Profil für Klaudia Siegmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Klaudia Siegmann
Top-Rezensenten Rang: 120.738
Hilfreiche Bewertungen: 269

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Klaudia Siegmann
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Im Krieg mit dem Körper : über selbstverletztendes Verhalten
Im Krieg mit dem Körper : über selbstverletztendes Verhalten
von Annegret Eckhardt
  Broschiert

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ich möchte 10 Sterne vergeben, 20. Dezember 2009
Dies ist eins der Bücher, die so viel kompetenten Inhalt bieten und gleichzeitig nicht mehr aufgelegt werden. Eine Perle unter vielen vielen Büchern mit Halbwahrheiten oder verwässerter Aussage.

Ein Mensch tut sich weh, er selber, oder er läßt andere das tun. Er schadet sich selbst, indem er seinen eigenen Körper schädigt. Oder er überredet andere Menschen dazu, das zu tun. Was ist, wenn man unbeteiligt von solchen Symtomen sowas von außen mit ansieht? Wie verstörend ist es, jemand bei solchen Hassattaken zu beobachten?

Annegret Eckhardt ist es gelungen, eine meinem Kenntnisstand nach vollständige Liste von selbstschädigen Verhaltensweisen aufzuzählen. Und sie guckt genau hin und schildert, wie ein Mensch so wird, dass er sich selbst verletzt. Sie erzählt aber auch, wer sich zum unwissenden Helfer solcher Menschen macht. Wie schnell es gehen kann, dass man da zum Mittäter wird, ohne es zu merken.

Gruselig wird es, wenn Menschen, in der Mehrzahlt wohl Mütter, den eigenen Kindern was antun, nur weil sie in die Nähe von bezahlter Fürsorge kommen möchte. In überspitzer Form kommen solche Geschichten dann auf die Titelseite von Zeitungen, so sie rauskommen. Wo man sich dann fragt, wie ein Mensch seinem eigenem Nachwuchs sowas antun kann, die Antworten finden Sie hier.

Das Buch ist, weil sich soviel getan hat bei der Findung wirksamer Transformationsprozesse, eigendlich schon alt, aber weil die Autorin wirklich die Zusammenhänge begreift und aufzählt, aktuell wie nie.

Schade, dass es nicht mehr neu erscheint. Selbstverletzungen nehmen zu.


Das Leben und das Schreiben
Das Leben und das Schreiben
von Stephen King
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ehrlich geschrieben bis an die Schmerzgrenze, 20. Dezember 2009
Ich komm mal wieder zu spät mit meinem Text hier. Trotzdem kann ich es nicht lassen. Dieses Buch ist mir, was Schreiberklärbücher angeht, eines der wichtigsten, weil gnadenlos ehrlich, sowohl in der Schilderung des eigenen Lebens (des Autors Stephen King) wie auch glaubwürdig, was die Beschreibung des Handwerks als Schreiberling angeht.

Stephen King macht seine Seele auf und läßt uns Leser/innen da hineinsehen. Und zwar richtig tief. Er erzählt sein Leben, wie es wirklich war. Kommt dabei manchmal richtig doof bei weg, hat aber die Größe, dazu zu stehen. Und er beschreibt seine kreativen Prozesse und gibt mit beidem viel Wissen wieder. Es schimmert viel innere Größe und Selbstreflektion aus beidem. Dazu passen dann auch seine guten Bücher, die ich, je älter ich werde, immer lieber lese. Manche davon mehrmals.

Wobei ich einen Teil seines Werkes auslasse, das sind die Bücher, in denen sich die Hauptfiguren immer tiefer reinreiten, wo es ihm, Stephen King, zugegebenermaßen diebische Freude macht, den Leser und die Leserin immer doller zu erschrecken. Manches dieser Talfahrten ist mir zu deprimierend.

Stephen King wird nicht nur von vielen gelesen. Er ist auch ein guter Autor, der mit zunehmendem Alten noch besser wird.


Das Spiel (Gerald's Game): Roman
Das Spiel (Gerald's Game): Roman
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach brilliant geschrieben, 20. Dezember 2009
Je länger ich Stephen Kings Bücher kenne und immer wieder lese (allerdings nicht alle, ich hab da eine Auswahl), desto besser gefallen mir seine Geschichten. Das Spiel ist eine von den Geschichten, die ich gerne immer wieder neu lese.

Was kann ich hier schreiben, was andere vor mir noch nicht geschrieben haben? Stephen King gelingt es, in die Gedankenwelt einer Frau einzutauchen, ohne Schmuß und ohne Pathos oder ähnlichen Verzerrungen, einfach so, wie ne Frau denkt, die dem Charakter dieser Frau entsprechen würde. Und das als eindeutig männlich lebender Mann. Obwohl Unterhaltungsliteratur, schreibt er eigendlich von real lebenden Personen, IN der heutigen Zeit. Mit aktuellen real vorkommenen Lebensthemen, hier zum Beispiel die, die sich in einem weiblichem Leben um Sexualität drehen. Wenn ich mal bei den Andeutungen bleiben möchte :)

Mein Eindruck ist, er wird heilos unterschätzt, sowohl was die Qualität seiner Schreibe angeht als auch, was die Auswahl seiner Themen und deren Ausarbeitung angeht.


Alles Glück kommt nie: Roman
Alles Glück kommt nie: Roman
von Anna Gavalda
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,90

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen so schön zu lesennnnn, 20. Dezember 2009
Ich liebe Anna Gavalda!

Für mich ist das wie ein Geheimtip, ein Roman Schriftsteller, der, heute, gefühlvoll schreibt und glaubwürdig gleichermaßen. Zum Glück für mich hab ich noch nicht alle Bücher von ihr durch, freue mich also schonmal vor auf zukünftigen Lesespass.

"Alles Glück kommt nie" lese ich grade wieder und wieder, nicht im ganzen Stück, aber das letzte Viertel, wo es entspannt und freundlich in der Geschichte weiter geht. Die Vorbereitung auf s Happy End sozusagen. Macht mir gute Gefühle. Anna Gavalda gelingt es, eine friedvoll freundliche Stimmung hinzukriegen, die man ihr g.l.a.u.b.t. . Trotz psychologischem Tiefgang der Figuren verlieben sich hier zwei Menschen glaubwürdig in einander und fügen sich zu einer Bindung, deren Haltbarkeit man sich vorstellen kann.

Ich finde ja, je mehr ich mich mit eigenem Schreiben beschäftige, desto mehr merke ich, so ein Schreibstil wie der von Anna Gavalda braucht sehr viel Mut, Ehrlichkeiten bis auf die Haut und auch die Bereitschaft, die dunkle Seite des Wesens mit einzubeziehen. Sie guckt ganz hin zu den Menschen, hat, zu meinem Vergnügen, allerdings den Vokus auf Menschen mit für mich angenehmen Charakter und konstruktiven Lebenseinstellungen gerichtet.

Weil, mit der gleichen Konzentration auf andere, destruktivere Charaktere, füllen andere Autoren mit Krimis und Gruseligem die Seiten.

Daher von meiner Seite aus gerne 5 Sterne, gerne würde ich da mehr geben.


Die Psychologie sexueller Leidenschaft
Die Psychologie sexueller Leidenschaft
von David Schnarch
  Gebundene Ausgabe

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr hilfreich, auch bei anderen Beziehungen, 25. Januar 2009
Der Autor geht einen anderen Weg als seine Kollegen. Ich denke, das ist ihm auch nur möglich mit genau seiner eigenen Geschichte. Als Nachkomme einer traumatisierten Mutter ist er geübt darin, zu seinem Gegenüber eine emotionale Distanz zu wahren und die beobachteten Gefühlsverwicklungen seines des Gegenübers neutral, weil mit Abstand, zu betrachten . Das ist beim Thema Sex auch schon sehr hilfreich. Mehr Tabu geht fast garnicht mehr. Ich denke, das topt nur noch das Thema Geld. Wie man seine Sexualität auslebt und mit wem ist schon ein heißes Eisen, da braucht es mehr als nur FIngerspitzengefühl beim ratgebenden Zuhörer.

Ja, und David Schnarch greift in die Vollen. Er hört wirklich zu und kommt zur Sache. Wie verbunden sich "ER" mit seinem Penis fühlt, wie "SIE" genommen werden möchte. David Schnarch nennt es beim Wort. Aber was ich noch toller finde ist, dass seine Ideen und Vorschläge über diese Form der partnerschaftlichen Nähe hinausgehen. Und da wird es richtig spannend. Nach seiner Auffassung ist eine Beziehung, vorallem, wenn man das Gefühl hat, sie so richtig an die Wand gefahren zu haben, der ideale Ausgangspunkt, der Nährboden sozusagen für persönliches Wachstum. Ich spreche natürlich nur über Beziehungen, die normal geführt wurden.

Gewalt oder anderes komisches beendet meiner Auffassung nach eine Beziehung, automatisch.

Also, wenn es, im normalem Rahmen, schwierig wird, wird es erst richtig spannend. Weil man dann aufgefordert ist, sich zu zeigen. In sofern finde ich dieses Buch für jede Beziehung, nicht nur den Liebes- Lebensgemeindschaften, hilfreich. Sich IN der Beziehung zu sich selber zu bekennen und sich da indivituell zu zeigen, kostet manchmal jeden Mut, den man hat.

David Schnarch hat da sehr gute Ideen zu.


Somnia 4 das Natürliche Schlaftraining
Somnia 4 das Natürliche Schlaftraining
Wird angeboten von ProfiMusik
Preis: EUR 17,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen es funktioniert, 25. Januar 2009
Also zu der hörbaren Musik sach ich jetzt mal garnichts. Zum Glück hilft das Abspielen auch, wenn man es richtig leise dreht. Aber es funktioniert. Auch beim im Nebenzimmer aufgestelltem Musikbeschallungsgerät, auch fast unhörbar leise gestellt.

In sofern bin ich sehr zufrieden


Zusammen ist man weniger allein
Zusammen ist man weniger allein
von Anna Gavalda
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen so schön zu lesen, 22. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Zusammen ist man weniger allein (Taschenbuch)
Hier ist bestimmt schon alles gesagt bzw. geschrieben worden.

Ich habe zuerst die Verfilmung des Romans gesehen und wurden dann neugierig auf das Buch. Und ja, es ist zu zu schön, richtig sehr gemüdlich. Die Autorin gibt jeder Figur ihre eigenen Sprache, man fühlt förmlich unterschiedliche Personen miteinander umgehen, sich langsam kennenlernen und sich dann näher kommen. Ich hätte den Figuren noch stundenlang folgen mögen beim Leben, leider war das Buch irgendwann zuende.

Mir hat schon lange kein Buch vom Schreibstil und der geschaffenen Atmosphäre her so sehr gefallen wie dieses. Ich war wirklich traurig, wie es zuende war und ich werde es sicherlich nochmal lesen.


EmoTrance: Wie Sie belastende emotionen in befreiende Energie umwandeln
EmoTrance: Wie Sie belastende emotionen in befreiende Energie umwandeln
von Silvia Hartmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 18,95

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefühle transformieren für Fortgeschrittene, 6. August 2008
Silvia Hartmann hat fortgesetzt, was Roger Callahan begonnen hat, Fühlen zu bewegen. Diesmal ohne Technik, sondern nur noch mit einer Einstellungsänderung. Dazu muß man sich überwinden und von alten Vorstellungen trennen, auch den ganz persönlichen alten Vorlieben über "geliebte" Rache oder Wut Gelüste. Weil die ja dann verschwinden.

Als Lohn winkt ein leichteres Leben.

Die Querdenken bringen es, stelle ich immer wieder fest.


Leben ohne Phobie: Wie Sie in wenigen Minuten angstfrei werden
Leben ohne Phobie: Wie Sie in wenigen Minuten angstfrei werden
von Roger Callahan
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,50

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Roger Callahan ist einfach sehr gut, 6. August 2008
Roger Callahan hat etwas gemacht, was man sich von viel mehr Menschen wünscht: er hat auf die Ergebnisse seines Handelns geblickt und entsprechende Rückschlüße daraus gezogen. Da er sich beruflich mit menschlichen Gefühlen beschäftigte, und zwar mit den Gefühlen, die den Besitzern derselbigen außer Kontrolle geraten, hat er einfach so lange weiter gesucht, bis er etwas fand, was diese Gefühle wieder stoppt. Seine gefundenen Lösungen sind so gewöhnungsbedürftig ungewöhnlich, dass er ein ganzes Buch damit vollschreiben mußte, zu erklären, was man da genau tut und was das wahrscheinlich bewirkt.

Wer kann schon glauben, dass das Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte mit zwei Fingerspitzen Fühlen beendet. Sowas muß man selbst erlebt haben UND zusätzlich die Fähigkeit besitzen zur Selbstreflektion. Denn bestimmte Gefühle lösen sich so nachhaltig in Luft auf, dass die Gefahr besteht, dass man selber sich nicht mehr an sie erinnert.


Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel
Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel
DVD ~ Casey Affleck

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen es gibt diesen Film, 6. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel (DVD)
Das es diesen Film gibt, ist schonmal gut. Und zwar sehr. Die Stimmung im Film ist ein Zeitdokument. Zum Inhalt muß ich ja nichts mehr sagen, dass haben die anderen Rezensenten schon getan.

Ich finde es genial (man möge mir das große Wort verzeihen), dass ein Film zum Thema hat, was wir heute mit unseren Kindern tun. Und das Ende finde ich auch stimmig unter der Betrachtung, wie Menschen funktionieren. Es reicht eben nicht, ein vernachläßigtes Kind mal eben zu wem anders zu packen, Pflegeeltern sind schon hilfreich, aber immer nur ein Ersatz, die systemische Wirkung gibt es immer, auch wenn man nicht dran glaubt. Es gibt viele Kinder, die ihren Ersatzeltern, die es nur gut mit ihnen meinten, fürchterlich grollten, wenn die zweiten Eltern sich wie die biologischen Eltern verhielten. Eine lebbare Lösung für Kinder zu finden, denen offensichtlich zu wenig Halt in ihrer Herkunftsfamilie gegeben wird, ist garnicht so einfach.

Ich kenne das Buch nicht, auf dem dieser Film beruht. Ich habe keine Ahnung, ob durch drüber schreiben oder dem Verfilmen solcher Inhalte etwas bewegt wird. Trotzdem finde ich es sehr gut, dass es überhaupt geschieht. Daran kann man einen Wandel erkennen. Vor Jahren ging es noch um "Schuld". DU bist schuld, er-sie-es ist schuld. Jetzt geht es um Lösungen oder wenigstens den Beginn eines Lösungen suchens. Deshalb 5 Sterne


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5