Profil für Philosoph > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Philosoph
Top-Rezensenten Rang: 55.602
Hilfreiche Bewertungen: 243

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Philosoph "Philosoph"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Integrative Ethik (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Integrative Ethik (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
von Hans Joachim Krämer
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

5.0 von 5 Sternen Ethik für Praktiker - ein längst überfälliger Ansatz, 15. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Um es gleich vorweg zunehmen: Das hier vorliegende Werk von Hans Krämer richtet sich zwar nicht ausschließlich an ein Fachpublikum, aber zumindest an den fachkundigen und philosophisch vorgebildeten Leser. Wer sich bislang noch nicht intensiv mit Kants "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten" oder seiner "Kritik der praktischen Vernunft" auseinandergesetzt hat und wem die wesentlichen Positionen der utilitaristischen Ethik noch nicht vertraut sind, wird mit diesem richtungsweisenden Ansatz wenig Freude haben, da er diese als bekannt voraussetzt.

Wer Kant bereits im Original gelesen hat, wird die Sprache dieses Buches eher als einfach empfinden, zumal Hans Krämer keine unnötigen Fachtermini verwendet, sondern überwiegend mit einer gehobenen Alltagssprache auskommt und zudem die verwendeten Begrifflichkeiten auch hinreichend gut erklärt.

Inhaltlich geht es dem Verfasser vor allem darum, vor allem die Schwachpunkte sowohl der kantischen als auch der utilitaristischen Ethik in ihrer praktischen Anwendung aufzuzeigen und diese letztlich durch seinen integrativen Ansatz zu überwinden. Wie er das letztlich en détail macht, möchte ich hier nicht vorwegnehmen und es dem geneigten Leser selbst überlassen, sich auf dieses philosophische Abenteuer einzulassen. Für mich stellt diese Arbeit jedoch eine längst überfällige und notwendige Sichtweise dar, die es möglich macht, das Thema "Ethik" nicht nur als ein geschichtsphilosophisches Phänomen oder eine rein akademische Disziplin wahrzunehmen, sondern vor allem als angewandte und praktizierte Moralphilosophie.

Folgerichtig bietet der Autor auch einen Ausblick, wie eine praktische Umsetzung seines Ansatzes auch in einer
philosophisch-ethischen Beratungspraxis aussehen könnte. Insgesamt für mich deshalb ein äußerst gelungenes
und hilfreiches Werk für den ethischen Praktiker.


Kein Titel verfügbar

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Optimales Preis-/Leistungsverhältnis, 3. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Stöcke sind genau wie beschrieben: Leicht, aber dennoch stabil und hochwertig verarbeitet. Auch optisch sind sie sehr ansprechend, wie ich meine. Selbst meine Nordic-Walking-Trainerin arbeitet mit diesem Modell und empfiehlt und verkauft sie sogar in ihren Kursen an die Teilnehmer.

Jedoch sollte beim Kauf die Schlaufengröße beachtet werden. Bei den 115 cm langen Stöcke werden üblicher Weise Schlaufen der Größe M mitgeliefert. Diese sind für meine Hände jedoch viel zu klein. Selbst in "L" konnte ich sie nicht vollständig schließen. Deshalb empfehle ich ganz besonders Männern mit relativ großen Händen, von vornherein lieber die Schlaufen in "XL" zu bestellen. Das erspart vermutlich eine lästige Umtauschaktion.

Insgesamt ein tolles Produkt zu einem fairen Preis. Ich würde mir diese Stöcke jederzeit wieder kaufen!


Lob der Untreue: Eine Unverschämtheit
Lob der Untreue: Eine Unverschämtheit
von Franz Josef Wetz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

15 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Beleidigung menschlicher Intelligenz, 21. Mai 2012
Dieses Büchlein, welches mit Stereotypen über die angeblich unbezähmbaren Triebe des Menschen hausieren geht, sollte eigentlich meines Erachtens eines Professors - und erst recht eines Philosophieprofessors - unwürdig sein. Dieser versucht zwar mit einem unstrukturierten Sammelsurium von Zitaten allseits bekannter geistiger Größen und gelegentlicher Verweise auf die angeblich eindeutigen Forschungsergebnisse der Gehirnforschung seine Position zu stärken, was aber definitiv nicht gelungen ist.

Der Mensch sei nicht dazu geboren, monogam zu leben, ist eine der gewagten Thesen des Herrn Professors, der den Menschen letztlich als ein willenloses und triebgesteuertes Wesen betrachtet. Sobald es Probleme in der bisherigen Partnerschaft gäbe, könne die einzige Konsequenz nur sein, sich einen anderen Geschlechtspartner zu suchen, um dann dort wieder die prickelnde Erotik des ersten Verliebtseins und des Bedürfnisses, hemmungslos über den Partner herfallen zu wollen, erleben zu können.

Das Buch wirkt auf mich wie von jemandem geschrieben, der möglicher Weise aus persönlicher Frustration im eigenen Liebesleben und um die eigene Unfähigkeit wissend, liebevoll, achtsam und verständnisvoll mit dem eigenen Partner mögliche Probleme in der Partnerschaft zu lösen, einen Weg sucht, um von selbigen Defiziten durch provokante Thesen abzulenken. Ob diese Vermutung auf den Verfasser selbst zutrifft erlaube ich mir nicht zu beurteilen, aber der diesem Ansatz zugrundeliegende Mechanismus, hat meiner Einschätzung nach durchaus eine gewisse Plausibilität. Darüber hinaus kommen zudem auch moralische Fragen in diesem Aufsatz mehr als zu kurz und die gelegentlichen Zitate alter Philosophen bieten dem Leser zumindest in diesem Werk keine Hilfestellung an, da es ihnen an Stringenz mangelt. Mit aus ihrem Zusammenhang gerissenen Einzelzitaten lässt sich so gut wie alles belegen. Stattdessen drängt sich hier der Eindruck auf, dass beispielsweise die Position Kants mehr als gründlich vom Herrn Professor missverstanden wurde.

Insgesamt kommt bei mir zumindest eher der Verdacht auf, dass es hier um reinen Populismus geht und auch der medienwirksame Auftritt des Autors (in der Sendung "Nachtcafe") lediglich dazu diente, sich selbst auch einmal ins öffentliche Rampenlicht stellen zu können. Das verwundert mich nicht, denn selbst nach sechs Jahren Philosophie-Studium ist mir dieser Herr nicht durch nennenswerte akademische Publikationen aufgefallen. Sein Buch habe ich summa summarum aufgrund der platten Thesen und dem Schubladen-Denken des Autors mit großer Enttäuschung zur Kenntnis genommen und sehe durch dieses Machwerk sogar den bislang guten Ruf der Philosophie beschädigt. Dies nicht zuletzt durch das niveaulose Buchcover. Bedauerlicher Weise wird hier vor allem dem dümmlichen Egoismus der Gegenwart das Wort geredet, der primär nur die hemmungslose Befriedigung der eigenen Triebe und egoistischen Bedürfnisse als Maxime anerkennt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 12, 2013 4:09 PM CET


Rheuma - Ursache und Heilbehandlung: Arthritis, Arthrose, Ischias, Bandscheibe, Rheuma, Bewegungsapparat
Rheuma - Ursache und Heilbehandlung: Arthritis, Arthrose, Ischias, Bandscheibe, Rheuma, Bewegungsapparat
von Max O Bruker
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,80

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Problem "Rheuma" an der Wurzel gepackt, 19. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch wenn sich hinter dem Begriff "Rheuma" eine Vielzahl von entzündlichen und degenerativen Erkrankungen
des menschlichen Bewegungsapparates verbergen, haben diese jedoch oftmals eine gemeinsame Ursache:
die Art unserer Lebensführung. Für Dr. Max O. Bruker ist darunter an erster Stelle unsere Ernährung zu verstehen,
aber auch die Faktoren Bewegungsmangel, Stress und eine negative Lebenseinstellung bilden für ihn zusammen
den Nährboden, auf dem Krankheit entstehen kann.

Dr. Bruker macht in diesem Buch deutlich, wie sowohl unsere oftmals denaturierte Supermarkt-Nahrung, als auch
unsere einseitigen Ernährungsgewohnheiten die wesentlichen Ursachen von Erkrankungen darstellen, wie auch ganz
besonders jene des rheumatischen Formenkreises. Fehlende Vitalstoffe lassen sich weder durch künstliche Vitamin-
präparate ersetzen, noch die Folgen unserer Mangelernährung durch irgendwelche auch noch so modernen Behandlungs-
methoden ausgleichen.

Aus diesem Grund findet sich auch im Titel dieses gut zu lesenden und nachvollziehbaren Büchleins das Wörtchen "Ursache".
Es geht dem Naturheilarzt und langjährigen Leiter der Naturheilklinik in Lahnstein eben gerade nicht um eine neuartige
Behandlungsmethode, sondern darum, dem Leser einen Weg aufzuzeigen, wie sich dieser durch eine vollwertigere und
ausgewogenere Ernährung selbst heilen kann. Aus diesem Grund ist das Buch nach wie vor ein Klassiker, das an Aktualität
nichts verloren hat

Allerdings nimmt uns Dr. Bruker auch in die Pflicht: Wer lieber an seiner bisherigen Lebensweise festhalten möchte und
dazu neigt, sich eher einer schulmedizinischen Symptombehandlung unterziehen zu wollen, der sollte dann doch lieber
einen anderen Ratgeber lesen. Jene Leser allerdings, die bereit sind ihre Gesundheit nicht anderen zu überlassen, sind
mit diesem Buch jedoch bestens bedient. Dennoch empfehle ich aus eigener Erfahrung eine zusätzliche Beschäftigung
mit dem Thema "Ayurveda". Dort wurde nämlich richtig erkannt, dass alle Menschen auch unterschiedliche Konstitutionen
aufweisen und deshalb nicht alle Nahrungsmittel gleichermaßen gut vertragen.

Deshalb sind einige Ernährungsratschläge von Herrn Dr. Bruker individuell durchaus zu relativieren. Beispielsweise ist das
von dem Naturarzt gerade auch bei Rheuma empfohlene Fasten nicht jedem uneingeschränkt zu empfehlen. Je nach Typ
kann es hilfreicher und auch angenehmer sein, stattdessen eine so genannte "Ama-Kur" zu machen, in dessen Rahmen
zumindest leicht Gemüsemahlzeiten sowie Obst- und Gemüsesäfte gestattet sind. Auch ist es für Menschen mit einer
relativ schwachen Verdauung nicht gerade sinnvoll, den Tag mit einem schweren Frischkornbrei zu beginnen. Für diese
ist es oftmals günstiger, am Morgen und am Vormittag lieber nur etwas Obst zu essen und Schwerverdauliches wie bei-
spielsweise Rohkost und Getreide lieber mittags zu konsumieren, denn zu dieser Tageszeit ist die Verdauungskraft laut
Ayurveda am stärksten. Wer sich für diese Thematik interessiert, dem sei jedoch vorab die Lektüre eines Ayruveda-Buches
empfohlen oder am besten der Besuch eines Ayurveda-Arztes oder -Heilpraktikers angeraten.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 21, 2013 5:40 PM CET


Orgelwerk (Gesamtaufnahme)
Orgelwerk (Gesamtaufnahme)
Preis: EUR 52,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wundervolle Einspielung in eingeschränkter Aufnahmequalität, 2. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Orgelwerk (Gesamtaufnahme) (Audio CD)
Ich möchte das Lob der anderen Rezensenten nicht wiederholen, sondern nur bestätigen: Bach genial und Helmut Walcha virtuos!
Dennoch gebe ich dieser Aufnahme einen Stern Abzug, weil die Aufnahme leider nur in AAD-Qualität vorliegt, weshalb sowohl in
leisen Passagen mal ein Rauschen zu hören ist, als auch insgesamt die Brillanz etwas leidet. Die Tontechnik ist nicht auf der
Höhe der Zeit, was aber insgesamt dieser wundervollen Einspielung nur in geringem Maße schadet.


Westöstliche Weisheit: Visionen einer integralen Spiritualität
Westöstliche Weisheit: Visionen einer integralen Spiritualität
von Willigis Jäger
  Gebundene Ausgabe

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Wesen-tliche der Religionen von einem Meister erläutert, 30. Mai 2010
Eigentlich wollte ich das Buch lange Zeit gar nicht lesen, obwohl es schon eine kleine Ewigkeit auf einem meiner Bücherstapel gelegen hat, da meine Skepsis zunächst überwog. Leider gibt es schon zu viele populistisch daherkommende Werke, welche die Einheit der Religionen propagieren. Dieses Werk von Willigis Jäger hat mich jedoch in jeder Weise überzeugt, obwohl und gerade weil es alles andere als eine wissenschaftliche Publikation ist. Theoretische und trockene Abhandlungen musste ich im Rahmen meines Studiums der Vergleichenden Religionswissenschaft schon zur Genüge lesen, da brauchte es keines weiteren Materials. Aber genau das findet sich in diesem kurzen aber inhaltsreichen Büchlein gerade nicht, sondern hier spricht ein wirklich selbst-verwirklichter Meister, der das, was er schreibt aus jahrzehntelanger eigener spiritueller Praxis kennt.

Bei Willigis Jäger gehen Theorie und Praxis eine äußerst fruchtbare Symbiose ein und das, was Religion im ureigensten Sinn ist und will, wird hier für jedermann anschaulich dargestellt. Dennoch muss klar sein, dass es für einen selbst nur mit dem Lesen eines - wenn auch noch so guten Buches - nicht getan ist, wenn man nicht nur an angelesenem Wissen interessiert ist. Den Unterschied zwischen formal-theoretischer Religionswissenschaft und praktischer Erfahrung durfte ich im Selbstversuch erfahren, als ich in diesem Jahr bei Willigis Jäger ein Kontemplationsseminar mitgemacht habe. Es ist, ebenso wie das Lesen dieses Buches, uneingeschränkt zur Nachahmung zu empfehlen :-)


Wunder der Magie: Roman
Wunder der Magie: Roman
von Marietta Moewert
  Broschiert
Preis: EUR 8,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Symphatische, kurzweilige Unterhaltung, 23. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wunder der Magie: Roman (Broschiert)
Marietta Moewert hat mit ihrem Erstlingswerk ein nettes, kleines Büchlein vorgelegt, das sich ebenso ideal als kurzweiliges Vergnügen für eine - zum Beispiel innerdeutsche - Zugfahrt eignet, wie auch als ein besonderes Geschenk statt der üblichen Flasche Wein.

Die Sprache ist einfach und schlicht, die sympathische Geschíchte wird flüssig und schnörkellos erzählt. Die Erzählung enthält zum Teil autobiografische Züge und beschreibt alltägliche Situationen, die wir vielleicht selbst aus dem eigenen Leben kennen. Dennoch tauchen hier Momente auf, die sich fernab des Profanen bewegen...


Die Religion des Islam: Eine Einführung
Die Religion des Islam: Eine Einführung
von Annemarie Schimmel
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Fundierter und prägnanter Überblick, 21. April 2009
Annemarie Schimmel ist nicht nur eine Islamkennerin, die mit fundierter und weitreichender Sachkenntnis den Islam beschreibt, sondern in ihrem prägnanten Büchlein gibt sie einen sehr guten und profunden Überblick, der immer wieder mit großer Detailkenntnis überrascht. Sie schaut nicht mit dem Blick einer Orientalistin auf ein Forschungsobjekt, sondern drückt ihre Sympathie zu dieser Religion und vor allem auch zu den Menschen, die diese verkörpern, in jeder Zeile aus. Das Büchlein mit seinem sensationellen Preis-Leistungs-Verhältnis macht durchaus Lust, noch mehr über den Islam erfahren zu wollen. Auf Ihr aktuellestes Werk über die islamische Mystik, den Sufismus, freue ich mich schon jetzt.


Vegetarismus: Grundlagen, Vorteile, Risiken
Vegetarismus: Grundlagen, Vorteile, Risiken
von Claus Leitzmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Wichtigste in Kurzform, 7. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Professor Claus Leitzmann gibt hier auf 115 Seiten einen sehr guten und prägnanten Überblick. Im Wesentlichen besteht das Buch aus vier Teilen:

1) Philosophisch-ethische und religiöse Begründung des Vegetarismus unter Einbeziehung gesundheitlicher Aspekte, 2) Anthropologische Entwicklung und die biologischen Voraussetzungen des Menschen, 3) Ernährungsphysiologische Aspekte: kann vegetarische oder vegane Kost alle für den Menschen lebensnotwendigen und gesunderhaltenden Nährstoffe liefern (auch während der Kindheit, der Schwangerschaft, Stressbelastung und im höheren Alter) und schließlich 4) Kann eine vegetarische oder vegane Kostform bestimmte Erkrankungen positiv beeinflussen oder sogar verhindern?

Die Sprache bleibt immer sachlich und nüchtern, die dargestellten Fakten befinden sich auf wissenschaftlich sicherem Boden. Spekulationen über Wunderheilungen oder übertriebenen Idealisierungen gibt der Autor keinen Raum. Wer es noch genauer wissen möchte, greift am besten zu dem - allerdings erheblich teueren - Werk von Claus Leitzmann: "Vollwerternährung". Außerdem gibt es auch ein schönes vegetarisches Kochbuch vom Verfasser, das 250 schmackhafte und gesunde Rezepte enthält.


Wie sollen wir leben?: Ethik in einer egoistischen Zeit
Wie sollen wir leben?: Ethik in einer egoistischen Zeit
von Peter Singer
  Taschenbuch

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktische Philosophie in Reinkultur, 15. August 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst war ich sehr skeptisch, ob der Autor es geschafft hat, philosophische Auffassungen mit praktischem Tun in Verbindung zu bringen. Wer die Schriften von Habermas kennt, weiß, wovon ich rede. Deshalb war ich angenehm überrascht, wie Philosophie - noch dazu von einem Philosophie Professor - auch vermittelt werden kann: Einfache Worte, klare verständliche Sätze, wenn auch nicht in allen Passagen inhaltlich einfach zu verstehen. Trotzdem liest sich das Buch auch ohne Vorwissen angenehm leicht, was durch die vielfältigen, aus dem Leben gegriffenen Beispiele möglich ist. So wird selbst Kants Kategorischer Imperativ plastisch und lässt sich im wirklichen Leben ganz konkret wiederfinden.

Der Aufbau hat eine klare Struktur und bringt den Leser zu einem Punkt, an dem er Philosophie als angewandte Lebensweisheit erfährt - jenseits von jedem akademischen Elfenbeinturm. Nebenbei vermittelt Peter Singer ein Allgemeinwissen, dass uns verstehen lässt, auf welchen Überzeugungen unsere Kulturen basieren. "Wie sollen wir leben" trifft so sehr den Kern unserer heutigen Zeit, dass ich das Buch fortan bei jeder Gelegenheit verschenke und empfehle!


Seite: 1 | 2