Profil für S. Born > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von S. Born
Top-Rezensenten Rang: 3.350.086
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
S. Born
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Gran Turismo 4 [Platinum]
Gran Turismo 4 [Platinum]
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 24,89

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Übertrieben gehyped!, 4. Juni 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Gran Turismo 4 [Platinum] (Videospiel)
Nachdem ich schon viel über das Spiel gelesen hatte und mich in letzter Zeit das Rennfieber gepackt hat, habe ich mir GT4 zugelegt.
In diversen Foren und laut den Spielrezensionen, soll es sich bei Gran Turismo 4 um eine realistische Autosimulation handeln, die das Fahrverhalten der Autos simuliert wie bisher kaum ein anderes Spiel.
Nach nunmehr 20 frustvollen Teststunden kann ich eigentlich nur das Gegenteil feststellen.

Wer jemals selbst in einem Auto gesessen hat, wird auf jedenfall ein langes Gesicht machen wenn er das erste mal GT4 spielt.
Die Kurvensteuerung ist fernab jeder Realität und vermittelt einem das Gefühl das man einen Panzer steuert. In einem getunten, bis auf das letzte Quentchen tiefergelegten Wagen, ist es einem nicht möglich mit 50 kmh normal in und aus eine Kurve zu fahren. Über höhere Geschwindigkeiten will ich gar nicht erst reden, da diese meißt mit Ausflügen ins Kiesbett enden.
Komischerweise schaffe ich derartige Geschwindikeiten jeden Tag ohne Probleme mit meinem Serienprivatfahrzeug.

Die KI der Gegner ist ebenfalls ein schlechter Scherz. Man hat das Gefühl als würden die Gegner auf Schienen fahren. Ich habe in der gesamten Spielzeit 2 Überholmanöver gesehen und an beiden war ich selber beteiligt. Normalerweise fährt einem der Hintermann nämlich einfach nur in die Heckschürze.

Womit ich zum nächsten großen Minus komme, den Kollisionen. Bei diesem Spiel ist es weder möglich einen Gegner aus der Bahn zu drängeln noch ihn in irgendeiner Form stark vom vorgegeben Kurs abzubringen. Wenn ich mit 150 Kmh das hintere rechte Rad meines Gegners berühre, passiert absolut gar nichts, nicht mal wenn ich ihm mit voller Kraft in die Seite Ramme. Man hört einen dumpfen Schlag, wird selber langsamer und der Gegner fährt unbeeindruckt weiter. Karambolagen kommen somit keine Zustande, nichtmals bei frontalen zusammenstößen. Auch ein Schadensystem vermisse ich, das einzige was sich abnutzt sind die Reifen.

Ebenfalls sehr nervig sind die sich ständig wiederholenden Startvideos der einzelnen Strecken beim fliegenden Start, die man nicht abbrechen kann und die einfach viel zu lang sind. Komischerweiser kommt der fliegende Start auf fast jeder Strecke zum Einsatz, was einen heißen Platzkampf vor der ersten Kurve natürlich nicht mehr zulässt. Meiner Meinung nach wird somit versucht über das vollkommen vermasselte Anfahrverhalten der Boliden hinweg zu täuschen, selbst mit maximaler Traktionskontrolle und allen einstellbaren Gimmicks die das Spiel in dieser Hinsicht zu bieten hat.
Entweder ist man zu langsam oder fährt grundsätzlich mit durchdrehenden Reifen an.

Ich vergebe trotz der obigen Kritik 3 Sterne, da das Insgesamtkonzept des Spiels an sich sehr vielversprechend ist, obwohl es nur auf kurze Zeit motivieren kann (Keine richtigen Rennevents, keine Kommentatoren etc etc.) und kaum Atmosphäre aufkommt. Außerdem ist die große Auswahl an Autos sehr schön und die diversen Tuningmöglichkeiten sind ebenfalls eine interessante Komponente.


Seite: 1