Profil für J. Skyline > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von J. Skyline
Top-Rezensenten Rang: 7.160
Hilfreiche Bewertungen: 333

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
J. Skyline (Österreich)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Die Worte des Lichts: Roman
Die Worte des Lichts: Roman
Preis: EUR 19,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahrlich ein Genuss, 25. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Worte des Lichts: Roman (Kindle Edition)
Ich bin immer wieder fasziniert, wie schnell doch die Seitenzahl bei einem Fantasy-Roman gen Ende rücken kann. Man wird vom Inhalt regelrecht gefesselt und nur schwer entkommt man diesem Bann wieder. Brandon Sanderson schaffte dieses Kunststück schon mit seiner Mistborn-Reihe, die wirklich vorzüglich war. Ein wirklich hochkarätiger Autor, der sowohl eine sehr durchdachte und mitunter auch tiefgründige Handlung erschafft, den Charakteren sehr viel Persönlichkeit und Leben einhaucht und sich dabei einer wirklich schönen Sprache bedient - ein Lob deshalb auch an den Übersetzer dieses Buches – ohne dass dabei die Kontinuität verloren geht, sprich, ernsthafte logische Fehler oder verwirrende Zwischensequenzen vorkommen. Die Handlung wird aus all diesen Gründen nie wirklich langweilig und behält ein konstantes Spannungslevel bei, das zwischendurch mehr Höhen bereithält.

Wird das Genre Fantasy gerne mit Kindlichkeit in Zusammenhang gebracht, so richtet sich dieses Buch sicherlich nicht an Kinder oder Jugendliche, dafür ist die Handlung zu komplex und stellenweise auch zu brutal. Da dies bereits das zweite, respektive dritte Buch (erstes wurde in zwei Teile aufgeteilt) der Sturmlicht-Chroniken ist, muss ich wohl nicht allzu sehr ins Detail über das Geschehen gehen. Die wohl größte Motivation eines Fantasy-Romans, das Grande Finale, rückt unweigerlich immer näher. Im Februar nächsten Jahres soll bereits der zweite Teil dieses Buches erscheinen. Ich halte zwar nicht viel davon doppelt für ein Buch zahlen zu müssen, auf der anderen Seite wäre die Wortanzahl nach der Übersetzung für einen Band wohl zu groß um noch als handlich zu gelten – auch wenn dies bei einem E-Book keine Rolle spielen würde.

Wer also bereits die ersten Teile lieben gelernt hat, wird sich auch in diese Fortsetzung sofort verlieben. Aber Achtung, das Buch nimmt unheimlich schnell an Fahrt auf und gewährt dem Leser aufgrund der dichten Erzählweise kaum Ruhepausen.


Microsoft Wired Keyboard 600 USB Tastatur schnurgebunden schwarz (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Microsoft Wired Keyboard 600 USB Tastatur schnurgebunden schwarz (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 15,26

5.0 von 5 Sternen Solide und effizient, 28. Oktober 2014
Ich besitze bereits das Vorgängermodell (500), habe mich aber für ein neueres Modell entschieden, da ich vor allem von dem leiseren Tastenanschlag profitieren wollte. Die alte Tastatur lebt also noch und ist nicht kaputt, obwohl sie damals auch in diesem Preissegment lag. Sie ist mittlerweile an einem anderen Rechner im Einsatz. Dieses neue Modell bietet denselben pragmatischen Komfort den ich mir wünsche. Von ergonomischen Tastaturen halte ich wenig bis gar nichts, da sie einfach zu speziell sind und hohe Eingewöhnungszeit bedürfen. So viel, dass ich davon profitieren würde, schreibe ich nun auch wieder nicht und die ständige Umgewöhnung von Notebook- zur Desktoptastatur wäre einfach zu hoch. Das Microsoft Wired Keyboard 600 hingegen ist eine Tastatur mit Standard-Layout ohne lästige Eigenheiten. Für mich ganz wichtig:

- eine Kontextmenü-Taste,
- eine große Enter-Taste,
- genug Platz für Pfeil und Mediatasten,
- ein Ziffernblock,
- und für mich ganz wichtig: die Taschenrechner-Taste.

Als Dreingabe gibt es noch Multimedia-Tasten, welche zwar ganz nett sind, aber letztlich keine Kaufentscheidung ausmachen. Diese bieten weitere Funktionen via F5 bis F8, die nur bei Windows 8.x von Nutzen sind (Charms-Bar) – zu erreichen über die FN-Taste. Das hätte es zwar meiner Meinung nach nicht gebraucht, aber es stört andererseits auch nicht im Geringsten.
Als Fazit kurzum: Preis- Leistung stimmt einfach und ist sicherlich unschlagbar. Programmierbare Tasten gibt es hier zwar nicht, wer aber nichts weiter als eine normale und solide Tastatur sucht, findet hier genau das Richtige. Benötigt man einen PS/2-Anschluss, muss noch ein Adapter dazugekauft werden.


Sugru Selbsthärtender Silikongummi, 8 Stück, mehrfarbig
Sugru Selbsthärtender Silikongummi, 8 Stück, mehrfarbig
Preis: EUR 17,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber auch kein Wunderwerkzeug, 2. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie der Titel der Rezension schon aussagt, ist dieser selbsthärtende Silikongummi gut zu gebrauchen, aber kein Wunderwerkzeug, wie aus vielen anderen Rezensionen zu entnehmen ist. In vielen Fällen funktioniert Sugru überraschend gut, je nach dem was man damit reparieren möchte. Natürlich sind dabei auch den eigenen kreativen Ideen keine Grenzen gesetzt. Eine Tasse lässt sich sehr einfach reparieren. Das Resultat: Es hält und hat bisher auch jede Wäsche im Geschirrspüler überlebt. Schuhe, die ich damit reparieren wollte, zeigten sich jedoch weniger kooperativ. Zwar hält es korrekt angebracht und sofern man die zu flickende Stelle vorher säubert sehr gut, nur ging der Silikongummi sehr rasch durch versehentlich verursachte Stöße beim Laufen wieder ab. An einer weniger empfindlicheren Stelle am Schuh mag es jedoch keine Komplikationen geben. Dinge, die wenig in Bewegung und im Einsatz sind, lassen sich damit wunderbar reparieren - so z.B. ein fix installiertes Netzwerk-Kabel, das ich geflickt habe. In diesem Fall macht Sugru seinen Job wunderbar.

Schließlich muss ich sagen, dass ich doch erstaunt bin, wie einfach sich mit diesem Silikongummi Dinge flicken und reparieren lassen. Auch Schrauben die irgendwo hervorstehen, lassen sich damit spielend leicht abdecken, um z.B. die Verletzungsgefahr zu reduzieren. Einzig in manchen Fällen, wie bei den Schuhen, vermag die Reparatur oft nicht das zu versprechen, was man sich eventuell erhofft hatte. Man sollte sich daher nicht zu viel erwarten. Auch optisch mag die reparierte Fläche nicht jedermanns Geschmack sein. Zudem sei angemerkt, dass man vor einer Bestellung wirklich einige Dinge in petto haben sollte, die man damit wieder auf Vordermann bringen möchte, ansonsten lagert der Silikongummi im Kühlschrank. Dort hält er zwar laut Hersteller bis zu 1,5 Jahren - wer weiß aber, wie oft man ihn in diesem Zeitraum wieder braucht.


ASSMANN Anschlusskabel Displayport 2m AWG28 2xgesc
ASSMANN Anschlusskabel Displayport 2m AWG28 2xgesc
Preis: EUR 8,08

3.0 von 5 Sternen Funktion erfüllt, aber nicht ganz zufrieden, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie die Überschrift schon andeutet funktioniert dieses DisplayPort-Kabel zwar einwandfrei mit meinem 16:10 Monitor von Iiyama (XB2485WSU), auch die Tonübertragung macht keinerlei Probleme. Angeschlossen ist das Kabel an einer Nvidia GeForce GTX 680. Jedoch sind die Verriegelung bereits nach zwei bis dreimaliger Anwendung nicht mehr zu gebrauchen. Sie haben sich einfach im Gehäuse verhakt und kommen nicht mehr zum Vorschein. Im Endeffekt ist die Verriegelung also nutzlos - das Kabel hat aber dennoch guten Halt und sitzt fest. Für den Preis ist das Produkt angemessen und es erfüllt schließlich seinen Zweck.


SECVEL Kartenschutzhülle Klassik - RFID/NFC & Magnetfeld Schutz - Schwarz
SECVEL Kartenschutzhülle Klassik - RFID/NFC & Magnetfeld Schutz - Schwarz
Wird angeboten von SECVEL Technologies GmbH

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktische Hülle, 10. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Immer mehr Banken erweitern ihre Karten um das NFC-Feature, mit dem Kontaktloses Bezahlen von Kleinstbeträgen ermöglicht werden soll. Leider bringt dieser Funkstandard auch einige Missstände mit sich. Einer davon ist gewiss die geringe Sicherheit. Das Missbrauchspotential ist einfach gegeben und in einer Menschenmenge würde ich mit so einer Funktion auf meiner Karte nicht mehr richtig wohl fühlen. Selbst das Verlieren der Karte würde so das Risiko deutlich erhöhen. Auch wenn die Banken hierfür meist volle Garantie im Schadensfall übernehmen.

Das Produkt an sich hält was es verspricht: Es schirmt die Karte ab und bietet gleichzeitig einen umfassenden Schutz, da die Hülle sehr stabil gefertigt ist und sich schwer knicken lässt. Der wirklich einzige negative Aspekt, neben der hochwertigen Verarbeitung, ist meiner Ansicht nach das Gewicht der Hülle. Es ist zwar schwer zu beurteilen, inwiefern eine Hülle leichteren Materials selbige Stabilität wie diese hier versprechen könnte, dennoch ist dieser Aspekt nun einmal vorhanden. Jedoch stört es mich im Alltag eigentlich nicht wirklich und mit der Zeit gewöhnt man sich auch daran. Entgegen anderen Rezensenten lassen sich meine Bank- und Kreditkarten leicht aus der Hülle entfernen und wieder einführen. Sehr loben muss ich abschließend den Händler, der mir kostenlos eine Ersatzhülle zur Verfügung gestellt hat, nachdem Amazon bei der Auslieferung mehrerer Hüllen gepatzt hat.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 10, 2013 7:00 PM CET


O&O DiskImage 8 Professional Edition
O&O DiskImage 8 Professional Edition
Preis: EUR 25,47

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 30. November 2013
Rezension bezieht sich auf: O&O DiskImage 8 Professional Edition (CD-ROM)
Version 8 der bekannten Datensicherungs-Software von O&O ist wieder einmal, meiner Meinung nach, seit längerem ein guter Wurf. So läuft das Programm bei mir unter Windows 8.1 sehr stabil und auch sonst gibt es keine gravierenden Mängel. Im Vergleich zum Vorgänger bin ich wirklich überrascht und erleichtert, denn Version 7 hatte einige Ungereimtheiten und Fehler - wie in meinen vorigen Rezensionen zu lesen ist. Meistens lautete meine Devise bei O&O-Programmen immer, zuerst ein halbes Jahr warten und dann erst kaufen. Bis dahin dürften die meisten Fehler ausgebügelt sein. Hier ist das zum Glück anders. Der einzige Fehler der mir aufgefallen ist, leider aber auch schon im Vorgänger vorhanden war, ist das nicht funktionierende Einbinden einer Sicherung via Kontextmenü (Rechtsklick). Das benötigt äußerst lange, geht im Programm selbst aber rasend schnell. Offenbar werden zuerst die Verzeichnisse komplett durchsucht. Die nennenswerten Neuerungen sind die neue Plug&Play-Funktion, die ich leider noch nicht ausprobieren konnte, der Assistent, welcher eine sinnvolle Ergänzung für unerfahrene Anwender ist und die direkte Erstellung eines VHD-Images. Letzteres ist sehr praktisch, da somit das anschließende Konvertieren entfällt und man somit nicht mehr auf ein proprietäres Format angewiesen ist.

Insgesamt läuft das Programm also sehr rund und auch die Oberfläche wurde nur marginal verändert - so kommt das Interface jetzt zum Beispiel in schwarz daher. Leider lassen sich viele Details der Aufgaben immer noch nur via der XML-Datei editieren, was mich persönlich zwar nicht stört, für neue Anwender aber doch umständlich sein dürfte. Sehr gefällt mir die Konzentration des Programms auf rein essentielle Features. Unfertige Features, oder pseudo-praktische Funktionen blieben dem Programm bisher fern. Es ist also alles andere als überladen. Abschließend gebe ich dieser Version von O&O DiskImage die volle Punktzahl, auch aufgrund des freundlich, kompetenten Supports.


ESET Smart Security 7 - 3 PCs [Download]
ESET Smart Security 7 - 3 PCs [Download]
Preis: EUR 35,90

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solide Evolution, 11. November 2013
Wer die Schutzprogramme von ESET bereits kennt, weiß deren Performance und Qualität zu schätzen. Version 7 führt diesen Trend gewohnt fort, ohne dem Programm dabei unnötigen Ballast hinzuzufügen, oder die Bedienoberfläche drastisch umzubauen. So wurden mit Version 7 laut ESET hauptsächlich neue Schutzmechanismen eingeführt. Die da wären unter anderem der erweiterte Speicherscanner, die Schwachstellenprüfung der Firewall, sowie der Exploit-Blocker. Wie sich diese letztlich in der Praxis behaupten, müssen unabhängige Virentests zeigen. Die Social-Media-Scanner wurden glücklicherweise ausgelagert und lassen sich online über den ESET-Account separat nutzen. Aber es geht mir auch gar nicht um die reine Erkennungsquote, denn gerade bei neuartiger Malware macht kein Scanner eine besonders gute Figur und auch ein bereits befallenes System bekommen die meisten Scanner nicht mehr zu hundert Prozent sauber. Einem bereits befallenen PC würde ich daher nicht mehr vertrauen, weswegen hier das AV-Programm Prävention leisten muss. Nichtsdestotrotz ist das größte Plus zur Sicherheit das eigene Nutzungsverhalten. Wer z.B. dubiose Mailanhänge freiwillig aufmacht, der fordert eine Infektion geradezu heraus.

Im Gegenzug punktet ESET weiterhin mit einer sehr geringen Fehlalarm-Quote und kaum spürbarer Auslastung im Alltag. Das Programm läuft selbst auf schwachbrüstigen Rechnern tadellos. Es macht auch sonst keine technischen Schwierigkeiten. So lief es bereits unter der neuesten Windows-Version 8.1 bereits am ersten Tag problemlos und ohne Komplikationen. Andere Hersteller brauchten hier deutlich länger um einen fehlerfreien Betrieb ihres Programms zu gewährleisten. Bei ESET gibt es diese Art von Problemen erst gar nicht. Und auch sonst war bisher nie von gravierenden Fehlern in der Software zu lesen. Die Qualitätssicherung bei ESET macht also eine exzellente Arbeit und das schätze ich als versierter Nutzer sehr - denn bestimmt weiß jeder wie sich Software anfühlt, die Probleme verursacht und dem Nutzer so Frust bereitet.

Als Fazit noch eine Zusammenfassung der für mich entscheidenden Punkten bei ESET zu bleiben:

* starke Performance
* Kompatibilität
* schlanke, nicht überladene GUI
* solide und keine nennenswerten technischen Mängel
* flexible Lizenznutzung (eine Lizenz für einen PC; auch bei Dualboot)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 24, 2014 2:32 AM CET


ESET NOD32 AntiVirus 7 - 3 PCs [Download]
ESET NOD32 AntiVirus 7 - 3 PCs [Download]
Preis: EUR 34,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solide Evolution, 11. November 2013
Wer die Schutzprogramme von ESET bereits kennt, weiß deren Performance und Qualität zu schätzen. Version 7 führt diesen Trend gewohnt fort, ohne dem Programm dabei unnötigen Ballast hinzuzufügen, oder die Bedienoberfläche drastisch umzubauen. So wurden mit Version 7 laut ESET hauptsächlich neue Schutzmechanismen eingeführt. Die da wären unter anderem der erweiterte Speicherscanner, sowie der Exploit-Blocker. Wie sich diese letztlich in der Praxis behaupten, müssen unabhängige Virentests zeigen. Die Social-Media-Scanner wurden glücklicherweise ausgelagert und lassen sich online über den ESET-Account separat nutzen. Aber es geht mir auch gar nicht um die reine Erkennungsquote, denn gerade bei neuartiger Malware macht kein Scanner eine besonders gute Figur und auch ein bereits befallenes System bekommen die meisten Scanner nicht mehr zu hundert Prozent sauber. Einem bereits befallenen PC würde ich daher nicht mehr vertrauen, weswegen hier das AV-Programm Prävention leisten muss. Nichtsdestotrotz ist das größte Plus zur Sicherheit das eigene Nutzungsverhalten. Wer z.B. dubiose Mailanhänge freiwillig aufmacht, der fordert eine Infektion geradezu heraus.

Im Gegenzug punktet ESET weiterhin mit einer sehr geringen Fehlalarm-Quote und kaum spürbarer Auslastung im Alltag. Das Programm läuft selbst auf schwachbrüstigen Rechnern tadellos. Es macht auch sonst keine technischen Schwierigkeiten. So lief es bereits unter der neuesten Windows-Version 8.1 bereits am ersten Tag problemlos und ohne Komplikationen. Andere Hersteller brauchten hier deutlich länger um einen fehlerfreien Betrieb ihres Programms zu gewährleisten. Bei ESET gibt es diese Art von Problemen erst gar nicht. Und auch sonst war bisher nie von gravierenden Fehlern in der Software zu lesen. Die Qualitätssicherung bei ESET macht also eine exzellente Arbeit und das schätze ich als versierter Nutzer sehr - denn bestimmt weiß jeder wie sich Software anfühlt, die Probleme verursacht und dem Nutzer so Frust bereitet.

Als Fazit noch eine Zusammenfassung der für mich entscheidenden Punkten bei ESET zu bleiben:

* starke Performance
* Kompatibilität
* schlanke, nicht überladene GUI
* solide und keine nennenswerten technischen Mängel
* flexible Lizenznutzung (eine Lizenz für einen PC; auch bei Dualboot)


Beyond: Two Souls - Standard Edition - [PlayStation 3]
Beyond: Two Souls - Standard Edition - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Jacob Elektronik
Preis: EUR 27,50

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interaktiver Film, 31. Oktober 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Bei Beyond: Two Souls handelt es sich wohl um einen interaktiven Film. Das Spiel lässt sich in meinen Augen nur mit typischen Filmgenres beschreiben. So träfe hier die Beschreibung "Drama" wohl am passendsten zu. Beyond: Two Souls ist kein klassisches Spiel wie man es kennt, sondern geht denselben Weg wie bereits Heavy Rain, welches übrigens von denselben Machern stammt, zuvor. Der Spieler findet sich in einem interaktiven Film-Drama wieder und steuert hauptsächlich Jodie, die Hauptdarstellerin gespielt von Ellen Page, und deren übernatürliche Existenz Aiden, eine Art Geist der fest an Jodie gebunden ist, aber seinen eigenen Willen besitzt. Man könnte hie und da im Spielverlauf meinen, ein Poltergeist wäre Jodies bester, nicht wirklich imaginärer Freund. Manche Szenen stützen diesen Gedanken einfach zu sehr, indem sie nicht selten an Filme wie Paranormal Activity erinnern. Ist das also die Zukunft der Videospiele? Ich hoffe es zwar sehr, halte es aber für unrealistisch. Dennoch wäre ich äußerst dankbar für mehr solcher Spiele. Vor allem durch bekannte Gesichter aus der Filmbranche versprüht dies einen noch viel größeren Reiz.

Beyond: Two Souls spielt sich insgesamt weniger hektisch als noch Heavy Rain. Man erlebt die Geschichte von Jodie Holmes, vom kleinen Kind bis zur Erwachsenen und muss sich dabei ständig mit Aiden, aber auch anderen Existenzen auseinandersetzen. Dabei wird man mit einer breiten Palette an Emotionen konfrontiert und fühlt richtig mit Jodie und ihrem Schicksal mit. Nicht selten hat man Mitleid mit ihr und der virtuose Soundtrack gibt einem schon mal den Rest und es könnte bei zart besaiteten Wesen die eine oder andere Träne kommen. Einzig weniger überzeugen kann der Part von Nathan Hawkins, gespielt von Willem Dafoe, eine Art Vaterfigur für Jodie und anfangs noch ein Wissenschaftler, der sie wegen ihrer übernatürlichen Fähigkeiten betreut. Insgesamt bietet Aiden die größte spielerische Abwechslung und rechtfertigt meiner Meinung nach auch eine Drosselung der eigentlichen Quick-Time-Events. Auch darf man einmal Motorrad fahren und mit einem Pferd reiten. Selbst richtiges Agenten-Feeling kommt in manchen Situationen vor. Denn genau davon handelt die Story grundsätzlich. Jodie wird von der CIA hintergangen, fühlt sich betrogen und es kommt zu einer drastischen Auseinandersetzung mit einem dramatischen Ende. So viel zusammengefasst, ohne allzu viel Details zu verraten. Ich gehe selbst auch lieber unvoreingenommen an ein Spiel heran.

Ich finde die Grafik hätte durchaus besser sein können. Es handelt sich zwar noch um die alte Generation, und gute Grafik bedeutet natürlich auch nicht gleich ein gutes Spiel, dennoch hätte man gerade bei einem Spiel wie diesem sehr stark davon profitiert und es hätte die Szenen und Mimik noch realistischer wirken lassen. Wobei sie in der jetzigen Form schon äußerst gut, und für das menschliche Verständnis wohl ausreichend sind. Es mag auch nicht jeder vom eher langweiligen Gameplay beeindruckt sein, aber hier liegt auch nicht der Fokus dieses Spiels. Wer Action will, muss sich nach anderen Spielen umsehen. Jedoch zeigen Spiele wie Beyond: Two Souls, aber auch The Last of Us oder Journey, dass Spiele mitunter sehr erwachsen sein können und auf jeden Fall die Bezeichnung als Kunst verdienen würden. Objektiv gesehen hätte das Spiel wohl keine fünf Sterne verdient, aber lässt sich so ein Spiel wirklich nach objektiven Maßstäben bewerten? Selbst bei Filmen und Büchern ist dies nur begrenzt möglich. Wichtig ist die Handlung, die Charaktere und welche Emotionen sie beim Spieler, Seher, oder Leser hinterlassen. Alles andere ist nebensächlich. Und Beyond: Two Souls schafft genau dies, wie schon The Last of Us, nämlich den Spieler zu verzaubern und in ihm einen Berg an Gefühlen auszulösen. Das sind Spiele für die Ewigkeit, die vergisst man nicht so leicht. Und genau deshalb, und weil ich mehr solcher Spiele sehen möchte, gebe ich ihm volle fünf Sterne.


Dell U2412M 61 cm (24 Zoll) LED-Monitor (DVI, VGA, 8ms Reaktionszeit, höhenverstellbar) schwarz
Dell U2412M 61 cm (24 Zoll) LED-Monitor (DVI, VGA, 8ms Reaktionszeit, höhenverstellbar) schwarz
Preis: EUR 236,00

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Qualität ungenügend., 8. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Bildschirm zeigt schöne, kräftige Farben, ist mattiert, sieht optisch ansprechend aus und hat bereits einige Bildschirmeinstellungen (Presets) parat. Weiters enthält er eine Stromsparfunktion, die die Hintergrundbeleuchtung dimmt, sobald der meiste Anteil auf dem Bildschirm dunkel respektive schwarz ist. Dies schont nicht nur die Augen, sondern senkt auch den Energieverbrauch, welcher bei diesem Gerät ansonsten überdurchschnittlich hoch ist. Soviel zu den positiven Aspekten die mir dieser Bildschirm, abseits des Preises, bietet.

Negativ fiel jedoch sofort der unangenehme Geruch auf, der sich aufgrund dieses Monitors (im Betrieb) verbreitet. Vielleicht hätte sich dieser nach längerer Nutzung gelegt, bestätigen kann ich es aber nicht. Qualitativ sehr schlecht empfand ich die Hintergrundbeleuchtung. Diese zeigte bei mir einige Lichthöfe, gerade im linken Bereich bei den USB-Ports war dies bei schwarzem Hintergrund sehr auffällig und winkelunabhängig. Auch bei Tageslicht war dieser Makel deutlich erkennbar. Bei anderen Farben, sowie Weiß, war jedoch nichts zu sehen. Außerdem empfand ich nach einer Weile das bekannte IPS-Glitzern als störend. Ich hätte mir gewünscht dieses wäre weniger stark ausgefallen. Das führt nicht nur zu schnellerer Ermüdung, sondern kann auch Kopfschmerzen bereiten. Immerhin waren keine Pixelfehler zu erkennen.

Alles in allem war ich positiv überrascht von der Farbqualität, jedoch aufgrund der Lichthöfe nicht zufrieden mit der Leistung. Bei diesem Preis möchte man solche Mängel nicht sehen. Weshalb ich das Gerät letztendlich zurückgeschickt habe.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4