Profil für Maddin von der Rabenleite > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maddin von der...
Top-Rezensenten Rang: 2.561.351
Hilfreiche Bewertungen: 50

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maddin von der Rabenleite "Maddin" (Regensburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
The Miseducation of Lauryn Hill
The Miseducation of Lauryn Hill
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 6,49

5.0 von 5 Sternen R'n'B Klassiker!, 1. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: The Miseducation of Lauryn Hill (Audio CD)
Lauryn Hill. Wer kennst sie nicht!? The Miseducation of Lauryn Hill habe ich mir einfach aus reiner neugierde gekauft und ich muss sagen ich bin wirklich begeistert. Ich muss auch sagen ich kannte zuvor auch kein Lied von Lauryn Hill. Aber ich würde sie als eine der besten 3 R'n'B-Künstler bezeichnen. Schließlich mit The Miseducation (of Lauryn Hill) für elf Grammy Awards und gewann als erste weibliche Künstlerin in fünf Kategorien (Album of the Year, Best New Artist, Best Female R&B Vocal Performance, Best R&B Song und Best R&B Album). Das ist wirklich ein riesieger Erfolg.
Das Album selbst besitzt wirklich geniale Songs. Ob "Lost One", "Ex-Factor", "Superstar", etc. Im großen und ganzen sind alle Songs wirklich sehr gefühlvoll. Bei "Lost One" erkennt man Lauryn's raue Rap Stimme, etwas sparsam mit Instrumenten behandelt und das erstellt einen tollen Hip Hop Track. "Ex-Factor" (liebe ich inhaltlich!) und "To Zion" (an ihren Sohn Zion) sind wunderbare ausgeglichene Tracks. Auch Rapeinlagen in "Everything is Everything" sind super und harmonieren mit dem tollen Beat. Für mich aber ist der stärkste Song "Used To Love Him". Denn da trifft Lauryn Hill auf Hip Hop/Soul-Queen Mary J. Blige. Da wurde mir sofort klar das dies ein wirklich genialer Track ist, denn er ist sehr eingängig und ist sehr voll gepackt mit Emotionen.
Im großen und ganzen ein wirklich super R'n'B Album, an dem man wirklich nichts aussetzen kann. Einfach gefühlvoll und typisch 90er Jahre.


As I am
As I am
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Album für Weihnachten!, 1. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: As I am (Audio CD)
Ich war eigentlich nie ein richtiger Alicia Keys Fan, aber mich haben die beiden Singles "No one" & "Like youŽll see me never again" sehr überzeugt.
Das Album besitzt wirklich geniale RŽnŽB - Soul Tracks. Wirklich ein MUSS
für jeden Soul-Freak. Es klingt nicht nur frisch, ruhig, ausgleichend sondern auch aufmunternd. Mit diesem Album räumt sie wirklich andere Interpreten an den Rand!
In "Go Ahead" singt Alicia davon wie sie von ihrem Freund entäuscht wurde und er solle seinen Weg gehen. Dies wird umrandet mit einem tollen eingängigem Beat. Bei "Superwoman" (3. Single.!?) geht es darum wie sich Alicia zu einer "Superfrau" hochgearbeitet hat, hierbei handelt es sich um einen schönen ruhigen Song. "No One" müssten normalerweise alle kennen ;), einfach ein toller Song in dem es darum geht, das sich niemand in die Rolle von Alicia reinsetzten kann, wie sie für eine bestimmte Person fühlt. "Like YouŽll See Me Never Again" ist ein schönes langes Pianostück, indem Alicia so richtig aus sich rauskommt. "Lessons Affair" ist ein tolles Duett, was aber leider nicht sofort im Ohr hängen bleibt. Beim Track "Wreckless Love" habe ich etwas länger gebraucht um die Stärke dieses funkigen Songs zu finden. Ein toller erfrischender Beat, und dazu ein Chorus in dem Alicia richtig aus sich raus Tritt. "The Thing about Love" ist wohl einer der langsamsten Songs auf dem Longplayer, der Song ist wirklich die Ruhe selbst, wobei ab ca. zwei Minuten der Song etwas Power mit abbekommt. "Teenage Love Affair" ist im 50-er Jahre Stil und ist einfach wie eine junge Teenageliebe: Jung, Frisch & Poppig! Ebenfalls ein nettes Stück. "I Need You" hat das gewisse etwas im Beat, man muss einfach mitswingen und tanzen, am besten finde ich den "na na na na" - Teil.
"Where Do We Go From Here" ist auch etwas funkig, hier ist ein genialer Refrain vorhanden. Einfach unbeschreiblich toll. "Tell You Something" hat mich auch vom ersten Moment an sehr überzeugt, einfach Alicia.

Man kann das Album in 3 Worte zusammenfassen: Frisch, Soulig & Genial


Point of No Return
Point of No Return
Preis: EUR 22,02

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Shareefa: The Soul of DTP, 2. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Point of No Return (Audio CD)
Shareefa Cooper geboren in New Jersey ist seit 2005 ein Mitglied von DTP Records. Nun haben wir endlich ein Debutalbum, und zwar ein echt starkes Debut! Die beiden Singles "Need a Boss" mit Ludacris und "Cry No More" sind richtiige Burner und gehört zu meinen "Dauerbrennern", d. h. ich muss sie ständig hören und kriege nie genug davon. Ebenfalls gut gelungen sind die Balladen "Assumptions", "Fevah" und "U told Me". Wobei "Fevah" und "Assumptions" irgendwie so richtig an alten 60er Soul erinnern. Der Song "Phony", das sehr gute Laune verbreitet, handelt von einer zerbrochener Freundschaft und in "How good Love feels" singt Shareefa, wie schön es ist frisch verliebt zu sein. "No one said" ist ein toller, leichter und sehr schöner R'n'B Track, wie es typisch für DTP ist. Doch besonders hervorzuheben sind noch "Butterfly", mit einem tollem langen Refrain am Schluss und einem tollen Bridge, und "Hey Babe" mit Bobby Valentino, das sehr eingängig ist und wirklich einen tollen Sound hat.

Ich kann insbesondere jedem Soul-Fan diese Platte weiterempfehlen!


Honey
Honey
Preis: EUR 9,83

4.0 von 5 Sternen Cooler R'n'B/Hip Hop/Soul Mix!, 30. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Honey (Audio CD)
Ich habe auf dieser Platte nie die gleichen Songs erwartet, die im Film zuhören waren. Statdessen wollte ich einfach nur einen abwechlungsreichen Longplayer, den ich nun auch habe. Die CD beginnt schon mit Missy Elliott 'Hurt Sumthin`' ein Hammer Hip-Hoptrack, it typischen Missy raps und der gewöhnliche Beat. EInfach Missy. Anschließend kommt das R'n'B Trio Blaque mit 'I'm Good' mit einem tollem Track mit einer Rapphase. Sean Paul und sein 'Gimme That Light' müsste ja wohl jeder kennen. :)).
Die männlichen Hip Hop Stars haben mich etwas enttäuscht wie Jadakiss oder Fabolous, da sich alles irgendwie alles gleich anhört. Aber das reißt z.B. Tamia mit 'It`s a party', einem coolem R'n'B-Track wieder heraus. Überrascht hat mich auch Tweet die mit Missy auf dem Track 'Thugman' zu hören sind. Der Track wirkt erstaunlich dunkel und rumst dahin. Perfekt. Auch Amerie überzeugt mit 'THink of you' einer typischen N.Y. Ballade. Ebenfalls echt toll. Und zum Schluss mit Yolanda Adams 'I Believe' muss ich ja wohl kaum noch etwas sagen. Der Track strahlt bei mir eine gewisse positive Wirkung aus. Muss man einfach kennen. Grandioser Schluss.


Ms.Kelly
Ms.Kelly
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 4,95

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 8 Sterne - für mein R'n'B-Album des Jahres 2007!, 5. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Ms.Kelly (Audio CD)
Für dieses tolle R'n'B-Werk sollte man wirklich 8 Sterne einführen! Die Single 'Like this' mit Eve hat mich einfach überzeugt durch die Ohrwurmqualität. Aber es gibt wirklich weitaus besseres auf diesem ALbum! Zum Beispiel 'Comeback' oder den Track 'Ghetto' mit Snoop Dogg. Bei 'Ghetto' passt Kellys zart gehauchte Stimme perfekt zu dem tollen Rap von Snoop und dem krassen Beat. Ebenfalls beide sehr sehr gute Ohrwürmer. 'Work' überzeugt durch sehr schnellen und hektischen Beat und dazu den perfekten Refrain von Kelly. Man könnte meinen das hier sei ein Destiny's Child Track! Auch der Bonustrack 'Gotsta go' mit Da Brat ist mit coolem schnarrendem Beat und 'Whoa'-rufen total gelungen. Komischerweise mögen ein paar Leute den Track 'The Show' nicht, der aber ganz gut ist, aber leider kein richtiger Ohrwurm ist. Aber was mich richtig erstaunt hat ist, das Kelly sehr viele Balladen drauf gepackt hat. Das hat mir bei B'day etwas gefehlt. Durch diese Balladen wurde das Album wirklich grandios. 'This is love' überzeugt mit Kellys toller klaren Stimme und der tollen Violine. Auch 'Love' ist ein netter Liebessong. Doch Kelly legt noch eins drauf! Nämlich mit den Songs Flashback, Every thought is you, Still in love with my ex und Better without you. Diese Tracks sind aber auch durch die Texte verdammt gut geworden. 'Better without you' ist mein Lieblingssong, einfach sehr gefühlvoll. Als ich den Track das erstemal hörte war ich wirklich sprachlos. Kelly hat mit diesem Track das gewisse Etwas geschaffen! Auch 'Every thought is you' ist perfekt mit ebenfalls tollem Text, indem es um eine Person geht an die man ständig denken muss (kann ich als Jugendlicher nachvollziehen). 'Flashback' ist ein richtiger Ohrwurm und 'Still in Love with my Ex' überzeugt durch einen genialen R'n'B/Pop Beat, der mir irgendwie unter die Haut geht.

Fazit: Dieses Album muss man einfach immer wieder hören. Es ist ein toller Mix und ist besser als Beyoncés aktuelles Album! Schon allein 'Better without you' ist den Kauf wert!


Block Music
Block Music
Preis: EUR 19,01

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Shawnna: Eine beachtenwerte DTP_Rapperin!, 25. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Block Music (Audio CD)
Rashawnna Guy geboren am 1. Oktober 1979 in Chicago warf ihr erstes Solowerk 'Worth tha weight' 2004 raus. Ihr letztes Album war Block Music, das ein toller Hip Hop Mix ist!
Der Opener 'Can't do it like me' mit Ludacris, ist ein toller Beginn, ist zwar etwas kurz aber trotzdem toll. 'Block Music' der Titeltrack, überzeugt mit seinem coolem stampfenden Beat, zuerst traute ich meinen Ohren nicht da Shawnnas Stimme sehr komisch am Anfang klang. Aber so richtig gut wird der Track erst wen I-20 seinen Vers rappt denn seine dumpfe Stimme passt perfekt zu dem Beat. 'Damn' und 'Gettin Some' müssten ein paar kennen, da diese beiden die einzigsten Singleauskopplungen waren.
Wobei ich eigentlich 'Gettin Some remix' um einiges besser durch die Features finde (Lil' Wayne, Pharrell, Ludacris...). Auch 'Roll with me' und 'IN the Chi' mit Johnny P. und Syleena Johnson sind sehr gelungen. Beide mit etwas lockerem Beat und tollem entspannendem Refrain. Ebenso 'Take it Slow' mit Bobby Valentino, einfach langsam und trotzdem einfach geil. 'Can't break me' mit Shareefa und 'Lil Daddy what's good' sind für mich die besten Songs auf dem Album. 'Can't break me' mit einem ohrwurmverdächtigem Refrain und 'Lil daddy whats good' mit krachendem Beat. 'Hit the back/Slide in' hat einen Beat aus Piano, uns nettem Refrain der aber etwas schnell langweilig wird.

Das einzige was mich nervt ist das die Refrains am Schluss von einigen Tracks (Block Music, Roll with me, Gettin SOme Remix, Candy Coated...) etwas kurz geworden sind.


Press Play
Press Play
Preis: EUR 14,75

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so mein Ding!, 24. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Press Play (Audio CD)
Bei diesem R'n'B/Hip Hop Album weiß ich nicht was ich davon halten soll.
Denn es ist einerseits eigentlich gut, aber andererseits auch nícht, da eigentlich fast die meiste Arbeit von den Features erledigt wird! Damit sind wir auch bei dem Punkt angelang der mir irgendwie nicht so ganz recht ist: Feautres. Denn hier bringen sie teils positives aber auch negatives mit sich. Positiv ist ganz klar, ist das sie das Album aufwerten
(ohne die Features hätte das Album nämlich bei weitem schlechter abgeschnitten!), und das einige Tracks auch wirklich dadurch sehr gut rüberkommen, aber in diesem Fall hat man es eindeutig übertrieben, denn man hört kaum etwas von Diddy selbst. Außerdem versinkt er total unter den Stars wie z.B.: Nicole Scherzinger, Mary J. Blige, Jamie Foxx, Keyshia Cole, Nas, Brandy, Big Boi, Ciara, Shawnna, Scar, Timbaland usw. um nur ein paar zu nennen!!!
Nun mal zu den Tracks: Nunja Die ersten fünf Tracks sind eigentlich grottenschlecht, bis auf 'We gon' make it' mit Jack Knight. 'The Future' der einzig allein aufgenommene Track, nervt mit seinem Beat und 'Hold up' durch den komischen gesungenen Refrain. 'Come to me' und 'Tell me' dürften die meisten kennen und sind wohl einer der besten Tracks auf dem Album. Bei 'Wanna Move' überzeugen mich nur Ciara im Refrain und der Rap von Big Boi, sprich ohne die beiden wäre dies ein weiterer schlechter Track. 'P. Diddy Rock' mit etwas komischem Beat und Timbaland im Refrain, Shawnna und Twista in den Versen, ist ebenfalls nur gut durch dir drei Gaststars (Shawnnas Rap ist sehr gut!). Auch 'Everything i love' kann ich nur das gleiche sagen, aber trotzdem toll. 'After Love' ist mein einziger richtiger Lieblingstrack mit Keri Hilson, durch den tollen Refrain. Die neueste und aktuellste Single 'Through the Pain' überzeugt nur durch Mario Winans Refrain. Tja bei der Single 'Last Night' kann ich mich nur wiederholen, ebenfalls nur durch Keyshia Cole gelungen. Die letzten beiden tracks 'Making it hard' mit Mary J. Blige, und 'Partners for Life' (hätte er evtl. noch alleine geschafft!) mit Jamie Foxx sind auch noch 3 sehr gute Songs zum Schluss.

Fazit: Das Album ist eigentlich ganz toll, aber man sieht zu wenig von Diddy und schließlich soll es ja auch ein Diddy Album sein und kein All-Star-Álbum. Man sieht ohne Features, wäre das Album bei mir weitaus schlechter gewesen. Man muss das Album nicht gerade haben, aber wer ein R'n'B Fan ist sollte es sich evtl. kaufen!


Bittersweet
Bittersweet
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 12,06

5.0 von 5 Sternen Ein langer vielfältiger Hörspaß! Ein muss für jeden R'n'B Fan!, 18. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Bittersweet (Audio CD)
Blu Cantrell erblickte 1976 in Rhode Island als Tochter von einem Nationalbasketballspielers und einer Jazzsängerin das Licht der Welt.
2001 erregte sie schon mit ihrem Erstlingswerk 'So Blu' etwas Aufmerksamkeit. Darauf befanden sich auch die Singles 'Hit em up Style' und 'Round up' mit Lady May (noch nie gehört von diesem Track). Diese befinden sich auch auf 'Bittersweet'. Nunja die Single 'Breathe' dürfte ja wohl jeder kennen.

My Favorites:
o1. Round up
o2. Swingin
o3. Risk it all
o4. Don't wanna say goodbye
o5. I love u
o6. Unhappy / Sleep in the middle

Das Album beginnt mit 'I love you' ein toller, gefühlvoller Opener, mit Blu's sanfter zarter Stimme. In 'Sleep in the middle' singt Blu über die Trennung von ihrem Freund, dazu perfekter Refrain und am Schluss lässt sie ihrer Stimme einfach "freien Lauf". 'Unhappy' und 'Don't wanna say goodbye' sind für mich sehr gefühlvolle Lieder, eigentlich die gefühlvollsten auf dem Album, mit traurigem Beat, beides handelt ebenfalls von Trennung. Doch bei 'Don't wanna say goodbye' bereut es Blu das sie sich von ihm getrennt hat. 'Risk it all' ist ein richtiger Ohrwurm, der mir beim ersten mal hören so richtig lange drin blieb. 'All you had to say' und 'Happily ever after' sind sehr fröhliche Lieder vorallendingen 'All you had to say'. Bei 'Happily ever after bemerkt man so richtig die klare Stimme von Blu. 'Let her go' ist ein sehr guter Song, der mir aufgrund der gewissn Dramatik gefällt. In 'No place like home' geht es um Blus zu Hause, das sie es nie verlassen möchte. Leider prägt sich der Song nicht allzu gut bei mir ein, aber trotzdem ist er sehr gut geworden. Bei 'Round up' mit Lady May dachte ich mir das wäre eine tolle Ballade und genau das ist der Track eben nicht, denn es ist ein richtiger Hip Hop Track! Richtig cooler Countrybeat und dazu der geniale Rap von Lady May. ŽWie eine Party auf nem Bauernhof ;)). 'Swingin' gefällt mir durch den coolen Refrain und da er sich einfach von den anderen Songs unterscheidet. Auch 'Make me wanna scream' ist einfach toll.


Letoya
Letoya
Preis: EUR 12,34

4.0 von 5 Sternen LeToya got what I need!, 10. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Letoya (Audio CD)
LeToya Luckett, geboren am 11. März in Houston, Ex-Mitglied der R'n'B-Gruppe Destiny's Child und der weniger erfolgreichen Gruppe Anjel, veröffentlicht mit 'LeToya' ihr erstes Solowerk.
LeToya war von 1993 bis 1999 Mitglied von Destiny's Child, doch wegen Meinungsverschiedenheiten mit dem Manager Matthew Knowles, stieg sie aus.
Anschlißend gründete sie mit 2 anderen Mitgliedern die Girlgroup Anjel, die aber nur zwei Jahre hielt da Konflikte mit der Plattenfirma entstanden.
Anfang 2005 veröffentlichte LeToya die beiden Singles 'U got what i need' und 'All eyez on me' mit Paul Wall, die Tracks waren aber nur auf Platten erhältlich.
Nun ist ihr Debutalbum bei mir zu Hause. Das Album hat einen perfekten Mix aus tollen Balladen ('Torn'...) und wunderbaren R'n'B-Krachern ('So Special'...). Ich liebe es wenn es ein Künstler schafft so etwas miteinander zuverbinden! Der Refrain der Single 'U got what I need' wirkt sehr gut und gelassen, übrigens von Just Blaze produziert. Auch die Single 'Torn' ist super mit einem langen tollem Schluss. Die 2. veröffentlichte Single 'She Don't' überzeugt mich sehr mit dem Text, da ich die Gefühle irgendwie nachvollziehen kann. Auch 'What Love can do' ist sehr gut vom lyrischen her gelangen. Meine absolute Lieblingsballade ist aber: Obvious. Einfach wie ich es mag, toller Beat und gefühlvoll. Die Songs 'I'm good' und 'This Song' konnten mich nicht überzeugen, da z.B. 'I'm good' sehr schnell eintönig wird. Nun kommen wir zu den tanzbaren Songs: 'So Special' mit tollem irgendwie angehauchten Refrain oder 'All eyes in me' mit richtig finsterem Beat. Wobei mir dieser Track schon fast zu finster ist, deshalb mag ich auch nicht so sehr den Song 'Gangsta Grillz' mit Mike Jones und Killa Kyleon, da der Track einfach viel zu "hart" für LeToya bzw. für ihre Stimme ist. 'Tear da club up' ein weiteres Highlight, eigentlich der beste Song, mit Bun B und Jazze Pha, überzeugte mich schon nach einer halben Minute. Krachiger R'n'B mit tollen Versen von LeToya und Bun B. Auch 'Hey fella' mit Slim Thug ist gelungen.
Im großen und ganzem ein wunderbares R'n'B Album mit tollen Gaststars, die icheigentlich nicht erwartet habe. Weiter so, LeToya!


Dangerously in Love
Dangerously in Love
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen She's a Hip Hop Star!, 6. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Dangerously in Love (Audio CD)
*best songs*:
- Dangerously in Love 2
- Hip Hop Star
- Yes
- Be with U
- Baby Boy
- The Closer I get to u

Zwar schon ein paar Jahre älter als 'BŽDay', aber trotzdem genauso gut!
Super auch das Beyonce fast 70 Minuten Laufzeit geschafft hat!
Ich habe eigentlich keine besonderen Erwartungen damals für dieses Album gehabt da ich sowohl schnelle Songs liebe wie 'Work it out' oder auch Balladen wie 'Me myself & I', außerdem braucht das Album ja auch Abwechslung!
Zu den ersten 3 Songs muss ich ja wohl kaum etwas sagen da sie normalerweise sowieso jeder R'n'B-Fan kennt. Doch besonders hervorzuheben ist 'Baby Boy' mit Sean Paul da mir der orientalische Beat sehr gefällt und ein echter Ohrwurm ist. 'Crazy in Love' ist dagegen mein "Dauerbrenner", d.h. ich höre den Song immer wieder (genauso wie 'Upgrade U' auf BDay) ohne das er langweilig wird. Beim Track 'Hip Hop Star' wird Beyonce von Big Boi und Sleepy Brown untestützt. Ihre raue Stimme passt perfekt mit dem etwas rockigem Refrain zusammen. 'Be with you' gefällt mir sehr gut durch die Stimme von Beyonce da sie hier sehr klar erscheint! Ich schätze es gibt sehr wenige Fans vom Song 'Yes' da er evtl. etwas einschläfernd wirkt, aber ich finde ihn super da er für mich eine gute und gewisse Ruhe ausstrahlt perfekt zum Einschlafen geeignet ;). Ebenso finde ich auch gut 'The Closer I get to you'. Perfekt zum schlafen. Uiiii... Beyonce und Missy Elliott mit 'Signs', wieder etwas ruhiger, aber die Stimmen der beiden Ladys passen perfekt zusammen.
'Dangerously in Love 2' finde ich super durch das Piano , vorallendingen am Anfangen. Liebe auf den ersten Ton! :)) 'Work it out' mit tollem Saxophon und coolem Beat. Der Tiefpunkt ist 'Speechless' ich mag langsamere Songs aber das geht mir ein bisschen zuweit!! Auch 'That's how u like it' mit Jay-Z ist nur ein Durchschnitts R'n'B-Song.
FAZIT: Ein sehr lang gewordenes und sehr gut gekŽlungenes R'n'b Album mit viel Abwechslung! KAUFEN R'n'B-Fans!!


Seite: 1 | 2 | 3