Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Bichlmeier Christian > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bichlmeier Chr...
Top-Rezensenten Rang: 802.565
Hilfreiche Bewertungen: 713

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bichlmeier Christian
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Transcend MP330 MP3-Player 8GB (UKW-Radio, USB 2.0) weiß
Transcend MP330 MP3-Player 8GB (UKW-Radio, USB 2.0) weiß
Wird angeboten von Voelkner
Preis: EUR 41,39

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter und kleiner Player, 14. März 2011
So, das nächste Gerät hat sich ins technische Nirvana verabschiedet. Dieses mal wars der gute alte MP3-Player.

Meine Kriterien waren:
klein (USB-Stick-Größe)
großer Speicher
einfache Handhabung
gute Menü-/Ordnerführung

Mein Blick viel aufgrund der passenden Optik und der Rezensionen auf den Transcend MP330 8GB und wurde auch umgehend gekauft.
Heute angekommen ausgepackt, aufgeladen und Songs draufgespielt.

Verpackung einwandfrei, allerdings in keinen Verhältnis zu dem winzigen Player. Mehr Schachtel und Garantiezettel u.ä. als Player.

Von der Verarbeitung viel mir zuallererst die recht lose wirkende "Hold"-Taste auf. Hoffe das ist bei jedem so. Der An/Aus-Knopf muss allerdings genau gedrückt werden, damit der Player startet. Ansonsten macht das Gerät einen stabilen und robusten Eindruck.

Die beigelegten Kopfhörer sind (wie üblich bzw. immer) für nichts zu gebrauchen. Vom Klang zwar brauchbar, aber passen i.d.R. nicht in die Ohren (zumindest bei mir).

Nach dem Einstellen des Datum und der Uhrzeit im Settingmenü konnte ich loslegen und die Dateien draufspielen. An den USB-Port am PC angesteckt und ich konnte beginnen.

ACHTUNG: Der Player hat einen integrierten Akku, der über einen USB-Port am PC/Notebook oder einen speziellen (separat zu kaufenden) Ladegerät aufgeladen werden muss.
Eine austausch-/wiederaufladbare Batterie wäre mir lieber gewesen.

Für ca 1200 Titel habe fast 1 1/2 Stunden (!) gebraucht. Deshalb gibt's schon mal nen Punkt Abzug.
Durch die gute Ordnerfunktion muss man nicht immer auf die Liste Interpret" zugreifen, sondern kann auch selbst erstellte Listen/Ordner wie unbekannter Interpret" problemlos abspielen.

Die ersten Hörproben waren vollkommen in Ordnung. Der Klang ist einwandfrei und es gibt hier nichts zu kritisieren.

Durch die vielen Musikeinstellungen (Equalizer) kann sich jeder den Klang nach seinem Bedürfnis einrichten.

Den Radioempfang hab noch nicht getestet bzw eingerichtet. Dazu aber gegebener Zeit vielleicht mehr....

Fürs erste kann ich sagen, dass der Player sein Geld absolut wert ist. Trotzdem der o.g. kleinen Mängel. Hervorragender Player für angemessenes Geld ohne großartigen SchnickSchnack.


Battle of Los Angeles [Blu-ray]
Battle of Los Angeles [Blu-ray]
DVD ~ Kel Mitchell
Wird angeboten von geiler-einkaufen
Preis: EUR 4,58

15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Durchschnittlicher Sci-Fi-Film als Trittbrettfahrer zu World Invasion - Battle Los Angeles", 30. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Battle of Los Angeles [Blu-ray] (Blu-ray)
Nachdem meine letzte Rezension von Amazon (nach fast einem halben Jahr) gelöscht wurde, versuche ich es ein zweites Mal:

Und mal wieder eine billige Kopie von Asym Home Entertainment, die bekannt dafür sind, erfolgreiche Blockbuster nahezu titelidentisch (z.b. Transformers -> Transmorphers oder Emmerichs 10.000 B.C. heißt hier 100 Million B.C und noch einer Will Smith in I am Legend -> I am Omega) und zeitgleich auf den Markt zu werfen, um unvorsichtigen/unwissenden Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Bitte aufmerksam werden und die Schauspieler und sämtliche Produktionsinfos recherchieren, um nicht enttäuscht zu werden.

Der Film an sich absolut typisch für eine B- oder C-Movie-Produktion Asylum. Vermutlich aus Kostengründen" wurde Regisseur Mark Atkins sowohl als Regisseur als auch für das Drehbuch und Kamera engagiert, der auch die gewohnt schlechte Leistung umsetzt, wie man von anderen Filmen dieser Art gewohnt ist.
Ebenfalls als unterirdisch kann man die dargebotene schauspielerische Leistung bezeichnen, die sich die qualitative Ebene mit den Dialogen teilt.
Die Kameraarbeit wollte man als Mockumentary durchgehen lassen, doch dies scheitert auch an den begrenzten Mitteln und den daraus resultierenden extremen Zuckeln und Ruckeln, den angsteinflößenden" Zooms, bei denen man danach gerne zum Augenarzt gehen sollte.

Letzte Chance, der Soundtrack. Auch diesen kann man getrost in die Tonne treten. Effekttechnisch wäre vermutlich jeder PC-Nutzer und DJ oder sonst jemand, der mit PC und Musik was zu tun hat, besser geeignet gewesen.

Falls man jedoch den Film nicht zu ernst nimmt, sich mit ein paar Kumpels und ein paar Bierchen einen gemütlichen "Hirn raus - Film rein"-Abend macht, kann man trotzdem dem Film noch etwas abgewinnen.

Daher 2 von 5 Sternen
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 5, 2012 7:20 PM CET


Philips BDP7500B2/12 Blu-ray Player (3D, HDMI, Upscaler 1080p, DivX-zertifiziert, USB 2.0) schwarz
Philips BDP7500B2/12 Blu-ray Player (3D, HDMI, Upscaler 1080p, DivX-zertifiziert, USB 2.0) schwarz

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zukunftssicherer BD-Player auch für Röhrenfernseher, 23. November 2010
Meine Kriterien waren:

Kompatibel zu Röhrenfernseher
Relativ zukunftssicher
preiswert

Da mein DVD-Player nicht mehr uptodate ist und allmählich nach fast 10 Jahren den Geist aufgibt, stellte sich die Frage einen guten DVD-Player oder gleich BD-Player zu kaufen.
Die Preise sind mittlerweile "fast" gleich, quasi man bekommt für 50-100 EUR mehr einen guten BD-Player.
Weil ich noch einen "alten" Röhrenfernseher besitze (Philips 32 PW 8651 81,3 cm 100 Hertz Fernseher), musste der BD-Player natürlich kompatibel und mindestens mit der gleichen Qualität funktionieren.
Die neuen BD-Player verfügen heutzutage über keinen SCART-Anschluss mehr und daher musste er über Composite (gelb-rot-weiss) angeschlossen werden.
Gesagt, getan: Nach etlichen Recherchen im Internet, stieß ich auf den 3D-fähigen Player von Philips (Vielleicht kommt ja mal irgendwann ein 3D-Fernseher ins Haus.......) und entschied mich aufgrund eines aktuellen Angebots (knapp 200 EUR), der Ausstattung, vielen Anschlussmöglichkeiten und 3D-Fähigkeit für diesen Player.

Die Installation erfolgte innerhalb von 5 Minuten und war mehr als einfach zu bewerkstelligen. Composite-Kabel (gelb) an den Fernseher und Audio (weiss/rot) an die noch analoge Stereoanlage und das Ding lief einwandfrei. Sofort nach Start und Installation des LAN-Netzwerkes, lud der Player die neuesten Updates automatisch aus dem Internet herunter.

Für die Ausgabe auf der Analog-Anlage muss allerdings im Audio-Menü das Format auf "PNC" (hoffe das stimmt so) umgestellt werden.

Zur Video-Qualität:
Pessimistisch gesehen erwartete ich bei der Wiedergabe einer alten DVD (Herr der Ringe) unter diesen Voraussetzungen lediglich ein nahezu vergleichbares Bild, wie auf einem DVD-Player. Doch ich wurde eindeutig eines besseres gelehrt. Das Bild wirkt deutlich schärfer als von dem alten Gerät.

Zur Audio-Qualität:
Aufgrund der alten Anlage erwartete ich null komma null Verbesserung, doch auch hier zeigte sich doch, dass der Blu-Ray-Player die Qualität nach oben zieht. Der Sound klang sauberer, ausgewogener (auf den beiden Boxen) und basslastiger (positiv gemeint).

Die ersten BD-Discs:
Natürlich musste dann auch baldmöglichst eine BD her, um doch noch eine Stufe höher zu steigen. Da gerade die neue AVATAR-Disc erschien, musste es diese natürlich sein.

ACHTUNG: Aufgrund des "überragenden" Kopierschutzes, läuft die BD nicht!!!!!!! Jedoch soll bald von Philips (und laut Forum von anderen Herstellern) ein Update rauskommen, der dieses Problem behebt.
Ein Tipp für alle Besitzer dieses Gerätes:
Disc rausnehmen, internen Speicher löschen (siehe Einstellungen -> Erweitert), ausschalten, kurz warten, einschalten, Disc einlegen und nach ca 2-3 Minuten startet der Film (Tipp eines österreichischen Besitzers).

Allgemeine Frage: Wer ist schuld?
Philips oder die BD? Darüber streiten sich gerade viele in den Rezensionen über AVATAR.

Zurück zum BDP.......

Schlussendlich konnte ich bislang nach knapp 3 Wochen im Besitz dieses Gerät keinen großartigen Minuspunkt feststellen und bereue den Kauf überhaupt nicht. Natürlich kann ich die volle Leistungsfähigkeit des BDPs wegen dem alten Fernsehgerät und der darunter verbundenen Anschlussmöglichkeiten nicht vollständig testen bzw. ausschöpfen.
Für alle, die noch einen Röhrenfernseher besitzen und über einen Composite-Anschluss (kommt natürlich nicht 100%ig an HDMI heran) besitzen, ist dieser Player jedem ans Herz zu legen, der einen Neukauf in Erwägung zieht. Er ist relativ preisgünstig, spielt bislang alle Formate ab und ist für zukünftige 3D-Fernseher bereits gerüstet.


Philips SHS 8003 Sport InEar Ohrhörer schwarz
Philips SHS 8003 Sport InEar Ohrhörer schwarz

5.0 von 5 Sternen Sehr gute Sportkopfhörer, 6. November 2010
Meine Kriterien waren:

In-Ear-Kopfhörer
günstig
Wechselbare Aufsätze

Bislang hatte ich immer Probleme den passenden Kopfhörer für meine "kleinen" Ohren zu finden, da mir die normalen beim Sport immer raus fielen.

Daher fiel die Wahl auf diesen In-Ear-Kopfhörer. Idealerweise besitzt dieser sogar Bügel, um den Haltekomfort noch zu verbessern.

Beim Laufen sind mir die Stöpsel noch nie rausgefallen/-gerutscht.

Für diesen Preis muss man natürlich Abstriche beim Sound machen. Doch ich finde die Qualität (je nach Audioquelle) immer noch hervorragend.
Mit High-End-Kopfhörern kann dieser jedoch nicht mithalten, doch das sollte jedem klar sein.....

Nach über einem Jahr in Benutzung habe ich keinen Grund für Punkabzüge. Bislang sind auch keine beeinträchtigende Verschleißspuren zu erkennen.

Für den normalen Gebrauch sind diese Kopfhörer jedem zu empfehlen.


Acer Aspire X3900 Desktop-PC (Intel Core i5 650 3.2GHz, 6GB RAM, 1TB HDD, ATI HD5570, DVD, Win 7 HP)
Acer Aspire X3900 Desktop-PC (Intel Core i5 650 3.2GHz, 6GB RAM, 1TB HDD, ATI HD5570, DVD, Win 7 HP)

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Allrounder, 6. November 2010
Nachdem mein 5 Jahre alter Rechner allmählich das Zeitliche segnet, war die Zeit gekommen, sich einen neuen PC zuzulegen.

Meine Ansprüche sind:
Aktueller Prozessor
Großer RAM-Speicher
Große Festplatte
Vernünftige Grafikkarte
Viele Anschlussmöglichkeiten

Durch zufälliges Stöbern in einem Elektromarkt Anfang des Jahres, stieß ich auf dieses kleine Gerät und wunderte mich, ob dies tatsächlich ein normaler Desktop-PC sei. Der Verkäufer erklärte mir, dass durch den horizontalen Einbau des Laufwerk fast die Hälfte der üblichen Breite des PC gespart" wurde. Somit fällt dieser Rechner auf dem Tisch fast gar nicht auf. Ein wahrer Augenschmaus.

Nach etwas Zeit wurde das Gerät nun genügend getestet" und ich kann mir nun eine gewisse Meinung davon bilden:

Das Herzstück des Rechners ist die neue I-Core-Prozessor-Reihe von Intel (hier: Core-I5-650). Dieser mittlere" Prozessor arbeitet sehr flott und gut mit einem 6GB-RAM-Speicher zusammen. Anwendungen (Internet + Games + Datenverarbeitung) werden um nu ausgeführt und es ist fast" keine Wartezeit bemerkbar. Die 1TB-Festplatte ist groß genug, um genügend Mediendateien zu fassen. Wem das nicht genügt, kann dann immer noch eine externe Festplatte mit einem der 7 USB-Anschlüssen verbinden.

Da die Grafikkarte ATI HD5570 nicht mit aktuellen Games in der höchsten Auflösung mithalten kann, ist nach etwas Recherche im Internet klar.

Diese kann man aber selbst auswechseln und eine bessere einbauen (nach Ablauf der Garantie, da diese sonst erlischt!!).

Das ist in dieser Preisklasse auch nichts außergewöhnliches. Hierbei müsste man sich dann einen richtigen Gamer-PC zulegen, die in einer Preisklasse von ab 1500 EUR beheimatet sind.

Wer jedoch einen guten Allrounder mit einer starken Rechenleistung (Internet und Media-Anwendungen) und auf ältere Games zurück greift, sucht, ist hier an der richtigen Stelle.

Nachtrag:

Nach ca 3 Wochen hat sich nach einer Überspannung der Rechner verabschiedet. Bei der Reklamation konnte ich ohne Beanstandung den Rechner im Elektromarkt entweder zurückgeben, austauschen oder reparieren lassen. Ich entschied mich fürs Reparieren und bekam den Rechner nach (sehr langen!) 4 Wochen (Mainboard und der Prozessor defekt - problemlos ausgetauscht) wieder zurück.


The Airborne Toxic Event
The Airborne Toxic Event
Wird angeboten von DVD Overstocks
Preis: EUR 14,27

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste IndieRock-Album seit langem, 29. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: The Airborne Toxic Event (Audio CD)
Ich hatte das Glück Sometime around Midnight" bereits vor langer Zeit auf einem New Yorker Radiosender zu hören (ca Sommer 2008), bevor man von der Band überhaupt was in in good old Europe wusste/hörte.

Begeisterung trifft es nicht annähernd, was die Band musikalisch zu bieten hat. (u.a. die Acoustic-Versionen auf YT).

Es dauerte über ein halbes Jahr (!), bis das Album in Deutschland raus kam und auch eine kleine Tour kam. So zog es mich von München nach Köln (ins Gebäude 9) und ich glaube, ich war der glücklichste Mensch unter den vlt. 100 Gästen.

Qualitativ sind die Live-Auftritte tausendmal besser als die eingespielte CD. Die Band ist unheimlich sympathisch und greifbar. Auch wenn der grobe Musikstil immer gleich ist, bekommt man eine lyrische Abwechslung in den Texten zu hören, die seinesgleichen sucht.

Auch wenn der Sound immer recht rockig und frech daher kommt, ist es in den Texten oft alles anderes als ein "schönes Leben".

Das Konzert nur etwas über eine Stunde dauerte (mehr gibt die CD auch nicht her), aber war es das beste/schönste Konzert seit sehr langem.

Ich freue mich schon auf die Live-DVD und natürlich das nächste (hoffentlich bald) kommende Album.

Hört einfach mal rein und lasst euch begeistern. ;-)


The Airborne Toxic Event
The Airborne Toxic Event
Preis: EUR 7,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste IndieRock-Album seit langem, 29. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: The Airborne Toxic Event (Audio CD)
Ich hatte das Glück den Song 'Sometime around Midnight' bereits vor langer Zeit auf einem New Yorker Radiosender zu hören (ca Sommer 2008), bevor man von der Band überhaupt was in in good old Europe wusste/hörte.

Begeisterung trifft es nicht annähernd, was die Band musikalisch zu bieten hat. (u.a. die Acoustic-Versionen auf YT).

Es dauerte über ein halbes Jahr (!), bis das Album in Deutschland raus kam und auch eine kleine Tour kam. So zog es mich von München nach Köln (ins Gebäude 9) und ich glaube, ich war der glücklichste Mensch unter den vtl. 100 Gästen.

Qualitativ sind die Live-Auftritte tausendmal besser als die eingespielte CD. Die Band ist unheimlich sympathisch und greifbar. Auch wenn der grobe Musikstil immer gleich ist, bekommt man eine lyrische Abwechslung in den Texten zu hören, die seinesgleichen sucht.

Auch wenn der Sound immer recht rockig und frech daher kommt, ist es in den Texten oft alles anderes als ein "schönes Leben".

Das Konzert nur etwas über eine Stunde dauerte (mehr gibt die CD auch nicht her), war es das beste/schönste Konzert seit sehr langem.

Ich freue mich schon auf die Live-DVD und natürlich das nächste (hoffentlich bald) kommende Album.

Hört einfach mal rein und lasst euch begeistern. ;-)


Vivanco CHS 5000 Digitales Indoor Funk-Aktiv-Lautsprecher-Set (2,4 GHz Übertragungsfrequenz) weiß
Vivanco CHS 5000 Digitales Indoor Funk-Aktiv-Lautsprecher-Set (2,4 GHz Übertragungsfrequenz) weiß

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät für Haus und Garten, 14. September 2008
Nach mittlerweile 6 Monaten in Gebrauch kann ich nun meine Erfahrung mitteilen.

Der Lieferumfang was die Länge der Kabel betrifft ist durchaus akzeptabel, da die Anschlüsse des Funksenders (Strom + PC-Anschluss) mit ca 2 Metern vollkommen ausreichend sind, um den Sender an einer günstigen Stelle in der Nähe des PC unterbringen. Man sollte sich diesen gut wählen, da man den Sender (je nach Wunsch des Stromsverbrauchs) ein- und ausschalten kann/muss. ;-)

Die Funktionalität der Lautsprecher ist an sich auch hervorragend. Betrieben durch entweder 4x Stanndard-AA-Mignon Batterien oder durch die mitgelieferten Netzteile (Länge ca 2 Meter), können die Geräte überall aufgestellt werden. Für alle Batteriebetreiber würde ich wegen der Umwelt wiederaufladebare Batterien empfehlen.

Die Geräte sind mit einem "Frequenzsucher" (Druckknopf) ausgestattet, mit denen man in gewissen Entfernungen die beste Empfangsqualität einstellen kann. Die mit einem "Rollknopf" wählbare Lautstärke lässt sich hervorragend steuern, auch wenn hin und wieder der Stecker des Stromnetzteiles den Weg versperrt.

Die Klangqualität ist durchaus akzeptabel, wenn man den Preis in Betracht zieht. Bei mir steht der Sender im Büro und muss durch 3 Wände, wenn ich im Garten die Lautsprecher aufstelle (ca 15 Meter). Die Qualität ist für diese Entfernung sehr gut, auch wenn man zu Anfangs etwas braucht, die richtige Frequenz zu finden.

Es sollte auf dem "Weg" dahin jedoch allzu viel andere Funk-/Stromquellen (Router, Telefon, Fernseher, o.ä.) im Betrieb sein, da diese doch ein leichtes, wenn auch kaum hörbares Rauschern - eher ein Rascheln - zur Folge haben können.

Tipp: Wer am Fernseher einen freien Kopfhöreranschluss hat, kann daran auch den Funksender anschließen und die 2 Funklautsprecher einsam im Wohnzimmer verteilen. So hat man auch ein kleines Heimkino mit Surroundsound.

Für meinen normalen "08/15"-Anspruch ist dieses Gerät für diesen Preis das Beste, was momentan erhältlich ist. Wer jedoch auf bessere Klangqualität aus ist, kann nicht umhin, sich in (bei weiten) höheren Preisklassen umzusehen.

FAZIT: Wer normales Geld für ein normales/ausreichendes Gerät ausgeben will, ist mit diesem Funklautsprecher für den Heimbetrieb auf der sicheren Seite.


Philips SA 2110 / 02  MP3-Player 1 GB
Philips SA 2110 / 02 MP3-Player 1 GB

4.0 von 5 Sternen guter Player, mit passablem Klang, 4. April 2008
Ich habe den Player nun seit ca 1/2 halben Jahr und mit meiner Meinung etwas zweigeteilt.

Prinzipiell ist der Player äussert einfach zu bedienen. Die Menü-, Vor- und Zurück, sowie Laut und Leisertasten sind leicht zu finden und in der Handgabung ausreichend.

Optisch ist er auch auffällig gut. Durch die leicht gerundete weiße Plastikhülle erwirbt er einen kleinen Bonus gegenüber dem einheitlichen durchschnitts schwarz anderer Marken oder Typen.

Die Soundqualität ist in den 5 einzelnen Soundmodi durchaus gut, könnte aber besser sein. Das ist jedoch etwas für gehobeneren Preisklassen.

Die Platz von 1 GB ist ausreichend, da er locker reicht um mehrere CDs oder selbsterstellte Playlisten speichern, die in der Funktion eines Ordnerystems hinterlegt werden können.

Ein angenehmer Player für angenehme Stunden .

Und nun zum Negativen:

Der Player ist ein kleiner Stromsauger. Ich bin täglich mehrere Stunden unterwegs und lasse den Player dementsprechend lange laufen (ca. 2-5 Stunden am Tag).

Nach 1-2 Tagen ist die Batterie bereits auf Null angelegt und verlangt nach mehr.

Ein ausgiebiger Hörer verbraucht im Laufe einer Woche fast 2 Packungen mit Batterien was auf Dauer doch in etwas aufs Geld geht.

Alles in allem lässt sich jedoch sagen, dass der Player ein sehr guter Fang für Jedermann ist und durch seine Optik und Klangqualität überzeugen kann.


Philips GoGear SA 1100  MP3-Player 512 MB silber
Philips GoGear SA 1100 MP3-Player 512 MB silber

3.0 von 5 Sternen guter Player aber auch ein guter Stromfresser, 4. April 2008
Ich habe den Player nun seit ca 1/2 halben Jahr und mit meiner Meinung etwas zweigeteilt.

Prinzipiell ist der Player äusserst einfach zu bedienen. Die Menü-, Vor- und Zurück, sowie Laut und Leisertasten sind leicht zu finden und in der Handgabung ausreichend.

Die Soundqualität ist in den 5 einzelnen Soundmodi durchaus gut, könnte aber besser sein. Das ist jedoch etwas für die gehobeneren Preisklassen.

Die Platz von 512MB ist bei weitem nicht der Größte, doch er reicht durchaus für 2-3 angenehme Playlisten, die man in einem einfachen Ordnersystem anlegen kann.

Ein angenehmer Player für angenehme Stunden (!).

Und nun zum äusserst Negativen:

Der Player frisst die Batterien, wie manche Chips aufm Sofa.

Ich bin täglich 2-3 Stunden auf dem Weg zur Arbeit unterwegs, zusätzlich mit Arbeitspausen und Mittag nutze ich den Player 4-6 Stunden am Tag. Am Ende des Tages bin nicht nur ich fertig, sondern auch die Batterie.

Daraus folgt, dass man sich in der Woche fast 2 4er-Packungen Batterien besorgen muss.

FAZIT: Für Vielreiser und Vielhörer ist der Player aufgrund des enormen Strombedarfs nicht zu empfehlen. Für Personen, die ihn bei Gelegenheit benutzen ist er durchaus ein gute Wahl.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7