holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für Björn K. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Björn K.
Top-Rezensenten Rang: 984.021
Hilfreiche Bewertungen: 37

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Björn K.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Legend of Zelda: The Wind Waker HD [Limited Edition]
The Legend of Zelda: The Wind Waker HD [Limited Edition]
Wird angeboten von retrotain
Preis: EUR 119,98

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Der Wind... Er weht", 5. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei diesem Zitat aus dem Spiel denkt man sich sofort etwas wie "Ah, sehr kluge Dialoge" oder "Was ist das denn für ein Schei*?!" Nun, auch wenn diese Bemerkungen nicht ganz ernst gemeint waren, so ist dieses Spiel wahrhaftig eines der besten Spiele der Reihe. Das wohl umstrittenste Zelda überhaupt in einem neuen Glanz: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD

Hintergrundgeschichte (kann auch übersprungen werden!)

Doch wie kann ein Spiel gleichzeitig eines der besten, aber auch eines der umstrittesten sein? Dafür gehen wir erst einmal zurück in das Jahr 2000: Auf der Space World wurde eine Techdemo des Gamecube gezeigt, in der ein für damalige Verhältnisse realistischer Link und ein realistischer Ganondorf gegeneinander kämpften. Die Fans waren außer sich und wollten unbedingt so ein Zelda. Doch lange Zeit blieb es still darum. Bis ein Jahr später, auf der Space World 2001, The Legend of Zelda: The Wind Waker vorgestellt wurde, jedoch in einem eher kindlichen Cel Shading Look; Die Fans waren enttäuscht. Als dann 2002 The Wind Waker in die Läden kam, und viele Fans es trotzdem spielen wollten, schnied sich das Messer: Auf der einen Seite waren die zurecht begeisterten Spieler von The Wind Waker, auf der anderen die immer noch enttäuschten Fans. Nun, Jahre später, ist man sich einig, dass The Wind Waker ein tolles Spiel ist. Und dann kam im Januar dieses Jahres eine Ankündigung in einer Nintendo Direct, mit der niemand gerechnet hatte: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD. Die einen mochten keine Änderungen zum Original feststellen, die anderen waren hin und weggerissen. Doch wie ist The Wind Waker HD wirklich? Wenn Sie diese Rezension zu Ende lesen, werden Sie, so hoffe ich, schon einmal einen ersten Eindruck haben.

Geschichte
An Links Geburtstag läuft wirklich alles schief. Erst verschläft er, von seinen Verwandten bekommt er nur merkwürdige Geschenke, doch dann passiert etwas Außergewöhnliches: Eine Piratenbande nimmt Kurs auf seine Insel, da ein riesiger Vogel deren Kapitänin Tetra entführt hat - ich möchte nicht zu viel verraten, doch die meisten dürften sich bereits denken, dass aus dem Ganzen eine Geschichte entwickeln wird, in der Link als Held des Windes die Welt retten wird.

Gameplay
Das Gameplay ist natürlich wie die Story einfach vom Original übernommen worden. Man reist in Dungeons, um Monster zu besiegen, Rätsel zu lösen und Items zu finden. Das Besondere an diesem Teil der Zelda Reihe ist definitiv, dass man mit dem eigenen Boot übers Meer fahren kann. Während man beim Original nur relativ langsam voran kommen konnte, hat man bei der HD Fassung die Möglichkeit sich ein schnelleres Segel zu kaufen, und somit schneller über die See zu fahren. Es gibt noch viele Neuerungen, diese habe ich jedoch unter einem Extrapunkt noch einmal beschrieben.

Neuerungen
Als erstes sticht natürlich die Grafik ins Auge, aber es haben sich auch sonst noch sehr viele Neuerungen ins Spiel eingefügt. So wurde vor allem der Bereich Minitendo-Gallerie und die Kamera ausgebaut; Für alle, die nicht wissen, was die Minitendo-Gallerie ist: Man hat in dem Spiel die Möglichkeit, durch Fotos von Personen, Monstern, etc. Figuren herstellen zu lassen, die dann in eben jener Gallerie zu finden sind. Dort kann man sie sich ansehen und bekommt interessante Infos obendrein. In der GC (=GameCube) Fassung war es nur möglich bis zu 3 Bilder auf einmal mit sich zu tragen, also musste man immer wieder zur Gallerie, um die neuen Figuren anfertigen zu lassen. Die Bilder mussten aber auch für den Figurenmacher "inspirierend" sein, weshalb es auch gut sein konnte, dass man Bilder gemacht hatte, die er einfach nicht annahm. Das war z. B. bei Endgegnern echt nervig, da man sie ja meistens nur einmal im Spiel trifft. Außerdem musste man bei jedem Bild 1 Tag warten, und man konnte nur ein Bild gleichzeitig bearbeiten lassen. Das alles ist in der Wii U Fassung besser! Man hat nun statt 3 12 Bilder maximal dabei, während des Fotoschießens wird gleich angezeigt, ob der Figurenmacher das Bild akzeptiert und man kann mehrere Bilder auf einmal aufgeben! Es gibt noch so viele Neuerungen, dass ich sie gar nicht alle aufzählen kann, man sieht ja, dass ich bereits für drei Neuerungen viel Platz brauche ;) So gut wie alle Neuerungen fügen sich zumindest gut in das Spiel ein, und sind für mich ein Kaufgrund, auch wenn das Spiel an sich 55€ kostet.

Grafik
Die Grafik ist natürlich einer der wichtigsten Punkte in einem Remake, deswegen schauen wir uns diese auch mal etwas genauer an. Das ganze Spiel ist in 1080p (die meisten anderen HD Remakes übrigens nur 720p!) und läuft mit 60 FPS. Laut anderen Spieler sinkt jedoch vor allem bei den Bosskämpfen diese stark ein, ich hatte jedoch noch gar keine bemerkt! (und ich habe das Spiel schon komplett durch!) Die Grafik ist wunderschön, jedes Objekt hat seinen eigenen Schatten und es sieht wirklich herrlich aus. Die Lichteffekte sind an und für sich gut gelungen, jedoch lassen sie manchmal die Charaktere etwas zu plastisch wirken, wodurch der Zeichentrick-Charme verloren geht. Und an alle, die finden, dass die Unterschiede zum GameCube nicht so groß sind: Es gibt einige Vergleichsvideos, die richtig deutliche Unterschiede erkennen lassen!

Audio
Es sind die selben Musikstücke, jedoch wurden teilweise die Instrumente ausgetauscht. Und die Musik hört sich immer noch klasse an, auch wenn ein paar Titel austauschbar sind.

Die Limited Edition
Bei der Limited Edition sind zusätzlich zum Spiel zwei Sachen dabei: Ein Wendecover und eine Ganondorffigur. Der erste Punkt ist wirklich kein Pluspunkt in meinen Augen, da es nur noch einmal das Artwork ist, das auch auf der Verpackung der LE drauf ist. Was sich Nintendo dabei gedacht hat, Link eine extrem krumme Hand (die mit dem Schild) zu geben? Ansonsten wäre es ja noch schön, aber so? Nein, danke. Aber das Hauptaugenmerk lag ja viel mehr bei der Ganondorffigur: Auf den ersten Blick ist sie wirklich groß und voller Details, schlicht einfach nur schön. Aber nach einer Zeit sieht man wirklich unschöne Verarbeitungsfehler, so hat Ganondorf unter Anderem ein rosanes statt purpurnes Gewand unter dem Mantel an und die Arme wirken auch nicht sehr hochwertig verarbeitet.

Fazit
The Legend of Zelda: The Wind Waker HD ist ein gut gelungenes Remake, das viele Patzer des Originals ausgemerzt hat. Die Grafik ist hinreißend, die Musik bleibt auch nach dem Spielen im Kopf und natürlich sind die Rätsel immer noch grandios. Ich persönlich war von der Limited Edition ein wenig enttäuscht, aber das Spiel an sich kann ich echt nur empfehlen, auch wenn man The Wind Waker schon gespielt hat. Ob man 55€ für ein Remake ausgeben soll? In meinem Fall kann ich nur "Auf jeden Fall!" sagen. Man kann noch warten, bis der Preis eventuell runter geht, aber Leute, ganz ehrlich: Bei The Wind Waker HD wurde nicht nur wie bei anderen HD Ports(!) alles auf HD gescalet, in diesem Spiel steckt viel Arbeit, Fehler wurden verbessert, die Grafik auf einen neuen Stand gebracht, es ist einfach klasse! Letzten Endes seid ihr aber selbst dran schuld, wenn ihr dieses Meisterwerk verpasst.


New Super Mario Bros. 2
New Super Mario Bros. 2
Preis: EUR 37,99

3.0 von 5 Sternen Verschenktes Potenzial, 26. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: New Super Mario Bros. 2 (Videospiel)
Nachdem ich mehrere Tests gelesen habe, entschloss ich mich New Super Mario Bros 2 zu kaufen. Ja, ja, überall stand das Gleiche: Keine Neuerungen. Aber da ich der Typ bin, bei dem Neuerungen eigentlich nicht so schwer ins Gewicht fallen, dachte ich mir, dass ich es zumindest probieren sollte.

Ja, es stimmt, es gibt keine wirklichen Neuerungen. Aber auch wirklich gar keine, zumindest keine gute Neuerung. Ganz im Gegenteil, es gibt viele schlechte Neuerungen, von denen ich ein paar in der folgenden Rezension aufzähle. Da gehören zum Beispiel die vielen Münzen dazu: Das bringt einem gar nichts, es macht das Spiel nur NOCH einfacher, als es sowieso schon ist, da man ja nun mehr Leben auch bekommt. (100 Münzen sind nach wie vor ein Leben) Ursprünglich sollte das ja nicht so gemacht werden mit der Münzenverteilung, sondern "normal", dies wurde jedoch geändert aufgrund des neuen Münzrauschmodus. Super, ein neuer Modus, bei dem man sich für Geld neue Level kaufen kann. Echt klasse, Nintendo! Leider kann man die so erworbenen Level nicht einfach so spielen, sondern muss dafür diesen Münzrauschmodus benutzen. In diesem muss man versuchen, in geringerer Zeit durch die Levels zu streifen und möglichst viele Münzen zu sammeln. Dieser Modus hat mich echt enttäuscht, vor allem, da die Belohnung für 1.000.000 Münzen nur ein Scherz sein kann (kein Guter!), von der Belohnung, die man für 9.999.999 Münzen kriegt mal ganz zu schweigen.

Eine weitere Neuerung ist die Goldblume. Diese find ich eigentlich ganz nett, mit ihr kann man Gegner, Blöcke, einfach Alles zu Gold verwandeln. Ist beim ersten Mal noch ganz cool, aber beim nächsten Mal schon wieder langweilig. Außerdem gibt es die in sehr wenigen Leveln, ich würde mal 2 sagen. Dieses Mal können wir auch wieder Tanookimario oder einfach Waschbärmario steuern, diesen finde ich jedoch ein bisschen übertrieben, er ist überall, in jedem Level, an jeder Ecke, er vertreibt alle Feuerblumen. Schade!

Fazit
Für diejenigen, die noch nie ein Super Mario Bros gespielt haben, kann es ganz spaßig sein. Für alle Anderen jedoch leider nicht. Es gibt eigentlich nur schlechte Neuerungen, oder welche die völlig unbeachtet werden, da sie zu klein sind. Die Weltkarte ist im Vergleich zum DS-Vorgänger geschrumpft, was nun wirklich nicht hätte sein müssen. Tja, für mich ist New Super Mario Bros erst mal gestorben bis es wieder echte Neuerungen gibt.


The Legend of Zelda 09: A Link To The Past
The Legend of Zelda 09: A Link To The Past
von Akira Himekawa
  Broschiert
Preis: EUR 6,50

5.0 von 5 Sternen The Legend lives, 14. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss zugeben, dass ich ja erst meine Bedenken hatte bei den Zeldamangas, doch ich wurde in keinster Weise enttäuscht. Aus der Handlung von A Link To The Past wurde echt alles rausgeholt und noch einige neue Sachen eingebaut. Die Zeichnungen sind klasse und die Geschichte ist schön inszeniert. An alle Zeldafans da draußen, kauft euch dieses Buch! Ihr werdet es nicht bereuen!*

*Außer ihr hasst Zelda, hasst Mangas oder könnt nicht lesen.... Wobei der letzte Punkt ausgeschlossen ist, wenn ihr das lest... Und der erste irgendwie auch, und... Ach egal, kauft's einfach, es ist etwas für jeden dabei!


The Elder Scrolls III: Morrowind
The Elder Scrolls III: Morrowind

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Morrowind - Das Land der Geschichten und Helden, 13. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Elder Scrolls III: Morrowind (Videospiel)
Zuerst möchte ich eins klarstellen: Ich bin kein luxusgewohnter Skyrimspieler (oder besser, beim Testen gewesen :D), und komme jetzt deswegen nicht mit solchen Sprüchen wie "scheiß Grafik", "hier sind ja keine Drachen" oder ähnlichem. Ich wollte einfach nur, dass ihr nicht mit einem falschen Vorurteil (wegen der schlechten Bewertung) diese Rezension lest.

An sich ist Morrowind wahrscheinlich ein tolles Spiel, was darauf wartet erkundet zu werden. Riesige Spielwelt, soooo viele NPCs und die dazugehörigen Quests. Ich hatte mich sehr auf dieses Spiel gefreut, aber ich wurde bitter enttäuscht. Erst hatte mir das Spiel Spaß gemacht, bis ich der Kämpfergilde beitrat.... Die erste Mission: Töte alle Ratten in dem Haus von XY. Ich dachte mir "Hey, das ist das voll easy..." ABER: Ich holte mein Schwert wollte zuschlagen, bloß ich traf diese Ratten nicht! Und so musste ich mir einige Male ansehen wie mein Charakter von Ratten gefressen wurde! Also durchstöberte ich einige Internetforen, alle sagten dasselbe: Du musst erstmal trainieren. Aber wie? Wie soll man stärker werden, wenn man nichts trifft? Ich legte das Spiel für ein paar Monate beiseite und fing an Oblivion zu spielen. Herrlich! Und dann kam mir die Idee: Ich muss mich trainieren LASSEN. Auf jeden Fall, bla bla bla, konnte ich nach 2 Tagen dann die Ratten mit sehr viel Mühe besiegen, aber wirklich Spaß hatte ich keinen.

Ich finde, dass man sich das Spiel nicht antun muss, und wenn, dann für PC, denn ich denke mit Cheats ist es erstmal einfacher seinen Charakter ein Grundgerüst zu geben, also dass man ihn nicht sehen muss, wie er von Ratten gefressen wird. Ich habe meinen Spaß mit Oblivion und Skyrim, bei denen zum Glück das ganze verbessert worden ist.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 13, 2014 2:13 AM CET


Die Simpsons - Die komplette Season 11 (Collector's Edition, 4 DVDs)
Die Simpsons - Die komplette Season 11 (Collector's Edition, 4 DVDs)
DVD ~ Matt Groening
Wird angeboten von dodax-shop
Preis: EUR 10,76

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Soo schlecht ist die Verpackung nun auch nicht!, 13. Februar 2013
Als erstes etwas zu den DVDs: In der 11. Staffel sind richtig gute Folgen dabei, und auch ein paar nicht so gute. Die Namen der Folgen können Sie oben in der Amazonbeschreibung finden. Mir persönlich gefällt die Staffel gut, von den Extras gucke ich mir "nur" die nicht veröffentlichten Szenen an, die durchaus gelungen (wenn auch auf Englisch mit Untertiteln) sind. Bei diesen Szenen waren richtig gute dabei, bei denen ich nicht verstehe, warum sie in der endgültigen Fassung entfielen (ich sage nur "Homer Boulevard")

Zur Verpackung: Auf den ersten Blick sieht die ganze DVD-Halterung wirklich nicht gut aus, aber bei mir sind die DVDs nach ca. 2 Jahren immernoch fast ohne Kratzer. Außerdem ist auf der Rückseite der Verpackung (aufgeklappt) ein wunderschönes Bild von Krustyland zu sehen, in dem man Dinge und Personen aus dieser Staffel antrifft. So ist dort z. B. ein Stand, an dem Tomacos verkauft werden, oder man kann an einer Schießbude eine Lustikuspuppe gewinnen. Auch mit dabei ist wieder ein kleines Booklet, welches durch ein Vorwort von Matt Groening eingeleitet wird. Im Booklet sind alle Folgen aufgeführt mit kurzen Storyinfos, einem kleinen Bild, Erstaustrahlungsdaten und auch (bei fast allen) mit einer Liste an prominten Gästen, die in der amerikanischen Folge eine Figur gesprochen haben.

Fazit
Für mich ist die elfte Staffel der Simpsons durchaus gelungen, kleinere Schwächen in der Verpackung kann ich verschmerzen, die jedoch auch in die Bewertung mit einfließen mussten. Im Gegensatz zu den vorherigen Staffeln ist die Verpackungsqualität wirklich gesunken, aber für mich machen die Extras und das schöne Bild auf der Verpackung das wieder wett. Von mir gibt es 4 Sterne, wobei es zu 5 Sternen tendiert, aber wirklich perfekt ist die Staffel eben nicht, da auch ein paar nicht so gute Folgen enthalten sind.
Denjenigen, die nicht viel Wert auf Verpackung legen, und die Simpsons mögen, kann ich es uneingeschränkt empfehlen, eingefleischten Simpsons Fans sollte jedoch bewusst sein... Ach was, die haben die Staffel doch sowieso schon. :)
Kaufen!


KOSMOS 691752 - Der Hobbit - Das Spiel zum Film
KOSMOS 691752 - Der Hobbit - Das Spiel zum Film

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Hobbit - Eine unerwartete Reise, 29. Oktober 2012
Hallo, vorab: Ich habe das Spiel zum Geburtstag geschenkt bekommen, aber eine (nicht so wichtige) Figur fehlt, die ich leider nicht mehr bekommen kann. Das fließt jedoch nicht in meine Bewertung ein.

Im Dezember kommt der erste von den drei Hobbit Filmen in die Kinos, im Oktober kam schon dieses Brettspiel heraus. Man spielt zwei Zwerge (pro Spieler, bis zu vier Spieler 2x4=8), die den Hobbit Bilbo auf einer gefährlichen Reise begleiten. Ziel des Spiels ist, dass Bilbo und mindestens ein Zwerg von jedem Spieler am Schluss ankommen. Hierbei müssen alle Spieler zusammen spielen, theoretisch kann man dieses Spiel also auch alleine spielen. Es gibt verschiedene Abenteuer, die man bestehen muss, diese spielen sich in den Trollhöhlen und im Nebelgebirge ab. Im Spiel gibt es auch zahlreiche Karten mit Bildern vom Kinofilm (yay:D). Leider kann man dem Spiel nicht entnehmen, wo der erste Film endet, aber ich schätze vor dem Düsterwald.

Fazit:
Mir gefällt das Spiel sehr gut, auch wenn bei mir leider eine Figur fehlt (Gandalf). Die Figuren sind aus Holz, sodass sie nicht so leicht kaputt gehen. Ich habe dem Spiel auch bei "Pädagogisch wertvoll" 4/5 Sternen gegeben, da ich denke, dass Kinder so auch lernen im Team zu arbeiten, sonst ist Bilbo sehr schnell tot. Aber das wollen wir ja nicht... Alles in allem: Nur empfehlenswert


The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D
The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D
Preis: EUR 34,90

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues Remake, neues Glück?, 7. Juli 2012
Ich habe das Spiel seit Semptember und gebe nun endlich meine Bewertung ab. Damals, als Zelda Ocarina of Time herausgekommen war, war es eine Revolution. Man konnte endlich Zelda in 3D spielen. Da dies jedoch zweideutig ist, und es das nicht sein sollte, kommt nun mit dem Remake der Durchbruch in das zweite 3D.

Story
Kennt zwar fast jeder, aber was soll's. Du, Link, bist ein Kokiri, das sind "Elfen", die nie altern und immer wie Kinder aussehen. Der Deku-Baum, der das Dorf beschützt, in dem du lebst, stirbt, da sich ein Fluch über Hyrule ausbreitet. Nun musst du aufbrechen, um Ganondorf, den König der Finsternis, zu stoppen! Dabei durchstreifst du ganz Hyrule mit seinen verschieden Landschaften und Bewohnern. So entdeckst du die Berge, in denen die Goronen leben, oder auch die Wüste, wo die Gerudos hausen. "Im Laufe der Zeit" bekommst du die Okarina der Zeit, mit der du durch die Zeit reisen kannst.
Die Story ist eigentlich simpel, aber doch will man immer wissen wie's weitergeht. So soll's sein!

Gameplay
Am Gameplay hat sich wenig geändert. Klar, das Gekämpfe und das Rätseln ist genauso wie beim Original, aber der Touchscreen wurde gut in das Geschehen eingebaut: Man kann bis zu vier Items auf dem Touchscreen lagern, wobei zwei davon auch mit Y bzw. X ausgeführt werden können. Die Okarina ist immer unten links, ich habe sie nicht zu den Items dazugezählt. Auf dem Touchscreen sieht man ebenfalls eine Karte von dem Raum, in dem man sich befindet (Dungeon), oder eine ganze Hyrule-Karte. Man kann außerdem ganz einfach auf Ausrüstung oder Items drücken.
Der Touchscreen wurde super eingebaut und nun sind die einzelnen Stiefel auch Items, d.h., dass man nun im Wassertempel nicht immer ins Menü muss.

Sound
Der Soundtrack wurde so gelassen, wie er war und hört sich immer noch klasse an. Nur kleine Soundeffekte wurden verändert, z.B. wenn man über Gras läuft.

Grafik
Um es kurz zu sagen: EPIC! Die Grafik wurde komplett überarbeitet und nun sieht alles noch viel schöner aus! Das Meisterwerk Ocarina of Time wurde übertroffen! Es ist alles so schön gewesen, und jetzt ist es noch schöner! Ich kann hier noch tausend mal sagen, dass die Grafik verdammt gut ist, aber sie ist auch einfach gut! Und mit dem 3D Effekt....

Fazit
Mit Ocarina of Time 3D kann man gar nichts falsch machen. Es zieht dich in seinen Bann. Wenn du erstmal anfängst es zu spielen, kannst du nicht mehr aufhören! Es ist alles so schön, man will alles entdecken und es wirkt (dank 3D) so realistisch. Man merkt nach 20 Minuten gar nicht mehr, das man 3D an hat, denn es wirkt einfach real. Ich habe das Original für den N64 geliebt und das Remake finde ich noch besser! Unbedingt kaufen!


Super Game Boy
Super Game Boy

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Game Boy - Super Spielspaß (?), 4. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Super Game Boy (Zubehör)
Ich habe meinen Super Nintendo und Super Game Boy nun über 10 Jahre (vllt. auch schon 15?) und glaube deswegen, mir jetzt ein Urteil bilden zu können :)

Der Grundgedanke ist simpel: Spiel deine Lieblingsgameboyspiele auf dem Fernseher in groß und in Farbe (später ging es ja dann auch auf dem GB Color). Einfach Modul rein und anschalten. Das Spiel startet. Und die Spiele die man auf dem Ur-Game Boy in Schwarz/Weiß spielte, sind jetzt in Farbe! Auf dem Gameboy wurden die Spiele (anfangs, nach dem SGB weniger) in 4 Graustufen programmiert. Nun kann man, indem man mit R + L das Menü aufruft, diese 4 Graustufen einfärben. So wird Zelda Link's Awakening mit einem grünen (oder auch rosanen) Link ausgestattet. Im Menü kann man außerdem ein Hintergrundbild einstellen. Dort hat man die Wahl zwischen vorgefertigten Bildern oder man kann selbst eines malen. Mit dem normalen SNES-Controller geht das nicht ganz so gut, aber man kan auch die Maus von Mario Paint benutzen. Manche Spiele haben auch einen eigenen Hintergrund gleich dabei (z.B. Pokémon Gelb).

Fazit
Man kann Game Boy Spiele auf dem Fernseher via Super Nintendo spielen. Und das geht auch richtig gut! Jedoch würde ich eher zu dem Gameboy Player für den Gamecube greifen (nicht mit Wii kompatibel!), da dieser auch GB Color und GB Advance Spiele unterstützt. Aber wenn man einen Super Nintendo rumstehen hat, und eher "alte" Spiele spielt, kann man sicher nichts falsch machen!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 14, 2014 1:01 PM MEST


Mario Tennis Open
Mario Tennis Open
Wird angeboten von gamedealer online - Preise inkl. Mwst - Impressum und AGB finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 20,99

13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geht Mario Tennis ohne RPG-Elemente? Ja, es geht!, 25. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mario Tennis Open (CD-ROM)
Ein kleines Vorwort: Ich habe das Spiel gestern erhalten und bis jetzt ~3 Stunden gespielt und kann deswegen, glaube ich, mir schon meine erste Meinung bilden.

Worum geht's
Als allererstes muss man einen Speicherplatz und den dafür bestimmten Mii festlegen. Nun gibt es eine kleine Einleitung, die einem die Grundlagen erklärt. Soweit so gut. Nachdem man das Match gewonnen hat, bekommt man eine Einladung für den Pilzcup, wo man als nächstes hingeht. Wenn man den schafft, bekommt man eine Einladung für den nächsten Cup. So geht das erstmal weiter. Wenn man dann nach dem * Cup den Abspann sieht, denkt man sich erst........ (*ich will euch nicht alles verraten :))
So ist also die "Story", dass man sich hochkämpft und zum Besten der Besten wird. Dabei durchläuft jeder Charakter seine eigene Laufbahn.

Charaktere
Es sind am Anfang 16 Charaktere vefügbar, die typisch zur Marioreihe passen (Also Mario, Luigi, Peach), aber auch Donkey Kong, Diddie Kong und dein Mii. (Ja, ich habe deinen Mii ;))Mit der Zeit sollen aber auch noch andere Spielfiguren aus Mario freigespielt werden. Dies habe ich noch nicht, weshalb ich auch noch nicht sagen kann, wieviele Figuren es insgesamt gibt oder wie gut sie gewählt sind. Man kann sich auch mit QR-Codes bunte Yoshis holen. Im Startmenü (wo man das Profil auswählt) einfach Steuerkreutz nach oben und gleichzeitig Start drücken.

Spielspaß
Spaß hatte ich bis jetzt jede Menge und werd sicherlich noch viel haben. Die unterschiedlichen Schlagarten sind individuell und schnell zu erlernen. Auf den Spielfeldern gibt es immermal wieder "Specialfelder", kleine Zonen mit einer bestimmten Farbe, auf denen man mit besonderer Wucht einen bestimmten Schlag ausführen kann. (Ich habe Mario Power Tennis nie gespielt, vielleicht sind es diese Powerschläge)Diese Felder machen die Tennismatchs auch viel spannender und erst richtig interessant.

Modi
Einzelspieler: Match & Turnier sind einfach Tennisspiele. Bei den Minispielen gibt es (zumindest am Anfang):
Ringschießen: Durch Ringe schießen
Super Mario Tennis: SMB Level mit Tennisball und Schläger durchspielen
Galaktischer Ballwechsel: Halte den Ballkontakt mit dem Luma aufrecht
Tinten-Piranha-Training: Schlage die ausgespuckten Bälle zurück
Mehrspieler: Noch nicht ausprobiert. Wird aber dann noch nachgetragen
Streetpass: Hab jetzt nat. noch keinen

Deine Kabine:
Das ist ein sehr gutes Feature dieser Version! Im Item-Shop kannst man sich neue Sachen für den eigenen Mii kaufen (z.B. T-Shirt, Hose, Schuhe...), die dir Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer bringen. Diesen Katalog spielt man im Laufe der Zeit voll, nach jedem Match schaltet man ein neues Item frei. Bei Outfit ändern kann man Parry Hotter spielen... Nee, is klar. Natürlich stylt man dort seinen eigenen Mii mit den gekauften Sachen ein. In der Kabine kann man außerdem seinen Mii wechseln und Statistiken angucken.

Grafik
Guckt euch einen Trailer an, dann wisst ihr wie's aussieht. Der 3D-Effekt ist nichts besonderes, aber trotzdem schön anzuschauen.

Fazit
Meine ersten Stunden mit Mario Tennis Open habe ich schon verbracht und muss sagen: Ganz schön viel Power! Es hat keine RPG-Elemente (außer die Klammoten) wie die anderen Spiele der Reihe, trotzdem ist es echt genial. Das Gameplay ist gelungen mit den verschieden Schlägen und bringt sicher ordentlichen Multiplayerspaß. Das Mii-Stylen gefällt mir persönlich nicht sooo sehr, aber ich fand auch schon die Kartteile in Mario Kart 7 sinnlos.Nun (8.6.2012) finde ich aber, dass zu wenig Abwechslung geboten wird. Es sind nur Tennismatchs und nach einer Zeit wird das langweilig.
Trotzdem lohnt es sich dieses Spiel zu kaufen, auch wenn es nicht an Mario Kart oder Zelda rankommt(war klar). Wer noch nicht Zelda Ocarina of Time gespielt hat, kann getrost dieses Spiel außen vor lassen, und Zelda spielen.
Für die, die Tennis und Mario Tennis mögen: Haut rein!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 27, 2012 11:28 AM MEST


Seite: 1