newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für ethelbert grabenhorst > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ethelbert grab...
Top-Rezensenten Rang: 5.272.079
Hilfreiche Bewertungen: 109

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ethelbert grabenhorst

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Groundup
Groundup
Preis: EUR 23,06

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Quellgericht, 26. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Groundup (Audio CD)
Das klingt ja wie eine Jazzbigband unsere Rundfunkanstalten. Alles gute Musiker, aber keiner mit eigenem Ton dabei, und vor allem niemand der dem ganzen einen individuellen Geschamck gibt. Hier wird nicht heiß gekocht, sondern ein schales Quellgericht erzeugt, was nicht richtig satt macht.


The Epic
The Epic
Preis: EUR 14,99

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Retro, na und?, 25. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: The Epic (Audio CD)
Das Album erinnert mich an das Auftauchen von Lenny Kravitz. Das hatte man auch alles schon mal gehört, war aber trotzdem gut. Und ein 3er Debut Album, und auch noch im Jazz, kann man nicht übersehen, ähnlich die Verfilmung vom Herrn der Ringe. Hier können viele Vergleiche mit der Vergangenheit gezogen werden, aber es gibt nicht viel Gegewärtiges was man vergleichen könnte. Ich hoffe ich kann das Projekt mal live sehen/hören. Und ich hoffe dass der Kamasi sich steigert, und seinen eigenen Sound destiliert. Ein Gigant am Tenor ist er allerdings noch nicht. Ich sachma 3,5 Sterne. Mal schauen ob man das Album in 5 Jahren noch aus dem Regal zieht.


Physical Graffiti - Deluxe CD Edition
Physical Graffiti - Deluxe CD Edition
Preis: EUR 17,99

6 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Selber zusammen stellen, 12. März 2015
Als das Doppelalbum erschien waren wir noch Schüler oder Lehrlinge und niemand traute sich nach den schlechten Kritiken 24 DM dafür zu investieren. Also konnte man es sich auch nicht so leicht ausleihen. Irgendwie gelang es doch das Album zu hören. Die Siebziger waren ein Blitzgewitter an überragenden Alben und Stilen, und da war Physical Graffiti maximal Durchschnitt. Das Vorgängeralbum hatte auch schon geschwächelt und somit war Led Zeppelin für uns ein lahmer Gaul.
Mit der Zeit ändert sich der Hörwinkel und mit dem Remaster der alten Scheiben wird ja wieder Neugierde geweckt. Toll so ein altes Album zu entdecken, und fest zu stellen: da ist Dir was durch die Lappen gegangen. Ich habe mich als ‚Produzent’ betätigt und das Album neu zusammengestellt:
1 Custard Pie
2 The Rover
3 In my time of dying
4 The Wanton Song
5 In the Light
6 Ten Years Gone
7 Trampled under food
8 Kashmir
ergeben ein vorzügliches Led Zeppelin - 5 Sterne Album.
Als Doppel Album mit mehr als 1/3 lahmer Outtakes 3,5 Sterne
Als 3CD Album mit fast 2/3 noch lahmerer Outtakes 2 Sterne
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 15, 2015 5:09 PM MEST


Hand.Cannot.Erase (Limited Edition)
Hand.Cannot.Erase (Limited Edition)
Wird angeboten von multi-media-man
Preis: EUR 14,99

19 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einen Stern muss man ja geben, 6. März 2015
In den 70ern gab es in vielen Jugendheimen Bands, die klangen so zwischen Genesis und Pink Floyd ‚aber mit einem total eigenen Sound’ wie sie beteuerten. Die spielten dann in dem Jugendheim vor 20 biertrinkenden langhaarigen jungen Männern, wobei 10 davon Kumpel der Band waren. Keine dieser Bands bekam je einen Plattenvertrag, wurde im Radio gespielt, oder in der Lokalpresse erwähnt. Und wenn nicht ein gewisser Steven Wilson ihre Kompositionen covern würde, wären diese Kompositionen für immer verschollen. Das schlimme ist, das es in jeder Kleinstadt mehrere solcher Jugendheime gab und Steven Wilson bestimmt noch Material für 100 solcher Alben hat.
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 27, 2015 4:15 PM MEST


Little Drop of Poison
Little Drop of Poison
Preis: EUR 10,81

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tom Waits für Bildungsbürger, 22. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Little Drop of Poison (Audio CD)
Eine Prokuktion für öffentlich rechtliche Kultursender, da muss die Redaktion keine Angst haben dass jemand gleich abschaltet.
Tom Waits für Bildungsbürger. Wer Waits Cover hören möchte kann sich mal den Southside Johnny anhören.


The Endless River
The Endless River
Preis: EUR 12,95

33 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Telefonwarteschleifenmusik, 7. November 2014
Rezension bezieht sich auf: The Endless River (Audio CD)
Lieber Dave alle machen es: official Bootlegs, Archives Vol. 1-11, Irgend etwas from the Vault. Und was es da schon für Überraschungen gegeben hat. Warum könnt Ihr nicht einfach von den einzelnen Konzert Tourneen (1969-1979) je ein Live Album zusammenstellen, bitte ohne Overdubs. Dann geht ihr in den Keller von Storm Thorgerson, da findet Ihr garantiert noch ein paar surreale Fotos für die Cover. Ganz ohne Schals, Base Caps oder Glasmurmeln mit Logo drauf. So was wollen die Fans!
Ich möchte ja nicht so negativ sein: The endless river ist das beste Album mit Telefonwarteschleifenmusik der Neuzeit. Dafür 5 Sterne.
Aber für ein Pink Floyd Album sind das leider nur null Sterne. Wenn noch was in den Töpfen ist, kann man noch ein Resteessen machen. Aber Reste vom Teller kratzen und die wieder aufwärmen, das macht keiner. Mann Dave, Du alter seniler Gnörz.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 7, 2014 10:21 PM CET


A Fool Such As I (+ 13 Bonus-Tracks / Digi-Pack)
A Fool Such As I (+ 13 Bonus-Tracks / Digi-Pack)
Wird angeboten von Ginger Music - Progressive Rock
Preis: EUR 19,87

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Interpretationen von Fremdmaterial, 31. Oktober 2014
Meine erste Dylan LP. Im ersten Lehrjahr gekauft, und die Stifte im 3. Lehrjahr meinten sofort, da hätte ich die schlechteste Dylan LP erwischt. Wahrscheinlich hatten sie im Jahr 1975 auch recht. Ich fand die Platte trotzdem klasse. Ich fand auch Nashville Skyline und Self Portrait klasse, obwohl Country immer noch nicht zu meinen Lieblingsmusikstilen gehört. Mit der Veröffentlichung von Another Self Portrait, sollten doch alle verstanden haben, dass Country Musik teil des musikalischen Dylan-Cosmos ist. Der Bob führt dieses Album ganz normal auf seiner Homepage als reguläre Veröffentlichung.
Bei anderen Nicht Country Musikern schimpft niemand: Bill Frisell – Nashville supergeil!; Neil Young – Comes a Time – 4 Sterne; Elvis Costello – Almost Blue geht so; Robert Plant –Raising Sand was ein senieles Geseier.
Jedenfalls ziehe ich die Countryphase vom Bob immer noch sehr gerne aus dem Regal.


Wake Up to Find Out:Nassau Coliseum 29.03.1990
Wake Up to Find Out:Nassau Coliseum 29.03.1990
Preis: EUR 22,98

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist Jaaazzzzzzzzzzzzzzz!!!, 14. Oktober 2014
Wer das letzte offizielle, aber nirgends besonders erwähnte, Album ‚Without a Net’ aufgrund von stimmigen Interpretationen seltenerer Stücke superspannend fand, kann sich hier einen schönen Nachschlag holen. Die Dead waren mal aus ihrer Drogen-Dümpel-Country-Phase entfleucht. Das Bonbon der Aufnahme sind 3 gleichberechtigte Instrumente: Brent Mydlands Keyboards, Marsaliss Saxophone, Jerrys Gitarre und natürlich die fast schon ‚jazzenden’ Grateful Dead. Es gibt eine (jawiegeilistdassdenn?) saxophoneschwangere Version von Dark Star.


Without a Net
Without a Net
Wird angeboten von FastMedia "Versenden von USA"
Preis: EUR 55,33

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste zum Schluss, 7. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Without a Net (Audio CD)
Nach Dark Star / The other one etc. dümpelte die Band nahezu 20 Jahre kraft- und saftlos in Country Gefilden. Vieleicht unter Drogen genießbar, ich fand es unerträglich. Hier haben sie sich nochmal zu Höchstleistung aufgeschwungen. Mit 'Two form the Vault' die Meisterleistungen der Band.


Lullaby and...the Ceaseless Roar
Lullaby and...the Ceaseless Roar
Preis: EUR 14,98

2 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wir sind jung, und das war schön, 6. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Lullaby and...the Ceaseless Roar (Audio CD)
Die Live Konzerte mit den Space Shifters klangen ziemlich vielversprechend, und ich dachte das könnte endlich, nach 40 Jahren, mal wieder ein geiles Album werden! Keine Sorge, alles beim Alten: mittleres Dauertempo, ganz nette Ideen - von denen aber dann keine zündet. Kein Riff das man auf einer Luftgitarre nachspielen möchte. Dar gebracht mit einer Stimme wie von diesem Sänger von Led Zeppelin.
Vorsicht, alle Robert Plant Alben können nach 20 Minuten zum Hirntod führen!
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 15, 2014 9:41 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6