Profil für Hank > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hank
Top-Rezensenten Rang: 127.781
Hilfreiche Bewertungen: 88

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hank

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Samsung 840 Pro Series interne SSD-Festplatte 256GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 512MB Cache, SATA III) anthrazit
Samsung 840 Pro Series interne SSD-Festplatte 256GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 512MB Cache, SATA III) anthrazit
Wird angeboten von Quantum Wireless
Preis: EUR 174,40

68 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umgestiegen von HDD auf SSD, 30. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schneller umstieg von HDD mit Windows 7 auf SSD...
- HDD Systempartition auf entsprechende zulünftige Grösse verkleinert/vergrössert
- mit "Sichern und Wiederherstellen" von Windows 7 ein komplettes Backup auf externes USB-Laufwerk erstellt
- Wiederherstellungsdatenträger erstellt
- alte HDD ab- und die SSD angeklemmt
- vom Wiederherstellungsdatenträger gebootet
- Wiederherstellungspartition(en) ausgewählt
- Daten wieder hergestellt
- neugestartet, Samsung SSD Magician installiert und von Punkt zu Punkt abgehangelt. Restliche Daten anderer Laufwerke/Partitionen wieder eingebunden... Arbeitszeit nur für die Windowsübertragung von Alt auf Neu... ca. 2-3 Stunden... der Rest ist von euren Datenmengen und Systemkonfiguration abhängig...


CoolerMaster RC-902XB-KKN1 HAF XB PC-Gehäuse (mini-ATX, 2x 5,25 HDD, 2x 3,5 HDD, 6x 2,5 HDD, 7x PCI-e, 2x USB 3.0)
CoolerMaster RC-902XB-KKN1 HAF XB PC-Gehäuse (mini-ATX, 2x 5,25 HDD, 2x 3,5 HDD, 6x 2,5 HDD, 7x PCI-e, 2x USB 3.0)

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top-Gehäuse zum Weiterempfehlen, 30. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Moin Interessierte und Gehäuse Suchende!

Das HAF XB ist neben den anderen Gehäusen, die ich von Coolermaster besitze, ein absolutes Schmuckstück mit gutdurchdachten Möglichkeiten zur Kühlung eines wertvollen Computerinnenlebens. Folgend in Stichpunkten die Pros und Kontras die mir bis dato aufgefallen sind:

Pro...
+ Gummifüsse
+ bis auf Bodenblech und Rückwand ist alles demontierbar
+ im Erdgeschoss des Gehäuses liegen das Netzteil und alle Laufwerke
+ Zuluft des Netzteils durch ein, mit einem Flusensieb (kann man das so nennen?) verbauten, Loch im Gehäuseboden
+ Tragegriffe in den Seitenblechen
+ für die einfache Montage ist der Boden für das Mainboard herausnehmbar
+ das komplette Innenleben ist schwarzlackiert
+ an allen möglichen Stellen findet man Ösen zum sauberen Verlegen sämtlicher Leitungen mit Kabelbindern
+ 2 Fronteinschübe für Hotswap-fähige 3,5'' Laufwerke
+ zu meiner Überraschung (ich hatte nicht so genau auf die Maße des Gehäuses geachtet) passt es von der Breite her genau zu HiFi-Komponenten bzw. passt in ein HiFi-Rack (allerdings ist es wohl oder übel 3-4 normale HiFi-Geräte hoch).
+ wie von anderen Coolermaster-Gehäusen gewohnt, schraubenlose Installation von 5,25'' und 3,5'' Laufwerken (Front)
+ Platzhalter - vielleicht fällt mir irgendwann noch was auf

Kontra...
- die Seitenbleche haben grossmaschige Lufteinlässe, wohl nicht für Lüfter gedacht sonst wären wohl entsprechende Bohrungen vorhanden
- der interne Laufwerkskäfig im hinteren Teil des "Erdgeschosss" nimmt leider nur 2,5'' Laufwerke auf, mir persönlich wären 3,5 Zoll mit Adapterrahmen für 2,5'' lieber gewesen, aber ich wusste ja worauf ich mich einlasse. Platz für einen 3,5'' Laufwerkskäfig wäre genug vorhanden.
- die Platine, welche die Verbindung zwischen Hotswap-Laufwerk und SATA-Leitungen zum Mainboard sitzt, ist nicht sonderlich starr verbaut, somit ist ein Dehnen der Platine möglich, sobald die laufwerkseigenen Anschlüsse beim Einschieben der Laufwerke nicht hundertprozentig treffen - also für Leute, die viel ihre Laufwerke wechseln schon fast ungeeignet - Abhilfe: Seitenwand auf, beim Reinschieben des Laufwerks Hand gegen die Platine(nhalterung) halten.
- Platzhalter - vielleicht fällt mir irgendwann noch was auf

Alles in allem gefällt mir persönlich das Gehäuse ziemlich gut, es ist wie immer bei Coolermaster gut verarbeitet und sieht schick aus und bietet eine Menge Platz und Kühlungspotenzial um ein kleines Monster in ihm wegzusperren. Eine Beispielkonfiguration kann ich momentan hier noch nicht bieten, da ich momentan noch unentschlossen bin, welche Mainboard/Prozessor/Grafik-Kombo in diesem Gehäuse zu Werke gehen soll.

Hoffe ich konnte Euch soweit ein wenig weiterhelfen...
Mit freundlichem Gruss - hank ;)


Buck - Der wahre Pferdeflüsterer
Buck - Der wahre Pferdeflüsterer
DVD ~ Buck Brannaman
Preis: EUR 12,49

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buck - die Biographie, 25. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Buck - Der wahre Pferdeflüsterer (DVD)
Ich bin ein Typ von Mitte 30 und habe erst vor knapp 2 Jahren durch meine Freundin eine gewisse Affinität zu Pferden und dem Westernreiten entwickelt, Reiten ist zwar nicht so unbedingt mein Ding, aber Bodenarbeit an und ums Pferd sind schliesslich auch ein Teil der Pferdehaltung. Durch meine Freundin bin ich seinerzeit im Kino zum ersten Mal mit Buck Brannaman in Berührung gekommen und war sofort fasziniert von dieser Person. Seine Kindheit schockiert, aber seine Gegenwart motiviert und fasziniert.

Diese DVD beinhaltet eine dokumentarische Biographie des Mannes, der mit seinem Talent sich in Pferde hineinzufühlen, versucht die Probleme von Pferden mit ihren Menschen zu lösen. Zumeist scheint dies ja zu gelingen, aber auch ein Härtefall wird hier gezeigt, bei dem leider alle Hoffnung dahinschwindet (mehr will ich an dieser Stelle nicht vorwegnehmen). Neben Interviews von Freunden und Kursteilnehmern, weiss diese Biographie auch mit dem trockenem Humor des Hauptdarstellers zu punkten. "Schatz, ich hab heut niemanden zum Weinen gebracht"

Als Extras liegen dem Film herausgeschnittenen Szenen bei, unter anderem auch Buck auf seiner eigenen Ranch im Winter bei der "Pferdepflege". Warum erwähne ich genau diese Szene? Wunderbar zu sehen, wie seine grossen Vierbeiner mit dickem Winterfell auf der Weide aktiv sind und den Winter in vollen Zügen geniessen dürfen, ohne dass ihr Besitzer sie mit einem "Wintermantel" ausstaffiert, wie man es heutzutage bei bestimmt 80% aller Pferdebesitzer beobachten kann.

Technisch gesehen ist die Ausstattung der DVD durchschnittlich gut geworden. Ein übersichtliches DVD-Menü, rausgeschnittene Szenen, Kinotrailer und für die ganz hartgesottenen Buck-Fans... ein Kinoplakat (siehe DVD-Cover).

Das Fazit ist einfach... ein absolutes Muss für jeden Pferde-Interessierten!

PS: Lasst euch nicht den Witz im Abspann entgehen ;)


VU+ Ultimo Satelliten-Receiver (2x DVB-S2 und 1x DVB-C/T, PVR-Ready)
VU+ Ultimo Satelliten-Receiver (2x DVB-S2 und 1x DVB-C/T, PVR-Ready)

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Twin-Sat, PVR, LAN zum günstig-hohen Preis, 25. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg: Ich war verärgert über die verschiedensten Gängelungen von HD+ und seinem Möchtegern-Standart CI+ und habe mich entschlossen HD+ zu boykottieren und keines der Upper-Class-Geräte zu kaufen, die den HD+ Müll schon mit im Preis haben (Jahresabo und installiertes CI+ Modul). Fest standen folgende Punkte:

- Twin-Sat-Receiver
- wunderschönes, schlichtes Design
- Aufnahmemöglichkeit (habe einige Festplatten rumliegen und somit nur die PVR-ready Variante genommen und eine eigene eingebaut)
- Netzwerk (RJ45) (und/oder WLAN)
- USB-Anschlüsse (E-SATA wäre toll aber kein Muss)
- kein CI+ bzw. indirekte finanzielle Unterstützung an HD+

Söderle, und? Was bekommt man nun? Antwort: Ein wunderbares Teil. Richtig schick im Design, eine Front mit grossem Display (konfigurierbar) und blau-beleuchteten Sensortasten zur rudimentären Bedienung. Ein leichtes mit dem Finger drüberhuschen aktiviert die jeweiligen Sensortasten, sodass man nicht einmal Fettfingerabdrücke hinterlassen muss. Zur Rechten des Displays die verschiedenen Einschubmöglichkeiten für die verschiedenen Entschlüsselungssysteme.

Die Technik ist, recht simpel ausgedrückt, nichts anderes als ein kleiner PC, der mit einem Linux-Betriebssystem betrieben wird und somit auch von jedem erweitert und weiterentwickelt werden kann, der sich gut mit sowas auskennt. Das bei Auslieferung auf der Ultimo installierte Betriebssystem, hat ausgereicht um ersteinmal nach dem Anschliessen das erste Bild auf den Fernseher zu zaubern. An dieser Stelle wird jedem, der das gewisse "Mehr" haben möchte, bewusst "das war doch noch nicht alles?! ich denke die Kiste kann zaubern"... und tatsächlich, da gibts noch so einiges. Man melde sich im Forum ( google nach: vuplus-support) an und liest sich durch die verschiedensten Themen... und richtet sich nach und nach seinen Receiver nach seinen Vorstellungen ein...

Soweit so gut, inzwischen hat die Ultimo ein neues Image aufgespielt bekommen, speichert je nach Bedarf auf der internen Festplatte oder auf einem Netzlaufwerk, man kann mit ihr surfen oder sich die zuvor gespeicherten Filme aus dem Netzwerk anschauen. Nun wie auch immer, die Rezension soll übersichtlich bleiben... zu tief ins Detail wollte ich nicht abschweifen, da das sicherlich manch einen Käufer abschreckt, wenn man zu detailiert auf das Gerät eingeht.

Von meiner Seite aus, eine absolute KAUFEMPFEHLUNG mit einem kleinen ABER... aber nur wenn man die Bereitschaft mitbringt sich mit dem Gerät auseinanderzusetzen. Ein Preis von mehr als 500€ ist ja nicht gerade ein geringer Preis wenn man "einfach nur Fersehen" will. Da gibt es sicher günstigere Receiver im vielfältigen Amazon-Angebot.

Mit freundlichem Gruss vom Hank :)


Seite: 1