Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Amazon-Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon-Kunde
Top-Rezensenten Rang: 602.897
Hilfreiche Bewertungen: 13

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon-Kunde "netti" (Lübeck, Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Drachen lieben heißer (Silver Dragons)
Drachen lieben heißer (Silver Dragons)
von Katie MacAlister
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Mäßiger Abschluss der Serie, 19. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Katie MacAlister - Drachen lieben heißer
Silver-Dragons Teil 3

Inhalt:
May Northcott ist mit ihrem Latein am Ende. Seit ihr Auftraggeber, der Dämon Magoth, all seine magischen Kräfte verloren hat, weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Mays Geliebter, der attraktive Werdrache Gabriel, ist davon natürlich gar nicht begeistert. Da findet May einen schwer verletzten Mann vor ihrer Haustür - eine Warnung des gefährlichen Werdrachen Baltic. Ein Krieg der Drachen scheint unvermeidlich, und May fürchtet um das Leben ihres Geliebten Gabriel.
May hat nach ihrem Besuch in Abaddon fast die gesamte Macht von Magoth verliehen bekommen. Nun ist Magoth richtig sauer auf May und nistet sich bei ihr und Gabriel ein. Aber auch Gabriel hat massig Probleme, denn jetzt wissen die Drachen, dass es Baltic doch noch gibt und er gefährlicher ist als je zuvor. Als dann vor der Tür ein alter Bekannter halb ohnmächtig auftaucht, wird sowohl May als auch Gabriel klar, dass sie schnell handeln müssen um Baltic aufzuhalten. Währenddessen wird Mays Zwilling Cyrene immer wieder von ihrem Hass gegenüber Kostya übermannt, haben die beiden sich doch getrennt. Als sich dann auch noch Dr. Kostrich in die Sache einmischt, ist das Chaos groß, zudem er noch 2 Assistenten dabei hat, die ihm helfen sollen, Baltic die Macht zu entreißen, die ein Drache gar nicht haben dürfte, denn es kommt raus das sich Baltic mit einem geächteten Magier zusammen getan hat. Als es dann zur großen Schlacht kommt erwarten die Drachen und ihre Gefährtinnen große Gefahren und ein großes Glück.

Meinung:
Auch in diesem Band sind May und Gabriel voll von Leidenschaft, Liebe aber auch die Gefahren nehmen wieder zu. Was in den ersten beiden Bänden der Silver-Dragons-Serie noch gut geschrieben war, ist hier leider ein bisschen schwach beschrieben geworden. Trotzdem fehlt es weder an Gefühlen noch an dem nötigen Spirit eine tolle Geschichte zu erzählen, sondern an der Umsetzung. May ist wie in den Bänden davor, mal ruhig mal vorlaut, aber immer um Gabriel bedacht. Gabriel ist, wie man ihn kennt, dominant, sexy und zu allem fähig. Die anderen Drachen und auch Cyrene machen dieses Buch durchaus lesenswert. Was die Story an sich betrifft ist sie durchaus cool, denn der Kampf zwischen Drachen sind schon monströs, aber wenn dann eine Gefährtin auch noch ein Drache wird, und dabei von einem der mächtigsten Magier und seine 2 Assistenten unterstützt wird, ist das schon unterhaltsam, aber es fehlt leider ein bisschen Pepp. Allerdings werden die Protagonisten einfühlsam beschrieben, fast so als wären sie du und ich, nur mit ein bisschen mehr Fähigkeiten als wir selbst. Die Handlung rund um Gabriel und May ist in diesen 3 Bänden zu Ende geschrieben worden. Allerdings folgt noch eine Serie um die Geschichte komplett zu Ende zu erzählen, denn noch immer wissen wir nicht was aus Baltic wird und wie die restlichen Drachen damit umgehen, ihn weiter bekämpfen zu müssen. Ich hoffe ja drauf, dass die Light-Dragons-Serie kämpferischer wird, und ja auch Liebe vorkommt, allerdings hoffe ich auch das Katie MacAlister nicht wieder nach 2,5 Büchern irgendwie die Lust verliert.

Fazit:
Dieser Band bildet zwar den Abschluss der Silver-Dragons, aber noch lange nicht den der Geschichte, denn der Hänger am Ende des Buches verleitet einen die neue Serie von Katie MacAlister zu lesen, muss man doch wissen wie es mit den Drachen weiter geht. May und vor allem Gabriel werden mit fehlen aber leider muss ich sagen, dass mir diese Serie nicht ganz so gefallen hat wie die Geschichte mit Aisling und Drake. Aber auf jeden Fall werde ich auch die neue Serie lesen, die Light-Dragons.

Das Buch bekommt 3 Sterne.
Die Serie bekommt knapp 4 Sterne.

Die Silver-Dragons-Serie:
01: Ein brandheißes Date (engl. Playing with fire; 2008)
02: Viel Rauch um nicht (engl. Up in Smoke; 2008)
03: Drachen lieben heißer (engl. Me and my Shadow; 2009)

Info:
Katie MacAlister - Drachen lieben heißer
1.Auflage bei Egmont Lyx vom Dezember 2011
336 Seiten für 9,99€
ISBN: 978-3802583926


Silver Dragons: Viel Rauch um Nichts
Silver Dragons: Viel Rauch um Nichts
von Katie MacAlister
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Ein guter 2. Teil aber den Vorgänger schlägt er nicht, 12. April 2013
Katie MacAlister - Viel Rauch um nichts
Silver-Dragons Teil 02

Die Doppelgängerin May ist die Seelengefährtin des Silberdrachen Gabriel. Doch auch der attraktive Dämon Magoth gibt sich die größte Mühe, May für sich zu gewinnen. Und dieser fällt es immer schwerer, seinen Verführungsversuchen zu widerstehen. Umso erschütterter ist sie, als Gabriel sie bittet, dem Werben des Dämons nachzugeben. Was führt der Silberdrache im Schilde?
Nachdem sich May ihrem Drachen zum Wohle geopfert hat, ist sie nun in Abaddon bei Magoth gefangen. Zu allem Übel soll sie ihn auch noch heiraten, verlangt jedenfalls Gabriel von ihr, als er sie einen kurzen Moment zu sich holen kann. So erlangt zwar Magoth Zugang zu der Welt der sterblichen aber ist einen großen Teil seiner Macht beraubt, was es May und Gabriel einfacher machen müsste, die Macht über May abzunehmen. Aber das ist gar nicht so einfach, denn Magoth ist alles andere als begeistert, dass man ihn seiner Macht beraubt hat, aber trotzdem hält er sich erst mal von den beiden fern. Aber eigentlich haben Gabriel und die anderen Drachen ein anderes Problem, denn bei den blauen Drachen sind es nun zwei Wyvern, die ihre Sippe anführen wollen. Nun müssen Gabriel und die anderen Wyvern entscheiden, wen sie unterstützen. Als dann die Abstimmung beendet ist, beginnt das große Chaos denn sie werden angegriffen. Infolgedessen benutzt May das Phylakterium. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie froh zu sehen, dass alle Drachen und ihre Sippenangehörigen wohlauf sind, aber die schlechte Nachricht hat sie da noch nicht gehört. Als Gabriel ihr sagt, dass sich das Phylakterium ein neues zu Hause gesucht hat begreift sie nicht was er damit meint. Erst langsam dämmert ihr, was die anderen ihr zu sagen versuchen. Auf der Suche nach Antworten fliegen Gabriel und May um die halbe Welt zu Gabriel's Mutter, hat sie doch allerhand Wissen angehäuft über die Drachenherzen. Als sie dann in Gabriel's Haus vom Sohn der richtigen roten Wyvern um Hilfe gebeten werden, verlangen sie dafür die Herausgabe des roten Drachenherzens, damit May endlich ohne das Pyhlakterium leben kann, denn immer häufiger und stärker wird sie zum Drachen. Nebenbei muss sie noch Magoth von sich fern halten, mit Gabriel den neuen blauen Wyvern schützen und ihren Zwilling Cyrene auf die rechte Spur führen, denn die ist ein bisschen unkonventionell…

Meinung:
May ist in dieser Story bei allen unmöglichen Situationen an erster Front dabei, die ihr die Autorin stellt. Erst die Hochzeit mit Magoth, dann die Explosion, die Verwandlung in das Pyhlakterium und dann muss sie noch herausfinden wer der mysteriöse Besucher in der Schattenwelt war, denn die Angst ist groß, dass es ein Drache ist, der eigentlich tot sein sollte. Das Gabriel immer an ihrer Seite ist, ist verständlich, ist er doch ihr Gefährte und ein Drache. Als May größten Gefahren ausgesetzt ist, setzt Gabriel alles aufs Spiel um sie zu retten und auch ihre Freunde sind an ihrer Seite.
Katie MacAlister schafft es wirklich zu zeigen, dass Liebe stark macht, und das liegt in diesem Fall nicht daran dass May nun die Kraft eines Drachen in sich hat. Nein, es zeigt, dass Liebe uns zu allem fähig machen kann, wenn uns Menschen unterstützen die einen lieben und volles Vertrauen in unsere Fähigkeiten haben. Die Charaktere sind zwar nicht alltäglich, weiß ich nicht, ob mein Nachbar ein Drache ist oder die Dame über mir eine Hexe (obwohl :-P), aber auch die Probleme sind extravagant, wer kann schon behaupten mit einem Dämonenlord verheiratet zu sein. Aber diese Mischung macht es doch aus. Die Handlung ist typisch Katie MacAlister, chaotisch lustig, spannend und erotisch, eine leichte Kost.

Fazit:
Mit einigen Wendungen und lustigen Szenen lässt Katie MacAlister ihre Protagonisten in diesem Band agieren. Das zweite Buch ist eine gelungene Fortsetzung der Serie, aber leider nicht so stark wie der erste Band. Vielleicht ist dieses Buch nicht die beste schriftstellerische Leistung, aber sie regt auch zum nachdenken an, jedenfalls mich.

Hier gibt es leider nur 3,5 Sterne…

Die Silver-Dragons-Serie:
01: Ein brandheißes Date (engl. Playing with fire; 2008)
02: Viel Rauch um nicht (engl. Up in Smoke; 2008)
03: Drachen lieben heißer (engl. Me and my Shadow)

Info:
Katie MacAlister - Viel Rauch um nichts
Erschienen im Mai 2011 bei Egmont Lyx als Erstauflage
304 Seiten für 9,99€
ISBN: 978-3802583919


Silver Dragons: Ein brandheißes Date
Silver Dragons: Ein brandheißes Date
von Katie MacAlister
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4.0 von 5 Sternen Ein sexy Drache und eine unsichtbare Gefährtin für lustige Stunden, 7. April 2013
Katie MacAlister - Ein brandheißes Date
Silver-Dragons Teil 01

Inhalt:
May Northcott ist eine Doppelgängerin, ein magisches Wesen, das sich unsichtbar machen und in der Welt der Schatten wandeln kann. Sie ist an den Dämon Magoth gebunden, der ihre Fähigkeiten dazu benutzt, um Diebstähle zu begehen und magische Gegenstände in seinen Besitz zu bringen. Bei einem ihrer Diebeszüge begegnet May dem gut aussehenden Gabriel Tauhou, dem Anführer der Silberdrachen. Dieser erkennt sofort, dass May seine Seelengefährtin ist. Doch obwohl sich auch May zu ihm hingezogen fühlt, sträubt sie sich zunächst gegen ihre Gefühle. Da erteilt ihr Magoth den Auftrag, ein wertvolles Artefakt aus Gabriels Hort zu stehlen...
Als May das erste Mal Gabriel trifft, findet sie seine Augen toll, das er ein Drache ist, bemerkt sie nicht sofort, denn sie muss ihren Zwilling schützen. Zuvor wollten sie ein Artefakt in das benachbarte Haus zurückbringen, was leider schief ging. Nun sind sie bei Drake und Aisling zu Hause, der grüne Drache empfindet May und ihren Zwilling als Bedrohung. Als sie endlich dazu kommt den Drachen zu erklären wer sie sind, ist Cyrene schwer verletzt. Gabriel hilft ihr und kann seine Bewunderung für May nur schlecht verbergen. Als sie dann Drachenblut trinkt, begreift Gabriel dass vor ihm eine Gefährtin steht. Sofort will er sie zu der seinen machen, aber May ist alles andere als begeistert. Als sie das Artefakt zurückbringen will ist Gabriel ihr schon zuvorgekommen. Im Haus trifft sie dann nicht nur ihren Fast-Gefährten, sondern auch den Besitzer und einen Diebesfänger, der ihr auf die Schliche komme soll. Als sie der gefährlichen Situation entkommen, weigert sich May nicht länger die Anziehungskraft die Gabriel auf sie ausübt zu wiederstehen. Nur leider muss sie sich den Diebesfänger, Magoth, ihren Dämonenlord und dem einen oder anderen Drachen erwehren.

Meinung:
Der Auftakt zur silver-Dragon-Serie ist eindeutig Katie MacAlister pur. Witzig-spritzig, supersexy und einfallsreich. Welche Autorin kommt schon drauf Doppelgänger und Drachen zu einem Paar zu vereinigen.
May ist eine gewitzte, schlagfertige Frau, die als Cyrene's Doppelgängerin erschaffen wurde. Nur doof, dass der Dämonenlord Magoth ihr Herrscher ist und immer wenn er was haben will, muss sie dafür sorgen dass er es bekommt. Aber nicht nur das, nein, sie muss noch seine Avancen abwehren, obwohl sie ihm schon bedenklich nahe gekommen ist. Als sie Gabriel begegnet, fühlt sie sich sofort von ihm magisch angezogen. Aber sie will nicht darauf eingehen, denn zu groß ist ihre Angst das Magoth ihr Gabriel wieder rauben könnte. Aber Gabriel lässt nichts unversucht, denn er fühlt die Anziehungskraft und weiß nur zu deutlich, dass sie seine Gefährtin werden muss. Dass sie sich gegen ihn sträubt macht ihn nur noch entschlossener und dabei setzt er so manchen Trick ein. Aber auch Cyrene wäre gerne an Gabriels Seite, immerhin ist sie ja der Zwilling von May, und so muss May ihre Stellung nicht nur festigen, nein, auch andere haben vermeintlich Anspruch auf May, was Gabriel, ganz Drache, nicht auf sich sitzen lassen.
Die Charakterzüge sind auch schon bekannt. Der Drache stark, liebevoll und ganz schön eifersüchtig. Die Gefährtin ist dagegen auch liebevoll, ein bisschen verplant und manchmal die Retterin der Welt, die ihrem Drachen ganz schön die Meinung geigen kann. Aber auch die anderen Charaktere setzten einem ganz schön zu. Cyrene fordert immer Aufmerksamkeit und die anderen Drachen sorgen für viel Furore, sodass überhaupt keine Langeweile aufkommt. Für lustigen Lesespaß mit garantierten Lachern.

Fazit:
Charaktere mit Neurosen und Hang zu Lächerlichkeit, eine lustige Story der man leicht folgen kann und der Schreibstil von Katie MacAlister sind ein Garant für ein paar unterhaltsame Lesestunden.

Hier gebe ich 4 Sterne

Die Silver-Dragon-Serie:
01: Ein brandheißes Date (engl. Playing with fire; 2008)
02: Viel Rauch um nicht (engl. Up in Smoke; 2008)
03: Drachen lieben heißer (engl. Me and my Shadow)

Info:
Katie MacAlister - Ein brandheißes Date (Playing with fire)
336 Seiten für 9,95€ bei Egmont-Lyx
1.Auflage im Jahr 2011
ISBN: 978-3802583902


Vertraute der Sehnsucht
Vertraute der Sehnsucht
von Lara Adrian
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein neuer Anfang nicht nur für die Liebe, 5. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vertraute der Sehnsucht (Taschenbuch)
Lara Adrian - Vertraute der Sehnsucht
Teil 12 der Mignight-Breed-Serie

Inhalt:
Zwanzig Jahre sind vergangen, seitdem der Orden der Vampire seinen größten Gegner besiegt hat. Doch die Welt ist in Aufruhr, und die Vampirkrieger finden keine Ruhe. Unter den Kämpfern ist auch Mira, die von den Ordensvampiren aufgezogen wurde. Ihr einziges Ziel ist es, den Tod eines geliebten Freundes zu rächen, und so stürzt sie sich in jede Schlacht wie eine zornige Furie. Doch eines Tages wird sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die alles infrage stellt, wofür sie gekämpft hat...
Mira und ihre große Liebe Kellan Archer hatten sich gerade richtig gefunden als ihr Glück auch schon wieder zerstört wurde. Immer noch, 10 Jahre nach Kellan's Tod trauert Mira um ihn und geht unnötige Risiken ein. Nun ist es so weit dass sie sogar vom Dienst suspendiert wird, aber trotzdem soll sie einen sehr wichtigen Wissenschaftler sicher zu einer Konferenz begleiten, doof nur dass sich schon Angreifer in der Villa befinden. Nun muss sie alleine sich den Widersachern stellen und um ihr Leben kämpfen. Als sie im Rebellenlager zu sich kommt traut sie ihren Augen nicht. Vor ihr steht Kellan, der Anführer der Rebellengruppe. Um sie und auch die Stammesvampire zu schützen, wählte Kellan diesen Weg, hat er doch in Mira's Augen seine Zukunft gesehen. Nun muss er mit aller Macht verhindern, dass Mira in die Sache reingezogen wird aber ein Kuss von ihr ändert alles und so muss sie bei ihm bleiben. Immer wieder versucht Mira Kellan davon zu überzeugen, sich dem Stamm zu stellen, damit sie eine gemeinsame Zukunft haben, und gerade als auch Kellan daran glaubt, wird der Wissenschaftler von einem seiner Freunde ermordet und Kellan weiß jetzt ganz genau das die beiden doch keine Zukunft haben. Aber Mira will ihr wiedergefundenes Liebesglück nicht fallen lassen. Als sich die beiden in einer Zeremonie ewige Liebe schwören weiß Kellan das er die nächsten Tage nicht überleben wird. Und als es dann so weit kommt, bricht Miras Herz. Aber noch ist der Kampf nicht gewonnen, denn nun müssen sie gegen einen neuen Gegner kämpfen, der alles noch verschlimmern könnte als es bis jetzt schon ist. Jetzt ist der gesamte Stamm gefragt, denn die Leben der Vampire und der Menschen stehen unter keinem guten Stern.

Meinung:
Mira ist allen bekannt, als süßes kleines Mädchen, dass mit ihrer Gabe viele beunruhigen kann. Denn wer ihr in die Augen schaut sieht seine eigene Zukunft, ob nun gut oder schlecht. Auch Kellan, die Liebe ihres Lebens hat ihr in die Augen geschaut und darin seine Zukunft gesehen. Dass sie alles andere als glücklich sein wird und er den Tod finden wird, verfolgt ihn soweit, der er an diesen Abend vermeintlich bei einer Explosion ums Leben kommt. Es ist verständlich das Mira trauert und sich mehr wagt, denn sie sieht keine Zukunft ohne Kellan, dass sie damit aber den Stamm schadet macht ihr nichts aus. Als sie dann Kellan lebend neben ihrem Bett stehen sieht ist die Freude groß, aber auch die Wut und Trauer, denn die 10 Jahre ohne ihn haben sie sehr verändert.
Mira ist jetzt erwachsen, eine eigenständige Person, nicht mehr zu vergleichen mit dem jungen Mädchen, das man zuvor aus den Büchern kannte. Natürlich hat sie der Tod von Kellan verändert, allerdings fand ich sie die ersten 100 Seiten nicht sehr sympathisch. Aber Kellan mochte ich, denn er wollte Mira und den Stamm, der für ihn Familie ist, beschützen, auch wenn er dafür radikale Maßnahmen ergriffen hat. Die Geschichte hört sich vielleicht doof an, Geliebter hält sich versteckt, denn er weiß dass er eines Tages sterben wird und eine neue Bedrohung kommt auf die Menschheit zu, aber sie ist interessant. Leider fand ich nicht genug würze in dem Buch. Klar es ist ein Lara Adrian Buch, das allein reicht schon um sich drauf zu stürzen, nur wirken die Charaktere ein wenig flach. Ich liebe ihren Schriftstil und wie sie eine Story umsetzt, aber hier war es anders. Schade eigentlich. Ich hoffe dass sie in den Büchern danach wieder zu ihrer Erfolgsformel zurückkehrt.

Fazit:
Eine tolle Geschichte, mit einem Paar, was meiner Meinung nach, ein bisschen mehr hätte bieten müssen. Da waren die Bände vorher wesentlich besser. Trotzdem gebe ich hier noch knapp 4 Sterne.

Info:
Lara Adrian - Vertraute der Sehnsucht (engl. Edge of Dawn)
400 Seiten für 9,99€ bei Egmont Lyx in 1. Auflage
ISBN: 978-3802588846


Gracie in Love
Gracie in Love
von Susan Mallery
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Romantisch, turbulent und verdammt sexy, 23. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gracie in Love (Taschenbuch)
Susan Mallery - Gracie in Love
Los-Lobos-Serie Teil 2

Inhalt:
Vierzehn Jahre sollten doch wohl reichen, sich den Mann seiner Träume aus dem Kopf zu schlagen. Zumindest solange, bis man ihm wieder gegenübersteht ...
Gracie Landon ist 28 Jahre alt und zum ersten Mal so richtig verliebt. Allerdings ausgerechnet in Riley Whitefield derselbe Riley, dem sie als 14-Jährige in blinder Teenagerverknalltheit nachgestellt hat. Und zwar so sehr, dass die ganze Stadt sich darüber amüsierte. Keinesfalls möchte Gracie wieder zum Gesprächsstoff von Los Lobos werden und bemüht sich, Riley so gut es geht aus dem Weg zu gehen.
Als allerdings jemand versucht, Gracies mühsam aufgebauten Ruf als Hochzeitstorten-Konditorin zu zerstören, ist es ausgerechnet Riley, der ihr zu Hilfe eilt. Und Gracie stellt fest: Es ist einfach, sich den Mann seiner Träume aus dem Kopf zu schlagen aber nur solange, bis man ihm wieder gegenübersteht...
Gracie ist vor 14 Jahren aus Los Lobos weggezogen, um die Eheschließung von Riley und seiner Braut nicht zu stören, hat sie doch davor mit ihren Aktionen ungewollt Aufmerksamkeit auf sich und Riley gelenkt. Als sie jetzt wieder zurück in Los Lobos ist um ihrer Schwester bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen, weiß sie zwar das Riley auch wieder da ist, will sich aber von ihm fernhalten. Aber das ist leichter gesagt als getan, denn ihr Schwager ist sein Wahlleiter und ihre Schwester hat den bösen Verdacht, dass er sie betrügt. Kurzerhand muss Gracie bei Riley spionieren, um ihrer Schwester zu beweisen dass ihr Schwager treu ist. Nur leider ist Riley nicht allzu begeistert als er Gracie in seinem Vorgarten antrifft, auch ihren vermeintlichen Ausreden hört er nicht allzu aufmerksam zu, ist der doch durch ihre Attraktivität ein bisschen abgelenkt. Als sie sich immer wieder treffen, erst um herauszufinden, ob ihr Schwager wirklich eine Affäre hat, dann immer wieder zufällig, merken beide das sie sich zueinander hingezogen fühlen. Schon bald darauf finden die ersten Intimitäten statt, und Gracie's Familie ist alles andere als begeistert. Auch Riley's Umfragewerte sinken, denken sie doch, dass Riley Gracie ausnutzt. Aber die beiden scheren sich nicht allzu um die Umfragewerte, denn die Leidenschaft kocht in einigen Momenten über. Aber Riley verliert in den kostbaren Momenten mit Gracie nicht nur sein Herz sondern auch fast das Vermögen was er durch das Erbe seinen Onkels bekommen würde. Ob Riley nicht nur das Geld sondern auch Gracie's Herz bekommt, wird natürlich nicht verraten…

Meinung:
Ein bisschen ist einem Gracie's Geschichte ja schon aus dem Band "Schönes Leben noch" bekannt, und nun bekommen Gracie und Riley ihre eigene Geschichte. Gracie hat in Los Lobos Ruhm erlangt, als sie sich verrückte Aktionen ausgedacht hat um Riley ihre Liebe zu beweisen. Dass sie damals 14 Jahre alt war interessiert keinen, denn sie ist sowas wie eine Berühmtheit. Immer noch schämt sie sich für die Dummheiten von damals, aber nun muss sie ihrer jüngeren Schwester bei den Hochzeitsvorbereitungen helfen und muss ihren Schwager beschatten, der eine vermeintliche Affäre hat. Zudem trifft sie auf ihren alten Jugendschwarm, der immer noch genauso gut aussieht wie vor 14 Jahren. Nun muss sie sich um ihre Zukunft und ihre Vergangenheit kümmern. Riley wurde von dem Testament seines Onkels gezwungen wieder nach Los Lobos zu ziehen und dort zu leben. Dies wird nicht einfacher als er Gracie, die Geißel seiner Jugend wiedersieht.
Die Protagonisten sind lebensfroh, aber auch in vielen Momenten nah am Wasser gebaut. Die Geschichte ist leicht zu lesen und leicht zu folgen. Ein toller Lesegenuss.

Fazit:
Susan Mallery weiß wie man Geschichten erzählt und Sachen so miteinander verstrickt das es eine unterhaltsame Nummer wird. Nie hat sie langweilige Protagonisten oder Storys, was sie, in meinen Augen zu eine der besten Autorinnen der Gegenwart macht.

Hier gibt es 4 von 5 Sternen

Die Los-Lobos-Serie:
01: Schönes Leben noch
02: Gracie in Love

Info:
Gracie in Love (engl. Falling for Gracie)
352 Seiten für 8,95€
Egmont-Lyx, 1. Auflage
ISBN: 978-3899417210


"Schönes Leben noch!" (New York Times Bestseller Autoren: Romance)
"Schönes Leben noch!" (New York Times Bestseller Autoren: Romance)
von Susan Mallery
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Schrill, bunt, gefühlvoll, 24. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Susan Mallery - Schönes Leben noch!
Los Lobos-Serie Teil 1

Inhalt:
Wo die Liebe hinfällt... weiß niemand besser als Susan Mallery!"Auf Nimmerwiedersehen!" Die Worte von damals klingen Jill noch in den Ohren, als sie das Ortschild von Los Lobos wiedersieht. Ein untreuer Ehemann und ein verlorener Job lassen ihr allerdings keine andere Wahl, als an den Ort ihrer Kindheit zurückzukehren. Genau die gleiche Idee hatte auch MacKenzie Kendrick, ihre erste große Liebe. Der ehemalige Undercover-Cop ist vollkommen ausgelaugt und hofft, in dem verschlafenen Nest wieder zu Kräften zu kommen. Doch so verschlafen ist Los Lobos gar nicht. Ehe sie sich versehen, haben Jill und Mac mehr Drama in ihrem Leben als zu Großstadtzeiten. Mafiabosse, Sozialarbeiter, wütende Expartner und eine ziemlich aufgeweckte Achtjährige sorgen dafür, dass das zarte Pflänzchen der Liebe zwischen ihnen erst einmal starke Wurzeln ausbilden muss, bevor es richtig erblühen kann.
Jill ist nach dem Seitensprung ihres Mannes zurück in ihre verhasste Heimatstadt Los Lobos zurückgekehrt. Als sie dort aufkreuzt, trinkt sie erst mal ein bisschen Alkohol um diese Episode in ihrem Leben zu vergessen. Leider steht dann ihre Jugendliebe Mac vor der Tür ihrer Tante, die soll nämlich auf seine Tochter aufpassen. Betrunken fällt sie dann ausgerechnet in Macs Arme, was sich gut anfühlt aber eindeutig peinlich ist. Als sie ihn wiedersieht ist sie immer noch peinlich berührt, aber kann sich seiner sexy Ausstrahlung nicht widersetzten. Auch er findet sie anziehend, aber seine Sorge gilt allein seiner Tochter, die er nach Monaten endlich mal wieder sehen darf. Nun muss er sich immer mit einen Sozialarbeiter treffen, der ihm jederzeit seine Tochter wegnehmen darf. Jetzt muss er sich als neuer Sheriff der Stadt und als Vater beweisen, denn seine Tochter hat jedes Vertrauen in ihn verloren. Nur Jill kann er seine Ängste anvertrauen, denn sie ist für ihn da. Aber auch Jill hat damit zu kämpfen sich in Los Lobos einzugewöhnen, denn ihre Vorzimmerdame ist widerspenstig und auch die Fälle, die sie betreut, sind anders, als die großen Rechtsstreits die sie aus ihrer Anwaltszeit in der Großstadt gewohnt ist. Auch die Ausstattung in der Kanzlei ist alles andere als hilfreich sich an die Stadt ihrer Jugend zu gewöhnen, deswegen bewirbt sie sich bei großen Anwaltsbüros, um dieser Kleinstadt zu entkommen. Aber je länger sie in Los Lobos bleibt, desto verbundener fühlt sie sich der Stadt und dem Sheriff verbunden. Aber als dann ein Mafiaboss, denn sie als Anwältin vertreten hat, beschließt ihrer Tante näher zu kommen und Los Lobos zu seiner Heimat zu machen, wird die Stimmung zwischen Jill und Mac schlechter, sodass er fast seine Tochter und seine Arbeit verliert.

Meinung:
Jill ist eine starke Frau, die sich aber durch die Zurückweisung Macs in Jugendtagen und den Seitensprung ihres Mannes verletzt fühlt. Als sie dann in ihre verhasste Heimatstadt zurück kehrt, schwört sie sich, dass sie so schnell wie möglich wieder weg ist. Allerdings sind ihre Tante, Mac und seine Tochter da anderer Ansicht. Durch Mac wird sie entspannter, geht mit ihren Klienten aus Los Lobos freundlicher um, nimmt ihre Sorgen ernster. Man merkt ihr an, dass es ihr ein bisschen schwerer fällt Vertrauen aufzubauen, aber durch den Kontakt mit Macs Tochter kann sie sich auch Mac nähern. Aber Mac hat keine Lust eine Affäre mit einer Frau zu haben, die sich eh nicht ihm nähern will. Dagegen ist Jills Tante eine Frau mit speziellen Kräften, sie ihre Reinheit erfordern, deswegen hält sie sich von Männern fern, bis Jill's ehemaliger Klient in der Stadt auftaucht. Dadurch knallt ihre Tante ein bisschen durch, und sowohl Mach als auch Jill erkennen dann das er nicht so eine gute Person zu sein scheint, wie es der Rest der Stadt denkt. Mac's Tochter dagegen ist sehr fragil, die Bindung zu ihrem Vater schwach durch seine Trennung zu ihrer Mutter. Durch Jill und ihre Tante taut die Kleine auf und nähert sich Mac wieder an. Die Handlung in diesem Buch ist seicht, leicht zu folgen, sodass man Problemlos den Nachmittag damit verbringen kann.

Fazit:
Charaktere mit Problemen wie du und ich, aber mit Durchsetzungsvermögen, lässt Susan Mallery sie einige schwierige Situationen durch stehen. Aber durch Witz und Liebe können die Protagonisten zueinander finden und sorgen für Liebe.

Hier gibt es von 5 Sternen 4.

Die Los-Lobos-Serie:
01: Schönes Leben noch (Someone like you, 2010)
02: Gracie in Love (Falling for Gracie, 2010)

Info:
Susan Mallery - Schönes Leben noch (Someone like you, 2010)
Mira Taschenbuchverlag, 1 Auflage
348 Seiten für 8,99€
ISBN: 978-3862783304


Der dunkle Ritter (Romantic history)
Der dunkle Ritter (Romantic history)
von Lara Adrian schreibt als Tina St. John
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mut zur nicht standesgemäßen Liebe, 23. Februar 2013
Lara Adrian aka Tina St. John - Der dunkle Ritter

Die Warrior/Lion-Serie:
Teil 01: Die Rache des Ritters (Lord of Vengeance, 1995)
Teil 02: Der dunkle Ritter (Lady of Valor, 2000)
Teil 03: Die Ehre des Ritters (White Lion's Lady, 2001)
Teil 04: Black Lion's Bride (2002)

Inhalt:
Seit dem Tod ihres gewalttätigen Mannes ist Lady Emmalyn of Fallonmour entschlossen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Doch dann schickt der König den berüchtigten Ritter Sir Cabal auf ihre Burg, um sie zu beschützen. Auch wenn Emmalyn sich geschworen hat, nie wieder einen Mann in ihr Leben zu lassen, fühlt sie sich zu dem geheimnisvollen Cabal schon bald hingezogen. (Quelle: Amazon)
Vom Kreuzzug zurück, muss Cabal nach Fallonmour, um dieses große Lehen, gegenüber Anhängern Prinz John zu verteidigen, denn Fallonmour ist eines der bedeutendsten Landschaften in Großbritannien und somit sehr wichtig für König Richard. Als er Lady Emmalyn das erste Mal sieht, fühlt er sich sofort von ihr angezogen, allerdings weist sie ihn ab. Einerseits angesichts seiner Stellung, nämlich als Protektor des Lehens und andererseits dessen, weil Cabal ihr mitteilen musste, dass ihr Ehemann während des Kreuzzuges gestorben ist. Als er dann anfängt sich für Fallonmour zu interessieren und die Bauern an den Waffen auszubilden, fängt Emmalyn an, sich Cabal anzunähern. Aber durch seine raue Art fühlt sie sich manchmal von ihm zurückgestoßen, aber das ändert nichts an ihrer Faszination die sie langsam für Cabal empfindet. Langsam kommen sich die beiden immer näher, küssen sich sogar. Aber Emmalyn ist ängstlich, hat vor ihren Gefühlen für Cabal Angst. Als es dann zu einem Übergriff auf Emmalyn kommt und Cabal sie beschützt, ist sich Emmalyn sich ihrer Liebe zu ihm sicher, bloß Cabal hat Schwierigkeiten ihr sein Herz zu schenken, ist er doch bekanntlich Blackheart, der berüchtigte Ritter des Königs. Aber kann Cabals Vergangenheit und die Bedrohung für Fallonmour die beiden Liebenden auseinanderhalten oder werden sie sich über die Widrigkeiten hinwegsetzten und ein gemeinsames Leben haben???

Meinung:
Emmalyn ist zugleich verletzlich als auch mental sehr stark. Ihre schreckliche Ehe hat sie überstanden, die lange Abwesenheit ihres Mannes während des Kreuzzugs hat sie damit verbracht, Fallonmour wirtschaftlich besser hinzustellen. Als Cabal ihr ihren Rang streitig macht und bessere Verbindungen zu den Burg- und Dorfbewohnern herstellt, fühlt sie sich aber nicht in den Schatten gestellt, denn sie weiß, dass er zwar nicht freiwillig auf der Burg ist, aber sich langsam einlebt. Mit der Ausbildung der Bauern fügt er sich in die Gemeinde ein, was hier schön beschrieben wird, denn die Autorin zeigt deutlich, dass Taten zählen mehr als Worte. Durch die Begegnungen mit den Bewohnern und Emmalyn weicht langsam das Eis um Cabals Herz, sodass er sich gemächlich seinen Gefühlen widmen kann. Auch Emmalyn legt ihren Panzer ab, die Gefühle gegenüber Cabal werden immer tiefer, auch wenn er sich weigert, ihr von seiner Vergangenheit zu erzählen.
Den Gefühlszwiespalt der beiden beschreibt Tina St. John so lebendig, dass man weiß, dass sie eine großartige Autorin ist. Auch das damalige Leben und die Verhältnisse zwischen den Klassen werden deutlich beschrieben, was es umso spannender macht, den zwischen Cabal und Emmylyn sind Klassenunterschiede, denn Emmalyn ist eine Lady, Cabal dagegen "nur" ein einfacher Ritter, und genau hier setzt die Autorin an, denn man kann heute kaum noch dieses "Klassendenken" erfassen, aber Tina St. John versteht es trotzdem den Zauber diese Liebe erblühen zu lassen und eine wunderbare Lösung dafür zu finden. Die Charakterdarstellungen sind realistisch und auch emotional wird man mitgenommen auf eine Berg- und Talfahrt. Was man aber leider merkt, ist die schriftstellerische Unerfahrenheit hier, da das Buch im Jahre 2000 geschrieben wurde. Ihr Talent hat sie mit den Jahren mehr ausgebaut, verfeinert, trotzdem kann man dieses Buch durchaus loben, obwohl es ein, zwei kleine Hänger in diesem Buch gibt, aber trotzdem garantiert dieses Buch ein leiten Lesegenuss.

Fazit:
Eine Geschichte gespickt mit Emotionen, Kampfgeist und Liebe, aber auch Stärke und Mut. Eine Geschichte die einen für die Protagonisten kämpfen lassen will, aber auch mit ihnen leidet. Die Handlung ist verständlich und leicht zu folgen. Man erkennt den Schreibstil, den Lara Adrian heute hat, aber er ist noch nicht so ausgefeilt, trotzdem lässt sich dieses Buch leicht lesen und man hat garantiert schöne Lesestunden.
Hier gibt es 4 von 5 Sternen.

Info:
Lara Adrian schreibt als Tina St. John - Der dunkle Ritter (Lady of Valor, 2000)
Auflage 1, erschienen im Oktober 2012 bei Egmont-Lyx
400 Seiten für 9,99€
ISBN: 978-3802585227


Der 48-Stunden-Mann. Roman
Der 48-Stunden-Mann. Roman
von Susan Mallery
  Broschiert
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gefühlvolle Story zum Lachen, 19. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Der 48-Stunden-Mann. Roman (Broschiert)
Susan Mallery - Der 48-Stunden-Mann

Inhalt:
"Ich brauche einen Ehemann."
Nach einem Margarita und einigen Gläsern Tequila schaut Polizistin Hannah in Nick Archers blaue Augen und sieht die Lösung ihrer Probleme vor sich: Dieser sexy, aber zwielichtige Grundstücksmakler ist ihr Mann! Für ein Wochenende jedenfalls, an dem er beim ersten Treffen mit ihrer Mutter den glücklich Verheirateten spielen soll. Dass Hannah den echten nach genau fünf Tagen abgeschrieben hat, muss so niemand erfahren Und tatsächlich spielt Nick seine Rolle glänzend, entpuppt sich nicht nur als Traum aller Schwiegermütter, sondern lässt auch Hannahs Herz höher schlagen. Schon träumt sie von einer Zukunft an seiner Seite, da kommt für alle die erschütternde Wahrheit ans Licht: Es existiert niemand mit dem Namen Nick Archer! (Quelle: Buchrücken)

Vor 27 Jahren wurde Hannah von ihrer Mutter zur Adoption freigegeben. Nun hat sie ihre leibliche Mutter dank eines Privatdetektivs sie gefunden und für 2 Wochen zu sich eingeladen. Hannah erwartet eine gebrechliche, wenn nicht gar sterbende Frau vorzufinden, deswegen möchte sie sie nicht damit belästigen, geschieden zu sein. Deswegen braucht sie wenigstens für ein Wochenende einen Ehemann. Als am Nachmittag Nick Archer vor ihr steht und ihr aus dem Polizeigebäude folgt, fragt er sich nach einem Drink. Ohne zu wissen, dass sie nicht allzu viel Alkohol verträgt, lässt sich Hannah mehrere Drinks bringen. Infolge des Alkoholgenusses platzt sie mit dem Vorschlag heraus, dass Nick bitte ihren Ehemann spielt, natürlich für Geld. Zu ihrer Verblüffung willigt er ein und steht am nächsten Morgen vor ihrer Tür. Noch vor der Abfahrt stiehlt er ihr einen Kuss. Die lange Fahrt verbringt Hannah mit schlafen, aber als sie in Glenwood eintreffen, ist sie sehr nervös. Aber mit dem, was sie hinter der Tür erwartet hätte sie nie und nimmer gerechnet. Eine junge, vitale Dame öffnet die Tür und bricht fast sofort in Tränen aus. Aber nicht nur ihre Mutter überraschen Hannah, sondern auch die 4 Herren im Wohnzimmer, die passenden Frauen und Kinder dazu. Der Panik nahe, ist sie fast schon auf der Flucht, wäre nicht Nick an ihrer Seite, der ihr hilft, den Kontakt zu ihrer Familie aufzubauen. Immer wieder werden die beiden zu Essen eingeladen und dabei lernt sie ihre neue Familie besser kennen aber auch Nick kommt sie näher und fühlt sich mit ihm verbunden. Nur halten Hannah Nick's vermeintliche dubiosen Geschäfte davon ab, ihm näher zu kommen und Nick hat bedenken, fühlt sich Hannah doch vermeintlich zu dem Kriminellen hingezogen, nicht zu ihm. Ob es ein Happy End gibt, wird nicht verraten.

Meinung:
Hannah ist durch die Adoption und die darauf folgenden Jahre in Pflegefamilien fällt es Hannah schwer eine Bindung zu anderen Menschen aufzubauen. Als sie dann ihren Mann kennenlernt, ist sie bereit ihn fast sofort zu heiraten, denn bei ihm ist sie erstmals eine begehrenswerte Frau. Nach 5 Tagen stellt sie fest, dass sie einen riesengroßen Fehler begangen hat. Als sie dann den vermeintlichen Verbrecher Nick Archer begegnet ist dieses Verlangen für sie neu, aber sie will nicht darauf eingehen, denn für sie ist er ihr Verderben. Als sie ihn dann als ihren Ehemann vorstellen will, ist sie sich unsicher, aber auch Nick dafür dankbar. Aber auch Nick macht diese Aktion nicht ganz uneigennützig. Denn er ist ein verdeckter Ermittler, der untertauchen muss, um die Finale Aktion der Verhaftung seiner Zielperson nicht zu torpedieren. Aufgrund dessen kommt es ihm zupass, dass Hannah einen Begleiter sucht. Aber je weiter das Buch fortschreitet, desto fürsorglicher werden seine Gefühle. Was anfangs als Hilfe gedacht war, entwickelt sich in Liebe, erst unerwartet, dann teils ablehnend aber immer aufopferungsvoll. Auch die Liebe der anderen Familienmitglieder untereinander und miteinander ist wundervoll beschrieben. Herzlich, gefühlvoll und lustig gehen sie miteinander um und nehmen Hannah herzlich auf, was sie ein bisschen misstrauisch ihnen gegenüber macht, vor allem weil sie ja ihre Ehe nur vorspielt. Während sie ihrer Familie näher kommt, muss sie sich fragen, ob sie vielleicht auch über die Machenschaften Nicks hinwegsehen kann, aber je länger sie Nick kennt desto geringer scheint ihr das Risiko seiner Betrügereien für ihr Leben. Als ihre Brüder dann erfahren, dass Nick ein vermeintlicher Krimineller ist, wollen sie sie beschützen, aber da Hannah ihnen ihre Liebe zu Nick gesteht, sehen sie ein, dass es besser wäre, Nick in der Familie willkommen zu heißen, anstatt ihm den Kopf abzureißen…Trotz der begrenzten Erfahrung von Hannah ist sie bereit, Nick eine Chance zu geben.

Fazit:
Durch die Erzählweise und den Schreibstil, schafft es Susan Mallery dass man in eine andere Welt versetzt wird. Die Protagonisten sind so lebhaft beschrieben, dass man meinen könnte, sie wäre wie du und ich. Auch die Handlung ist plausibel und gut zu folgen, sodass man schnell die Welt um sich herum vergisst. Schade allerdings ist, dass hier im Deutschen erst der 6.Teil der Serie übersetzt wurde. Bleibt nur zu hoffen, dass Mira auch die anderen 9 Teile übersetzt, damit wir dann die ganze Serie genießen können.

Das Buch bekommt von 5 Sternen 5...

Die "Hometown-Heartbreakers"-Serie
Teil 01: The best bride (1994)
Teil 02: Süss, süsser - Rebecca (Marriage on Demand/ Daring Moves, 1995)
Teil 03: Father in training (1995)
Teil 04: Part time Wife (1996)
Teil 05: Holly and Mistletoe (1996)
Teil 06: Der 48-Stunden-Mann (Husband by the Hour, 1997)
Teil 07: Good Husband Material (2002)
Teil 08: Completely Smitten (2003)
Teil 09: One in a Million (2003)
Teil 10: Quinn's Woman (2003)

Info:
Susan Mallery - Der 48-Stunden-Mann (Husband by the Hour, 1997)
Auflage Nr. 1 bei Mira Taschenbuch, November 2012
304 Seiten für 8,99€
ISBN: 978-3862784745


Wer schön sein will, muss sterben: Psychothriller
Wer schön sein will, muss sterben: Psychothriller
von Michele Jaffe
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

5.0 von 5 Sternen Spannend bis zur letzten Seite, 5. Februar 2013
Wer schön sein will, muss sterben
Jaffe, Michele
Juli 2011
Fischer Fjb

»In der einen Minute gehörst du zu den beliebtesten Mädchen deiner Schule, bist mit dem heißesten Typen der Stadt zusammen und tanzt auf der coolsten Party des Jahres – in der anderen liegst du halbtot in einem dornigen Rosenstrauch. Du wachst auf und kannst dich an nichts erinnern.«

So geht es der 16-jährigen Jane, die nach einem Unfall mit Fahrerflucht im Krankenhaus wach wird. Doch während der zahlreichen Besuche von Familie und Freunden kommt die grausame Erinnerung wieder – Stück für Stück. Jemand wollte sie töten – aber wer?

»Als wir ankamen, war die Party eine pulsierende Masse bunter, tanzender Körper, die sich teilte wie das Meer, als wir sie erreichten. Dabei schienen alle gleichzeitig aufzuatmen, als hätten sie auf uns gewartet. Kate, Langley und ich tanzten uns quer durch den Raum.

Ich erinnere mich genau an diesen Moment: Langley mit ihren hellblonden Haaren, Kate mit ihren honigbraunen und ich mit meinen rabenschwarzen. Ja, wie drei Märchenprinzessinnen. Ich dachte, das wäre mein Leben. Wie in einer Make-up-Werbung. Und es war perfekt.

Nur fünfeinhalb Stunden später werde ich halbtot in einem Rosenstrauch liegen.« (Verlagsinfo)

Meine Meinung:
Anfangs dachte ich, eine Teenie-Story mit ein bisschen Gewalt würde hier das beherrschende Thema sein, aber ich habe mich sehr geirrt.

Jane, eine verletzliche aber auch sehr naive junge Frau, kommt im Krankenhaus wieder zu sich. Gelähmt und ohne die Möglichkeit sich zu äußern, findet sie langsam den Weg zurück in die Gegenwart. Aber nicht nur sie findet zurück, sondern auch die Erinnerungen an den Abend, der ihr Leben verändert. Erinnerungsfetzen streifen durch ihr Gehirn, manchmal klar wie Wasser, manchmal trübe und unklar. Immer wieder besuchen sie ihre Familie, die Freunde, der Freund und irgendjemand spielt ihr übel mit. Telefonanrufe, Nachrichten am Spiegel und sonstige Geschenke geben Jane bald das Gefühl verrückt zu werden. Niemand glaubt ihr, glaubt an die Anrufe, die Nachrichten … Außer einer Person, die ihr am Ende vielleicht sogar das Leben rettet.

Die Sprünge von der Gegenwart in die Vergangenheit sind mitunter anstrengend. Man versucht die Geschehnisse der Gegenwart zu begreifen, wird aber in der nächsten Szene in Janes Vergangenheit befördert. Aber diese Puzzleteilchen können Jane helfen, die Person zu finden, die ihr das Leben zur Hölle macht.

Janes Freundinnen, Langley und Kate, sind für mich oberflächliche, naive und manipulative Menschen, die nur für sich das Beste wollen, ohne an die Gefühle anderer zu denken. Zwar tun sie so, als wären ihre Freunde für sie das Wichtigste auf der Welt, aber mit der Zeit stellt sich heraus, dass Sie nur ihre eigenen Ziele verfolgen. Auch Janes Freund hat nur seine eigenen Interessen im Sinn, ohne an Jane zu denken. Mach dies, oder ich verlasse dich, mach jenes oder ich mach Schluss.

Dass Drogen konsumiert werden und der leichtfertige Umgang, den die Schriftstellerin hier praktiziert, stößt mir sauer auf. Dieses Buch ist für Jugendliche, da sollte man als erwachsene Frau doch dran denken, was solche Szenen bei Jugendlichen bewirken können. So nach dem Motto: Hey, es ist in Ordnung, dass ihr Marihuana raucht, ist nicht schlimm, wenn ihr es macht.

Was mich aber überrascht hat, an diesem Buch, ist die Geschichte an sich. Eine herausragende Spannung liegt im Buch, sodass man so lange liest, bis man erfährt, wer denn nur versucht Jane umzubringen. Man hat die ganze Zeit den einen oder anderen Verdächtigen, dann kommt eine Wendung, die man nicht erwartet hat und dann steht plötzliche eine Person als Verdächtiger im Scheinwerferlicht. Am Ende bin ich nicht auf den Mörder gekommen, man sieht also, das Konzept der Schriftstellerin, die Spannung bis zum Schluss aufrechtzuerhalten, hat funktioniert.

Fazit

Ein sehr gutes Buch, nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Leute, die mal einen Krimi lesen wollen, der nicht beinhart ist, sondern auch mal durch ihre naiven Protagonisten überzeugen kann. Die Handlung an sich ist auch sehr gut und man legt das Buch so schnell nicht aus der Hand. Lesevergnügen ist also garantiert.

Die Autorin

Michele Jaffe ist in Los Angeles, Kalifornien, aufgewachsen. Sie hat in Harvard studiert und im Fach Vergleichende Literaturwissenschaft promoviert. Danach wollte sie eigentlich FBI-Agentin werden, ist dann aber doch beim Schreiben gelandet. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Las Vegas. (Verlagsinfo)

Gebunden: 448 Seiten
Originaltitel: Rosebush
In Deutsche übertragen von Astrid Gravert
ISBN-13: 978-3841421203
[...]


Mach doch!: Roman (Corwin-Trilogie, Band 3)
Mach doch!: Roman (Corwin-Trilogie, Band 3)
von Carly Phillips
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

5.0 von 5 Sternen Ein grandioses Ende, 5. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Carly Phillips - Mach doch!
Teil 3 der Corwin-Serie

Inhalt:
Das große Finale der Bestsellerserie

Der Corwin-Fluch besagt, dass kein männliches Familienmitglied mit seiner großen Liebe glücklich werden kann. – Nun, Derek und Mike Corwin sind inzwischen sehr glücklich verheiratet, aber jetzt scheint der Fluch bei ihrem Cousin Jason seine zerstörerische Wirkung zu entfalten. Denn dieser hat sich ausgerechnet in Lauren Perkins verliebt, deren Vorfahren damals die unheilvolle Beschwörung ausgesprochen hatten!
Jason Corwin ist nach einem sportlichen Skandal in seine Heimatstadt Steward zurück gekehrt, wo er sich sein Geld damit verdient als Handwerker zu arbeiten. Der Job macht ihn zwar nicht glücklich, lenkt ihn aber von seiner Lethargie ab, die ihn ergriffen hat, seit er seine Karriere beenden musste aufgrund eines positiven Dopingtests. Als nun seine Exfreundin Lauren Perkins, ja richtig, eine Perkins, wieder in der Stadt ist, sieht er seine Zeit gekommen. Clara, die Freundin von Edward, hat ihm voraus gesagt, dass er die Liebe seines Lebens und seine Bestimmung finden würde. Das Glück würde eine rote Maske tragen, was Jason allerdings als Humbug beurteilt. Aber an diesen Abend ist ein Maskenball und Lauren hat sich entschlossen, um nicht erkannt zu werden, eine Maske zu tragen, schuld daran sind ihre Schwester Beth, die eine Bar niedergebrannt hat und ihre Großmutter, die ehemalige Bürgermeisterin der Stadt, die mit Intrigen versucht hat, die Macht in der Stadt für sich zu beanspruchen. Als Jason auf die Frau in roter Maske trifft, ist er sofort fasziniert. Auch Lauren ist sofort wieder Feuer und Flamme für Jason, aber sie will sich ihm nicht zu erkennen geben, denn zu tief sitzt der Schmerz, den sie vor Jahren erleiden musste, als ihre Großmutter sie zu ihren Eltern zurück geschickt hat, als sie davon erfuhr, dass Lauren und Jason eine Affäre haben. Briefe hat sie damals an Jason geschrieben, aber nie eine Antwort erhalten. Aber nun möchte sie nur eine unverbindliche Affäre mit Jason, will sie doch nicht wieder ihr Herz an ihn verlieren. Schnell will Lauren wieder fort, muss sie doch nach Paris zur Modenschau, denn dort präsentiert sie ihre erste Modelinie. Aber vorher will sie noch das Haus ihrer Großmutter verkaufen und ihre Schwester aus der psychiatrischen Abteilung des Gefängnisses rausholen. Aber dafür braucht sie einen Handwerker. Jason versucht an den Auftrag ran zu kommen, und bittet die anderen Handwerker in der Stadt um Hilfe. So ist Lauren denn doch dazu gezwungen, Jason mit der Renovierung zu betrauen. Aber dafür stellt er eine Bedingung: Eine unverbindliche Affäre! Lauren ist damit einverstanden, und so verbringen sie schöne Stunden miteinander. Klar das es der älteren Generation der Corwins nicht gefällt, aber es ist Jason egal, hauptsacher er ist glücklich. Als sich aber die Unfälle rund ums Perkins-Haus häufen, ist sich Jason sicher, dass Beth, Laurens Schwerster dahinter steckt und sie nicht so krank ist, wie es scheint. Lauren ist davon so enttäuscht, dass sie auf Distanz zu Jason geht. Ob es ein Happy End gibt, bleibt fraglich…

Meinung:
Lauren ist durch die Zurückweisung ihrer Eltern, der Großmutter, Beth und nicht zuletzt auch Jason, sehr fragil, aber zugleich hat sie sich dadurch auch eine große Stärke angeeignet. Jason ist dagegen eigentlich ziemlich stark, hat ihn aber die Dopingaffäre so mitgenommen, dass er sich in sich zurück gezogen hat. Nicht mal seine Familie kommt an ihn ran, aber Lauren durchbricht die Schutzmauer. Die beiden verletzten Seelen heilen sich zusehends gegenseitig, aber immer noch ist dieses Misstrauen von Lauren da, weil sie weiß, dass es zwischen den beiden nie gut gehen kann, denn die Perkins sind dafür verantwortlich, dass es den Corwin-Männern bis heute nicht schaffen, eine glückliche Beziehung zu führen. Jason ist auch fest entschlossen, mit Lauren glücklich zu werden, aber durch dieses Misstrauen von Lauren, was er noch verstärkt scheint es fast unüberbrückbar zu sein. Diese Beziehung ist so nah an der Realität, dass die Gefühle der beiden, die eigenen seien könnten. Auch die komischen Szenen kommen nicht zu knapp, sowie die Auflösung der Unfälle rund ums Haus. Durch den Schreibstil von Carly Phillips ist dieses Buch lesenswert.

Fazit:
Die Charaktere machen dieses Buch zu etwas besonderem, gerade das ist Carly Phillips großes schriftstellerisches Talent. Durch ihren Humor werden die komischen Szenen zu Lachern und die traurigen Szenen zu Tränen. Sie schafft es mit den Emotionen zu spielen, wie kaum eine andere.

Das Buch bekommt 5 Sterne,

Die Corwin-Serie insgesamt bekommt 4,5 Sterne

Die Corwin-Serie:
01: Trau dich endlich! (Lucky Charm)
02: Spiel mit mir! (Lucky Streak)
03: Mach doch! (Lucky Break)

Info:
Carly Phillips - Mach doch! (Lucky Break)
Heyne Verlag
432 Seiten für 8,95€
ISBN: 9783453407718


Seite: 1 | 2 | 3