Profil für "Fiodor" > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von "Fiodor"
Top-Rezensenten Rang: 11.981
Hilfreiche Bewertungen: 1243

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"Fiodor" (Hamburg)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
SimCity - [PC]
SimCity - [PC]
Wird angeboten von bafotec
Preis: EUR 17,49

399 von 420 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die traurige Wahrheit..., 17. März 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: SimCity - [PC] (Computerspiel)
Das Spiel habe ich mir am Erscheinungstag im Handel besorgt, absichtlich nur die Standardversion, da mich der Umfang der Deluxe Edition ganz ehrlich nicht vom Hocker gerissen hat. Die Auswirkungen des Onlinezwangs sind hier bei Amazon und in allen Foren ausreichend dokumentiert, die Frustration etwas zu kaufen und nicht benutzen zu können durchaus nachvollziehbar. Ich selbst war zwar in Lage Sim City relativ früh zu spielen, wurde aber auch von diversen Spielabbrüchen geplagt. Dies soll aber trotzdem nur am Rande in die Rezension einfliessen.

Ich habe nun die vierte Stadt mit Einwohnerzahlen von 50.000 bis 190.000 auf unerklärliche Weise verloren. Einfach verschwunden ( kann zur Zeit nicht geladen werden ) oder durch eigene Dummheit gelöscht ( "auf einen früheren Spielstand zurücksetzen oder verlassen? ", natürlich auf verlassen gedrückt ) oder beim Sprung in eine Nachbarstadt nicht mehr in die Alte zurückgekonnt. Das ist wirklich noch frustrierender als garnicht spielen zu können. Und das ist auch der Grund warum ich eine Rezension schreibe, anstatt Sim City an einem regnerischen Sonntag Morgen zu spielen.

Bevor ich ins Detail gehe, möchte ich aber auch sagen das mir Sim City wirklich viel Spaß macht. Das Spielgefühl ist bei Städten unter 50.000 wirklich überragend. Das Wuselfeeling stellt sich schnell ein, die Freude über den ersten Büro-Tower immens. Die Erweiterungsmöglichkeiten der einzelnen Gebäude und der absolute Wille ein eigenes Profistadion zu besitzen oder kompetent ein Atomkraftwerk zu betreiben sorgen für so manche späte Stunde vor dem PC. Nur habe ich es leider noch nicht geschafft.

Weil es meiner Meinung nach unmöglich ist auf der zur Verfügung stehenden Fläche z.B. einen Flughafen, eine Uni, ein Fussballstadion und ein Atomkraftwerk zu bauen und gleichzeitig noch eine funktionierende Stadt zu haben. Die oben genannten Gebäude nehmen ja schon fast die Hälfte an Platz weg. Ganz zu schweigen von benötigten Gebäuden wie Feuerwehr, Polizei, Krankenhaus, Rathaus etc. Spätestens jetzt ist die Hälfte der Karte voll.

Die Entwickler haben angeblich mit der neuen Form von Sim City ihre Visionen umgesetzt, jedenfalls quatscht die Bradshaw von Maxis unentwegt davon. Ein berühmter Mann hat mal gesagt: Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen.

Dort waren sie aber nicht, denn ansonsten wäre so ein unfertiges Spiel nicht auf den Markt gekommen. Die KI ist strunzdumm, die Gebäude lassen sich nicht drehen und von den Abstürzen wollen wir garnicht erst anfangen.
Ein Beispiel:
Da pflegt und hegt man seine Industrie, sieht sie wachsen und durch neue Technologien weiterentwickeln. Man ist schon stolz auf seinen "größten Arbeitgeber der Stadt", ein riesiges vollentwickeltes Hightechgebäude. Man kann schon fast von einem Traditionsunternehmen in seiner Stadt sprechen. So denn, nun will man es natürlich schützen in dem man das Feuerwehrgebäude planiert, und eine Feuerwehrzentrale mit Satellitenalarm, Chemielöschfahrzeugen und Leiterwagen ausstattet. Gerade in Zeiten in denen ein Irrer in der Stadt Brände legt keine schlechte Idee. Man will allerdings nichts riskieren und setzt nochmal einen Brandschutzbeauftragten hinzu, der kann präventiv Unachtsamkeiten vorbeugen und so die Gefahr im Keim ersticken. Voila!
Da das eine ganze Menge an baulichen Veränderungen in der Stadt nach sich gezogen und man eine hübsche Stange Geld in die Hand genommen hat, lehnt man sich erschöpft aber zufrieden zurück und wartet bei einer Tasse Kaffee auf den ersten Feueralarm. Man will seine Investition schliesslich auch in Aktion sehen. Prompt erwischt es natürlich das zuvor erwähnte Herzstück und für einen kurzen Moment bleibt das besorgte Bürgermeisterherz stehen. Doch da schrillen schon die auf hochglanzpolierten Alarmglocken der Feuerwehrübermacht. Die Chemielöschfahrzeuge rücken aus. Jawoll!
Nach drei Metern allerdings bleiben sie stehen. Rush-hour! Nix geht mehr. Die Feuerwehr steht im Stau. Keine Gasse wird gebildet, keine Umgehungstrasse wird gesucht. Das gibt es doch nicht! Nach gefühlten Stunden der Hilflosigkeit in denen sich das Traditionsunternehmen mit einem lauten Bumms, der die Karte erschütterte, verabschiedet hat, kommt der Berater um die Ecke und erzählt einem das man einem ausgewachsenen Industriebrand ins Auge blickt, man solle etwas tun. JAHA! MACH ICH! Die Feuerwehr ist nun endlich am Stauende angekommen und steht vor der schwierigen Entscheidung einer Abzweigung. Freie Bahn mit Marzipan oder noch eine Strasse mit Feierabend Verkehr. Natürlich der Feierabendverkehr. Man bricht innerlich zusammen. Bevor die Helden in Rot am Brandort eintreffen, halten Sie brav an jeder roten Ampel und können am Ende den Industriebrand mit dem Stiefel austreten, weil nix mehr zum Löschen da ist. Wenigstens haben wir Wasser gespart. Hurra!

Das gleiche betrifft die Müllabfuhr, den Busverkehr, die Polizei etc. Völlig daneben die KI. Ausbauen der Gebäude verschlimmert die Situation sogar noch. Wenn alle Busse + die Großen vom Busbahnhof mit den Müllwagen und den Wertstoffwagen und und und zusammen Konvoi fahren, bricht alles drumherum zusammen.

Die Industrie schreit nach Arbeitnehmern obwohl genug Arbeiter in Stadt sind, die Polizei will immer mehr Streifenwagen obwohl ein EINZIGES Verbrechen am Tag verübt wird und und und. Ach ja, und der Berater sagt einem das man eine zu langsame Feuerwehr hat.

Das alles und noch viel mehr wird noch weggepatcht glaubt man den Aussagen der Entwickler bzw. des Publishers.

Fazit:

Sollten die Patches wirklich alle Fehler ausmerzen, sollte die Kartengröße auf "SimCity 4 Niveau" angepasst werden
dann könnte der fünfte Teil ein grandioses, fantastisches Spiel werden. Ehrlich!
Aber zur Zeit, stand jetzt, ist es ein verbugtes, viel zu kleines und unspielbares Spiel in dem Spielstände und mit ihm investierte Zeit einfach spurlos verschwinden! Allein der Umstand keine Spielstände mehr speichern zu können lässt mich glauben das die Entwickler ihr eigenes Spiel noch nie gespielt haben!
Ich eröffne beruflich Läden an neuen Standorten, wir bewerben unsere Eröffnungen vorher gezielt im ganzen Ort oder der ganzen Stadt. Wenn wir so eine schlampige Performance in der Eröffnungswoche abliefern würden, wären wir innerhalb kürzester Zeit weg vom Fenster.

So, ich gehe jetzt an die frische Luft etwas Sport machen, obwohl ich eigentlich das Wochenende eine Stadt bauen wollte. Somit hat das ganze doch noch was Gutes! Seufz.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Edith:

Ja, ich bin zurück vom Sport. Ja, meine Stadt ist wieder da. Oh Wunder.
Ich habe dafür jetzt folgendes Problem, meine Stadt hat kein Wasser mehr! Kein Grundwasser mehr da, wo ( noch nicht sooooo lange ) das Wasserwerk steht! Das Grundwasser ist weg!!!!! Das muss man sich mal reinziehen! Es regnet auch nicht mehr. Globale Erwärmung von meinem SimCity-Dorf ausgelöst. Das macht mich betroffen.
Im Internet lese ich, das man ein Klärwerk neben das Wasserwerk bauen soll, für unendlich Wasser. Hat bei mir nicht unendlich geklappt. Warum auch immer. Wahrscheinlich weil man das im echten Leben auch nicht macht, die Kloake neben das Trinkwasser! Dafür funktioniert jetzt der Verkehr wieder.
Mein aktuelles Problem ist das ich keine Steuern anheben kann, ohne das mich die Bürger vor meiner Villa belagern. Ich habe extra das Finanzamt an mein Rathaus gebaut, damit ich die Bonzen mal richtig zur Kasse bitten kann. Die fangen aber schon bei 12% an auszuziehen. Wohl gemerkt bei 3% über dem Sozialniveau! Man merkt, dass das Spiel aus Amerika kommt, da ist die Krankenversicherung und Altersversorgung wahrscheinlich nicht enthalten.
Steuern also wieder zurück, aber die Belagerer vor meinem bescheidenen kleinen Herrenhaus, man könnte quasi Junggesellenbude sagen, wollen einfach nicht verschwinden. Sie stänkern auch nach Stunden noch lautstark in meinem Vorgarten herum, so das ich im am liebsten den Ausnahmezustand über das Dorf verhängen, und die öffentliche Ruhe in Form von Bruce Willis als General mittels Militärgewalt wiederherstellen lassen möchte. Das geht natürlich nicht. Also baue ich das Wasserwerk auf einer neuen Grundwasserquelle, kostet ja nix!
Die Belagerer stänkern jetzt wegen zu niedrigen Grundstückspreisen. WTF?
Im Enrst? Meine Stadt ist zu billig? Aber keine Steuern zahlen wollen? Ihr dämlichen *!%§"?Ä#+R#+S+$C**H&§E=*!

Das war wie gesagt mein letztes Problem, da meine Stadt diesmal wohl endgültig verschwunden ist. Nach dem ich gesagt bekommen habe, das meine Stadt auf einen früheren Stand zurückgesetzt wird, hat sich nichts mehr getan. Die Karte ist diesmal nackig, weg, verschwunden. 15 Stunden ( oder mehr ) Spielzeit sind flöten gegangen.

Ich hoffe Fräulein Bradshaw verliert ihren Job! Und mit ihr die anderen Deppen wie Lead-Designer Pierre und Co!
Alles Andere wäre keíne echte Entschädigung.

*******UPDATE VOM 08.06.13****************************************************************************

Die erste Erkenntnis die in Stein gemeißelt werden darf: SimDorf ist keine Simulation. SimDorf wird auch nie eine Simulation werden. Egal was noch gepatcht wird.
An dieser Stelle möchte ich ebenfalls noch mal eingestehen, das dieses Spiel zeitweise, in den Anfängen, durchaus Spaß gemacht hat.

ABER:

Stand heute ist:

- das Verkehrssystem immernoch eine Katastrophe. Ich hatte zum Schluß einen Monsterstau der soweit aus den Nachbarstädten resultierte, das der Anfang bzw. das Ende des Staus garnicht mehr zu sehen war.
Müllwagen, Busse, Taxen etc. sind immernoch nicht in der Lage sich sinnvoll auf die Stadt zu verteilen.

- das Bildungsystem immernoch ein Witz. Ein völliger Quatsch. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

- die Kartengröße eine Frechheit. Man quetscht und drückt und presst das Letzte aus der Stadt heraus und kriegt trotzdem nur ca. 30% aller verfügbaren Gebäude auf die Karte. So macht das keinen Spaß! So wird es auch nie Spaß machen.

Erwähnt sei noch, das ich gute 9 Stunden gespielt habe ohne auch nur einen Absturz. Das man das erwähnen muss sagt eigentlich schon alles.

Vielleicht spiele ich es nochmal wenn größere Karten verfügbar sind. Bis dahin, leb wohl SimDorf!
Kommentar Kommentare (14) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 10, 2013 11:13 AM CET


Speedlink Medusa NX Kopfhörer mit Mikrofon und Kabelfernbedienung für PS3/PS4/PC (faltbar, getrennter Chat und Gaming-Sound) schwarz
Speedlink Medusa NX Kopfhörer mit Mikrofon und Kabelfernbedienung für PS3/PS4/PC (faltbar, getrennter Chat und Gaming-Sound) schwarz
Wird angeboten von com.discount.kg
Preis: EUR 35,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle..., 10. April 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Eines vorweg:
Das Speedlink Medusa NX Core Headset ist bei mir leider mit einem Defekt angekommen. Auf der linken Hörmuschel "knarzt" es bei lauten Geräuschen oder tiefen Bässen. Wenn man die Lautstärke reduziert ist es einigermaßen erträglich, sollte aber bei einem Produkt nicht vorkommen. Ich werde aber diesen Umstand nicht mitbewerten, denn "Montagsgeräte" kommen einfach mal vor.
Schwamm drüber.

Zum Test:

Getestet habe ich auf der PS3 während ich Battlefield 3 "Multiplayer" gezockt habe.

Zur "Installation":

Jawohl, Installation! Bis ich mal geblickt habe was ich alles an Kabeln brauche sind schon ein paar Minuten ins Land gegangen. Gottseidank hebe ich wirklich jedes Kabel auf, denn für den Anschluss braucht man das Audio-Kabel das im Lieferumfang der Playstation enthalten war. Meine Sennheiser habe ich direkt an den Monitor über die Kopfhörer-Buchse angeschlossen, somit hab ich das Teil nie gebraucht. Also gut, nachdem ich alles angeschlossen hatte musste ich feststellen das nichts ging. Dies war aber kein Fehler von Speedlink, sondern ich war zu doof in die Bedienungsanleitung zu gucken. Dort steht, das man das Headset erst über das Sound-Menü der PS3 anwählen, quasi die Zuweisung "USB-Headset"
vornehmen muss. Also wieder raus aus dem Spiel rein ins Menü. Danach durfte es dann aber losgehen.

Zum Handling / zur Optik:

Ich habe die PS3 auf meinem Schreibtisch stehen und spiele über den PC-Monitor. Das bedeutet das ich nicht so wahnsinnig weit weg sitze und demnach auch wenig Kabel brauche. Davon gibt es bei dem Headset aber reichlich, fast schon zuviel. Dazu kommt noch das man über Adapter anschliesst und das Headset nicht direkt in die PS3 gesteckt wird sondern in die Fernbedienung ( dazu später mehr ). Alles in allem sieht mein Schreibtisch nun irgendwie nicht mehr so aufgeräumt aus und mir sind das defenitiv zu viele Kabelknäuel. Jetzt wird mir auch klar warum das Teil "Medusa" heißt.
Die Optik ist schlicht gehalten ohne Firlefanz oder aufwendige Schnörkeleien, sieht so aus wie auf den Bildern. Die Haptik ist gut, macht einen stabilen Eindruck und auch das Mikrofon sitzt einwandfrei ohne zu schlackern oder zu verutschen.
Qualität: gut.

Zum Sound:

Ich habe das Speedlink Headset wie schon erwähnt gegen meine Sennheiser HDR 170 Kopfhörer ( ohne Headset ) eingetauscht und war gleich mal vom Sound enttäuscht. Klar, die Sennheiser spielen in einer anderen Liga, sowohl preislich als auch qualitativ, aber das der Unterschied doch so groß ist hätte ich nicht gedacht. Was mich wirklich verwundert weil auf der Verpackung nur so mit Superlativen um sich geschmissen wird. Da heißt es : brillanter Stereo-Sound, atemberaubende Klangqualität usw.!
Irgendwie nicht Freunde. Aber gut, für den Preis will man nicht meckern bzw. vergleichen.

Zum Teamspeak:

Klingt sauber und einwandfrei, jedenfalls das was bei mir angekommen ist. Klagen sind mir keine gekommen, was aber vielleicht daran liegt das ich irgendwie bisher nur Franzosen und Portugiesen ( oder Brasilianer ) im Squad hatte.
Deren Gebrabbel klang aber auf jeden Fall nicht besonders aufgeregt oder bösartig. ;-) Das Mikrofon lässt sich über besagte Fernbedienung stumm schalten und die Lautstärke von Spiel und Chat separat regeln. Ansehnlich ist das riesen Ding aber nicht besonders, sprich die Endlösung wurde hier nicht angestrebt.

Zum Tragekomfort:

Das Headset hat normales Gewicht und trägt sich nicht unangenehm. Der Druckpunkt ist Anfangs etwas zu deutlich zu spüren, man gewöhnt sich allerdings während des spielens daran. Die Hörmuscheln umfassen die Ohren recht gut, isolieren aber nicht so perfekt wie meine Sennheiser, bei denen ich überhaupt nichts von meiner Umwelt mitkriege.

Fazit:

Das Speedlink Medusa Headset kann ich uneingeschränkt empfehlen, da mich das Preisleistungsverhältnis überzeugt. Allerdings würde ich ein "Wireless-Headset" bevorzugen, da das Kabel doch irgendwie einschränkt. Ich laufe in den kurzen Pausen bei Battlefield schon mal ganz gern zum Kühlschrank oder aufs WC und behalte meine Sennheiser dabei immer auf damit ich höre wann es weitergeht. Das geht mit dem Speedlink natürlich nicht, ausser ihr habt Küche, Klo und Wohnzimmer in einem Raum. Wen das nicht stört und wer keine Unsumme ausgeben will sollte hier zugreifen, falsch machen kann man meiner Meinung nach nicht viel.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


ADE Germany BPM 102 Oberarm-Blutdruckmessgerät
ADE Germany BPM 102 Oberarm-Blutdruckmessgerät

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfache Handhabung, 4. November 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das ADE Blutdruckmessgerät kommt zwar schlicht und unaufgeregt daher, erinnert aber stark an die Geräte die man beim Arzt auch schon gesehen hat. Wenn sich also die Manschette um den Oberarm spannt kommt echtes Krankenhausfeeling auf, im positiven Sinne natürlich.

Die Werte sind über das Display bequem abzulesen und dank der, zwar sparsamen aber trotzdem ausreichenden Anleitung, gut einzuordnen und zu interpretieren.

Ebenfalls enthält die Anleitung Anweisungen wie oft und wann man sein Blutdruck messen sollte bzw. bei erhöhtem oder zu niedriegem Blutdruck reagieren sollte.

Alles in allem ein nützliches Gerät.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Braun Satin Hair 7 HD 710 Haartrockner mit Iontec Technologie (mit Standard Aufsatz)
Braun Satin Hair 7 HD 710 Haartrockner mit Iontec Technologie (mit Standard Aufsatz)
Wird angeboten von MeinKind24
Preis: EUR 45,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfüllt seinen Zweck sehr gut, 4. November 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Braun Satin Hair 7 Haartrockner, im weiteren Verlauf von mir Fön genannt, erfüllt seinen Zweck ausserordentlich gut. Er steht im direkten Vergleich zu meinem alten Haartrockner, dem Phillips SalonDry Pro 2100W.

Zur Optik:
--------------

Der Fön kommt optisch ausgereift daher und mit seinen zwei auffällig grün beleuchteten Bereichen. Der Satin Protect Taste am Griff und der IonTec Taste auf dem Rücken wurden beleuchtete Felder hinzugefügt. Ein Spass, mehr nicht, denn beim Trocknen der Haare hält man den Fön meist so, das man die Beleuchtung garnicht sieht. Der einzig wirkliche Vorteil ist, das man schnell sieht ob man eine der beiden Funktionen zugeschaltet hat.

Zur Bedienung:
---------------

Insgesamt liegt der Fön gut und ausbalanciert in der Hand, die grossen Schieberegler für Wärme- und "Windstärke" sind mit einer Hand durchschnittlich zu erreichen, sollten lieber seitlich oder vorn am Griff angebracht sein. Da gefällt mir der Phillips etwas besser mit Kippschaltern am vorderen Griffteil.

Zur Funktion :
---------------

Ich bilde mir ein das der Braun etwas schneller trocknet, als der Phillips. Aber das ist schwer zu vergleichen, kommt es schliesslich auch auf den Nässegrad der Haare an, der ja nicht immer gleich ist. Zu den beiden Sonderfunktionen Ion und Satin kann ich nicht viel sagen, ich habe nach der Benutzung nicht das Gefühl das sich irgendetwas an meinen Haaren verändert hat.

Fazit:
-------------

Der Braun Satin Hair ist ein gutes Produkt, allerdings mit einem kleinen Schwachpunkt. Die von mir erwähnte Anordnung der Schieberegler, die etwas leichter einhändig zu bedienen sein könnten, stören zwar nicht großartig, sind aber auch kein innovatives Highlight.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Synecdoche New York (Blu-ray)
Synecdoche New York (Blu-ray)
DVD ~ Catherine Keener
Wird angeboten von the-dvd-house
Preis: EUR 8,61

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intensiv, abstrakt und doch fulminant., 11. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Synecdoche New York (Blu-ray) (Blu-ray)
Bei diesem Film, in dem der Oscargewinner Philip Seymour Hoffman die Hauptrolle spielt, wird der Zuschauer enorm gefordert. Der Film lässt Grenzen zerfliessen, Realität wechselt sich mit Fantasie ab, driftet zeitweise sogar ins Groteske doch bleibt im Kern immer an der Wahrheit. So muss es sich etwa anfühlen durch ein Gemälde von Salvatore Dali zu taumeln.

Zur Handlung:
Caden Cotard ist ein Theaterregisseur, mit der Künstlerin Adele verheiratet mit der er eine gemeinsame Tochter hat. Man gewinnt schnell den Eindruck das der sensible Familienvater von der Außenwelt zunehmend überfordert wird. Früh beginnen die Grenzen zwischen seiner Realität und Fiktion zu verschwimmen. Aus einem harmlosen Arztbesuch bezieht er die Erkenntnis, das mit seinem Nervensystem etwas nicht stimme und flüchtet sich bald in eine Welt der Krankheiten und Todesängste. Seine zaghaften Versuche sich seiner Umgebung mitzuteilen und seine Ängste auszusprechen scheitern an der kalten Fassade der Gesellschaft.
Als seine Frau sich entschliesst, für ihn völlig überraschend, allein mit der Tochter in Berlin ein neues Leben anzufangen, geriet sein eigenes vollends aus den Fugen. Mit dem Geld aus einem Förderpreis für eines seiner Theaterstücke baut er sich in einem riesigen Kaufhaus seine eigene Welt auf.....

Fazit:
Wie schon erwähnt, der Film fordert viel Aufmerksamkeit und die Bereitschaft sich völlig hineintreiben zu lassen. Oftmals bleibt nicht mehr als ein großes Fragezeichen am Ende eines Dialoges. Ich scheue mich deswegen davor hier von einem Meisterwerk zu sprechen, damit sind viele zu schnell bei der Hand wenn ein Film komplex und andersartig daherkommt.
Ohne Frage ist das Drehbuch und dessen Umsetzung beeindruckend, ja geradezu revolutionär, die Geschichte ist sensibel und tiefgründig gestrickt und gerade der Schluss bringt einen wieder zum Grübeln. Und natürlich Hoffman, der wie immer in seiner Rolle aufgeht, sie lebt und mit einer an sich schon sehenswerten Leistung den Kauf dieser Blu-ray/ DVD rechtfertigt.

Es ist kein Film für die breite Masse, an den Kinokassen spielte er nur etwa 4 Millionen Dollar ein, während die Produktionskosten 20 Millionen Dollar betrugen.

Zur Blu-Ray sei noch schnell gesagt das ich die DVD völlig ausreichend finde, da der Film über wenig opulente Bilder verfügt die eine Blu-Ray zwingend erforderlich machen.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Braun Oral-B Professional Care OxyJet Munddusche
Braun Oral-B Professional Care OxyJet Munddusche
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 68,75

6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Was für die ganz Gründlichen.., 12. August 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Munddusche erfüllt mit Sicherheit Ihren Zweck, ist aber für mich einfach zu umständlich in der Bedienung. Gerade morgens mit einem Auge zu läuft man Gefahr sich mit dem Wasserstrahl selbst abzuschiessen, da das Gerät über zwei An/Aus-Schalter verfügt. Einen direkt am Gerät und einen an dem Griff.
Das Handling während des "Duschvorgangs" ist mir ebenfalls zu kompliziert, man muss sich dafür unbequem über den Beckenrand beugen damit einem das Wasser nicht übers Hemd läuft. In diesem Zustand hatte ich die ersten Male dann auch Schwierigkeiten den Ausschalter zu greifen.

Zudem wird empfohlen das Gerät per Dübel und Schraube an die Wand zu montieren, was für mich schon mal überhaupt nicht in Frage kommt, da das Teil optisch ebenfalls kein Highlight ist und zudem ohne Fixierung doch recht wackelig erscheint. Der Schlauch ist relativ kurz und starr, somit sollte das Gerät in der Nähe des Waschbeckens und einer Steckdose bleiben, das könnte für manche schon zum Problem werden.

Wie gesagt, der Reinigungseffekt ist mit Sicherheit ein Argument, da die Braun Oral B Professional Care Essensreste entfernt die sogar die elektrische Zahnbürste "übersehen" hat. Von der Seite eigentlich volle Punktzahl, wenn nur das Handling nicht so aufwendig währe. Man ist ja morgens bald nur noch damit beschäftigt seine Elektrogeräte zu reinigen und zu pflegen.

Ich empfehle Sie jedem der sich die Zeit für seine Körperpflege ausreichend nimmt und auch die doch aufwändige Reinigung des Gerätes in Kauf nimmt. ( Wenn man wie ich in BW wohnt, mit extrem kalkhaltigen Wasser kann das schon mal anstrengend werden ).

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Braun Oral-B Vitality Sensitive Clean elektrische Zahnbürste (mit Timer)
Braun Oral-B Vitality Sensitive Clean elektrische Zahnbürste (mit Timer)
Preis: EUR 21,38

37 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einsteigermodel...., 12. August 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Da ist sie nun, meine erste elektrische Zahnbürste. Und zu der bin ich gekommen wie Maria zum Kind, nämlich als Amazon-Produkttester. Und das hab ich dann auch damit gemacht, getestet:

Inhalt:
--------------

Die Zahnbürste kommt mit einem Aufsatz und einem Ladegerät daher. Das Ladegerät ist klein und weiß und lässt sich in jeder Ecke unauffällig unterbringen.

Optik:
--------------

Tja, die Braun Oral-B Vitality sieht so aus wie man sich eine E-Bürste so vorstellt. Ich persönlich finde das Design nicht besonders ansprechend und habe mich gefragt ( liebe Damen bitte nicht gleich ausflippen ) warum es eigentlich keine "Männerzahnbürsten" gibt, schliesslich gibt es bei den normalen Bürsten ja auch verschiedene Farben von pink bis blau. Egal, also wie gesagt, es ist und bleibt eine normale Bürste.

Verarbeitung:
---------------

Auch hier hätte ich andere Vorstellungen was Griffigkeit und Gewicht angeht. Denn so richtig optimal fühlt sie sich auch nach der etwas längeren Testzeit immernoch nicht an. Qualitativ kann man aber nichts negatives an dem Gerät finden, im Gegenteil die Verarbeitung ist schon ausserordentlich gut, zumindest soweit ich das als Anfänger auf dem E-Zahnbürstenmarkt beurteilen kann.
Die Ladestation ist übrigens komplett ummantelt und so vor Wasser geschützt, sollte mal etwas von der Zahnbürste auf die Station tropfen.

Gebrauch:
---------------

Ungewohnt, wenn man wie ich 30 Jahre manuell geputzt hat. Ich mache mir sonst immer Zahncreme auf die Bürste und stecke sie mir in Mund um dann mit beiden Händen die Zahncremetube wieder zuzuschrauben. Das muss man sich dann abgewöhnen da das Teilchen doch ein bisschen schwer dafür ist. Jedenfalls habe ich bisher noch keine Technik gefunden die es mir möglich macht.

Ein Vorteil gleich zu Beginn, man verbraucht deutlich weniger Zahncreme, weil der Bürstenkopf wesentlich kleiner ist, als der herkömmlicher Zahnbürsten.

Das putzen fällt dafür deutlich umfangreicher aus, weil die normalen Putzbewegungen nun wegfallen. Man ist in der Tat bestrebt jeden Zahn einzeln zu behandeln, man braucht ja nur draufhalten, den Rest macht die Bürste.

Das signalisiert einem dann der eingebaute Timer der bei den von Zahnärzten empfohlenen zwei Minuten Putzzeit, drei kurze Stotterer erzeugt. Ich komme jedesmal auf vier bis sechs Minuten, die auch weiterhin fleißig mit den Aussetzern angezeigt werden. Gute und nützliche Sache.

Obwohl sensitiv draufsteht, musste sich mein Zahnfleisch wohl erst darauf einstellen mit 7600 Umdrehungen massiert zu werden, da es beim ersten Putzen zu leichtem Zahnfleischbluten kam. Danach allerdings nicht mehr.

Geräuschentwicklung:
-----------------------

Empfinde ich, ehrlich gesagt als zu laut. Die Bürste klingt in etwa so wie ein Milchschäumer für Latte Macchiato, diese kleinen Stabmixer. Ist nicht so meins und ich kann mir vorstellen das das auch leiser geht.

Akkuleistung:
---------------------

Ich wollte es testen in dem ich die vollaufgeladene Bürste nach jedem putzen neben die Station gelegt habe. Leider hat meine Frau es zu gut gemeint und sie nach dem dritten Tag wieder draufgestellt, was mich aber zu dem Urteil bringt das man damit durchaus mindestens ein Wochenende auskommt ohne sie laden zu müssen.

Ergebnis:
--------------------

Die Zähne fühlen sich sauber an, sehen sauber aus, sprich das Fazit kann in dem Fall nur mein Zahnarzt beim nächsten Besuch ziehen. Ich kann keinen augenscheinlichen Effekt erkennen.

Reinigung und Pflege:
---------------------

Der Aufsatz ist leicht zu entfernen und unter dem Wasserhahn lässt sich die gesamte Bürste gut reinigen. Insgesamt sehr pflegeleicht.

Gesamturteil:
---------------------

Elektrische Zahnbürsten sind mit Sicherheit nicht verkehrt, verleiten sie doch dazu viel intensiver zu putzen als man es sonst machen würde. Für
mich trotzdem eine grosse Umstellung. Ich denke preislich gesehen ist die Zahnbürste die optimale Testvariante um herauszufinden ob es einem liegt oder nicht. Ich kann sie jedenfalls bedenkenlos empfehlen, obwohl ich noch nicht sagen kann ob ich dabei bleibe.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Samsung Ultra Slim Wandhalterung nur für Samsung LED 32/ 94 cm (37 Zoll), 1,5 cm Abstand zur Wand
Samsung Ultra Slim Wandhalterung nur für Samsung LED 32/ 94 cm (37 Zoll), 1,5 cm Abstand zur Wand
Wird angeboten von TICÁ
Preis: EUR 48,80

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teuer, aber dafür genial einfach.., 27. Juli 2010
Die Wandhalterung besteht eigentlich nur aus 5 kleinen Teilen, wovon 4 direkt an den Fernseher geschraubt werden. Das Fünfte wird mittels mitgelieferter Schraube an der Wand befestigt. Dann hängt man den Fernseher, wie ein Bild, einfach an einem Seil über die Halterung. Fertig.

Also: Loch bohren, Dübel rein, Schraube in den Dübel, Abdeckung drüber, fertig.

Wer allerdings nicht darauf verzichten möchte den Fernseher an der Wand zu bewegen, ist mit dieser Lösung schlecht beraten, weil keinerlei Gelenk vorhanden ist mit der man die Blickrichtung verändern kann. Wem das egal ist, sollte zugreifen.

Verwirrend ist die Beschreibung hier bei Amazon, weil nicht klar daraus hervorgeht das die Halterung für alle 32 bis 37 Zoll Fernseher von Samsung geeignet ist. Ging mir jedenfalls so. Ich dachte sie ist nur für 94 cm sprich 37 Zoll gedacht. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu blöd zum Lesen.

Praktisch ist eine Metallstütze mit der der Fernseher wie eine Motorhaube an der Wand "aufgestellt" werden kann, sodas man ihn nicht abhängen muss um Kabel nachträglich einzustecken.

Mitgeliefert werden übrigens alle Schrauben, Dübel und Vorrichtungen für die verschiedenen Wandtypen. Sogar für Holz bzw. Fernsehwände ist eine Lösung dabei.

Vielleicht etwas zu teuer, bedenkt man aber das hier Carbon verarbeitet wurde und es die wirklich flachste Alternative ist, trotzdem lohnenswert.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 24, 2011 5:55 PM MEST


Kein Titel verfügbar

64 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Bild macht sprachlos..., 27. Juli 2010
Der Samsung UE 32 C 6700 hat mich wirklich sprachlos gemacht. Ich konnte nicht fassen das das Bild so dermaßen gestochen scharf, präzise und farbenfroh aus diesem "Slim-Design-Teilchen" kommt.

Nun aber der Reihe nach:

Verpackung:
-------------

Sicher, sauber, praktisch verpackt.

Aufbau:
------------

Ich wollte für mein Büro einen Fernseher haben der möglichst flach an der Wand sitzt. Panasonic kann, soweit ich gesehen habe, noch flacher, kostet dafür aber gut 500€ mehr. Ausserdem habe ich nirgends eine so fantastisch einfache Wandkonstruktion gefunden wie bei Samsung.
Ich empfehle zu dem Fernseher die Wandhalterung "Samsung Ultra Slim Wandhalterung nur für Samsung LED 32/ 94 cm". Ich habe beides zusammen bestellt und es passt wie die Faust aufs Auge. Besser gehts nicht. Also, kurz ein Loch in die Wand gebohrt und den Fernseher dran gehängt. Fertig.
Obwohl der aus gebürsteten Edelstahl mit Plexiglaskopf ausgestatte Standfuss eigentlich zu Schade ist zum wegstellen, sieht der Samsung an der Wand einfach besser aus.

Installation:
--------------

Tja, wie soll ich das sagen: Sat-Stecker in die Buchse an der Wand, anderes Ende in den Fernseher ( dank eingebautem Tuner )und eingeschaltet, in zwei Minuten durchs Menü navigiert, Sender suchen lassen, fertig. Gestaunt.

Bild:
-------------

Ich bin wirklich keine Fachmann, aber das Bild ist nahezu perfekt. Dabei ist das nicht mein erster Flachbildfernseher, und trotzdem hat es mich aus den Socken gehauen. Das ist mit Sicherheit das beste Bild welches ich je in privaten Räumen gesehen habe. Dagegen kommt mein alter Samsung LCD 42" richtig langweilig daher, gut er ist auch schon ein paar Jahre alt, trotzdem ein Unterschied wie Tag und Nacht. Was soll ich noch sagen? Ich freue mich auf den Tag an dem ich die "Erlaubnis" bekomme, noch einen Blu-Ray-Player in mein Büro zu stellen. Das muss der Himmel sein...

Ton:
-------------

Wurde schon erwähnt, klingt auf Standart etwas blechern. Lässt sich aber in Film, Musik, Stimme und Verstärkt ändern und klingt in meinen Ohren dann auch nicht schlecht. Aber es bleiben halt Fernsehlautsprecher. Aus meiner Sicht aber kein Minuspunkt.

Fernbedienung:
--------------

Es stimmt schon, sie ist wahrlich keine Schönheit. Aber liegt trotzdem gut in der Hand und lässt sich leichtgängig bedienen. Eine nette Neuerung für mich ist die Taste mit der sich die Fernbedienung beleuchten lässt, quasi wie ein Lichtschalter zum An- und ausschalten. Intuitiv zu bedienen und übersichtlich ist sie auch. Trotzdem liebe Freunde von Samsung, sowas geht im Jahre 2010 auch schöner!
Aber wieder kein Minuspunkt.

Menüführung:
-------------

Ist besser und übersichtlicher als alle Menüs die mir je in Röhren und Flat-Screens untergekommen sind. Sogar animierte Symbole, wem es wichtig ist.

Optik:
------------

Klavierlackoptik mit leicht anthrazitfarbenen Streifen drin, ist Geschmackssache, fällt aber nur auf wenn man direkt davor steht. Glasumrandung mit integrierten Touchpanels zur Bedienung der Grundeinstellungen wie Lautstärke, Farbe etc. Also, insgesamt sieht der 6700er einfach edel aus.

Schwachpunkt:
-------------

Ja doch den gibt es: Das Stromkabel ist geradezu schwachsinnig kurz, mit gerademal 1,50m. Wenn man den Fernseher auf eine Höhe von 1,60m hängt, stellt man sich automatisch die Frage, ob die Entwickler noch was merken. Wenn man nicht direkt darunter eine Steckdose hat, ist man aufgeschmissen. Ich würde sogar einen Punkt abziehen, wenn es nicht Verlängerungsschnuren geben, und ich nicht immernoch staunen würde, ob des schönen Bildes.

Alles in allem gebe ich eine klare Kaufempfehlung ab, weil Preisleistung hier absolut stimmig ist.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 22, 2010 2:25 PM CET


Capote / Kaltblütig [Collector's Edition] [2 DVDs]
Capote / Kaltblütig [Collector's Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Catherine Keener
Wird angeboten von AMShop
Preis: EUR 19,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr ruhig, sehr speziell..., 21. Juli 2010
Es geht um Truman Capote, gespielt von Philip Seymour Hoffman, zwei Tatsachen die nach Sichtung des Films schon Grund genug für eine Empfehlung sein dürften.
Die Rolle gespielt, ist auf den Hauptdarsteller bezogen, vielleicht das falsche Wort, mir würde eher "gelebt" einfallen denn ja, er lebt diese Rolle bis in das letzte Detail und fügt sich meiner Meinung nach mit dieser Vorstellung in die Liste der grossen Schauspieler ein.

Der Film besitzt gleich von Beginn an eine Schönheit die durch klare, minimalistische Details besticht. Die Vertonung harmoniert ebenfalls prächtig mit den Bildern und lässt dem Betrachter reichlich Zeit die Umgebungen in sich aufzusaugen. Der Film wirkt in sich ruhig und geschlossen, dennoch hätte man sich für meinen Geschmack noch mehr Zeit nehmen können um die Pausen zwischen den fantastischen Dialogen weiter zu zelebrieren. Wenn zum Beispiel Capote in der Zelle des Perry Smith sitzt, ist die Harmonie zwischen Mörder und Schriftsteller spürbar anwesend obwohl niemand ein Wort sagt. Die excellente Darbietung eines Mimik- und Gestenspiels befähigt Hoffman, den Zuschauer zu keiner Zeit in ihm dem Schauspieler sehen zu lassen, sondern lenkt die Konzentration geschickt auf seine Figur.
Ebenfalls gelungen sind die anderen Protagonisten, die mit genügend Tiefe ausgestattet sind um die Brücke zwischen dem exentrischen Capote und dem Zuschauer zu schlagen.

Auf die Handlung brauche ich, denke ich nicht weiter einzugehen, die steht ja weiter oben ausführlich beschrieben.

Zu der Blu-Ray Version bleibt zu sagen, das sie für diesen Film nicht zwingend erforderlich ist. Denn bildgewaltig kommt dieser Film im engeren Sinne gesehen, nicht daher, sonder besticht durch die Dialoge und die einfühlsam gespielten Charaktere.
Meiner Meinung nach reicht die "normale DVD" völlig aus, da wie gesagt der Film nicht durch spektakuläre Bilder besticht, für die eine Blu-Ray notwendig wäre.

Der Film "In Cold Blood" ( Kaltblütig )befindet sich ebenfalls als seperate DVD in der Hülle.

Zu dem Film sei schnell gesagt, das es das Bonbon zum "Hauptfilm" darstellt und ebenfalls eine grandiose Figur abgibt indem es das Gesamtpaket abrundet.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6