Profil für K. Rövardotter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von K. Rövardotter
Top-Rezensenten Rang: 4.100.860
Hilfreiche Bewertungen: 55

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
K. Rövardotter

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Generation Doof: Wie blöd sind wir eigentlich?
Generation Doof: Wie blöd sind wir eigentlich?
von Stefan Bonner
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Doof..., 9. Juli 2008
Endlich hab ich es durch...
Ich muss sagen, das war wirklich das doofste Buch, das ich seit langer Zeit gelesen habe.

Eine Kulturwissenschaftlerin und ein Journalist, gerade mit dem Studium fertig geworden, haben sich hier wirklich eine goldene Nase durch über dreihundert Seiten verdient, die absolut keine Aussage haben. Für mich ergab dieses Buch keinen Sinn, es gab keinen roten Faden, keine Gliederung.
Eigentlich las sich das ganze wie irgendein Blogeintrag eines Pseudointelektuellen, der sich an der Dummheit der anderen labt. Bunt zusammengewürfelte Themen, ohne Ordnung, keinerlei Objektivität. Obwohl die beiden Autoren immer wieder betonen, sie würden sich selbst nicht aus der Generation Doof herausnehmen, kann man doch zwischen den Zeilen immer wieder herauslesen, für wieviel besser sie sich halten.

Ich frag mich ja sogar, wie die Autoren ihre Generation Doof denn nun eigentlich definieren würden. Worin hatte sie ihre Anfänge?
Das Ganze ist wirklich nur ein Kritisieren, Anprangern und Belustigen.
Wirklich ernsthafte Ansätze zur Findung einer Problemlösung werden nicht gebracht.

Es wird zwar immer wieder auf Umfragen von annodazumal hingewiesen, dabei wird dies aber niemals wirklich belegt - etwa in Fußnoten oder in den Quellenangaben, was nicht gerade auf exakte Recherche hinweist. Deshalb büßt dieses Buch nochmehr an Glaubwürdigkeit ein.
Ich frag mich ja, wie die beiden ihren Uniabschluss machen konnten, wo sie doch anscheinend noch nie etwas vom "wissenschaftlichen Arbeiten" gehört haben. Oder hab ich da was falsch verstanden. Sollte Generation Doof etwa kein Sachbuch sein?

Sehr sachlich gings darin jedenfalls nicht zu - und wie schon erwähnt - nicht sehr objektiv. Schubladendenken, generalisieren... :
Doof ist, wer bei McDonalds isst, wer fernsieht, wer einen MP3 Player hat. Besitzt man dann auch noch eine Spielkonsole, ist man sowieso nicht mehr zu retten. Doof ist, wer sich nicht sicher ist, was er studieren soll. Doof ist, wer keine Kinder haben möchte und wenn man welche hat - Milchschnitten für sie kauft!

Dafür jagt eine Stilblüte die andere. Ich hatte das Gefühl, bestimmte Themen wurden überhaupt nur eingebracht, weil einem der Autoren eine lustige Phrase dazu eingefallen ist a la "überflüssig wie ein Emma-Abo für Eva-Hermann".

Ich bin wirklich sehr enttäuscht von diesem Buch. Aus diesem Thema hätte man viel mehr machen können. Gezielte Recherche und Informationsverarbeitung! Aber es hat leider nicht mehr zu bieten als dekonstruktive Belustigung (z.B.:Gschichtln aus dem Leben der Autoren, in denen sie sich über ihre Freunde lustig machen. ["Anne erzählt", "Stefan erzählt"]) und keinerlei konstruktive Ansätze.

Bereits nach den ersten paar Seiten hab ich versucht, einfach abzuschalten nach dem Motto:
"Amüsieren und nicht zu ernst nehmen!"

Aber leider musste ich nicht einmal innerlich schmunzeln.
So mies, dass es schon wieder lustig ist, ist dieses Buch nicht. Eben einfach nur mies.


Die Stadt der wilden Götter: Roman
Die Stadt der wilden Götter: Roman
von Isabel Allende
  Taschenbuch

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbares Jugendbuch!, 11. November 2007
Ich habe es mir 13 Jahren gelesen und es wahrlich verschlungen! Es ist so gut und malerisch geschrieben, dass man sich vollends mit dem jungen Alex im Urwald verliert. Ein Buch zum "weglesen" ;)


Die Stadt der träumenden Bücher: Ein Roman aus Zamonien
Die Stadt der träumenden Bücher: Ein Roman aus Zamonien
von Walter Moers
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mMn mit Abstand das beste Moers-Buch, 30. August 2007
Eine einfallsreiche, lustige Geschichte die auf den ersten Blick kindisch erscheinen mag, später aber durchaus richtig spannend wird. Die Zeichnungen sind im gewohnt -gekonnten Stil Moers schön anzuschauen, während die Geschichte einen wirklich nicht mehr loslässt. "Die Stadt der träumenden Bücher" ist mittlerweile eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Als Leseratte hat es mir allein vom Inhalt her schon gut gefallen und auch für Lesemuffel ist es gut geeignet - es sieht zwar recht dick aus - aber durch die viele Illustrationen liest es sich recht schnell.


Das geheime Buch der Magie: Die Zauberkunst Merlins
Das geheime Buch der Magie: Die Zauberkunst Merlins

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentlich zu schade für Kinder ;), 29. August 2007
Ich sammle sozusagen schöne gestaltete bzw. schön illustrierte Bücher und dieses Buch ist eines der Prachtexemplare meiner Kollektion! Es macht immer wieder Spaß, sich die wunderschönen Zeichnungen anzusehen, die kleinen Geheimnisse zwischen den Seiten zu entdecken und die kleinen Anekdoten zu lesen. Wer sich an so etwas erfreuen kann, dem wird dieses Buch sicherlich gefallen!


Cooking Mama
Cooking Mama
Wird angeboten von Bossversand Multimedia Movie Game and Bookstore
Preis: EUR 34,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Recht witzig - allerdings wohl nur für Mädchen, 23. August 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Cooking Mama (Videospiel)
Ich hab mich dazu überreden lassen, dieses Spiel zu kaufen. Und meine Skepsis wich schnell der Begeisterung! Es macht wirklich sehr viel Spaß, die Vielfalt an Gerichten nach und nach freizuspielen, und immer Neues auszuprobieren - oder auch seine Punktezahlen bei alten Gerichten zu verbessern.
Ich hätte nicht gedacht, dass eine Kochsimulation so unterhaltsam sein könnte!
Zwei persönliche Mankos: 1. Die rosa "Helly-Kitty"- Optik
2. War eigentlich klar, enttäuscht mich aber trotzdem ein bisschen - die Gerichte sind zum Großteil japanische Speisen, wie Misosuppe und Kalamarihäppchen (.. sogar zum Omlette fügt man Sojasoße dazu.) Ich hätt mir ein wenig mehr Kulinarik aus verschiedenen Teilen der Welt gewünscht.


ANNO 1701
ANNO 1701
Wird angeboten von IT-STATION
Preis: EUR 27,90

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungene Umsetzung, 18. August 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: ANNO 1701 (Videospiel)
Anno am PC hab ich immer sehr gemocht (vor allem 1602) und dieses Spiel war einer der Gründe für mich, den DS endlich zu kaufen; ich wurde absolut nicht enttäuscht. Es ist eine sehr gelungene Umsetzung; natürlich musste es für eine Handheldversion ein bisschen vereinfacht werden, was aber den Spielspaß meiner Meinung nach nicht mindert. Die Handhabung ist sehr einfach, die Kampagne beginnt mit einer sehr guten Einführung, in der alles erklärt wird. Ich kann kein einziges Manko aufzählen. Es macht richtig süchtig! 5 Sterne!


Dr. Kawashima: Mehr Gehirn-Jogging - Wie fit ist ihr Gehirn?
Dr. Kawashima: Mehr Gehirn-Jogging - Wie fit ist ihr Gehirn?
Wird angeboten von BalticTradeHolding
Preis: EUR 17,90

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz nett, 18. August 2007
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Recht lustig, ich stimme aber anderen Käufern zu, was die (geringe) Anzahl der Spiele angeht... nach einiger Zeit wirds dann doch etwas eintönig. Und mit der Schrifteingabe hatte ich auch hin und wieder meine Problemchen.


The Fountain
The Fountain
Preis: EUR 15,39

12 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Stücke sind wunderbar, aber..., 8. April 2007
Rezension bezieht sich auf: The Fountain (Audio CD)
3 Sterne, weil die Spielzeit gerade mal 46 Minuten ausmacht und kein Booklet mitenthalten ist.. dafür finde ich die CD nämlich etwas teuer.

An der Musik ist überhaupt nichts auszusetzen. Es ist ein wunderschöner Soundtrack!


Seite: 1