Profil für Oliver Westphal > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Oliver Westphal
Top-Rezensenten Rang: 3.946.370
Hilfreiche Bewertungen: 6

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Oliver Westphal "Olley" (NDS)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Zaz
Zaz
Preis: EUR 5,99

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...darf man SOO gute Musik eigentlich "Pop" nennen?, 11. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Zaz (Audio CD)
Meinetwegen! Wie auch immer man dies nennt; das Album ist nahezu perfekt. Stimme, Arrangements, Songwriting, sogar reichlich Inhalt wird vermittelt. Die Sympathie dieser jungen Frau spring mich aus jedem Song heraus geradezu an. Authentisch - ja das trifft es vielleicht am besten. (Leider) absolut Radiotauglich - Musik, zu schade für den Mopp!!! Die geb ich nicht wieder her!


Light at the End
Light at the End
Wird angeboten von TUNESDE
Preis: EUR 5,93

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen leider ein Geheimtipp, warum nur?, 13. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Light at the End (Audio CD)
Eine tolle Entdeckung, die ich da gemacht hab. WIRKLICH!!! Da darf ich auch mal etwas stolz sein. Ist nicht ganz zufällig geschehen, denn irgendein musikalisches Highlight sollte unser einwöchiger New-England Aufenthalt schließlich haben. Und da bin ich dann über den Gig im Bostoner "Paradise Rock Club" gestoßen. Rostige Obertöne - soso?!?!

Die CD "Light at the End" ist wirklich toll. Frischer Alternative-Funky-Rock der alles andere als hausbacken ist. Toll arrangiert, sehr schön instrumentiert - mal KEIN Dauer-Gitarren-Brett, was häufig alle sonstigen Bestandteile niederbügelt. Was nicht heißt, dass es keinen Druck hätte.
Grade der Opener "Rock like War" (das Intro, Song Nr. 1 ist nicht wirklich wichtig.....) knallt auch den einen oder anderen sehr schönen Gitarrenriff hin. Aber so innovativ die Rustic Overtones sind (mit 7 Leuten auf der Bühne), haben sie es eben nicht nötig, immer mit der gleichen Masche die Spannung aufrecht zu erhalten. Allein dieses Stück ließe sich schon in einer eigenen Rezension behandeln.... (shit, ist der Song gut!!!).

Spätestens bei "Letter to the President" wird klar, dass auch das Anstimmen leiser Töne mit echten Inhalten Ihres sind. Ein Song der einen beim Autofahren auf US Interstates das Gasgeben vergessen läßt, eine Gänsehaut verursacht, die eigentlich nur Gänsen vorbehalten ist - denn inhaltlich läßt dieses Stück an ein anderes Amerika, ja sogar an ein GUTES Amerika glauben! Einfach wundervoll!

Die "rustic voice" von Dave Gutter ist präsent, mal melancholisch, mal rotzig voller Energie und definitiv immer unverwechselbar schön rostig. Das Spannende ist auch noch, dass sogar verwertbares "POP"-Material auf der Scheibe verfügbar wäre. Nichts Schwieriges eben, nein, eher leicht beschwingt - trotzdem bleibt die Musik der gesamten Scheibe so wunderbar authentisch, herrlich unkommerziell - und komischerweise nicht angerostet!!!
Songs in die man unbedingt reinhören muß, wenn man Zweifel an meinen Ausführungen hat (was WIRKLICH UNNÖTIG ist), sind: "Rock like War", "Letter to the President", "Carsick", "Light at the end".

Das Konzert war im Übrigen ebenfalls großartig. Sie sind in Neu-England (aus Portland, Maine stammend) eine feste nicht mehr wegzudenkende Größe. Nach Ihrer Reunion in 2007 touren sie hauptsächlich durch die Clubs von der kanadischen Grenze runter bis New York.

Wer sonst nix kann, entdeckt halt wenigstens manchmal 'ne gute Band für sich - und andere!

PFLICHT-SCHEIBE!!!!!


Visions of Jazz
Visions of Jazz
Preis: EUR 15,96

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zugang zum "modern Jazz"!!!, 12. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Visions of Jazz (Audio CD)
Die Teaser von ACT sind schon klasse. Diese Zusammenstellung von "Modern Jazz" Stücken vom ACT-Label haben das, was für mich persönlich ein subjektives Qualitätsmerkmal ist und vielen anderen auch bekannt ist:
- beim ersten Mal nicht zwingend schön, nicht leicht zu verdauen, vielleicht etwas verstörend - anders und neu eben! Das aber ist der Garant für eine Scheibe, die Dich dauerhaft begleitet. Nur ganz langsam vereinnahmt sie Dich. Eher "betörend", als dass Sie dich umgehend umhaut. Sie macht Dich neugierig. Vielleicht so, wie die Frau an Deiner Seite es seinerzeit geschafft hat. Du kannst nicht von ihr lassen. Immer und immer wieder beschäftigt sie Dich, bis sie dich erobert. Und dann sitzt es tief!

Musikalisch ein bunter Strauss eines neuen, anderen Jazz. Traditionelle Klänge auch zusammen mit "Drum'n Bass" Elementen, Muster elektronischer Musik gespielt mit größtenteils bekannter Instrumetierung, auch Free-Jazz Elemente, Improvisationen, teils freakig, mal lauter mal eher sehr zärtlich, mal rein instrumental mal Roger Cicero (!!!). Trotzdem immer Jazzig, die Wurzeln nie veratend. Auch hört man sofort, dass dies klanglich etwas besonderes ist und nicht mal eben "im Vorbeigehen" produziert wurde.

Mich hat sie neugierig gemacht - E.S.T.(r.i.p.), Haffner, Wollny, und, und, alles Vertreter eines neuen, frischen Stils des Jazz und mir nun ein absoluter Begriff!
Diese CD läßt Dich interessierter werden in beide Richtungen der Jazz-Zeitskala - zurück in die Zeit, zu den Anfängen, den Meistern des Jazz. Aber läßt sie dich auch mit freudigen Erwartungen in die Zukunft blicken, was denn noch kommen wird - AUCH vom ACT/Edel-Label. Jeder Jazz-Freund wird auf diesem Sampler einen Künstler finden, von dem er auch das Album haben MUSS! Meist werden es aber mehr als einer sein....

Als möglicher Einstieg in die Modern-Jazz Welt vielleicht DER TIPP!!!


Seite: 1