Profil für Michael Michaelis > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Michaelis
Top-Rezensenten Rang: 259.214
Hilfreiche Bewertungen: 94

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Michaelis "Michael Michaelis"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display mit integrierter Beleuchtung der nächsten Generation, WLAN
Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display mit integrierter Beleuchtung der nächsten Generation, WLAN

92 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine durchaus positive Überraschung, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich spricht alles dagegen, den E-Book-Reader von Amazon (das Kindle) anzuschaffen. Man ist dann dazu verdonnert, das proprietäre Dateiformat von Amazon zu nutzen, dh., elektronische Bücher ausschließlich über Amazon zu beziehen. Hinzu kommt (und das wird in den Diskussionen gerne übersehen), daß die E-Books im Amazon-Format keine Seitenzahlen kennen. Das bedeutet, daß man aus ihnen nicht zitieren kann (zumindest, wenn man minimale wissenschaftliche Standards bewahren will).

Ich habe es dann doch gekauft (das Paperwhite), mit der Idee, auf dem Weg ins Büro im Bus das Lesen eines längeren Texts zumindest zu beginnen.

Ich habe das Device erst seit heute morgen – und bin, jetzt schon, recht sicher, daß ich es nicht mehr hergeben werde. Das ist eine durchaus positive Überraschung, schon nach wenigen Experimenten.

Über die Features des Kindle muß ich mich nicht weiter auslassen – das ist ein für Text (in schwarz-weiß) spezialisiertes Device, mit dem man Texte auch im Sonnenlicht gut lesen kann; die Bedienung ist kindersicher intuitiv.

Was mich von dieser Bibliothek in Taschenformat jedoch wirklich überzeugt, ist ein Feature, das eher im Verborgenen liegt: man ist nicht auf Bücher beschränkt, die Amazon zum Download anbietet, sondern kann auch eigene Dateien auf das Kindle schicken.

Mit PFD-Dateien geht das vergleichsweise einfach: zu jedem Kindle gehört eine E-Mail-Adresse, an die man Dateien senden kann. Man schickt eine E-Mail „an sich selbst“ (an eine E-Mail-Adresse, die Amazon für jeden Kindle-User bereit stellt), hängt die PDF-Datei im Anhang an, und hat sie nach wenigen Sekunden auf dem Kindle zur Verfügung. Wenn man unter „Betreff:“ („Subject:“) „convert“ eingibt, bekommt man eine Version des PDF, die für das Kindle optimiert wurde. - Das funktioniert, soweit ich das nach einigen Tests beurteilen kann, ganz hervorragend.

Richtig abgefahren jedoch finde ich die Möglichkeit, Texte aus dem 'net auf das Kindle zu schicken. Es gibt einen kostenlosen Dienst (Tinderizer), mit dem man ein Droplet kreieren kann, das es dann erlaubt, Inhalte beliebiger Websites an das Kindle zu schicken. Es hat eine Weile gedauert, bis ich das konfiguriert bekommen habe – die Mühe ist das aber definitiv wert.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 6, 2013 9:30 PM CET


Charlie Chaplin - Lichter der Großstadt [Blu-ray]
Charlie Chaplin - Lichter der Großstadt [Blu-ray]
DVD ~ Charlie Chaplin
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wabern im letzten Akt, 21. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das "Wabern" in den letzten zehn Minuten kann ich leider nur bestätigen. Dabei kann ich mir nicht erklären, warum dies manchen Rezensenten nicht aufzufallen scheint - es kann sich kaum um einen Produktionsfehler handeln, der nur auf manchen Disks zu sehen ist, auf anderen nicht (man hat es hier ja mit digitalen Kopien zu tun).
Dabei ist der Fehler in der Dokumentation unter den "Extras" nicht zu sehen (an deren Ende die letzten Szenen nochmals komplett gezeigt - "zitiert" - werden).
Trotzdem vergebe ich 5 Sterne - etwas anderes macht für Charly Chaplins Meisterwerk schlicht keinen Sinn.


Seite: 1