wintersale15_finalsale Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Sariah-HH > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sariah-HH
Top-Rezensenten Rang: 4.621.630
Hilfreiche Bewertungen: 104

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sariah-HH

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Mallorca - ZDF Reiselust
Mallorca - ZDF Reiselust

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mandelblüte auf Mallorca, 10. Februar 2007
Verified Purchase(What is this?)
This review is from: Mallorca - ZDF Reiselust (DVD)
...so der Titel dieses im Rahmen der ZDF-Reihe "Reiselust" ausgestrahlten Films (Erstsendung 31.01.2003). Die Reportage beinhaltet Impressionen des "sanften Tourismus" zur Mandelblütenzeit zwischen Ende Januar und Ende Februar. Zur Einstimmung auf einen Badeurlaub im Sommer ist diese DVD daher weniger geeignet.

Fünf Themenschwerpunkte der Reise sind im Menü einzeln ansteuerbar: Inselinneres - Volksfest in Palma - Kloster Lluk - Valldemossa - Drachenhöhle. Ansonsten bietet die DVD keine weiteren technischen Features.

Die Reportage selbst ist handwerklich und inhaltlich durchaus gelungen. Vorgestellt wird der Agro-Tourismus auf ausgesuchten Fincas im Hinterland der Insel incl. Reitausflügen zur Bucht von Alcúdia; weitere Highlights für sportlich Ambitionierte sind ein Bike-Trip zum Cap de Formentor und eine geführte Treckingtour auf den Berg Tomir (1.100 m). Es kommen einige Einheimische zu Wort (bspw. ein Schafzüchter, ein Dudelsackbauer und eine Stadtführerin von Palma). Die Hauptstadt wird im Rahmen des am 20. Januar stattfindenden Volksfestes zu Ehren des heiligen Sebastians vorgestellt, incl. einiger architektonischer und kulinarischer Tipps.

Weitere Stationen der Reise sind ein Viehmarkt in Sineu; der "Marineland" Wasserpark westlich von Palma mit einer Auffangstation für Wasserschildkröten; das Kloster Lluk mit seinen Klosterschülern (einem der ältesten Knabenchöre der Welt) und der Moreneta, der "schwarzen Madonna"; sowie das Kartäuserkloster in Valldemossa, wo der deutsche Künstler Nils Burwitz unermüdlich die Uferterrassen auf seinen Bildern verewigt.

Eine Fahrt mit dem "Roten Blitz" von Palma nach Sóller und eine Ballonfahrt in der Gegend von Manacor bieten weitere Gelegenheit für Eindrücke von der herrlichen Landschaft Mallorcas. Den Abschluss bildet ein Abstieg in die ganzjährig geöffnete Drachenhöhle bei Portocristo zum größten bekannten unterirdischen See, dem Martelsee, wo der Besucher vom Boot aus ein klassisches Konzert genießen kann.

Wer es bis jetzt noch nicht gewusst hat: Mallorca bietet mehr als Ballermann und Massentourismus (in der Reportage untermauert dies ein kurzer Blick auf den - zu dieser Jahreszeit geschlossenen - Balneario 6 und die menschenleeren Strände). Die Außenaufnahmen wurden durchweg bei strahlendem Sonnenschein gefilmt und sind ein überzeugendes Argument, die schönen Seiten der Insel auch einmal in der Nebensaison zu entdecken, wenn der von 7 Millionen Mandelbäumen stammende "Schnee der Mallorquiner" die Insel überzieht.

Die sprachliche Moderation und die musikalische Untermalung des Films sind ansprechend. Die Reportage beinhaltet weniger touristische Einzelheiten der Insel, welche man in jedem Reiseführer nachlesen kann, als dass ein Bild ihrer Bewohner gezeichnet wird. Alles in allem zu diesem Zweck eine nicht sehr umfangreiche (Spieldauer 43 Minuten), aber insgesamt runde Sache.


Volxlieder
Volxlieder
Preis: EUR 9,99

25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volkslieder in XL - mit verborgener Größe, 28. November 2006
This review is from: Volxlieder (Audio CD)
Wenn ich auch inhaltlich den Vorrezensionen nichts Neues mehr hinzufügen kann, so ist es mir doch ein Bedürfnis, an dieser Stelle zu bekunden, wie gut mir Achim Reichels neues Album gefällt.

Ich habe diese CD in der Medienabteilung eines Kaufhauses zufällig gehört (wollte eigentlich ein Computerkabel kaufen), Achim Reichels markante Stimme erkannt, es spontan gekauft - und nicht bereut. Dieses Album hat keine Tiefen, sondern nur Höhen. Ein Einhören entfällt, da jeder, der im deutschsprachigen Raum aufgewachsen ist, diese Melodien im (Unter-)Bewusstsein trägt.

Dabei werden die wunderschönen altbekannten Weisen förmlich zu neuem Leben erweckt durch innovative Rhythmusgestaltung, die einfallsreiche instrumentale Begleitung und nicht zuletzt durch Achim Reichels gesangliche Interpretation, die trotz aller Lockerheit nicht im mindesten den Respekt vor dem uralten Liedgut vermissen lässt. Auch das Achim-Reichel-typische "Herumeiern" um die zu treffenden Töne stört mich persönlich dabei überhaupt nicht, sondern trägt zu einer zeitgemäßen Umsetzung bei. Dabei sind die Lieder mit einer Hingabe eingesungen, der man sich beim Anhören nicht entziehen kann: Mitsingen, -summen, -wippen ist fast zwangsläufig.

Das Album enthält sowohl mitreissend fröhliche als auch stimmungsvoll melancholische Songs, die jeder für sich einen eigenen Reiz vermitteln und doch einem einheitlichen und in sich stimmigen musikalischen Gesamtkonzept folgen. Herausgekommen sind Volkslieder in XL - mit verborgener Größe.

Ein weiterer Pluspunkt ist das liebevoll gestaltete CD-Booklet mit einigen historischen Hintergrundinformationen zu den ausgewählten Songs. Dieses Album bitte nicht von Internet-Portalen herunterladen, sondern kaufen, es lohnt sich unbedingt.

Ganz hervorragend finde ich im übrigen die Idee, dieses Album im schulischen Musikunterricht zu verwenden (siehe Vorrezension weiter unten), um Jugendlichen einen zeitgemäßen Zugang zu volkstümlicher Musik zu vermitteln. Ich wünschte, so etwas hätte es zu meiner Schulzeit schon gegeben.


Notes from a Big Country - Interaktives Hörbuch Englisch: Das Hörbuch zum Sprachen lernen
Notes from a Big Country - Interaktives Hörbuch Englisch: Das Hörbuch zum Sprachen lernen
von Bill Bryson
  Sondereinband

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen als Einstieg durchaus zu empfehlen, 30. Mai 2006
Aufgrund jahrelang wenig gepflegter Englisch-Kenntnisse bin ich vor englischen Originaltexten meist zurückgeschreckt. Das Lesen unter Zuhilfenahme eines Wörterbuches erschien mir einfach zu mühsam und mittelfristig von wenig Lerneffekt gekrönt.

Mit dem vorliegenden Angebot von digital publishing wird man insoweit sehr gut bedient. Insbesondere die CD-Rom, mit der man die Möglichkeit gleichzeitigen Hörens und Mitlesens der Texte hat, ist vom didaktischen Konzept her aus meiner Sicht unschlagbar. Da man in unbegrenzter Menge eigene Notizen in die Texte einfügen kann und diese dann beim Lesen jederzeit vor Augen hat, ist der Lerneffekt enorm. Einige Übersetzungen sind auch bereits vom Verlag angebracht worden und erschließen sich durch Zeigen mit der Maus.

Vom sprachlichen Niveau her richtet sich das Produkt an "fortgeschrittene Anfänger", d.h. es wird ein Wortschatz von rd. 1.200 Wörtern vorausgesetzt. Trotz der verlagsseitig vorgenommenen Übersetzungen musste ich anfangs doch noch ziemlich viel nachschlagen, um nicht nur den groben Kontext, sondern auch die sprachlichen Feinheiten zu verstehen. Die Arbeit lohnt sich aber, da die einmal eingefügten Notizen für erneute Lektüre erhalten bleiben, solange man die sich beim ersten Einlegen der CD automatisch installierende Software nicht von der Festplatte entfernt.

Inhaltlich geboten werden 10 der insgesamt 78 in der Originalausgabe zusammengefassten Kurzgeschichten, welche Mitte der 90er Jahre im Rahmen einer wöchentlichen Kolumne in der amerikanischen Mail on Sunday veröffentlicht wurden (Coming Home / Wide-Open Spaces / Friendly People / On the Hotline / The Cupholder Revolution / So Sue Me / The Best American Holiday / Enough Already / Stupidity News / What Makes an Englishman). Die Gesamtspielzeit der CD beträgt rd. 66 Minuten.

Die Geschichten haben aus meiner Sicht nichts an Witz und Aktualität verloren und eignen sich durchaus auch für noch-nicht-eingefleischte Kenner der amerikanischen Seele. Das Hören der Texte trägt zusätzlich zum Verständnis bei, wenn auch der amerikanische Sprecher (Stephen Humes) sehr schnell spricht und insofern die Möglichkeit einer stufenlosen Einstellung der Sprechgeschwindigkeit sehr nützlich ist (zumindest bis 80%, darunter wird's albern).

Alles in allem sehr zu empfehlen, auch als Einstieg für einen USA-Aufenthalt.


Englisch lernen mit Dem kleinen Gespenst: Sprach-Hörspiel für Kinder nach Motiven des gleichnamigen Kinderbuchs von Otfried Preussler (1 CD)
Englisch lernen mit Dem kleinen Gespenst: Sprach-Hörspiel für Kinder nach Motiven des gleichnamigen Kinderbuchs von Otfried Preussler (1 CD)
von Martin Freitag
  Audio CD
Preis: EUR 9,99

35 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen immer noch kleine Abstriche bei der Aussprache, 29. Mai 2006
Diesem Sprach-Hörspiel für Kinder aus Dem Audio Verlag liegt der bekannte Klassiker "Das kleine Gespenst" von Otfried Preußler zugrunde. Die Geschichte - ein wenig gekürzt, aber ansonsten originalgetreu wiedergegeben - wird z.T. von einem Erzähler geschildert (super in dieser Rolle der Brite Robert Metcalf), z.T. werden die Szenen von den Figuren Kleines Gespenst und Uhu Schuhu gesprochen und hierbei mit kleinen Toneffekten versehen (Nachtgeräusche, etc., ganz hübsch gemacht).

Dazwischen gibt es, jeweils passend zum Kontext, jede Menge englischsprachige Musik (insgesamt 6 von Robert Metcalf mitreißend gesungene Songs, leider z.T. begleitet von einem Kinderchor, dessen grauenhafter deutscher Akzent bei meiner Bewertung zu Abstrichen geführt hat). Leider fehlt auch ein Booklet zu den Songs.

Ansonsten finde ich das sprachliche Lernkonzept sehr gelungen: Die Geschichte wird zunächst auf deutsch erzählt, im Verlauf der Handlung werden immer mehr englische Vokabeln und einfache Sätze eingebaut und mehrfach wiederholt. Die Aussprache des Erzählers als native speaker ist natürlich einwandfrei, die der beiden anderen Sprecher wegen ihres deutschen Akzents nur mit Einschränkung als sprachliches Vorbild zu gebrauchen. Mir ist unbegreiflich, warum man dies auch bei der Neuauflage nicht besser umsetzen konnte.

Inhaltlich gesehen kann ich ansonsten nur Pluspunkte verteilen: Den Kindern werden viele gebräuchliche englische Vokabeln nahegebracht, u.a. die Farben und die Uhrzeiten. Sehr anschaulich finde ich die Erklärungen zu "am" und "pm", die gerade im Kontext der Geschichte Sinn machen. Lediglich der zum Ende eingebaute Song "We all want peace" wirkt an dieser Stelle für meine Begriffe etwas schwerfällig und getragen und zu sehr um political correctness bemüht, was nicht zu der im übrigen vermittelten Leichtigkeit passt.

Alles in allem, mit Abstrichen bei der Aussprache, zu empfehlen, um Kindern beim Hören eines zeitlosen Klassikers auf spielerische Art erste Englisch-Kenntnisse nahezubringen. Verwirrung bringt, dass es offensichtlich mehrere Ausgaben des Produktes gibt (eine weitere Neuauflage aus 2005 aus dem Karussel-Verlag, soweit ersichtlich mit identischem Inhalt; sowie eine ältere Version mit einem "Onkel John", welche sehr schlechte Kritiken erhalten hat, die aber auf die neuaufgelegten Versionen nicht übertragbar sind - also nicht die alten Sachen kaufen!)


Winnie the Pooh - Interaktives Hörbuch Englisch: Das Hörbuch zum Sprachen lernen mit ausgewählten Kurzgeschichten
Winnie the Pooh - Interaktives Hörbuch Englisch: Das Hörbuch zum Sprachen lernen mit ausgewählten Kurzgeschichten
von Alan A Milne
  Sondereinband

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Amüsant und unangestrengt!, 27. Mai 2006
Das Produkt aus dem Verlag digital publishing kann ich jedem empfehlen, der auf amüsante und unangestrengte Weise seine Englisch-Kenntnisse auffrischen will und Spaß am Lesen von Kinder-Klassikern hat.

Geboten werden ein Textbuch (welches mit Ausnahme des Covers keine Illustrationen enthält, deswegen für Kinder eher ungeeignet ist), eine Audio-CD sowie eine CD-Rom für Windows-PCs, welche das gleichzeitige Hören und Mitlesen der Texte ermöglicht, was aus meiner Sicht als didaktisches Konzept unschlagbar ist.

Die sowohl im Textbuch als auch im Text der CD-Rom angebrachten Übersetzungen erleichtern das Textverständnis auch ohne den Gebrauch eines Wörterbuches. Die CD-Rom bietet als weitere Features die Möglichkeiten einer stufenlosen Einstellung der Sprechgeschwindigkeit sowie des Anbringens von Lesezeichen und eigenen Notizen. Die Technik hierbei ist ok, auch wenn das Anbringen von Notizen am Satzanfang etwas fummelig ist, weil dabei meist nur die Textwiedergabe in Gang gesetzt wird.

Vom Inhalt her enthält das Produkt vier der bekanntesten Geschichten (Pooh's Zwangsdiät im Eingang von Rabbit's Höhle, Piglet meets Heffalump, Eeyore's birthday, Expotition to the North Pole), Spieldauer der CD ist rd. 63 min. Dass ich für diesen Preis etwas mehr Inhalt erwartet hätte, hat zu dem einen Punkt Abzug geführt.

Uneingeschränkt lobenswert finde ich den professionellen Sprecher David Creedon, welcher Pooh und jeden seiner Freunde schon durch seine Stimme zu charakterisieren vermag, ohne dass es überzogen oder peinlich wird. Gerade durch das Hören der Texte in der Originalsprache erschließt sich einem erst wirklich der zauberhafte Humor der Geschichten, der - wenn auch die eigentlichen Adressaten 3-5-Jährige sind - im Grunde jedes Alter erreicht.


Seite: 1