Profil für B. Röpke-Stieghorst > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Röpke-Stieg...
Top-Rezensenten Rang: 122
Hilfreiche Bewertungen: 1476

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Röpke-Stieghorst "Lust auf Zukunft"
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
So geht vegan!: Der einfache Einstieg in ein veganes Leben - Das 10-Punkte-Programm mit über 100 Rezepten
So geht vegan!: Der einfache Einstieg in ein veganes Leben - Das 10-Punkte-Programm mit über 100 Rezepten
von Patrick Bolk
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Einsteigerbuch!, 15. September 2014
Nett gemacht, dieses Buch. Praktisch, der Kunststoffeinband, so können Sojasahne und Co ggf. nicht so viel Schaden hinterlassen. Ich selbst habe vor ca. 3 Jahren den Einstieg ins vegane Leben gemacht und hätte mir eine so umfangreich aufbereitete un wirklich informative Handreichung gewünscht. Autor Patrick Bolk, auch erst seit 2011 in der veganen Lebensspur, bringt glaubwürdig und niederschwellig seine Erfahrung und notwendiges Wissen rüber, rund um Veganismus, Soja, Tofu und Vitamine.

Das erste Drittel des Buches beschäftigt sich mit dem Umstieg und dem Weglassen von Fleisch, Milch, Ei. Also Kochen ohne Ei und so, sind die Kapitel tituliert. Hinterher wird es kreativer und eigensinniger, was ich positiv meine. Denn vegan ist ja mehr, als das Ei durch Sojaflocken zu ersetzen, nämlich eine großartige Reise in neue Vielfalt und Komposition.

Die Rezepte sind nachvollziehbar formuliert, Kochzeiten sind angegeben, was praktisch ist, wenn auch im Alltag selbst immer ein wenig überschritten. Auch die Zutatenlisten sind (fast) nicht überdimensional und man kann sich Schritt für Schritt ranpirschen an das neue Lebensgefühl. Sogar Rezeptvorschläge für ein Candlelight-Dinner und ein Weihnachtsmenue gibt es für besonders sensible Momente im Jahr.


Kommunikation als Lebenskunst: Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens
Kommunikation als Lebenskunst: Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens
von Bernhard Pörksen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Blick hinter die Kulissen der Kommunikationswissenschaft, 14. September 2014
Dies ist ein ungewöhnliches Buchprojekt und bestimmt für jeden Lesenden rund um das Thema Kommunikationsmodelle nach Schulz von Thun interessant. Die bekannten praxistauglichen Modelle von Schulz von Thun, wie z.B.

4 Seiten einer Botschaft
4 Verständlichmacher
Das innere Team oder
der zwischenmenschliche Teufelskreis

werden nicht wie üblich in einem Lehrbuch einfach nur vorgestellt. Sondern in Interviewform auf Absicht, Wirksamkeit und Entstehungsprozess hin hinterfragt und beleuchtet.

Ursprünglich wollte Berhard Pörksen, selbst Professor für Medienwissenschaften in Tübingen, Friedemann Schulz von Thun dafür gewinnen,selbst über die Entstehung seiner Kommunikationspsychologie zu schreiben. Die von Schulz von Thun vollbrachte Erfolgsgeschichte für die Praxis bewusster und gelingender Kommunikation, glaubte Pörksen von der akademischen Welt lange ignoriert. Aus der anfänglichen Idee, die in vielen Lehrbüchern zu findenden Modelle auf persönlichen Denkerlebnisse von Schulz von Thuns zurückzuführen, wurde ein gemeinsamer Dialogprozess, der ursprünglich zu über 600 Seiten dokumentierter Fragen und Antworten führte. Aber keine Sorge, in diesem Buch finden Sie eine sorgfältig auf ein Drittel reduzierte Auswahl.

Mir hat es Freude gebracht, diese Zeitreise zu durchleben von den '68er Jahren bis heute.

Stehen im ersten Teil des Buches die o.g. Modelle von Schulz von Thun im Mittelpunkt, werden im zweiten Teil Anwendungsmöglichkeiten ausgeleuchtet in den Bereichen Führung, Pädagogik und interkultureller Kommunikation. Teil drei bietet einen Exkurs zu grundsätzlichen Fragen des Lebens wie Tod, Lebenskunst und auch Glück.

Für mich wirklich faszinierend ist die differenzierte Auseinandersetzung, mit der beide Gesprächspartner sich und die Kommunikationswissenschaft lebendig, facettenreich und einladend zeigen, wesentlich vielschichtiger als jene komprimierten Denkmodelle, welche jedermann und -frau den bewussten Umgang mit dem Mysterium der Kommunikation erleichtert.

Tolle Idee, danke dafür!


Die Liebe kommt aus dem Nichts: Wenn sie uns berührt, nehmen wir Gestalt an
Die Liebe kommt aus dem Nichts: Wenn sie uns berührt, nehmen wir Gestalt an
von Christl Lieben
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen Tiefes Wissen um Liebe, 11. September 2014
Der Name ist Programm bei der Autorin Christel Lieben, ihr geht es um die Liebe. Und zwar um die Liebe als jenes hinter allem stehende Lebenselixier. Als Psychotherapeutin beschäftigt sich die Autorin seit weit mehr als 30 Jahren mit Menschlichkeit und Gefühlen, Verstrickungen und innerer Befreiung. Und dies heutzutage in erster Linie über den Weg systemischer Aufstellungen. So erschließt sich insbesondere der zweite Teil des Buches all jenen deutlicher, die Erfahrungen mit der Aufstellungsarbeit gemacht haben.

Christel Lieben will nicht belehren, sondern versteht ihr Buch als Mitteilung über ihren aktuellen Stand der Erkenntnis. Auch wenn es nicht immer ganz leicht ist, die Qualität der Liebe, wie sie es versteht, zu verstehen, sind in mir wichtige Gedanken, Empfindungen und Erkenntnisse in Schwingung gekommen.

Die Autorin unterscheidet in Mitgefühl, Liebe OHNE Mitgefühl – welche sie favorisiert – und die Liebe, die uns wollte. Die Liebe OHNE Mitgefühl lässt dem Gegenüber seine Größe und weiß um die dem Menschen innewohnenden Kräfte, mit seinen Herausforderungen umgehen zu lernen. OHNE Mitgefühl bedeutet nicht, dass es um Kälte geht. Sondern um das Unterlassen des Schwächens durch Mitgefühl. Die dazu eingefügte Übung hat mir den Unterschied sehr deutlich und nachvollziehbar zugänglich gemacht. Und die Liebe, die uns wollte, meint jene Liebe des Großen Ganzen, welches uns in dieses Leben schickte. Wir sind genau richtig, so die Botschaft dahinter.

Das Buch ist teilweise in Interviewform geschrieben, da dies gesundheitlich machbarer war für Christl Lieben. Insgesamt gut lesbar. Für alle, die Freude daran haben, sich selbst und die Kraft feiner Beziehungsdynamik besser kennenzulernen.


Zentangle® - Yoga für das Gehirn
Zentangle® - Yoga für das Gehirn
von Sandy Steen Bartholomew
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musterbrechen durch Musterzeichnen, 10. September 2014
Wer sich entspannen möchte, aber nicht auf Mediationskissen oder Yogematte möchte, kann es einmal hiermit versuchen. Zentangle ist die Einladung, sich der Welt der Muster zu nähern und beim Zeichnen derselben darin zu versinken.

Dieses Büchlein ist nicht für AnfängerInnen gedacht, sondern bietet fortgeschrittenen „Zentanglern“ weiterführende Ideen. ZB. wie Schatten wirkungsvoll eingesetzt oder Fotos integriert werden können. Oder Figuren die Mitte des Bildes zieren. Handwerkszeug zum Abgucken eben für zeichnerisch Motivierte.

Die Autorin erläutert, wie sie ihre jeweilige Umgebung nutzt, um spannende Muster für ihre Zentangles zu finden, zu strukturieren und mit Hilfe eines Zeichenstiftes auf kleines oder großes Papier zu bringen. Kritzeln beim Telefonieren war gestern, Zentangle ist heute.

Dieses Büchlein ist ziemlich schmal, gefällt mir trotzdem, weil es Anregungen bietet für Mustervariationen der kleinen schwarz-weißen Stiftzeichnungen. Weitergehende Gestaltungs-, Druck- und Übertragungstechniken schulen und begleiten – Strich für Strich – vom „ich-kann-wenig-zeichnen-Typ“ hin zu „das-sieht-doch-schon-nett-aus-Niveau“ . Eine gute Möglichkeit, um runter zukommen und auch Neues zu entwickeln.


Ich und die anderen: Als Selbst-Entwickler zu gelingenden Beziehungen
Ich und die anderen: Als Selbst-Entwickler zu gelingenden Beziehungen
von Jens Corssen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Konstruktiver Leitfaden zu bewusster Selbstkompetenz, 3. September 2014
Das Buch stammt aus der Zusammenarbeit von 2 Autoren. Das Ergebnis ist ein gelungenes Geflecht eines klaren und eingängigen Konzeptes persönlicher Selbstentwicklung in Synthese von Erläuterungen bzw. Begründungen aus neuronaler Sicht. Es wird in 3 Klassen von Persönlichkeit unterschieden und die Namensgebung ließ mich erst im Dunkeln. Doch Lesen hilft und im Text wird schnell klar, dass die Kamodisten jene sind Klagen, die Amodisten, jene die in die Abwehr gehen und die Elmodisten jene (wie L) sind, die Lieben. Es dreht sich um die Frage in diesem Buch, wie komme ich vom K oder A-Zustand in den Liebenden? Selbstentwickler lernen hier, das Leben mit dem was ist, anzunehmen, das Gute und Beste darin zu sehen und daraus ein gelungenes Leben gestalten. Schluss mit Meckern hin zur Verantwortung. Viele Perspektiven rund um Selbstmanagement, Beziehungsgestaltung, Kontakt mit der Welt, Beginn und Ende von Begegnungen weiten den Blick auf die vielen Optionen, die Menschen besitzen, um das Leben bewusst und wohltuend zu gestalten.

Es wird nichts Unmögliches versprochen, Schüchterne bleiben eher zurückhaltend, lernen aber diese Qualität anders zu verstehen und zu nutzen bzw. damit umzugehen. Wenige Übungen laden ein, sich zu reflektieren. Oder dies auch im miteiander zutun. Allerdings würde ich das Weite suchen, wenn mich einer zu diesem Gitterbettgespräch einladen würde. Ok, einige Fragestellungen rund um Biografie und Bedürfnisse sind vielleicht eher als Anregung zu verstehen, einmal anders "neugierig" auf die neugewonnene PartnerIn zu werden,aber ... bitte wohl dosiert.

Locker geschrieben bin ich durch das Buch geleitet worden. Gleich zu Beginn findet sich eine zusammenfassende Beschreibung dessen, was einen Selbst-Entwickler (und Entwicklerin, nehme ich an ;-) ), denn im Detail so ausmacht. Z.B. dass er sich entschieden hat, andere nicht verändern zu wollen sondern bei der Entwicklung seiner selbst anzufangen. Oder die Achterbahn des Lebens als persönlichen Coach anzunehmen.

Und auch der Abschluss kommt noch einmal mit 15 Merksätzen daher, die die bedeutsamsten Grundsätze für gelingende Selbstentwicklung zusammenfasst. Mir gefallen derartige Essenzen zur Orientierung und Erinnerung.


Das kleine Übungsheft - Positives anziehen
Das kleine Übungsheft - Positives anziehen
von Christine Michaud
  Broschiert
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen Guter Einstieg ins Thema, 2. September 2014
Diese Reihe der Kleinen Übungshefte ist nett gemacht. Im Retro- und Handmade-Design kommen die Übungshefte daher und muten an, als ob da gerade jemand handschriftliche Notizen hinterlassen hat. Mit Platz für eigene Notizen und netten Zeichnungen, die das Geschriebene lebendig werden lassen. Ich finde, hier sind komplexe Themen gut aufbereitet und bieten insbesondere Newcomern des Selbstmanagements erste und erfolgversprechende Steps und Zusammenhänge, um aus hinderlichen Denk- und Handlungsmustern auszusteigen.

In diesem Büchlein geht handfest und leichtfüßig um die Zutaten für ein glückliches Leben. Was können wir selbst tun, damit wir raus aus Teufelskreisen und auf Glückskurs kommen und Positives anziehen? Das beginnt tatsächlich in uns. Welche Ziele haben wir? Was denken wir über uns, unsere Chancen, wie gehen wir damit um, wenn mal was nicht klappt? Was haben Dankbarkeit und Sehnsüchte miteinander zu tun? Und wie genau funktioniert eigentlich das Gesetz der Anziehung? Wie formuliert man Wünsche, damit sie auch in Erfüllungen gehen?

Für jene, die schon viel dazu gelesen haben, eine erfrischende Erinnerung und Einladung, jetzt auch aktiv zu werden. Und für jene, die von The Secret und Co noch nichts gehört haben, ein niederschwelliger Einstieg in das Wissen um die Kraft der Gedanken.


Taschen-Lust: Fabelhafte Modelle zum Selbernähen. Handtaschen, Schultertaschen, Einkaufstaschen, Abendtaschen, Taschen für Kinder
Taschen-Lust: Fabelhafte Modelle zum Selbernähen. Handtaschen, Schultertaschen, Einkaufstaschen, Abendtaschen, Taschen für Kinder
von Clare Youngs
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Taschen leicht gemacht und günstig, 2. September 2014
Tolle Idee, dieses Buch. Du findest viele Ideen, um dir aus abgelegten Klamotten und Stoffresten ganz individuelle Taschen zu schneidern. Und das Gute ist, du findest sicherlich ein Exemplar, mit dem du auch als nicht geübte Person, langsam beginnen kannst, Freude und Fertigkeit zu erproben und zu steigern.

Die Anleitungen finde ich anschaulich, nachvollziehbar, einfach und erfolgversprechend. Hinweise auf bestimmte Stichvarianten oder Nähtipps lassen dich nicht im Regen stehen, sondern werden am Ende des Buches erläutert. Alles anschaulich mit kleinen Bildchen unterfüttert.

Also ran an die abgelegten Blusen und was Feines draus gemacht. Garantiert alles Unikate. Und erst einmal ein paar mal nach Anleitung etwas erschaffen, purzeln die eigenen Ideen sicherlich nur so hinterher.


Hellwach und ganz bei sich: Achtsamkeit und Empathie in der Schule
Hellwach und ganz bei sich: Achtsamkeit und Empathie in der Schule
von Helle Jensen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Herz, Übung und moderner Denke, 1. September 2014
Dies ist ein tolles Buch aus der Praxis für die Praxis. Gedacht für Schulkinder, um Präsenz und Fokussierung zu ermöglichen, lassen sich diese Übungen auch zum Teil in den Kitabereich übertragen. Und auch als "Großer" schadet es nicht, sich auf diesem Wege ganz im Hier und Jetzt zu fokussieren.

Jedes Kapitel bietet Hintergrundsinformation zu Ansatz, Methoden sowie Haltung der vorgestellten Arbeit. Und passende Übungen. Die Anleitungen sind in direkter Rede gehalten und können so direkt abgelesen werden bei Bedarf. Die Schwierigkeitsgrade variieren. Ich finde, die Beschreibungen sind gut verständlich gelungen.

Ziel des Buches ist, über die vorgestellten Achtsamkeitsübungen in dem Alltag von Schule sowohl geistige Präsenz (alle sind mit der Aufmerksamkeit beim Unterricht), Zugang zum Selbstgefühl und gegenseitigem Verständnis zu ermöglichen. Hier geht es also um mehr, als einfach Ruhe zu schaffen.

Eine menschliche Schule kann möglich sein, wenn Schulen sich zu Achtsamkeit und Fokussierung entscheiden sollten. Und - es tut allen gut, auch den Lehrenden. damit Schule wieder Freude bringen kann.


Werde, was du kannst! Wie man ein ungewöhnlicher Unternehmer wird
Werde, was du kannst! Wie man ein ungewöhnlicher Unternehmer wird
von Kerstin Gernig
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspiration für kluge Ideen, 27. August 2014
Nicht jedeR hat die Kunst des Träumens erlernt, steckt viel eher fest in einer begrenzten Denke des „das geht so nicht“, „Ach je, welche Katastrophen kommen auf uns zu“ und so weiter. Gut, dass es da solche Bücher wie dieses gibt. Die Autorin hat eine spannende Sammlung erfolgreicher Unternehmungen unterschiedlicher Branchen gesammelt. Überzeugung, Engagement und Dranbleiben, die Kraft zum Aufstehen und Weitermachen, sowie eine couragierte Idee kamen zusammen und schufen ein neues Business. Wer also nicht das Träumen gelernt hat, kann hier Inspiration und Hoffnung gewinnen, um ggf. selbst aus ungeliebten Hamsterrädern auszusteigen und das zu machen, was man kann.

Kerstin Gerning stellt insgesamt 21 Unternehmen in 9 Trendzuordnungen vor. Jedes Unternehmensportrait beschreibt Einblicke in den Lebens- und Gründungsweg, stellt die Geschäftsideen vor, skizziert wichtige Entscheidungs- und Wendepunkte. Am Ende des Kapitels folgt eine Hervorhebung der Erfolgsgeheimnisse, unterteilt in Hard Facts, Soft Skills und wichtige Überzeugungen bzw. Missionen.

Das Fazit der Autorin fließt in drei Gründe für ein selbstbestimmtes Leben. Hier sei zumindest der 3. Grund erwähnt: Das Leben ist begrenzt und wartet nicht. Genau. Also, wer mit einer möglichen Selbständigkeit liebäugelt, findet hier sich sicherlich viel Stoff zur Ermutigung und auch Überraschung, womit diese 21 Unternehmen erfolgreich geworden sind und welche Trends sie bedienen.


Glücksökonomie: Wer teilt, hat mehr vom Leben
Glücksökonomie: Wer teilt, hat mehr vom Leben
von Ute Scheub
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die glückliche Firma ist möglich, 25. August 2014
Bücher über Glück zu lesen, macht glücklich. Dieses Buch über Glücksökonomie inspiriert noch dazu. Z.B. habe ich nun entdeckt, dass ein paar Querdenker in Deutschland ein "Ministerium für Glück und Wohlergehen" gegründet haben. Auch der Prozess des Buchprojektes gefällt mir. Da haben sich 2 Autorinnen aus Berlin zusammengetan für das Buchprojekt "Glücksökonomie" im Sommer 2013. Und die Art der Begegnung mit ihren InterviewpartnerInnen bereicherte Annette Jensen und Ute Scheub nachhaltig. Sie entdeckten den unglaublichen Effekt von Kollaboration, einer Energie, in der nicht gegeneinander debattiert, sondern empathisch und multiperspektivisch gemeinsam Neues geschaffen wird. Sie erkundeten junge Strukturen zeitgemäßer und lebensbejahende Formen von Zusammenarbeit, Märkten, Unternehmungen, Energiewirtschaft und auch Wertvorstellungen. So besuchten Sie z.B. das Unternehmen Manomama, das oben erwähnte Ministerium für Glück, die Sinnwerkstatt oder sprachen auch mit Heidemarie Schwermer, die seit knapp 20 Jahren bekanntermaßen ohne Geld lebt.

Dieses tolle Buch macht Mut macht auf neue Formen des Wirtschaftens, die sich nicht gegen den Menschen und das Leben richtet, sondern eben deren Wohl zum Ziel hat. Sie erfahren eine Menge über Glück und blicken über den Tellerrand des Mainstreams. Existierende Beispiele vom anderen Wirtschaften jenseits der Allmacht der Zahlen sind Hinweise auf sich wandelnden Zeitgeist und Werteshift. Es lohnt sich, diese vielfältigen Beispiele zu studieren, in einer Zeit, in der Menschen (und auch Flora und Fauna) weltweit unter Denkgewohnheiten, Bedingungen, Folgen des aktuellen Wirtschaftsverständnisses leiden.
Zum Ende findet ein Aktionsplan zur "Förderung des guten Lebens". Dort gibt es Einladungen wie jene:
- Bindungen und Empathie pflegen - weil Beziehungen das Wertvollste für menschliches Glücksempfinden sind
- Neue Formen der Bildung ausprobieren - z.B. mit dem Unterrichtsfach Glück
- Kooperation der Konkurrenz vorziehen
- Wohlstand neu zu definieren und z.B. Zeitwohlstand zu vermehren
- Teilen statt Besitzen
- Den öffentlichen Diskurs über das gute Leben pflegen
... und noch einige durchaus bekannte Prinzipien mehr. Die jedoch, gründlich durchdacht und sogar berücksichtigt, neue Qualität des Wirtschaftens möglich machen. Empfehlenswert, dieses Buch, sprachlich und inhaltlich!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20