Profil für Jupiter III > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jupiter III
Top-Rezensenten Rang: 81
Hilfreiche Bewertungen: 3417

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jupiter III
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Laphroaig 25 Jahre Cask Strength Islay Single Malt Scotch Whisky (1 x 0.7 l)
Laphroaig 25 Jahre Cask Strength Islay Single Malt Scotch Whisky (1 x 0.7 l)
Preis: EUR 299,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die große Schwester der rauchenden Meerjungfrau picknickt im Frühlingsregen am Ufer, 19. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So schön rund und komplex der 18er ist, fehlte mir das ungestüm wilde meerige des 10 - vor allem in Fassstärke.
Ein Blitzangebot von Amazon hat mich zur Flucht nach vorne verführt: den neuen 25er Cask Strength der 2014 Edition.
Cask Strength bedeutet hier allerdings nur 45,1%, die Engel scheinen einen ordentlichen Share bekommen zu haben.

Farblich hat der Laphroaig einen intensiven gelblichen Ton und im ersten Auftritt in der Nase merkt man gleich Unterschiede.
Kein stürmischer Rauch, sondern vergleichsweiße zurückhaltend, so weit man das bei Laphroaig sagen kann.
Ein Geruchsbild, das am Meeresufer bei Regen spielen könnte.
Nasser Kiesstrand, nasse Kleidung, dazu ein Butterbrot mit Gemüse und eine erloschene Feuerstelle.
Im Hintergrund ein leicht algiges Meer.

Im Mund dann eine Wucht.
Die typischen medizinischen Noten auf steiniger Grundlage und starke Würze.
Dazu eine bittere pflanzliche Komponente, die dann Zitrusfrüchten Platz macht.
Danach kommt das Meer zurück.
Salzig, nicht ganz so algig, fischig wie Jüngere, dafür schwimmen Nüsse und Obst mit.
Der Abgang ist mineralisch, medizinisch und sehr rauchig, so wie man es von einem Laphroaig erwartet.

Fazit. Eine ungewöhnlich andere Art einen Laphroaig zu genießen. Das Besondere für besondere Anlässe.


AEG PerfectMix Standmixer 5Series SB 5700BK (1 PS-Power-Motor, 20.000 U/min, 8 Geschwindigkeitsstufen + Pulse-/Ice Crush, 1,5 L Glaskrug, TruFlow Edelstahlmesser, LED-Hinterleuchtung) Schwarz/Braun mit Edelstahlverkleidung
AEG PerfectMix Standmixer 5Series SB 5700BK (1 PS-Power-Motor, 20.000 U/min, 8 Geschwindigkeitsstufen + Pulse-/Ice Crush, 1,5 L Glaskrug, TruFlow Edelstahlmesser, LED-Hinterleuchtung) Schwarz/Braun mit Edelstahlverkleidung
Preis: EUR 79,95

5.0 von 5 Sternen Allroundtalent, 19. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Im Vergleich zum zuvor getesteten Philips wirkt der AEG 5700BK fast zierlich, hat mit 1,5 Liter kleineres Fassungsvermögen,
aber auch den kleineren Unterbau. Er wirkt nicht so edel, aber modern und aufgeräumt.
Ein Hauptregler für stufenlose Leitungseinstellung und Linksdreh für Pulsfunktion, fertig.
Die Marketingnebelkerze 1 PS-Power Motor hätte sich AEG sparen können, es sind einfach 740 Watt.

Er hat eine solide 1,5 Liter Glaskaraffe, die das Gesamtgewicht so erhöht, dass der Mixer auch bei Betrieb weder rutscht nach bedenklich wackelt.
Der Zusammenbau ist sehr leicht, was auch dadurch erleichtert wird, dass sonst kein Zubehör dabei ist.
Wie der Philips startet auch er nicht, wenn die Karaffe nicht exakt aufgesetzt ist.

Bei der Bedienung kann man nichts falsch machen. Es gibt nur den Drehregler, der nach rechts die Stärke einstellt, nach links Pulsbetrieb aktiviert - beides gut erkenntlich am Gerät gekennzeichnet.
Der Rest ist Auge, Ohr und/oder Uhr.
Im Betrieb ist der SB5700 zwar nicht geräuschlos, doch überraschend zurückhaltend - meist leider als der Philips im Quietmode.
Bei den Sonderfunktion überzeugt der Pulsmode beim Reinigen mehr als beim crushen von Eis. Im Normalmodus klappt dies genauso.

Bei Milchshakes und Smoothies zaubert er aus Banane, Pfirsich, Apfel, Birne, Rhabarber eine feine flüssige Creme.
Bei der Gemüsesuppe aus vorverkleinerten Karotten, Lauch, Kräuter, Zwiebeln, Kartoffel musste er allerdings auch die Waffen strecken,
wenn der Wasseranteil geringer wurde. Da half auch die spitzere Form der Karaffe nichts.
Angießen mit Flüssigkeit schafft aber schnell Abhilfe - hier wurde fehlendes Zubehör wie an Schaber zum Nachschieben haftender Stücke zum ersten Mal vermisst.

Mehr als zwei Drittel sollte man wegen der Bewegung innen initial nicht einfüllen.
So hat man aber trotzdem für die meisten Fälle noch genug Kapazität.
Die stärker geschrägte Karaffe spielt ihre Vorteile bei Kleinmengen aus.
Diese rutschen so leichter nach unten und werden näher ans Messer gedrückt, so dass man sich auch problemlos ein einzelnen Smoothie machen kann.

Die Reinigung geht leicht von der Hand. So leicht wie er zusammengesetzt ist, lässt er sich auch auseinandernehmen.
Fester sitzendes Muss kann mit kurzem Pulslauf gelöst werden.
So lässt sich das meiste direkt unter dem Wasserhahn bereits abspülen.

Fazit. Der kleinere schwächere Mixer ist kein hässliches Entlein, sondern im Handling voll überzeugend und sehr flexibel bei der Menge.
Wenn man nicht unbedingt größere Kapazität benötigt, hat man hier in Summe die bessere Wahl zum günstigeren Preis.


Philips HR 2195/08 Avance Collection Standmixer aus Edelstahl, 900 W, 2 L Glasbehälter, Silber/Schwarz
Philips HR 2195/08 Avance Collection Standmixer aus Edelstahl, 900 W, 2 L Glasbehälter, Silber/Schwarz
Preis: EUR 129,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Edler Standmixer für große Aufgaben, 19. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Hervorragende Qualität und Passgenauigkeit, wertig massive 2 Liter Glaskaraffe und ansprechendes Design.
Stufenloser leistungsstarker Motor mit Spezialfunktionen für Crushed Ice und Reinigung.
Dazu Messbecher und Rührschaber.
Der Philips HR2195/08 ist zwar preislich höher, liefert aber auch.

Durch die Gummierung und höhere Gesamtgewicht steht er gut, durch den tieferen Schwerpunkt kippt er auch nicht gleich.
Der Zusammenbau ist recht selbst erklärend, es passt im Prinzip nur zusammen was zusammengehört.
Sollte die Karaffe nicht 100% genau auf dem Motorteil eingerastet sein, leuchtet keine Anzeige und der Mixer startet nicht.
Sehr sicher.

Zur Bedienung gibt es einerseits den großen klassischen Drehregler, über den die Leistung stufenlos geregelt werden kann.
Ergänzend gibt es drei separate Tasten für Eis, gepulster Lauf für die Reinigung und Leiselauf für sensible Einsätze.

Mit 900Watt ist nicht nur stark, sondern auch merklich laut. Die Quiettaste lässt ihn zwar leiser laufen, leiser als eine normale 700 Watt Version ist er damit auch nicht.
Bei den Eis und Pulsetasten muss man ein bisschen aufpassen, das sie sehr ruckartig starten und man da leicht erschrickt.
Ihren Dienst verrichten sie aber tadellos. Der Pulslauf hilft vor allem beim Reinigen, ob es man bei Crushed Ice über die Taste so viele Vorteile gegenüber Drehreglerbetrieb hat sei dahingestellt. Mir ist abgesehen vom andern Laufgeräusche beim Ergebnis in Summe wenig aufgefallen.

In seinem Element ist er bei Milchshakes und Smoothies. Egal ob Banane, Pfirsich, Apfel, Birne, alles gab eine feincremige Mischung.
Auch faseriges Gemüse meister er. Herausforderung ist eher eine pürierte Gemüsesuppe mit Karotten, Lauch, Grünzeug, Kartoffeln , Zwiebeln und mehr. Ist der Wasseranteil der pürierten Teile zu niedrig, bewegt sich die Masse zu wenig und die kurzen Messer greifen dann schnell ins Leere und es rutscht nichts Neues nach. Hier ist der Rührschaber Gold wert, kann man entsprechend nachschieben, alternativ Flüssigkeit nachgießen.

Mit zwei Litern hat er eine ordentliche Kapazität und ist für große Aufgaben ausgelegt.
Mehr als zwei Drittel sollte man ihn aber nicht füllen, da beim Mixen ein bisschen Luft nach oben gebraucht wird.
Auf der anderen Seite ist er der Philips kein Mixer, den man nehmen sollte, wenn man häufig auch Kleinmengen macht,
da die Glaskaraffe sich nach unten kaum verjüngt und bei zum Beispiel zwei Äpfeln so viel außen hängenbleibt.

Der Mixer schaltet automatisch nach zwei Minuten ab.
Gut zur Sicherheit, falls man aus irgendwelchen Gründen abgelenkt wird und nicht ausschalten kann.
Normalerweise ist das meiste aber schon nach 30-45 Sekunden fertig.
Zum Abnehmen der Karaffe sollte man sich angewöhnen, die Verriegelung nicht durch Drehen am Glasgriff oben, sondern unten am Kunststoffteil zu lösen.
Das Kunstoffteil ist an die Karaffe angeschraubt und es bestellt die Gefahr dass man dies lockert statt das Gesamte zu lösen.

Spülen. Ich weiß nicht ob sich das mit der Zeit noch ändert, aber das Reinigen geht sehr leicht.
Die einzelnen Bestandteile wurden bisher schon unter laufendem Wasser zu 95% sauber.
Kurzes Nachreinigen mit einem Spüllappen reicht und geht meist schneller wie die große Karaffe in die Spülmaschine zu zirkeln.

Fazit. Der Philips überzeugt von Verarbeitung und Funktion auf ganzer Linie für mittlere und große Portionen.
Der Mehrwert der Ice und Quietfunktion sind aber gering.


HP Z6000 kabellose PC Maus (Wireless Mouse) H5W09AA#ABB silber
HP Z6000 kabellose PC Maus (Wireless Mouse) H5W09AA#ABB silber
Preis: EUR 42,48

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf und nieder, 18. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Z6000 ist sehr leicht zu installieren. Beiliegende Batterien einlegen, einschalten, Connect Knopf drücken und mit dem Gerät koppeln.
In meinem Fall war es ein Acer Laptop mit Windows 8.1.

Da ich schon länger zwei Streichelmäuse von Logitech (T630 und T630) verwende, war auch die Handhabung der Z6000 intuitiv möglich.
Ohne speziellen Treiber kann die HP horizontal und vertikal scrollen, sowohl mit einem als auch zwei Fingern.
Damit geht das Scrollen recht einfach und präzise von der Hand, aber das war es auch schon.
Die Logitech kann ohne Zusatztreiber mit Wischbewegungen nach vor- und zurückblättern - sehr praktisch.

Theoretisch sollen Gesten noch konfigurierbar sein, allerdings bietet die deutsche als auch amerikanische Seite nur Steuersoftware für Android.
Schade. Auch fand ich keine Möglichkeit mit der Z6000 einen Mittelklick durchzuführen.

Von der Mausfunktion selbst ist die HP für Officeanwendungen mehr als ausreichend und lässt sich aber von verschiedenem Untergrund nicht aus der Ruhe bringen.
Wer auf absolute Präzision angewiesen ist, wird mit ihr allerdings nicht ganz glücklich werden, feine Mikroruckler kommen früher als bei genannten Vergleichsmäusen.

Links- und Rechtsklick sind bei der HP und den beiden anderen mechanisch.
Der Klick lässt sich präzise ausführen, wenn man sich an den geringeren Hub gewöhnt hat.
Bei mir war die größte Herausforderung die Finger beim Rechtsklicker lockererer ruhen zu lassen, dass nur genug Klickhub vorhanden war
und nicht erst die Finger wieder angehoben werden müssen, denn das nervt - gilt aber für alle drei Modelle.

Die Verarbeitung selbst und die Haptik ist tadellos. Mit den zwei integrierten AA-Batterien bekommt sie eine angenehme Schwere,
die sie noch leicht genug bewegen lässt, nicht aber bei jeder Minierschütterung gleich verrutscht.
Sie ist ein bisschen kleiner, glatter und flacher als die große Logitech T620, allerdings nicht so klein und glatt wie die T630.
Mittelgroße Hände fühlen sich hier am wohlsten.

Nicht in die Bewertung lasse ich die verwendete Bluetoothlösung einfließen.
Technisch funktioniert dies einwandfrei, aus Sicherheitsgründen sollte man unterwegs Bluetooth nicht immer aktiviert haben.
Bei Geschäftslaptops ist dies entsprechend im Bios schon häufig deaktiviert.

Fazit. Eine schöne Maus, die gut in der Hand liegt und im Officeumfeld ordentliche Dienste leistet.
Für gehobene Ansprüche bietet sie aber zu wenig und die aktuell fehlenden Möglichkeit die Gesten unter Windows anzupassen ist auch kein Aushängeschild.


Aultmore 12 Years old   Single Malt Whisky
Aultmore 12 Years old Single Malt Whisky
Preis: EUR 49,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Früchte, Frische und ein bisschen Moos, 17. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der neue Aultmore 12 hat mich neugierig gemacht, soll er doch ein ganz eigenes Geschmackserlebnis bieten.
In der Tat.

Direkt aus der Flasche wehen der Nase noch frische alkoholische Winde entgehen, die mit zitrusartigen Apfelnoten einhergehen.
Steht er ein bisschen dringt leichte süßliche Vanille, Mandarine und etwas Salziges mit durch, das entfernt an gepökelten Speck erinnert.

Auch beim ersten Schluck kommt als Auftakt eine alkoholische Schärfe, die nach ein bisschen Atmen sich auf eine würzige Schärfe aus der Eiche reduziert.
Der geschmackliche Erstauftritt im Mund verändert sich dann auch in eine sehr eigene süße Überraschung.
Der süße Auftritt lässt sich geschmacklich kaum zerlegen.
Am ehesten eine Mischung aus Vanille, Kakao, Kaffee, Bitterorange mit leicht cremiger Note. Umrahmt ist dies von einer würzigen Schärfe.
Die Süße und Würze gleiten dann in eine herbe pflanzliche Note aus, die an Moos erinnert.

Fazit. Ein sehr interessanter leichter Whisky. Nicht für jeden Tag, aber auch bei einer großen Whiskyauswahl trotzdem noch eine geschmackliche Bereicherung.
Für den Einstiegswhisky von Aultmore allerdings ein recht hoher Preis.


Foxnovo® FW68 34W 6.8A 4-Port USB Wall Charger Ladegerät Ladeadapter Multiport Adapter for iPhone 6 6 Plus, iPhone 5S 5C 5, iPhone 4S 4, iPad Air, iPad 4 3 2, iPad mini, Samsung Galaxy S6 Edge S6 S5 S4, Samsung Galaxy Note 4 Note 3 Tab 4 Tab 3 Tab Pro, Nexus 5 4 7 10, HTC, Nokia, PS Vita, GoPro, andere Smartphones, Tablets und andere USB-ladende Geräte with Austauschbar Plugs EU/US (Weiss)
Foxnovo® FW68 34W 6.8A 4-Port USB Wall Charger Ladegerät Ladeadapter Multiport Adapter for iPhone 6 6 Plus, iPhone 5S 5C 5, iPhone 4S 4, iPad Air, iPad 4 3 2, iPad mini, Samsung Galaxy S6 Edge S6 S5 S4, Samsung Galaxy Note 4 Note 3 Tab 4 Tab 3 Tab Pro, Nexus 5 4 7 10, HTC, Nokia, PS Vita, GoPro, andere Smartphones, Tablets und andere USB-ladende Geräte with Austauschbar Plugs EU/US (Weiss)
Wird angeboten von FoxnovoStore
Preis: EUR 39,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugendes Ladegerät mit Reiseplus, 17. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wandladegeräte gibt es inzwischen wie Sand am Meer, da fast alles inzwischen über USB geladen wird, ist es aber auch dringend nötig beim Netzteilchaos aufzuräumen.

Der Foxnovo schafft es dabei aus der Masse hervorzustechen.
Macht schon die Verarbeitung und der verwendete Kunststoff einen sehr soliden Eindruck, sind auch die USB-Ports sehr passgenau, dass kein Stecker klemmt.
Zwei der Leitungen liefern 2,4, zwei 1,0 Ampère, was an jedem Port seitlich angeschrieben ist.
Ich habe zwar kein Meßgerät um dies nachzumessen, iPhone und iPad laden aber genauso schnell wie mit den jeweiligen Originalladegeräten - und das gleichzeitig.
Eine blaue LED zeigt, wenn Spannung anliegt.
Besonders pfiffig für Reisende ist das Multisteckerkonzept.
Ist man in Japan oder USA unterwegs benötigt man keinen Zusatzstecker, sondern zieht einfach den EU-Stecker herunter.
Den US-Stecker muss man darunter nur ausklappen - sehr praktisch.

Richtig zu bemängeln gibt es eigentlich nichts. Ob es eine blaue LED bedürfte, sei dahingestellt.
Mir persönlich wär es lieber, die USB-Ports wären oben und nicht seitlich, aber das ist mehr Geschmacksache.

Fazit. Die Aussage ist zwar geometrisch nicht ganz korrekt, trifft aber den Kern: Quadratisch, praktisch, gut.


Black Box Trees 387356-01 Künstlicher Weihnachtsbaum Berkeley Höhe 185 cm Durchmesser 117 cm, 799 Zweige
Black Box Trees 387356-01 Künstlicher Weihnachtsbaum Berkeley Höhe 185 cm Durchmesser 117 cm, 799 Zweige

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schneeweißchen und die 799 Zweige, 17. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Künstlicher oder echter Weihnachtsbaum.
Kein Harz, über mehrere Jahre verwendbar, kein Nadeln, weniger feuergefährlich, optisch nah an Echt mit gleichmäßigeren, nach eigenen Wünschen formbaren Aststruktur. Es gibt viele Punkte, die für einen künstlichen Weihnachtsbaum sprechen.
Letztendlich ist es aber eine Diskussion, die im Familienrat selten mit rationalen Argumenten Überzeugung findet.

Hat man sich für einen Künstlichen entschieden, geht die Qual der Wahl von vorne los. Online geht das fast gar nicht.
Bei den kleinen, aufgehübschten Produktfotos von Herstellern sieht man kaum wo sich Spreu vom Weizen trennt:
Hat er eine schöne gleichmäßige Fülle, sind die Nadelenden echten nachempfunden oder nur abgeschnitten,
wie stabil sind Zweige und Konstruktion, ab welcher Entfernung ist er von einem echten Baum nicht zu unterscheiden?

Black Box Trees sind preislich in höherem Bereich, bieten dafür hervorragend dichte Aststruktur, die stabil für fast allen Schmuck ist.
Ich habe einen günstigeren von Snowtime, der im direkten Vergleich schon ein bisschen ärmlich aussieht - 799 Zweige verfehlen ihre Wirkung nicht.
Auch bin ich froh, die beschneite Variante gewählt zu haben. Wenn schon künstlich, dann auch die Möglichkeiten ausnutzen.
Die schneebestäubte Haube ist eine grandioses Stimmungsplus.
Das ist so gut gemacht, dass der künstliche Baum natürlicher wirkt als ein echter Baum mit Schneespray.

799 Zweige wirken aber auch wie eine Drohung - für das erste Zusammenbauen.
Das Prinzip ist aber bei künstlichen Bäumen immer sehr ähnlich.
Je nach Erfahrung und Beteiligung von Kindern beim Aufbau sind zwischen einer viertel und halben Stunde zu rechnen.
Einzelteile aus der Verpackung nehmen, auseinanderbiegen, farblich sortieren, von unten nach oben aufbauen.
Wichtig ist darauf zu achten, dass die Teilzweige richtig ineinander sitzen.
Ist er aufgebaut, biegt man die äußeren Zweige so zurecht, dass es eine gleichmäßig runde Optik ergibt.
Für Standfestigkeit sorgt ein enthaltener Metallständer mit Fixierschrauben, der mit vier Streben einige Rempler abfangen kann.

Das Abbauen hinterher geht recht schnell, da man den Baum nicht mehr komplett auseinandernehmen muss.
Der Lieferkarton dient auch als Aufbewahrungsbox fürs nächste Jahr.

Bleibt zu sagen, dass der Baum frisch aus der Box noch einen leichten Geruch hat und beim ersten Aufbau lose sitzende Schneepartikel herunter rieseln. Beides gibt sich aber schnell.

Fazit. Wenn schon denn schon. Wie man zu der Entscheidung für einen künstlichen Baum kommt ist sehr verschieden.
Der Black Box Tree Berkeley ist eine sehr edle Variante, die nicht nur praktisch überzeugt, sondern mit der Beschneiung auch echten Bäumen bei der Stimmung diesbezüglich ein Plus hat.


Philips Series 1000 BG105/10 Bodygroom (Hautpflegesystem,bidirektionaler Timmer)
Philips Series 1000 BG105/10 Bodygroom (Hautpflegesystem,bidirektionaler Timmer)
Preis: EUR 24,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Billige Schnitte, 13. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Blister, kein Aufbewahrungsbeutel, wenig langlebig wirkende Plastikaufsätze, den Preisbereich sieht man dem Groomer an.
Immerhin ist die Batterie schon dabei und eine Gummischlaufe, um ihn beim Duschen aufhängen zu können.

Das Handstück und das Rasiermesser machen dagegen einen sehr soliden Eindruck, sauber verarbeitet, rastet tadellos und fest ein.
Den unteren Teil dreht man zum Batteriewechsel auf, den oberen zur Reinigung der Rasiereinheit.
Viel zur Anwendung muss man nicht lernen.
Batterie einsetzten, Plastikaufsatz für fast haarlos 0,5 mm bzw. 3mm aufstecken, los geht's.

Chapeau. Er mag nicht so schnell und tief rasieren wie eine Klinge, aber den vielfach teureren Groomern ist er überlegen.
Die schlanke Auflagefläche ist viel besser zu manövrieren und kommt auch in engen Zonen klar.
Ich hatte davor einen teureren Groomer der TT-Serie mit den seitlichen Schnittflächen ist der aber eine Gefahr für Leib und Leben.
Beim BG105 sind auch empfindlichste Bereiche kein Problem, solange die Haut dort einigermaßen straff ist.
Wichtig ist nur, dass man nicht zu viel Druck ausübt, aber das ist ja fast allen Arten von Rasur so.

Fazit. Wem es auf den letzten Bruchteil eines Millimeters ankommt, muss bei klassischen Klingen bleiben.
Andererseits ist bei 0,5mm die Gefahr, dass Haare einwachsen geringer und es gibt weniger Hautirritationen.
Von der Ausstattung kann er mit teuren nicht mithalten, vom Handling her ist er jeden Cent wert.


Seagate Seven, externe superdünne Festplatte 500GB; Stahlgehäuse (STDZ500400)
Seagate Seven, externe superdünne Festplatte 500GB; Stahlgehäuse (STDZ500400)
Preis: EUR 116,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die verflixte 7, 11. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
In Zeiten von SSD und CFast2.0 eine Magnetplatte als Aushängeschild für moderne Technik zu propagieren ist ganz schön gewagt.
Das ist schon fast so als würde man eine Pferdekutsche aus Carbon als Fortbewegungsmittel der Zukunft preisen.

Sicher die Seagate Seven hat eine hervorragende Laufruhe, ist extrem leise, für eine Magnetplatte inklusive Gehäuse auch sehr flach.
Aber der Hauptgrund für Magnetplatten ist heute, dass man viel Speicherplatz für wenig Geld bekommt.
130 Euro bei gerade mal 500GB sind schon eine ziemliche Hypothek.
Für den Preis bekommt man 2,5" USB-Festplatten, die zwar ein bisschen langsamer und dicker sind, aber vielfachen Speicherplatz anbieten.
Größere Konkurrenz ist aber Crucial mit der BX100. Eine SSD, die ähnliche Abmessungen hat, mit und rund 170 Euro für 500GB nicht viel teurer ist, performanceseitig die Seven aber im Regen stehen lässt.

Das Metallhüllendesign ist Geschmacksache. Mich erinnert es ein bisschen an den in Carbonite eingegossenen Han Solo, nur dass eben kein Han Solo sondern ein Platte drinsteckt. Topp Verarbeitung, wenn der untere Seitenrand weniger Kantenschärfe haben könnte.
Für den Alltag dürfte es ausreichend Schutz bieten, wenn die voluminöseren Kunststoffgehäuse a la WD Passport robuster sein dürften.

Fazit. Eine edle und für eine 5mm Magnetvariante sehr schnelle Festplatte. Ich bin normal jemand, der gern bereit ist für etwas Besonderes mehr auszugeben. Hier fehlt mir aber das gewisse Etwas. Ein USB 3.1 Typ C Anschluss, eine eInk-Füllstandsanzeige, etwas das irgendwie nach 2015 riecht. Wenn sie wenigstens 1-2 Terabyte Platz bieten würde, aber so ist sie nur nett, richtig empfehlen kann ich sie nicht.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


AmazonBasics Microfiber Summer Quilt, 135 x 200 cm
AmazonBasics Microfiber Summer Quilt, 135 x 200 cm

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Summer Night City, 9. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Sommerdecke ist zwar nichts was man Kindern zum Tauziehen geben sollte,
aber die Nähte sind sauber, ohne lose Fäden und macht nicht den Eindruck als würde sie schnell auseinanderfallen.

Sie fühlt sich angenehm auf der Haut an, durch das geringe Gewicht umschwebt sie den Körper richtig.
Weiß ist natürlich ein Fleckenmagnet und die meisten werden die Decke nur mit Überzug nutzen,
beruhigend aber, dass man sie immerhin mit 60 Grad waschen kann.

Von der Wärme her, hängt es natürlich erst mal von einem Selbst ab, wie verfroren man ist und wie stark man heizt.
Im Frühling, wenn die Nächte teilweise noch Frost haben, kann sie allein noch zu wenig sein,
in Zeiten wo es tagsüber draußen 15-20 Grad hat, nachts um die 10 reicht sie mir jedenfalls auch ohne heizen.

Das geringe Gewicht und kompakte Zusammenlegmaße macht sie auch gut zum Mitnehmen.

Fazit. Funktional gibt es nichts zu bemängeln und der günstige Preis rundet das ganze zu einem attraktiven Angebot.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20