Profil für Andreas B. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas B.
Top-Rezensenten Rang: 950.485
Hilfreiche Bewertungen: 1

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas B.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Bikeline Radtourenbuch, Rhein-Radweg Teil 1: Von Andermatt nach Basel, wetterfest/reißfest
Bikeline Radtourenbuch, Rhein-Radweg Teil 1: Von Andermatt nach Basel, wetterfest/reißfest
von Esterbauer
  Spiralbindung

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fehlerhaft, 21. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg: Meine Frau und ich verwenden Bikeline-Radführer seit 15 Jahren und schätzen sie zur Vorbereitung unserer Skatetouren. Dafür ist es unerlässlich, die Wegbeschaffenheit zu kennen, weil wir auf unbefestigten Wegen nicht fahren können. Großes Lob an den Esterbauerverlag, der in seinen Karten befestigte und unbefestigte Abschnitte genau ausweist. Viele andere Stärken, wie z.B. sein Format, wurden schon ausreichend beschrieben und können wir nur unterstreichen.
Wir besitzen mehr als 20 dieser Spiralbücher und sind mit deren Hilfe fast 4000 Km geskatet, z.B. die Donau von der Mündung bis Bratislava, den Rhein von der Liechtenstein bis Rotterdam u.a.m. Auf jeder unsererTouren fanden wir kleine Fehler im Bikeline, aber was ist schon perfekt, und unterm Strich waren sie uns immer eine Riesenhilfe.
So viel Lob musste einmal sein.

Nun aber zu Rhein 1:
Dieser Führer ist zum Vergessen, zumindest auf dem Abschnitt, den wir heuer geskatet sind. Auf unserer Tour von Konstanz nach Straßburg bewegten wir uns bis Basel noch auf Rhein 1. Hier zeigte der Bikeline derart viele Fehler, dass er mehr Ärger bereitet hat als Hilfe war.

- Etliche Male markierte er befestigte Wege, wo Sand oder Schotter war, und das oft kilometerweit. Nicht an Baustellen, sondern wirklich Wege, die offensichtlich niemals befestigt waren. Für uns eine schlimme Sache. Kein Problem, wenn man es vorher weiß, dann überlegt man sich eben eine andere Streckenführung, aber wenn man sich darauf verlässt und dann in der Prärie steht, schafft das Aggressionen im Urlaub, die nicht nötig wären.

- Ein zweiter Fehler, der bei dieser Ausgabe häufiger auftrat als bei anderen Bikelinebüchern, waren nicht nachvollziehbare Steigungspfeile oder Abfahrten. Wie von einem anderen Rezensenten bei Rhein 2 beschrieben, wurden Pfeile scheinbar nach subjektiver Wahrnehmung gesetzt. Vergeblich warteten wir auf 3 Anstiege hintereinander, wo kein einziger war, umgekehrt fand sich am gleichen Abschnitt kein einziger Pfeil an der Route bei Schaffhausen, wo es tlw. relativ steil (15% laut Straßenschild!!!) 150 Höhenmeter zuerst bergab und dann bergauf ging.

Das waren nur zwei Beispiele. Das sind keine Kleinigkeiten, sondern nicht akzeptable Fehler. Übrigens begegneten wir bei einer unserer Bikeline bedingten Zwangspause zwei Radfahrern, die voll Zorn über eben diese eine Ausgabe schimpften.

Aus diesen Gründen nur zwei Sterne.
Wir werden es beim nächsten Mal wieder mit Bikeline versuchen - die Elbe ist schon in Sicht. Wir hoffen, dass dieser Führer uns wieder das alte Bild von Bikeline zurückgibt, ansonsten wäre dem Esterbauerverlag angeraten, wieder mehr auf Klasse zu setzen als auf Masse. Dieser Führer hier war schlecht recherchiert.


Power AKKU mit 6600mAh für ASUS Asus A9 A9T A32-Z94 F2 F3 A9RP F3 F3P F3E Z53 A32-F3 A33-F3 NEU BATEL80L6 MSI M655 M660 M662 M670 M675 M677 BTY-M66
Power AKKU mit 6600mAh für ASUS Asus A9 A9T A32-Z94 F2 F3 A9RP F3 F3P F3E Z53 A32-F3 A33-F3 NEU BATEL80L6 MSI M655 M660 M662 M670 M675 M677 BTY-M66
Wird angeboten von fair-electronics GmbH & Co. KG
Preis: EUR 28,90

2.0 von 5 Sternen Lässt sich nicht mehr ordentlich aufladen, 11. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Ersatz für einen 'BTY-M66' Akku in einem MSI Laptop vor etwa einem halben Jahr gekauft. Anfangs funktionierte er. Dann nach einer Weile liess sich der Akku nicht mehr vollständig aufladen, der Ladevorgang stoppte z.b. bei 70% und die Status-LED für den Akku begann rot zu blinken. Das geschah dann immer früher, inzwischen stoppt der Ladevorgang immer schon bei 33%.
Um klarzustellen, es ist nicht die Kapazität die auf 33% gesunken ist - die Kapazität beträgt laut Betriebssystem immer noch 97% der Nennkapazität - aber der Akku lässt sich nicht mehr weiter als 33% aufladen, mit Tendenz nach unten.


Seite: 1