Profil für helmut_z > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von helmut_z
Top-Rezensenten Rang: 36.390
Hilfreiche Bewertungen: 507

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
helmut_z "helmut_z"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
From Mathematics to Generic Programming
From Mathematics to Generic Programming
von Alexander Stepanov
  Taschenbuch
Preis: EUR 38,62

5.0 von 5 Sternen Ein wegweisendes Buch, 23. Februar 2015
In diesem Buch beschreiben Alexeander Stepanov und Daniel E. Rose im Detail die Ideen, die hinter generischer Programmierung stehen. Sie führen Algorithmen auf die grundlegenden algebraischen Strukturen zurück und zeigen, wie sich diese Algorithmen damit allgemein anwenden lassen. Die Programmbeispiele sind in C++ geschrieben, wobei aber Wert darauf gelegt wird, dass es weniger um die konkrete Implementierung in irgendeiner Programmiersprache geht, sondern um den grundsätzlichen Zugang zu generischer Programmierung. Darüber hinaus wird im Buch die Entstehung der Algorithmen im historischen Kontext beschreiben, indem die Biographie einiger Mathematiker erzählt wird. Wer bereits ein wenig von abstrakter Algebra vesteht, dem werden die algebraischen Sturkturen im Buch bekannt vorkommen, wobei die "algorithmische" Sicht auf diese Strukturen in der Mathematik üblicherweise nicht gebracht wird. Wer umgekehrt von der Programmiererperspektive an das Buch herangeht bekommt eine Vorstellung, wie algebraische Strukturen beim Verständis von Programmen helfen können.

In Summe ist dieses Buch ähnlich wie "Elements of Programming" von Stepanov und McJones wegweisend, wie Mathematik und Informatik einander befruchten können. Im Gegensatz zu "Elements of Programming" ist hier der Zugang nicht von den Axiomen her, sondern so, dass von den konkreten Algorithmen gestartet wird und diese dann verallgemeinert werden. "From Mathematics to Generic Programming" verweist zwar an einigen Stellen auf "Elements of Programming"; meines Erachtens ist es aber zielführender, zuerst "From Mathematics to Generic Programming" zu lesen, dann wird auch einiges in "Elements of Programming" verständlicher.


Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte
Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte
von James Bowen
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein nettes Mitbringsel, auch für Jugendliche geeignet., 18. August 2013
Am Ende des Buches schreibt James Bowen: "Jeder verdient eine zweite Chance. Bob und ich haben unsere genutzt." Mit diesem Satz wird das Buch sehr gut beschrieben; es geht nicht nur um eine faszinierende Katze, sondern auch darum, dass jemand, der für sein Leben Verantwortung übernimmt, große Schwierigkeiten überwinden kann. Das Buch ist daher nicht nur für Katzenliebhaber ein Leckerbissen. Es enthält eine sehr tiefe Lebensweiseheit, ohne mit dem Zeigefinger zu moralisieren. Ich verschenke es gerne als Mitbringsel, insbesondere auch an Jugendliche, die sich in einer schwierigen Phase befinden.


The C++ Programming Language
The C++ Programming Language
von Bjarne Stroustrup
  Taschenbuch
Preis: EUR 51,95

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viele faule Kompromisse, 18. August 2013
Rezension bezieht sich auf: The C++ Programming Language (Taschenbuch)
Laut Vorwort möchte dieses Buch C++ komplett beschreiben und dabei sehr unterschiedliche Gruppen ansprechen: "Umsteiger" aus anderen Programmiersrachen und erfahrene C++ Programmierer, die den aktuellen Standard kennenlernen wollen. Die beste Beschreibung des Buches schreibt Stroustrup auch gleich im Vorwort: "Had I been able to follow every piece of advice of my reviewers, the book would ... have been hundreds of pages longer". C++ ist inzwischen so umfangreich geworden, dass sich die Sprache unmöglich in einem einzigen Buch vollstaendig beschreiben lässt; insbesondere erst recht nicht, wenn das Buch auf so unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet ist. Ich habe das Buch zugegebenermaßen erst teilweise gelesen, falle aber laufend über faule Kompromisse, die zweifellos notwendig sind, weil der Platz nicht reicht. Damit verfehlt das Buch aber sein Ziel. Keine Zielgruppe wird mit dem Buch wirklich zufrieden sein; für jede Zielgruppe gibt es bessere Bücher am Markt. Der einzige Grund, dieses Buch zu kaufen, besteht darin, eine "vollständige" Sammlung der wichtigsten C++ Büchern zu haben. Falls Stroustrup irgendwann ein überarbeitetes "Referenzwerk" für den nächsten C++ Standard plant, kann ich mir nur ein mehrteiliges Werk wünschen, das gezielt in jedem Teil einzelne Sprachaspekte und Zielgruppen anspricht und möglicherweise Koautoren für Spezialgebiete einbindet.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 1, 2014 5:40 PM CET


Mutter gesucht: Die Geschichte dreier ungleicher Schwestern
Mutter gesucht: Die Geschichte dreier ungleicher Schwestern
von Walter Kohl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss eine Mutter, die ihr Kind zur Adoption freigibt, ein schlechtes Gewissen haben?, 29. Juli 2012
In diesem Buch erzählt Walter Kohl die Geschichte seiner Stieftochter Tamara, die in der Pubertät zum Problemkind wird und sich auf die Suche nach den leiblichen Verwandten begibt. Im Laufe des Buches lernen wir Patrizia, die leibliche Mutter von Tamara kennen, die neben Tamara noch zwei weitere Töchter hat: Tania, die in Holland bei Adoptiveltern aufwuchs, sowie Iris, die in der Nähe von Tamara bei ihrem leiblichen Vater wohnt. Außerdem taucht noch Erna auf, die als Mutter von Patrizia ganz entscheidend dazu beigetragen hat, dass zwei ihrer Enkelkinder zur Adoption freigegeben wurden. Das Buch ist stellenweise eine schwere Kost, doch trotz der geschilderten schwierigen sozialen Bedingungen vermittelt das Buch Optimismus und zeigt, wie Tamara letzlich doch das Leben meistert.

Für mich ist dieses Buch kein Buch, das man nach dem Lesen einfach weglegen und vergessen kann, vielmehr regt es mich zum weiteren Nachdenken an. Auffällig ist, dass Patrizia anscheinend ein schlechtes Gewissen hat, dass sie ihren Kindern keine gute Mutter sein könnte. Auffällig ist aber auch, dass Iris, die als einzige bei leiblichen Verwandten aufgewachsen ist, bisher am wenigsten im Leben zurechtkommt. Anscheinend haben Tamara und Tania, die bei liebevollen Adoptiveltern aufgewachsen sind, das bessere Los gezogen. Muss Patrizia daher wirklich ein schlechtes Gewissen haben, weil sie die Kinder zur Adoption freizugeben hat, oder sollten die Kinder ihrer leiblichen Mutter eigentlich vielmehr dafür danken? Auf diese Frage liefert das Buch keine Antwort, diese muss der Leser selber finden.


C++11: Der Leitfaden für Programmierer zum neuen Standard (Programmer's Choice)
C++11: Der Leitfaden für Programmierer zum neuen Standard (Programmer's Choice)
von Rainer Grimm
  Gebundene Ausgabe

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zweckmäßig und zeitgerecht, 25. Januar 2012
"Dieses Buch richtet sich an C++-Programmierer, die sich mit dem neuen Standard vertraut machen möchten" steht auf der Rückseite des Buches. Genau aus diesem Grund habe ich das Buch gekauft, und genau dieses Ziel wird mit dem Buch erreicht. Das Lesen des Buchs macht mir Freude. Der Autor ist nicht der Versuchung erlegen, ein Einführungsbuch in C++ zu schreiben und mit ein paar C++2011 Features zu garnieren. Das Buch setzt fundierte C++ Kenntnisse voraus und beschreibt zuerst in einem Überblick und dann im Detail, welche Änderungen und Erweiterungen der neue Standard bringt.

Das Buch ist sicher nicht perfekt, die Sprache ist stellenweise ein wenig holprig, alle paar Seiten entdecke ich Druckfehler, die Beispiele sind zum Teil sehr vereinfacht, manchmal würde ich mir mehr Hintergrundinformation wünschen. Es gäbe sicherlich noch einige Verbesserungsmöglichkeiten; ich vergebe aber trotzdem fünf Punkte, weil es besser ist, ein zweckmäßiges Buch rechtzeitig zu den neuen Compilern als ein perfektes Buch erst irgendwann in ein paar Jahren zu haben.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2012 9:38 AM CET


Kalamaki Affairs: Eine Geschichte über Kreta, die Liebe und andere wunderbare Dinge
Kalamaki Affairs: Eine Geschichte über Kreta, die Liebe und andere wunderbare Dinge
von Hans J Vormann
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,80

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oberflächlicher Spass, 22. Dezember 2011
Ich habe das Buch in einem Nachbarort von Kalamiki zufaellig in die Hände bekommen. Es handelt sich um eine Liebesgeschichte, die in Kalamki spielt. Man erfährt ein wenig über Kreta, und etwas mehr über die Vorurteile deutscher Touristen. Mir als Kretaliebhaber fehlt ernsthafte Information, für eine Parodie ist es zu wenig witzig. Ideal für Leute, die ein wenig oberflächlich Spass haben wollen, ohne sich wirklich mit dem besuchten Land auseinanderzusetzen.


The C++ Standard Library Extensions: A Tutorial and Reference
The C++ Standard Library Extensions: A Tutorial and Reference
von Pete Becker
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 58,86

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Referenz ja, aber keine Hintergrindinformationen, 16. Juli 2011
Dieses Buch ist eine ausführliche Referenz der TR1-C++-Bibliotheksfunktionen. Der Buchautor Pete Becker hat an der Implementierung der TR1 Bibliothek von Dinkumware mitgearbeitet und ist auf diesem Gebiet sehr kompetent. Jede TR1 Klasse wird anscheinend vollständig beschrieben und einfache Beispiele gegeben. Am Ende jedes Kapitels folgen Übungsaufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades.

Von einem "Tutorial" hätte ich aber erwartet, dass nicht nur das Wie erklaert wird, sondern auch genauer diskutiert wird, wann welche Klasse angewendet werden soll. Solche Information findet sich aber bestenfalls in den Übungsbeispielen.

Ebensowenig werden die Implementierungsideen behandelt. Stellenweise schaut das Verhalten der TR1-Klassen wie Zauberei aus, beispiesweise wird in Kapitel 2.9 gezeigt, dass ein shared_ptr auf die Basisklasse den richtigen Destructor der abgeleiteten Klasse auch ohne Verwendung eines virtuelle Destructors findet. Wie dieser Trick funktioniert (und wann er nicth funktioniert) verrät das Buch nicht. Ein anderer "Zaubertrick" ist, wie tr1::function die Typen der Argumente eines Funktionszeigers ermittelt. Auch dieser Trick wird im Buch nicht behandelt.

Große Teile der TR1-Library entstanden aus der Boost-Library, in der das Design der Klassen offen diskutiert wurde. Dieser Hintergrund, die historische Entwicklung der TR1 Klassen und die entsprechenden Designüberlegungen werden ebenfalls nicht behandelt.

Wegen des fehlenden Hintergrundinformationen kann ich dem Buch nicht fünf Sterne geben. Weniger als vier wären aber auch nicht angebracht, da das Grundanliegen des Buches, nämlich eine Referenz für die TR1-Bibliothek zur Verfügung zu stellen, erfüllt ist.


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideale Kombination, 21. Juni 2011
Ich hab mir einen Reserveakku zum Samsung Galaxy gekauft, um unterwegs eine längere Laufzeit zu haben. Allerdings habe ich mich dann gefragt, wie das mit dem Laden praktisch vor sich gehen soll. Soll ich den Akku ganz laden, dann das Telefon öffnen und den nächsten Akku voll laden? Das ist ziemlich umständlich. Dann habe ich aber dieses Ladegerät entdeckt, und damit wird der Reserveakku erst richtig nützlich: ist der Akku leer, kommt der leere Akku ins Ladegrät und der volle ins Telefon. Dann kann ich den Reserveakku laden und gleichzeitig das Telefon wie gewohnt benutzen. Weil beim Ladegerät wieder ein Akku dabei war, hab ich jetzt zwar insgesamt drei Akkus, aber der dritte Akku lässt sich dank des Ladegeräts ebenfalls sinnvoll verwenden.


Samsung EB575152VUCSTD Li-Ion Akku für Samsung B7350, I9000, I9001, I9003, I9010
Samsung EB575152VUCSTD Li-Ion Akku für Samsung B7350, I9000, I9001, I9003, I9010
Wird angeboten von Das Handelshaus
Preis: EUR 6,50

2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirklich nützlich nur mit externem Ladegerät, 23. Januar 2011
Ich habe den Akku gekauft, um einen Reserveakku dabei zu haben, wenn gerade keine Lademöglichkeit besteht. Allerdings habe ich mich dann gefragt, wie das mit dem Laden praktisch vor sich gehen soll. Wirklich nützlich wird der Akku erst mit einem externen Ladegerät: ist der Akku leer, kommt der leere Akku ins Ladegrät und der volle ins Telefon. Nach längerer Suche habe ich einen Händler gefunden, der ein externes Ladegerät anbeitet, allerdings mit einem zusätzlichen Akku. Jetzt habe ich also drei Akkus. Der dritte Akku ist zwar eine weitere Reserve, aber wenn ich den Akku mit Ladegrät früher gefunden hätte, hätte ich mir den Akku ohne Ladegerät gar nicht gekauft.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 19, 2011 7:00 PM MEST


HP 15A Schwarz Original LaserJet Tonerkartusche
HP 15A Schwarz Original LaserJet Tonerkartusche
Wird angeboten von Toner-Posten
Preis: EUR 51,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kleingedrucktes lesen!, 7. Januar 2011
Achtung: beim Versender multisupplies steht dabei "Original Zubehör aus Restpostenbestand. Funktionstüchtig und mit voller Garantie. Ohne Umkarton, Folie zur Kontrolle geöffnet." Da multisupplies gemeinsam mit anderen Anbietern gelistet wird, die Originalware liefern, hab ich das erst beim Auspacken der Ware bemerkt. Beim nochmaligen Lesen der Bechreibung ist mir dieser Text dann aufgefallen. Ganz wohl ist mir zwar nicht dabei. Da aber der Toner von multisupplies nur halb so viel kostet wie die anderen Angebote, geh ich das Risiko ein und behalte die Ware.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 19, 2011 3:03 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5