Fashion Sale Hier klicken Cloud Drive Photos reduziertemalbuecher Microsoft Surface Learn More Jetzt informieren designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für nba111 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von nba111
Top-Rezensenten Rang: 5.618.397
Hilfreiche Bewertungen: 199

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"nba111"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Dead or Alive 3
Dead or Alive 3
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 19,35

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der beste prügler auf der xbox, 29. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Dead or Alive 3 (Videospiel)
Dead or Alive 3, der letzte Teil der populären Fighting-Serie von Tecmo, erscheint exklusiv für die Microsoft Xbox. Dead or Alive 3 bietet eine Reihe neuer Features, unter anderem neue Fighter, Licht Effekte, Bewegungen der Muskeln und des Gewands, interaktive Umgebungen und vieles mehr. Die Spieler können aus einer Vielzahl an bekannten und einigen neuen Kämpfern wählen um mit ihnen unzählige aufregende Fights zu bestreiten. Bis zu 4 Spieler können gegeneinander im Multiplayer-Mode antreten während es im Singleplayer-Mode weitläufige Areale zu erkunden gibt.
Umgebungen mit vielen Facetten: Dead or Alive 3 bietet die umfangreichsten Kampfumgebungen, die es je gegeben hat. Interaktive Umgebungen mit zerstörbaren Landschaften tragen ihr Teil zur spannenden Action bei.

Realistische Physik und grafische Details: Eine realistische Physik-Maschine und lebensechte Figuren sorgen für atemberaubenden Realismus. Top-aktuelle Animation von Kleidung und Muskeln machen jede Begegnung lebensecht bis ins Detail. Revolutionäre Wassereffekte in Pfützen, Teichen und Meeren verbessern die ohnehin schon atemberaubenden Spielumgebungen noch weiter.

Figuren-Verbesserungen: Neue Figuren wie zum Beispiel Hitomi und Christie nehmen den Kampf mit alten Lieblingsfightern wie Kasumi, Lei-Fang und vielen anderen in Kampfstellung. Neue Kostüme, Bewegungen und Reversals führen die tiefe Kampfmaschine auf ein völlig neues Level.

Multiplayer-Fun: Bis zu vier Spieler können sich in einem intensiven Mehrspielermodus Schlachten liefern. Spannende vielfältige Möglichkeiten für verschiedene Endsituationen sorgen für ein superstarkes Spielfinale, das sich mit jeder Figur verändert.


Dead or Alive - Xtreme Beach Volleyball
Dead or Alive - Xtreme Beach Volleyball
Wird angeboten von svalv
Preis: EUR 46,00

12 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hat mehr zu bieten als nur nackte haut, 29. Januar 2003
Ab in die Südsee: Wie wäre ein zweiwöchiger Urlaub im Paradies mit niemand anderem als den Schönheiten aus "Dead or Alive"? Mit einem Unterschied: Diesmal wird sich nicht geprügelt, sondern es geht um einen ganz anderen Reaktionstest: Beach Volleyball.
In "Dead or Alive Xtreme Beach Volleyball" verkörpert der Spieler eine der sieben Grazien aus "Dead or Alive" und eine weiteren Mitspielerin, die allesamt den Urlaub auf einer Ferieninsel verbringen.
Die fantastische Grafik, die man von "Dead or Alive" erwartet: Fans von "Dead or Alive 3" werden sofort die verbesserte Grafik von "Dead or Alive 3 Xtreme Beach Volleyball" bemerken, die noch realistischere und ausgefeiltere Effekte ermöglicht. Die Umgebungen sind wunderschön umgesetzt, die Begegnungen finden morgens, nachmittags und abends statt - allesamt mit realistischen Lichtbedingungen.

Unglaublich intelligente Gegenspieler: Die Südsee-Damen sehen nicht nur gut aus - in ihren digitalen Köpfchen stecken eigene Persönlichkeiten mit ausgeklügelten Intelligenz- und Spiel-Routinen, die auf jede Aktion des Spielers unbarmherzig reagieren. Das kommt besonders bei der Auswahl der Gegenspielerinnen zum Tragen, bei denen alte Rivalitäten einer Kooperation einen Strich durch die Rechnung machen können.

Vielfältige Spielvarianten: Der Spieler gewinnt nicht nur durch bloßes Volleyball spielen. Er muss außerdem bestimmte Aktivitäten auf der Insel erledigen. Außerdem gibt es einen Main- und einen Versus-Modus. Siegreiche Spieler erhalten Siegprämien, die sich in Läden oder im Spielkasino der Insel unter die Leute bringen lassen.

Personalisierte Spielcharaktere: Der Spieler kann seine Charaktere auf viele Weisen verschönern. Wie wäre es mit einem neuen Bikini? Einer Blume im Haar? Neuem Nagellack? Oder sollen die Damen sonnengebräunt oder vornehm-blass auftreten? Eine weise Wahl ist wie im richtigen Leben ratsam - nicht jede Lady mag alles, was der Spieler ihr kauft. Im schlimmsten Fall wird sie sich weigern, im neuen Outfit an den Start zu gehen.

Realistische Klangkulisse: Der Spieler darf sich freuen: Dank Dolby Digital 5.1 bringen Umgebungsgeräusche und Musik das Stranderlebnis gefühlsecht ins heimische Wohnzimmer.


Kein Titel verfügbar

12 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mortal Kombat deadly alliance, 29. Januar 2003
Mortal Kombat Deadly Alliance beginnt das 21. Jahrhundert mit einem völlig neuen Kampfsystem, brutalen Finishing Moves und einer dramatischen Storyline. Das Spiel nutzt die Möglichkeiten der Next Gen Konsolen bis an ihre Grenzen aus. In Mortal Kombat: Deadly Alliance beginnt die nächste Runde im Kampf zwischen Gut und Böse, als zwei mächtige Magier - Shang Tsung und Quan Chi - sich zusammenschließen und auf ihrer Suche nach Unsterblichkeit unübertroffene Kampfstärke zeigen.
Die Spieler kämpfen mit ihren Händen oder Spezialwaffen, führen geheime Moves und Kombinationen mit neuen Todesarten und tödlichen Body Blows aus. Neue Tod bringende Krieger wurden zu den Charakteren hinzugefügt, aber auch altbekannte Mortal Kombat-Kämpfer wie Scorpion, Rayden, Sub-Zero und Sonya sind wieder dabei. In Mortal Kombat: Deadly Alliance sterben Gegner auf unglaublich wirklichkeitsgetreue Weise, und jeder Kämpfer verfügt über drei einzigartige Kampfstile, die dem Spieler unbegrenzte Kampfmöglichkeiten eröffnen.
Mit ihren unglaublichen Details und dem innovativem Gameplay bringt die erste Ausführung von Mortal Kombat auf den Next Gen Konsolen bisher unerreichten Standard.

Ein völlig neues Kampfsystem mit drei einzigartigen Kampfstilen für jeden Charakter, wie zum Beispiel Handkampf oder dem Einsatz tödlicher Waffen, sowie ein neuartiges System für physischen Schaden ermöglicht das detailreichste Kampferlebnis der Mortal Kombat-Serie.

Deine Lieblingskämpfer aus den alten Folgen, wie Scorpion, Sub-Zero, Rayden, Sonya und andere, sind ebenso dabei wie völlig neue menschliche und übermenschliche Kämpfer - alle mit ihren eigenen tödlichen Spezialangriffen.

Brutale neue Finishing Moves lassen Spieler ihre Gegner im wahren Mortal Kombat-Stil fertigmachen und demütigen.

Eine tiefgründige und fesselnde Storyline führt die Mythologie und übernatürliche Mystik der Serie fort.


Resident Evil
Resident Evil
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 50,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen resident evil is back, 17. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil (Videospiel)
Die erfolgreichste Survival-Horror-Serie der Welt exklusiv auf dem GameCube? Was vor ein paar Jahren wohl eher ein schlechter Scherz war, ist im Zeitalter des Würfels Realität geworden: Nintendo und Capcom haben einen Exklusivvertrag geschlossen und das erste Spiel ist ein Remake des Playstation-Klassikers „Resident Evil". Für viele Nintendo-Spieler noch Neuland, hier kurz die Geschichte, die einem auch im hervorragenden Intro näher gebracht wird: Auf der Suche nach Mitgliedern einer Spezialeinherit (S.T.A.R.S.), die in der Nähe von Racoon City das letzte Mal gesehen wurde, wird euer Team angegriffen und getrennt. Ihr landet in einem riesigen Herrenhaus und schon bald stellt ihr fest, dass ihr nicht alleine seid und Untote das Haus bevölkern. Nun gilt es zu überleben und wieder heil aus dem Haus zu kommen. Besonders der weitere Verlauf der Geschichte, der sich im übrigen leicht unterscheidet, je nachdem welchen der beiden zur Wahl stehenden Protagonisten (Chris Redfield oder Jill Valentine) ihr wählt, ist filmreif erzählt und voller Überraschungen. Capcom ist es gelungen eine unheimlich dichte Atmosphäre zu erzeugen, die von unerwarteten Kamerawinkeln, der atemberaubenden Grafik und nicht zuletzt wegen den sparsam aber genial eingesetzten Musikstücken lebt. Damit das Spiel auch für die PS-Veteranen interessant wird, wurden neue Bereiche geschaffen die es vorher nicht gab, wobei schon alleine die neue Grafik den Kauf rechtfertigen würde.
Die gesamte Hintergrundgrafik ist wunderschön gerendert und die Kameraeinstellungen sind starr, wobei aber den Räumen durch unglaublich viele Details Leben eingehaucht wird. Das geht über den gewöhnlichen Schattenwurf von diversen Dingen, über Staubpartikel, die in der Luft schweben, Faltern, die um Lampen kreisen, bis hin zu Kerzen, die ihr flackerndes Licht werfen. Zudem tobt ein Gewitter vor dem Haus und die Blitze dringen durch die Fenster in die Räume, was grandios aussieht. Von der ehemals verpixelten PS-Grafik ist nach der Runderneuerung nichts mehr übrig geblieben. Auch die Bewegungen von Jill / Chris und den Gegnern wissen zu gefallen, da sie äußerst detailliert dargestellt werden und es einfach realistisch aussieht, wenn z.B. einem einer der Hunde an die Gurgel springt und nicht mehr loslassen will.
Soundtechnisch gibt es auch nichts zu bemängeln, die Musik ist äußerst gut dem Geschehen im Haus angepasst und weiß den Spieler wirklich oftmals zu verwirren und in Angst zu versetzen, weil sie derart unheilschwanger komponiert ist. Allerdings sei angemerkt, dass nur Stereo-Ton geboten wird. Die Soundeffekte sind allesamt realistisch und tun ihr übriges zur Stimmung des Spiels. Oft hört man einen Zombie schon von weitem stöhnen und seine Schritte wanken auf einen zu - das ist wirklich beklemmend. Während den zahlreichen Zwischensequenzen bekommt man auch die englische Sprachausgabe, die deutsch untertitelt ist, zu hören.
Das Gameplay ist ein kleiner Schwachpunkt von RE, da man leider die „alte" Tastenbelegung mehr oder weniger auf den GameCube-Controller übertragen hat. In der analogen Zeit ist es einfach ein wenig schade, wenn man nur gehen oder laufen kann. Zudem muss man um geradeaus zu gehen den Stick nach oben drücken und um sich zu drehen nach links oder rechts. Das ist man normalerweise nicht mehr gewöhnt. Gezielt wird mit der rechten Schultertaste und A feuert das Projektil ab. Ein weiterer Punkt, der das Spiel spannend hält ist zudem die Tatsache, dass man nur abspeichern kann, wenn man eine Schreibmaschine findet und ein Farbband einlegt, die überall im Haus verstreut sind. Man sollte also immer ein gutes Stück spielen und nicht nach jedem Gegner mal eben speichern gehen. Hält man sich aber ein wenig an dieses System ist das überhaupt kein Problem. Der Schwierigkeitsgrad wird aber auch durch die vielen Gegner erzielt, die oftmals über ein paar Schüsse aus der Standart Pistole lachen. Kommt man dann aber mit einem Granatwerfer wieder sieht die Sache schon anders aus. Allerdings enthält RE auch viele Adventure-artige Aufgaben und kleinere Rätsel. Wer nur ballern will ist hier falsch aufgehoben, da es manchmal auch klüger ist einem starken Gegner aus dem Weg zu gehen.
Resident Evil ist ein Spiel, dass der GameCube gebraucht hat und es ist nur der Auftakt zu einer weltbekannten Serie. Hammerharte Action und eine Atmosphäre, die das USK-Siegel „ab 18" wirklich verdient haben. Sofort nach dem Einschalten wird man in den ganz speziellen Bann dieses Titels gezogen, der zwar teilweise surreal anmutet, aber doch irgendwie so nah an unserer Welt ist, dass man sich manchmal wirklich ekelt, was einem da geboten wird. Geschnitten wurde zur US-Fassung scheinbar nichts, was leider nicht immer selbstverständlich ist. Jeder ältere GameCube-Spieler sollte sich das Spiel ohne zu Zögern besorgen; ein echter Klassiker, der zum besten zählt, was man für den GameCube in die Finger bekommt.


Bomberman Generation
Bomberman Generation

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen bomberman ist halt kult, 17. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Bomberman Generation (Videospiel)
"Nach den eher mäßigen N64-Episoden, schickt sich der tapfere Sprengmeister von HudsonSoft nun an, auf dem Gamecube die Herzen der Nintendofans zu gewinnen."
Anscheinend hat sich Hudson bei den Vorgängern story-mäßig dermaßen überanstrengt, dass es für „Bomberman Generations" nur zu einer mehr als belanglosen Hintergrundgeschichte gereicht hat:
Ganz böse Menschen (oder was auch immer) haben ein sehr mächtiges Element gestohlen und wollen es partout nicht mehr hergeben. Hier kommt „unser" Bombermännchen zum Einsatz, um dem Bösen eins auszuwischen und nebenbei das Element zu stibitzen.
Ihr steuert dabei den hochexplosiven Protagonisten durch eine kunterbunte Cel-Shading 3D-Welt, müsst mehr oder weniger schwere Kopfnüsse knacken und natürlich reichlich feindseliges Gesindel beseitigen. Je weiter ihr im Spiel voranschreitet erschließen sich euch nicht nur neue Gebiete - die 5 Welten sind wiederum in 16 unterschiedliche Areale unterteilt - , sonder auch Elemente (Eis, Wasser, Licht, Wind etc.), welche ihr geschickt mit den Bomben kombinieren müsst, um Puzzles zu lösen. So vereint ihr beispielsweise einen eurer Sprengkörper mit dem Feuerelement und schon könnt ihr einen zugefrorenen See auftauen. Ihr seht, an unlösbaren Aufgaben wird man wohl kaum scheitern. Vielleicht aber schon eher an den vielen verschiedenen Bossen, die - laut Hudson - alle eine spezielle Taktik erfordern, um besiegt werden zu können. Geholfen wird euch hierbei durch die Möglichkeit die Bomben aufzuladen, was eine höhere Sprengkraft zur Folge hat und damit erheblich mehr Schaden verursacht. Außerdem findet ihr im Spiel Power-Ups, die Bomberman neue Fähigkeiten verleihen. Damit das Gameplay nicht allzu linear ausfällt, habt ihr die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Wegen, die ihr freibomben könnt. Überhaupt scheint „Bomberman Generations" durch seine schräge Draufsicht eher wieder an seine alten Spieleahnen (PC-Engine, Saturn) anzuschließen, denn das Spielgefühl wirkt sehr zweidimensional, was die Steuerung natürlich stark vereinfacht.
Eine Klasse für sich soll der Multiplayer Modus werden, dem Herz eines jeden „echten" Bomberman. Auch hier wollen sich die Entwickler ein Vorbild an bereits alten Serienteilen nehmen, allen voran „Saturn Bomberman", dem wohl besten BM-Teil aller Zeiten, der hauptsächlich durch seine grandiose Spielbarkeit in den Multi-Matches auffiel. Natürlich soll das alte Konzept nicht nur kopiert, sondern durch sinnvolle Features ergänzt werden. So existieren Level, in denen ihr eure und feindliche Bomben durch das mannshohe Gras nicht sehen könnt, was schon sehr viel Gaudi verspricht. Oder sammelt ein „Super Bomb"-Power-Up ein, was zu einer Explosion führt, die alle(!) Richtungen abdeckt - Ausweichen und auch das Verstecken hinter Steinen ist somit unmöglich. Damit der Multiplayer Modus aber auch längere Zeit attraktiv bleibt, stellen euch die Mannen von HudsonSoft allerlei spaßige Modi/Varianten zur Verfügung.
Dummerweise ist dieser Titel nicht frei Makel. So integrierte man keine automatische Kamera, was absolut nicht nachvollziehbar ist, da man so ständig gezwungen ist manuell (mit L+R) nachzujustieren. Zudem könnte die fast schon zu extrem bunte Grafik vielen schwer im Magen liegen. Man gewinnt beinahe den Eindruck Hudson schöpft die gesamte Farbpalette des GC aus und setzt diese auch ein!
Aber das ist - wie immer - Geschmackssache, denn im Großen und Ganzen macht man bei „Bomberman Generations" alles richtig, um an die Erfolge alter Teile anknüpfen zu können


Metroid Prime
Metroid Prime
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 50,99

20 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das wohl beste cube spiel zur zeit, 17. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Metroid Prime (Videospiel)
Nachdem Metroid auf dem Game Boy und dem Super Nintendo bereits große Erfolge hatte, aber leider nicht auf dem N64 auftauchte, zeigte Nintendo auf der diesjährigen E3 eine GameCube-Version des Hits. Das fertige Spiel wird mit Hochspannung erwartet und die Vorfreude scheint gerechtfertigt!
Schon die grafischen Fähigkeiten des GameCube lassen auf den Screenshots erkennen, daß die Atmosphäre äußerst düster und bedrohlich ist. Wenn man sich dazu noch den passenden Soundtrack vorstellt, sind Gänsehautmomente vorprogrammiert. Der Titel ist ein Prequel und spielt somit zeitlich vor den bereits erschienenen Teilen. Auch hier muß sich unsere Heldin wieder gegen zahlreiche Monster zur Wehr setzen. Ob das Leveldesign wieder so verzwickt ist, ist noch nicht klar, aber anzunehmen, da dies ein wichtiger Teil der Metroid-Reihe ist. Schließlich will man doch am Ende auch die Belohnung, wenn man aus den Labyrinthen gefunden hat: Samus im Bikini...und das ganze noch in 3D.
Fazit: Nintendo bringt nach einer übersprungenen Konsolengeneration Metroid für den GameCube. Das ist auch gut so, denn das Spiel wirkt reif und erwachsen und kann sich sehen lassen. Man kann nur hoffen, daß sich die Retro Studios ein gutes Gameplay einfallen lassen, dann können wir uns alle auf ein hervorragendes Spiel freuen!


The Legend of Zelda - The Wind Waker
The Legend of Zelda - The Wind Waker

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein gewagter schritt von myamoto!?, 17. Dezember 2002
Miyamotos drastische Änderungen bei The Legend of Zelda für den GameCube! Die große, schockierende Offenbarung der Space World 2001 stellte den Geschmack der Fans auf die Probe.
Kaum ein anderes wurde im Vorfeld der Space World so herbeigesehnt wie The Legend of Zelda für den Nintendo GameCube. Kein Wunder: Die Space World 2000 hatte bereits durch eine eindrucksvolle Demo, in der sich Link, spitzohriger Held der Saga, einen spektakulären Schwertkampf voller Lichteffekte, detailierter Texturen, flüssiger Animationen und eines realistisch wirkenden Designs mit Erzfeind Ganondorff bietet. Doch mit dem, was Shigeru Miyamoto auf der diesjährigen Hausmesse präsentierte, hatte sicherlich keiner gerechnet und schockierte die anwesende Fachpresse. Aus dem kräftestrotzenden, reiferen Link der ersten Demo ist ein niedlicher Zwerg geworden, der sein Abenteuer inmitten einer großen Comic-Landschaft bestreitet, die frappierend einem japanischen Anime gleicht. Bei kaum einem Spiel gingen die Meinungen so weit auseinander! Aber erst einmal ganz ruhig, Zeit zum Ausatmen...
Durch die drastische optische Änderung weckt The Legend of Zelda für den GameCube Erinnerungen an die Wurzeln der Serie wie etwa The Legend of Zelda für das NES, A Link to the Past für das SNES oder Link's Awakening für den Gameboy. Die gezeigte Cut-Sequenz verdeutlicht, dass das Gameplay jedoch eine andere Richtung einschlägt. Das gesamte Spiel lässt sich bisher am besten als eine interaktive Zeichentrickfolge beschreiben und aktive Passagen und Film-Sequenzen ineinander übergreifen und sich zu einer epischen Storyline ergießen. Wie es für die Reihe typisch ist, stößt der Kokiri-Waise wieder auf allerlei skurrile Charaktere und Feinde. In dem gezeigten Video wird Link von einer Truppe Kampfschweinen verfolgt und listet diese mit einem Sprung an einen Kronleuchter aus, während die warzigen Tiere in die Tiefe stürzen.
Die Kämpfe mit den bösartigen Kreaturen ähneln wiederum denen aus The Ocarina of Time oder Majora's Mask auf dem Nintendo 64. Mit dem Z-Trigger werden die Gegner anvisiert. Um den Überblick zu behalten, wird ein Pfeil über dem Haupt des attackierten Widersachers angezeigt. Erinnert Ihr Euch noch an die C-Tasten in den N64-Versionen, die mit verschiedenen Items und Waffen belegt werden können? Genau diese werden auch im GCN-Zelda eingesetzt! Desweiteren wird durch das Aufblinken der B-Taste während einer Auseinandersetzung auf dem Bildschirm ein weiteres Steuerungselement hinzugefügt. Durch das Drücken des roten Knopfes zur rechten Zeit - so scheint es zumindest - führt der grün-bekleidete Wicht einen Ausfallschritt oder einen Block aus, bei dem Funken beim Schlag des Eisens auf Links Schild sprühen.
Es scheint wirklich so, als ob man dieses Spiel bezüglich der Präsentation entweder hasst oder liebt. Aber ist diese Diskussion nicht hinfällig, wenn das Essentielle des Spiels mit Innovationen und einer fesselnden Atmosphäre glänzt? Ist es nicht das, worauf man sich einstellen muss, wenn man sich den GameCube zulegen möchte? Das heißt: viel Wert auf Inhalt, wobei die Grafik eher eine minderwertige Rolle spielt - das ist Miyamotos Ideologie. Er wollte etwas völlig Neues schaffen, was sich von den vorangegangenen Zelda-Teilen abhebt. Optisch ist es ihn in jedem Fall gelungen!


Mario Party 4
Mario Party 4
Wird angeboten von maximus2014

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Single player :-( multiplayer :-), 17. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Mario Party 4 (Videospiel)
in dem game hat sich zu den überraschend erfolgrreichen 3 vorgängern nicht viel getan. es gibt 50 neue minigames zahlrreichen neue spielbretter und 8 charaktere. der singleplayer wird hier auch wie bei den vorgängern nach einiger zeit ziemlich fad vor allem weil man den computergegnern immer beim würfeln und ziehen zusehen muss. aber wenn du dann zu 2-4 vor dem cube sitzt trumpft mario party auf. es macht einfach nur spaß deinen gegner zu überrennen in kurz bevor er dort ankommt seinen stern wegzunehmen oder in den zahlrreichen minispielen ihm eins auszuwischen. für alle soloplayer sollte gesagt sein ihr könnt mal ein testspiel wagen für alle multi: sofort zugreifen


FIFA Football 2003
FIFA Football 2003

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fifa 2003, 24. November 2002
Rezension bezieht sich auf: FIFA Football 2003 (Videospiel)
FIFA Football 2003
Die mächtige FIFA-Serie kehrt zurück - diesmal mit überlegterem Taktik-Spiel und einem ganzen Stadion voller Verbesserungen. Für FIFA 2003 hat EA die Hilfe von Edgar Davids, Ryan Giggs und Roberto Carlos in Anspruch genommen, und das hat sich augenscheinlich gelohnt. FIFA 2003 ist weniger eine Neuausgabe als vielmehr ein ganz neues Spiel. Die wichtigsten Änderungen betreffen die überholte künstliche Intelligenz und ein neues Dribbelsystem, mit dem Ihre Spieler den Ball stossweise vorantreiben. Dadurch sind sie beim Lauf mit dem Ball angreifbarer für Tackling-Angriffe. Das Ergebnis: Lange Solo-Sprints und superhohe Torzahlen sind hier nicht mehr drin. Die Tore erfordern etwas mehr Planung und Vorbereitung, und die Betonung liegt eher auf dem Zusammenspiel der Mannschaft. Im Hinblick auf Grafiken und Gameplay ist FIFA 2003 das bisher realistischste FIFA-Spiel und bedeutet einen grossen Fortschritt für die Serie.
Alteingesessene FIFA-Fans werden sich vielleicht sorgen, dass die Änderungen der 2003-Fassung etwas drastisch ausgefallen sind. Aber es besteht kein Anlass zur Sorge. Wenn Sie das Spiel zum ersten Mal spielen, können Sie zwischen "Arcade" und "Simulation" auswählen. Von dieser Entscheidung hängen verschiedene Spieloptionen ab. Der Arcade-Modus ähnelt in Aussehen und Spielweise den etwas älteren FIFA-Spielen, während die Betonung in der Simulation auf der Strategie liegt. Hier sind die Regeln strikter, die Schwierigkeitsgrade härter usw. Neben dem neuen Dribbelmodell sind auch Schüsse und Passspiel überarbeitet worden, und dadurch wirkt das Spiel wesentlich natürlicher. Eine Riesenanzahl an Toren ist hier eher eine Seltenheit. Stattdessen wird der Ball häufiger abgefälscht oder geht knapp daneben und fängt damit die Aufregung und Unberechenbarkeit des echten Spiels ein. Zu den anderen neuen Funktionen von FIFA 2003 gehören die "EA Freestyle"-Steuerung, in der Sie mit dem rechten Analog-Stick Ausweichmanöver und kleine seitliche Bewegungen ausführen können. Es gibt auch ein neues System für Freistösse, in dem die Härte und Genauigkeit des Schusses von Ihrem Timing abhängt.
FIFA 2003 setzt mit seinen sehr detaillierten Spielermodellen und Animationen, extrem lebensechten Stadien und seiner perfekt verarbeiteten Präsentation in Sachen Grafiken wieder einmal neue Massstäbe für Sportspiele. In alter FIFA-Tradition sind einige der besten Kommentatoren an Bord und erwecken die Action auf dem Rasen zum Leben. Der strikte Realismus setzt sich auch in der riesigen Liste der lizenzierten Beteiligten fort: Immerhin sind 16 Ligen, 450 Mannschaften und nicht weniger als 10.000 echte Spieler dabei. Auch ein ganz neuer Vereinsmeisterschafts-Modus (Club Championship) ist enthalten, in dem Sie mit achtzehn der besten Mannschaften Europas antreten.
Mit seiner Betonung auf taktischem Mannschaftsspiel und einigen neuen und innovativen Funktionen zeigt sich FIFA 2003 als Flaggschiff der EA-Fussballserie in Bestform. Ob Sie nun alteingesessener FIFA-Fan oder neu in der Sparte sind, hier erleben Sie auf jeden Fall echte Fussball-Action.
-Total authentisch: 16 Ligen, 450 Mannschaften und 10.000 Spieler
-Ganz neues Steuerungssystem für natürlichere Fussball-Action, -mit abgefälschten Bällen, verpassten Kopfbällen und Kämpfen im Torraum
-Unvergleichliche Präsentation durch einige der besten Kommentatoren Europas
-Neue EA Freestyle-Steuerung und -Dynamik für Standardsituationen


Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Harry Potter und die Kammer des Schreckens

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen potter is back, 24. November 2002
Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Die Sommerferien sind fast vorbei, und bald kann Harry sein zweites Jahr auf Hogwarts beginnen. Schreckliche Warnungen und üble Pläne sorgen jedoch dafür, dass es diesmal noch aufregender als im letzten Jahr wird. Die Kammer des Schreckens basiert auf dem Bestseller von JK Rowling und dem Warner Bros-Film. In diesem actiongeladenen 3D-Adventure spielen Sie die Rolle des Jungen, der überlebte. Zaubern Sie, stellen Sie sich Duellen mit anderen angehenden Hexern und Zauberern und erfüllen Sie die Aufgaben, um die Kammer des Schreckens zu öffnen.
Nach dem Riesenerfolg Harry Potter und der Stein der Weisen auf PS one versetzt Electronic Arts uns erneut in die magische Welt von Hogwarts. Als Harry werden Sie vor einer Katastrophe gewarnt, wenn Sie nach Hogwarts zurückkehren. Doch Sie lassen sich nicht abschrecken und prompt geraten Sie in finstere Vorfälle, die einige Ihrer Mitschüler buchstäblich erstarren lassen. Zum Glück stehen Ron, Hermine und Hagrid Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Wie schon beim Stein der Weisen erkunden Sie auch hier einen Grossteil von Harrys Welt in einem 3D-Plattform-Adventure. Sie erklimmen Hindernisse, springen über Abgründe, sammeln Bertie Botts Bohnen jeder Geschmacksrichtung und wenden Zauber wie Flipendo und Levitate an, um den geheimnisvollen Vorfällen auf den Grund zu gehen. Zahlreiche unterhaltsame Minispiele sorgen für willkommene Abwechslung, wenn die Spannung ins Unerträgliche steigt, und können Ihnen möglicherweise sogar bei Ihren Nachforschungen helfen. So können Sie beispielsweise Ihre Besenflugkünste in der neuen Quidditch-Saison aufpolieren, den Weasley-Garten von Gnomen befreien und einen fliegenden Ford Anglia durch einen langen Tunnel steuern, während der Hogwarts Express immer näher kommt. Diese Spiele sind einfach zu meistern, egal wie alt und versiert Sie im Gaming sind.
Die ganze magische Wunderwelt der Bücher in gloriosem 3D, abwechslungsreiches Gameplay und eine packende Story: Die Kammer des Schreckens ist perfekt für Potter-Fans und besonders für junge Spieler. Wie bei den Büchern gilt auch beim neuesten Potter PS one-Spiel: Der Einstieg ist leicht, doch das Aufhören ist unmöglich.
-Action aus dem Bestseller und dem Kino-Kassenschlager
-In zahlreichen Minispielen meistern Sie dieselben Aufgaben wie Harry
-Einfaches, unterhaltsames Gameplay


Seite: 1 | 2