Profil für Rabenauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rabenauer
Top-Rezensenten Rang: 16.036
Hilfreiche Bewertungen: 197

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rabenauer "Martin" (Rabenau, Hessen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Er ist wieder da: Der Roman
Er ist wieder da: Der Roman
von Timur Vermes
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,33

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für Zyniker, genial geschrieben, 16. Dezember 2012
Das Thema und der Titel schreckt ab, ich hatte Berührungsängste, wie wohl die meisten Leser, ich kann Ihnen aber versichern, es lohnt sich, dieses geniale Werk zu lesen.

Der Autor hat eine Glanzleistung vollbracht, hier kann selbst ein geübter Zyniker noch etwas lernen, sehr schwarzer/brauner Humor, eine geniale Verballhornung der Figur Hitler, aber auch unserer aktuellen Kultur und Gesellschaft.

Wie kommt man nur auf die Idee so ein Werk zu schreiben?

Gerade im Hinblick auf die problematische deutsche Geschichte verdient dieses Buch eine Auszeichnung, denn es zeigt mehr als deutlich, wie wir heute, mit Jahrzehnte langer Distanz, mit dem Thema umgehen können.

Berührungsängste mit dem Werk sind unvermeidbar, ich meine aber unbegründet, der Leser sollte aber einen ausgeprägten Sinn für Zynismus mitbringen.


Landgericht
Landgericht
von Ursula Krechel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufwendig recherchiert und ausgestaltet, mit Meinung zur Korrespondenz, 15. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Landgericht (Gebundene Ausgabe)
Ich kam über die Romanvorstellung beim DLF zu diesem Werk.

Die Handlung an sich möchte ich nicht darlegen, dies hat die Autorin bereits getan.

Das Buch packte mich, die Handlung ist vielschichtig, Wahrheit und Dichtung verschmelzen unerkennbar, manches löst sich am Ende im Quellennachweis auf. Die Autorin hat sehr gut recherchiert und das Buch an historischen Vorlagen ausgerichtet, dabei die Persönlichkeiten aber teilweise verändert und durch frei erdachte Handlungen ausgeweitet. Formalistische Korrespondenzen führen durch den Roman, somit sollte der Leser auch eine gewisse Neigung zur Bürokratie und Behördenkorrespondenz haben. Der eine oder andere Leser schreckt davor zurück, mich persönlich spricht das Werk sehr an und fesselte mich vom Anfang bis zum Ende.

Ein stolzer Preis, aber das Werk ist jeder Seite wert, ich habe ohnehin als eBook preiswerter gelesen.


sumo:mobile Sleeve Wende Tasche schwarz small für Amazon Tablet PCs
sumo:mobile Sleeve Wende Tasche schwarz small für Amazon Tablet PCs
Wird angeboten von Handy-Heaven
Preis: EUR 8,99

3.0 von 5 Sternen riecht streng, zu groß, schützt den Reader aber recht gut, 20. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorausgehende Bewertungen, hinsichtlich des Geruchs, muss ich leider bestätigen. Die Hülle riecht sehr intensiv, ich hoffe sehr, dass sich dies nach einiger Zeit an der frischen Luft, also außerhalb der Verpackungshülle, noch legt. Hinzu kommt, als weiteren negativen Punkt, die Hülle ist deutlich zu groß, sowohl in der Länge, wie auch in der Breite, jeweils um ca. 2cm. Mein Kindle Keyboard 3G purzelt darin hin und her, was durch den guten Schutz der Hülle nicht schlimm ist, aber eine passende Hülle wäre mir doch lieber. Der "Verschluss" mit der Kapuzen ähnliche Haube ist gut gemacht, so kann der Reader nicht unkontrolliert aus der Hülle rutschen und gar zu Boden fallen. Ich mag die Hülle für meinen Kindle nicht benutzen, habe aber eine sinnvollere Verwendung gefunden, mein BlackBerry Playbook 7", denn es passt perfekt in die Hülle, schlabbert darin nicht herum und ist gut darin geschützt. Was mache ich nun mit dem Kindle Keyboard? Ganz einfach, ich nehme die einfache Neopren Überzugshülle des BlackBerry Playbooks für den Kindle Reader, sie sitzt etwas besser, ist aber an einer Seite offen. Damit ist der Kindle nich leichter zu entnehmen, dennoch aber so gut geschützt, dass er nicht eigenständig herausrutschen kann.


MINOX MS 8 x 25 Macroscope
MINOX MS 8 x 25 Macroscope
Preis: EUR 136,60

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gemessen am Preis sehr ordentlich, absolut empfehlenswert, 1. September 2012
Rezension bezieht sich auf: MINOX MS 8 x 25 Macroscope (Elektronik)
An sich hatte ich das neue Leice Monovid 8x20 im Fokus, da ich bisher mit Fernost Minox noch keine Probleme hatte, wollte ich mir das 8x25 zumindest anschauen.

Was soll ich sagen, ich behalte das Minox 8x25 Macroscope und werde das leica Monovid nicht anschaffen.
Selbstverständlich ist das Leica dem Minox deutlich überlegen, hinsichtlich der optischen Eigenschaften, ganz besonders aber durch seine sehr hochwertige Verarbeitung.

Minox ist leider nicht mehr Minox. ich bin ein alter Anhänger dieser Marke, nicht nur der regionalen Nähe wegen, aber nach einem langen Insolvenzverfahren blieb nicht mehr viel von Minox übrig und man vermarktet nun den bekannten Namen. Fernost muß aber nicht immer schlecht sein, dies zeigt schon mein Minox 8x24 Porro Fernglas aus vergangenen Jahren, wie nun eben auch dieses hier besprochene Marcroscope. Es hat das bekannte VW Design, dem bleibt Minox noch treu, auch wenn es bereits sichtlich in die Jahre gekommen ist.

Das Macroscope liegt gut in der Hand, in einer Männerhand, für Frauenhände mag es wohl etwas zu voluminös sein.
Ein kompaktes Rundstück, passendes Gewicht zum Gehäusevolumen, daher gefühlt weder zu leicht noch zu schwer. Etwas billig wirkt die ausdrehbare Augenmuschel, die leider auch nicht einrastet und sehr leicht verstellbar ist, mir großer Steigung am internen "Gewinde".

Eine minimale Drehung bei vollem Auszug genügt, dann schiebt sich die Augenmuschel sehr leicht zurück, man sollte also etwas gefühlvoll damit umgehen.

Dies ist auch schon mein einziger kleiner Kritikpunkt.

Das Stativgewinde benötige ich persönlich nicht und halte es in dieser Klasse auch für unnötig, die meisten Ferngläser verzichten auch darauf. Wie dem auch sei, wer es braucht, es ist "drin".

Blick man durch das Objektiv in das Makroscope, wer tut das schon, sieht man eine geringe Abschattung durch das interne Porro Prisma, diese lässt sich beim korrekten Blick durch das Okular für mich aber nicht erkennen, ist somit nicht stören, nur optisch etwas unschön, bei genauester Betrachtung. Reflexionen kann ich im Inneren auch nicht erkennen, alles mattiert, ideal.

Nun zur eigentlich Nutzung, dem Durchblick. 8fache Vergrößerung, ideal für Wanderer und "normale" Fernbetrachtungen, noch gut aus der Hand zu betrachten und ausreichende Vergrößerung. Die Schärfe ist erstaunlich gut, ich hatte mit weniger gerechnet, wobei die Fokusierung über den Einstellring ganz vorne am Objektiv erfolgt, was leider eine zweite Hand benötigt, zur Einhandnutzung ist das Macroskope wenig geeignet, im Gegensatz zu meinem MD 6x16 Monokular mit dem Schieber auf der Oberseite für die Fokusierung.

Die Fokusierung ist ausreichend leichtgängig, aber nicht zu leicht, verstellt sich bei Berührung nicht, während der Drehbereich für die Fokusierung von 30cm bis unendlich etwas 260 Grad beträgt, also etwas eine 3/4 Umdrehung, allerhand. Damit deckt man in einem Gerät, ohne Vorsätze, eine gewaltigen Fokusierbereich ab.

Das Leica Monovid benötigt hier eine Vorsatzlinse, empfehlen kann ich aus eigener Erfahrung aber die auch sehr die Pentax Papilio Ferngläser, wenn man denn eben zweiäugig schauen mag. Wer es nie probiert hat, dem sei dieses Minox Macroscope oder ein Pentax Papilio Fernglas ans Herz gelegt, gehen Sie damit durch Ihren Garten, einen Botanischen Garten, Schmetterlingshaus oder ähnliches, Sie werden begeistert sein.

Hinsichtlich Streulicht habe ich nichts zu bemängeln, während die Detailauflösung aber etwas besser sein könnte, zudem empfinde ich subjektiv das Sehfeld als etwas zu gering. Gemessen am Preis ist das aber nicht wirklich ein Kritikpunkt, denn für sein Geld bekommt man hier wirklich ein sehr gutes Macroscope, es ist unbedingt eine Empfehlung wert und nicht direkt mit deutlich teueren und hochwertigeren Geräten zu vergleichen. Äpfel sollte man nicht mit Birnen vergleichen.

Übrigens, das Tragekordel zum Macroscope ist ok, als Halsband gedacht, als Handschlaufe zu lang. Der mitgelieferte Transportbeutel ist nicht unpraktisch, kann per Karabiner an die Hose oder sonst etwas gehangen werden, mit einem Kordelzug oben verschlossen werden. Wie schon andernorts reklamiert, er ist nicht groß genug, also nicht hoch genug, somit schützt er das Okular nicht wirklich.

Ich bedauere es nicht, nicht zum Leica Monovid gegriffen zu haben, auch wenn ich sonst sehr hohe Ansprüche an meine Fernoptiken stelle, aber eben alles zu seiner Zeit und am richtigen Ort für den richtigen Zweck.

PS: Das Minox Macroscope bietet Amazon zu 2 Preisen an, achten Sie darauf..., derzeit sind es 18€ Unterschied für den gleichen Artikel. Der günstigere wird derzeit also "Editon" angeboten, ich habe diesen gekauft.


MINOX MS 8 x 25 Macroscope, Black Edition
MINOX MS 8 x 25 Macroscope, Black Edition
Wird angeboten von MEGA-Foto
Preis: EUR 132,38

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht optimal, gemessen am Preis eine absolute Empfehlung, 1. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
An sich hatte ich das neue Leice Monovid 8x20 im Fokus, da ich bisher mit Fernost Minox noch keine Probleme hatte, wollte ich mir das 8x25 zumindest anschauen.

Was soll ich sagen, ich behalte das Minox 8x25 Macroscope und werde das leica Monovid nicht anschaffen.
Selbstverständlich ist das Leica dem Minox deutlich überlegen, hinsichtlich der optischen Eigenschaften, ganz besonders aber durch seine sehr hochwertige Verarbeitung.

Minox ist leider nicht mehr Minox. ich bin ein alter Anhänger dieser Marke, nicht nur der regionalen Nähe wegen, aber nach einem langen Insolvenzverfahren blieb nicht mehr viel von Minox übrig und man vermarktet nun den bekannten Namen. Fernost muß aber nicht immer schlecht sein, dies zeigt schon mein Minox 8x24 Porro Fernglas aus vergangenen Jahren, wie nun eben auch dieses hier besprochene Marcroscope. Es hat das bekannte VW Design, dem bleibt Minox noch treu, auch wenn es bereits sichtlich in die Jahre gekommen ist.

Das Macroscope liegt gut in der Hand, in einer Männerhand, für Frauenhände mag es wohl etwas zu voluminös sein.
Ein kompaktes Rundstück, passendes Gewicht zum Gehäusevolumen, daher gefühlt weder zu leicht noch zu schwer. Etwas billig wirkt die ausdrehbare Augenmuschel, die leider auch nicht einrastet und sehr leicht verstellbar ist, mir großer Steigung am internen "Gewinde".

Eine minimale Drehung bei vollem Auszug genügt, dann schiebt sich die Augenmuschel sehr leicht zurück, man sollte also etwas gefühlvoll damit umgehen.

Dies ist auch schon mein einziger kleiner Kritikpunkt.

Das Stativgewinde benötige ich persönlich nicht und halte es in dieser Klasse auch für unnötig, die meisten Ferngläser verzichten auch darauf. Wie dem auch sei, wer es braucht, es ist "drin".

Blick man durch das Objektiv in das Makroscope, wer tut das schon, sieht man eine geringe Abschattung durch das interne Porro Prisma, diese lässt sich beim korrekten Blick durch das Okular für mich aber nicht erkennen, ist somit nicht stören, nur optisch etwas unschön, bei genauester Betrachtung. Reflexionen kann ich im Inneren auch nicht erkennen, alles mattiert, ideal.

Nun zur eigentlich Nutzung, dem Durchblick. 8fache Vergrößerung, ideal für Wanderer und "normale" Fernbetrachtungen, noch gut aus der Hand zu betrachten und ausreichende Vergrößerung. Die Schärfe ist erstaunlich gut, ich hatte mit weniger gerechnet, wobei die Fokusierung über den Einstellring ganz vorne am Objektiv erfolgt, was leider eine zweite Hand benötigt, zur Einhandnutzung ist das Macroskope wenig geeignet, im Gegensatz zu meinem MD 6x16 Monokular mit dem Schieber auf der Oberseite für die Fokusierung.

Die Fokusierung ist ausreichend leichtgängig, aber nicht zu leicht, verstellt sich bei Berührung nicht, während der Drehbereich für die Fokusierung von 30cm bis unendlich etwas 260 Grad beträgt, also etwas eine 3/4 Umdrehung, allerhand. Damit deckt man in einem Gerät, ohne Vorsätze, eine gewaltigen Fokusierbereich ab.

Das Leica Monovid benötigt hier eine Vorsatzlinse, empfehlen kann ich aus eigener Erfahrung aber die auch sehr die Pentax Papilio Ferngläser, wenn man denn eben zweiäugig schauen mag. Wer es nie probiert hat, dem sei dieses Minox Macroscope oder ein Pentax Papilio Fernglas ans Herz gelegt, gehen Sie damit durch Ihren Garten, einen Botanischen Garten, Schmetterlingshaus oder ähnliches, Sie werden begeistert sein.

Hinsichtlich Streulicht habe ich nichts zu bemängeln, während die Detailauflösung aber etwas besser sein könnte, zudem empfinde ich subjektiv das Sehfeld als etwas zu gering. Gemessen am Preis ist das aber nicht wirklich ein Kritikpunkt, denn für sein Geld bekommt man hier wirklich ein sehr gutes Macroscope, es ist unbedingt eine Empfehlung wert und nicht direkt mit deutlich teueren und hochwertigeren Geräten zu vergleichen. Äpfel sollte man nicht mit Birnen vergleichen.

Übrigens, das Tragekordel zum Macroscope ist ok, als Halsband gedacht, als Handschlauf zu lang. Der mitgelieferte Transportbeutel ist nicht unpraktisch, kann per Karabiner an die Hose oder sonst etwas gehangen werden, mit einem Kordelzug oben verschlossen werden. Wie schon andernorts reklamiert, er ist nicht groß genug, also nicht hoch genug, somit schützt er das Okular nicht wirklich.

Ich bedauere es nicht, nicht zum Leica Monovid gegriffen zu haben, auch wenn ich sonst sehr hohe Ansprüche an meine Fernoptiken stelle, aber eben alles zu seiner Zeit und am richtigen Ort für den richtigen Zweck.

PS: Das Minox Macroscope bietet Amazon zu 2 Preisen an, achten Sie darauf..., derzeit sind es 18e Unterschied für den gleichen Artikel. ich habe diesen hier gewählt, den günstigeren.


Beyerdynamic DTX101iE In-Ear-Kopfhörer (102 dB, 3,5 mm Klinkenstecker) schwarz/anthrazit
Beyerdynamic DTX101iE In-Ear-Kopfhörer (102 dB, 3,5 mm Klinkenstecker) schwarz/anthrazit
Wird angeboten von MusicScout
Preis: EUR 75,00

4.0 von 5 Sternen hervorragender Klang, solide Verarbeitung, angemessener Preis, 29. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch die UVP mit 79€ erscheint mir nicht zuviel, für diesen wirklich guten In-Ear Kopfhörer, der Amazon Preis lag deutlich darunter, somit ein sehr gutes Angebot.

Die Testberichte und anderen Rezensionen liessen schon einen sehr guten Kopfhörer erwarten, nac h Erhalt dessen war ich aber doch sichtlich überrascht.

Zu Hause verwende ich einen Beyerdynamic DT 770, den ich auch beruflich zur Audio Kontrolle benutze.

Der hier beschriebene DTX 101 iE entspricht der Produktbeschreibung, die Wiedergabe ist wirklich kristallklar, d.h. für mein gehör verzerrungsfreie neutrale Wiedergabe, Tonspektren werden weder unnatürlich betobnt noch bedämpft. Ich höre sehr gerne Jazz, Swing und Klassik, hier spielt der DTX 101 iE seine Vorzüge sehr gut aus.

Kein Licht ohne Schatten, eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen, das Kabel ist etwas zu steif und sehr klopfempfindlich, d.h. Reibung und Klopfen des Kabels überträgt sich recht deutlich als Körperschall auf die Ohrstöpsel, hier sollte das Kabel vom Ohrstöpsel mechanisch besser entkoppelt sein, beispielsweise durch eine gummierte Kabeleinführung.


Zimmer in Aussicht: Anne Hertz & Friends 6
Zimmer in Aussicht: Anne Hertz & Friends 6
Preis: EUR 0,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Etwas zu kurze Kurzgeschichte, aber unterhaltsam, schnell zwischendurch zu lesen, 20. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe kürzlich Kurzgeschichten für mich entdeckt, um sie mal eben schnell zwischendurch zu lesen, als Kontrastprogramm zu Gedichten.

Das vorliegende Werk ist recht amüsant geschrieben und stellt eine in sich geschlossene Handlung dar, sagen wir mal, ein mini Roman.

Der Umfang des Buchs dürfte etwas größer sein, ersatzweise sollte der Preis reduziert werden, mir persönlich sind 99ct dafür etwas zuviel.

Die Masche mit den Kleinbeträgen geht immer wieder auf, sei es bei Apps, oder eben auch bei Büchern wie diesen, viele Nutzer geben solche Kleinbeträge leicht aus, jedenfalls geht mir persönlich das so. Die eine oder andere zu schnell erworbene App oder Kurzgeschichte war dann eben mal nicht sein Geld wert.

4 Sterne möchte ich dennoch geben, einen Stern ziehe ich des Preises wegen ab.


Widerstand ist zwecklos: Anne Hertz & Friends 17 (Knaur eBook)
Widerstand ist zwecklos: Anne Hertz & Friends 17 (Knaur eBook)
Preis: EUR 0,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Amüsant, gemessen am Umfang aber zu teuer, 50ct wären ausreichend, 19. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kurzweilige Kurzgeschichte, liesst sich flüssig zwischendurch, gemessen am sehr knappen Umfang meiner Meinung nach zu teuer, Preis sollte angepasst werden, mehr als 50ct halte ich nicht für angemessen.

Dennoch, Kurzgeschichten dieser Art machen Appetit auf mehr, ich werde künftig aber besser auf das Verhältnis zwischen Umfang und Preis achten, 40-60 Seiten möchte ich schon erwarten, damit auch eine etwas vielschichtigere Handlung.


Weiblicher Alltag - Teil 2
Weiblicher Alltag - Teil 2

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen teils kurzweilig und schmunzeln, 19. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Weiblicher Alltag - Teil 2 (Kindle Edition)
Nach meiner persönlichen Meinung dem ersten Teil etwas überlegen, die Kolummen sind etwas weiter gefasst, winzige Kurzgeschichten in sich.

Ein nette Einladung auch mal Kurzgeschichten zu lesen, wobei ich mit Kolummnen dieser Art bisher wenig Erfahrung habe, werde aber sicher auch mal weitere lesen. Kurze durchgängige Geschichten sagen mir mehr zu, also Mini-Romane, aber man sollte auch mal über den Tellerrand hinaus schauen und hier und da mal einen Euro in derartige Werke investieren.


Weiblicher Alltag - Teil 1
Weiblicher Alltag - Teil 1

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr leichte Kost, hier und da schmunzelt man aber doch mal, 19. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Weiblicher Alltag - Teil 1 (Kindle Edition)
Für knapp 1€ kann man nicht viel erwaten, richtig, aber etwas mehr Stil hatte ich schon erwartet.
Vielleicht bin ich selbst schuld und hätte eine Leseprobe laden sollen, da der "Anschaffungswiderstand" aber recht gering ist, kaufe ich preiswerte Bücher und Kurzgeschichten gerne spontan und denke wenig darüber nach.

Das vorliegende Stück ist flott lesbar, so flott, dass ich manches überflogen habe, da nicht genug Tiefgang.

Ich möchte fair bewerten, 3 Punkte gebe ich und werde auch den 2. Teil lesen, denn sein Vorwort lässt mehr erwarten.

Der eine oder andere Käufer vermutete in diesem Werk offensichtlich einen Roman und zeigte sich dann sichtlich enttäuscht, etwas präziser sollte man die Produktbeschreibung schon lesen.

Die eine oder andere Kolummne liess sich recht unterhaltsam und man zieht gar die eine oder andere Parallele zum eigenen Familienleben.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5