Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Meinereiner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Meinereiner
Top-Rezensenten Rang: 34.490
Hilfreiche Bewertungen: 256

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Meinereiner "Martin" (Rabenau, Hessen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
ROMMELSBACHER RK 501 - AUTOMATIC REISEKOCHPLATTE - 500 Watt - Edelstahl/schwarz
ROMMELSBACHER RK 501 - AUTOMATIC REISEKOCHPLATTE - 500 Watt - Edelstahl/schwarz
Preis: EUR 36,99

47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stilecht für eine Espresso- oder Mokka-Kanna, aber auch nützliche Reise-Kochplatte, 17. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Angeschafft habe ich die kleine Kochplatte für meine Bialetti Brikka Espresso-Kanne, um nicht immer die zu großen Platten auf dem E-Herd nutzen zu müssen. Die Kochplatte ist dafür ideal und gut verarbeitet, man bekommt für sein Geld wirklich Qualität.

Kocht man damit nur einen Espresso, sehe ich persönlich in der Edelstahl-Einfassung um die Kochplatte herum kein Problem, denn diese wird zwar warm, aber nicht gefährlich heiß. Nutzt man die Platte auch als kleine Kochplatte auf Reisen, also mit längerer Betriebszeit, so sollte man mit den Finger tunlichst Abstand von diesem Metallrand haben, die Verbrennungsfahr ist hoch, auch um an das Einstellrad der Heizleistung zu kommen, hier greift man gerne mal an den Metallrand der Kochplatte.

Fär einen erwachsenen Menschen kein Problem, ich habe mich damit noch nicht verbrannt, Kinder würde ich nicht dran lassen, aber die sollten ohnehin Herdplatten meiden.


WMF 0699899990 Kaffee Tasse MoccaMate (für 1 Kaffee-Pad-Automat)
WMF 0699899990 Kaffee Tasse MoccaMate (für 1 Kaffee-Pad-Automat)

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tasse ohne Alternative, 17. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hier gibt es nicht viel zu sagen, möchte man für die kleine WMF Maschine eine zusätzliche Tasse haben, ist man auf diese angewiesen, denn andere passen bekanntlich nicht in die Maschine.

Die spezielle Passform muss man "teuer" bezahlen, aber ich meine, der Preis ist noch akzeptabel.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2012 11:24 PM CET


Cilio Espressodrücker+Kaffeemaß
Cilio Espressodrücker+Kaffeemaß
Preis: EUR 11,72

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solider Espressolöffel zum fairen Preis, 17. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr guter Espressolöffel, er liegt gut in der Hand, steht auf der Arbeitsplatte und dient der perfekten Portionierung des Kaffeepulvers. Mit diesem Löffel erreiche ich die annähernd immer gleiche Dosierung und genieße damit meinen Espresso noch mehr, er wird damit nicht mehr zum Roulette.

Der Drücker passt in gewöhnliche Espressokannen ab 2 Tassen, in meine winzige 1-Tassen Kanne billigster Bauart nicht, aber ich eine Brikka habe, benutze ich die billige einfache auch nicht mehr, somit stellt sich das Problem nicht mehr.

Nach meiner Erfahrung drückt man übrigens das Kaffeepulver im Siebträger besser nicht zu fest an, ich niviliere es damit eher und drücke es nur sehr leicht ein.


Varta V 312 Acoustic Zink/Luft 1,4V 140mAh Hörgeräte-Zelle 6erPack
Varta V 312 Acoustic Zink/Luft 1,4V 140mAh Hörgeräte-Zelle 6erPack
Wird angeboten von Vitamed Matthias Quinger
Preis: EUR 3,28

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preiswert und gut, wer beim Akkustiker kauft ist selbst schuld, 17. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In der Laufzeit der Batterien ist kein Unterschied zu denen von Kind zu erkennen, dafür sind sie deutlich billiger!

Kaufen Sie einen größeren Posten und sparen Sie Porto, so wird die Ersparnis noch größer.


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Nützlich, aber teuer, 17. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Na was gibt es hier viel zu berichten, die Trennwand von Rimowa ist ungemein nützlich in meinem Pilotenkoffer, hat aber auch seinen Preis, wie alles bei Rimowa.

Ich übelegte vor dem Kauf, mir ersatzweise im Baumarkt ein stück Alublech zu kaufen und dieses passend zu sägen, der Aufwand lohnt aber nicht wirklich und passt optisch nicht zum hochwertigen Koffer, so entschied ich mich für dieses originale Zubehör und würde es wieder tun.


iLife '09
iLife '09
Wird angeboten von 4macs
Preis: EUR 49,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen iPhoto "Faces and Places" Feature gut, iWeb überarbeitet, 17. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iLife '09 (DVD-ROM)
Ich nutze aus dem Paket eigentlich nur iPhoto und iWeb, früher mal iMovie, nun aber schon lange nicht mehr.

iWeb hat sich nicht sehr verändert, ein paar Widgets kamen hinzu, als "normaler" Privatuser kann ich aber keine nennenswerten Veränderungen zu iLive08 erkennen, somit würde das Update auf iLive09 für mich persönlich nicht lohnen, würde ich es hauptsächlich auf iWeb beziehen.

Auf iPhoto war ich sehr neugierig und bin begeistert, "Faces und Places" ist hilfreich und funktioniert gut. Gemeint ist damit, "Faces" erkennt Gesichter in Fotos und ordnet diese Personen zu. Nach der Installation der Software läuft es über die iPhoto08 Library und scannt alle Bilder durch, konvertiert zudem die Library auf iPhoto09, d.h. sie ist danach mit iPhoto08 nicht mehr lesbar !!!
Ein Backup für alle Fälle ist ratsam, aber das sollte man ohnehin immer aktuell halten.

Da iPhoto die Personen hinter den erkannten Gesichtern ja nun nicht kennen kann, gruppiert es die Personen, die man nun mit Namen versehen kann, damit weiss dann iPhoto, dass "Max Mustermann" auf diesem und jemem Bild drauf ist, sucht man also nach dem Namen, bekommt man alle Bilder mit der gewünschten Person.

Die Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, man kann sie aber deutlich verbessern, indem man händisch durch die Bilder geht und die Namen abfragt, iPhoto fragt dann, ob der abgebildetet "Max Mustermann" ist, man klickt "yes" oder "no" und so lernt iPhoto dazu. Hin und wieder werden Gesichter nicht erkannt, hier kann man händisch das Gesicht markieren und mit einem Namen versehen, damit wird die Datenbank dann irgendwann perfekt, arbeitet man alle Bilder durch.

"Places" lokalisiert die Bilder, man markiert welche und setzt einen Ort, entweder über eine Landkartensuche, oder aus dem Verzeichnis der schon vorhandenen Orte, so bekommt man bei einer Abrage nach "Musterstadt" auch alle Bilder die dort zugeordnet sind. Zur Verknüpfung mit GPS-Tags kann ich noch nichts sagen, hoffe dies aber auch bald umsetzen zu können.

Für mich persönlich hat das Update auf iLive09 gelohnt, hauptsächlich wegen iPhoto.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 28, 2009 9:58 PM CET


Apple Time Capsule kabellose externe Festplatte und WiFi-Basisstation 500 GB
Apple Time Capsule kabellose externe Festplatte und WiFi-Basisstation 500 GB

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht preiswert, aber problemlos in Einrichtung und Betrieb, 26. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Den Design Faktor der Apple Produkte klammere ich auch, bei mir läuft das Gerät in einem Installationsschacht für die Haustechnik im Flur der Wohnung.

Die Stromaufnahme könnte geringer sein, jedoch ist ein Router für den Dauerbetrieb konzipiert, wie auch die darin verbaute Server-Festplatte. Anders sieht es da bei meinem Apple TV aus, den sollte man auch abschalten könnten, kann dies aber nur durch ziehen des Netzsteckers, aber dies nur am Rande dazu.

Die Verarbeitung des Geräts ist wirklich gut, vom Design ganz zu schweigen, es hebt sich deutlich von den üblichen Routern ab.

Typisch amerikanisch, es fehlt ein ein DSL Modem, so benötigen Sie für den Betrieb an einem DSL Anschluss zusätzlich ein DSL Modem, ich benutze hier von D-Link das DSL-380T. Selbstverständlich kann hier auch der bisherige Router genutzt werden, aber dies macht eigentlich keinen Sinn, es sei denn, es geht um die Nutzung der Festplatte, durch die sich die Zeitkapsel von herkömmlichen Routern maßgeblich absetzt.

Die Einrichtung des Geräts ist Apple typisch sehr einfach, benötigt aber leider eine Software. Da ich MacOS nutze, kann ich nur über die zugehörige Software berichten, die Windows Version kenne ich nicht.

Sehr gerne hätte ich auch, wie allgemein üblich, Zugriff per Browser auf das Gerät, um es systemunabhängig konfigurieren und auslesen zu können, beispielsweise vom PDA, Linux Notebook und anderen Geräten, sehe hier aber keine Möglichkeit.

Die Konfigurationssoftware ist sehr einfach und übersichtlich in der Bedienung, damit sollten auch unerfahrene Anwender gut arbeiten können. Die Zeitkapsel wird automatisch erkennt und kann dann per Assistent oder händisch eingerichtet werden, ich bevorzuge die händische Variante.

Haben Sie sich mit einem DSL-Modem oder Router schon bei Ihrem ISP am Internet angemeldet, ist eine Anmeldung mit der Zeitkasel nicht mehr nötig, sie verteilen dann lediglich den IP Adressbereich weiter an die angeschalteten Geräte.

Ich betreibe mein Modem und das Zeitkapsel im Bridge Modus, d.h. ich setze mit dem DSL Modem nur DSL auf Ethernet um und beziehe die IP Adresse vom ISP. Den Zugang zum ISP habe ich als PPPoE an der Zeitkapsel eingerichtet, die Verteilung an die Geräte ist selbstverständlich mit und ohne DHCP möglich, d.h. Sie können auch fast alles selbst organisieren/einrichten.

Gut gefällt mir im Bereich des WLAN die flexible Netzwerkgestaltung und ganz besonders die sichere Ausgestaltung dessen. Wichtig ist mir Sicherheit in WLAN Netzen, so blocke ich alle nicht registrierten MAC Adressen. Dazu gibt es eine Zugriffskonfiguration, die als Default alle MAC Adressen rein lässt, so sie denn das Kennwort des Netzes kennen, hier ist WPA2 derzeit empfehleswert. Ich blockiere alle nicht registrierten MAC Adressen und konfiguriere alle von mir und der Familie genutzten. Diese können mit Auflagen versehen, so ist beispielsweise ein Zugriff nach einzelnenen Wochentagen, Wochenenden und/oder alles mit und ohne Zeitvorgabe möglich. Konkret, ich kann beispielsweise ein WLAN Gerät
Montags nur von 14-18 Uhr ins Netz lassen, Dienstag-Donnerstag immer, Freitag gar nicht und am Wochenende nur von 10-18 Uhr, oder immer, oder eben auch nie, wenn man eine MAC Adresse explizit sperren möchte.

Zur "Drosselung" von Teenagern ist sowas ideal, darauf lege ich Wert, allerdings wusste ich vor dem Kauf nicht, dass die Zeitkapsel sowas kann, man kann es nicht nachlesen.

Schade ist, diese Drosselung funktioniert nur im Bereich des WLAN. ich habe bei der Zugriffsteuerung zwar auch die MAC Adressen der Ethernet Interfaces eingerichtet, jedoch greift hier eine gesetzte Sperre nicht. Daraus ergab sich nun, das sich ein Kind von Ethernet auf WLAN umstellen musste, um weiterhin eine Zugriffsteuerung zu haben, denn der vorherigen Netgear DG834 Router setzte Zeitprofile unabhängig von WLAN oder Ethernet.

Nette Spielereien sind die Statistiken um die angeschlossenen Geräte und deren IP Adressen, sowie deren Datendurchsatz im Bereich des WLAN, also auch Sende- und Empfangspegel.

Ich synchronisere über die Zeitkapsel auch mein Apple TV mit dem Mac Mini
und dessen iTunes, mit dem ich auch meine TV Aufzeichnungen verwalte, um sie dann ihm Wohnzimmer auf dem TV schauen zu können.

Im Fazit kann ich sage, ein erstklassiges Gerät, nicht perfekt, aber überdurchschnittlich gut, wenn auch etwas zu teuer. Die schlechte Umrechnung des Kurses zwischen USD und EUR ist nicht nachvollziehbar, wird aber oft angewandt.


Kein Titel verfügbar

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr solide Verarbeitung, absolut empfehlenswert, 26. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für einen günstigen Preis bekommt man hier einen sehr solide verarbeiten Trompetenständer, kein Vergleich zu den wackeligen Billig-Ständern anderer Hersteller.

Gut angelegtes Geld, denn ich wusste vor dem kauf nicht was ich da bekomme, hat den Ständer zuvor noch nicht in der Hand, aber dafür hat man ja die Rückgabe Option im Versandhandel.

Diesen Trompetenständer müssen sie nicht zurücksenden, ein wirklich gutes Teil.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 30, 2010 9:21 PM CET


D-Link DSL-380T/DE ADSL2 und Ethernet Modem AnnexB
D-Link DSL-380T/DE ADSL2 und Ethernet Modem AnnexB

4.0 von 5 Sternen Preiswert, einfache Handhabung, auch Bridge Modus., 26. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich nutze das Gerät als Ersatz für einen Netgear und einen Siemens WLAN DSL Router mit integriertem DSL-Modem.

Für den Preis das DSL-380 bekommt man zwar auch schon einfache Router, jedoch gewöhnlich ohne integriertes DSL-Modem, also aufpassen beim Einkauf!

Ich sehe das DSL-380T als preiswert/preiswürdig an, die Konfiguration ist narrensicher und per Browser unabhängig vom verwendeten Betriebssystem durchführbar.

Gerne hätte ich mehr administrative Tools im Gerät, aber genau genommen würden Sie zu einem Gerät dieser Klasse nicht passen.

Gewöhnlich wird man das Gerät wohl per PPPoE betreiben, um einen per Ethernet abgeschalteten Rechner mit DSL/Internet zu versorgen.

Ich setze das Gerät im Bridge Modus ein, d.h. ich portiere damit nur DSL auf Ethernet und beziehe damit eine IP Adresse vom ISP, melde mich darüber aber nicht beim Provider selbst an, dies tut der nachgeschaltete Router. Es handelt sich hier um einen von Apple, der kein integriertes Modem hat. Ebenso wäre es möglich, die Anmeldung beim ISP über das DSL-380T zu machen, wie es wohl üblich ist, um dann einen Switch oder Router zur weiteren Verteilung dessen anzuschalten, oder eben nur einen einzelnen PC.

Ich kann das Gerät empfehlen und habe auch mit anderen D-Link Geräten gute Erfahrungen gemacht.


MINOX BD 10x44 BP Fernglas
MINOX BD 10x44 BP Fernglas

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überdurchschnittlich gut, aber nicht Spitzenklasse, 26. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: MINOX BD 10x44 BP Fernglas (Elektronik)
Ich persönlich bevorzuge Porro-Gläser gegenüber den verbreiteten Dachkantprismen, die Handhabung ist gefälliger, sowie das Gewicht geringer.
Die palstisch räumlich bessere Darstellung gegenüber den Dachkantprismen ist zwar gegeben, aber nicht dominant. Der Abstand der Objektive ist größer als bei Dachkantprismen, dadurch ergibt sich einer besserer stereoskopischer Effekt, man sagt gewöhnlich 3D Darstellung.

Dieses Glas kaufte ich mir als Ersatz für mein recht betagt und bejahrtes Leica Trinovid 10x42 BN Dachkantprismenglas. Im direkten Vergleich kann das Minox BD 10x44 BP leider nicht bestehen, so sende ich es zurück.

Die Darstellung ist geringfügig plastischer, in Sachen Schärfe, Kontrast, Verzeichnung und Verarbeitung kann es aber nicht punkten. Man sollte natürlich auch nicht Äpfel mir Birnen vergleichen, die Gläser befinden sich in verschiedenen Preis- und Leistungsklassen.

Verglichen mit einfacheren Gläsern ist das Minox absolut Spitzenklasse, an die Spitzengläser kommt es aber nicht ran, soll es sicherlich auch nicht, denn in dieser Klasse bietet Minox andere Gläser an.

Leica und Minox bauen die Ferngläser gemeinsam, ich kenne die Fertigung in Wetzlar und habe auch ein kleines Minox BD 8x24 P Porro Glas, mit dem ich höchst zufrieden bin, ebenfalls vom alten T8L Taschenteleskop, vom BD 10x44 BP hatte ich mir aber etwas mehr versprochen.

Die grundsätzliche Verarbeitung ist dem Preis entsprechend angemessen hochwertig, lediglich die herausdrehbaren Augenmuscheln wirken etwas "billig". Sie sind bestimmt im langjährigen Einsatz haltbar, aber sie wollen nicht so recht zum Gesamteindruck das Glases passen.

Nun gut, mein Leica Trinovid stammt aus einer anderen Zeit, dürfte jetzt 10-12 Jahre alt sein, aber es ist doch wesentlich robuster gebaut, allerdings auch um ein mehrfaches teuerer.

Im Fazit kann ich sagen, für den Qualitätsbewussten Kunden der ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis sucht, ist das Glas sehr empfehlenswert und meiner Meinung nach den Dachkantprismen vorzuziehen. Minox bietet in dieser Klasse auch Dachkantprismen an.

Minox bietet aber auch deutlich hochpreisigere HD Gläser an, sie sich sicherlich mit Leica, Zeiss und Swarovski messen lassen, aber leider nicht als Porro Glas.

Wie auch immer, bei einem Preis von aktuell unter 300,- EUR muss man zuschlagen!

Ich sehe das Glas als sinnvolle und gute Anschaffung für Wanderer, Vogelfreunde, Spaziergänger und auch Jäger. Für diesen Preis bekommt man ein konkurrenzloses Glas, angesiedelt im oberen Mittelfeld, oder gar der unteren Oberklasse, aber nicht vergleichbar mit der sehr teueren Oberklasse, die bei 1200-1400,- beginnt.

Ein gutes Merkmal zum Kauf ist langes Probeschauen durch das Glas, da erkennen Sie deutlich, ob die Augen belastet werden. Ich empfehle 10-15min durchgängig ein Fernglas zu benutzen, also damit etwas zu beobachten, bei einem guten Glas wird Sie der Blick hindurch nicht belasten, Sie werden aber natürlich auch das Gewicht des Glases spüren.

Da ich im Tausch dafür mein Leica Glas nicht verkaufen/aufgeben möchte und nur ein Glas in dieser Klasse brauche, bleibt es beim Leica, die kleineren Klassen bleiben bei mir bei Minox.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6