Profil für outdk > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von outdk
Top-Rezensenten Rang: 14.778
Hilfreiche Bewertungen: 344

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
outdk (Germany)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Camera Armor Gehäuseschutz für Canon 40D/50D SLR schwarz
Camera Armor Gehäuseschutz für Canon 40D/50D SLR schwarz

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwatungen übertroffen, 11. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr durchdachtes Konzept, mit den Aussparrungen an den richtigen Stellen, sei es für den Kartenslot oder die Bedienrädern. Dichtet zumindest teilweise gegen Regen ab da viele Tasten komplett mit Gummi überzogen sind. Alle Tasten lassen sich auch mit dem Überzug tadellos bedienen. Sehr effektiver Stoßschutz.
Lediglich das gummifeeling ist gewöhnungsbedürftig aber eben auch nicht anderst zu machen.

Daher ohne Einschränkungen empfehlenswert.


Adobe Photoshop CS4 - Grundlagen
Adobe Photoshop CS4 - Grundlagen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideal für den Anfang, 8. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Adobe Photoshop CS4 - Grundlagen (DVD-ROM)
ist dieses Videotraining, mit dem man einige Wochenenden verbringen kann. Was macht ein gutes Videotraining aus ?

- angemessene Geschwindigkeitsmodus
- angenehme Stimme
- angemessene Thematik

Alle drei beherrscht der Autor perfekt. Manchmal mag es zwar etwas schnell gehen, aber dann muß man eben den Stop Knopf drücken und ggfs. wieder etwas zurückspulen. Der Autor schafft es aber eine unglaubliche Menge an Information in diese CD zu pressen und ich meine man hat nach dem Durcharbeiten den Grundkurs CS4 absolviert.
Mir hat das wesentlich besser gefallen als ein Buch zu lesen und die teilweise umständlichen Beschreibungen nachzuvollziehen. Es gilt ein Bild sagt mehr als tausend Worte und hier hat man beides, ein Bild und tausend Worte.

Ich würde aber jedem empfehlen sich die Beispielvideos anzsehen ob man mit dem Tempo und der Stimme zurechtkommt. Im Vergleich zu manch anderem langatmigen Konkurrenzprodukt wo ich mir denke "mach schneller" finde ich wie schon gesagt Gerhard Koren sehr angenehm.


Das Photoshop-Buch für digitale Fotografie. Aktuell zu Photoshop CS4
Das Photoshop-Buch für digitale Fotografie. Aktuell zu Photoshop CS4
von Maike Jarsetz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Buch für den Anfang, 8. Januar 2010
ist diese CS4 Buch. Es beschreibt recht anschaulich die "normalen" Funktionen ohne gleich zu sehr komplizierte Arbeitsweisen zu behandeln. Leider hat man manchmal das Gefühl das da noch mehr gehen würde, aber die Autorin hält sich halt recht stur an das Schema. Sehr persönliche "Tricks" und "Kniffe" wie bei Scott Kelby wird man nur rechtselten finden. Meistens wird die "Standardvariante" gewählt. Den Schreibstil finde ich manchmal etwas anstrengend, würde fast schon typisch deutsch dazu sagen.
Insgesamt aber ausführlicher als z.B. Scott Kelby.
Trotzdem erhält das Buch von mir keine 5 Sterne. Denn man könnte es noch besser machen und daher halte ich die höchste Bewertung für ein besser geschriebenes Buch auf.
Andererseits soll das nicht bedeuten das ich das Buch nicht empfehle, für den Anfang und den Preis ist es o.k.


Scott Kelbys Photoshop CS4 für digitale Fotografie: Erfolgsrezepte für Digitalfotografen - Der Top-Bestseller! (DPI Adobe)
Scott Kelbys Photoshop CS4 für digitale Fotografie: Erfolgsrezepte für Digitalfotografen - Der Top-Bestseller! (DPI Adobe)
von Scott Kelby
  Gebundene Ausgabe

33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ironischer Schreibstil, 30. November 2009
ersetzt keine strukturierte Einführung.

Sicherlich gibt es viele CS4ler die einen lustigen, häufig auch ironischen Schreibstil der zwangsläufig auch völlig überflüssige "Gags" bietet schätzen. Nun mich stört er nicht unbedingt, ich finde er trägt aber auch nicht gerade zur Übersichtlichkeit bei.
Den Anfang des Buches machen einige Einstellungen der Benutzeroberfläche, dann Bridge das recht nachvollziehbar erklärt wird und dann Camera Raw schließlich das eigentliche Photoshop und dann der Workflow.

Was ich wirklich bemängele ist, wenn ich mit einem Kapitel durch bin muß ich mir im Prinzip alles gemerkt haben. Sollte ich einige Wochen später darauf zurückgreifen wollen wirds haarig. Denn die Tips und Tricks sind recht lose irgendwo im Kapitel oder Text versteckt und der ist nicht gerade immer sehr gut und übersichtlich gegliedert --> Didaktik.
Wäre nicht so schlimm wenn das Schlagwortverzeichnis ausführlich wäre, was aber leider nicht der Fall ist. Wenn ich mich daran erinnere irgendwas über XYZ gelesen zu haben dann viel Spaß beim wiederfinden.
Manchmal werden auch Kapitelabschnitte eingezogen wo ich mich frage was das soll. Die passen irgendwie nicht hin und sind auch nicht relevant und tragen zusätzlich zur Unübersichtlichkeit bei.

Ach ja, was ebenfalls mein Mißfallen erregt hat ist die Tatsache das die Bedienung von CS 4 hier überwiegend über Short Cuts erfolgt. Wenn man die lernen will nun gut, dann geht die Bedienung etwas schneller, ich habe in meinem Hirn aber so viele andere wichtigere Dinge abzuspeichern das ich keine Lust habe die auch noch auswendig zu lernen und bin daher ein "Leistenaufklapper". Geht für den Profi sicherlich zu langsam, aber ich bin kein Profi und mußte mir das teilweise recht mühsam in den Pull down Menüs zusammensuchen. Das muß jeder für sich selbst entscheiden wie er dazu steht.

Einige Dinge werden übeflüssigerweise sehr breit ausgetreten, andere fehlen komplett z.B. Perspektive zurechtrücken. Ein sehr persönliches Buch des Autors der seine Sichtweise hier darstellt, auch mit einigen "tricks" die so wohl nirgends stehen. Aber dann zum Thema HDR oder Entrauschen der Hinweis "da gibt es bessere Programme und er nutze diese Funktionen in PS nicht" schön, aber bei dem sonstigen überflüssigen bla bla hätte er da zumindest beim Entrauschen mal etwas tiefer darauf eingehen können.
Mir fehlen auch Hintergrunderklärungen z.B. gibt es viele Funktionen sowohl in Camera Raw als auch in Photoshop, aber diese unterscheiden sich dann doch wieder in wichtigen Details. Ich hatte das Gefühl der redet mal so einmal über alles drüber was ihm halt so einfällt.

Ein Bestseller ? Behaupten das zwischenzeitlich nicht alle Photoshop Bücher von sich ? War mein erstes, daher kann ich nicht beurteilen ob die Anderen noch schlimmer sind, aber ich fands nicht so berauschend wie manche hier.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 14, 2010 3:44 PM MEST


Pentax 10 x 25 UCF X II Fernglas mit Tasche
Pentax 10 x 25 UCF X II Fernglas mit Tasche
Preis: EUR 98,78

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Preis/Leistung Verhältniss, 2. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
habe heute mein neues Pentax UCF X II erhalten und im Vergleich zu meinem alten Nikon Travelite V 10X25 muß ich feststellen wesentlich klarer um nicht zu sagen glasklarer Blick. Die Ausstattung mit leichter Gummierung, versenkbaren Gummiaugenmuscheln, Deckeln für die Okulare und vor allem der 1/4 Zoll Bohrung zur Befestigung an Stativen ist eine Topleistung.
Es ist dafür etwas schwerer als mein altes Nikon, aber das kann man immer noch gut verkraften.

Vor alllem das ist noch günstiger als das Nikon zur DM-Zeit.

Hier kann man nichts groß falsch machen.


Fotoworkshops. Natur & Wildlife
Fotoworkshops. Natur & Wildlife
von Markus Botzek
  Gebundene Ausgabe

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Irgendwas zum meckern gibt es immer, 2. Oktober 2009
wie schon erwähnt man merkt dem Autor die Liebe zur Naturfotografie an.
Was das Buch von herkömmlichen Büchern dieser Art unterscheidet ist der "Erzählstil" in der Ich-Form. Botzek nimmt einen mit auf seine Fotoexkursionen und erzählt was so alles passiert, wie er mit den entsprechenden Umständen (Licht, Wetter, Mitmenschen, kooperative und unkooperative Motive usw.) umgegangen ist. Gespräche die unter Naturfotografen so oder so ähnlich auch "in Natura" ablaufen. Dabei werden auch nützliche Informationen ausgetauscht. Diese sind dann zwangsläufig irgendwo im Text versteckt. Am Besten die relevanten Stellen unterstreichen damit man sie später leichter wiederfindet.
Nun mir hat das Konzept recht gut gefallen und es war nun zwischen 4 und 5 Sternen zu entscheiden, meine ganz persönliche Entscheidung war dann doch 4 Sterne.

Eine kleine Anmerkung:
Wenn man ein Buch in diesem Erzählstil abfaßt dann meine Empfehlung in Zukunft auch das dramaturgisch aufzuarbeiten. Die Naturfotografen sind alle nette, liebe Leute aber manchmal fehlt halt so ein bischen die Spannung und die Erzählung tröpfelt so vor sich in. Nicht jede Story muß gleich einen kleinen Krimi abgeben aber ab und an wäre das doch vonnöten um den Leser bei der Stange zu halten.


Der fotografische Blick - Bildkomposition und Gestaltung (Digital fotografieren)
Der fotografische Blick - Bildkomposition und Gestaltung (Digital fotografieren)
von Michael Freeman
  Taschenbuch

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Standardwerk, 4. Oktober 2008
über Bildgestaltung hat Michael Freemann mit diesem Werk vorgelegt. Ich meine die Übersetzung ist im großen und ganzen i.O.. Was man verbessern könnte ist der Zusammenhang der einzelnen Kapiteln, die scheinen teilweise in keinem logischen Ablauf angeordnet zu sein.
Positiv ist auf jeden Fall das auf fast alle Aspekte der Bildgestaltung eingegangen wird. Dies in einer Art und Weise das man es auch versteht, ohne aber allzu ausschweifend zu werden. Es werden Punkt, Linie, Farblehre ebenso wie Motivauswahl etc. angesprochen. Da ich bereits einige Bücher über Bildgestaltung gelesen habe kann ich auch behaupten das dieses Buch derzeit das Beste und am besten verständliche Werk über das Thema ist. Ich würde zusätzlich noch den neuen Mante empfehlen, der zwar über weite Strecken einen ganz ähnlicher Inhalt hat, dies aber mehr unter einem "wissenschaftlichen" ASpekt beleuchtet. Wer dann das Thema Bildgestaltung unter einem künsterlischen Aspekt betrachten möchte dem sei der neue Hoffmann (die Kunst der s/w Fotografie) empfohlen, das auch für Farbfotografen interessant ist. Mit diesen drei Standardwerken sollte man bestens ausgerüstet sein, denn so viel mehr gibt es zum Thema Bildgestaltung wohl nicht zu sagen.


Digitale People- und Porträtfotografie
Digitale People- und Porträtfotografie
von Friedrun Reinhold
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Marketing erweckt falschen Eindruck, 4. Oktober 2008
Das Buch ist in der Tat überwiegend ein Bildband über das angepriesene Thema, mit Fotos die weitaus besser sind als was einem sonst in diesem Bereich von selbsternannten Experten angeboten wird. Zweifelslos ein kreativer Fotograf.
Aber wenn das Buch angeprießen wird mit Inhalten wie Studioausstattung, richtige Kamera, Licht und Printtechnik, so ist dies schlicht eine Irreführung. Die paar Sätze zu diesen Themen sind z.B. in der Zeitschrift PROFIFOTO weitaus besser und ausführlicher beschrieben.
Für den Amateur wie mich ein interessanter Einblick in das Fotografenleben eines Berufsfotografen für Berufsfotografen aber einfach viel zu dünn.
Insgesamt gebe ich 3 Sterne wegen den Fotos, die Informationen sind aber maximal 2 Sterne wert, wenn man den Klappentext liest würde ich sogar nur 1 Stern geben.


Blitzlicht-Fotografie - Geräte, Lichtsituation, Aufnahmepraxis (Digital fotografieren)
Blitzlicht-Fotografie - Geräte, Lichtsituation, Aufnahmepraxis (Digital fotografieren)
von Chris George
  Taschenbuch

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine umfaßende, oberflächliche Einführung, 20. September 2008
Der Autor beschreibt das Thema "Blitzen" sehr grundlegen. D.h. von den Grundlagen und Eigenschaften des Lichtes, Systemblitzgeräte bis zu Studioblitztechnik usw.
Leider werden alle Themen recht oberflächlich, bzw. allgemein abgehandelt. Wirklich in die Tiefe geht das Buch nicht. Die letzten Kapitel zeigen dann einige Beispielfotos mit verschiedenen Blitzanordnungen und sehr guten Skizzen. Aber da werden wirklich nur die aller einfachsten Grundlagen gesetzt.
Ein Buch für Leser die sich bisher überhaupt noch nicht mit der Thematik befaßt haben. Die Erklärungen sind dafür wiederrum nicht so leicht verständlich bzw. recht kurz gehalten.
Für alle Canon- Fotografen würde ich aber unbedingt das Buch "Heute schon geblitzt ?" empfehlen. Die Erklärungen sind sehr viel besser und ausführlicher und der kreative Teil um einiges umfangreicher, wenn auch nicht umfangreich genung.


Heute schon geblitzt?: Fotografische und EOS-spezifische Grundlagen. Kreatives Blitzen mit dem Canon E-TTL System
Heute schon geblitzt?: Fotografische und EOS-spezifische Grundlagen. Kreatives Blitzen mit dem Canon E-TTL System
von Dirk Wächter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,90

22 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erwartungen, 13. September 2008
Das Buch beschreibt im wesentlichen die Canon EX - Blitzgeräte und ihre Verwendung. Was mich etwas stört ist der realtiv (im vergleich zum Gesamtumfang) lange Teil mit eher theoretischer Natur, was ist licht, eigenschaften des lichtes, vorstellung der ex-Blitzgeräte von Canon. Das wiederholt sich in jedem Buch wieder und wieder.
Einige guten Gedanken und Tips was das Blitzten angeht, insbesondere auf Canon bezogen sind in der Tat vorhanden. Aber ein umfangreiches Buch über Blitztechniken und den kreativen Einsatz des Blitzes ist es nicht geworden. Die wenigen kreativen Techniken am Schluß sind wirklich gut beschrieben, davon hätte ich mir aber mehr gewünscht.
Ich meine ein typisches Anfängerbuch, das teilweise den Inhalt der Bedienungsanleitung wiedergibt, wenn auch besser und leichter verständlich erklärt. Besonders haben mir die Fotobeispiele gefallen.
Wenn man sich mit dem Thema intensiver beschäftigen will führt kein Weg an weiterführender Literatur vorbei.
Insofern hat das Buch seinen Zweck erfüllt, eine einfache Einführung in das Canon-Blitzsystem ohne ein umfangreiches Kompendium über das Thema sein zu wollen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 17, 2008 8:19 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8