Profil für Robert Meyer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Robert Meyer
Top-Rezensenten Rang: 996
Hilfreiche Bewertungen: 512

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Robert Meyer
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Transformers - Die Rache
Transformers - Die Rache
DVD ~ Shia LaBeouf
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Die Autobots und die Decepticons sind zurück! - Geniale Fortsetzung eines filmischen Meisterwerks, 23. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Transformers - Die Rache (DVD)
Diese Fortsetzung von "Transformers" finde ich genial und in manchen Punkten sogar viel besser.

Handlung
Zwei Jahre sind vergangen seit Sam Witwicky und seine Freundin Mikaela Banes in den Krieg zwischen den guten Autobots und den bösen Decepticons hineingezogen wurden.
Nun will Sam ein normales Leben führen und verlässt sein Elternhaus um aufs College zu gehen, während Mikaela in der Werkstatt ihres Vaters arbeitet.
Doch als Sam ein Stück des Allsparks berührt beginnt er in seinem Kopf rätselhafte Symbole zu sehen und droht darüber den Verstand zu verlieren.
Das lenkt die Aufmerksamkeit der bösen Decepticons auf ihn, doch zum Glück stehen ihm die Autobots zur Seite.
Sam wird somit unfreiwillig zum Schlüssel für die Rettung oder den Untergang der Welt.
Die Decepticons wollen die Informationen aus Sam holen, damit ihr Meister Fallen seine Ziele erreichen kann.
Dafür ist ihnen jedes Mittel recht.
Sam und seine Freunde haben nicht viel Zeit ihre Freunde, die Autobots, zu helfen die Erde vor ihrer Vernichtung zu bewahren.

Die Fortsetzung ist großartig, fesselnd und vor allem sehr unterhaltsam.
Die Story, die Darsteller, die Spezialeffekte und vor allem die Actionszenen sind großartig und was besonders wichtig ist, sehr kurzweilig.
Es gibt ein Wiedersehen mit Shia LeBeouf, Megan Fox, John Torturro, Josh Duhamel und Tyrese Gibson.
Die Autobots und die Decepticons liefern sich abermals epische Fights und man genießt den Film einfach.

Die ersten zwei Transformers-Filme sind für mich eine wahre Wucht.
Wer nach wundervollen Science-Fiction-Actionfilmen sucht, der ist damit bestens versorgt.
Die Nachfolger allerdings sind für mich nicht so große Highlights.


Transformers
Transformers
DVD ~ Shia LaBeouf
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Autobots vs. Decepticons - Ein großartiger Science-Fiction-Actionfilm für alle Science-Fiction-Fans, 23. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Transformers (DVD)
Als kleiner Junge hatte ich sehr gerne mit den Spielzeug-Action-Figuren gespielt und kenne sogar die Fernsehserienadaptionen.

Umso mehr ist dieser Film eine wahre Freude.

Handlung
Der Teenager Sam Witwicky bekommt von seinem Vater einen gebrauchten Camaro und hofft damit bei seinem Schwarm Mikaela Banes Eindruck zu schinden.
Doch später muss Sam feststellen, dass der Camaro in Wahrheit ein Alien-Roboter mit Namen Bumblebee ist und zu den guten Autobots gehört.
So werden Sam und Mikaela in einen Krieg zwischen den guten Autobots und den bösartigen Decepticons verwickelt, die sich auf der Suche nach dem Allspark, der Lebensquelle der Alien-Roboter, befinden.
Mit dem Allspark wollen die Decepticons die Erde zu ihren Gunsten verändern und alles bisherige Leben auslöschen.
Schon bald entbrennen gewaltige Kämpfe bei dem es nicht nur um das Schicksal der Autobots, sondern auch um das der Erde und das der Menschheit geht.
Sam und Mikaela sind entschlossen ihren außerirdischen Freunden zu helfen.

Dieser Science-Fiction-Actionfilm von Michael Bay, dem Regisseur von "Die Insel", ist einer meiner absoluten Favoriten.
Der Film hat alles, was das Herz eines Action-Fans höher schlagen lässt.
Die Action ist einfach nur großartig und man genießt den auf jeden Fall.
Der Humor kommt natürlich nicht zu kurz.
Die Hauptdarsteller Shia LaBeouf und Megan Fox machen einen tollen Auftritt.
Aber vor allem sind die Autobots und die Decepticons sehr gut zur Geltung gebracht und man genießt es sie in Action zu sehen.

Der Film ist pure Unterhaltung für alle Liebhaber von actionreichen Science-Fiction-Filmen.


Teenage Mutant Ninja Turtles: Bd. 5: Die Sünden der Väter
Teenage Mutant Ninja Turtles: Bd. 5: Die Sünden der Väter
von Kevin Eastman
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von Vätern und Monstern - Spannender Band der IDW-Comicserie "Teenage Mutant Ninja Turtles", 16. Oktober 2014
Mit Spannung hatte ich auf die Veröffentlichung des weiteren Bandes der IDW-Comicserie "Teenage Mutant Ninja Turtles" gewartet. Und wieder hatte sich das Warten gelohnt.

Die Turtles haben es geschafft Meister Splinter zu retten und sind erst mal bei April im Antiquitätenladen der Familie O’Neil untergebracht. Doch dann taucht Casey Jones mehr tot als lebendig bei den Turtles auf und bricht zusammen. Sein Vater hat ihn schwer zusammengeschlagen, weil ihm seine „freche Klappe“ nicht gepasst hatte. Raphael ist außer sich vor Zorn, verlässt den Laden und hat die Absicht aus Rache Caseys Vater Arnold Jones umzubringen. Splinter nimmt sofort die Verfolgung auf.
Währenddessen schmieden Shredder und General Krang weitere finstere Pläne.
Später bekommen es die Turtles mit einem gefährlichen und zudem wilden Mutanten zu tun:
Der mutierten Schnappschildkröte Slash.

Die Story ist so herrlich spannend und dramatisch.
Caseys familiäre Probleme, die Grenze zwischen Gerechtigkeit und Rache und schließlich ein schwerer Kampf gegen einen wilden Mutanten.
Die Turtles, Splinter, April, Casey, ja einfach alle Charaktere kommen in diesem Comic-Band so richtig zur Geltung.
Ich hoffe, dass auch bald die weiteren Bände, inklusive die restlichen Micro Series-Geschichten und die Sondergeschichten, erscheinen werden.

Die IDW-Version der Teenage Mutant Ninja Turtles ist eine Freude für alle alten und jungen Turtles-Fans. Die zähle ich inzwischen zu einer meiner liebsten Adaptionen der Turtles-Story, danach die Animationsserie von 2012.

Ein Muss für alle Turtles-Fans und für die, die es noch werden wollen.


X-Men Zukunft ist Vergangenheit
X-Men Zukunft ist Vergangenheit
DVD ~ Hugh Jackman
Preis: EUR 12,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Zukunft der Menschen und Mutanten steht auf dem Spiel - Grandioser Science-Fiction-Actionfilm für alle Comic-Fans, 16. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: X-Men Zukunft ist Vergangenheit (DVD)
Dieser Teil der "X-Men"-Filme ist ein Meisterstück für alle Liebhaber von Science-Fiction-Actionfilmen. Der Film ist einfach nur eine Wucht.

Eine dystopische Zukunft:
Wandlungsfähige Roboter, die Sentinels, machen Jagd auf Mutanten und sogar auf Menschen.
Nur noch eine kleine Gruppe Mutanten, bestehend aus Charles Xavier alias Professor X, Erik Lehnsherr alias Magneto, Logan alias Wolverine, Ororo Munroe alias Storm, Kitty Pride alias Shadowcat, Bishop, Blink, Colossus, Bobby Drake alias Iceman, Sunspot und Warpath, leistet noch erbitterten Widerstand und kämpfen ums Überleben.
Es gibt nur eine Chance diesen Krieg zu beenden:
Man muss in die Vergangenheit (ins Jahr 1973) reisen und verhindern, dass die gestaltwandlerische Mutantin Mystique den Wissenschaftler Bolivar Trask, der die Sentinels entworfen hat, ermordet.
Nur Wolverine ist in der Lage diese Zeitreise zu überstehen und so wird sein Bewusstsein durch Shadowcats Mutantenkraft in seinen jüngeren Körper versetzt.
Nun liegt es an Wolverine den jungen Charles Xavier aufzusuchen und ihn von der zukünftigen Gefahr zu überzeugen.
Viel Zeit hat er nicht, denn die Sentinels sind seinen Mitstreitern in der Zukunft dicht auf den Fersen.

Dieser Film ist wundervolles Popcorn-Kino, auch wenn es viele Widersprüche in der Kontinuität gibt.
Es ist einfach großartig die Stars der "X-Men"-Trilogie und die Stars aus "X-Men: Erste Entscheidung" in einem Film zu sehen.
James McAvoy überzeugt abermals als junger Charles Xavier, ebenso Michael Fassbender als junger Magneto.
Nicholas Hoult, den Star aus "Warm Bodies" und "Jack and the Giants", gefällt mir da richtig in der Rolle von Hank McCoy alias Beast.
Hugh Jackman macht seinem Image als Wolverine alle Ehre.
Die weiteren Darsteller machen ihre Sache einfach nur gut.
"Twilight Saga"-Fans können Booboo Stewart, der den Quileute-Wolf Seth Clearwater spielte, in der Rolle des Mutanten Warpath sehen.
Obwohl ich Peter Dinklage in seiner Rolle des Bolivar Trask eindrucksvoll finde, ist er mir in seiner Rolle des Tyrion Lennister aus der erfolgreichen TV-Serie "Game of Thrones" weitaus lieber.

Der Film ist nicht nur actionreich, sondern hat auch witzige Momente.
Alle Marvel-Fans können sich so richtig an diesem Film erfreuen.

Ein Muss für Fans epischer Science-Fiction-Actionfilme.


Kick-Ass 3: Bd. 2
Kick-Ass 3: Bd. 2
von Mark Millar
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Der zweite Teil des dramatischen Finales von Kick-Ass, 13. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Kick-Ass 3: Bd. 2 (Broschiert)
Das Warten auf den Abschluss der Kick-Ass-Saga lohnte sich abermals.
Ich bin damit voll und ganz zufrieden.

Die Zeiten für die Superhelden sind erheblich erschwert worden.
Rocco Genovese setzt alle Register ein, um ungehindert die Unterwelt zu übernehmen und schreckt vor nichts zurück.
Dave schwankt sehr zwischen Liebesleben und Superheldendasein.
Mindy erzählt unterdessen dem Gefängnispsychologen wie ihr Vater sie dereinst zur Superheldin ausgebildet hatte.
Mafia und korrupte Polizisten sind auf dem Vormarsch und der Entscheidungskampf steht kurz bevor.

Die Story ist abermals fesselnd und man ist mitgerissen.
Man hat richtig Freude daran diesen Comic gelesen.
Der Abschluss der "Kick-Ass"-Saga ist einfach nur angemessen.

Ich bin sehr zufrieden mit Mark Millars Comicwerk und freue mich auf die Aussicht, dass auf Basis des finalen Doppelbandes der dritte "Kick-Ass"-Film entstehen wird.


Kick-Ass 3: Bd. 1
Kick-Ass 3: Bd. 1
von Mark Millar
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Der erste Teil des dramatischen Finales der "Kick-Ass"-Story, 13. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Kick-Ass 3: Bd. 1 (Broschiert)
Ich war vom Schluss des zweiten "Kick-Ass"-Comics etwas enttäuscht, doch das Warten auf den dritten Teil hat sich für mich gelohnt.

Mindy Macready alias Hit-Girl sitzt im Gefängnis und Dave Lizewski alias Kick-Ass versucht das Team der Superhelden zu leiten.
Allerdings wird das alles durch den Juicer erschwert, der lieber im Hit-Girl-Hauptquartier herumlungert.
Kick-Ass ist weiterhin entschlossen auf Patrouille zu gehen bis er auch die Krankenschwester Valerie stößt.
Dadurch entwickelt sich das Liebes- und Sexleben für Dave Lizewski endlich mal positiv.
Doch schon bald wird es ziemlich brutal, denn Mafiaboss Rocco Genovese ist aus Sizilien gekommen und will die Unterwelt New Yorks und die Ostküste beherrschen.

Dieser dritte Teil überzeugt durch Spannung, harte Szenen und dramatischen Abschnitten.


Kick-Ass 2
Kick-Ass 2
DVD ~ Aaron Taylor-Johnson
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Die große Fortsetzung von Kick-Ass - Actionreich, witzig und voll dramatisch, 13. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Kick-Ass 2 (DVD)
Auf die Fortsetzung hatte ich regelrecht gewartet und natürlich vorher die Comics "Kick-Ass 2" und "Kick-Ass: Hit-Girl" von Mark Millar gelesen.

Die Geschichte, in der sich Dave Lizewski alias Kick-Ass dem Superheldenteam Justice Forever, angeführt von Colonel Stars and Stripes, anschließt ist wundervoll in Szene gesetzt.
Auch die Geschichte von Mindy Mcready alias Hit-Girl, die versucht als normales Mädchen zu leben finde ich erheitert als auch bewegend.
Doch dann wird die Story so richtig dramatisch als ein alter Feind sich rächen will und ein Team aus Superschurken zusammenstellt.

Der Film ist actionreich, witzig und sehr dramatisch.
Die Darsteller machen ihre Rolle alle Ehre.
Aaron Taylor-Johnson und Chloë Grace Moretz hinterlassen wieder in ihren Rollen als Dave Lizewski/Kick-Ass und Mindy Macready/Hit-Girl einen bleibenden Eindruck.
Comedy-Star Jim Carrey macht eine coole Figur in seiner Rolle des Colonel Stars and Stripes und man findet alle anderen Darsteller sehr überzeugend.
Die Action kommt nicht kurz und man zuckt schon ein bisschen bei den harten Szenen.
Wer den Vorgänger mochte, der kann nur zur Fortsetzung greifen.
Die filmische Adaption finde ich abermals besser als die Comicvorlage.

Ich freue mich schon über die Aussichten, dass auf Basis des dritten Kick-Ass-Comics ein dritter Film entstehen soll.

Wer andere Arten von Superheldenfilmen sucht, der ist mit den Kick-Ass-Filmen bestens versorgt.


100% Marvel #42: Marvel 1985 (2009, Panini)
100% Marvel #42: Marvel 1985 (2009, Panini)
von T. L. Edwards M. Millar
  Comic

5.0 von 5 Sternen Invasion der Marvel-Superschurken - Großartiger Comic für alle Marvel-Fans, 4. Oktober 2014
Mark Millar, Autor von "Kick-Ass", "Wanted" und "Superior", hat ein großartiges Comic-Meisterwerk für alle Fans der Superhelden und Superschurken des Marvel-Universums geschaffen.

Handlung
Eine US-amerikanische Kleinstadt im Jahr 1985:
Der 13-jährige Toby Goodman verkriecht sich seit der Scheidung seiner Eltern in seine geliebten Marvel-Comics.
Vor allem liest er Marvel Comics um ein gemeinsames Hobby mit seinem faulen, aber gutmütigen Vater Jerry Goodman zu haben.
Doch eines Tages geschieht etwas Unglaubliches, wie Unheimliches:
Die Marvel-Superschurken, wie Red Skull, Mole Man, M. O. D. O. K., Dr. Doom, Sandman, die Echse, Electro und Fin Fang Foom, tauchen in der Realität auf und sorgen in der Stadt für Chaos und Tod.
Die Stadtbewohner sind ihnen hilflos ausgeliefert.
Nicht mal die mobilisierte Nationalgarde ist diesen real gewordenen Comicfiguren gewachsen.
Jerry Goodman scheint mehr über die Ursache für das Auftauchen der Marvel-Superschurken zu wissen als er zugibt.
Toby kennt nur einen Weg um seine Eltern, seine Heimatstadt und wenn nicht sogar die Welt zu retten:
Er muss es irgendwie schaffen in die Marvel-Welt zu gelangen um die Superhelden um Hilfe zu rufen.

Ich muss sagen, ich bin von diesem Comic begeistert.
Welcher Comic-Fan hat sich nicht vorgestellt was wäre, wenn Comic-Figuren in die Realität auftauchen würden.
Mark Millar hat sehr gut die Thematik zur Geltung gebracht.
Diesen Comic sollte man nicht unbeachtet lassen.
Alle Marvel-Fans können sich an diesem besonderen Comic gütlich tun.
Nach "Superior" ist das mein Lieblingscomic von Mark Millar.

Wäre toll, wenn der Comic bzw. das Motiv auch filmisch umgesetzt werden würde, wenn dann sicher als Marvel-Animationsfilm.


100% Marvel 23: 1602 - Die Neue Welt (Marvel Comics)
100% Marvel 23: 1602 - Die Neue Welt (Marvel Comics)

5.0 von 5 Sternen Eine würdevolle Ergänzung zu Neil Gaimans Meisterwerk "Marvel 1602", 4. Oktober 2014
Das Comic-Meisterwerk "Marvel 1602" von Neil Gaiman zähle ich zu einen meiner liebsten Comic-Büchern.
Nun konnte ich mich an diesem würdevollen Nachfolgeband erfreuen, die an die Ereignisse von "Marvel 1602" anknüpft.

Handlung
Die Kolonie Roanoke in Amerika, 1602:
Die Menschen versuchen ihre Unabhängigkeit ihrer Kolonie zu bewahren und auch vor den Dinosauriern sicher zu sein.
Peter Parquagh, der einst im Diensten von Sir Nicholas Fury stand, arbeitet als Gehilfe für den Verleger Meister Jameson und ist mit Virginia Dare, Tochter von Gouverneur Ananias Dare, zusammen.
Doch es bahnen sich innerhalb und außerhalb der Kolonie gewaltige Probleme an.
Ein grauer Hüne taucht auf, der die Dinosaurier beschützen möchte.
Meister Osborne will das Misstrauen zwischen den Kolonisten und der Indianer zu seinen Gunsten nutzen.
In England wird vermeidliche Hexenbrut (Mutanten) brutal verfolgt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
König James I. von England entsendet Lord Iron in die Neue Welt um Sir Nicholas Fury aufzuspüren.
Für Peter und Virginia werden die Situationen in der Kolonie Roanoke kritisch und sie sind gezwungen ihre besonderen Kräfte einzusetzen, die sie vor ihren Mitmenschen unbedingt geheim halten wollen und müssen um nicht als Hexenbrut erkannt zu werden.
Peter ist bereit zu handeln, aber um etwas zu unternehmen muss er jemand anderer, wenn nicht sogar etwas anderes werden.

Dieser Comicband ist die wundervolle Rückkehr in das Marvel-Universum des Jahres 1602.
Vor allem freut man sich über das Wiedersehen mit Peter Parquagh und Virginia Dare.
Es tauchen vor allem weitere Marvel-Figuren auf, die man zweifellos erkennt.

Autor Greg Pak und Cartoonist Greg Tocchini liefern eine wundervolle Comic-Unterhaltung für alle Fans des Marvel-Universums.

Wer schon Freude an Neil Gaimans "Marvel 1602" hatte, der kann bedenkenlos auch diesen Nachfolgeband lesen und genießen.


Neil Gaiman: Marvel 1602
Neil Gaiman: Marvel 1602
von Neil Gaiman
  Broschiert
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marvel-Helden und Schurken im Jahr 1602 - Eine Freude für alle Comic-Liebhaber, 2. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Neil Gaiman: Marvel 1602 (Broschiert)
Neil Gaiman, Andy Kubert und Richard Isanove haben ein wahres Comic-Meisterwerk auf Basis der vielen Marvel-Superhelden und Superschurken geschaffen.

Handlung
England, 1602:
Königin Elizabeth I. ist alt und krank und die Bedrohungen gegen England sind stark.
Ihr Geheimagent Sir Nicholas Fury ist ihr treu ergeben und versucht gegen innere wie äußere Feinde Englands vorzugehen.
Hofarzt Stephen Strange versucht die Königin zu heilen, was aber nicht gelingt.
Die Königin wird zudem von Träumen geplagt in der sich eine mächtige Waffe in Jerusalem befindet.
In England leben Menschen mit übermächtigen Fähigkeiten (Mutanten) versteckt vor der Inquisition, die sie als Hexenbrut ansehen und ihre Vernichtung anstreben.
Der Spanier Carlos Javier will nicht zulassen, dass die Inquisition die Menschen mit den übernatürlichen Fähigkeiten jagen und vernichten. Carlos Javier meint, dass Gott seine Gründe hat Menschen mit solchen übernatürlichen Fähigkeiten zu segnen.
Daher ermöglicht er der sogenannten Hexenbrut Unterschlupf und unterrichtet sie darin ihre Kräfte kontrolliert einzusetzen.
Inzwischen kommt aus der Neuen Welt ein Schiff mit der jungen Virginia Dare in Begleitung des hünenhaften Indianers Rojhaz, der ihr bester Freund und Leibwächter ist, in England an.
Ihre Mission ist es bei der Königin um Hilfsgüter für die Kolonie Roanoke zu erbitten.
Alle mysteriösen Ereignisse überschlagen sich bald und später werden wahre Helden gebraucht.

1602-Versionen von Superhelden und Superschurken der Marvel-Comics in Aktion.
Ich finde es vor allem sehr überzeugend dargestellt, dass Mutanten in der Zeit der Rahmenhandlung als Hexenbrut angesehen werden und daher die Inquisition fürchten müssen.
Die historischen Persönlichkeiten, wie Königin Elizabeth I. und Virginia Dare kommen in diesem Comic-Roman sehr gut zur Geltung.
Diesen Comic kann man nur klasse finden.
Vor allem die Zeichnungen im Stil von alten Gemälden verleiht dem Comic-Roman sogar was herrlich Künstlerisches.

Deshalb zähle ich diesen Comic zu einen meiner großen Favoriten.

Marvel-Fans und sogar Geschichtsliebhaber können daran sehr viel Freude haben.
Ich hoffe sogar, dass auf Basis des Comics mal eine Verfilmung kommen könnte, entweder als Animationsfilm oder sogar als Realfilm.

Wer schon immer ein Fan von den Superhelden und Superschurken des Marvel-Universums ist, der kann bedenkenlos zu diesem Meisterwerk der Comic-Literatur greifen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20