Profil für Bookworm > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bookworm
Top-Rezensenten Rang: 1.662
Hilfreiche Bewertungen: 1105

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bookworm (Germany)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner: Roman
Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner: Roman
von Edward Kelsey Moore
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoller und wunderschön geschriebener Roman über Freundschaft!, 16. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
In seinem Erstlingsroman „Mrs. Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner" erzählt Autor Edward Kelsey Moore die Geschichte dreier starker und bemerkenswerter Frauen: Clarice, Odette und Barbara Jean, drei farbige Frauen die sich von Kindesbeinen an kennen und die eine lebenslange Freundschaft verbindet.

Schon seit Jahrzehnten treffen sich die Freundinnen jede Woche mit ihren Ehemännern im „Earl’s Diner“, einem Restaurant welches von Big Earl geführt wird, der sie in all diesen Jahren in seiner Weise begleitet hat. Dort reden sie über das Leben, teilen ihre Sorgen und Problem miteinander, oder diskutieren über aktuelle Ereignisse.

Jede von ihnen hat ihre ganz eigene Geschichte die im Laufe des Romans teils in der Gegenwart und teils in Form von Rückblicken erzählt wird. Als Leser erlebt man die Höhen und Tiefen die die Figuren im Laufe der Jahre durchleben – positive Ereignisse ebenso wie auch die ständige Untreue von Clarice’s Ehemann, Odette’s Krebserkrankung, oder der Tod von Barbara Jean’s Mann – und fühlt wirklich mit ihnen mit. Mr. Moore beschreibt das Leben seiner Protagonisten mit einer Mischung aus Tragik und Humor die mir wirklich nahe gegangen ist, und sein Schreibstil hat mir äusserst gut gefallen.

Ganz nebenbei baut er auch Themen wie Rassentrennung oder Diskriminierung ein, und zeigt den Lesern auf sehr subtile Weise auf wie dies für schwarze Bürger der USA in den 50er- und 60er-Jahren war.

Das Einzige was an „Mrs. Roosevelt und das Wunder von Earl’s Diner“ nicht ganz so realistisch ist ist die Tatsache dass Odette Geister sehen kann und mit ihnen spricht. Allerdings muss man dazu sagen dass gerade dies zu einigen der skurrilsten und humorvollsten Momente des Romans führt – und ihm eine ganz besondere Note verleiht ... ;o)

Fazit: Eine bezaubernde Geschichte über Freundschaft, Liebe und das ganz alltägliche Leben. Mich hat dieses Buch wirklich berührt – und auch immer wieder zum Lachen oder zum Weinen gebracht!


Das Schmetterlingsmädchen: Roman
Das Schmetterlingsmädchen: Roman
von Laura Moriarty
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Wunderschöner Roman über zwei Frauen im New York der 20er-Jahre, 10. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Roman „Das Schmetterlingsmädchen“ entführt den Leser in das New York der 1920er-Jahre. Dorthin reisen an einem heissen Sommertag die 36-jährige Cora Carlisle und ihr 15-jähriger Schützling Louise Brooks um einen Monat in der lebendigen Metropole zu verbringen. Die junge Louise – eine begabte Tänzerin – will dort Unterricht bei einer renommierten Tanzlehrerin nehmen, in der Hoffnung danach vielleicht eine große Karriere zu machen. Cora dagegen hat ihre eigenen Motive dafür dass sie sich bereit erklärt hat die Anstandsdame für ein ihr völlig unbekanntes Mädchen zu spielen: Sie möchte mehr über ihre Herkunft erfahren. Denn Cora ist einem New Yorker Waisenhaus aufgewachsen und wurde als Kind mit einem Zug nach Kansas geschickt, wo sie von einem liebevollen Paar adoptiert und aufgezogen wurde. Doch nicht nur die Suche nach ihren Eltern verändert Coras Leben - auch Louise trägt dazu bei, denn durch die Zeit die Cora mit dem temperamentvollen Mädchen verbringt lernt sie viele Dinge anders zu sehen und einige Vorurteile abzulegen ...

Wer sich nur die Beschreibung hier bei Amazon durchliest denkt vielleicht dass es in diesem Roman in erster Linie um Louise dreht – tatsächlich ist es aber Cora die die Hauptrolle spielt. Immer wieder erfahren wir in Rückblicken mehr über Coras Kindheit – die Zeit im Waisenhaus, die Reise nach Kansas, ihre Zeit bei dem Ehepaar Kaufmann – und über ihr Leben als junge Ehefrau und Mutter. Louise war für mich die meiste Zeit eher eine Nebenfigur die zwar interessant war, aber halt nicht so wahnsinnig viel Fokus bekommen hat. Erst nachdem ich mit dem Lesen schon begonnen hatte habe ich zufällig herausgefunden dass Louise Brooks eine reale Person war und später als Stummfilmschauspielerin berühmt wurde (wer mehr wissen bzw. ein paar Bilder sehen will sollte den Namen einfach mal per Google suchen ...).

Mit Cora und Louise treffen zwei Welten aufeinander – die erwachsene Anstandsdame die nach bestimmten Werten erzogen wurde und sich an die gesellschaftlichen Regeln ihrer Zeit hält, und das wissbegierige und aufgeschlossene junge Mädchen das alles hinterfragt und nichts von eben jenen ihrer Meinung nach veralteten Werten und Regeln hält. Ich fand die Gegensätze zwischen den beiden sehr interessant, und auch die Art und Weise wie die gemeinsame Zeit in New York sie verändert hat. Mir hat es auch gefallen mal einen Roman zu lesen in dem es wirklich primär um zwei starke Frauen geht und nicht eine Liebesgeschichte im Mittelpunkt steht (was nicht heissen soll dass es gar nichts in der Richtigung gibt, sondern dass die Liebesgeschichte eher nebensächlich ist).

Die Autorin ist sehr gut darin ihre Geschichte lebendig werden zu lassen – die Schwüle des Sommers in New York kann man ebenso förmlich spüren wie man die Weite der Landschaft aus dem Fenster des Zuges nach Kansas vor sich sieht. Auch ihr Schreibstil hat mir richtig gut gefallen - fließend und sehr bildhaft, mit detailreichen Beschreibungen des ganz alltäglichen Lebens in den 20er-Jahren.

Fazit: Für mich ist „Das Schmetterlingsmädchen“ einer der schönsten und bewegendsten Romane die ich in der letzten Zeit gelesen habe, und ich würde ihn jedem empfehlen der gern historische Romane und/oder Familiengeschichten liest!


Seagate Backup Plus Slim STCD500204 externe portable Festplatte, 500GB (2,5 Zoll) USB 3.0) titan
Seagate Backup Plus Slim STCD500204 externe portable Festplatte, 500GB (2,5 Zoll) USB 3.0) titan
Wird angeboten von SNOGARD Computer GmbH
Preis: EUR 61,40

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schicke Festplatte die gut funktioniert!, 7. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Schon der erste Eindruck der Seagate Slim Portable Festplatte ist sehr gut: Sie ist tatsächlich sehr klein und schmal (kaum größer als ein iPhone) und ausserdem sehr leicht. Mir gefällt auch der silber-matte Finish wirklich äusserst gut! Das mitgelieferte USB-Kabel ist zwar relativ kurz, aber da ich die Festplatte - wenn ich sie benutze - sowieso direkt neben meinem Notebook liegen habe stört mich das nicht im Geringsten.

Zur Geschwindigkeit:

Ich habe zu Testzwecken gleich mal mehrere große Ordner von meinem Notebook auf die externe Festplatte kopiert. Natürlich kommt es nicht nur auf die Größe sondern auch auf die Anzahl der Dateien an - daher fallen auch die Ergebnisse recht unterschiedlich aus. Ein Ordner mit einer Größe von 9 GB und mit einem Inhalt von rund 320 Dateien war innerhalb von 10 Minuten auf die Festplatte kopiert; einer mit 20 GB und 550 Dateien hat 17 Minuten gebraucht; und bei einem Ordner mit 16 GB und insgesamt rund 15,000 Bilddateien hat es dagegen fast eine ganze Stunde gedauert. Nun bin ich kein Experte was externe Festplatten angeht (das hier ist erst meine Zweite) und kann daher nicht sagen ob diese Zeiten normal oder besonders schnell/langsam sind. Für mich sind sie definitiv in Ordnung, aber ich lege jetzt auch nicht unbedingt viel Wert auf Geschwindigkeit - da ist mir Qualität und Zuverlässigkeit doch wichtiger (zu dem Thema werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einen Nachtrag machen, denn da ich die Festplatte erst seit einigen Tagen habe lässt sich natürlich noch nichts über die Langzeit-Zuverlässigkeit sagen).

Speicherkapazität:

Von den 500 GB sind bei mir 465 GB frei nutzbar.

Fazit: Ich persönlich bin voll und ganz zufrieden mit der Slim Portable Festplatte von Seagate und würde sie auf jeden Fall weiterempfehlen!


Rettung der Highlanderin (Herkunft der MacLeod, Band 1)
Rettung der Highlanderin (Herkunft der MacLeod, Band 1)
von Laurin Wittig
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Netter Liebesroman ... mehr aber leider auch nicht!, 3. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
„Rettung der Highlanderin“ von Laurin Wittig ist ein netter wenn auch nicht überragend guter historischer Liebesroman der durchaus für einen verregneten Sonntag taugt ...

Beschreibung:

Schottland 1308: Nach seiner Rückkehr aus dem Krieg gegen die Engländer in die schottischen Highlands wird Tayg Munro als Held empfangen – und vor ein Ultimatum gestellt. Bevor er in die Fußstapfen seines Vaters treten und dessen Nachfolge als Chief des Clans von Culrain antreten kann, muss er sich binnen eines Monats eine Ehefrau suchen … andernfalls wird die Wahl für ihn getroffen. Wütend über die Anordnung seiner Familie schiebt Tayg das Unvermeidliche hinaus und meldet sich freiwillig für eine Mission des Königs, die ihn tief in die Highlands führt. In Gedanken über seine Heiratspflicht versunken macht sich der Krieger missmutig auf den Weg, ohne zu ahnen, weder in was für hinterhältige Intrigen er schon bald verstrickt werden soll, noch der gefährlichen Leidenschaft, die entflammen wird, nachdem er auf eine fast bewusstlose Schönheit im Wald stößt.

Mrs. Wittigs Schreibstil ist durchaus gut lesbar – obwohl an einigen Stellen etwas langatmig - und sie beschreibt die Orte und Personen auf eine Art und Weise dass man sie sich gut vorstellen kann. Catriona und Tayg sind sympathische Hauptfiguren die allerdings doch soweit dem Klischee ähnlicher Romane entsprechen dass sie mir nicht besonders lange im Gedächtnis bleiben werden.

Auch die Story selbst ist nicht gerade neu – ähnliches habe ich schon so einige Male in anderen historischen Liebesromanen gelesen (und das teilweise besser bzw. mitreissender geschrieben). Neben der Liebesgeschichte an sich gibt es noch diverse Intrigen und eine Verschwörung, die aber für meinen Geschmack ein wenig zu fadenscheinig daher kam. So rechte Spannung kam da nie wirklich auf.

Fazit: „Rettung der Highlanderin“ ist ein Buch das man durchaus lesen kann – aber nicht muss. Es ist halt eine nette kleine Liebesgeschichte – darüber hinaus kann die Handlung nicht so ganz überzeugen. Aber wer einfach mal ein paar Stunden abschalten und in eine andere Welt eintauchen will der könnte es schlechter treffen als bei diesem Buch ... ;o)


Olaz Total Effects Feuchtigkeitspflege + Serum Duo mit LSF 20, 40ml
Olaz Total Effects Feuchtigkeitspflege + Serum Duo mit LSF 20, 40ml

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Angenehme Lotion - allerdings ohne große Wirkung!, 2. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nachdem ich diese Lotion - Olaz Total Effects Feuchtigskeitspflege - nun einige Zeit lang getestet habe kann ich nun auch einen Kommentar dazu abgeben. Laut Verpackung verspricht dieses Produkt recht viel: Linien und Fältchen mindern, Poren verfeinern, ein strafferes Erscheinungsbild der Haut, Glättung der Hautstruktur.

Meine persönliche Meinung: Die Lotion lässt sich aus dem Spender heraus gut dosieren, hat einen angenehmen Geruch und zieht schnell ein ohne einen fettigen Film auf der Haut zu hinterlassen. Die Haut sieht auch durchaus frisch aus - einen wirklichen Straffungseffekt bzw. eine Verfeinerung der Poren konnte ich aber nicht feststellen. Wie ich nun gelesen habe enthält die Lotion einige bedenkliche Inhaltsstoffe - da ich mich damit aber nicht wirklich auskenne kann und will ich dazu nichts sagen.

Als "normale" Gesichtslotion ist dieses Produkt sicherlich nicht schlecht, aber als Anti-Aging-Pflege hat es meiner Meinung nach das Ziel ein wenig verfehlt.


Abtei Nachtruhe, 40 Mini-Dragees (1 x 50g)
Abtei Nachtruhe, 40 Mini-Dragees (1 x 50g)
Preis: EUR 4,45

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirkungsvolle Kapseln für einen erholsameren Schlaf!, 31. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da mir abends wenn ich im Bett liege oft zig Sachen durch den Kopf gehen und mich am Einschlafen hindern habe ich mich entschlossen es einmal mit diesen Einschlafkapseln von Abtei zu versuchen.

In den ersten paar Tagen konnte ich noch keine Wirkung bemerken, aber danach haben sie sich wirklich bewährt! Ich nehme jeden Abend so ca. eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen eine Kapsel und schlafe jetzt immer viel schneller ein - und vor allem auch durch! Im Gegensatz zu früher wache ich nicht mehr mehrmals pro Nacht auf, und durch den besseren Schlaf bin ich morgens weniger müde und habe dadurch bedingt auch meistens bessere Laune ... :o)

Von mir daher eine absolute Empfehlung für jeden dem es schwerfällt abends im Bett abzuschalten!


BETA
BETA
von Rachel Cohn
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

4.0 von 5 Sternen Dystopischer Roman mit hohem Unterhaltungswert ..., 1. März 2013
Rezension bezieht sich auf: BETA (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich muss gestehen dass ich eigentlich kein großer Fan dystopischer Romane bin, aber die Beschreibung von Beta" hat mich doch neugierig genug gemacht um das Buch lesen zu wollen - und ich wurde dabei doch recht positiv überrascht!

Zum Inhalt:

Sie hat, was sie nicht haben soll - Gefühle ... Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen - bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir ...

Meine Meinung:

Das Konzept von "Beta" ist wirklich interessant - und wenn man betrachtet wie schnell der technische und wissenschaftliche Fortschritt heutzutage vorangeht dann kommt einem eine solche Zukunftsvision mit menschlichen Klonen sicherlich nicht mehr ganz so unglaublich vor wie das vielleicht vor 20 Jahren noch der Fall gewesen wäre.

Die Hauptfigur von des Romans ist Elysia, ein Klon im Teenager-Alter. Anders als echte Menschen wurde sie nicht geboren sondern erschaffen, und erwachte sozusagen im Körper eines Teenagers. Als Klon sollte sie eigentlich keine Gefühle und Empfindungen haben - und doch hat sie eben jene, was sie zu einem defekten" Klon macht, etwas das sie um jeden Preis geheimhalten muss da eben solche defekten Klone getötet werden.

Die ganze Geschichte wird aus Elysias Sicht erzählt, und ich fand es sehr interessant mitzuerleben wie sie ihre Welt wahrnimmt und sich im Laufe der Zeit verändert und entwickelt. Ist sie anfangs noch unsicher und gehorsam so wird sie nach und nach zu einer Art Rebellin mit eigenen Wünschen, Meinungen und Gefühlen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und nicht allzu komplex wodurch sich das Buch schnell und locker durchlesen lässt. Dank ihrer ausführlichen Beschreibungen konnte ich mir die Insel Demesne und deren Bewohner gut vorstellen. Hin und wieder weist die Handlung ein paar Längen auf, aber das hat mich jetzt nicht so sehr gestört dass ich irgendwann die Lust am Lesen verloren hätte. Und gerade gegen Ende nimmt die Geschichte nochmal Fahrt auf - und endet mit einem echt fiesen Cliffhanger!

Fazit: "Beta" ist ein sehr unterhaltsamer Roman über eine Welt die anfangs so perfekt scheint und es doch nicht ist - eine interessante und zugleich auch düstere Zukunftsvision. Elysia ist eine sympathische Heldin mit der man automatisch mitfiebert, und ich bin schon gespannt wie ihre Geschichte weitergeht!


In dieser ganz besonderen Nacht
In dieser ganz besonderen Nacht
von Nicole C. Vosseler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In dieser ganz besonderen Nacht ..., 28. Februar 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
In der Vergangenheit habe ich bereits einige historische Romane von Nicole Vosseler gelesen die mir sehr gut gefallen haben, und so war ich natürlich auch neugierig auf ihren ersten Ausflug ins Jugendbuch-Genre.

Beschreibung: Nach dem Tod ihrer Mutter zieht die 16-jährige Amber Seemann zu ihrem Vater Ted nach San Francisco - rund 10.000 Kilometer weit weg von ihrer Heimat in Frankfurt. Amber ist überhaupt nicht begeistert davon all ihre Freunde und Verwandten zurückzulassen und gibt ihrem Vater - der sich wirklich redlich um sie bemüht - dies auch sehr deutlich zu verstehen.

Eines Tages wird Amber auf dem Nachhauseweg überfallen und flüchtet sich in ein leerstehendes Haus. Vom ersten Moment an fühlt sie sich dort irgendwie "Zuhause", auch wenn sie sich dies eigentlich nicht selbst erklären kann. Und dann taucht dort der mysteriöse Nathaniel auf in den Amber sich verliebt. Doch Nathaniel hat ein Geheimnis - er ist ein Geist! Amber und Nathaniel verlieben sich auch wenn diese Liebe unmöglich scheint ...

Auch wenn die offizielle Buchbeschreibung sich nach großem Kitsch anhört so ist dieser Roman die meiste Zeit über erfrischend frei von Kitsch und Klischees. Die Liebesgeschichte selbst konzentriert sich größtenteils auf die zweite Hälfte des Buches. Ich habe hier in einigen Rezensionen gelesen dass Leute das Buch anfangs zu zäh oder langatmig fanden und meinten dass die Geschichte erst danach so richtig in Fahrt kam, aber ich muss gestehen bei mir war das genau anders herum: Mir hat die erste Hälfte definitiv besser gefallen als die Zweite - sieht anscheindend wirklich jeder anders ... ;o)

Das Buch ist in der "Ich"-Perspektive aus Ambers Sicht geschrieben, wobei es zwischendurch immer mal kurze Kapitel gibt die aus Nathaniels Sicht erzählt werden. Die Autorin hat wirklich einen tollen und sehr bildhaften Schreibstil. Durch ihre detaillierten Beschreibungen werden nicht nur die Charaktere lebendig, sondern auch die Stadt San Francisco selbst (und ich muss gestehen das Buch hat bei mir den Wunsch geweckt selbst einmal Urlaub dort zu machen).

Die Charaktere sind mir eigentlich alle sehr schnell ans Herz gewachsen: Amber selbst ist ein intelligentes junges Mädchen die sich anfangs sehr schwer tut mit ihrer neuen Situation. Ein paar Mal habe ich mir beim Lesen gewünscht dass sie es ihrem Vater nicht ganz so schwer macht, doch denke ich dass man ihren Gemütszustand als Leser durchaus verstehen kann. Und als sie nach und nach Freunde findet - und Nathaniel kennenlernt - ändert sich ja auch ihre Einstellung sehr stark.

Auch die anderen Charaktere - Ambers Vater Ted und ihre Freunde Matt, Holly, Abby und Shane - fand ich gut gezeichnet und sie alle hatten interessante Facetten. Frau Vosseler ist es wirklich gut gelungen ihnen allen eine eigene Persönlichkeit zu geben ohne dabei auf die bekannten Schema-X-Charaktere dieses Genres zurückzufallen. Lediglich für Nathaniel konnte ich mich nicht so ganz erwärmen, was aber auch vielleicht daran lag dass er von allen Charakteren bis zum Ende am undurchsichtigsten geblieben ist.

Fazit: "In dieser ganz besonderen Nacht" ist ein wirklich schön geschriebener Roman mit Charakteren die man schnell ins Herz schliesst. Für mich hat die Geschichte gegen Ende etwas nachgelassen (die erste Hälfte war definitiv stärker und interessanter als die Zweite), aber ich habe es trotzdem gern zu Ende gelesen.


Adobe Photoshop Elements 11
Adobe Photoshop Elements 11

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Bildbearbeitungs-Software mit vielen Kreativ-Funktionen!, 23. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Adobe Photoshop Elements 11 (DVD-ROM)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Photoshop Elements richtet sich an Hobby-Fotografen und an jene die gern kreative Fotocollagen etc. mit ihren Bildern erstellen möchten.

Mit dem Organizer lassen sich Fotos schnell und einfach verwalten. Dabei können die Bilder dort nach diversen Kategorien sortiert werden - z. B. nach Qualität oder Person. Es gibt auch eine Kartenanzeige bei der man die Fotos bestimmten Orten zuordnen kann (bei Kameras mit GPS-Daten soll da wohl automatisch funktionieren).

Die Oberfläche der Software wirkt zwar auf den ersten Blick etwas überladen, man gewöhnt sich aber sehr schnell daran (und dann kommt sie einem auch wesentlich übersichtlicher vor). Es gibt diverse Werkzeuge mit denen man schnell Korrekturen an den Bildern durchführen kann - sei es nun dass man Sättigung oder Belichtung verändern will, rote Augen korrigieren, oder einfach etwas aus dem Bild entfernen möchte. Mit der Photomerge-Funktion können Panorama- und Gruppen-Bilder erstellt werden. Und wer Objekte freistellen will der hat dafür mehrere Möglichkeiten: Es gibt spezielle Freistellungswerkzeuge, oder man kann mit Pinsel/Radierer arbeiten.

Wer gern Foto-Collagen oder kreative Desktop-Hintergründe mit mehreren Ebenen erstellt der kann sich in PSE nach Herzenslust mit den verschiedensten Pinseln, Radierern und Effekten austoben. Ein bisschen Übung ist dafür zwar nötig, aber wenn man den Dreh erstmal raus hat dann macht es echt Spass ... ;o)

Die Software enthält neben Effekten und typischen Punkten der Bildbearbeitung auch eine Vielzahl an Hintergründen, Vorlagen, Grafiken (Clip-Art), Rahmen etc. die wirklich toll sind!

Jedem Photoshop-Neuling der noch nicht mit einer der Vorgänger-Versionen gearbeitet hat würde ich allerdings empfehlen zu der Software auch gleich noch ein "How To"-Buch zu kaufen - denn ein solches Nachschlagewerk benötigt man auf jeden Fall hin und wieder mal!

Fazit: Sicherlich bietet die "richtige" Photoshop-Version wesentlich mehr Möglichkeiten - für Hobby-Fotografen die ein gutes Bildbearbeitungsprogramm benötigen und Leute die einfach ein paar professionell aussehende Grafiken, Collagen etc. erstellen möchten reicht Elements aber wirklich voll und ganz aus!


Sehet die Sünder: Historischer Roman
Sehet die Sünder: Historischer Roman
von Liv Winterberg
  Broschiert
Preis: EUR 14,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Seichter historischer Krimi der nie so ganz in Fahrt kommt ..., 20. Januar 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
"Sehet die Sünder" von Liv Winterberg ist ein historischer Roman mit einer sehr interessanten Grundidee der mich aber leider nicht so ganz überzeugen konnte ...

Beschreibung: Bretagne, 1440. Grausame Dinge geschehen in dem kleinen Dorf Saint Mourelles. Menschen verschwinden und werden ermordet im Wald aufgefunden.
Misstrauen und Angst machen sich breit und stellen die sonst so harmonische Dorfgemeinschaft auf eine harte Probe. Catheline, die Haushälterin des Dorfpfarrers, und der junge Bauer Mathis beschließen, den entsetzlichen Vorfällen auf den Grund zu gehen. Denn es gibt Spuren, und die führen zum nahegelegenen Schloss. Niemand ahnt, dass sich auch der Bischof von Nantes mit einer geheimen Untersuchung der Vorgänge einschaltet.

______________________________________________________

Erwartet habe ich nach dieser Beschreibung einen spannenden und düsteren historischen Krimi - leider kam aber nie so wirklich Spannung auf und die ganze Geschichte war recht vorhersehbar, und so konnte der Roman mich auch nicht wirklich mitreissen.

Ständig passieren rund um das Dorf Saint Mourelles Morde - sowohl an Kindern als auch an Erwachsenen - von denen man als Leser aber nicht wirklich etwas mitbekommt. Alle paar Kapitel wird halt wieder eine Leiche gefunden, während in der Zwischenzeit einige Bewohner des Dorfes - allen voran Catheline, Mathis, und der Pfarrer - versuchen herauszufinden was genau hier passiert und wer dahinter steckt.

Viele der Charaktere (vor allem die Bewohner des Schlosses) bleiben recht flach und undurchschaubar oder entsprechen irgendwelchen Klischees. Ob nun der Baron de Troyenne, seine Frau, deren Schwester, der Hauptmann seiner Garde - ich fand es oftmals wirklich schwierig mich in sie hinein zu versetzen bzw. sie zu verstehen. Ebenso mit Mathis - auch seine Handlungen und Denkweise waren für mich nicht immer nachvollziehbar.

Das Motiv des Täters wird kurz vor Ende in ein paar kurzen Sätzen abgehandelt und nie wirklich erklärt. Da hätte ich doch etwas mehr erwartet!

Fazit: "Sehet die Sünder" ist kein wirklich schlechtes Buch, aber für mich war es weder als historischer Krimi noch als "normaler" historischer Roman richtig überzeugend! Dennoch muss ich sagen dass es sich - trotz einiger Längen - flüssig lesen liess und der Schreibstil an sich ganz gut war. Es fehlte halt nur ein wenig an Spannung, Details und interessanter Charakterisierung ... Mehr als 3 Sterne kann ich daher leider hier nicht vergeben.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30