Profil für Oliver W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Oliver W.
Top-Rezensenten Rang: 159.271
Hilfreiche Bewertungen: 41

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Oliver W.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
K&M 16310 Kopfhörer-Wandhalter
K&M 16310 Kopfhörer-Wandhalter
Wird angeboten von The Musicoy Shop
Preis: EUR 9,90

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt für große Headsets, 10. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: K&M 16310 Kopfhörer-Wandhalter (Elektronik)
Der Halter ist stabil und in wertiger Ausführung. Montageplatte aus lackierten Metall.

Im Gegensatz zu einigen anderen Haltern ist die Auflagefläche sehr breit, so dass die Polsterung des Kopfhörers nicht punktuell belastet wird und Dellen erzeugt werden. Der Halter steht auch nach vorne weit genug ab, so dass die Ohrmuscheln des Kophöreres nicht an der Wand anliegen.

Habe den Halter nur mit den zwei oberen Schrauben angeschraubt und er hält bombenfest an der Wand. Zur Befestigung kann die Auflage durch lösen einer zentralen Befestigungsmutter um 360 Grad gedeht werden, was das Anzeichnen der Bohrlöcher und das Anschrauben sehr einfach macht. Ein passender Sechskantschlüssel für die Befestigungsmutte lag dem Halter bei. Außerdem ist die Mutter mit einer schwarzen Kunststofftülle abgedeckt.

Ich würde den Halter jederzeit wieder kaufen. Preis-Leistungsverhältnis in meinen Augen sehr gut.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Esotec Solar Lüftersystem 103008
Esotec Solar Lüftersystem 103008
Preis: EUR 79,66

36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Solarsystem mit Verbesserungspotential, 29. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Länge:: 4:24 Minuten

Test ESOTEC Solarlüftersystem

Positives:
- Grundsätzlich ist die Qualität der gelieferten Komponenten in Ordnung. Das Panel macht einen robusten Eindruck und hat rückseitig im Rahmem Befestigungslöcher an denen eine Halterung festgeschraubt werden kann.
- Ein einfacher Steckkontakt verbindet den Lüfter verpolungssicher mit dem Solarmodul. Plug & Play.
- Lüfter startet bereits bei etwa 5 Volt Eingangsspannung.

Negatives:
- Auf Grund des relativ kleinen Solarpanels benötigt der Lüfter gute Beleuchtungsverhältnisse um arbeiten zu können. Bei stark bedecktem Himmel keine Funktion.
- Der Lüfter erzeugt bei kleinen Drehzahlen unangenehme Geräusche. Siehe hierzu den Verbessungsvorschlag unten.
- Steckkontakt nicht wasserdicht ausgeführt(ähnlich Stromstecker für DVD-Laufwerke im PC), dies könnte langfristig zu Korrosion führen.
- Anschlußdose nicht wirklich wasserdicht, dies sollte bei der Montage des Panels berückichtigt werden. GGfs. zusätzlich mit ewas Isolierband abdichten.
- Bei voller Sonneneinstrahlung wird der Lüfter mit gut 18 Volt leicht außerhalb seines normalen Bereiches (8 - 15 V DC) betrieben.

Verbesserungsmöglichkeiten:
Der Lüfter benötigt eine bestimmte Leistung um starten zu können. Solarpanele haben die Eigenschaft, bei geringer Beleuchtung schnell eine recht hohe Ausgangsspannung, jedoch nur extrem klein (Watt-)Leistung zu bringen. Erst mit zunehmender Sonneneinstrahlung erhöht sich auch die Ausgangsleistung.

Das führt dazu, dass der Lüftermotor auch bei bedeckem Himmel starten möchte, da bereits über 12 Volt Spannung anliegt. Da die Stromaufnahme des Motors während einer Umdrehung aber nicht gleichmäßig ist, bricht die Spannung vom Solarpanel mangels verfügbarer Leistung ein, sobald der Motor sich in Bewegung setzt.

Je nach Beleuchtungsstärke ist das Resultat, dass der Lüfter sich entweder nicht dreht und statt dessen nur anfängt, mit einen surrenden Geräusch zu schwingen, oder sich langsam im Bewegung setzt. Da aber auch hier während der Rotation ständig starke Spannungsschwankungen auftreten, gibt der Lüfter ein unangenehmes Geräusch ähnlich eines Lagerschadens von sich. Er wird quasi ständig mit hoher Frequenz ein- und ausgeschaltet.

Nach einigen Experimenten konnte ich das Anlaufverhalten durch einfaches Parallelschalten eines Elektrolytkondensators mit 220uF/35V zum Solarpanel deutlich verbessern (siehe Video). Die Kapazität des Elkos ist so klein, dass er im Solarpanel keinen Schaden durch Einschaltstöme hervorrufen kann, aber groß genug, um die extremen Spannungsschwankungen bei geringer Lichtintensität zu verhindern.

Bei ungünstiger Beleuchtung bedeutet dies, dass der Lüfter bereits bei weniger Licht startet und gleichzeitig das unangenehme Geräusch deutlich reduziert wird, weil der Lüfter gleichmäßiger rotiert. Bei voller Sonneneinstrahlung habe ich keinen Unterschied feststellen können.

Hinweis in eigener Sache:
Obwohl diese kleine Änderung bei mir gute Ergebnisse zeigt, muss ich darauf hinweisen, dass diese Modifikation vollständig auf eigenes Risiko geschieht. Ich übernehme keine Haftung für eventuelle Schäden jeglicher Art oder Garantieverluste, die möglicherweise durch den Nachbau entstehen könnten.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 11, 2014 12:14 PM MEST


Seite: 1