Profil für Sub_Rosa > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sub_Rosa
Top-Rezensenten Rang: 2.023
Hilfreiche Bewertungen: 3043

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sub_Rosa

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Bruce Allmächtig [Blu-ray]
Bruce Allmächtig [Blu-ray]
DVD ~ Morgan Freeman
Preis: EUR 7,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Klamauk ist's guter Klamauk, 3. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Bruce Allmächtig [Blu-ray] (Blu-ray)
Eigentlich sage ich "no" zu Jim Carry, weil für mich Humor etwas anderes ist, als wenn sich einer zum Klassenkasper macht. Aber man muss zugestehen, dass Carrey in den "ernsten Momenten" seiner Filme ganz passabel schauspielert und diese Seite an sich viel stärker betonen sollte. Aber was soll's? Wenn ein Carrey-Film ansteht, erwartet man keinen feinsinnigen Humor nach Art eines Loriot und geht schon mal nicht mit falscher Sichtweise an die Geschichte heran. Und als Klamauk-Komödie macht "Bruce Allmächtig" seinen Job sehr gut. Die Überlegung "wenn ich Gott wäre, dann..." sorgt für ausreichend viele witzige Gags, bei denen Schmunzeln ebenso angesagt ist, wie lautes Lachen. Leider beginnt schon hier die Geschichte, sehr vorhersehbar zu werden, denn wie erwartet nutzt der Protagonist seine Fähigkeiten ausschließlich zum eigenen Vorteil und verursacht so ein zunehmend größer werdendes Chaos - im Privaten wie in weltlichen Dingen. Auf geistlich/philosophische Themen bzw. Überlegungen wird vollends verzichtet, die Allmächtigkeit richtet sich ausnahmslos auf nicht-klerikale Belange. Das muss nicht stören, es sei nur erwähnt, dass sich die Allmacht eben auf neue Sportautos und den guten Job konzentriert und nicht auf das Ende der Hungersnot oder Frieden auf Erden. Was es an gezwungen moralischen Aussagen gibt, ist nichts anderes als für US-Filme prägnantes Winken mit dem Zeigefinger in XL-Burger-Größe, phrasenhafte Plattitüden, die irgendwie nicht ernst gemeint klingen. Für die Geschichte von "Bruce Almighty" sind sie Mittel zum Zweck, um den von unendlicher Macht berauschten Hauptdarsteller happy-end-gerecht wieder auf den rechten Pfad von Anstand, Bescheidenheit und Tugend zu leiten. So hätte es für die vielen witzigen Gags vier Sterne gegeben, aber für den zuckrigen amerikanischen Moralkeks gibt es einen Stern Abzug.

Ausgesprochen gut gefallen hat mir Morgan Freeman als Gott und sein "Himmel auf Erden", ein in strahlendem Weiß gehaltener Bürobau, in dem Gott gleichermaßen Chef, Hausmeister und Reinigungskraft ist und dessen Tor zum Himmel der Luftschacht ist. Eine originelle Idee und gut umgesetzt! Auf BluRay kommt die strahlende Reinheit des Gebäudes besonders gut über den Schirm. Leider entlarven sich nicht wenige Szenen eben durch die Brillanz des Mediums als Rückpro-Shots. Aber will man meckern, weil die Technik immer himmlischer wird und Filmtricks schon höllisch gut sein müssen, um nicht erkannt zu werden?

Fazit: Für eine Komödie vom leichten Fach ist "Bruce Allmächtig" gut gelungen, ist witzig, unterhaltsam und genau richtig für ein paar Stunden Lachen mit der Familie oder Freunden. Wer lieber bei einem Glas Rotwein allein über tiefsinnigen Humor sinniert und auch mal nach innen schmunzelt, wird bei Amazon an anderer Stelle auch das Richtige finden.


Fiskars 126000/1213040 Machete, Länge: 50cm, mit Antihaftbeschichtung
Fiskars 126000/1213040 Machete, Länge: 50cm, mit Antihaftbeschichtung

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Profi-Werkzeug mit Retterqualitäten, 20. Januar 2011
Die Fiskars Machete ist, zusammen mit der kleinen Fiskars Universalschaufel, das "Every-Day-Carry" in meiemn Auto. Wie wertvoll beide Geräte sind, erfuhr ich jüngst, als sich mein PKW seinen Weg über tief verschneite Waldwege bahnen musste, auf denen oberschenkeldicke Bäume als Schneebruch die Durchfahrt blockierten. Ohne die Fiskars Machete, welche die Bäume fast mühelos in tragbare Stücke portionierte, wäre an dieser Stelle die Umkehr angesagt gewesen, die aufgrund fehlender Wendemöglichkeiten gar nicht infrage kam. Also lautete das Motto "the only way is through". Und hier macht Werkzeug von Fiskars den Unterschied aus zwischen dem nach Hause kommen und einer Nacht im lausig kalten Winterwald! Dabei sind die unkaputtbaren Fiskars angenehm leichtwiegig, liegen super in der Hand und hinterlassen auch nach stundenlangem Intensiveinsatz keinerlei Blessuren, die direkt auf das Werkzeug zurückzuführen wären. Das genannte Duo aus Universalschaufel und Machete von Fiskars, würde ich jedem ans Herz legen, der wie ich beruflich oder wegen des Hobbys viel im Wald unterwegs ist, wo im Notfall Hilfe von Außen lange braucht oder - wegen fehlender Handynetze - gar nicht erst gerufen werden kann! Dass die Machete darüber hinaus im ganz alltäglichen Garteneinsatz auch ihre Vielseitigkeit und Stärke ausspielt, versteht sich von selbst. Ich benutze sie z.B. auch zum Spalten von Kaminholz, das zuvor von der tollen Fiskars Spaltaxt auf Maß gebracht wurde.


Fiskars Universalschaufel, Schwarz
Fiskars Universalschaufel, Schwarz
Wird angeboten von OlsenStore ( Alle Preise inkl. Mwst.)
Preis: EUR 20,95

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Notfallretter in Profiqualität, 20. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Fiskars Universalschaufel, Schwarz (Werkzeug)
Erst vor kurzer Zeit habe ich die Fiskars Universalschaufel als "Every-Day-Carry" in mein Auto getan. Und nur wenige Tage später erwies sie sich schon als Retter in der Not. Der PKW trotz Allrad mitten im Wald im Schnee festgefahren und es war stundenlanges Schaufeln angesagt, um wieder rettendes schneefreies Terrain zu erreichen. Ohne die Fiskars, oder mit einer qualitativ weniger guten Billigschaufel, wäre ich aufgeschmissen gewesen. So aber machte die Fiskars den Unterschied aus zwischen dem nach Hause kommen und einer Nacht im lausig kalten Winterwald! Trotz stundenlangen Schaufelns, wenn der Wagen nach 10 m wieder feststeckte, wurde die Fiskars auch im unfreiwilligen Dauereinsatz dank ihres niedrigen Gewichts und ihrer guten Ergonomie nie zur Last. Durch die Blattform lässt sich Schnee sehr gut "portionsweise abstechen", wodurch man recht schnell recht viel Menge bewältigt. Und am nächsten Tag, wieder daheim, gab es zwar Muskelkater vom Schaufeln, aber keinerlei Wasserblasen oder andere Blessuren, die direkt von der Schaufel her rühren. Ich war schon vorher ein Fiskars-Fan, aber gerade diese kleine Schaufel würde ich nicht mehr hergeben wollen. Ebenso wenig übrigens, wie die Machete aus gleichem Haus, die mir in besagtem Wald treu und brav den Weg frei vom Windbruch bahnte und selbst oberschenkeldicke Bäume in kurzer Zeit in tragbare Stücke portionierte. Dieses Duo, Schaufel und Machete von Fiskars, würde ich jedem ans Herz legen, der wie ich beruflich oder wegen des Hobbys viel im Wald unterwegs ist, wo im Notfall Hilfe von Außen lange braucht oder - wegen fehlender Handynetze - gar nicht erst gerufen werden kann!


Blade Runner - Final Cut/Premium Collection [Blu-ray]
Blade Runner - Final Cut/Premium Collection [Blu-ray]
DVD ~ Sean Young
Wird angeboten von Abakues
Preis: EUR 19,90

29 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lässt weder Fragen noch Wünsche offen, 2. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sich über den Inhalt von Blade Runner gut 30 Jahre nach Entstehen noch auszulassen, wäre schiere Zeitverschwendung. Der Film ist einfach eines jener Movies, auf welches das arg strapazierte Wort Kult noch wirklich zutrifft. Man kennt ihn in- und auswendig, ist damit aufgewachsen, weiß ohne Nachdenken fast alle Szenen nachzuerzählen und kann ein Dutzend Gründe anführen, warum der Film einem gefällt oder nicht gefällt. Und doch ist es angebracht, Blade Runner auch nach drei Dekaden aufs Neue zu beachten - und in diesem Falle mit fünf neuen Sternen zu ehren. Denn die vorliegende Edition im Mediabook ist einfach ein Nonplusultra für alle, die sich für diesen Film interessieren. Das fängt schon damit an, dass das Bild der BluRay geradezu atemberaubend gut ist. Unschöne Bildverzerrungen früherer Editionen fehlen völlig, Farben sind kraftvoll, Schwarztöne keine Grautöne und feine Details schälen sich fantastisch heraus. Dem passt sich der sehr gute Audioton an, bei dem die 5.1 Abmischung eine wirkliche Räumlichkeit schafft und vor allem der einzigartige Soundtrack von Vangelis fantastisch klingt. Wer Blade Runner kennt, der weiß vermutlich auch um den Umstand, dass der Film in mehreren Schnittversionen veröffentlicht wurde, die sich in wichtigen Punkten wie Filmaussage oder Filmende unterscheiden. So war die frühe erste Fassung noch mit der Voice-over-Stimme von Blade Runner Harrison Ford unterlegt. Diese sollte wohl einige Zusammenhänge der Story verdeutlichen helfen, die man als zu komplex fand, um sie dem Zuschauer unkommentiert vorzusetzen. Zudem fand die Geschichte ein etwas unpassendes Happy End im Grünen, das so gar nicht zu der schmutzigen urbanen Welt passen wollte, in der sich der Film Noir hauptsächlich bewegt. Also hat man in späteren Fassungen die Voice-over-Stimme ebenso eliminiert, wie das Happy End. Dafür wurde eine wichtige Traumsequenz eingefügt, die am Ende gar die Interpretation zulässt, dass der Blade Runner selbst ein Replikant sein könnte. Bei der vorliegenden Edition handelt es sich um den zeitlich jüngsten "Final Cut" und damit um die deutlich düsterere Version mit spekulativem, aber nicht unbedingt glücklichem Ende.

Ideal wäre es nun gewesen, würde das Mediabook neben der "Final Cut" Variante auch die erste, ursprüngliche Fassung mit Voice-over beinhalten. Aber dieses Fehlen wird aufgewogen durch eine zweite beiliegende Disc. Diese wartet mit einem brillanten 3,5 stündigen (!) Making Of auf, nach dessen Anschauen keine Frage zum Film mehr offen bleibt und man auch die diversen Fassungen einzuordnen und zu unterscheiden weiß. Gleich ob es um die Special Effects geht, um das für und wider des Voice-over, um Besetzungsfragen, die visuelle Gestaltung der Zukunft, die Herstellung der Sets oder anderes: Ein Making Of, das tiefer und aussagekräftiger auf einen Film eingeht, habe ich bis heute nicht gesehen. Allein diese zweite Disc rechtfertigt den Kauf des Mediabooks in jeder Weise! Zudem ist das sehr wertig erscheinende Büchlein (die in ihm stehenden Infos werden auch durch die besprochene Extra-Disc abgedeckt) eine standesgemäße Hülle für einen außergewöhnlichen 5-Sterne-Film in einer exzellenten 5-Sterne-Edition. Und auch wenn man mit Superlativen vorsichtig umgehen sollte, würde ich diese Blade-Runner-Edition als absolutes "must have" einstufen und als nicht besser zu machendes Beispiel dafür, wie man einen echten Filmklassiker in eine neue Zeit holt, ihn taufrisch wirken lässt und seine Ausnahmestellung durch eine superbe Dokumentation und Präsentation unterstreicht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 2, 2012 3:00 PM MEST


In The Line Of Fire [Blu-ray]
In The Line Of Fire [Blu-ray]
DVD ~ Clint Eastwood
Preis: EUR 9,49

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eastwood und Malcovich in Hochform, 30. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: In The Line Of Fire [Blu-ray] (Blu-ray)
Auch nach all den Jahren merkt man dem Film sein Alter nicht an. Würde man als einzigen verräterischen Hinweis nicht die überkommenen Röhren-Monitore auf den Desktops der Secret Service Agents sehen, könnte Wolfgang Petersens Movie auch erst gestern entstanden sein. Denn: Die Story ist zeitlos interessant und jederzeit vorstellbar, das Umfeld (Kleidung, Autos usw.) hat sich nicht wirklich viel verändert und als Krönung des Ganzen wirkt das Bild der BluRay erfreulich frisch und klar, hat sehr gute Schärfewerte. Eastwood und Malcovich liefern sich hier ein prima gespieltes und hoch spannendes Katz und Maus Spiel zwischen Personenschützer und Attentäter, bei dem die mal wieder obligatorische Love Story als Nebenschauplatz zum Glück nicht allzu sehr das Tempo der Inszenierung verschleppt. Speziell Malcovich darf sein Können als Mann in hundert Masken ausgiebig ausspielen, verändert chamäleonartig sein Äußeres. Der von ihm gespielte Attentäter Leary strahlt eine latente und wohl überlegte Gefährlichkeit aus, die an nicht wenigen Stellen des Films für Tote sorgt, wenn die Maske des Biedermanns durch Zutun Dritter aufzufliegen droht. Eastwood hat es da etwas schwerer, weil seine Rolle als Secret Service Agent mit der Hoffnung auf eine "zweite Chance" starrer angelegt ist und viel weniger Platz für äußerliche oder charakterliche Wandlungen zulässt. Und trotzdem holt er wie gewohnt aus seinem Part das Beste heraus und liefert eine überzeugende Vorstellung. Beharrlich bleibt er auf der Fährte seines Gegenüber, auch nachdem man ihn nach mehreren von ihm ausgelösten Attentas-Fehlalarmen ins zweite Glied strafversetzt. Und so ist er es, der am Ende gerade noch rechtzeitig die Fäden zusammenfindet und in letzter Sekunde seine zweite Chance bekommt, "Passagier" vor der Kugel des Attentäters zu retten. Dass der sich mit dem angeschossenen Cop in den gläsernen Außenfahrstuhl nach oben (!) rettet und glaubt, damit davonzukommen, ist der einzige kleine Schwachpunkt der Geschichte. Abgesehen davon, dass es oben nicht mehr weitergeht, hätten die Hundertschaften von Scharfschützen in der Realität wohl keine Skrupel, den Fahrstuhl mit Attentäter samt Geisel zusammenzuschießen, wenn es um ein Präsidentenattentat geht. Aber das sind Peanuts, schmälern nicht den Spaß an einem wirklich sehr guten Attentats-Thriller, den man sich gern auch immer wieder in den Player legt. Fast schon so etwas wie ein kleiner Klassiker des Genres.


Fall 39 [Blu-ray]
Fall 39 [Blu-ray]
DVD ~ Renée Zellweger
Preis: EUR 7,99

42 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Grusler mit klasse Hauptdarstellerin - nein, nicht RZ!, 25. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fall 39 [Blu-ray] (Blu-ray)
Fall 39 ist eine der - leider - viel zu seltenen Perlen im weiten Ozean des Horrorfilms. Bei weitem ist nicht alles neuartig, aber die Umsetzung ist hervorragend und es mangelt nicht an toll fotografierten Szenen, die haften bleiben. Überhaupt ist es der größte Pluspunkt, wie die vergleichsweise simple Geschichte durch gute Regie, Kameraarbeit, Effekte, Schnitt und teils famose DarstellerInnen filmisch umgesetzt wird. Dabei fällt in einem durchweg hervorragenden Ensemble ausgerechnet Renee Zellweger als Emily etwas ab, die z.B. von Jodelle Ferland als 11-jähriger Lillith glatt an die Wand gespielt wird. Zellweger ist in ihrer Rolle Zellweger in der Maske von Zellweger, aber Ferland gestaltet ihren Part erschreckend glaubwürdig als durchtriebener Dämon in der perfekten Maske kindlicher Unschuld. Und das Teuflische diesen Dämons sorgt für viele wirklich sehr sehr böse, an die Nieren gehende Szenen in Fall39. Sieht man sich die Extras zum Film an, stellt man fest, dass es für den "Parkhaus-Tod" und für das Finale eine jeweils noch bessere Alternative gegeben hat, die es aber nicht in den fertigen Film geschafft hat.

Trotzdem sind Momente genug vertreten, die ein schauriges Gruseln auslösen oder einfach nur von guter Regie zeugen. Mein persönliches Highlight ist die Videovernehmung der vermeintlich bösen Mutter, die einem Interviewer das wahre Wesen ihres Schützlings enthüllt. Ihre Aussage endet in der Feststellung, dass der parasitäre Dämon in Kindform (jetzt, nachdem er die Familie zugrunde gerichtet hat) weiterzieht zum nächsten ahnungslosen Beschützer/Wirt - und die ausgezehrt wirkende Mutter dabei weg vom Interviewer direkt in die Kamera starrt mit einem wortlosen und dennoch genau hörbaren "ja genau, Du bist gemeint!", gerichtet an die entsetzt vor dem Bildschirm sitzende Emily. Eine Szene ohne Tote, ohne Blut, ohne Geschrei - aber wirkt wie Hammer!

Kleine Minuspunkte (und deshalb auch einen Stern weniger) verteile ich dafür, dass eben manches Element der groben Rahmenhandlung schon mal da war, dadurch etwas vorhersehbar ist. Aber dieser Rahmen ist gefüllt mit soviel klasse filmischer Substanz, dass das nicht ins Gewicht fällt. Leider ist das gezeigte Final - nachdem ich das alternative Ende gesehen habe - für mich nur zweite Wahl. Das auch wegen des Logik-Unsinns, dass es der übermenschlich starke Dämon nicht schafft, sich aus einem Auto zu befreien. Und nach all dem spannenden Aufbau hätte ich den Dämon in seiner dämonischen Gestalt, doch gern am Ende etwas deutlicher und länger gesehen! Man will doch schließlich neugierig wissen, was sich denn eigentlich wirklich in der netten Kleinen Lillith versteckte! Aber genug gemeckert; auch so reicht es locker für vier Sterne und einen ganz klaren Tipp fürs Ansehen und auch Kaufen. Bild- und Ton der BluRay sind einwandfrei und sehr gut, die Extras lohnen das Anschauen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 26, 2015 1:45 AM CET


Die vierte Art [Blu-ray]
Die vierte Art [Blu-ray]
DVD ~ Milla Jovovich
Preis: EUR 6,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar., 17. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die vierte Art [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film lebt ganz eindeutig von seinem Trailer. Denn der macht Lust auf das Movie, fasst aber im Nachhinein alle Höhepunkte zusammen, so dass man sich den Restfilm fast schenken könnte. Mehr zu sehen (und zwar wörtlich) bekommen Sie nämlich kaum. Aber der Reihe nach. Was zuerst auffällt, ist dass der Film die sattsam bekannte Pseudo-Doku-Masche aufgreift, die nach vielen ähnlich gestrickten Movies doch mittlerweile ziemlich abgegriffen ist. Nach "Blair Witch", "Cloverfield" und "Paranormal Activity" quasi hier "Die vierte Art", bei einem Film durch Amateurkamera, eingestricktes "authentisches" Material etc. auf Reality-TV zu machen. Leider hier in etwa so glaubwürdig dargeboten, wie eines der in Werbefilmchen zu sehenden "Spontan-Interviews" vor dem Supermarkt. Zudem ärgert mich die Wackelbilder-Masche bei der vierten Art auch deshalb, weil der Film viele gute Ansätze für schöne Bilder (Landschaft Alaskas) und gute Special Effects (UFOs, Aliens) geboten hätte. Leider regiert aber gerade immer dann, wenn es spannend wird, der Filmriss und die sehenswertesten Dinge sind eben nicht zu sehen. Es wird zu undeutlichen Aufnahmen der Marke "Bitte entschuldigen Sie die Bildstörung" viel herumgeschrien, sogar in längst ausgestorbenem Sumerisch, und alle möglichen Leute stammeln etwas von schrecklichen Dingen, die sie sahen. Nur der Zuschauer darf sich all diese Dinge mal schön in seiner Fantasie vorstellen, denn zu sehen oder erklärt bekommt er sie nicht. Für mich ein dickes Manko in einem Mystery-Thriller mit eigentlich sehr interessanter Geschichte um Aliens, die in Alaska reihenweise Menschen zu "Tierversuchen" entführen. Eines der Aliens outet sich letztlich sogar als "Gott" und "der Vater". Da hätte ich doch sehr gerne nachgefragt und das en detail erklärt bekommen, aber leider geht der Film überhaupt nicht auf diesen ebenso interessanten wie brisanten theologischen Ansatz ein. Nein, bei "Die vierte Art" wird einfach viel zu viel nur in Vorreden oder späteren Analysen nebulös angedeutet, statt die Katze aus dem Sack zu lassen, indem man sie ganz einfach zeigt. Es beschleicht einen das Gefühl, dass zwar ein reizvolles Drehbuch da war aber kein Budget für eine Umsetzung mit aufwändigen Sets, vielen Special Effects. Und so sieht man ein an sich attraktives Filmthema etwas verschenkt durch den Weg, es als durchschaubare Halb-Doku aufzubereiten, die auch im TV irgendwo zwischen Gallileo und Akte X laufen könnte. Hier wäre viel mehr drin gewesen als nur ein guter Trailer - trotzdem drei Sterne für die reizvolle Geschichte und eine handvoll guter Spannungsmomente. Nach dem Anschauen des Films beschäftigen mich statt desselben eigentlich mehr die Fragen, weshalb der Sheriff durchweg so dusselig handelt und was es mit der oft zitierten aber nie erklärten Eule auf sich hat. Oder war die nur UHU, um einen neugierig an der Handlung kleben zu lassen? Fazit: Ansehen ja, kaufen nein. Ein klarer Fall für die Videothek Ihres Vertrauens! Und statt der BluRay tut es auch die DVD mehr als genug. Amateurhafte Wackelbilder in der Güte einer Überwachungskamera werden halt auch auf BluRay nicht besser und führen das Qualitätspotenzial des Mediums ad absurdum.


Paranormal Activity
Paranormal Activity
DVD ~ Katie Featherston
Wird angeboten von N.A+Verkauf
Preis: EUR 4,35

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solide Hausgeistskost, 12. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Activity (DVD)
Sicher, man kann das Rad nicht immer neu erfinden. Deshalb registriert man bei "Paranormal Activity" natürlich die unübersehbaren Parallelen zu "Entity" (Story) und "Blair Witch" (Kameraarbeit), muss das aber nicht als simple Pauserei empfinden. Vielleicht treten eben Poltergeistphänomene oft in Formen wie den gezeigten auf. Und dass die Betroffenen den Spuk selbst per Videotechnik aufzeichnen und erforschen wollen klingt auch nachvollziehbar. Würde ich vermutlich auch versuchen, bevor ich mir einen Ghostbuster aus den gelben Seiten suche. Was auch bei "Paranormal Activity" wieder ganz ausgezeichnet funktioniert ist die alte Gruselregel, dass einen das Grauen am empfindlichsten packt, wenn es aus Vertrautem und als sicher Empfundenem entspringt (hier die eigenen vier Wände). Oder anders ausgedrückt: Wenn du in die Geisterbahn gehst, rechnest du damit, dass dir ein Geist hinter der Tür entgegen hüpft (kleiner Schreck), wenn du zu Hause den Kühlschrank aufmachst, rechnest du damit nicht (großer Schreck).

In seiner Machart gibt sich also "Paranormal Activity", ähnlich wie Blair Witch, den Anschein der populärwissenschaftlichen Pseudo-Doku. So wirkt der Film eben nicht wie ein Kino-Movie, sondern scheint Bildmaterial aus privater Amateurhand zu sein. Diese Machart ist natürlich ganz geschickt: man sieht Dutzendgesichter statt Models, ein Allerwelts-Apartement statt einer Designervilla, Normalos statt Helden, schlecht ausgeleuchtete Wackelbilder statt makelloser Bildqualität - und genau das soll für scheinbare Authentizität sorgen, für ein "Das könnte auch Dir passieren-Gefühl". Das baut Distanz ab, denn das Böse könnte auch dir und mir ja soo nahe sein... Derselbe Effekt käme mit hochgestylten Star-Gesichtern in perfekt ausgeleuchteten Luxusresidenzen nie in dieser Form zustande. Den teilweise zu lesenden Vorwurf, dass die Schauspieler schlecht seien, kann ich deshalb nicht ganz nachvollziehen. Die Personen sollen ja gar nicht "spielen", sondern möglichst authentisch als Leute von Nebenan rüberkommen, was ich ziemlich überzeugend dargeboten finde.

Wie es sich für eine solide Dramarturgie gehört, baut sich der Poltergeist-Horror subtil auf. Auf banale, fröhliche Alltagsszenen folgen erste seltsame Phänomene, dann folgen härtere Kaliber bis hin zum finalen Höhepunkt. Dabei hat der Grusel m.E. seine stärksten Momente in den kleineren Dingen, die ohne Geschrei und Türenknallen ablaufen. So wenn der Dämon nachts von der drangsalierten Katie Besitz ergreift, diese schlafwandlerisch aufsteht und einfach nur stundenlang still vor dem Bett dasteht und Ehemann Micah anstarrt, ohne dass von der Besessenen eine konkrete Gefahr für den schlafenden Partner ausgeht. Und so gibt es einige weitere sehr effektvolle Momente in einem Film, der zum Glück so gar nicht effektgeladen daherkommt, weil es das große Brimborium für ein in sich starkes Movie gar nicht braucht. Zwar hat mich "Paranormal Activity" nicht bis in die Grundfesten traumatisiert und ich habe gleich nach dem abendlichen Anschauen des Films sehr gut geschlafen, aber was der Film abliefert, reicht allemal für einen guten Gruselabend und lohnt sowohl das Ausleihen, wie auch das Kaufen. Solide Hausgeistskost also, was aber als gute Wertung und nicht als sarkastische Abwertung zu verstehen ist.


Der Rosarote Panther Film-Collection [Collector's Edition] [5 DVDs]
Der Rosarote Panther Film-Collection [Collector's Edition] [5 DVDs]
DVD ~ Peter Sellers

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Sammlung zum super Preis!, 22. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei allem was man Gutes oder weniger Gutes über diese Sammlung und ihre zugegeben unterirdisch schlechte Umverpackung sagen könnte: 5 Komödien-Meisterwerke in top Bildqualität zu diesem Preis - da sehe ich gern über einiges hinweg, was bei einem "Normalpreis" zu rigorosem Sternabzug geführt hätte! Über die zeitlos witzige Situationskomik der Panther-Reihe und den genialen Peter Sellers zu philosophieren, hieße Eulen nach Athen tragen. Sellers war einfach ein begnadeter Komödiant und perfekter Verwandlungskünstler, nicht mehr und nicht weniger. Mit den Filmen der Clouseau-Reihe wurde er völlig zu Recht zur Ikone des lustigen Fachs. Auf diesen Silberscheiben erstrahlen die in Ehren ergrauten Movies auf einmal in völlig neuem Glanz, begeistern durch eine erstklassige Bildqualität mit knackiger Schärfe, kräftigen Farben und guten Kontrasten. So gut, dass man z.B. bei der Quasimodo-Szene nur allzu gut die Haltedrähte sieht, mit denen Sellers im Filmstudio von der Decke baumelt.

Typisch für die Panther-Reihe, dass die Rahmenhandlungen eher nebensächlich und schwachbrüstig sind, sogar manche Längen haben. Es zählen allein die häufig zwischengestreuten Situationskomik-Szenen - und die sind dermaßen gut, dass ich auch noch nach dem 150ten Ansehen nur großen Respekt für die Menschen empfinde, die sich diese urkomischen Sketche ausdachten. Meine Lieblingsszene: Wenn Clouseau ("Man nannte mich die Pavlowa des Barrens") auf dem Schloss des entführten Wissenschaftlers die Angestellten verstört - äh verhört. Oder die Szene, als Clouseau versucht, den Burggraben der Festung zu überwinden. Das ist Slapstick pur in höchster Perfektion, genau wie dutzende andere Szenen auf diesen fünf herrlichen DVDs.

Wer hier nicht zuschlägt, ist selber schuld. Fünf perfekt aufbereitete All-Time-Comedy-Meisterwerke zu diesem Preis sind glatt geschenkt und über die schäbige Verpackung decke ich den Trenchcoat von Clouseau. Danke für diese tolle Box zum mehr als fairen Preis!


Mad Max 2 - Der Vollstrecker [Blu-ray]
Mad Max 2 - Der Vollstrecker [Blu-ray]
DVD ~ Mel Gibson
Wird angeboten von CULTURE EMPIRE
Preis: EUR 18,00

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wirklichkeit braucht keine Schnitte., 14. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Geschnitten oder ungeschnitten: Über dieses Merkmal wird im Fall von Mad Max 2 mehr diskutiert, als in wohl jedem anderen Film. Und das aus gutem Grund, denn die detaillierte Darstellung roher Gewalt - für die damalige Zeit schockierend, heute längst Kino-Alltag - ist für die Geschichte von Mad Max als desillusionierter Figur einer im Chaos versunkenen Welt zentral wichtig und kein schmückendes Beiwerk. In einer Welt, wie der im Film gezeigten, werden Menschen eben wieder zu Bestien und es regieren Gewalt und das Gesetz des Stärkeren - oder desjenigen, der mehr Benzin und damit Mobilität zu bieten hat. Und ein Chaos muss man eben als Chaos zeigen, so wie man einen Wolf als Wolf zeigen muss statt als Hündchen mit "etwas längeren Zähnen". Das Chaos also durch schnitttechnische Eingriffe zu reglementieren bedeutet, es mit den Normen der unchaotischen Normalwelt zu belegen und wird deshalb zum Widerspruch in sich. Ist genauso unsinnig als wolle ein Film umgekehrt den gesitteten, wirklichen Alltag der Normalwelt zeigen und ein Sittenwächter käme auf die Idee, das geht nur wenn man dem Zuschauer diese Normalwelt nicht ganz so furchtbar brav zumuten kann und man daher das morgendliche Frühstück kürzt, den Gang zur Arbeit herausschneidet und das abendliche Familienzusammensein der Schere zum Opfer fällt. Das würde diese Normalwelt aber nicht korrekt darstellen - und genauso ist es umgekehrt bei der Chaoswelt von Mad Max.
Was die Zensurschere angeht, so scheint die vorliegende BD recht unfrisiert zu sein, auch wenn ich manche Szene aus der lang zurückliegenden Erinnerung eine halbe Sekunde länger im Gedächtnis habe (z.B. wenn einer der Motorrad-Chaoten seine Hand zwischen die Reifen des Trucks bekommt und von diesen samt Bike unter den Truck gezogen wird). Aber auf jeden Fall wird viel mehr gezeigt, als in den unsäglich verstümmelten TV-Versionen.

Aber zum Inhalt. Im Grunde besteht Mad Max 2 in der Hauptsache aus der langen, temporeichen Verfolgungsjagd der Humungus-Horde nach dem mit Treibstoff beladenen Truck; alles davor ist vom Drehbuch her eher vorbereitendes Geplänkel. Eigentlich ist die Story höchst simpel gestrickt und in fünf Sekunden nacherzählt: Benzin - der eine hat's, der andere will's. Aber es kommt hier eben nicht ganz so sehr auf die Geschichte oder zwischenmenschliche Beziehungen an. Mad Max ist im besten Sinn eher ein apokalyptisches Road Movie, spielt auf der Straße nach dem Gesetz der Straße. Menschen reden wenig aber handeln viel, körperliche Stärke und physisches Durchsetzungsvermögen sind in dieser Welt weit wichtiger als mentaler Feingeist oder rhetorischer Feinschliff. Eine Welt des Kampfes und des Anpackens, nicht des Debattierens und langen Überlegens. Straight, tough und zielorientiert - und damit m.E. sehr authentisch. Rudimentäre Bedürfnisse, bestenfalls rudimentäre Regeln. Die "Guten" haben den wertvollen Rohstoff, die "Bösen" wollen ihn sich holen, dazwischen steht ohne allzu feste Seitenzuordnung der "Vollstrecker", der für ein wenig Rohstoff auch zu allem bereit ist. Klingt wie ein Western und tatsächlich könnte Max auf Poncho und Zigarillo tragen, könnte der Truck eine Postkutsche sein und der motorisierte Mob Indianer auf Pferden - die einfache Story wäre exakt dieselbe. Mad Max 2 wurde also bestimmt nicht durch seine ausgeklügelte Story zum Kultfilm und Begründer des Post-Apokalypse-Filmgenres. Er wurde es durch die ungeschminkte Darstellung dieser Welt, durch sein Tempo, die brachiale Action und seinen ideal besetzten Hauptdarsteller von saucooler Kompromisslosigkeit.

Fazit: Epoche machender Film, dem man durch etwaige Schnittzensuren keinen Gefallen tut, weil diese sinnentstellend sind. Auch nach vielen Jahrzehnten noch temporeich und frisch wirkend - ein Movieklassiker zum immer wieder Ansehen. Auf BD mit toller Bildqualität, leider nur sehr wenigen Extras.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20