holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für C. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von C.
Top-Rezensenten Rang: 339.980
Hilfreiche Bewertungen: 355

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
C. "Christianhorstfan" (GL)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Unser Kampf: 1968 - ein irritierter Blick zurück
Unser Kampf: 1968 - ein irritierter Blick zurück
von Götz Aly
  Gebundene Ausgabe

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein hochspannendes Buch, dessen plakative Zuspitzung leider billigend in Kauf genommen wurde..., 30. September 2008
Vorweg: Das Buch von Götz Aly über die 68er ist absolut lesenswert, ja mehr noch: Aly hat (wieder einmal) eine Fleißarbeit vorgelegt und zahlreiche ganz verblüffender Quellen und Interpretationen dieser Quellen zusammen getragen.

Die wichtigsten Ergebnisse dieser Analyse: die 68er waren - anders als ständig kolportiert (und dadurch nicht besser) - nicht die Ankläger gegen die Nazi-Vergangenheit ihrer Eltern. Sehr schlüssig legt Aly dar, dass bereits weit vor 1968 die Aufklärung über den NS weit fortgeschritten war. Die Stilisierung der 68er zu "Nazi-Aufklärern" ist ein Mythos. Die zweite wichtigste Erkenntnis: Die 68er waren in großen Teilen latent bereit, Gewalt zur Durchsetzung ihrer Ziele einzusetzen, sie waren radikal, und es gibt eine ziemlich direkte Linie von den 68ern in das Jahr 1977. Beides Punkte, die die 68er heute lieber vergessen würden.

Die Radikalität der 68er und deren Gewaltbereitschaft zuzuspitzen auf die These, die 33er stünden in einer direkten Folge zu den 68ern - so wurde dieses Buch immer wieder rezipiert - ist indessen in dieser Einfachheit ziemlicher Quatsch. Aly meint das auch gar nicht so platt. Er hat tatsächlich die radikalen NS-Studenten der Jahre vor 33 mit den radikalen 68er-Stundenten verglichen und Parallelen entdeckt.

In der Öffentlichkeit ist daraus die Formel 33=68 geworden. Es ist Götz Aly vorzuwerfen, dass er diese (verkaufswirksame) Zuspitzung zugelassen hat. Ich habe ihn auf einem Vortrag bei WDR 5 Funkhausgespräche live gesehen, und auch auf Nachfrage hat er diese platte Zuspitzung nur halbherzig relativiert.

Deshalb: Ein Buch, das großartig ist, eigentlich 5 Sterne verdient hat, jedem zur Lektüre dringend empfohlen sei, allein wegen der vielen hervorragenden Zitate, besonders natürlich den 68ern selbst, bekommt einen Stern Abzug. Leider. Aber solcher Populismus, wie ich ihn Götz Aly vorwerfe, ist eigentlich mehr der Stil von Saar-Laffi. Und Populismus mag ich nicht.


Keine Macht für Niemand
Keine Macht für Niemand
Wird angeboten von numusi
Preis: EUR 14,34

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dem Lob für KMFN ist nichts hinzuzufügen..., 30. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Keine Macht für Niemand (Audio CD)
.... wolllte etwas ergänzen, das die Platte noch schöner macht.

In dem Film "Die Erben der Scherben" wird eine Sequenz gezeigt, in der Rio über "Der Traum ist aus" erzählt. Er ist morgens aufgewacht und der Song sei einfach so in seinem Kopf gewesen, er hätte ihn nur noch aufschreiben müssen.

Einer der wichtigsten / großartigsten Songs ever - und dann diese Entstehung. Sorry, aber es soll Menschen geben, die an einen Gott glauben, ich zähle leider nicht zu ihnen, aber diese Menschen könnten behaupten: eine göttliche Eingebung.

Gibt es ein Land auf der Erde, wo der Traum Wirklichkeit ist?
Ich weiß es wirklich nicht. Ich weiß nur eins & da bin ich sicher:
Dieses Land ist es nicht. Und auch nicht das Land, in dem die Finanzinvestoren und Unternehmensberater wohnen, die uns kaputt machen.


Hounds of Love
Hounds of Love
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 21,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wiederentdeckte Perle, 7. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Hounds of Love (Audio CD)
Als diese Platte erschien, hat sie im MusikExpress eine total vernichtende Kritik erhalten. 1 Punkt! Mit der Einschränkung, dass Fans von Emopop oder wie der Rezensent sich ausdrückte, vielleicht 4 von 6 Punkte geben könnte.

Diese bösartige Rezension passt nicht zu diesem großartigen Album, fast ein Kunstwerk. Habe neulich bei einer Abendveranstaltung Cloudbusting gehört und mich erinnert, dass ich die Platte, als sie erschien, gekauft und geliebt habe.

Jetzt gibt es hier, bei amazon, die Möglichkeit, den Quatsch der o.g. Rezension richtig zu stellen: Hey, Kate, Dein Album ist mehr als großartig. Besonders And Dremas and Sheep und Hello Earth, aber natürlich auch die Hits: Cloudbusting, Running up that hill und Hounds of Love. Eine wiederentdeckte Perle.


The Hurting
The Hurting
Preis: EUR 7,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wiederentdeckt und total begeistert, 7. September 2008
Rezension bezieht sich auf: The Hurting (Audio CD)
Die Debutplatte von Tears for Fears hatte ich als 13jähriger als Vinylscheibe gekauft (damals übrigens noch mit anderem Cover, warum? keine Ahnung). Jetzt habe ich die Platte wiederentdeckt und staune Bauklötze: Da sind ein Vielzahl von ganz grandiosen Songs dabei: Change, Pale Shelter, The Hurting, Memories Fade, Mad World, Suffer the Children, Watch me bleed sind Meilensteine des Alternative Pop. So gut war diese Band nie wieder. Fazit: Haare schwarz färben, hochtoupieren und dann diese Platte hören, im Dunkeln...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 26, 2014 4:18 PM CET


Ich-Maschine
Ich-Maschine
Wird angeboten von die_schallplatte-hsk Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 39,81

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der besten Platten des Lebens, 31. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Ich-Maschine (Audio CD)
Wann gab es jemals ein Album, dass vor allem wegen seiner Songtexte eingeschlagen ist wie eine Bombe: Blumfelds ICH-MASCHINE von 1992?

Montagmorgen erwachte ich als Missgeburt
halt' mich trotzdem fest
Ich will morden
den Apparat, der Dich und mich bloß Apparat sein lässt
Sind zwei zuviel um frei zu sein?
Oder brauch' ich Dich, um ich zu sein?
Ich krieg kein Frieden
darum Krieg! Kein Frieden.
Jetzt wo ich Missgeburt bin, bekämen Deine Arme Sinn,
aber Du hältst sie mir nicht hin
ich sehe mich neben Dir, meine Tentakel seh' ich auch
ich hab' keine Knochen mehr,
dafür Tinte für zwanzig Bücher im Bauch

Schwarz und direkt, wie eine Operation am offenen Herzen kratzen die Texte von Jochen Distelmeyer am Gemüt (Lebensmotto: Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg); keine der nachfolgenden Blumfeld-Platten kann mit dem Debut mithalten.

Zeittotschläger auf ihren Wegen
heute Nacht gehöre ich zu ihnen
Zeittotschläger, für fünf Mark Freiheit
und für dreißig Mark Bier
wegen ihm oder ihr
Zeittotschläger laufen um ihr Leben
bevor die Schulbank sie kriegt
und ihnen alles wegnimmt
Zeittotschläger laufen um ihr Leben
irgendwann hält Gott seine Arme auf
bis hierhin und nicht weiter
Wissen tut weh, Gott nicht
und '33 war Adolf Hitler Gottes Sohn
Falsche Richtung!
Dummheit lass mich los
Dummheit lass los!
Ich will, dass Liebe wahr wird,
ich will, dass Liebe wahr wird
Ich weiß, dass Liebe wahr werden kann
Ich weiß, dass Liebe wahr werden kann

Der trockene Alternative-Gitarrensound war Anfang der 1990er stilprägend für viele andere Bands, die unter dem Label Hamburger Schule liefen. Besonders der Bass von Eike Bohlken prägte den nüchternen Drive der Stücke.

Lass uns nicht von Sex reden
ich weiß gar nicht, wie das gehen soll:
sich vereinigen
Kann ich mehr als berühren und fühlen?
Ich will kein Versprechen geben
beim Frühstück würd ich es brechen ohne zu wollen:
wie möchtest Du Dein Ei,
auf oder unter'm Tisch
Lass uns nicht von Sex reden
Dein Blut auf dem Laken
macht nichts
ist fest und fremd
aber wie war das, als Deine Brüste größer wurden?
und wie ist das jetzt, schwanger?

Eine der besten Platten des Lebens, und von welchen Platten kann man das schon sagen. Und zudem das beste Cover! Hätte hier mindestens 7 Sterne verdient, vergeben kann man nur 5. Schade eigentlich. Blumfeld wurde zur Sucht und Süchte halten ja meist ein Leben lang.

Also gib mir meine Dosis
von dem was mir zusteht
den Rest
ich hab schon bezahlt
für meine Dosis
gib sie mir jetzt!


Kid a
Kid a

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das erste Album des 22. Jahrhunderts, 30. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Kid a (Audio CD)
Ok Computer, 1997 erschienen, wurde oft als das "erste Album des 21. Jahrhunderts" gefeiert.

Kid A, 2000 erschienen, ist ein Quantensprung - nicht nur für die Band, sondern als Klang- und Kompositionserlebnis, als Meisterwerk des Dekonstruktivismus, als Phoenix aus der Asche in tausend Stücke zerschlagener Hör-Konventionen und gewohnter Klanggebilde.

Meine These: Kid A ist unerreicht und - gefühlt - das erste Album des 22. Jahrhunderts. Absolut zukunftsweisend. In einigen Jahren wird man sagen: Guck mal, und das haben die schon 2000 gemacht.

Intergalaktische 7 Sterne für dieses Album! Leider kann man nur 5 Sterne eingeben.


In Rainbows
In Rainbows
Preis: EUR 14,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 10 Monate nach dem Erscheinen ..., 29. August 2008
Rezension bezieht sich auf: In Rainbows (Audio CD)
Das Album mit den 10 Tracks, das am 10. 10 2008 (Quersumme der Jahreszahl: 10) erschienen ist und dessen Titel 2 + 8 Buchstaben lang ist, nach 10 Monaten hier an 50. Stelle zu rezensieren, scheint irgendwie würdig. Radiohead, die mit OK Computer bereits 1997 das erste Album des 21. Jahrhunderts vorgelegt haben und mit Kid A gefühlt das erste Album des 22. Jahrhunderts, haben mit IN RAINBOWS ein nicht sehr einheitliches Album vorgelegt, dass - so mein Fazit nach 10 Monaten häufigen Hörens - sich mit wenig zufrieden gibt. Damit sei keineswegs gemeint, dass es sich um ein schlechtes Album handelt, im Gegenteil: Meine Vorliebe in Musik, Kunst oder Design ist vom Ideal geprägt, dass wenig meist mehr ist.

"Gespart" haben Radiohead vor allem an den beeindruckenden und vielseitigen Songstrukturen früherer Alben und setzen in vielen Songs auf einfache Klangteppiche mit den immer gleichen Melodiefolgen. Auch Yorks Gesang wirkt zeitweilig wie in einer Endlosschleife gefangen. Die Songs, bei denen wenig passiert und die man nach häufigem Hören auch bald nicht mehr hören mag, sind Weird Fishes, House of Cards und Jigsaw - aber auch das 10 Jahre alte Nude und das meiner Meinung wirklich grottige All I Need. In iPod-Zeiten habe ich nur die anderen 5 Tracks aufgespielt.

Das sind 5 phantastische Radiohead Songs, das verfrickelte 15 Steps, das aggressive Bodysnatchers, das elegische Videotape und der Lagerfeuer-Blockbuster Faust Arp. Mein Liebling ist Reckoner, das zwar auch monoton in Melodie und Gesang ist, das meine Gedanken aber schon wer weiß wohin getragen hat.

In Rainbows reicht an Ok Computer und Kid A nicht heran. Das ist auch schwer für eine Band, die mit zwei der wichtigsten Platten des Alternative Rock überhaupt geschaffen hat. Diese beiden Platten hätten hier 7 bis 8 Sterne verdient. Weil Radiohead immer noch und bestimmt noch ganz lange zu meinen absoluten Top-Bands gehört, deshalb an dieser Stelle trotz aller Kritik - wir machen alle mal Mist - 5 Sterne.


Dunkle Tage
Dunkle Tage
von Gunnar Kunz
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

18 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klischees im Vordergrund..., 17. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Dunkle Tage (Taschenbuch)
Der Krimi ist nicht schlecht und bietet einen interessanten Blick in die Frühphase der Weimarer Republik. Die Schreibe und der Plot sind etwas hausbacken, aber - wenn man es in Kauf nimmt - durchaus lesenswert. Manches aber klingt wie aus dem Geschichtsbuch abgeschrieben. Gut und Böse sind klar in Freikorps und Linke gegeliedert, die wichtigen historischen Zusammenhänge (Kapp-Putsch, Ermordung Luxemburgs) wirken sehr bemüht. Tipp an den Autor: Weniger Klischees, aber mehr historische Detailkenntnisse. Trotzdem: kein schlechtes Buch.


Die Fussbroichs - Eine kölner Arbeiterfamilie - Dokumentation 1989
Die Fussbroichs - Eine kölner Arbeiterfamilie - Dokumentation 1989
DVD ~ Annemie
Preis: EUR 9,99

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Pilotfilm ist absoluter Kult..., 3. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... und viel besser als die Folgen der Serie. Irgendwie hatte damals, vor fast 20 Jahren, ein Freund den Film auf Video gezogen und wir haben ihn dann immer und immer wieder geguckt; viele Zitate sind in den Zitatenschatz übergegangen: "Oder holen?!" (Annemie und Fred diskutieren über die Beschaffung eines Kaffees im Urlaubshotel) - "Jeder fingk doch singe Partner" (Annemie über Beziehungen) - Streiken tu isch, aber nich wild" (Fred über den Arbeitskampf) - "Isch seh jut aus" (Frank) - "Isch kann doch nit saje: Maach et Leesch uss, ich bring die Frau mit" (Fred über hässliche Frauen) usw. usw.
Der Film aus dem Jahr 1989 wirkt, was Klamotten usw. angeht, längst wie aus einer anderen Zeit und gerade die frühen 1990er Jahren waren, damit muss man sich noch auseinandersetzen, wie ein fieser Griff ins Klo. Die Fußbroichs dokumentieren das ganz hervorragend. Übrigens: Im Pilotfilm wird eine kurze Sequenz der Fußbroichs ca. Ende der 1970er Jahre gezeigt, Frank ist noch ein Kind und singt alle Fernsehwerbesendungen mit. Grandios.
Die Videokassette habe ich selbst nie besessen, den Film jetzt nach 18 Jahren wiedergesehen. Super, Tränen gelacht. Sehr zu empfehlen für Liebhaber der Groteske!


Eifel-Kreuz: Der 13. Siggi-Baumeister-Krimi (Grafitäter und Grafitote)
Eifel-Kreuz: Der 13. Siggi-Baumeister-Krimi (Grafitäter und Grafitote)
von Jacques Berndorf
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ohne Bodenhaftung, 3. August 2008
Ein völlig konstruierter Plot, in dem alle bösen Klischees über die katholische Kirche zu einer großen Verschwörungstheorie vermengt werden, zu viele Tote - allein dies ist nervig genug. Die Herren Berndorf und Preute, geht es auch eine winzige Nummer kleiner? Der Krimi heult wie ein überdrehter Motor, und läuft dabei noch nicht mal heiß, die Spannung hält sich in ganz engen Grenzen.

Was aber am meisten nervt ist der stets ach so tolle Journalist Siggi Baumeister und seine "Ermittler-Familie". Ganz selbstverständlich treffen sich immer Polizei, Kollegen, Zeugen und Freunde bei Baumeister, wohnen quasi unter einem Dach und lösen beim Essen den Fall. Geht's noch? Als würde die Polizei jemals Hand in Hand mit einem Journalisten zusammenarbeiten?! Und jeder maht aus dem Bauch heraus irgendwas und das führt dann zum Ziel. So ein Schwachsinn. Das "Wir haben uns alle lieb"-Getue wirkt ganz und gar unglaubwürdig und nervig, so als wollte der Autor uns sagen: Guck mal, wie viele Freunde ich habe. Und natürlich ist der Baumeister ein toleranter und aufgeklärter dufter Typ, der sogar die homosexuelle Beziehung seiner Tochter duldet, während der Rest der Welt aus bösen Lesbenhassern besteht. So sieht's aus.

Ein absolut nicht zu empfehlendes Buch; ein billiger Schreibstil, ein brav-biederes großväterliches "ich bin aber trotzdem jung und toll und gaaanz dufte"-Weltbild im Nacken. Fürchterlich. Berndorf, wenn er die Hauptverantwortung trägt, hat bezogen auf die Baumeister-Figur inzwischen jede Bodenhaftung verloren und sollte den Top-Spiegel-Redakteur (Augstein würde im Grab rotieren!) endlich in den Ruhestand schicken.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 28, 2012 12:51 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4