Profil für joru > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von joru
Top-Rezensenten Rang: 286.345
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
joru

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
CSL - 3in1 Mini Display Port zu HDMI + DVI + DisplayPort Adapter (Konverter) | PC + MAC / APPLE | Video- und Audio-Übertragung
CSL - 3in1 Mini Display Port zu HDMI + DVI + DisplayPort Adapter (Konverter) | PC + MAC / APPLE | Video- und Audio-Übertragung

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert prima mit MacBook Air und DVI, 17. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Adapter funktioniert ausgezeichnet. Kompakt, leicht, handlich, im Apple Design. Kabel zum MacBook Air hat genau die richtige Länge. 3 Adapter in einem und kostet weniger als die Hälfte von einem Original Apple Adapter. Was will man mehr.
Getestet mit MacBook Air 13 (2012) und DVI.


Schneller als der Tod erlaubt: Ein Rettungssanitäter berichtet
Schneller als der Tod erlaubt: Ein Rettungssanitäter berichtet
Preis: EUR 6,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessanter Blick hinter die Kulissen, gut zu lesen, 18. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch gibt interessante Einblicke in den Alltag eines (freiwilligen) Rettungssanitäters, ohne vo­yeu­ris­tisch zu sein. Der Autor erzählt sehr persönlich von einzelne Episoden/Einsätze, die sich über einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten erstrecken.
Georg Lehmacher schreibt anschaulich. Es fühlt sich an, als würde er vor mir sitzen und die Geschichten bei einem Glas Bier/Wein erzählen. Das gibt dem Buch Authentizität und macht es leicht lesbar. Ich habe es an einem verregneten Sonntag in einem Rutsch gelesen.
Ich habe nur deshalb nicht 5 Sterne gegeben, da ich mir an der ein oder anderen Stelle noch ein wenig mehr Reflektion gewünscht hätte. Mir ist nicht klar geworden ist, ob die Auswahl der Einsätze/Episoden einen roten Faden folgt oder ausschließlich dem Gedächtnis von Georg Lehmacher geschuldet ist. Aber vielleicht macht das für viele Leser gerade die Stärke des Buches aus, dass es keine erkennbaren Hintergedanken gibt. Außer vielleicht den, uns bewusst zu machen, dass plötzlich unser Leben von Männern wie Georg Lehmacher abhängen kann.


Die Enden der Welt
Die Enden der Welt
von Roger Willemsen
  Audio CD
Preis: EUR 24,95

3.0 von 5 Sternen Man lernt wenig über Länder, viel über Sprache, 18. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Enden der Welt (Audio CD)
Ich habe das Buch gehört. Deshalb zuerst zum Hörerlebnis: Ich finde es angenehm, Roger Willemsen zuzuhören.

Nun zum Inhalt: Wer etwas über ferne Ziele hören möchte, um sich inspirieren zu lassen, der ist hier falsch. Dies ist keine Reiseliteratur.

Ich wurde nie das Gefühl los, dass Menschen und erst Recht Länder und Ereignisse lediglich Stichworte für Roger Willemsen liefern, um Sprache zu zelebrieren. Er schwelgt in Worten, Sätzen und Metaphern, baut daraus mal schöne, mal schlechte, mal skurrile, mal platte Girlanden. Das allerdings finde ich faszinierend.

Leider gelingt es Roger Willemsen nicht, seine Sprache dafür einzusetzen, den "fremden" Objekten und Subjekten gerecht zu werden. Ich habe das Hörbuch mit Unterbrechungen gehört, und unabhängig von Reiseziel ist es das immer gleiche, mitunter ermüdende Bestreben, aus jedem Satz ein Kunstwerk zu machen. Vor lauter Kunst sieht man nur leider das Werk nicht.

Schade eigentlich, denn ich schätze Roger Willemsen. Ich hätte mir ein Buch von ihm gewünscht, das es schafft, mit den Gegenden, den Ereignissen und den Menschen auch die Sprache zu variieren. Dass also Sprache der Sache und nicht Roger Willemsen gerecht wird.

Wer sich also kritisch mit Sprache auseinandersetzen möchte, wird in diesem (Hör-) Buch reichlich Anstöße(iges) finden.

Kurz: Als Reiselektüre 1 Stern, als Sprach- und Hörbuch 4 Sterne. Macht aufgerundet 3 Sterne.


Touchpoints: Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute. Managementstrategien für unsere neue Businesswelt
Touchpoints: Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute. Managementstrategien für unsere neue Businesswelt
von Anne M. Schüller
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit Teil 2 sofort loslegen, Teil 1 ignorieren, 11. Januar 2013
Teil 2 des Buches - "Tool für eine neue Businesswelt: Das Customer Touchpoint Management" ist wirklich stark. Endlich mal konkrete Werkzeuge und Handlungsvorschläge. So kann jedes Unternehmen seinen eigenen Weg finden, wo und wie es seine Kunden "abholen" muss. Ausdrücklich weist Anne M. Schüller darauf hin, dass Sie dafür keine schlauen Berater brauchen, das Wissen ist im Unternehmen bereits vorhanden. Wie Sie dies Potenzial ausschöpfen und die Erkenntnisse umsetzen können, all das beschreibt Anne M. Schüller sehr anschaulich mit konkreten Plänen, Modellen, Werkzeugen und Beispielen. Nicht akademisch abgehoben, sondern absolut praxistauglich, auch in ihrer Sprache. 120 Seiten geballter Mehrwert. Und am Ende werden Sie Ihren individuellen Weg entlang der Kunden-Touchpoints gehen können.

Teil 1 "Die Erfolgsfaktoren für eine neue Businesswelt" überzeugt mich dagegen deutlich weniger. Zu laut, zu alarmistisch, zu sehr im Social-Mobile-Online-Loyality-Sprech vieler Berater reiht Anne L. Schüller stakkatoartig Anglizismen aneinander. Ich hätte fast aufgegeben und dachte: Wieder eine Schlaumeierin, die mir die "neue" Welt erklärt, ohne konkret Hilfe zu leisten. Das Buch zur Seite zu legen wäre natürlich ein großer Fehler gewesen, siehe oben zu Teil 2.

Vielleicht ist Teil 1 ein Mehrwert für alle, die es bisher geschafft haben, beruflich wie privat Google, Facebook, Amazon und Co. aus dem Weg zu gehen. Und denen Anne. M. Schüller nun meint, die "neuen Offenbarungen" in den Kopf hämmern zu müssen. Ich hätte mir jedenfalls deutlich mehr kritische Distanz gewünscht. Und 40 statt 130 Seiten hätten dann sicher auch gereicht. Schwach finde ich ebenfalls, dass im Text offenbar Quellen zitiert werden, der direkte Bezug zur Quelle aber nicht hergestellt wird. Was weitergehende Vertiefung durch den Leser verhindert, lediglich im Anhang werden alle (?) Quellen aufgezählt.

In Teil 3 "Tool für eine neue Arbeitswelt: Das Collaborator Touchpoint Management" werden die Methoden, die in Teil 2 vorgestellt wurden, auf die internen Abläufe im Unternehmen übertragen. Ein interessanter Ansatz, der allerdings fast schon in ein eigenes Buch zu moderner Mitarbeiterführung gepasst hätte. Und mir in dieser Form zu stark alle Unternehmen und Branchen über einen Kamm schert. In jedem Fall lesenswert, zumal ich generell die Auffassung von Anne M. Schüller über die Rolle von Führungskräften als Katalysator und Enabler teile.

Alles in allem: 6 Sterne für Teil 2, 2 Sterne für Teil 1, 4 Sterne für Teil 3 macht im Durchschnitt 4 Sterne.

Mein Tipp: Teil 1 querlesen, Teil 2 intensiv durcharbeiten und umsetzen, Teil 3 ebenfalls querlesen und nach den ersten Erfahrungen bei der Umsetzung von Teil 2 dann angehen.


Seite: 1