wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday Hier klicken Einfach-Machen-Lassen Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Werner Ganske > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Werner Ganske
Top-Rezensenten Rang: 46.895
Hilfreiche Bewertungen: 1586

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Werner Ganske "wernerganske" (Hannover)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Gasparone
Gasparone
Preis: EUR 14,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider eine derbe Fehlbesetzung, 12. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Gasparone (Audio CD)
Karl Millöckers Gasparone ist eine sehr schöne Operette, die leider ein ziemliches Schattendasein auf unseren Bühnen erlebt. Diese Aufnahme ist sicher ein wichtiger Lückenschluß, denn Gasparone-Gesamtaufnahmen sind recht selten.
Hermann Prey ist als der Fremde in seinem Element, er macht das sehr gut. Auch Gabriele Fuchs und Martin Finke sind als Buffopaar sehr ordentlich. Günter Wewel singt einen hervorragenden Nasone (an Kurt Böhme und Benno Kusche reicht
er nicht heran, das liegt auch an der platten Dialogregie), Willi Brokmeier ist ein guter, aber nicht mehr junger Sindulfo, auch ihn läßt die Dialogregie stark hängen.
Anneliese Rothenberger???? Nein, bei allem Respekt für diese große Künstlerin, es geht nicht mehr. Die Stimme klingt
nur verbraucht und angestrengt, selbst bei relativ einfachen Passagen hat sie zu kämpfen. Einen solchen Abschied von
ihrer langen Schallplattenkarriere hätte sie ihren Fans ersparen sollen.


Eine Nacht in Venedig
Eine Nacht in Venedig
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prunkstück der Electrola Serie, 12. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Eine Nacht in Venedig (Audio CD)
Hier hat Electrola eine seiner schönsten Einspielungen wieder ausgegraben. Diese Aufnahme ist in jeder Hinsicht ein Volltreffer. Nicolai Gedda als Herzog ist einfach wunderbar, er singt auch den Lagunenwalzer. Rita Streich ist eine sehr gute Annina, Cesare Curzi ein temperamentvoller und sehr italienischer Caramello. Christine Görners Ciboletta trifft den naiven Ton der Rolle haargenau, Hans Günter Grimm ist gut, vielleicht aber ein bißchen schwer für den Pappacoda. Zugabn sind Anneliese Rothenberger und Hermann Prey, deren Rollen im Original winzige Sprechpartien sind, die hier aber mit Liedern aus anderen Strauß-Operetten aufgewertet werden. Ein Muß für den Johann-Strauß-Fan


Giuditta
Giuditta
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja, 12. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Giuditta (Audio CD)
Die Zeit für Lehars Liebllingsoperette "Giuditta" war in den 80er Jahren, als diese Aufnahme entstand, schon lange vorbei. Musikalisch hat dieses Werk sehr schöne Nummern, die man aber auch auf anderen Tonträgern bekommt. Edda Moser ist trotz aller Verührung in der Stimme zu stark und zu dramatisch für die Partie, da klingt eher Beethoven oder Wagner durch. Nicolai Gedda ist noch immer im Vollbesitz seiner stimmlichen Möglichkeiten, aber wirklich nach Operettenheld klingt er nicht (mehr). Gabriele Fchs und Martin Finke waren auch mehr auf der Opernbühne zuhause als bei Lehar. Günter Wewel und Friedrich Lenz sind recht gut. An die Aufnahmen mit Hilde Güden oder Jarmila Ksirova darf man nicht denken, wenn man diese Einspielung mögen will


Les rois maudits [FR Import]
Les rois maudits [FR Import]
DVD ~ Janne Moreau
Wird angeboten von CULTURE EMPIRE
Preis: EUR 11,59

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hervorragend, 3. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Les rois maudits [FR Import] (DVD)
Eine wirklich ganz hervorragnde Verfilmung eines großartigen Buches. Einziger Wermutstropfen: Es gibt keine deutschen oder englischen Untertitel. Wann wird es Übersetzungen dieser Serie geben? Die wird sicher ein Renner.


Eduard Künneke: der Vetter aus Dingsda
Eduard Künneke: der Vetter aus Dingsda
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 14,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigentümlicher Mischmasch, 19. April 2011
Diese Aufnahme kann den insgesamt hohen Standard der Serie nicht halten. René Kollo singt gut, neben ihm glänzen Benno Kusche und Angelika Wolff, aber man hat den Eindruck, dass die drei an einer Provinzbühne als Stargäste auftreten.
Grit van Jüten als Julia ist eine stimmliche Überforderung in jeder Hinsicht, das klingt danach, als müßte sich die Sängerin sofort von der Bühne verabschieden. Wie man Evelyn Künneke in einem Opernsängerensemble unterbringen kann, bleibt mir ein völliges Rätsel. Sie kann natürlich nicht mithalten und wirkt nur wie ein sehr peinlicher Fremdkörper. Bully Buhlan und Freddy Breck? Naja, wer abgehalfterte Schlagersternschen im Opernbetrieb mag....


Liebeswalzer von Carl Michael Ziehrer
Liebeswalzer von Carl Michael Ziehrer
Wird angeboten von moviemars-amerika
Preis: EUR 15,58

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absolute Rarität, leider wenig informativ, 6. Mai 2009
Die Werke Ziehrers werden von den CD-Herstellern in der Tat sträflichst vernachlässigt. Im Handel gibt es zur Zeit nur diese eine Aufnahme eines völlig unbekannten Werkes. Musikalisch ist das sehr gelungen, gesanglich voll in Ordnung. Eine Aufnahme, die deutlich macht, wie viel auf dem Gebiet Ziehrer noch zu tun ist.
Ein schweres Manko ist aber die Aufbereitung der CD selbst. Bei dem hohen Preis hätte es schon ein wenig ausführlicher im Beiheft sein können. Ein kläglicher Zettel in deutscher und englischer Sprache, eine Mini-Inhaltsangabe, bei einem Preis von 20 Euro ist das entschieden zu wenig. So findet man sich durch die Handlung überhaupt nicht durch, da auch nur vier Sänger dabei sind, weiß man nicht, welche Rolle die gerade interpretieren. Dennoch: ein Pflichtkauf für Ziehrer-Fans, die hoffentlich bald mehr zu erwarten haben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 14, 2013 9:10 PM MEST


Meister des Schreckens IV: Frankenstein
Meister des Schreckens IV: Frankenstein
von Mary Shelley
  Audio CD

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwer danebengelangt, 22. Dezember 2008
Bei dieser Produktion ist einfach zu viel danebengegangen. Auch ohne den direkten Vergleich mit den anderen "Frankenstein"-Hörspielen muß man hier schwere Mängel beklagen. Die viel zu alte Sprecherriege (allen voran Udo Schenk als völlig fehlbesetzter Frankenstein), die teilweise sehr unsorg-fältige Aussprache (für den Namen Justine Moritz haben die Sprecher drei Versionen), teilweise stark abgelesen wirkende Texte und ein starker Hang zur Betonung von Grausamkeiten und gar zum Ordinären, was hier völlig neben der Spur ist. Das Schlimmste ist jedoch, dass man den Inhalt grob verfälscht hat. Im ersten Teil zieht sich die Geschichte ziemlich werkgetreu hin, mit dem Auftreten des "Geschöpfes" geht dann ein nicht mehr nachvollziehbarer Temporuck durch das Geschehen. Dem fällt die wesentlichste Komponente der Vorlage, nämlich die im Grunde tragische Geschichte des Geschöpfes, zum Opfer. Frankensteins Geschöpf wird hier wirklich zum Monster, das blindwütig tötet und einfach nur grausam und bösartig ist. Da hat doch wohl die Autorin ganz etwas anderes gemeint. Ich kann vor diesem Hörspiel nur ausdrücklich warnen!!!!


Eurodisc Original Album Classics: Die Csardasfürstin
Eurodisc Original Album Classics: Die Csardasfürstin
Preis: EUR 10,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 3. November 2008
Achtung: Bei dieser Aufnahme handelt es sich keineswegs um eine Studioproduktion, sondern um den ziemlich lieblos aufgenommenen Soundtrack einer Fernsehverfilmung, deren optische Möglichkeiten einige Mängel überspielen kann. Anna Moffos Sylva ist stimmlich stark angekratzt, René Kollo ist in guter Form, klingt aber mehr nach Lohengrin als nach Puszta, Dagmar Koller und Sandor Nemeth sind nicht schlecht, aber man muß sie sehen, wenn man die grob gekürzten und textlich entstellten Musiknummern genießen will. Auch bei den Dialogen hat man den Eindruck, dass es dringend nötig wäre, die Bilder zu sehen, man bekommt vieles nicht mit. Der Film ist jetzt erschienen. Das ist besser als der reine Soundtrack, dennoch: unter die großen Aufnahmen des Werkes darf man diese leider nicht zählen


Eurodisc Original Album Classics: Die Schöne Galathee
Eurodisc Original Album Classics: Die Schöne Galathee
Wird angeboten von music_wasmyfirstlove
Preis: EUR 33,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen von der Konkurrenz ausgestochen., 3. November 2008
Schade, dass die Dialoge fehlen, sie hätten die ganze Sache sicher aufgewertet. In den letzten 3 Jahren sind andere Aufnahmen der "Galathee" aus der Versenkung aufgetaucht und verweisen diesen langjährigen Platzhalter nun doch auf einen mittleren Rang. So verführerisch Anna Moffo auch sein will, ihre Stimme klingt abgesungen, auch Ferry Gruber paßt eher als Darsteller auf die Bühne denn hinter ein Mikrophon (wieviel besser war er einige Jahre zuvor als Ganymed). René Kollo ist ein zu teutonischer Pygmalion und Rose Wagemanns Timbre ist für den Ganymed doch zu schwer. Kurt Eichhorn dirigiert mit Verve und Elan. Gegen die jetzt erschienene Konkurrenz wird sich diese Galathee nicht mehr durchsetzen können.


Augustus - Mein Vater, der Kaiser (2 DVDs)
Augustus - Mein Vater, der Kaiser (2 DVDs)
DVD ~ Peter O'Toole

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vergeudung von Talenten, 5. September 2008
Was reitet große Schauspieler wie Charlotte Rampling und Peter O'Toole, einen solchen Unsinn mitzumachen. Ein Drehbuch, dass historische Fakten derartig verwurstet, eine passende geradlinige Story nach primitivem Schwarz-Weiß-Muster strickt, in der man halt den Guten, den Bösen, die edle Heldin, die verkommene Königin und die böse Oma braucht, da kann man sich was Neues erfinden, man muß nicht so arg die Historie verfälschen.
Schauspielerisch ein Totalausfall, Pin-Up-Girls und Schönlinge, die von Schauspielerei nichts verstehen (die grottige Bikini-Cleopatra ist einfach nicht anzusehen). Bitte nicht - wie angedroht - fortsetzen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20