Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Pimms HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Manuel Zauner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Manuel Zauner
Top-Rezensenten Rang: 5.515.964
Hilfreiche Bewertungen: 37

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Manuel Zauner

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Es gibt (k)ein richtiges Leben im falschen
Es gibt (k)ein richtiges Leben im falschen
von Jochen Hörisch
  Gebundene Ausgabe

20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es gibt keine falsche Lektüre in der richtigen..., 3. Februar 2004
Hörischs Reflexionen über Adornos Pessimisus, das gnostische Denken, die Lebenskunst über dem Abgrund und freilich: Adornos Optimismus gehören zu den schönsten und verständlichsten Lektüren theoretischer Literatur. Selten ist es so gut gelungen Gedanken an Lebenslust und Glück mit dem Wissen um Katastrophen, Krieg und Terror zu verbinden. "Glück statt Gleichgültigkeit - Adornos Grundgedanke" so lautet eine Überschrift, sie ist Programm.
Schade nur, dass so wenig Fußnoten auf jene Texte hinweisen, auf die man Lust bekommt, sie auch zu lesen.


eva-Taschenbuch Band 70: Nietzsche und die Philosophie
eva-Taschenbuch Band 70: Nietzsche und die Philosophie
von Gilles Deleuze
  Broschiert

7 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bejahen, würfeln, fröhlich sterben., 3. Februar 2004
Ein ausgesprochen verständlicher Deleuze bringt den LeserInnen Nietzsche, fröhliche Wissenschaft und die Kunst, die Würfel nur einmal zu werfen nahe. Ein schönes Buch für alle, die sich für die Grundzüge der Gedanken Nietzsches interessieren, durch die Philosophenbrille von Deleuze gesehen freilich - sehr abstrakt, doch umso interessanter.


Das Bewegungs-Bild: Kino 1 (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Das Bewegungs-Bild: Kino 1 (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
von Gilles Deleuze
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,00

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Schraube ins Hirn, 3. Februar 2004
Deleuze liebt es auch hier seinen Lesern Schrauben ins Gehirn zu drehen.
Das Bewegungsbild beschreibt die Theorie des Kinos von einem philosphischen Standpunkt aus, der vor allem dem Irrationalismus Bergsons verschrieben ist. Kaum deutbaren Aussagen stehen erstaunlich klare Beschreibungen gegenüber, ausdrucksschöne Sätze reihen sich an manches Mal geradezu gefährliche Bemerkungen und treiben den Leser zur Verzweiflung oder machen einen schmunzeln. Erfrischend ist der andere Blickwinkel auf das bewegte Bild des Films, welcher sich im ersten Kinobuch am ehesten dem widmet, was man als konventionelles Kino, vielleicht sogar Action-Kino bezeichnen könnte.
Für jeden der sich gerne an den Grenzen seines Denkens bewegt und das Kino liebt ein Muß!


Seite: 1