Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für dietmar > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dietmar
Top-Rezensenten Rang: 628
Hilfreiche Bewertungen: 887

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dietmar (Kassel)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Austenland
Austenland
DVD
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bezaubernder Film, 14. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Austenland (Amazon Video)
Austenland mit Keri Russel in der weiblichen Hauptrolle und JJ. Feild in der männlichen ist eine bezaubernde und romantische Liebeskomödie aus dem Jahr 2013 mit hervorragenden Schaupielern und einer gelungenen Story nach der Romanvorlage von Shannon Hale. Jane Hayes (Keri Russel) ist von den Männern und der Liebe enttäuscht. Nach mehreren erfolglosen Beziehungen fragt sich die attraktive Amerikanerin mit Mitte 30 ob es keine romantische Liebe und keinen geeigneten Mann mehr für sie gibt. Jane, die seit Kindheitstagen ein Fan der britischen Belletristin Jane Austen und ihrer Zeit (frühes 19. Jahrhundert) ist, träumt davon, genau so einen Mann und so eine Liebe zu finden, wie sie Jane Austen in ihren Werken beschreibt. Kurzerhand reist die Romantikerin nach Beratung durch ein Reisebüro in das englische Austenland, das die Zeit und die Geschichten von Jane Austen auf einem Herrensitz mit Hilfe von Schaupielern für eine gut betuchte Kundschaft nachstellt. Trotz des kleinen Vermögens, das Jane für den Aufenthalt dort bezahlt hat, hat dieses nur für das Basis-Kupfer-Paket gereicht, so dass sie nicht eben freundlich behandelt wird. Aber trotz dieser negativen Begleitumstände,kommt die Sache mit der Liebe und Romantik so langsam in Fahrt. Mehr sei nicht verraten. Diese beschwingt gespielte Kömodie ist kurzweilig und interessant. Ein schöner Feel Good Film für warme Sommertage oder kalte Winternächte. Ich habe ihn mit einem Schmunzeln genossen und empfehle ihn gerne weiter.


Wer lernen will, muss zahlen (Ivory Tower) [dt./OV]
Wer lernen will, muss zahlen (Ivory Tower) [dt./OV]
DVD
Preis: EUR 9,99

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute und kritische Dokumentation über das amerikanische Universitätssystem, 9. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ivory Tower, ins deutsche übersetzt heißt das "Elfenbeinturm", ist ein amerikanischer Dokumentarfilm von einer Stunde und 30 Minuten Länge, der die neuesten Entwicklungen im amerikanischen Universitätssystem kritisch beleuchtet. Die Sprache des Films ist amerikanisches Englisch ohne bzw. mit wenigen deutschen Untertiteln. Der Ton und die Bildqualität sind gut. Der Film geht der Frage nach ob die immer höheren und in den letzten 40 Jahren förmlich explodierten Studiengebühren in Amerika, die locker über 50.000 Dollar im Jahr (Harvard) betragen können, auch für die Studierenden ein sinnvolles Investment sind und ob die Universitäten, die Mehreinnahmen auch wirklich in die akademische Qualität investieren. Die Reportage zeigt dabei eindrücklich, dass oftmals große Investitionen in Sportstätten, Unterhaltungs- und Fitnesseinrichtungen für Studierende getätigt werden, aber der Ausbau der akademischen Personalkapazitäten im Verhältnis dazu deutlich schwächer ins Gewicht fällt. Auch die finanzielle Förderung des Staates für die staatlichen Universitäten der einzelnen Bundesstaaten ist in den letzten Jahrzehnten signifikant abgebaut worden, die Kosten wurden stattdessen auf die Studierenden in Form von Studiengebühren verlagert. Viele Studierende haben am Ende ihres Studiums horrende Schulden aus Studiendarlehen von über 150.000 Dollar. Und ihre beruflichen Perspektiven sind längst nicht mehr so gut wie vor 40 Jahren, sondern sie sind oftmals gezwungen schlecht bezahlte Jobs unter ihrer Qualifikation anzunehmen oder sind gar arbeitslos. Der amerikanische Traum verwandelt sich so nach Auskunft einer graduierten ehemaligen Studentin in einen Alptraum (Nightmare). Der Film berichtet auch über die Cooper Union in New York, eine der wenigen privaten Hochschulen Amerikas, die keine Studiengebühren erhoben hat, weil ihr Gründer jedem dazu Geeigneten eine akademische Bildung ohne finanzielle Hürden ermöglichen wollte, doch auch dort wurden Studiengebühren eingeführt, weil die Hochschulleitung mit dem Stiftungsvermögen fahrlässig umgegangen ist und im Etat auf einmal eine millionenschwere Lücke klaffte. Die Studierenden dürfen es nun mit Gebühren ausbaden. Dem ehemaligen New Yorker Bürgermeister, Michael Bloomberg, selbst Unternehmer und Milliardär mit einem geschätzten Vermögen von über 35 Milliarden Dollar (Forbes), fiel dazu als eingeladener Festredner bei der Ehrung der Cooper Absolventen nichts weiter ein als, dass alles im Leben etwas kostet, nichts umsonst sei. Dieses Zitat von Bloomberg zeigt den Weg des amerikanischen Bildungssystems eindrücklich auf. Bildung ist horrend teuer und am Ende sind viele verschuldete Amerikaner trotzdem arbeitslos oder müssen schlecht bezahlte Jobs annehmen. Ein Professor der Columbia Universität in New York fürchtet am Ende daher auch um die Kritikfähigkeit der amerikanischen Studierenden, ihre Unabhängigkeit im Denken und Handeln und um die amerikanische Gesellschaft und Demokratie, die sich so ein (krankes) Hochschulsytem leistet. In Deutschland wird dieses amerikanische Hochschul- und Bildungssystem immer noch von vielen neoliberalen Wirtschaftswissenschaftlern, Denkern, Unternehmern und Politikern gerne als Vorbild für uns empfohlen, ganz nach dem Motto: Bildung sei ja nur ein persönlicher Vorteil, der zu bezahlen sei und eben vollkommen unwichtig für unsere demokratische Gesellschaft.Dabei ist die Bildung des Einzelnen eine der elementaren Voraussetzungen für eine funktionierende Demokratie und Gesellschaft. Ich kann den Film nur jedem kritisch denkenden Menschen empfehlen, er sensibilisiert für Entwicklungen, die auch in Deutschland drohen. Denn die Wiederabschaffung der Studiengebühren in Deutschland ist nicht in Stein gemeißelt, es gibt immer noch viele einflußreiche Menschen und Organisationen, die diese wieder einführen wollen.


Sneaky Pete [OmU]
Sneaky Pete [OmU]
DVD

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr Gute Pilotfolge, 8. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sneaky Pete [OmU] (Amazon Video)
Eine ungewöhnliche Geschichte erzählt dieser Serienpilot. Sneaky Pete, was übersetzt ins Deutsche so viel wie schleichender, heimtückischer Pete heißt, erzählt die Geschichte von Marius, der gerade aus dem Gefängnis entlassen, die Identität seines Zellennachbarn Pete annimmt, um der Verfolgung eines Gangsters zu entgehen, den er vor seinem Gefängnisaufenthalt um 100.000 Dollar erleichtert hat. Marius alias Pete schleicht sich in die Familie ein, in das Heim der Großeltern seines Zellennachbarn, die ihren Enkel nach einem Streit mit seiner Mutter 20 Jahre nicht mehr gesehen haben.
Die Familie arbeitet als Kautionsverleiher, ein Job bei dem es vor allem auch um Menschenkenntnis geht. Und sie benötigt Hilfe, nach dem der Großvater vor einiger Zeit nach einem Herzinfarkt kürzer treten musste. Und wenn Marius alias Pete etwas besitzt, dann ist es Menschenkenntnis, das Wissen um die Abgründe und Geheimnisse des Lebens und das Talent anderen etwas vormachen zu können. So steigt er in das Familienbusiness ein. Doch zugleich muss er sich um Marius Probleme kümmern und die sind gewaltig, wird doch sein jüngerer Bruder in sie hineingezogen und mit dem Leben bedroht. Ein spannender Serienpilot, der Lust auf mehr macht. Ein hervorragender Hauptdarsteller Giovanni Ribisi, der Marius überzeugend spielt, sowie gut besetzte weitere Rollen und eine ungewöhnliche Story, die die Zerrissenheit und die Abgründe des Hauptdarstellers interessant, spannend und abwechslungsreich darstellt. Die Serie hat Potential, sich noch lange und überraschend zu entwickeln.


Ein Sommer in Haifa (OmU)
Ein Sommer in Haifa (OmU)
DVD ~ Tuval Shafir
Preis: EUR 18,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer und nachdenklicher Film, 7. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Ein Sommer in Haifa (OmU) (DVD)
Ein Sommer in Haifa ist eine wunderschöne, sorgsam erzählte und mit glaubwürdigen Charakteren versehene israelische Liebesgeschichte. Die Filmsprache ist Hebräisch mit deutschen Untertiteln. Der Film beginnt im Jahr 2006 in Haifa mitten im Raketenterror der libanesischen Hisbollah-Milizen. Ari erbt vollkommen unerwartet ein Haus und ein kleines Vermögen von Yankele Braid, einem alten Freund seines Vaters. Ein Mann, den er seit 38 Jahren nicht mehr gesehen hat. Nachdenklich über dieses Erbe und ein im Nachlass von Yankele gefundenes Notizbuch von Ari, erinnert er sich an den Sommer 1968 als er als Jugendlicher Yankele kennen lernte. Der Film zeigt uns die Ereignisse jenes Sommers, eines Sommers in dem sich Ari in die amerikanische Cousine seines besten Freundes verliebt und in Diensten Yankele Braids, der im Hauptberuf Heiratsvermittler ist und im einträglichen Nebengeschäft Schmuggler und Schwarzmarkthändler, Nachforschungen und "Spionagearbeiten" über potentielle Heiratskandidaten anstellt. Der Film erzählt liebevoll die warmherzige Freundschaft zwischen dem Jungen Ari und dem alten Freund seines Vaters aus Rumänien, der wie sein Vater das KZ und den Holocaust überlebt hat. Dabei lernt der Zuschauer die schwierige Verarbeitung dieser Zeit in der israelischen Gesellschaft und den unfairen Umgang mit den KZ-Überlebenden kennen. Das alles wird nicht getragen und schwer, sondern gleichsam leicht und verspielt erzählt. Der langsame Erzählstil lässt den Zuschauer die Schlüsse selber ziehen, ihn sorgsam die Charaktere und ihr Gefühlsleben verstehen. Das ist gut gemachtes, nachdenkliches und zugleich totz aller Tragik auch heiteres Kino. Ein wunderbarer Film, der zu einem heißen Sommer wie diesem im Jahr 2015 perfekt passt


Ein Sommer in Haifa
Ein Sommer in Haifa
DVD
Preis: EUR 13,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner und nachdenklicher Film, 7. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Sommer in Haifa (Amazon Video)
Ein Sommer in Haifa ist eine wunderschöne, sorgsam erzählte und mit glaubwürdigen Charakteren versehene israelische Liebesgeschichte. Die Filmsprache ist Hebräisch mit deutschen Untertiteln. Der Film beginnt im Jahr 2006 in Haifa mitten im Raketenterror der libanesischen Hisbollah-Milizen. Ari erbt vollkommen unerwartet ein Haus und ein kleines Vermögen von Yankele Braid, einem alten Freund seines Vaters. Ein Mann, den er seit 38 Jahren nicht mehr gesehen hat. Nachdenklich über dieses Erbe und ein im Nachlass von Yankele gefundenes Notizbuch von Ari, erinnert er sich an den Sommer 1968 als er als Jugendlicher Yankele kennen lernte. Der Film zeigt uns die Ereignisse jenes Sommers, eines Sommers in dem sich Ari in die amerikanische Cousine seines besten Freundes verliebt und in Diensten Yankele Braids, der im Hauptberuf Heiratsvermittler ist und im einträglichen Nebengeschäft Schmuggler und Schwarzmarkthändler, Nachforschungen und "Spionagearbeiten" über potentielle Heiratskandidaten anstellt. Der Film erzählt liebevoll die warmherzige Freundschaft zwischen dem Jungen Ari und dem alten Freund seines Vaters aus Rumänien, der wie sein Vater das KZ und den Holocaust überlebt hat. Dabei lernt der Zuschauer die schwierige Verarbeitung dieser Zeit in der israelischen Gesellschaft und den unfairen Umgang mit den KZ-Überlebenden kennen. Das alles wird nicht getragen und schwer, sondern gleichsam leicht und verspielt erzählt. Der langsame Erzählstil lässt den Zuschauer die Schlüsse selber ziehen, ihn sorgsam die Charaktere und ihr Gefühlsleben verstehen. Das ist gut gemachtes, nachdenkliches und zugleich totz aller Tragik auch heiteres Kino. Ein wunderbarer Film, der zu einem heißen Sommer wie diesem im Jahr 2015 perfekt passt


Turn - Staffel 2 [dt./OV]
Turn - Staffel 2 [dt./OV]
DVD
Preis: EUR 21,99

27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute historische Serie über die geheimdienstlichen Aktivitäten während des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs, 2. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Turn - Staffel 2 [dt./OV] (Amazon Video)
Washington's Spies ist eine spannende und gut umgesetzte historische Serie über die geheimdienstlichen Aktivitäten während des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs. Wohltuend ist, dass man auf eine plumpe Schwarz-Weiß-Malerei verzichtet und stattdessen den Krieg und die Kämpfe im Geheimen hinter der Front schonungslos schildert. Dabei wird deutlich, dass die Fronten nicht nur zwischen Engländern und Amerikanern verlaufen, sondern quer durch die Familien der amerikanischen Siedler. Der Unabhängigkeitskrieg ist im Grunde ein Bürgerkrieg. Ein Kampf von Nachbar gegen Nachbar, von Vater gegen Sohn. Im Mittelpunkt der Story stehen nicht die militärischen Aktivitäten an der Front, sondern der geheime Kampf hinter ihr um Informationen, Täuschungen, Fälschungen, Einfluss auf militärische und politische Entscheidungen, Diskreditierungen von Personen, Ausschalten von und Mord an Gegnern. Die Serie gibt uns dabei einen Einblick in den Beginn des amerikanischen Geheimdienstes und die Aktivitäten ihres Widersachers, der britischen Spionage. Washingtons Spies zeigt, dass die Grenzen in einem Bürgerkrieg nicht eindimensional verlaufen, sondern dass es auf beiden Seiten gute und ehrbare Menschen sowie Schurken gibt. Die Serie vermittelt uns eindringlich die Abgründe und dunklen Seiten eines solchen Konflikts. Sie zeigt die oft schwierigen Entscheidungen, die die verantwortlichen Militärs treffen müssen. Entscheidungen, die oft auch Charakterprüfungen sind. Natürlich überwiegen ein wenig die englischen Bösewichte, aber auch in den amerikanischen Reihen wird mit harten Bandagen gekämpft. Sehenswert. Gute Unterhaltung, die ich jedem empfehlen kann.


Still Alice - Mein Leben ohne gestern
Still Alice - Mein Leben ohne gestern
DVD ~ Julianne Moore
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Bewegendes Drama, 29. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Still Alice - Mein Leben ohne gestern (DVD)
"Still Alice" mit Julianne Moore in der Hauptrolle schildert den schnellen geistigen Verfall einer hochintelligenten Professorin, die an früh einsetzendem Alzheimer leidet. Von leichten Gedächtnisstörungen, Wörtern, die einem nicht einfallen, über vergessene Termine hin zum starken Verfall der kognitiven Fähigkeiten. Julianne Moore, die für ihre Rolle den Oscar als beste weibliche Hauptdarstellerin erhielt, gelingt ein sehr eindringliches und glaubwürdiges Spiel. Es ist erschreckend zu sehen, wie schnell geistige Fähigkeiten abhandenkommen können und ein hochintelligenter Mensch völlig um seinen Beruf, seine beruflichen Fähigkeiten und um all sein hart erworbenes und angeeignetes Wissen durch diese heimtückische Krankheit gebracht wird. Bei intelligenten Menschen ist der Verfall offensichtlich besonders schnell. Anfangs gelingt es Alice die Probleme durch ihre Intelligenz zu kompensieren, sich geistiger Hilfsmittel, wie Notizzetteln etc. zu bedienen, aber je weiter die Krankheit fortschreitet, desto hilfloser ist sie ihr ausgeliefert. Ihr Mann und ihre Familie kommen damit nur schwer zurecht. Und dennoch ist "Still Alice" auch zugleich eine Liebeserklärung. Trotz all der geistigen Probleme, des offensichtlichen kognitiven Verfalls, ist Alice eben immer noch Alice, gerade für ihre jüngste Tochter, die sich um sie kümmert. In diesem Sinne ist der Film auch ein Appell an die Menschlichkeit, den Menschen zu sehen und nicht die Krankheit. Großes Kino, wunderbar umgesetzt. Nachdenklich, traurig, bewegend und zutiefst zu Herzen gehend. Ich kann den Film nur empfehlen.


Der leere Thron (Die Uhtred-Saga, Band 8)
Der leere Thron (Die Uhtred-Saga, Band 8)
von Bernard Cornwell
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Fortsetzung der Uthred-Serie, 26. Juli 2015
Bernard Cornwells achter Band der Uthred Saga "Der leere Thron" (engl. The Empty Throne) ist spannende, packende und gut erzählte Prosa. Der Prolog wird zum ersten Mal aus der Perspektive von Uthreds zweitältestem Sohn, der als sein Erbe ebenfalls den Namen Uthred trägt, erzählt. Ein geschickter erzählerischer Aufbau, um das Schicksal des Kriegsherrn Uthred nach der Schlacht von Teotanheale am Ende des siebten Bandes zunächst im Unklaren zu lassen. Uthred war nach dem Gefecht mit dem dänischen Heerführer Cnut Langschwert schwer verwundet vom Feld getragen worden. Auch AEthelred, der Herr von Mercien, Uthreds Cousin, wurde in der Schlacht schwer verwundet und erholt sich nicht mehr davon. Er ist dem Tode geweiht. Und dieser absehbare und dann bald im Jahre 911 eintretende Tod hinterlässt ein Machtvakuum in Mercien. AEthelred hinterlässt keinen legitimen männlichen Erben, sondern nur eine Tochter, AElfwynn, um deren Hand und damit die mögliche Nachfolge AEthelreds heftig gerungen wird. Zugleich versucht Edward, der König von Wessex, dem sächsischen Nachbarkönigreich, seinen Einfluss in Mercien zu erweitern und den leeren mercischen Thron selber zu besteigen oder zu mindestens eine Königserhebung zu verhindern und den möglichen Nachfolger AEthelreds quasi als seinen Vasallen zu beherrschen. Ein spannender politischer Kampf um den leeren Thron beginnt. AEthelflaed, die Witwe von AEthelred, soll politisch ausgeschaltet und möglichst ins Kloster abgeschoben werden. Sie stört die geplanten Nachfolgeregelungen. Doch eine Frau wie AEthelflaed, die Tochter Alfreds des Großen und Edwards Schwester, lässt sich so leicht nicht ausschalten, schon gar nicht, wenn ihr Geliebter Uthred von Bebbanburg heißt und als der gefürchtetste Krieger der Sachsen gilt. Doch dieser Krieger ist ebenfalls gewaltig gesundheitlich angeschlagen. Dennoch nehmen er und AEthelflaed den Kampf auf. Zugleich bedrohen die kriegerischen Norweger den Norden Merciens. Eine Konstellation, die viel Spannung, Kämpfe und politische Intrigen verspricht. Mehr sei nicht verraten. Auch dieser Roman Cornwells ist wieder reich an überraschenden Wendungen, bildhafter Sprache und erzählerischen Einfällen. Wieder einmal ein Pageturner. Lesenswert.


No Refills
No Refills
DVD
Preis: EUR 2,49

64 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung der Serie, 11. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Suits OmU - Staffel 5 (Amazon Video)
Die 5. Staffel von Suits zeigt den sonst immer souveränen Harvey Specter als verletzliche Person, der nach dem ihn seine Sekretärin Donna in der letzten Folge der 4. Staffel verlassen hat, Panikattacken bekommt und psychisch angeschlagen ist. Er leidet sichtbar unter der Trennung und es ist offensichtlich, dass ihm Donna mehr bedeutet, als er sich selbst eingestehen will. Harvey ignoriert zunächst sein Leiden und versucht es sich selbst nicht einzugestehen. Mike Ross dagegen steht vor neuen Herausforderungen, nachdem er am Ende der 4. Staffel seiner Freundin Rachel einen Heiratsantrag gemacht hat. Er lernt seinen zukünftigen Schwiegervater nun auch beruflich mehr kennen und versucht ihn davon zu überzeugen, dass er es wert ist, seine Tochter zu heiraten. Und in der Kanzlei ziehen wieder einmal dunkle Wolken auf, interne Machtkämpfe, auch mit einem neuen, gefährlichen Gegenspieler von Harvey und Jessica, kündigen sich an und Louis Litt sitzt mal wieder zwischen allen Stühlen und droht erneut mit Harvey in Streit zu geraten. Schon die ersten drei Folgen der neuen Staffel von Suits offenbaren eine spannende Fortsetzung der Serie. Die Charaktere der Hauptdarsteller werden tiefer ausgelotet, der Zuschauer lernt die menschlichen Seiten von Ihnen besser kennen und spannende Kämpfe kündigen sich an. Alles in allem verspricht das wieder eine sehenswerte Serienstaffel zu werden bei der sich die Drehbuchautoren so manche interessante Neuigkeit haben einfallen lassen. Ich kann diese Staffel daher nur wärmstens empfehlen. Wunderbare Fernsehunterhaltung.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 24, 2016 12:23 PM MEST


Söldner
Söldner
DVD

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Fortsetzung einer tollen Serie, 16. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Vikings - Staffel 3 [dt./OV] (Amazon Video)
Endlich ist die 3. Staffel von Vikings auch auf deutsch bei Amazon Prime Instant erschienen. Die Serie wird spannend und dicht erzählt fortgesetzt. Ragnar Lothbrok, am Ende der 2. Staffel zum König aufgestiegen, steht vor vielen neuen Herausforderungen. Da ist zum einen sein Drang Land in England zur Kolonisation zu gewinnen und zum anderen, einen grandiosen Raubzug gegen die stark befestigte westfränkische Hauptstadt Paris erfolgreich zu gestalten. Ein Raubzug, der ihn zur Legende machen könnte. Doch Paris erweist sich als harte Nuss. Hier zeigt sich, ob Ragnar Lothbrok auch in der Lage ist als König mit einer großen Streitmacht gegen einen ebenbürtigen Gegner zu bestehen, hohe Verluste zu überwinden und seine Eignung als fähiger Heerführer unter Beweis zu stellen. Spannend, soviel sei verraten. Daneben kämpfen Floki und Athelstan quasi stellvertretend den Kampf der alten Nordischen Götter gegen den christlichen Glauben aus und um die Freundschaft von Ragnar. In Wessex müssen sich die Wikinger gegen die Intrigen von König Egbert zur Wehr setzen, der die ein oder andere Überraschung parat hat und an Führungskraft und Listenreichtum Ragnar Lothbrok durchaus ebenbürtig ist. Die dritte Staffel ist alles in allem gut gelungen, die Geschichte legt insbesondere in den letzten vier, fünf Folgen noch einmal richtig an Erzähltempo zu. Das ist rasante, historische Wikingeraction mit einigen Überraschungen und genialen Einfällen. Absolut sehenswertes Fernsehen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14