Profil für B. Menger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Menger
Top-Rezensenten Rang: 2.336.211
Hilfreiche Bewertungen: 118

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Menger "sbtm" (Krefeld)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
MODERN WARFARE 2 THROAT MIC
MODERN WARFARE 2 THROAT MIC

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Glasklarer Sound? Wie wo was? Aber nicht hier., 10. November 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: MODERN WARFARE 2 THROAT MIC (Elektronik)
Ich hab mir das hier angepriesene Headset heute gekauft und dachte mir das throat mikro das man am Hals trägt würde gute Soundqualität versprechen. Zumal die Verpackung auch meinte "glasklarer Sound".. allerdings versteh ich nicht wie man so etwas behaupten kann wenn offensichtlich das Gegenteil der Fall ist.

Tragen lässt es sich ganz ok allerdings gewöhnungsbedürftig am Anfang weil es auch nicht in der Größe verstellbar ist und bei Leuten mit dicken Hälsen schon etwas "bedrückend" sein kann.

Zum Sound: Es klingt einfach total dumpf und wie durch ein Funkgerät gesprochen... allerdings versteht man die Wörter noch. Man muss ertmal die richtige Position am Hals finden um das beste Ergebnis zu erzielen, ich glaube ich lasse mir n Punkt tätowieren so dass ich nicht immer von neuem suchen muss hehe. Die Hintergrundgeräusche scheinen weg zu sein allerdings sind da noch ziemlich viele komische andere Störgeräusche enthalten. Also von "glaklarem Sound" ist das Headset sehr sehr sehr weit entfernt. Es ist eher ein Prestige-Objekt das hübsch aussieht.

Es ist ein nettes Gimmick aber ich würde mich zweimal überlegen ob ich es mir kaufen würde (ok für mich zu spät ;) )

Das Standard-Headset hat meiner Meinung nach aber auch keine wirklich bessere Soundqualität, zumindest meines nicht (allerdings bin ich draufgetreten und daher musste ein Neues her)

Wegen der Irreführung "glasklarer Sound" nur 3 Sterne von mir.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2010 12:12 AM CET


Xbox 360 - Wireless Racing Wheel
Xbox 360 - Wireless Racing Wheel

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heidewitzka..., 14. Oktober 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Xbox 360 - Wireless Racing Wheel (Zubehör)
So ich habe nun auch endlich das Racing Wheel gekauft .. extra für Forza 3. In der Demo funktioniert das Lenkrad grandios, allerdings um einiges schwerer als mit Controller. Ich habe schon Erfahrung mit Lenkrädern deswegen blieb mir das anfängliche Pinball-fahren von Bande zu Bande erspart (so war es als ich das erste mal mit Lenkrad am PC fuhr). Nach ein paar Runden Eingewöhnung mit dem Evo und dem Mini One bin ich mal direkt zum Renn-Porsche übergegangen... ach.. du sch****.. dachte ich mir. Das ist heftig, sackschwer ohne viel Erfahrung und macht einfach irre viel Spaß. Forza 3 wird bei mir definitiv nur mit Lenkrad gespielt wenn es angekommen ist.

Und ich habe Dirt 2 mit dem Lenkrad gespielt. Ist wirklich sehr gut und klappt wunderbar. Force Feedback läuft einwandfrei. Es gibt eigentlich nichts zu meckern, ich küss zwar noch öfter die Bande als mit Controller aber das wird sich mit etwas Übung sowieso noch ändern.

Ab jetzt wird jedes Rennspiel nur noch aus der Cockpit- oder Hood-Ansicht gespielt.

Eine ganz klare Kaufempfehlung für jeden Rennspiel-Fan.

Achja ich hatte mich etwas lustig gemacht über einen Rezensenten der meinte er hat 20 Minuten zum Auspacken gebraucht.. ich und meine große Klappe. Ich habe auch nicht viel kürzer gebraucht hehe.

Leider ist mein Couchtisch mit der Halterung inkompatibel weil mein Tisch am Rand viel zu dick ist aber zum Glück ist sowieso schon ein anderer Couchtisch geplant. Habe bis jetzt nur Lenkrad aufm Schoß gespielt, und das ging auch schon wunderbar.

Die Pedale sind auf meinem Teppich bis jetzt noch nicht großartig verrutscht trotz stärkerer Bremsmanöver.

Eigentlich nur schade dass es kein Kupplungspedal und keine Gearbox hat, wäre bei Forza 3 sehr interessant gewesen. Irgendwann werde ich mir das Fanatec Porsche Lenkrad holen aber bis dahin reicht das MS Racing Wheel völlig aus.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 16, 2009 2:16 AM MEST


The Incident
The Incident
Preis: EUR 22,43

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das erste Album seit in absentia..., 12. September 2009
Rezension bezieht sich auf: The Incident (Audio CD)
...das mich endlich wieder fesselt.

Ja das ist mein Ernst, ich bin wirklich froh dass PT von der harten Schiene großteils weggekommen sind mit diesem Album. Mit Deadwing konnte ich mich ja wirklich gut anfreunden, aber FOABP wollte einfach nie zünden bei mir. Liegt vielleicht daran dass ich mit Stupid Dream und Lightbulb Sun "aufgewachsen" bin und nun heilfroh bin dass The Incident die good ol' times wieder beschert, wenn auch nur in Teilen.

Aber das ist der Punkt. The Incident scheint den PT Sound von A bis Z zu verschmelzen, aber im Grunde war PT immer dafür bekannt einen neuen Sound pro Album hinzulegen und trotzdem vertraut zu klingen. Bei diesem Album finde ich das noch extremer als sonst.

Eigentlich kann man, wie ein Vorredner schon angemerkt hat, das Album nur von Anfang bis Ende hören, eine reinskippen verwehrt sich irgendwie.

Allerdings finde ich manche parts einfach zu kurz (Great Expectations, The yellow windows of...), gerade wenn man in den Part eintaucht hört er auch schon wieder auf... sehr schade.

Und ich habe Steven beim Klauen erwischt hehe: "The Séance" hört sich schrecklich verdächtig wie "The Guitar Lesson" von Momus and (SW hat das Lied gecovert und ist auf seiner Cover Version IV von 2006 zu finden). Allerdings ist "The Guitar lesson" um einiges langsamer. Wie auch immer... auch SW holt sich Inspiration woanders ;)

Weiter zu Disc 2:

"Flicker" ist sehr entspannend und hätte sich auch auf der Lightbulb Sun wiederfinden können.

"Bonnie the Cat" ist hektisch und robotisch... in absentia lässt grüßen.

Jetzt mein heimlicher Favorit: "Black Dahlia" ... solche Momente machen so ein Album so großartig. Gavin's fast durchgehende Snare mit den sanftesten kleinen trommelwirbeln die ich jemals gehört habe ist wie immer großartig. Im Grunde hätte den Song jeder Drummer spielen können doch an diesen kleinen und markanten Details erkennt man das Genie Gavin Harrison.

Und der auf den ersten "Blick" simple Song "Remember me Lover" entpuppt sich als wahre Fundgrube für musikalische feine Details. Auch dieser Song steht der Klasse des restlichen Albums in nichts nach, allerdings nicht mein Lieblingssong von der Scheibe. Aber das könnte sich ja noch ändern so wie ich mich kenne. Auf den anderen Platten war eigentlisch schonmal jedes Lied mein Lieblingssong (auch wenn der Wechsel teilweise ein Jahr gedauert hat). Es gab Zeiten da habe ich Russia on Ice regelmäßig übersprungen und es gab Zeiten da war ein ganzes Wochenende ein Repeat auf dem Song. Ich denke hier wird es mir nicht anders ergehen.

Hier vermisse ich aber immer noch Größen wie "Russia on Ice" oder auch "Last chance to evacuate planet earth before it is recycled" welches ja wohl der absolute Hammer ist. Ich gehe aber davon aus dass diese Songs sich erst mit der zeit herauskristallisieren werden, so wie es halt immer bei PT ist (naja abgesehen von foabp), ich mache mir da keine Sorgen.

Ich habe schon viele Rezis gesehen die das Album zerrissen haben (mit Titeln wie: The Incident sucks) und bin gespannt wie sich ds hier entwickelt. Ich für meinen teil kann deren (oft haltlose) Kritik einfach nicht nachvollziehen.

Zum Schluss noch einmal über amazon.de meckern. Die CD-Hülle kam leider beschädigt bei mir an trotz überdimensionaler Verpackung. Ich weiss nicht obs der Post oder euch im Versandzentrum passiert ist. Schade :(

NACHTRAG: Leider finde ich das Artwork wieder einmal SEHR langweilig, vll werden sie bald auch wieder 'bunter'. Das beste Cover hat für mich immer noch Lightbulb Sun. Bandname und Albumtitel am besten wie gewohnt nur per Aufkleber oder klein in eine Ecke hehe.


Insurgentes CD+DVD AUDIO
Insurgentes CD+DVD AUDIO
Preis: EUR 9,49

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Juheiii, 26. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Insurgentes CD+DVD AUDIO (Audio CD)
Ich will nicht mehr viele Worte verlieren.

Ich hatte auch schon die Ltd Edition vom letzten Jahr gekauft.

Und ich finde es einfach grandios. Es ist sozusagen ein Mix aus allen SW-Projekten, es ist irgendwie von allem etwas dabei.

Die Gesangslinien sind SW-typisch wieder ausgezeichnet (oh man ich liebe Significant Other)..

aah .. wie erwartet auf höchstem Niveau.

5 Sterne ohne mit der Wimper zu zucken.
Wer das Album nicht kauft ist selbst schuld.

Die Bonus-CD enthält sogar eine aufgemotztere Version von "Collecting Space", bisher gab es den Song ja nur als Internet Release woher ich schon immer fasziniert von ihm war. Und jetzt die etwas aufgemotztere Version zu hören ist echt toll =) Die schwermütigen Violinen sind wahnsinnig schön.

Schade dass Collecting Space nicht auf der Haupt-CD ist.

Ich hoffe nur das kommende Porcupine Tree Album wird besser... nein nicht besser.. sagen wir anders als Foabp (welches ich aber WIRKLICH klasse finde!!).

Seit in absentia ist es da etwas magerer geworden für die alten Fans, und ich wünschte mir so sehr ein weiteres Meisterwerk im Stil von Lightbulb Sun bzw ein bisschen von den Metal-Riffs runter.

Ich sende meine Gedankenwellen direkt zu Steven....

... fertig... und ich hoffe er nimmt es sich zu herzen.


Race Pro
Race Pro
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 13,73

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Herbe Enttäuschung, 25. Februar 2009
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Race Pro (Videospiel)
Ich habe mir dieses Spiel ausgeliehen und ich muss sagen .. ZUM GLÜCK.. ich hätte mich schwarz geärgert wenn ich es gekauft hätte.

Es ist einfach eine reine Enttäuschung, ich hab selten so ein lieblos designtes Spiel gesehen. Das Menü ist erstmal übertrieben spartanisch, dann ist die Grafik allgemein für einen aktuellen Titel ziemlich schlecht, und Rennfeeling will eigentlich so gar nicht aufkommen weil an den rennstrecken nix los ist, dein Team nur am Ende mit dir kommuniziert und die KI fährt auf Schienen (ja sogar im Kiesbett fahren sie als wär es die Straße, und einen heftigen Aufprall in deren Heck merken die anscheinend gar nicht). Die Cockpit-Ansicht ist auch kein Augenschmaus.
Und ich finde es sehr langweilig wenn man das komplette Feld als letzter Startender schon vor der ersten Kurve komplett überholt und teilweise sogar mit 20 Sekunden Vorsprung durchs Ziel fährt.
Die Fahrphysik soll ja ziemlich realistisch sein, allerdings habe ich lange kein so einfaches Rennspiel gespielt.

Der Sound... naja... also so hammer wie alle den beschreiben ist er nun auch nicht.. sind halt einfach Motorensounds von Rennwagen, die machens auch nicht mehr wett.

Das so hoch angepriesene Schadensmodell ist auch lächerlich und ist weit entfernt von einem GRiD oder DiRT. Es wird neben den paar Beulen im Blech nur ein Dreieck mit Schraubenschlüssel angezeigt aber für die Fahrt ändert sich da eigentlich nichts.

Auch wenn GRiD keine so reale Fahrphysik hat ist es mir trotz meiner Simulationsliebe 1000 mal lieber als Race Pro, denn bei GRiD kommt noch richtig Action auf, an den Strecken sind Menschenmassen und die Gegner lassen einem keine Atempause und man kämpft bis zur letzten Kurve und hofft dass die KI durch einen Ausflug in die Reifenstapel den 1. Platz freimacht was gerne mal vorkommt. Ausserdem ist GRiD ein Augenschmaus.

Ich bleibe bei Forza 2 und warte auf Forza 3.

So, also im Großen und Ganzen, lasst lieber die Finger weg von diesem halbherzig programmierten und designeten Spiel, es macht einfach keine Freude weil viele Details fehlen, die KI dämlich ist und es zu leicht ist.

Ich versteh jetzt auch warum in den Videotrailern Großteil Bilder von realen Autos und Rennen sind und warum die Demo nicht veröffentlicht wurde, na weil es dann keiner gekauft hätte und die die es gekauft haben bereuen es 100% so viel Geld ausgegeben zu haben!

Schämt euch für so ein Spiel Atari und Simbin. Man wirft keine Rohspiele auf den Markt.


TrekStor DataStation maxi g.u externe Festplatte 640 GB SATA
TrekStor DataStation maxi g.u externe Festplatte 640 GB SATA

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles top, 28. Dezember 2008
Ich hab die HDD vor ein paar Wochen gekauft und bis jetzt läuft sie einwandfrei.

Ich nutze die HDD eigentlich nur als Medienspeicher in Verbindung mit der Xbox360. Die Datenübertragung reicht auch zum Abspielen von 1080p HD Filmen mit Videobitraten über 10Mbps.

Ich muss dazusagen ich habe die Festplatte an meinem Windowsrechner in HTF+ formatiert (MAC-Format) und nicht in NTFS. Die Vorteile: Problemlose Erkennung an der Xbox360, automatischer "Schutz" der Daten. Wenn zB jemand die Platte klaut und ausspionieren will MUSS derjenige das Programm MacDrive installiert haben damit sein Windowsrechner die HDD erkennt (wenn man mehrere Partitionen erstellt und zB neben HTF+ eine davon NTFS macht wird diese auch nicht erkannt ohne MacDrive. Das finde ich praktisch).
Mir ist auch aufgefallen dass die Datenübertragungsrate auf eine HTF+ Partition bei 23Mbps liegt (USB 2.0) aber bei Übertragung auf eine NTFS-Partition nur ca die Hälfte erreicht wird.

Naja egal auf HTF+ sind 4 GB in ca 3 Minuten übertragen, mit NTFS arbeite ich sowieso nie.

Die HDD ist ziemlich leise und bleibt auch relativ kühl im Betrieb.

Zu empfehlen, vor allem für Leute die HDD in Verbindung mit einer Xbox360 nutzen wollen.


Far Cry 2
Far Cry 2
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 9,99

15 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine berechtigten Kritikpunkte gefunden., 25. Oktober 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Far Cry 2 (Videospiel)
Das Spiel ist der Wahnsinn.

Ich kann eigentlich alle Kritikpunkte hier NICHT unterschreiben.

Viele Sachen die hier kritisiert werden lassen sich mit logischem Verstand nachvollziehen.

zB dass die UFLL auf einen schießen obwohl man grad für die einen Auftrag erledigt, wer genau zuhört bei der Missionsvergabe hört den Grund für diesen Umstand.

oder zB nervt es viele dass man ewig zu den Auftragszielen fahren muss.
Was erstens völlig übertrieben ist und zweitens: was hat man in einem open world game erwartet? dass alles auf 1km² gepresst wurde und die restlichen 49km² nur Landschaft? Ausserdem sind die Auftragsziele fast immer im Umkreis von weniger als 3km und das ist ja wohl kein Umstand die paar km zu überwinden. Und wer weiter fahren muss nimmt halt den Bus.

und zum "respawnen": Wenn ein Lager leergefegt wurde, was spricht logisch gesehen gegen ein "wiederauffüllen" ?? NICHTS... oder wollt ihr nach einiger Zeit nur noch durch leere Lager fahren?

ich denke mal viele die solche Sachen bemängeln sind einfach nicht geeignet für Open World Shooter. Hier muss man halt selber fürs vorankommen sorgen. Man muss selber zurückfinden um die Aufträge abzuholen, nach einer erfolgreichen Mission geht es halt nahtlos weiter und man befindet sich nicht aufeinmal wieder beim Auftraggeber.

Zu den technischen Details des Spiels:

Die Steuerung ist sehr gelungen und geht einem sehr leicht von der Hand.

Das Head-Up ist sehr dezent und alle Anzeigen verschwinden nach ein paar Sekunden so dass man wirklich nur noch das Spiel sieht.

Die Grafik ist bombastisch bei ziemlich geringer Ladezeit. Objekte, zumeist Pflanzen ploppen allerdings ab und zu im Hintergrund auf je nach Dichte der Vegetation etc.

Der Sound ist wirklich sehr gelungen.

Das Gameplay an sich ist exzellent. (Speichermöglichkeiten gibt es mehr als genug!!)

Für mich kein überbewertetes Spiel das dem Hype zum Opfer gefallen ist sondern es wurde eigentlich das Spiel das ich erwartet habe.

Uneingeschränkte Kaufempfehlung
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 29, 2008 8:20 PM CET


The Rpwl Experience
The Rpwl Experience
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 19,17

1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hübscher Softrock mit Progeinlagen, mehr nicht!, 4. August 2008
Rezension bezieht sich auf: The Rpwl Experience (Audio CD)
Nun.. ich hab Masters Of War von RPWL gehört und war begeistert was sie aus Dylan's Song gemacht haben und mir dann mit wahrscheinlich zu vielen Erwartungen das aktuelle RPWL Album gekauft.
Leider eine recht herbe Enttäuschung was meine Erwartungen angeht.
Musikalisch ist es aber recht nett, aber für mehr reicht es einfach nicht.
Allein schon dieser eine Titel "This Is Not A Prog Song" regte mich irgendwie auf, denn Bands die krampfhaft auf der Progwelle surfen wollen werden für mich völlig reizlos, auch wenns in diesem Fall sogar abgestritten wird. Das komische ist dass mir dieser "unproggige" Song auf dem Album neben Masters Of War am besten gefällt.

RPWL hätten das Album vielleicht besser "This Is Not A Prog Album" taufen sollen.

Die restlichen Titel sind alle eher Durchschnitt, ich fand bis jetzt nur ein paar ausnahmen die mich fesseln konnte und nicht wie zB fast jedes Album von Porcupine Tree bis auf die letzten beiden.

Der doch eigentlich schablonenlose Progrock hat hier sein Muster aufgepresst bekommen (songwritertechnisch) daher klingt es irgendwie gefühlskalt, ich vermisse wildere Ausbrüche (die auch mal "anders" klingen) und ekstatische Soli am besten von allen Musikern gleichzeitig.. alles was ich am Prog (in jeglicher Form) so liebe fehlt hier irgendwie in großen Teilen.

Ich liebe Progrock aber möchte den in der Musik selber finden und ihn mir nicht servieren lassen daher sind mir so krampfhafte Progbands unsympathisch und zu steif in ihrer Musik.

Also wer ein eingefleischter Progger ist, ist hier wahrscheinlich richtig.

Wer virtuose UND gefühlvolle Gitarrenmusik erwartet die einem die Kinnlade runterklappen lässt ist hier wahrscheinlich beim falschen Album.

Wer Experimente und Innovatives erwartet... nein... geht hier weg.. hier ist falsch. pfui aus... euch empfehle ich dann doch lieber das supergroßartige Album "Eros" der kurzweiligen Band "Dün" aus Frankreich. Das Album erschien 1981 und ist komplett instrumental mit viel melodiepercussions und klasse, auch recht jazzigem, Drumming. Es ist eine Mixtur aus Zeuhl, Avantgarde/RIO, und Progrock wie es ihm ursprünglich wohl angedacht war zu klingen, wild furios unerwartet und voller Gefühl.

Also dann... 2 Sterne für 3 Lieder die positiv herausstechen, der "ganz nette" Rest für die Mainstream-Tonne, meiner Meinung nach.

Tut mir leid RPWL, das nächste Release muss einfach besser werden, versucht doch einfach mal keinen Prog zu spielen, vielleicht wird es dann richtig guter Prog! Man wird sehen ;)

Noch etwas: Ich lese hier oft einen Vergleich zu Porcupine Tree... also.. mal ehrlich... WO hört ihr bitteschön eine Ähnlichkeit zu den grandiosen stachelschweinen?
An dem Album stört mich auch dass es ziemlich oft an Pink Floyd erinnert, der Gesang klingt oft wie Latimer von Camel ^^ (ich denke da an Moonmadness oder Harbour of Tears) und oft scheinen wirklich FitS durch.. diese Einflüsse sind zwar schön und tuen der Musik ganz gut aber irgendwie ist mir das doch nicht eigenständiger Sound genug obwohl es eigentlich ja so sein müsste.

Zu wenige große Momente um ein wirklich gutes alltime fav Album zu sein.

Aber Masters of War krieg ich nich mehr raus :D
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 19, 2010 3:14 PM MEST


Tom Clancy's Splinter Cell - Double Agent
Tom Clancy's Splinter Cell - Double Agent
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schön schön mit Macken, 7. Juli 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Also ich habe mir das Game gebraucht für 15 Euros gekauft da mir 50 Euro doch zu teuer sind und habe es Freitag nacht durchgespielt... und .. ich fand es einfach oberaffengeil ;)
Es fängt schon überdurchschnittlich schwer an mit der nullten Mission da es eigentlich noch nicht die erste Mission ist aber wer es spielt weiss was ich damit meine. Man hat 6 minuten Zeit einen Raketenstart zu stoppen und hangelt und schleicht und duckt sich bis zur Rakete um sie zu deaktivieren, aber nach kurzer Eingewöhnung hat man es ziemlich gut raus auch wenn man anfangs wohl eher durch die Halle irrt.

Die richtigen Missionen fangen auch schon toll an mit dem Gefängnisausbruch... man ist direkt zu anfang in einer sehr dichten Atmosphäre und es fühlt sich an als würde man bei einem Kino-Agenten-Thriller selber Regie führen.

Das ganze führt sich durchs ganze Spiel fort. Besonders spektakulär ist die Shanghai-Mission wenn man an der Wolkenkratzerfassade hängt und ein Gespräch belauscht und einen der Helikopter überrascht und man per Hangeln und Klettern seinem suchendem Lichtkegel ausweicht, sehr spannend und man fängt an zu schwitzen (wenn man allerdings schnell genug ist kann man an der anderen Seite der Fassade warten während der Heli sich n Wolf sucht, was aber nur halb so spannend ist).

weitere Highlights sind wohl die Missionen im Terroristen-Hauptquartier, welche ein Zeitlimit haben und man unentdeckt in die Sperrgebiete schleichen muss bzw sich erstmal Zugang zu denen verschaffen muss, es gibt Schlösser die lassen sich hacken, dann welche mit fingerprint oder mit netzhaut-scan oder mit stimmen-Identifikation und man hat einige Tools mit denen man das nach und nach realisieren kann, oberste Priorität im HQ ist es in den Sperrzonen unentdeckt zu bleiben sonst sinkt das Vertrauen der JBA ganz rapide und umbringen darf man da sowieso niemanden.

Warum es nur 4 sterne gibt? nunja weil man den Spielablauf mit seinen "freien" entscheidungen nicht so beeinflussen kann wie es angepriesen wird. Klar kann man entscheiden, töte ich den einen Agenten nun oder nicht, was aber keinen großen Einfluss auf den Spielablauf hat sondern nur auf das Vertrauen der NSA oder JBA, man versucht eigentlich nur beide einigermaßen bei Laune zu halten.

Es gibt eine sehr fesselnde Szene in der man seinen NSA-Freund töten muss vor Augen der Terroristen. Man hat die Wahl: töten = Ansehen bei der jba, vertrauensverlust bei der nsa. oder: nicht töten = terrorist erschießt dich. oder: terrorist erschießen = tarnung fliegt auf du bist game over.
Also eigentlich hat man da doch keine Entscheidung, man muss es einfach tun sonst kommt man in dem Game nicht weiter.
Ausserdem klettert Sam nur bei vorgesehen Stellen, man kann leider nicht überall klettern wie man will dabei kann Sam das doch so gut.

In einem Review eines Spieletesters las ich dass Sam den Spagatsprung zwischen zwei Wänden nicht mehr kann, dem möchte widersprechen denn ich habe den Spagat zwischen zwei Wänden einige male in dem Game benutzt zum Beispiel im Kinshasa-Level.

Die Grafik vom Game ist wirklich sehr gelungen und hält auch bei aktuellen Titeln noch mit. Der Soundtrack ist einfach hammer und dramatisch und spannungsaufbauend in den richtigen Situationen.
Die deutsche Synchronstimme von Nicholas Cage für Sam ist auch klasse gewählt, obwohl ich die englische Stimme von Sam ein ticken besser und düsterer finde. (zu hören in der demo).

Was mich noch stört ist dass Sam manchmal die Leute nicht K.O. schlagen will wenn die um die Ecke kommen und man an der Wand gepresst auf sie wartet, sam macht dann nichtmal einen Ausfallschritt oder ähnliches wenn die 10cm weiter weg sind.

Klug ist es in dem Spiel jeden Laptop den man findet zu hacken, so findet man Türcodes (erspart hacken am Schloss) und wertvolle Infos raus über Wachen und Sicherheitssysteme etc. nach denen man seine Vorgehensweise anpassen kann.

Seine Waffe braucht man in dem Spiel eigentlich gar nicht, aber es ist gut ab und zu eine zu haben. In der letzten Mission wollte ich sie zumindest nicht vermissen, man muss sich Munition aber sehr gut einsparen und Headshots sind zu empfehlen damit man Kugeln spart, am besten wenn man töten will dann im Nahkampf mit dem Messer wenn möglich, die Waffen sind irgendwie nur die allerletzte Notlösung.
Die MP ist eigentlich eher wegen ihrer Gadgets zu gebrauchen wie zB Teaser (Stromschok für den Feind) oder Haftkameras damit man sozusagen um die Ecke schauen kann, oder Ringgeschosse um den Gegner auszuschalten ohne ihn zu töten (bei Zivilisten sehr bewährt zB im Casino auf dem Luxusliner). Die Ringgeschosse kann man auch wieder einsammeln da die nur sehr begrenzt verfügbar sind.. ist auch gut so.

So das waren nur ein paar wenige Details die es in dem Spiel gibt.

Leider ist das Spiel schnell durchgespielt. 6 bis 8 Stunden ca. Am besten gleich nochmal auf anderem Schwierigkeitsgrad spielen und andere Wege suchen oder bei Missionen andere Prioritäten setzen und schauen was passiert.

Ansonsten... ein superklasse game und ich freu mich schon auf SC: Conviction was laut amazon ja am 30.September erscheinen soll, naja lassen wir uns überraschen.


Lightbulb Sun
Lightbulb Sun
Preis: EUR 17,98

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lightbulb Sun deluxe, 19. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Lightbulb Sun (Audio CD)
Ich habe Lightbulb Sun zudem auch als original release von 2000 (die 2 CD Version) und für das reissue wurde das Album wie auch schon beim Stupid Dream Reissue neu abgemischt. Der 2007er Mix steht Lightbulb Sun wirklich gut, viele Parts klingen kräftiger und klarer.. dabei erschien mir das original release schon ziemlich perfekt ;)

Aber dieses Reissue ist nicht nur ein Dokument eines verloren geglaubten Albums sondern auch ein exzellentes Gimmick für die heimische Surroundanlage. (für Leute die es nicht hatten war es schwer unter 100 Euro an ein gebrauchtes Exemplar zu kommen zumal von Lightbulb Sun sehr viele Schwarzkopien aus dem Osten bei ebay und ja auch bei amazon.de kursieren. Fälschungen konnte man aber identifizieren wenn man die Merkmale kannte)
Die DVD-A mit verschiedenen Tonspuren ist wirklich ein Hingucker bzw Hinhörer..... ein absoluter Ohrenschmaus.. noch nie hat man Lightbulb Sun so fasziniert zugehört, ich meine.. noch faszinierter als vorher schon!
Die DVD-A beherbergt insgesamt 4 Tonspuren von denen man 2 nur mit einem DVD-Audio Player abspielen kann. Ein normaler DVD Player (der nicht DVD-A fähig ist) spielt lediglich 2 der 4 Spuren.
Folgende Spuren sind enthalten: LPCM Stereospur, DTS 5.1 Surround, MLP Lossless 5.1 & MLP Lossless 2.0 (Advanced Resolution, nur DVD-A Player)

Während die Songs spielen kann man die Texte mitlesen. Es gibt Bonussongs in 5.1 Format und natürlich eine Bildergalerie.

Wer die Lightbulb Sun noch nicht hat/ noch nicht kennt muss hier unbedingt zuschlagen, allein schon für den Preis kann man nichts falsch machen!

Der Vorteil an so einem ReIssue ist dass die Preise für die Originale rapide sinken (war schon bei stupid dream zu beobachten)... nicht zuletzt ist das eine der Intentionen von PT diese ReIssues zu machen, was viele Sammler stört weil ihre CD dann nicht mehr "exklusiv" und "out of print" und so ist. Das ist für PT Neueinsteiger aber perfekt dann die kriegen ein hochwertiges Paket für angemessenes Geld und müssen keine 100 Euro an raffgierige eBayer latzen. Ausserdem gelangen so auch weniger Fälschungen unters Volk.

Das nächste ReIssue das ansteht ist logischerweise "Recordings", welches beim release im jahr 2001 noch auf 10,000 Kopien limitiert war bzw noch ist. Recordings wird im Stil von Stupid Dream und Lightbulb Sun wiederbelebt und soll laut PT noch später in diesem Jahr veröffentlicht werden. Man kann sich schon wieder freuen! In letzter Zeit werden wir von PT Releases nur so überhäuft, wir können uns glücklich schätzen ;)

Also wer LS nicht kennt.. kaufen! denn LS war meiner Meinung nach mitten in der Blütezeit von Porcupine Tree. Wer schon dabei ist soll auch direkt Stupid Dream kaufen.

so dann.. viel Spaß beim Hören!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 19, 2010 3:18 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3