der Nase und den Bronchien spüren kann (als Allergiker ein Alptraum). Unverständlich, warum man den Filterkorb nicht zerlegen kann, um die Bestandteile in der Spülmaschine zu reinigen. So bleibt nach dem Ausschütten des Grobstaubs und dem Ausklopfen des Feinstaubs ein innen und aussen angestaubter Filterkorb zurück und die Belastung der Luft mit Feinstaub konterkariert den Zweck des Saugens. Ich habe überlegt, ob ich auf eigene Faust den Korb einmal unter Wasser ausspülen sollte, habe mich aber dann dagegen entschieden, weil nicht ersichtlich ist, ob nicht Dichtungen oder mechanische Bauteile darunter leiden würden.

Ich würde den Dirt Devil nur dann wieder kaufen, wenn der Hersteller die Konstruktion des Filterkorbs ändern würde und man den kompletten Korb zerlegen und zumindest mit Wasser abspülen könnte. (Der Hinweis in der Bedienungsanleitung, der Filterkorb solle mit einer Bürste gereinigt werden, ist wohl absoluter Schwachsinn, es sei denn, man möchte den Feinstaub grosszügig in der Wohnung verteilen.)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 15, 2013 10:22 PM CET


KDD - Kriminaldauerdienst - Staffel 1 (3 DVDs)
KDD - Kriminaldauerdienst - Staffel 1 (3 DVDs)
DVD ~ Manfred Zapatka
Preis: EUR 18,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Serie hätte es verdient gehabt, weiter zu laufen!, 26. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Habe den Artikel schon vor 5 Monaten gekauft und direkt im Anschluss auch die 2. und 3. Staffel. Nach der jüngsten Erhöhung der GEZ-Gebühren und der völlig berechtigten öffentlichen Debatte über die Verwendung der Gebühren durch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten dient mir der KDD als Beleg dafür, dass beim ZDF (ARD ist nicht anders) spannende und anspruchsvolle Serien keine Chance bekommen, weil trotz gesellschaftlicher Zwangsumlage am Ende nur Einschaltquoten zählen. Dass diese beim KDD geringer ausgefallen sind, als bei vergleichbaren Serien mit dem Sujet Kriminalfälle dürfte kaum wundern.

Hier geht es auf mehreren Ebenen nicht nur um das "who's dunnit?" sondern um das Zusammenspiel der KDD-Mannschaft und ihren persönlichen Stories, die zwar pointiert, aber noch ausreichend naturalistisch aufgezäumt sind. Spielt in Kreuzberg. Kokser, Lesben, Alkoholiker finden sich in der Belegschaft des KDD. Die Kollegen haben sich nicht alle ganz lieb, Konflikte untereinander schwären teilweise über Folgen, werden nicht aufgelöst, verändern sich von akut auf latent - wie im wirklichen Leben halt. Habe irgendwo im Netz gelesen, Zuschauer hätten sich darüber beschwert, dass manchen Fälle im laufenden Geschehen nur en passant aufgeklärt wurden. Was ein Armutszeugnis, wenn man nur in der "spätestens um 21.30h weiss ich beim Tatort, wer der Täter ist"-Schablone fernsehen will.


Remington MB4030 Bartschneider Contour
Remington MB4030 Bartschneider Contour
Preis: EUR 31,99

4.0 von 5 Sternen Faires Preis-/Leistungsverhältnis, 26. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Teurere Bartschneider mögen komfortabler sein, vielleicht sogar besser, aber was soll's: der MB4030 tut was er soll. Mich stört die Lautstärke nicht, sind ja nur ein paar Minuten alle paar Tage. Auch dass die Schnittlänge in Stufen 1-5 eingestellt wird, die nicht der Länge in mm entsprechen, ist etwas, nun ja, umständlich, gewöhnt man sich aber dran. Den einen Stern Abzug gibt es für die dürftige Bedienungsanleitung, die nicht verrät, was denn der Unterschied zwischen dem Langhaarschneider und dem Bartkamm ist. Ist es die feinere Justierung der Schnittlänge? Dünnt das Teil nur aus? Liegt bestimmt an mir, dass ich es nicht herausfinde.


Seite: 1 | 2 | 3