Profil für Kizu-tsuita > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kizu-tsuita
Top-Rezensenten Rang: 1.268.894
Hilfreiche Bewertungen: 26

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kizu-tsuita

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Jambo Afrika: CD - Lieder, Tänze und Spiele
Jambo Afrika: CD - Lieder, Tänze und Spiele
von Christoph Studer
  Audio CD
Preis: EUR 16,80

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll, dass es Kinder-Musik-CDs gibt, die auch für Erwachsene schön anzuhören sind., 10. April 2011
Der Tipp kam vor ca. einem halben Jahr aus der Kindertagesstätte. Inzwischen ist die CD für unseren Sohn (jetzt 2 1/2 Jahre alt) ein absolutes Muss - es vergeht kaum ein Tag, an dem "Jambo Afrika" nicht mindestens einmal läuft! Und im Gegensatz zu vielen anderen Kindermusik-CDs, die ich kenne, ist man auch nach dem vierten oder fünften Durchlauf keineswegs genervt.

Woran liegt das?

Die Lieder wurden ausgesprochen abwechslungsreich mit (afrikanischen) akustischen(!) Instrumenten und unterschiedlichsten Vokalbesetzungen einschließlich Kinderchor besetzt. Zudem waren ganz offensichtlich anspruchsvolle Musiker am Werk, die etwas von ihrer Sache verstehen. Afrikanische Sprache wird in den Titeln strophenweise mit deutschem Text kombiniert. Text und Musik sind sehr eingängig und anregend. Die einzelnen Titel sind nicht zu lang und von ganz unterschiedlicher Stimmung und emotionalem Charakter.
Abgerundet wird die CD noch durch einige (für Kinder teilweise recht anspruchsvolle) pädagogisch geschickt konzipierte Rhythmusübungen am Ende der CD. Die CD vermittelt ein durchdachtes Gesamtkonzept, dessen Anspruch offenbar nicht nur ist, Kinder zu unterhalten, sondern auch zum Singen, Musizieren und Tanzen anzuregen - bravo, das ist gelungen!!!

Die CD bietet keine mehr oder weniger witzigen Soundeffekte, kein monotones Gedröhne, was sich irgendwer am Computer ausgedacht hat, keine Texte, die zwanghaft auf lustig getrimmt wurden (es gibt eben im Leben auch andere Emotionen, als Frohsinn - weshalb muss man Kindern die Welt rosa einfärben?).
Stattdessen hört man auf der CD "Jambo Afrika" mit Begeisterung und auf hohem Niveau musizierte Musiktitel, die sowohl (Klein-)Kindern, als auch Erwachsenen Spaß machen. Weiter so!


Handbuch der Klavierliteratur. Klaviermusik zu zwei Händen
Handbuch der Klavierliteratur. Klaviermusik zu zwei Händen
von Klaus Wolters
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 44,00

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Berater bei der Auswahl von Klavierliteratur, 1. Dezember 2009
Das "Handbuch der Klavierliteratur zu zwei Händen" begleitet mich nunmehr seit fast 15 Jahren als zuverlässiger und sachkundiger Berater bei der Auswahl von Klavierliteratur. Wolters hat hier ein einzigartiges Nachschlagewerk geschaffen, was einen umfassenden und klar gegliederten Überblick über die verfügbare Klavierliteratur vermittelt.

Das Buch ist in folgende Abschnitte unterteilt (Auflage 1994):

- Klavierschulen
- Anleitung zur Improvisation
- Methodische und historische Schriften
- Technische Studienwerke - Etüden
- Anthologien
- Die Meister der Renaissance und Barockzeit
- Die klassischen Meister
- Die Nachfolge der Klassiker - Das frühe Virtuosentum
- Die großen Klaviermeister des 19. Jahrhunderts
- Kleinmeister im Bereich der deutschen Romantik
- Nationale Schulen im 19. Jahrhundert und ihre Fortsetzung bis zur Gegenwart
- Die Musik unserer Zeit

Der Autor gibt auf rund 700 Seiten Auskunft über die erhältlichen (oder vergriffenen) Notenausgaben der Werke, über deren Schwierigkeitsgrad, den ästhetischen und den pädagogischen Wert. Oftmals werden auch noch ausführliche weitere Informationen zu den Werken zur Verfügung gestellt, z.B. zur Entstehung und den Bezügen zu anderen Werken. Auch werden an manchen Stellen (jedoch sehr zurückhaltend) Anregungen zur Aufführungspraxis gegeben. Zu den wichtigen Komponisten sind Einleitungen zum Gesamtklavierwerk vorangestellt.
Damit erhält der geneigte Pianist und Pädagoge Hinweise zu den einzelnen Werken, die er sonst, soweit mir bekannt, an keiner anderen Stelle in dieser Weise zusammengestellt findet.

Sicherlich sind viele Bewertungen subjektiv. Das lässt sich aber wohl kaum vermeiden. Zuweilen ist man aber auch etwas irritiert. So kann man bspw. unter Skrijabins Eintrag lesen (Ausgabe 1994): "Damit bleibt seine Musik zwar faszinierend, berauschend, höchst eigenwillig, ja genial im wahrsten Sinne, aber nur in kleinen Dosen genießbar. Und so bin ich (...) recht glücklich, auf eine durchgehende Würdigung seiner Werke (...) verzichten zu dürfen." Anschließend erfolgt die Darstellung von Skrijabins Klaviermusik auf 2 1/2 Seiten. Eine solche Verkürzung wird dem Werk des Komponisten sicher nicht gerecht.
Dennoch ist dieses Buch uneingeschränkt jedem (praktizierenden) Liebhaber von Klaviermusik zu empfehlen. Insbesondere sei es Studenten ans Herz gelegt, die ihr Solo-Repertoire sinnvoll und systematisch aufbauen und erweitern möchten.

P.S. Ebenfalls erschienen ist das "Handbuch der Klavierliteratur zu vier Händen an einem Instrument


WMF 0780056040 Kochgeschirr-Set 5-teilig Astoria
WMF 0780056040 Kochgeschirr-Set 5-teilig Astoria
Preis: EUR 149,00

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Töpfe!, 30. Dezember 2007
Auch ich bin begeistert von den Töpfen. Sie sehen gut aus, lassen sich gut reinigen und mit ihren dicken Böden kann man tatsächlich sehr schnell den Herd herunterstellen und spart Energie, da die Wärme sehr lange gehalten wird.
Dass sich durch das Abwaschen Wasser unter den Griffen sammelt, kann ich nicht bestätigen. Die Griffe an den Töpfen und den Deckeln werden zwar warm aber nicht heiß.
Nur die Stellen der Glasdeckel, an denen die Griffe angebracht sind, werden ziemlich warm - da muß man doch ein wenig aufpassen.
Obwohl das Set insgesamt sehr gut verarbeitet ist hat die Kasserole einen Aspekt, den ich nicht so ganz schön finde: Der Stiel ist hohl und am Ende ist ein Loch ausgespart, mit der man sie aufhängen kann. Diese Stelle ist nicht abgerundet, was das Greifen manchmal etwas unangenehm macht. Für ein ansonsten so gelungenes Topfset etwas schlecht durchdacht.
Insgesamt aber ein tolles Produkt!


Complete Piano Sonatas
Complete Piano Sonatas

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spontane und doch klar durchdachte Interpretation - ein Hochgenuß!, 2. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Complete Piano Sonatas (Audio CD)
Viele Komplettaufnahmen von Beethovens Klaviersonaten habe ich schon gehört. Aber keinen einzigen Zyklus habe ich bisher komplett als Live-Aufnahme gehabt. Luccchesini (Jahrgang 1965) schaffte dieses unglaubliche Kunststück und hat in den Jahren 1999-2001 alle 32 Beethovensonaten als Konzertmitschnitte eingespielt. Man könnte meinen, dass bei einer solchen Aufnahme die Qualität leiden muß, zu unterschiedlich und umfangreich sind die Aufgaben, die die Sonaten an einen Pianisten stellen. Es scheint unmöglich, innerhalb so kurzer Zeit solche Hürden zu nehmen. Das Gegenteil ist der Fall. Jede einzelne Sonateninterpretation ist präzise durchdacht, unglaublich stimmig und voller Tiefgang. Positiv wirkt sich die Live-Atmophäre aus: Lucchesini geht an vielen Stellen in den Sonaten enorme Risikos ein, die technisch souverän gemeistert werden. Die schnellen Sätze bekommen Schmiss, atmen und sind groß phrasiert. Die langsamen Sätze sind teilweise unglaublich zart und sanglich konzipiert. Man spürt regelrecht die Spannung des Publikums. Und selbst bei den berühmten Sonaten gibt es Überraschungen: In der Sturmsonate" wird die für moderne Konzertflügel heikle, lange Tonhaltepedal-Stelle im ersten Satz erstaunlich stimmig interpretiert. Lucchesini zuzuhören, macht nicht nur Spaß, sondern dem geneigten Pianisten sogar Lust, beim nächsten Konzert auch wieder Beethovens Klassiker zu präsentieren. Lucchesini zeigt, dass Beethovens Sonaten auch heute noch hoch aktuell sein können, wenn man sie entsprechend interpretiert.

Einen Stern Abzug gibt es für die merkwürdige Einzelverpackung der CDs (lediglich eine durchsichtige Plastikhülle) und das etwas spartanische Booklet, was nicht wirklich viele Informationen enthält. Eine so großartige Aufnahme hätte etwas Besseres verdient...


Seite: 1