Profil für Ice > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ice
Top-Rezensenten Rang: 79
Hilfreiche Bewertungen: 2931

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ice
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
ACE Drogentest-Kit Drugcup Enterprise für Betriebe, Vereine, Organisationen und Eltern
ACE Drogentest-Kit Drugcup Enterprise für Betriebe, Vereine, Organisationen und Eltern
Preis: EUR 53,95

2.0 von 5 Sternen Kiste der Pandora, 19. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Laut Hersteller steht bei diesem Kit im Vordergrund aufzuklären, sensibilisieren ohne anzuprangern.

Dazu ist in diesem Kit nur die beiligende kurze Booklet geeignet.
Diese verbindet in beeindruckender Weise knappe Darstellung ohne wichtigen Askpekte auszulassen:
Die Drogensorten, Herstellung, Wirkung, Wirkdauer und Symptome,
Handlungshinweisen, Notfallverhalten, Rechtslage, Kontaktadressen.
Sehr bedauerlich, dass nur ein einziges Booklet enthalten ist.
Der beiliegende Poster dagegen ist reine ACE Werbegeschichte und hätte man sich schenken können.

Für eine reine Sensibilisierung hätten dazu Dummytestbecher gereicht, denn wer hat schon zu Demonstrationszwecken
Urinproben mit Drogenspuren dabei, um die Funktionsweise zeigen zu können.
Mit Dummies wäre das Set sicher auch für 10 statt 50 Euro zu haben.

Nun sind aber funktionale Messbecher dabei und damit wird die Aufklärung verlassen und ein Minenfeld betreten.
Schon in Betrieben muss man sich arbeitsrechtlich sehr absichern, um einen Drogentest überhaupt verlangen zu können.
Durchsetzen können es mit normalen Mitteln weder Betriebe, Verein, noch Eltern.
Es mag sicher Wege geben, dies auf inoffiziellem Wege zu erreichen.
Neben den rechtlichen Aspekten, wird damit aber sicher der letzte Rest von Vertrauen zerstört.

Viel hilft es da auch nicht, den Test auf freiwilliger Basis anzubieten.
Einerseits werden sich ohnehin nur Freiwillige melden, die keine Drogenhistorie haben - was bei dem Kitpreis sehr ins Geld geht,
andererseits werden Personen indirekt unter Generalverdacht gestellt, die sich nicht testen lassen wollen.
Man erreicht damit keine Aufklärung, sondern gibt viel Geld für negative Tests und Schaffung Klima des Misstrauens aus.

Ist man keine Behörde, so kann der Test guten Gewissen nur für Selbsttests genutzt werden.
Allerdings welchem Zweck soll dies dann dienen?
Drogen nehmen die wenigsten unwissentlich, was bleibt dann?
Feststellen, ob das erworbene Rauschmittel auch tatsächlich der Beschreibung entspricht?
Feststellen, wann ein Rauschmittel nicht mehr nachweisbar ist und wieder ein Fahrzeug genutzt werden kann?
Feststellen, welche Rauschmittel keine Verfärbung erzeugen?

Es gibt durchaus einige Einsatzmöglichkeiten für das Kit.
Die meisten richten aber mehr Schaden an als sie nutzen.
Gerade für Vereine und Organisationen ist es besser und bestimmt auch günstiger, einen Berater einzuladen,
der zu Drogenthemen sensibilisiert und auch das soziale Rüstzeug für dieses schwierige Thema hat.


3M Aura Atemschutzmaske 9332+SV,5-er Pack, FFP3 NR D, mit Cool Flow Ausatemventil
3M Aura Atemschutzmaske 9332+SV,5-er Pack, FFP3 NR D, mit Cool Flow Ausatemventil
Preis: EUR 35,20

4.0 von 5 Sternen 3M gibt eins auf die Nase, 19. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Maske ist konzeptionell sehr durchdacht.
Sie schließt rundum gut ab, ermöglicht trotzdem relativ frei atmen.
Einzig die entfernt nach Dill riechende Beinote stört ein bisschen.

Zum Aufsetzen wird sie in der Mitte auseinandergefaltet, der mit grauem Schaumstoff unterlegte Teil nach oben.
Ein Gummiteil oberhalb der Ohren, das andere unterhalb zur Fixierung angebracht.
Zum Abschluss formt man oben die Nasenlinie aus, um den Sitz zu perfektionieren.
So kommt einerseits dort nichts von außen hinein, andererseits strömt keine warme Atemluft nach oben und reduziert die Gefahr, dass eine Schutzbrille beschlägt.

Falls sie mit der Zeit durch die Bewegung ein bisschen verrutscht, ist unten eine kleine Lasche um sie wieder hinzuziehen.
Ich habe sie bis zu einer Stunde am Stück getragen, der Sitz blieb dabei gut und sie wurde nicht zu unangenehm.
Wie erwähnt hat sie einen leichten Eigengeruch.
An diesen gewöhnt man sich zwar schnell, verfärbt aber auch andere Gerüche bei der Wahrnehmung.

Es liegt in der Natur der Sache, dass sie beim Sprechen ein bisschen dämpft.
Warum sie für Brillenträger nicht geeignet sein soll, kann ich zumindest mit meinen Masken nicht nachvollziehen.
Ich trage zwar keine Brille und der Rand trägt an der Nase zwar ein bisschen auf, aber selbst eine engere Sonnenbrille sitzt noch fest genug damit.


Manna UltraSlim Hülle für iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll | Flip Case | Tasche aus Nubukleder Braun mit farblich abgesetzter Naht | MicrovliesInnenpolsterung
Manna UltraSlim Hülle für iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll | Flip Case | Tasche aus Nubukleder Braun mit farblich abgesetzter Naht | MicrovliesInnenpolsterung
Preis: EUR 39,99

4.0 von 5 Sternen Robuste Eleganz für Übergrößen, 17. Dezember 2014
Schon beim Herausnehmen sieht und fühlt man das wertige Leder, die sauber geführten Nähte.
Das Manna Ultraslim für das iPhone 6 Plus passt gut, die ausgestanzten Freibereiche für Kamera und Licht passen genau.
Zwei Lederträger unten bilden die Verbindung zwischen Lederdeckel und Hauptkörper,
lassen genug Raum auch für dickere Stecker bei Kopfhörer und Ladekabel, oben hält eine Art Lederklammer den Deckel in Position.
Innen ist das Leder mit einem feinen Stoff ausgekleidet, der das Aluminium des iPhones zusätzlich schützt,
die Seiten sind weitestgehend frei.
Der Vintagelook mit eingebranntem Wappen geben dem Ganzen noch einen besonderen Touch.

Natürlich muss man sich überlegen, ob man bei einem großen Phablet überhaupt ein Ledercase möchte.
Die glatte metallische Handschmeichelhaptik, wird durch ein griffige Lederwärme ersetzt.
Für ein Lederprodukt ist das Case wirklich schlank, trägt aber durch die natürliche Materialdicke auf.
Die Vintagevariante sogar noch leicht mehr als das Manna in glattem schwarzen Leder.
Es passt aber trotzdem noch in Hosentaschen, in die das 6 Plus selbst schon gepasst hat.

Mit Klapprichtung nach unten bleibt die Kamera aufgeklappt einsatzbereit und es lässt sich ganz umgeklappt bequem halten.
Auf der anderen Seite muss man sich beim Laden oder Musikhören vorher wissen,
ob man zwischendurch häufiger das iPhone nutzen will, denn mit eingestecktem Kabel lässt sich die Abdeckung nur minimal öffnen. Da lässt man es dann besser gleich offen.

Fazit. Leicke hat mit dem Manna im Vintage Look eine tolle Hülle im Programm.
Die Verarbeitung und Qualität überzeugen, so wie der Preis.

PS: Im Hinblick auf die geschilderten Probleme eines Vorrezensenten kann ich zu meinem ergänzen:
bei mir hält die Ledernase die Abdeckung fest auf dem Display.
Zwischen Deckel und Display ist am Anfang in der Tat ein deutlich sichtbarer Freiraum.
Nach ein paar Tagen in der Tasche schmiegt sich das Leder aber noch einiges an.


BWT 815079 Tischwasserfilter 2.7 L inklusive 3 Kartuschen, weiß
BWT 815079 Tischwasserfilter 2.7 L inklusive 3 Kartuschen, weiß
Wird angeboten von Sanispot GmbH
Preis: EUR 20,50

5.0 von 5 Sternen Funktional und optisch gelungen, 15. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund des hohen Härtegrades konnte mich das Blitzangebot von Amazon leicht dazu überreden, diesen Tischwasserfilter von BWT zu kaufen. Macht ja auch optisch eine sehr gute Figur.

Der BWT besteht aus vier Teilen:
Die Plastikkanne mit 2,7 Liter, der weiße Einsatz für den Filter, der Deckel mit automatischem digitalen Zählmechanismus und ein Filter selbst.

Der Zusammenbau ist einfach. Einsatz in die Kanne einführen, Filter einstecken, Deckel drauf.
Leider reduziert der Filtereinsatz das Fassungsvermögen sehr stark. Bei neu eingesetzem Filter ist ein Durchlauf vor der eigentlichen Verwendung zu machen und danach der Füllungszähler zurück auf Null zu stellen.

Von der Filterfunktion an sich lässt sich bei diesem BWT nichts bemängeln. Gerade bei Wasser mit hohem Härtegrad oder älteren Metallrohren merkt man den Unterschied sehr deutlich. Auch Design und Konstruktion sind (weitestgehend) sehr gelungen. Trotz Kühlschranktürfreundlicher schlanker moderner Form ist dieser BWT sehr standfest. Nachfüllen von Wasser und Ausgiessen ist problemlos, bei letzterem sollte man aber sicherheitshalber warten bis das meiste Wasser durch den Filter gelaufen ist.

Der digitale Zähler ist eine nette Spielerei, aber für die meisten eher unpraktisch und unzuverlässig. Bei der großen Menge an Wasser, die mit einem Filter gefiltert werden kann, sind die 4 Wochen nach denen man ihn wechseln soll, meist früher erreicht. Dazu kommt, dass der Zähler nur zählt, dass man nachgefüllt hat, aber nicht wie viel. D.h. er ist für die Berechnung der Wassermenge nur bedingt hilfreich. Dazu kommt überdies, dass der Zähler nur ab einem bestimmten Winkel der Wasserklappe auslöst, so dass bei schwächerem Wasserdruck manche Füllungen unterschlagen werden.

Bei Amazon ist dieses BWT-Set besonders nteressant, ist es bei Aktionen und Blitzangeboten manchmal sogar günstiger als drei Filter im Nachkauf.


Mighty Leuchtband X-Power 30R, rot
Mighty Leuchtband X-Power 30R, rot
Preis: EUR 29,25

5.0 von 5 Sternen Erlösung/Erleuchtung, 15. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund einer Federlösung ist bei meinem Bike kein Platz zur Anbringung eines Rücklicht an der Sattelstütze.
Das Mighty Leuchtband ist dafür eine Erlösung, bietet es direkte Halter für Sattel und Stütze.
Während die Sattelhalterung fest verschraubt wird - ärgerlicherweise liegt der nötige 3er Imbus nicht bei,
ist die Rohrhalterung aus Gummi und wird gürtelähnliich festgezogen.
Ob die Halterung zu allen Sätteln passt kann ich nicht sagen, bei meinem Terry ging es problemlos.

Die Anbringung selbst geht recht einfach über eine Schraube, beim Gummi über Festziehen.
Bei beiden Halterungen ist das Licht abnehmbar, es empfiehlt sich aber beim Gummi beides abzunehmen.
Zum einen ist der Gummi leichter zu lösen, zum anderen wird manchmal auch gerne nur die Halterung geklaut.

Der integrierte Akku wird über USB aufgeladen. Dies dauert ziemlich genau zwei Stunden.
Ein kurzes normales USB zu Mini-USB-Ladekabel ist dabei, letzteres ist für die Lampe.
Der Akku hält nur einstellige Stundenwerte, die Gängigkeit von Mini-USB bringt dafür viele Lademöglichkeiten zwischendurch.

Ein kürzeres Drücken startet das Dauerlicht, das in zwei Stufen über weiteres Drücken noch intensiviert werden kann.
Allerdings ist sie schon in der niedrigesten Stufe sehr hell. Längeres Drücken schaltet sie wieder aus.
Drückt man länger zum Einschalten, startet sie im Blinkmodus.
Zuerst mit moderaten Blinkgeschwindigkeit, weiteres Drücken bringt mehr Helligkeit.
Drück man danach ein weiteres Mal, braucht es für das Blinken fast eine Epilepsiewarnung.

Fazit. Stromsparende LEDs, sehr hell, viewle Leuchtmodi, auch am Sattel befestigbar, zweistündige USB-Aufladung.
Das Mighty Leuchtband macht seinem Namen alle Ehre und kann wärmstens empfohlen werden.
Längere Nachttouren gibt der Akku zwar nicht her, aber durch den USB-Anschluss kann hier ein Handyzusatzakku aushelfen.


SteelSeries Siberia V3 Prism Gaming Headset
SteelSeries Siberia V3 Prism Gaming Headset
Preis: EUR 139,99

4.0 von 5 Sternen Gutes Mittel für viele Zwecke, 13. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Als Gaming Headset tanzt das Siberia V3 auf vielen Hochzeiten:
Voicechat, Soundkulisse und Musikwiedergabe für PC und PS4.
In allen drei Disziplinen ist es gut, ohne herausragend zu sein.
Dabei bietet Steelseries nur für den PC eine Steuersoftware mit der sich Klang und Farbe anpassen lassen.

Neben der LED-Spielerei, können sich die äußeren Werte sehen lassen.
Es ist tadellos verarbeitet, für die Größe verhältnismäßig leicht, sitzt und dämmt sehr gut.
Kein anderer Overear, den ich kenne, ist auch nach längerer Tragezeit noch so bequem.
Auch das herausziehbare, nahe zu frei anpassbare Mikrofon sucht seines gleichen.
Das nicht austauschbare USB-Kabel hat für Kopfhörer übliche Länge, ca. 1,50m, ein Verlängerungskabel liegt nicht bei.

Bei reinem Voicechat a la Skype ist das Headset eher unterfordert.
Die Kopfhörer schirmen zwar gut ab, aber ohne zusätzliche Geräuschkulisse hört man sich selbst noch gut genug.
Die eigene Stimme wird klar, wenn auch ein bisschen metallisch kalt wiedergegeben.
AM PC hat man die Möglichkeit über die Steelseries Engine die Mikrofonempfindlichkeit automatisch einstellen zu lassen.

Bei Musikgenuss spannt der Siberia eine schöne räumliche Klangkulisse auf.
Einzelne Klangelemente sind gut aufgeteilt, wenn auch besonders schön herausgearbeitet und positioniert.
Da zeigt die Klasse jenseits von 200 Euro deutlich mehr, dass noch einiges an Luft nach oben ist.
Zudem hat der Siberia in der Voreinstellung eine starke Bassverstärkung. Normalen Lieder gibt dies einen satten Kick.
Bei Liedern mit bereits ausgeprägter Basslinie, vor allem aus der Dancefloorecke, ist es des Guten zu viel.
Hier muss man die Bässe über Equalizer herunterregeln sonst ist Mittel- und Hochtonbereich erdrückt.

Bei der PS4 habe ich ihn mit den Games "Mordors Schatten" und "Drive Club" getestet.
Überraschenderweise wirkt hier das Klangfeld und der Bass ein bisschen dünner als bei Musik am PC.
Beim Grollen der Motoren und Heranstürmenden Orcs hat man zwar durchaus einen Abstieg in tiefere Basskeller,
aber nicht so intensiv , dass ein Gänsehautfeeling erzeugt würde.
Hier fehlt ein bisschen der Punch, der durch reines Erhöhen der Lautstärke nicht kompensiert werden kann,
ein Kopfhörerverstärker würde sicher hier einiges bewirken.
Bei Ingamechats wird die gute Dämmung zu einem Problem. Dämmung und Gamesounds sorgen dafür, dass die eigene Stimme selbst kaum gehört werden kann.
Man bekommt allerdings schnell genug Erfahrung, wie man damit umgehen kann ohne automatisch dagegen anzuschreien.
Alternativ ausgleichen lässt sich das, wenn Equalizer erlauben, das Mikro in die Soundausgabe einzumischen.

Fazit. Auch wenn meine verwöhnte Ohren, die Rezension ein bisschen negativ erscheinen lässen,
muss man anerkennen, dass der Siberia out-of-the-box ein beachtlich gutes Ergebnis für viele Zwecke und Systeme liefert.
Wem gut nicht gut genug ist, muss verschiedene Spezialkopfhörer dafür kaufen und in jedem Fall deutlich mehr ausgeben.


Sigel SA107 Briefablage eyestyle weiß - weitere Farben auswählbar
Sigel SA107 Briefablage eyestyle weiß - weitere Farben auswählbar
Preis: EUR 20,26

4.0 von 5 Sternen Prokrastinationshilfe in schönster Form, 12. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Farbe und Formgebung fühlen sich in einem modernen Büro zuhause.
Qualität, Erscheinungsbild und Verarbeitung sind tadellos.
Im Griffbereich ist die Kantenlinie handgenehm,
nur im unteren Aufsetzbereich sind spürbare Ecken vorhanden.

Die Griffbereiche sind großzügig bemessen,
genauso wie das Platzangebot des Faches selbst.
31,5cm Länge bei 26cm Breite erlauben Verwahrung von Unterlagen weit jenseits DinA4.
Die innere Stapelhöhe ist mit 4cm dagegen eher konservativ.

Beim Stapeln muss man recht punktgenau ansetzen, dann sitzen die Briefablagen sicher aufeiner.
Man kann sie direkt aufeinander stapeln oder leicht nach hinten versetzt.
Der Arretierpunkt ist bei letzterem ungefähr in der Mitte des hinteren "Fußes".
Wie auch auf dem Bild deutlich wird, sind die seitlichen Griffpunkte beim Stapeln recht schmal.

Fazit. Moderne, formschöne und hochwertige Briefablage.
Fehlende Setangebote machen den Aufbau eines Ablagesystems zu einem teuren Unterfangen.


How to Survive - Spotlight Pack
How to Survive - Spotlight Pack

3.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer geradeliniger Slasher, 8. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
In der bunten Packung liegt nur der Steamcode.
Download und Installation gehen mit Steam Account recht schnell.

Das Spiel läuft nur im Vollbildmodus, eine Auflösung ist nicht wählbar.
Im Standard ist die klassische WASD-Steuerung mit Mouseaim eingestellt.
Gerade am Anfang ist es sehr gewöhnungsbedürftig, dass immer mir der Maus auch dort hingezielt werden muss,
wohin auch der Schlag geht, eine Bewegung in diese Richtung reicht nicht aus.
Die Grafik ist auf gehobenem Trashniveau, Elemente in Natur und bei Zombies wiederholen sich recht schnell.
Die Musik und Effekte sind passen stimmungsvoll.

Das Spielprinzip ist überleben. Dazu helfen Gegenstände, die sich kombinieren lassen, ein schlanker Baum erlernbarer Fähigkeiten.
Eine einfache Story führt über Missionen durch das Spiel. Letztendlich ist das Hauptthema Zombies plattzumachen.
Das macht durchaus Spaß und kann auch eine Weile lang fesseln.
Gut gemacht, witzig sind Kovacs Survivaltipps, die sich hier und da auf der Insel finden.

Ganz so rund läuft es unter Windows 8.1 nicht.
Das Spiel selbst läuft flüssig, aus unbekannten Gründen minimiert sich das Spiel gelegentlich auf dem Desktop.
In den meisten Fällen kann man mit Taskwechsel weitermachen, manchmal hilft nur abschießen und neu starten.
Im letzteren Fall verliert man aber alle zwischengespeicherten Punkte und startet wieder beim Beginn der letzten Mission.

Fazit. Ein unterhaltsames Spiel zum Zombiesplätten. Besser als ein Spiel für zwischendurch, aber nicht viel...


Nivea Sun Protect & Refresh Kühlendes Sonnenspray LSF 50, 1er Pack (1 x 200 ml)
Nivea Sun Protect & Refresh Kühlendes Sonnenspray LSF 50, 1er Pack (1 x 200 ml)
Preis: EUR 10,95

4.0 von 5 Sternen Starker Schutzschild, 7. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nicht dumm die Idee neben Sonnenschutz noch einen Kühlfaktor zu integrieren,
benutzt man Sonnenspray ja meist nur in recht warmen Umfeld.
Am Strand konnte ich jedoch keine merklich stärkere Kühlung feststellen als die verdampfender Schweiß ohnehin schon bewirkt.

Der Spray selbst lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und wird auch nicht bei schweißtreibenden Dingen zu klebrig.
Nur die Hände sollte man nach dem Verteilen waschen, die Menge dort überfordert das Aufnahmevermögen.
Durch das Treibgas erreicht man einerseits schwer erreichbare Stellen, aber schon bei leichtem Wind bekommt auch die Umwelt einiges ab, man muss einiges vorsichtiger sein als mit Pumpsprays.

Bei der Fleckenfreiheit wird nicht zu viel versprochen.
Auch ein leicht verschwitzter auf den Oberschenkel gestützter Unterarm hinterließ bei der hellen Hose keine Spuren.
Der Duft hat eine angenehm frische Note, die zu Urlaub am Strand passt.

Mit LSF50 bietet die Variante hier einen hohen Schutz vor Sonne.
Damit konnte sogar meine novembergebleichte und monatelang sonnenabstinente Haut den ersten Strandbesuch ohne Rötung überstehen. Mit dem geht einher, dass sich auch die Pigmentierung zurückhält.
Wer auf Bräune aus ist, muss wenn die Haut soweit ist, den Schutzfaktor reduzieren.

Schwimmt man viel und will sich nicht immer danach nachcremen, ist der Spray auch für Leute interessant,
die normal niedrigeren LSF einsetzten.
Zwar ist sie wasserfest, verliert beim Schwimmen aber einen Teil der Stärke.
Duscht man sich nach dem Schwimmen ab und rubbelt sich mit dem Handtuch trocken, ist spätestens dann nachcremen angeraten.

Fazit. Nivea Sun Protect & Refresh ist ein überzeugendes Sonnenspray mit hoher Schutzwirkung, das Haut und Kleidung schont.
Als Treibgasvariante in stabiler Aluflasche ist es besser zu verteilen, aber es geht auch mehr daneben.
Einen richtig kühlenden Faktor sucht man aber vergeblich.


Nivea Sun Protect & Refresh Kühlendes Transparentes Sonnenspray LSF 30, 1er Pack (1 x 200 ml)
Nivea Sun Protect & Refresh Kühlendes Transparentes Sonnenspray LSF 30, 1er Pack (1 x 200 ml)
Preis: EUR 8,87

4.0 von 5 Sternen Beachware..., 7. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nicht dumm die Idee neben Sonnenschutz noch einen Kühlfaktor zu integrieren,
benutzt man Sonnenspray ja meist nur in recht warmen Umfeld.
Am Strand konnte ich jedoch keine merklich stärkere Kühlung feststellen als die verdampfender Schweiß ohnehin schon bewirkt.

Der Spray selbst lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und wird auch nicht bei schweißtreibenden Dingen zu klebrig.
Nur die Hände sollte man nach dem Verteilen waschen, die Menge dort überfordert das Aufnahmevermögen.
Ansonsten verspricht Nivea mit der Fleckenfreiheit nicht zu viel.
Auch ein leicht verschwitzter auf den Oberschenkel gestützter Unterarm hinterließ bei der hellen Hose keine Spuren.

Der Duft hat eine angenehm frische Note, die zu Urlaub am Strand passt.
Mit novembergebleichter Haut musste ich erst ein paar Tage LSF50 beginnen bis sich die Haut richtig an die Sonne gewöhnt hatte,
danach schützte auch LSF30 für Stellen wie Unterarme/Hals, die häufiger der Sonne ausgesetzt sind, ausreichend
und half für gleichmäßige Bräune.

Wasserfest ist sie auch, wenn sie auch nach dem Schwimmen an Stärke verliert.
Will oder muss man sich in der Sonne trocknen lassen und war ggfs. im Salzwasser, reichte es bei mir einen höheren LSF zu nehmen, um auch danach noch ausreichend geschützt zu sein.
Duscht man sich nach dem Schwimmen ab und rubbelt sich mit dem Handtuch trocken, ist Nachsprühen sehr angeraten.

Fazit. Nivea Sun Protect & Refresh ist ein überzeugendes Sonnenspray, das Haut und Kleidung schont.
Einen richtig kühlenden Faktor sucht man aber vergeblich.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20