holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für dietmar > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dietmar
Top-Rezensenten Rang: 542
Hilfreiche Bewertungen: 857

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dietmar (Kassel)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Siemens VZ01MSF Motorschutzfilter
Siemens VZ01MSF Motorschutzfilter
Preis: EUR 4,99

4.0 von 5 Sternen Guter Motorschutzfilter, 2. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe für meinen Bosch BSG81466 Bodenstaubsauger Compressor Technology einen zweiten Motorschutzfilter gesucht, den ich einsetzen kann, wenn ich meinen Bosch-Filter wasche und trockne. Mit dem Siemens Motorschutzfilter VZ01MSF habe ich nun genau den richtigen Filter gefunden. Er sieht baugleich aus und ersetzt meinen Bosch-Filter hunderprozentig. Passt genau in die Maschine, ist wahrscheinlich auch das gleiche Produkt, sind Siemens und Bosch doch Marken des selben Herstellers, BSG, Bosch-Siemens-(Haus-)Geräte (ursprünglich ein Gemeinschaftunternehmen von Siemens und Bosch. Vor kurzem hat Siemens seinen Anteil komplett an Bosch verkauft, die aber weiterhin auch Siemens-Geräte produzieren wollen). Der Preis des Filters ist in Ordnung, nicht zu teuer und er ist wie angegeben durchaus waschbar. Es handelt sich um ein recht einfaches, leider fest eingebautes und nicht zu wechselndes, Vlies. Dieses kann man aber bedenkenlos ein paar Jahre vorsichtig von Hand waschen bevor ein neues gekauft werden muss.


Bosch BBZ151HF / HEPA-Filter für Bodenstaubsger der BSG8 Serie
Bosch BBZ151HF / HEPA-Filter für Bodenstaubsger der BSG8 Serie
Preis: EUR 21,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider und ordentlicher Hepa-Filter, 2. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Filter zum wiederholten Mal gekauft (einmal im Jahr ist das erforderlich) und bis dato hat er zuverlässig seinen Dienst getan. Er ist ordentlich verarbeitet und filtert die kleinsten Partikel zuverlässig aus der Abluft heraus. Qualitätsmängel oder nachlassende Qualität kann ich keine erkennen, auch sitzt er passgenau in meinem Bosch-Staubsauger der Serie BSG81466 Bodenstaubsauger Compressor Technology. Ich kann den Filter daher nur empfehlen.


Politische Kultur in städtischen Räumen - Parteien auf der Suche nach Wählern und Vertrauen: Parteien Auf Der Suche Nach Wahlern Und Vertrauen : Eine ... Am Beispiel Der Stadt Kassel (German Edition)
Politische Kultur in städtischen Räumen - Parteien auf der Suche nach Wählern und Vertrauen: Parteien Auf Der Suche Nach Wahlern Und Vertrauen : Eine ... Am Beispiel Der Stadt Kassel (German Edition)
von Eike Hennig
  Broschiert
Preis: EUR 49,99

5.0 von 5 Sternen Kasseler Parteistudien. Der Spagat zwischen den Bevölkerungsgruppen, 31. August 2015
Das Buch “Politische Kultur in städtischen Räumen- Parteien auf der Suche nach Wählern und Vertrauen” von Professor Eike Hennig und seinen Doktoranden Heiko Homburg und Robert Lohde-Reiff beschäftigt sich mit der Parteienlandschaft und den Wahlen in der nordhessischen Metropole Kassel.
Der Politikwissenschaftler Hennig hat eine Kombination aus empirischen Untersuchungen und Wahlanalysen vorgelegt, bei der die Entwicklungen der beiden großen Parteien CDU und SPD sowie eine Untersuchung der Partei Bündnis 90/Die Grünen im Mittelpunkt stehen.
Dreh- und Angelpunkt des im Westdeutschen Verlag , Opladen und Wiesbaden 1999
erschienenen Buches ist die Verschiebung des Kasseler Parteiensystems und der Verlust der kommunalen Vorherrschaft der SPD. Symbolisiert in der Kommunalwahlniederlage von 1993.
Das Buch ist auch nach 16 Jahren immer noch die grundlegende Studie zum neueren Kasseler Parteiensystem und ist daher allen interessierten Studierenden der Politikwissenschaft und Soziologie zu empfehlen. Zeigt doch diese Studie exemplarisch den Verlust der Hegemoniestellung der Sozialdemokratie in einer ihrer ehemaligen Hochburgen.

Volkspartei SPD
Von besonderem Interesse sind die spezifischen Unterschiede der drei bedeutendsten Kasseler Parteien. Die Parteienstudien zeigen deutlich, daß die SPD die einzige wirkliche Volkspartei in Kassel darstellt. Ihre Mitglieder verteilen sich über alle sozialen Gruppen. Die CDU hat sich zwar von ihren Anfängen als Honoratiorenpartei in den fünfziger und sechziger Jahren weiterentwickelt, aber ihre Mitglieder und Wähler weisen „tendenziell Anbindungen an mittel- bis höherstehende Schichten“ (Homburg) auf.
Die Grünen sind eine klassische Klientelpartei. Sie haben ihre Stärken vor allem im Vorderen Westen, den “oberen Stadtteilen” (Wilhelmshöhe, Brasselsberg) und in den „mittleren Stadtteilen“ (Süd, Wehlheiden), also in den CDU-Hochburgen, deren Bevölkerung überdurchschnittlich verdient. Ihre Mitgliedschaft repräsentiert “eine Kluft zwischen beruflich etablierten Parteimitgliedern aus der Altersgruppe der 30 bis 46 jährigen mit hohem Einkommen und jüngeren Mitgliedern mit geringem Einkommen” (Ralf Baron). Diese jüngeren Mitglieder sind meistens im studentischen Milieu verankert.
Doch haben es die Grünen bisher nicht bewerkstelligt, eine kontinuierliche Verbindung zur Universität und den ihnen politisch nahestehenden Studierenden aufzubauen.

Verändertes Wählerverhalten
Eike Hennig; Wolfgang Gerstlberger, Marion und Bernd Völker analysieren die Erosion der sozialdemokratischen Vorherrschaft und die Veränderung des Wählerverhaltens in Kassel. Die Anhänger- und Wählerschaft der SPD zwingt die Partei nach Hennig, und Gerstlberger zu einem “Spagat zwischen neuen und alten Wählern”. Also eine verbindende Politik für die traditionellen Arbeitermilieus und z.B. den Beschäftigten im Öffentlichen Dienst, den Lehrern, Angestellten, Beamten und Arbeitnehmern mit höherer Bildung und höherem Einkommen. Über Jahre ist der SPD dieser “Spagat” gelungen. Aber spätestens seit den achtziger Jahren gerät die SPD-Vorherrschaft ins Wanken. Die Sozialdemokratie war bis dahin über drei Jahrzehnte auf der Höhe der Modernisierungsentwicklung. Ihre Anhängerschaft entsprach der Struktur der arbeitenden Bevölkerung. Diese Repräsentanz gerät aber durch die Wandlung der Arbeitnehmerschaft und der Arbeitsplätze in Kassel deutlich in Gefahr. Die Wirtschaftsstruktur Kassels veränderte sich zwischen 1970 und 1992 fundamental. Die Anzahl der Erwerbstätigen im verarbeitenden Gewerbe sank von 40 Prozent (1970) auf 26 Prozent in 1992. Die im Handel von 25 Prozent (1970) auf 16 Prozent (1992). Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der Erwerbstätigen im Dienstleistungssektor von 34 Prozent auf 51 Prozent. Als eine der langfristigen Ursachen des Bruchs von 1993 ist die Abkoppelung der Sozialdemokratie von den Beschäftigten im Dienstleistungsbereich zu sehen. Hier ist die Bindung an die Gewerkschaften gering und damit die SPD einem ihrer wichtigsten politischen Ansatzpunkte beraubt. Hinzu kommt der deutliche Bindungsverlust der SPD in allen Kasseler Stadtteilen. Am Gravierendsten tritt dieses in den alten Arbeiterstadtvierteln in der Unterstadt zu Tage. Hier sind ganze SPD-Strukturen zusammengebrochen.

Arroganz der Macht?
Die Repräsentanten der Partei, bei Gerstlberger die Delegierten zum Unterbezirksparteitag, haben sich „sozial-ökonomisch (in den Bereichen Bildungsstand und Beschäftigtenstatus)“ von den eigenen Mitgliedern und von der Bevölkerung der alten SPD-Hochburgen entfernt. Die alte Klientel wendet sich von der Partei ab und die hinzuziehenden Studenten kommen meistens erst gar nicht zu ihr. Die von Gerstlberger konstatierte “Überalterung” der SPD-Mitgliedschaft, offenbart hier ihre Probleme -neben den wegfallenden alten- neue oder junge Anhänger zu finden. Die strukturelle Voraussetzung für die Niederlage in der Kommunalwahl von 1993 stellt somit eine sich über zwei Jahrzehnte vollziehende Veränderung in der Kasseler Gesellschaft dar. Zu diesen Strukturfragen kamen in den neunziger Jahren Politikverdruß durch eine “Negativ-Politik” der Rathaus SPD (Eike Hennig) und enttäuschte Erwartungen der Wähler hinzu. Der SPD wurde „Arroganz der Macht“ vorgeworfen. Gekoppelt mit einer zu dieser Zeit negativen Stimmung für die Bundes-SPD entlud sich dieser Sprengsatz dann 1993 explosionsartig und führte zu der Niederlage, die die SPD von fast 52.000 Stimmen auf etwas über 28.000 fallen ließ. Die Eigenart der Kasseler Politik ist aber, daß die CDU davon nicht profitieren konnte, sondern “vielmehr scheinen ehemalige SPD-Wähler mehrheitlich ohne Umwege direkt zu Nichtwählern zu werden” (Robert Lohde-Reiff).

Modernisierung der SPD
Gerade in den alten SPD-Hochburgen und den Arbeitervierteln wie Nord (Holland), Wesertor, Forstfeld und Waldau blieben die SPD-Anhänger zu Hause. Dieses ist bis zum heutige Tage so. In der Kommunalwahl von 1997 konnte die SPD zwar 4000 Wähler zurückgewinnen, aber in der 1999 OB-Direktwahl landete sie bei nur noch 26.000 Stimmen. Der von Hennig skeptisch konstatierte Lerneffekt bei den Parteien, den die rot-grüne Koalitionsvereinbarung nach der Kommunalwahl von 1997 mit dem Ziel ausdrückt, Kassel wieder an die Spitze der “Modernisierungsbewegung” zu bringen, hat offensichtlich noch keine Auswirkungen auf die Direktwahl gehabt. Nach Marion und Bernd Völker hat die SPD auf Bundes- und Landesebene bessere Sympathiewerte als die kommunale SPD. Dieses erklärt relativ gute Bundes- und Landtagswahlergebnisse in Kassel, macht aber auch deutlich, daß die SPD auf der kommunalen Ebene beständig an Kredit verloren hat. Die Strategie der Modernisierung Kassels muß also auch eine weitere Modernisierung der SPD, ihrer Politik, ihrer Inhalte und ihres Erscheinungsbildes beinhalten, um so den Anforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.


TUT - Der Größte Pharao Aller Zeiten - Staffel 1 [dt./OV]
TUT - Der Größte Pharao Aller Zeiten - Staffel 1 [dt./OV]
DVD
Preis: EUR 13,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliche Miniserie mit historischen Mängeln, 29. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Tut" ist die kurze aber ereignisreiche Geschichte des ägyptischen Pharaos Tutanchamun, des Sohns von Echnaton. Eine ordentlich inszenierte, spannende 6-teilige historische Miniserie, die im dramatischen Stil eines Abenteuer- und Schatzsucherfilms daher kommt, es aber deutlich an historischer Genauigkeit fehlen lässt.
Mit u.a. Oscarpreisträger Ben Kingsley in der Rolle des intriganten und verschlagenen Wesirs Eje, Alexander Siddig (bekannt aus Star Trek Deep Space Nine) als machthungrigem Hohepriester und dem jungen Avan Jogia als Tutanchamun sind die Hauptcharaktere schauspielerisch gut besetzt und das Ensemble präsentiert sich wie ich meine in durchaus ordentlicher Spiellaune. Die Miniserie versucht das Leben des Pharaos dramatisch zu verdichten, die historische Handlung ein wenig durch Action aufzupeppen. Das sieht dann durchaus wie ein spannender Abenteuerfilm à la Indiana Jones im Miniformat aus, nur halt nicht mit dem gleichen Budget für Kulissen und Kostüme. Der Palast des Pharaos sieht deshalb dann so gar nicht pompös und beeindruckend aus und die Armeen wirken auch eher etwas schwach an Personal. Dennoch ist die Handlung für sich gesehen durchaus spannend, die Kostüme und historischen Kulissen immer noch im hochwertigen Fernsehserienniveau angesiedelt. Man darf von einer kleinen sechsteiligen Miniserie auch nicht den Etat eines Blockbusters oder von Game of Thrones erwarten (wobei da ja durchaus auch bei den Schlachten erhebliche Abstriche gegenüber dem Buch gemacht wurden). Man sollte auch keine den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechende Dokumentation erwarten, denn dafür weist die Story doch so manchen groben historischen Fehler auf (falscher Regierungssitz. Es war ab dem zweiten Amtsjahr Tutanchamuns Memphis und nicht Theben (Umzug erfolgte von Echnatons Regierungssitz Achet-Aton (Samara)), Tod wahrscheinlich nach einem Unfall und nicht als Folge einer Schlacht, kein neues Grab, sondern es war wohl ursprünglich für ihn vorgesehen, usw. usw.). Und ob Tut bei seinen Knochenproblemen (Skoliose) in Wirklichkeit so agil und sportlich wie in der Serie gewesen ist, dürfte deutlich zu bezweifeln sein. Die Drehbuchautoren haben sich also so manche Freiheit genommen und die Geschichte deutlich umgeschrieben und dramatisiert. Deswegen von mir auch nur 3 Sterne. Besser wäre eine historisch korrekte Darstellung gewesen, die wäre aber wahrscheinlich nicht so spannend ausgefallen. Dennoch tut die teilweise historische Unkorrektheit dem Sehspaß keinen Abbruch, die Handlung ist packend inszeniert. Insgesamt gute Fernsehunterhaltung, die einen über alle 6 Folgen gut unterhält, aber eben auch nicht mehr.


Hauptsache, die Chemie stimmt
Hauptsache, die Chemie stimmt
DVD
Preis: EUR 2,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine bittersüße Komödie, 28. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hauptsache, die Chemie stimmt (Amazon Video)
"Hauptsache, die Chemie stimmt" ist eine bittersüße Komödie voll schwarzen Humors. Der Apotheker Doug Varney (Sam Rockwell) ist ein Schlappschwanz wie er im Buche steht. Er lässt sich von seinem Schwiergervater drangsalieren, der ihm täglich das Gefühl gibt, dass er kein echter Mann ist. Und zu Hause steht er unter der Fuchtel seiner Frau (Michelle Monaghan), die die Hosen an hat. Seine gutaussehende Frau ist ein Sportfreak, die Doug beim Radfahren locker um eine halbe Stunde schlägt. Sie hat während ihrer Ehe den Respekt vor ihm verloren und nimmt ihn gar nicht mehr für voll, geschweige denn das die Beiden einmal Sex miteinander haben. Sein Sohn hat sein Zimmer in eine verdunkelte Bude verwandelt und fällt in der Schule dadurch auf, dass er die Klassenräume mit seinen Fäkalien vollschmiert. Dougs Leben ist ein Alptraum, er scheint der ewige Verlierer zu sein. Bis die gelangweilte, sehr attraktive und stets auf Drogen oder Alkohol befindliche Elizabeth (Olivia Wilde) in sein Leben tritt. Elizabeth ist mit einem vermögenden Mann (Ray Liotta) verheiratet, der sie unendlich langweilt. Doug und Elizabeth beginnen eine Affäre. Eine Affäre, die Doug viel lehrt und ihm zeigt, dass eine Beziehung und das Leben sehr lebenswert sein kann. Elizabeth schafft es, dass Doug zum richtigen Mann wird. Wie das verläuft, ist wunderbar humorvoll, mit einigen absurden Ereignissen und mit viel Situationskomik erzählt. Eine leise, gut gemachte und niemals klaumicke Komödie. Die Schauspielleistungen sind durchgehend gut, die Charaktere wunderbar getroffen. Ich kann den Film nur empfehlen. Ich habe viel gelacht.


Wolkig Mit Aussicht Auf Fleischbällchen 2
Wolkig Mit Aussicht Auf Fleischbällchen 2
DVD
Preis: EUR 6,98

4.0 von 5 Sternen Amüsante Unterhaltung, 25. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Fortsetzung von "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" ist eine witzige und durchaus hintersinnige Komödie, die den Wert von wahrer Freundschaft betont. Flint Lockwood wird von seinem großen Vorbild, dem Erfinder Chester V., an der Nase herumgeführt. Chester versucht an Flints Maschine FLDSMDFR heranzukommen. Dabei ist ihm jedes Mittel recht. Er versucht Flint von seinen Freunden und seinem Vater zu entfremden, um den naiven Erfinder für seine Zwecke zu mißbrauchen. Doch Flint ist zu gut, um den dunklen Pfad zu gehen. Und natürlich wird dann am Ende das Gute siegen. Schließlich ist dies eine Hollywoodkomödie für Kinder und Jung-Gebliebene. Dennoch ist die Geschichte durchaus pädagogisch wertvoll, wendet sie sich doch gegen skrupellose, lebensverachtende Profitgier und betont den Wert von wahren Freunden, die mit einem durch dick und dünn gehen. Dieser 2. Teil von "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" setzt in der Handlung da ein, wo der erste Teil aufhört und ist in der Story noch abgedrehter als der erste, aber so ganz den Charme und Mut des ersten Teils erreicht er nicht, dennoch ist das kurzweilige und komische Unterhaltung auf gutem Niveau. Ich habe viel gelacht und das Ansehen des Films nicht bereut.


Aus Liebe zum Spiel
Aus Liebe zum Spiel
DVD
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herausragender Baseballfilm, 19. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Aus Liebe zum Spiel (Amazon Video)
Aus Liebe zum Spiel (For Love of the Game) mit Kevin Costner ist einer jener seltenen und besonders herausragenden Sportfilme, die eine spannende und interessante Handlung mit Tiefgang, einem Einblick in die Seele des Spiels und glänzenden Schauspielleistungen verbinden. Der Film aus dem Jahr 1999 ist eine Verfilmung des gleichnamigen Buchs von Michael Shaara.
Kevin Costner spielt darin Billy Chapel, einen erfahrenen, überdurchschnittlich guten und langjährigen Profispieler in der amerikanischen MLB, der Major League Baseball. Chapel ist Pitcher, Werfer, und mittlerweile 40 Jahre alt. Er liebt Baseball heiß und innig, es ist für ihn mehr als nur sein Beruf. Der Film schildert einige Jahre der Karriere und der Beziehung von Chapel in Rückblenden, die während seines letzten Saisonspiels in New York immer wieder eingeblendet werden. Während dieses Spiels denkt Chapel über die Beziehung zu seiner Freundin Jane Aubrey nach. Vom ersten Kennenlernen vor fünf Jahren in New York bis zum letzten Treffen am Vortag des Spiels. Chapel steht dabei vor einer Wende in seinem Leben. Seine Freundin hat ein Jobangebot aus London bekommen und befindet sich zeitgleich zu Chapels letztem Spiel auf dem Weg zum Flughafen, um nach London in ihr neues Leben zu fliegen.Chapel, dessen Karriere sich dem Ende zuneigt und der dennoch nicht von seiner Leidenschaft, dem Baseballspiel, lassen kann, steht vor der schwierigen Entscheidung, ob er seine Freundin für immer ziehen lassen soll oder ob er bereit ist, seine Liebe Baseball als aktiver Spieler zu beenden und sich um die andere Liebe seines Lebens, seine Freundin zu kümmern. Während Chapel so in Gedanken am Werferhügel steht und einen Gegner nach dem anderen aus dem Spiel wirft, nähert er sich dem letzten Inning und er sowie die Zuschauer begreifen so langsam, dass er die Chance hat, seine Karriere vielleicht mit einem Perfect Game abschließen zu können. Ein Spiel eines Pitchers, der keinen einzigen Gegenspieler die erste Base erreichen lässt. Etwas höchst seltenes im Profibaseball. Der Film verbindet dabei geschickt das melodramatische Privatleben des Protagonisten mit der zunehmenden Spannung, ob ihm die herausragende sportliche Leistung am Ende seiner Karriere gelingt. Die Spannung wird dabei langsam ohne theatralische Effekte oder übertriebene Special Effects aufgebaut. Das ist großes Kino. Unterhaltsam, spannend und sehenswert.


Austenland
Austenland
DVD
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bezaubernder Film, 14. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Austenland (Amazon Video)
Austenland mit Keri Russel in der weiblichen Hauptrolle und JJ. Feild in der männlichen ist eine bezaubernde und romantische Liebeskomödie aus dem Jahr 2013 mit hervorragenden Schaupielern und einer gelungenen Story nach der Romanvorlage von Shannon Hale. Jane Hayes (Keri Russel) ist von den Männern und der Liebe enttäuscht. Nach mehreren erfolglosen Beziehungen fragt sich die attraktive Amerikanerin mit Mitte 30 ob es keine romantische Liebe und keinen geeigneten Mann mehr für sie gibt. Jane, die seit Kindheitstagen ein Fan der britischen Belletristin Jane Austen und ihrer Zeit (frühes 19. Jahrhundert) ist, träumt davon, genau so einen Mann und so eine Liebe zu finden, wie sie Jane Austen in ihren Werken beschreibt. Kurzerhand reist die Romantikerin nach Beratung durch ein Reisebüro in das englische Austenland, das die Zeit und die Geschichten von Jane Austen auf einem Herrensitz mit Hilfe von Schaupielern für eine gut betuchte Kundschaft nachstellt. Trotz des kleinen Vermögens, das Jane für den Aufenthalt dort bezahlt hat, hat dieses nur für das Basis-Kupfer-Paket gereicht, so dass sie nicht eben freundlich behandelt wird. Aber trotz dieser negativen Begleitumstände,kommt die Sache mit der Liebe und Romantik so langsam in Fahrt. Mehr sei nicht verraten. Diese beschwingt gespielte Kömodie ist kurzweilig und interessant. Ein schöner Feel Good Film für warme Sommertage oder kalte Winternächte. Ich habe ihn mit einem Schmunzeln genossen und empfehle ihn gerne weiter.


Wer lernen will, muss zahlen (Ivory Tower)
Wer lernen will, muss zahlen (Ivory Tower)
DVD
Preis: EUR 9,99

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute und kritische Dokumentation über das amerikanische Universitätssystem, 9. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ivory Tower, ins deutsche übersetzt heißt das "Elfenbeinturm", ist ein amerikanischer Dokumentarfilm von einer Stunde und 30 Minuten Länge, der die neuesten Entwicklungen im amerikanischen Universitätssystem kritisch beleuchtet. Die Sprache des Films ist amerikanisches Englisch ohne bzw. mit wenigen deutschen Untertiteln. Der Ton und die Bildqualität sind gut. Der Film geht der Frage nach ob die immer höheren und in den letzten 40 Jahren förmlich explodierten Studiengebühren in Amerika, die locker über 50.000 Dollar im Jahr (Harvard) betragen können, auch für die Studierenden ein sinnvolles Investment sind und ob die Universitäten, die Mehreinnahmen auch wirklich in die akademische Qualität investieren. Die Reportage zeigt dabei eindrücklich, dass oftmals große Investitionen in Sportstätten, Unterhaltungs- und Fitnesseinrichtungen für Studierende getätigt werden, aber der Ausbau der akademischen Personalkapazitäten im Verhältnis dazu deutlich schwächer ins Gewicht fällt. Auch die finanzielle Förderung des Staates für die staatlichen Universitäten der einzelnen Bundesstaaten ist in den letzten Jahrzehnten signifikant abgebaut worden, die Kosten wurden stattdessen auf die Studierenden in Form von Studiengebühren verlagert. Viele Studierende haben am Ende ihres Studiums horrende Schulden aus Studiendarlehen von über 150.000 Dollar. Und ihre beruflichen Perspektiven sind längst nicht mehr so gut wie vor 40 Jahren, sondern sie sind oftmals gezwungen schlecht bezahlte Jobs unter ihrer Qualifikation anzunehmen oder sind gar arbeitslos. Der amerikanische Traum verwandelt sich so nach Auskunft einer graduierten ehemaligen Studentin in einen Alptraum (Nightmare). Der Film berichtet auch über die Cooper Union in New York, eine der wenigen privaten Hochschulen Amerikas, die keine Studiengebühren erhoben hat, weil ihr Gründer jedem dazu Geeigneten eine akademische Bildung ohne finanzielle Hürden ermöglichen wollte, doch auch dort wurden Studiengebühren eingeführt, weil die Hochschulleitung mit dem Stiftungsvermögen fahrlässig umgegangen ist und im Etat auf einmal eine millionenschwere Lücke klaffte. Die Studierenden dürfen es nun mit Gebühren ausbaden. Dem ehemaligen New Yorker Bürgermeister, Michael Bloomberg, selbst Unternehmer und Milliardär mit einem geschätzten Vermögen von über 35 Milliarden Dollar (Forbes), fiel dazu als eingeladener Festredner bei der Ehrung der Cooper Absolventen nichts weiter ein als, dass alles im Leben etwas kostet, nichts umsonst sei. Dieses Zitat von Bloomberg zeigt den Weg des amerikanischen Bildungssystems eindrücklich auf. Bildung ist horrend teuer und am Ende sind viele verschuldete Amerikaner trotzdem arbeitslos oder müssen schlecht bezahlte Jobs annehmen. Ein Professor der Columbia Universität in New York fürchtet am Ende daher auch um die Kritikfähigkeit der amerikanischen Studierenden, ihre Unabhängigkeit im Denken und Handeln und um die amerikanische Gesellschaft und Demokratie, die sich so ein (krankes) Hochschulsytem leistet. In Deutschland wird dieses amerikanische Hochschul- und Bildungssystem immer noch von vielen neoliberalen Wirtschaftswissenschaftlern, Denkern, Unternehmern und Politikern gerne als Vorbild für uns empfohlen, ganz nach dem Motto: Bildung sei ja nur ein persönlicher Vorteil, der zu bezahlen sei und eben vollkommen unwichtig für unsere demokratische Gesellschaft.Dabei ist die Bildung des Einzelnen eine der elementaren Voraussetzungen für eine funktionierende Demokratie und Gesellschaft. Ich kann den Film nur jedem kritisch denkenden Menschen empfehlen, er sensibilisiert für Entwicklungen, die auch in Deutschland drohen. Denn die Wiederabschaffung der Studiengebühren in Deutschland ist nicht in Stein gemeißelt, es gibt immer noch viele einflußreiche Menschen und Organisationen, die diese wieder einführen wollen.


Sneaky Pete [OmU]
Sneaky Pete [OmU]
DVD

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr Gute Pilotfolge, 8. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sneaky Pete [OmU] (Amazon Video)
Eine ungewöhnliche Geschichte erzählt dieser Serienpilot. Sneaky Pete, was übersetzt ins Deutsche so viel wie schleichender, heimtückischer Pete heißt, erzählt die Geschichte von Marius, der gerade aus dem Gefängnis entlassen, die Identität seines Zellennachbarn Pete annimmt, um der Verfolgung eines Gangsters zu entgehen, den er vor seinem Gefängnisaufenthalt um 100.000 Dollar erleichtert hat. Marius alias Pete schleicht sich in die Familie ein, in das Heim der Großeltern seines Zellennachbarn, die ihren Enkel nach einem Streit mit seiner Mutter 20 Jahre nicht mehr gesehen haben.
Die Familie arbeitet als Kautionsverleiher, ein Job bei dem es vor allem auch um Menschenkenntnis geht. Und sie benötigt Hilfe, nach dem der Großvater vor einiger Zeit nach einem Herzinfarkt kürzer treten musste. Und wenn Marius alias Pete etwas besitzt, dann ist es Menschenkenntnis, das Wissen um die Abgründe und Geheimnisse des Lebens und das Talent anderen etwas vormachen zu können. So steigt er in das Familienbusiness ein. Doch zugleich muss er sich um Marius Probleme kümmern und die sind gewaltig, wird doch sein jüngerer Bruder in sie hineingezogen und mit dem Leben bedroht. Ein spannender Serienpilot, der Lust auf mehr macht. Ein hervorragender Hauptdarsteller Giovanni Ribisi, der Marius überzeugend spielt, sowie gut besetzte weitere Rollen und eine ungewöhnliche Story, die die Zerrissenheit und die Abgründe des Hauptdarstellers interessant, spannend und abwechslungsreich darstellt. Die Serie hat Potential, sich noch lange und überraschend zu entwickeln.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14