Profil für C. Luettke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von C. Luettke
Top-Rezensenten Rang: 2.464.120
Hilfreiche Bewertungen: 32

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
C. Luettke (NRW)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen And the oscar goes to...., 25. September 2009
The boondock Saints
im Deutschen unter dem Titel: Der blutige Pfad Gottes.

wie so viele habe ich durch zufall davon gehört, und mir den Film reingezogen und ich war einfach begeistert.

Habe vielen Freunden den film ebenfalls Empfohlen und sie sagen das ist echt einer der besten Filme den sie je gesehen haben.

Der Film ist voller Botschaften, Ironie, Jokes, Action, Ernst, Horst, Huber... moment zuviel.

Den Film muss man echt gesehen haben. Den letzen Film den ich so gut fand wie Boondock Saints war nur 96 Hours und da liegen fast 8 Jahre dazwischen... Das es so lange dauert in der heutigen Zeit einen so packenden Film zu bekommen ist echt ne Marke.

Ist natürlich nicht grade objektiv was ich schreibe, aber ich muss dazu noch sagen dass das einer der wenigen Filme ist die ich mir wirklich mehrmals angeschaut habe(inzwischen ca 8mal) da kommt eigentlich nur noch die HdR Trilogie an die ich mir alle paar monate zum einschlafen reinhaue.
Wie ich gehört habe ist der in deutschland indiziert aus Angst vor Nachahmern.... lächerlich

der film lohnt sich wirklich!


Schmetterlingsgeschichten - Chronik III - One
Schmetterlingsgeschichten - Chronik III - One
von Alexander Ruth
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Super Story, 3. Mai 2009
Ich muss sagen das ich von den Büchern überaus Positiv überrascht wurde!
Ich konnte mich lange nicht dazu entscheiden mir die Bücher zu besorgen aber drängen eines Freundes habe ich es dann vor kurzem doch gemacht und habe gleich trotz einiger Startschwierigkeiten (Die Kurzen Absätze und schnellen Ortswechsel stören ein wenig den Lesefluss im ersten Buch)beide Bücher hintereinander weggelesen und war zur hälfte des 2ten Buches besorgt, Nr. 3 würde vllt zu spät kommen, kam aber genau Pünktlich!

So Konnte ich alle 3 bisher erschienen bücher an einem Stück lesen und muss sagen das sich mir eine Welt aufgetan hat die sich locker mit dem Star Wars Epos messen kann.

Die Personen sind alle gut gestaltet und einige male muss man doch Schmunzeln bei den Aktionen dieser kleinen Schmetterlinge die diese Geschichte um einen sehr schönen und Spaßigen Teil Erweitern.

Von mir gibt's eine klare Kaufempfehlung!


Empire: Total War - Special Forces (exklusiv bei Amazon)
Empire: Total War - Special Forces (exklusiv bei Amazon)

22 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Demo überzeugt, 21. Februar 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
So habe jetzt ein bisschen die Demo gespielt und trotz des minimalen Umfanges(1 Land und 1 Seekampf) bin ich davon überzeugt und werde es mir kaufen, Steam hin oder her.

Warum das Spiel gut ist:

Zunächst einmal ist es ein Szenario das nicht neu in der Spielebranche erscheint, allerdings so auf diese Weise so noch nie umgesetzt wurde.
Da hier natürlich der Hauptpunkt der Kampf mit dem Waffen die das erste mal "Anonymes Töten" ermöglichten-Kanone, Muskete und Co- wurde das Geschehen diesen punkten meiner Meinung nach gut angepasst. Es ist natürlich nicht viel neues in Empire was die steuerung angeht. "Simples" umher schicken der einheiten ist der Auftrag.
Allerdings wird es auch hier wieder ermöglicht die Gegebenheiten der Landschaft zu nutzen(zB. Furten an der Flanke des Gegners, oder Erhöhungen um seine Einheiten vor den Kanonen zu Schützen).
Dabei überzeugt Empire einfach mit der Grafik, die zwar nicht an Crysis rankommt(Dafür müsste es auch erst mal nen passenden Pc geben), aber doch eine schöne fülle hergibt was Atmosphäre bringt, und einem das Gefühl gibt Der General zu sein.

Der Schiffkampf ist eigentlich auch nichts neues, er erinnert sehr an Sid Meiers Pirates(SMP)- Schiffe sollen Positioniert werden um dann gegenerische Schiffe-oder deren Besatzung- zu dezimieren.
Das lässt sich wie bei SMP über Schrapnell(gg Besatzung), Kettengeschosse(gg Segel/Manövrierunfähigkeit) und normale Kugeln um die Hülle zu zerschießen, erledigen.
Natürlich kann man ein schiff auch Kapern, bin allerdings bisher nicht in den Genuss dieser Möglichkeit gekommen da die Gegner mich nicht ranlassen wollten.
Zum kampf selber: es gibt eine Fire-at-will(feuer nach eigenem ermessen) funktion, man gibt dann lediglich über einen klick an welche geschosse verwendet werden.
Dazu kann man diese auschalten und selber hand anlegen:
Entweder sagt man Steuerbord oder Backbord Geschütze laden und feuert diese dann mit gewählter Munition ab. Dabei muss man immer darauf achten, dass die Richtung des Feuers über das justieren des gesamten Schiffes stimmt.
Die reichweite machen die Kanoniere selber, man muss also nur die Seite zum gegnerischen Schiff drehen, und egal wie weit es weg ist-solange in Reichweite- trifft man immer.
Zusammenfassend bringt diese Funktion nichts neues, erweitert aber den Umfang, und macht zwischendurch spaß.Ich behaupte allerdings, dass auf Dauer der altbewerte Auto-Fight Button öfter betätigt wird, sofern die Flottenstärke dies zulässt.

Der diplomat war in der Demo nicht dabei, gibt also dazu nicht viel zu sagen.

Fazit:

Wem die vorherigen TW-Teile gefallen haben und darüber hinweg sehen kann das Valve daten über den PC und sein Onlineverhalten verschickt
(was im endeffekt zur Optimierung für den Kunden dient, da die spiele auf diese Daten angepasst werden(vom Suck-U-Rom mal abgesehen)) sollte das spiel kaufen;

da ich denke das sich hier noch mehr das Taktik geschick fordern lässt
(bei Medieval wars ja dann doch eher die Masse+Kav die von hitnen reinrennt),
da die Hauptwaffe nunmal die Musketen sind, diese aber nicht einfach drauflos ballern können, sondern vorher sorgfälltig ausgerichtet werden müssen. Das erschwert das Geschehen, erfordert aber auch öfter mal das stellen einer Falle, was mir persönlich sehr zusagt.

Ich habe das Spiel auf Ultra gespielt, in der Demo version kommen Geschätze 2000 Einheiten auf die Map(habs grad nicht mehr im Kopf was am Ende stand). Ein Grafik bug, der das Menü Ingame zum Flimmern brachte lies sich durch das umstellen der Grafik ingame beheben(dauert ca 2min jedesmal), ich nehme aber mal stark an, dass das noch behoben wird!

mein System:
Hd4870
Phenom X4 @2,7
4gb Ram
Vista Business
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 25, 2009 11:48 PM MEST


Far Cry 2 (DVD-ROM)
Far Cry 2 (DVD-ROM)
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade, 27. Oktober 2008
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Far Cry 2 (DVD-ROM) (Computerspiel)
so NACHDEM ich das spiel durchgespielt habe, möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben dabei lasse ich securom mal vollkommen ausser acht da das schon genug besprochen wurde

als einleitung möchte ich zunächst einmal sagen das ich die Themenwahl, Blutdiamanten/Warlords/Afrika einfach grandios finde und die Welt mit meiner Meinung viel Realismus und Liebe zum Detail modelliert worden ist und das trotz meines Gurkenrechners das spiel bei wunderschöner Mittel/Hoch Grafik einstellung einfach fantastisch aussieht(da setzt ubisofts engine einfach einen hammer standard!)

jetzt das allerdings SEHR große ABER:

Die story ist scheiße!(ACHTUNG spoiler gefahr(wenn ihr ne gute story braucht kauft euch Bia:hells highway, oder gta san andreas oder sowas))

Am anfang steigt man ohne einleitung um das wie und warum in die geschichte ein und soll den schakal töten. bereits nach kurzer spielzeit ist dieser überhaupt kein thema mehr(am ende aber wieder die tragische hauptfigur die die welt verbessern will)
und man spielt einfach die beiden kontrahierenden seiten gegeneinander aus, indem auf den beiden 25km² map teilen ein paar aufträge für die eine seite und für die andere seite erledigt wird, allerdings hat da nichts irgendeine konsequenz(außer das man in 20m² große arreale(mit bisschen muni) reindarf die nur für eine bestimmte seite zugänglich sind;auf unbefugte wird das feuer eröffnet)

und im späteren verlauf wenn man die dratzieher töten soll
(das ist eins der beidenhauptsächlichen missionziele(strenggenommen 5:töten,zerstören,lkw klauen(1malnur),befreien,unterschlupf sichern)töten oder zerstören): sagen diese einem oft das man sie doch leben lassen soll weil sie ja das bessere angebot hätten und stattdessen den auftraggeber töten soll. auch das hat keine konsequenz.
also sollte man, um sich teilweise nervende wege zu ersparen, einfach diese leute umbringen dann hat sich die sache.(to be continued, jetzt kurz die anderen missionstypen)

kameradenmissionen(ACHTUNG:jetzt nicht weiterlesen wer keinen spoiler haben will):

macht die nur wenn ihr 100% erreichen wollt, ihr kriegt dafür gar nichts.
solltet ihr die missionen erledigt haben bringt eure kameraden bei der nächsten gelegenheit um das ersparrt euch am ende stress(ihr kämpft gegen alle überlebenden/vermissten. deren "tolle " ideale einfach mal über bord geworfen.... soviel zum thema)

handy missionen(erläutere hier nur den ablauf mehr ist dazu nicht zu sagen):

bei diesen an einem handymast angenommenen missionen, erzählt euch eine immer gleiche computerstimme in einem immer gleichen text(wesewegen man direkt auch wieder auflegen kann) das man eine person töten soll. das wars dann auch.

waffenhändler(das selbe wie bei den handy dingern):

der waffendealer eures vertrauens hat ein problem mit einem konkurenten/expartner/mit seiner ehefrau, also bittet er euch dieselbigen zu erledigen(außer die ehefrau)
also packt man sich der eifnachheit halber irgendwas explosives, womit man gut zurecht kommt(am anfang wahrscheinlich die bomben), schaut auf welcher superinteligenten kreisroute der konvoi(1 truck 2 jeeps) !!kreist!!, legt sich auf die lauer und zerstört den truck. das wars dann auch schon.

story teil 2 einleitung(kein spoiler)

ich dachte mir das solche spiele(ich nenn die mal reality fps(gibt es da nen fachausdruck für?)) ja meist einen irgendwie an das behandelte thema ranführen wollen cod zb ww2/special forces.

auf farcry2 bezogen heißt das, dass meiner meinung anch die filme Blood Diamonds oder Lord of War ganz gut zu dem thema passen.(jetzt fragt sich ggf. der eine oder andere was diese filme damit zu tun haben sollen?!)
nunja:entscheidend bei en filmen ist das die eine botschaft überbringen und das wollen diese reality fps ja auch irgendwo, bzw das man sich in die characktere/story hineinversetzen kann und das man für das thema sensibilisiert wird. das ist bei farcry 2 einfach nicht der fall! wieso?

ACHTUNG SPOILER

weil, sobald man endlich(plötzlich, ich hatte den schon ganz vergessen) wieder auf den schakal trifft, dieser vom bösen waffenhändler zum weltenverbesserer mutiert und alle überlebenden flüchtlinge über die grenze bringen will
(die sechs tapes die ich gefunden habe waren zwar ganz interessant aber schienen irgendwie nicht zur story zu gehören, und der wandel wurde dadurch überhaupt nicht vor augen geführt. man denkt sich wzar iwo stimmt das was er sagt aber was aht das mit der story zu tun(wo bleibt die eigentlich))

bis zum ende fehlten mir jegliche "epische" sätze
(á la "I have a dream") bzw eine passende inszenierung zu den wenigen die vorkommen. am ende fand ich den charackter "der schakal" einfach nur noch lächerlich weil kein mensch auf erden mit einem gesunden menschenverstand(soweit man sowas noch als gesund bezeichnen kann) tatsächlich sich selber umbringen würde (entweder durch sprengsstoff, da die zündschnur kaputt ist (roll on floor laughin my ass off *roflmao*)
oder sich die kugel gibt, um, wie er sagt, dieses krebsgeschwür *krieg* endgültig zu vernichten das in allen beteiligten drin steckt, also auch den waffenhändlern und(ihr könnts erraten) einem selbst.
also hat man die wahl zwischen zerfezt werden in tausend teile oder kugel in den kopf(ist wayne welche methode man nimmt bei nr 2 sieht man lediglich die grenzwachen die diamanten annehmen, also auch hier keine konsequenz)
das spiel endet dann mit einem schwarz weiß foto von irgendeienm grenzübergang wo mehrere hundert menschen stehen und einigen schlussätzen.
30secunden später fragt man sich: WIE KRIEG ICH DIESEN SCHEIß ABSPANN ABGESCHALTET(alt f4 lässt grüßen)
und dann ist das spiel eifnach vorbei. zack ende. aus die maus.
ich hatte nicht mal den anflug von " wow was fürne story" nein, ganz im gegenteil: "wow was für eine enttäuschung"(der gedanke hat mich seit mitte 1ster kartenteil begleitet)

fazit: die leckere grafik mag kurzzeitig viel spaß bereiten (und zwischendurch wenn mal mal ein paar lager ausräumen will) aber langzeitspaß ist nachdem die schlechte story durchgespielt wurde nicht gegeben!
hinzu kommt das ich das spiel mit 23 stunden in nicht mal der hälfte der angeblichen dauer(in einem video heißt es 50 stunden OHNE diamantensuchen und dergleichen) durchgespielt habe.
verglichen zur publicity die im vorfeld betrieben wurde ist das spiel meiner meinung anch der reinfall 2008.

ein kauf lohnt sich nicht für leute die eine schlüssige und spannende story bevorzugen.
wer kein problem damit hat imemr dieselben aufträge in anderen farben zu erledigen dem kann ich das spiel alelrdings doch empfehlen da man sich teilweise in der schönen grafik verlieren kann.


Guild Wars: Eye of the North - Premium (Add-On)
Guild Wars: Eye of the North - Premium (Add-On)
Wird angeboten von ToBi`s Computer (DER LADEN MIT DEN FAIREN PREISEN!)
Preis: EUR 12,49

4.0 von 5 Sternen lohnt nur wenn man alle teile hat, 22. Oktober 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
alles im allem ist gw:eotn ein lohnendes spiel. eine schöne(leider kurze) story und sicherlich viele möglichkeiten seinen pve spaß/ziele weiter auszuweiten. da ich pvpler bin ist es eher lästig da lediglich vielleicht 10 skills dazu kommen die man aber im pvp auch braucht.Daher ist es im allgemeinen ein pve addon(sind auch viel mehr pve-only fertigkeiten dieses mal dabei).

als fazit:

"leider" kaufzwang:
als pveler werden viele der fertigkeiten vorausgesetz damit man mal in eine gruppe kommt (wenn man nicht auf heroes zurückgreifen kann)
und als pvpler wird man leider genauso oft eingeschränkt in seinen möglichkeiten.
aber für pveler lohnt es sich auf jeden fall


Logitech Rumblepad 2 Gamepad
Logitech Rumblepad 2 Gamepad

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach zu installieren, 22. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Logitech Rumblepad 2 Gamepad (Videospiel)
plug n play!

nachdem die tasten zugewiesen worden gehts los pad wurde sofort erkannt.
liegt gut in der hand alles soweit in ordnung. lediglich anzumerken ist die unterschiedliche vergabe der tasten nummern bei macnhen spielen(da ist der button 1 schonmal anders als auf dem pad angezeigt)


Plantronics Audio 370 Stereo-Headset
Plantronics Audio 370 Stereo-Headset

4.0 von 5 Sternen so weit in ordnung, 22. Oktober 2008
habe es mir vor ca nem jahr gekauft und bin eigentlich ganz zurfrieden mit dem headset

pro:
-soundqualität nach wie vor gut
-sehr hoher tragekomfort(hörer drücken nicht auf die ohren;habe bei
anderen schnell schmerzen an den ohren)
-stimmenwiedergabe so weit auch gut(dazu bei contra was)
-der mute schalter immer in reichweite(man muss nicht erst das programm
öffnen und da muten wenn mal grad ein telefonat ansteht oder stress mit
der mutti angesagt ist ;) )
-langes kabel

contra:
-das mikro ist leider nach ca 3monaten recht lose in der halterung(es rutscht runter und wenn man das hs auf den ohren hat dann wird man nur leise verstanden;führte dazu das ich es einfach um den hals trage)
-wenn man es um den hals trägt sehr klobig ^^

das wars soweit. alles im allem klare kaufempfehlung für leute die auf komfort wert legen!


Medal of Honor - Airborne (DVD-ROM)
Medal of Honor - Airborne (DVD-ROM)

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aus spaß wird frust aus geschichte fiktion, 22. Oktober 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
MoH Airborne ist nach Pacific Assault das zweite und letze(sollte eigentlich PA schon sein) das ich mir geholt habe und auch hier wurde ich schwer enttäuscht.
Am anfang stört es das nur nach erledigung von missionszielen automatisch gespeichert wird und man doch schonmal schnell drauf geht daran gewöhnt man sich aber.

Ab der dritten Mission, auf dem Panzerfabrik Gelände, wird das spiel aber dann langsam lästig und der spielspas minimiert sich extrem durch Spezial absprung zonen die mit snipern versehen sind die ohne zu verziehen in 3sekunden 5mal schießen und überhaupt viel zu viele sniper auf der map verteilt sind was dem realismus meiner meinung nach nicht sehr weit nachkommt. Dazu wird man im Briefing auf eine Eisenbahnkanone aufmerksam gemacht die der Dicken Bertha (so weit ich mich erinneren kann) sehr ähnlich sieht; man findet aber dann ein "lächerliches" 20m 11" geschütz vor. wenn EA schon soviel schund mit der geschchte treibt dann hätten sie das auch noch machen können.
Weiter gehts dann erstmal ganz normal bis die Panzerschreck Infanterie kommt: Diese mit übertrieben genauen Antipanzerwaffen versehenen Gegner schrecken nicht zurück einen mit ihrem schreck mal eben so "wegzusnipen": die präzision ist einfach erstaunlich. Hinzu kommt das teilweise 5 raketen in 2sekunden abständen abgeschossen werden von einem einzelnen gegner ohne das der irgendwie mal so angedeutet hätte. das rohr abzusetzen um nachzuladen.
Schließlich in der letzen Mission die auf einem überdimensionierten flakturm stattfindet(da hätte mir ein kampf gegen einen P1500 mehr spaß gemacht)kämpft man, neben den sniperschreck auf dem dach, gegen "Elite Soldaten" der Wehrmacht. Diese gasmaskierten, mit mg42 bewaffneten Monster halten 3 Headshots aus und sterben erst nach einer doppelten schrot befüllung aus nächster nähe(mit damage upgrade) oder 2gammon granaten(mit 3gammon granaten zerstört man einen Tiger Panzer)und am ende der mission steht man in einem raum 6 dieser typen gegenüber;hoffentlich dann mit gammons.
das einzige was an diesem spiel spaß macht ist nach aktivieren der cheatkonsole mit slowmotion durch die gegner zu heizen und ihnen beim fliegen zuzusehen wenn sie eine schrotladung aus 10cm entfernung bekommen haben.
schade das ein spiel cheats braucht um spaß zu machen

ich will hier ein kurzes fazit geben also:

gebt oben in der suchleiste call of duty ein dann habt ihr ein spiel das mehr spaß macht(vorrausgesetzt ihr verlangt etwas realität bei ww2spielen)

wahlweise mal im panzerlexikon nach prototypen des deutschen reiches nachforschen da sind erstuaunliche(größenwahnsinnige) dinge dabei. das macht mindestens genausoviel spaß wie seine zeit mit diesem spiel zu vergäuden!


Seite: 1