Profil für Anna > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Anna
Top-Rezensenten Rang: 30.617
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Anna

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Sherlock Holmes
Sherlock Holmes
DVD ~ Robert Downey Jr.
Preis: EUR 5,97

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Action, weniger Holmes, 10. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sherlock Holmes (DVD)
Nur um es schon einmal vorweg zu nehmen: Das Ganze ist ein schöner Action-Thriller im alten London. Allerdings nicht das, was ich unter Sherlock Holmes erwartet hätte – wobei es einige Dinge gibt, die sehr gut umgesetzt sind, während mir andere Sachen gar nicht gefallen haben.

Hervorzuheben ist wirklich die wunderbare Darstellung von dem London zu Holmes Zeiten, das mit sehr viel Liebe zum Detail ausgeschmückt ist und wirklich überzeugt.
Auch die Charaktere von Holmes und Watson werden gut von Robert Downey Jr. und Jude Law interpretiert. Downey Jr. stellt Holmes zugleich genial und liebevoll-verrückt dar, der in seiner ganz eigenen Welt lebt. Mit seinen ernüchternden Kommentaren reißt Watson Holmes dann immer wieder zurück in die Realität, was die beiden zu einem guten und oft lustigen Duo macht, die gut miteinander harmonieren. Allerdings ist dies meiner Meinung nach zwar eine gute, aber lange nicht die beste Darstellung von Holmes und Watson.

Die Geschichte ist ganz unterhaltsam. Was mich allerdings massiv gestört hat, war das Holmes viel mehr Sachen durch einen Kampf und seine Fäuste löst als durch seinen Scharfsinn zu glänzen. Für einen echten Holmes-Film gibt es zu viele Actionszenen, zu viele Prügeleien und zu wenig Nachdenken und Kombinieren.

An sich ist hier ein netter Action-Film mit Holmes-Zusatz entstanden und nicht andersherum. Trotz guter Schauspieler hat der Film eher wenig mit dem großen Detektiv von Arthur Conan Doyle zu tun. Als unterhaltsamer Action-Film ist er gut, doch bei den Holmes-Verfilmungen gibt es weit bessere.


Die Festung der Einsamkeit: Roman
Die Festung der Einsamkeit: Roman
von Jonathan Lethem
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Amerikanischer Gegenwartsroman der sich sehen lassen kann, 10. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jonathan Lethem nimmt seine Leser mit diesem Roman ein weiteres Mal mit in sein skurriles New York, genauer gesagt nach Brooklyn.

Ich habe mir dieses Buch gekauft, da mich sein Buch „Chronic City“ schlichtweg fasziniert hat und ich unbedingt mehr von ihm lesen wollte. Auch dieser Roman ist sehr gelungen und Lethem lässt den Leser die Welt eines weißen Jungen erleben, der in einem Viertel voller Schwarzer aufwächst und so zum Außenseiter und Ziel von Hänseleien und bösen Streichen wird – ungewöhnlich, da solche Situationen in der Regel oft umgekehrt geschildert werden.

Mir gefällt der Stil, genau wie in „Chronic City“ unglaublich gut. Lethem versteht es, Details interessant und mit viel Liebe zu beschreiben, lässt aus Comics, die sein Protagonist liest kleine schillernde Welten entstehen, nur um diese an der darauf folgend beschriebenen Realität wieder zerplatzen zu lassen und den Leser zu ernüchtern. Die Geschichte zeigt zu gut, wie einsam man trotz tausender Menschen sein kann, die einen umgeben.

Außerdem hat mir sehr gut gefallen, wie das zu Hause, die Schule und die Straße, auf der die Kinder spielen, als verschiedene „Welten“ dargestellt werden, die auch alle ein unterschiedliches Verhalten erfordern. Nur weil man jemanden auf der Straße kennt, heißt das noch lange nicht, dass man auch in der Schule befreundet sein muss.

Fazit:
Lethem gelingt es auch mit diesem Werk um den Leser herum eine eigentümlich schillernde Welt aufzubauen, in der der Protagonist lebt. Ein wenig eigentümlich, ein wenig skurril und immer wieder schrecklich ernüchternd. Doch Lethem beherrscht die Kunst, seinen Leser zu fangen und mitzunehmen, sodass es nicht langweilig wird.
Der Stern Abzug ist für die Relation zu Lethems anderen Werken – „Chronic City“ übertrifft „Die Festung der Einsamkeit“ meiner Meinung nach noch, daran kann dieser Roman einfach noch nicht heranreichen. Ansonsten aber ein amerikanischer Gegenwartsroman, der sich sehen lassen kann.


Ein Jahr ohne Juli
Ein Jahr ohne Juli
von Liz Kessler
  Audio CD
Preis: EUR 14,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende und emotionale Geschichte zugleich, 4. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr ohne Juli (Audio CD)
Jenni und Juli sind die besten Freundinnen: Sie sehen sich ständig, machen alles mögliche zusammen und haben sich ständig eine Millionen Sachen zu erzählen. Wie jedes Jahr fahren sie in den Ferien mit ihren Familien, die auch sehr gut befreundet sind, in ein Feriendorf in den Urlaub. Zunächst scheint alles wie immer zu sein – bis Jenni mit einem uralten Fahrstuhl, der grad repariert wurde, zu dem Appartement von Julis Familie fahren möchte und nicht nur ein Stockwerk höher, sondern auch in der Zukunft landet.
Mit Erschrecken muss sie feststellen, dass Juli nicht mehr die Freundin ist, die sie kennt, weil ein tragisches Ereignis ihre Familie kaputt gemacht hat. Zurück in der Gegenwart versucht sie nun mit allen Mitteln, das Unglück abzuwenden…

Gelesen wird das Hörbuch von Laura Maire, die eine junge und sehr erfrischende Stimme hat. Sie variiert zwischen den verschiedenen Personen die Stimmlage und Betonung, sodass man keine Schwierigkeiten hat, die vielen Charaktere auseinanderzuhalten.

FAZIT:
Das Hörbuch fängt zwar sehr seicht und locker an, doch dann wird es zu einer tiefer gehenden Geschichte, in der es sich um Familie und Freundschaft dreht und die ich sehr schön fand. Sprecherin Laura Maire macht ihren Job wirklich gut und bewegt den Hörer zum mitfiebern und mitfühlen.


In Liebe, Brooklyn
In Liebe, Brooklyn
von Lisa Schroeder
  Audio CD
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Rührende Geschichte, brillant gelesen!, 3. September 2012
Rezension bezieht sich auf: In Liebe, Brooklyn (Audio CD)
Ich muss gleich zu Anfang hier betonen, wie herausragend die Sprecher des Hörbuchs besetzt sind. Andreas Fröhlich und Anna Carlsson lesen immer abwechselnd, was mir wirklich gut gefallen hat. Die Situationen und Geschehnisse werden immer aus beiden Perspektiven geschildert, was dem Ganzen Leben einhaucht und den Hörer selbst mit in das Geschehen hineinzieht.
Beide lesen sehr emotional und gefühlvoll. Anna Carlsson liest ruhig, liebevoll, sanft. Die Verzweifelung des Mädchens Brooklyn, dessen Part sie liest, ist auch in der Stimme zu hören. Andreas Fröhlich drückt durch seine Stimme ebenfalls die Trauer aus, um die es in dem Buch geht, doch schwingt stets ein warmer Unterton mit, sodass er auch sehr angenehm anzuhören ist.

Nun kurz zur Handlung: Lucca ist vor einem Jahr bei einem Autounfall gestorben. Seine damalige Freundin Brooklyn und sein Bruder Niko haben den Tod des geliebten Menschen jedoch noch lange nicht verarbeitet. Verschlimmert wird es noch einmal, als der Unfallfahrer, der ebenfalls mit Brooklyn und Niko befreundet war, sich umbringt. Der Hörer erfährt erst nach und nach von den Geschehnissen, die sich immer klarer zu einem Bild zusammensetzten. Brooklyn und Niko gehen mit dem Tod von Lucca völlig unterschiedlich um – während Lucca kilometerweit durch den Wald rennt, kauft Brooklyn jede Woche ein paar der Comics, die ihr Freund so geliebt hat und schreibt Briefe an ihn.
Durch Hilferufe, die Lucca Niko scheinbar aus dem Jenseits schickt, nähern die beiden sich einander an und Hoffnung keimt in ihrer scheinbar auswegslosen Situation auf…

Insgesamt hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen, insbesondere mit den brillanten Sprechern geht die Geschichte unter die Haut und ins Herz. Die Stimmen transportieren sowohl Trauer, als auch Hoffnung zum Hörer und ziehen in mitten in die Geschichte hinein.


Winterzeit, tief verschneit: Lesung mit Musik
Winterzeit, tief verschneit: Lesung mit Musik
von Otfried Preußler
  Audio CD
Preis: EUR 8,62

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Geschichten für kuschelige Wintertage, 3. September 2012
Den Einstieg in dieses Hörbuch mit Musik macht gleich ein fröhlich gesungenes Lied, das zum Titel passt und winterliche Stimmung verbreitet.
Im Folgenden wechseln sich immer wieder kleine Geschichten, die alle im Winter spielen, mit schönen Kinderliedern, die den Inhalt der Geschichten ebenfalls thematisieren, ab. Die Lieder sind alle gut verständlich und mit schönen Texten gesungen, sodass sie von Kindern freudig mitgesungen werden können.

In den Geschichten erleben bekannte und unbekanntere Figuren von Preußler den Winter und die Weihnachtszeit auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Der kleine Wassermann stellt beispielsweise ganz überrascht fest, dass der See zugefroren ist und er deshalb gar nicht zu seinem Stammplatz schwimmen kann. Hörbe veranstaltet unterdessen eine wilde Schneeballschlacht mit seinem Freund Zwottel und die kleine Marie singt ihren Klassenkameraden mit schöner Stimme ihr liebstes Weihnachtslied vor.

Dieses Hörbuch erzählt wunderbare kleine Geschichten und besingt diese in schön ausgestalteten Liedern, die von Rolf Zuckowski, Mai Cocopelli und Philipp Sonntag liebevoll vorgetragen und vorgelesen werden. Damit ist es genau das Richtige für ein paar schöne Stunden im kuschelig warmen Wohnzimmer, während draußen eisige Kälte herrscht und der Schnee durch die Luft tanzt.


Judaswiege
Judaswiege
von Ben Berkeley
  Audio CD
Preis: EUR 19,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nervenkitzel bis zum Schluß, spannend erzählt von David Nathan, 31. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Judaswiege (Audio CD)
Berkeley zögert bei seinem Thriller nicht lange: Ohne großes Vorgeplänkel wird der Hörer mitten in ein rasantes Geschehen geworfen. Es geht um entsetzlich real wirkende Filmausschnitte, in denen Menschen gequält werden und die auf Sado-Maso-Websites auftauchen. Das FBI vermutet einen Serienmörder hinter diesen Videos, der die Qualen nicht nur inszeniert, sondern seine Opfer wirklich tötet.
So bekommt der Hörer das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven geschildert: Mal kurz aus der Sicht der Opfer, bei denen kurz die Situation geschildert wird, in der sie in die Fänge des Mörders geraten - dann wieder aus der Sicht der Ermittler des FBI, der Assistentin eines Star-Anwalts, der sich mit dem Fall ebenfalls befasst, oder der Profi-Einbrecherin Klara.
Wie das alles zusammenhängt enthüllt sich dem Hörer nach und nach, mitreißend beschrieben.

Die Art und Weise, wie David Nathan die Geschichte vorliest, ist die perfekte Ergänzung zu dem Thriller, ebenfalls voller Spannung und sehr lebhaft. Er nimmt mit seiner Stimme den Hörer erst richtig gefangen.

Mir hat der Thriller sehr gut gefallen – und das, obwohl ich Thriller nur gelegentlich höre. Dieses Hörbuch habe ich jedoch innerhalb von drei Tagen (bzw. Nächten) durchgehört, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Ich finde es total spannend und sehr empfehlenswert, vor allem mit Sprecher David Nathan, der erst für den richtigen Nervenkitzel sorgt.


Die Sprache des Feuers
Die Sprache des Feuers
von Don Winslow
  Audio CD
Preis: EUR 19,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brandheißer Thriller den man am liebsten in einem Rutsch durchhören würde!, 30. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Sprache des Feuers (Audio CD)
Jack ist ein echter Experte unter den Brandermittlern – anders als viele seiner Kollegen, die am liebsten möglichst wenig Ärger und Umstände bei den Ermittlungen haben wollen, lässt er sich nicht von Brandstiftern oder absichtlich gelegten Spuren täuschen. Nachdem er für die Polizei ermittelt hat, arbeitet er nun bereits seit etlichen Jahren für eine Versicherung und spürt zielsicher Versicherungsbetrüger auf.

Durch Rückblenden in seine Ausbildungszeit werden dem Hörer die nötigen Kenntnisse über Brände und Brandstiftung zuteil und man erfährt Hintergründe über Jack, der schon in seiner Ausbildung ein Einzelkämpfer war, stets ein aufmerksamer Beobachter, fleißig, selbstsicher und von dem Willen beflügelt, stets der Beste sein zu wollen. Der Hörer begleitet ihn hier in einem besonders kniffligen Fall, der ungeahnte Ausmaße annimmt.

Winslow führt den Hörer in einer klaren und sehr präzisen Sprache durch die Brände und deren Rätsel im Süden Kaliforniens, jedoch ohne platt oder langweilig zu klingen.
Diese Sprache wird brillant von Sprecher Dietmar Wunder umgesetzt, der die Geschehnisse trocken und mit fester Stimme schildert, sodass man ihm ganz wunderbar zuhören kann.

Insgesamt war ich begeistert von der wirklich bis zur letzten Minute spannenden Geschichte. Dietmar Wunder schafft es als Sprecher, die Hörer in seinen Bann zu schlagen und gefangen zu nehmen, bis das Ende des Hörbuchs erreicht ist. Am besten geeignet für eine lange Winslow-Nacht – weil man es am liebsten gleich in einem Rutsch durchhören würde, und zwischendurch gar nicht aufhören mag.


Anton taucht ab: Hörspiel
Anton taucht ab: Hörspiel
von Milena Baisch
  Audio CD
Preis: EUR 9,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spritziges und rotzfreches Sommer-Hörspiel, 29. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Anton taucht ab: Hörspiel (Audio CD)
Anton hat endlich Sommerferien und fährt zusammen mit Oma und Opa auf einen Campingplatz. Doch als sie dort ankommen, muss Anton entsetzt feststellen, dass es nur einen See gibt und keinen Swimmingpool. Ein wenig bockig verkündet er, dass er in diesem „ekligen See“ bestimmt nicht schwimmen wird. Auch vom Angeln mit Opa ist er erst einmal gar nicht begeistert und würde lieber Fernseh schauen oder Nintendo spielen. Doch dann entdeckt er, dass Fische eigentlich gar nicht eklig sind und auch so manch andere Sachen auf dem Platz sind gar nicht so doof, wie er erst denkt und die Ferien werden zu einem kleinen Abenteuer.

Die Sprecher des Hörspiels sind wirklich gut gewählt. Insbesondere Lyonel Holländer als Anton hat mir wahnsinnig gut gefallen. Er spricht die Figur genauso rotzfrech und lebhaft, wie ich mir Anton auch vorstelle. Aber auch die anderen Sprecher passen sehr gut zu ihren Rollen und sind liebevoll gesprochen.

Insgesamt war ich begeistert von dem Hörspiel, das frech und frisch ist und überhaupt nicht gezwungen oder aufgesetzt wirkt, wie einige andere Kinderhörspiele. Der Sprecher von Anton ist ein dicker Pluspunkt, er hat auch den meisten Redeanteil. Absolut gelungen!


Die Biene Maja: Hörspiel
Die Biene Maja: Hörspiel
von Waldemar Bonsels
  Audio CD
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neu aufgelegter Klassiker als Hörspiel mit Musik, 29. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Biene Maja: Hörspiel (Audio CD)
Die kleine freche Biene Maja dürfte heute jedem bekannt sein – zumindest oberflächlich. Die Geschichte beginnt, als Maja schlüpft. Anders als die anderen Bienen geht sie aber nicht sofort fleißig ihrer Arbeit nach, sammelt Honig oder passt auf andere Bienenkinder auf, sondern fliegt hinaus in die große weite Welt. Dort lernt sie nicht nur Sonne und Regen kennen, sondern auch eine ganze Menge anderer Insekten.

Das Hörspiel ist ziemlich aufwendig gemacht. Da die kleine Biene einer ganzen Reihe anderer Insekten begegnet, gibt es auch eine ganze Menge Sprecher, die den verschiedenen Charakteren ihre Stimme leihen. Dadurch wird das Hörspiel ziemlich bunt und abwechslungsreich. Außerdem singen etliche Insekten kleine Lieder, wenn sie Maja treffen. Diese sind inklusive Musik ebenfalls in das Hörspiel mit eingebaut.

Insgesamt bin ich ziemlich begeistert von dieser Biene Maja-Version, die neu und erfrischend gemacht ist. Die Kinder erleben mit der kleinen Maja die Abenteuer der Natur und sehen die Welt einmal durch ihre Augen. Die kleinen Musikeinlagen runden das Hörspiel ab und zaubern ein Lächeln auf jedes Kindergesicht :)


Der Schieber
Der Schieber
von Cay Rademacher
  Audio CD
Preis: EUR 19,99

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rätselhafter Kriminalfall im Hamburg der Nachkriegszeit, 28. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Schieber (Audio CD)
Die Geschichte beginnt 1947 in Hamburg. Oberinspektor Stave, der bereits in Rademachers Geschichte „Der Trümmermörder“ ermittelt, ist auch diesmal wieder die Figur, die im Mittelpunkt des Ganzen steht. Mit dem Fund eines kleinen Jungen, der erstochen auf einer nicht gezündeten Bombe liegt, beginnt ein neuer, rätselhafter Fall.

Die Geschichte ist sehr detailliert geschildert, sodass der Hörer fast das Gefühl hat, selbst du die zerbombten Straßen und verlassenen Ruinen zu streifen.

Burghardt Klaußner, der schon den Vorgänger „Der Trümmermörder“ mit seiner Stimme aufleben ließ, baut nun das zweite Mal das noch größtenteils zerstörte Hamburg um den Hörer herum auf. Insbesondere die Darstellung der verschiedenen Charaktere durch unterschiedliche Stimmen gelingt Klaußner ganz ausgezeichnet: Er variiert in verschiedenen Dialekten und Akzenten, vom amerikanischen Akzent bis zum Hamburger Dialekt, mal ist seine Stimme rau und polternd, dann wieder ruhig und sanft.

Fazit:
Rademacher hat nach „Der Trümmermörder“ auch mit „Der Schieber“ einen Krimi geschrieben, der erfrischenderweise jenseits der herkömmlichen Krimi-Schauplätze in der heutigen Zeit spielt. Trotzdem liefert er einen spannenden Krimi, der absolut hörenswert ist – wozu Burghardt Klaußner als facettenreicher Sprecher auch einiges zu beiträgt.


Seite: 1 | 2 | 3