Profil für Benedict Reuschling > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Benedict Reusc...
Top-Rezensenten Rang: 2.676.105
Hilfreiche Bewertungen: 1

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Benedict Reuschling

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Absolute OpenBSD: UNIX for the Practical Paranoid
Absolute OpenBSD: UNIX for the Practical Paranoid
von Michael W Lucas
  Taschenbuch
Preis: EUR 36,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes OpenBSD Buch für Anfänger und Fortgeschrittene, 26. Juni 2013
Absolute OpenBSD 2nd Edition (die erste Edition habe ich nicht gelesen und kann daher keine Vergleiche anstellen) von Michael Lucas ist das ideale Einstiegsbuch für alle, die sich mit OpenBSD näher beschäftigen möchten oder müssen. Der Autor legt nicht nur Wert darauf, die technischen Inhalte zu vermitteln, sondern zeigt auch an vielen Stellen auf, warum gewisse Dinge im System so umgesetzt sind, wie man sie vorfindet. Die Philosphie von OpenBSD mag manchem Leser etwas ungewöhnlich erscheinen, nichtsdestotrotz bildet es die Grundlage für den Erfolg von OpenBSD. Mit Hilfe des Buches lässt sich ein stabiles und vor allem sicheres BSD-System auf die Beine stellen. Von der Installation angefangen über die ersten Konfigurationsschritte wie das Anlegen von Benutzern, Einbinden von Platten über die Installation von zusätzlicher Software bis hin zur Netzwerkkonfiguration wird alles in logischer Folge und in leicht verständlicher Form (sofern man des englischen mächtig ist) präsentiert. Michael Lucas lockert an vielen Stellen die Beispiele und Beschreibungen durch Anekdoten und witzige Randbemerkungen auf, so dass man gerne weiterliest. Trotzdem ist der vermittelte Stoff gut recherchiert und umfangreich dargestellt. Zwar finden sich keine seitenfüllenden Screenshots im Buch, das ist aber bei einem System, das grösstenteils auf der Kommandozeile administriert wird, auch gar nicht nötig. Beispiele finden sich jedoch genug, die sich direkt an die eigene Umgebung anpassen lassen und schnell zu Ergebnissen führen. Beispielsweise werden auf vielen Seiten Netzwerk-Grundlagen vermittelt, was Profis möglicherweise überblättern, aber für Einsteiger mit nur wenigen oder angestaubten Kenntnissen auf diesem Gebiet eine gute Ergänzung ist. Zwar wird nur so tief in den nötigen Netzwerk-Stoff eingestiegen wie nötig ist, um spätere Themen im Buch wie diverse Netzwerkserver, die PF-Firewall u.a. zu verstehen, jedoch erleichtert in meinen Augen gerade das den Einstieg enorm.
Obwohl OpenBSD sich als Server-Betriebssystem etabliert hat, widmet der Autor ein Kapitel dem Einrichten von OpenBSD als Desktopsystem und beschreibt auch hier Besonderheiten, auf die es bei der Konfiguration ankommt. So dürfte für jeden etwas dabei sein.

Obwohl das Buch schon sehr umfangreich ist und viele Verweise auf weitere Informationsquellen im Internet enthält, kann es doch nur einen Teil dessen beschreiben, was OpenBSD und dessen Unterprojekte (OpenSSH, OpenBGPD, OpenNTPD, etc.) noch zu bieten kann. Das ist aber meiner Meinung nach auch richtig so, denn diese Projekte verdienen eigene Bücher (vielleicht nicht ganz so umfangreich wie dieses) und so driftet das Buch auch nicht komplett von seinem Hauptthema OpenBSD ab.

Fazit: ein gutes Einstiegsbuch und Nachschlagewerk für OpenBSD, dass nahtlos an den Stil anderer Bücher des Autors (besonders Absolute FreeBSD ist hier zu nennen) anknüpft und neben Faktenwissen auch noch eine Briese Humor bereithält. Nach der Lektüre des Buches sollte es mühelos gelingen, OpenBSD zu installieren und zu administrieren.


Seite: 1