Profil für Rene Te > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rene Te
Top-Rezensenten Rang: 586.848
Hilfreiche Bewertungen: 83

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rene Te

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Revell Control 24095 - Ferngesteuerter Helicopter - Sidewinder, RTF
Revell Control 24095 - Ferngesteuerter Helicopter - Sidewinder, RTF
Wird angeboten von MEGOS
Preis: EUR 45,96

1.0 von 5 Sternen Sofort defekt, zu lange Ladezeit, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
War überrascht, dass der Preis hier so weit unter dem UVP liegt, der nächste VEDES hatte ihn deutlich teurer im Angebot. Also schnell bestellt und voller Vorfreude erwartet.
Die 1. Ernüchterung kam, als ich die Ladezeit in der Anleitung gelesen habe: 210 Minuten (3 1/2 Stunden!) sind doch recht viel. Dass die Ladezeit die Flugzeit deutlich überschreitet, ist normal, aber das?
Die 2. Ernüchterung kam nach dem Aufladen. Ab nach draussen, Heli angestellt und auf eine gute Startposition gestellt. Remote Control angestellt... Piepsen und Rauchen... da war gleich etwas durchgeschnort.

Der Heli ging dann gleich zurück zu amazon, die Rückabwicklung lief natürlich super. Der Defekt des RC kann natürlich passieren, dafür gibt es ja Garantie, ist trotzdem ärgerlich - aber die lange Ladezeit ist für mich absolut nicht vertretbar.


Apple iPod Shuffle 2GB (Modell 2012) blau
Apple iPod Shuffle 2GB (Modell 2012) blau
Wird angeboten von FRElectronics
Preis: EUR 44,00

10 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viel Geld für den Namen - aber nicht für die Leistung, 20. Dezember 2013
Ich habe mir diesen iPod als Ersatz für meinen, nach einigen guten Jahren, leider dahin geschiedenen MP3 Player von Phillips zugelegt. Der Vorgänger hat diverse Stürze überlebt und war als MP3 Player lediglich beim Sport im Einsatz, also musste er auch mal mit Schweiß leben.

Dieser iPod wurde mein 1. Apple Gerät überhaupt - der Preis bei pod, mac, pad und phone schreckte mich bisher immer ab (vor allem, da für mich kein wirklicher Grund diesen Preis rechtfertigt), aber als ich vor ein paar Monaten den iPod für 33 € kaufen konnte, habe ich dann doch mal zugeschlagen.

Alles, was ich wirklich positiv an diesem Player bewerten kann: er ist recht klein, hat aber eigentlich alles, was ein MP3 Player für den Sport mitbringen muss. Aber....

- die Software... nein, ich bin definitiv kein Neuling im PC Bereich, aber iTunes ist der reinste Krampf. In Zeiten von simplem Drag & Drop sollte man erwarten, dass man MP3s einfach auf den Player schiebt, wie es anderweitig auch geht, wie es auch mit USB Sticks oder externen Festplatten geht. Natürlich ist dem nicht so... wieso leicht, wenn es auch umständlich geht
- die Kopfhörer... bei einer Premium-Marke (was Apple ja ist, oder es zumindest vorlebt), sollte man vernünfte Kopfhörer erwarten können. Die müssen sicherlich keinen Top-Sound haben bei dem Preis. Aber die Dinger fallen ja ständig aus dem Ohr! Eine Katastrophe!
- der Akku... ist ein großer Witz! Den Player per USB Kabel am PC anschliessen, aufladen, fertig. Man könnte denken, man kann damit nun eine Weile Musik hören. Beim 1. Mal hats für eine Stunde gereicht. Mittlerweile ist es soweit, dass, wenn ich ihn heute auflade, ihn 2 Wochen nicht nutze und dann anmache, dass nach 2 Minuten die Ansage "Battery Low" kommt. Toller Scherz....

Ich weiß, warum ich Apple-Produkte bisher gemieden habe und es auch weiterhin tun werde. Man zahlt gutes Geld für den Namen - aber nicht für gute Qualität. Ein goldener Sarg für Herrn Jobs...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 1, 2014 9:41 AM MEST


Battlefield 4 - [Xbox 360]
Battlefield 4 - [Xbox 360]
Wird angeboten von Laservideo24-Preise inkl. Mwst
Preis: EUR 28,99

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grundsätzlich gut, aber..., 23. November 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield 4 - [Xbox 360] (Videospiel)
BF 3 hat mich tief enttäuscht, BF BC 2 habe ich geliebt - dementsprechend unsicher war ich beim neuesten Battlefield.

Man sollte hier vielleicht für verschiedene Bereiche Sterne geben können, denn das Spiel an sich ist top - nur leider reicht das nicht.

Singleplayer: Da liegt logischerweise nicht viel Aufmerksamtkeit drauf, der ist eigentlich nur zweitrangig. Da ich aber das Glück hatte (wie viele andere auch!), dass EA ständig irgendwelche Probleme mit ihren Online-Speicherständen hat, habe ich die Kampagne 3 Mal begonnen und durfte jedes Mal von vorne beginnen - zum 4. Mal habe ich keine Lust
0 von 5 Sternen
Multiplayer: Habe bisher fast nur Eroberung gespielt, da mir der Modus am besten gefällt. Macht richtig Laune. Guter Sound, Grafik gut, nette Karten. Leider leider leider kommt dann aber die lange Liste mit den Problem:
- es ist ein MULTIPLAYER Game, dann sollte es doch möglich sein, mit Freunden zusammen zu spielen. Das scheint EA/DICE aber eher unwichtig. Mit Freunden spielen ist ein Krampf. Wieso nicht eine Lobby mit Freunden öffnen und dann gemeinsam ein Spiel suchen? Nein, man muss Glück haben, dass bei Freunden noch Platz auf dem Server ist. Wenn man dann mit 4 oder gar 8 Leuten spielen will... NO WAY.
- hat man es tatsächlich geschafft, mit 8 Leuten im Team zu spielen (was nur klappt, indem 1 Spieler einen leeren Server joint und der Rest schnell beitritt) und sind die Teams endlich ausgeglichen, kommt das nächste Problem: Die Freezes. Der Name FROSTbite scheint da Programm zu sein. Auf jeder 2. Karten fliegen die Hälfte der Leute raus, da das Spiel sich erhängt. Das passiert mir so gut wie nie, wenn ich alleine spiele. Mit Freunden in jedem 2. Spiel. Von Bugfixes nichts zu hören. Wie schon erwähnt, Spiel mit Freunden scheint EA/DICE nicht zu interessieren
- Die Balance.... natürlich ein schweres Thema... ABER man darf doch wohl erwarten, dass ein Panzer, dem man 2 Mal in die Seite auf die Kette schießt, nicht mehr fahren kann. Aber natürlich ist dem nicht so. Die Mobilitätstreffer sind Zufall und absolut nicht logisch.
- zu guter letzt, da kann zwar EA nichts für, aber es ist halt Teil des Spielspaßes: Die Community! Spawncamping ist richtig nervig, wenn es 2-3 Leute geschickt anstellen. Sowas könnte man mit wechselnden Spawns oder Spawnschutz unterbinden.. will man aber wohl nicht. Schlimmer wird es allerdings, wenn das halbe Gegnerteam sich nur auf Hochhäuser setzt und sniper möchte. Zerstört für beide Teams total den Sinn des Spiels...

Der Spielspaß bleibt leider auf der Strecke - man muss ihn sich selbst suchen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 6, 2013 8:11 PM CET


FIFA 13 - [Xbox 360]
FIFA 13 - [Xbox 360]
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 13,99

3 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen EA typische Probleme, 27. September 2012
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 13 - [Xbox 360] (Videospiel)
Lauter gute Tests gelesen. Nach der Enttäuschung FIFA 12 sollte FIFA 13 wohl wieder gut werden - nur leider vergisst man manchmal zu leicht, dass FIFA noch immer von EA kommt. Dass die es nicht lernen mit den Server.... EA = Epische Amateure... Null Spielspaß da (mal wieder) zu Release null spielbar!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 30, 2012 8:19 PM MEST


Kinect Sports 2 (Kinect erforderlich)
Kinect Sports 2 (Kinect erforderlich)
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 13,99

16 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolute Enttäuschung, 4. November 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Ich kann die anderen Rezensionen bisher gar nicht teilen. Seit Release besitzen wir Kinect, kurz danach haben wir uns auch Kinect Sports zugelegt, was wir auch noch regelmäßig spielen. Der Spaßfaktor ist hoch, die Abwechslung auch. Daher haben wir auch direkt Kinect Sports 2 vorbestellt - und es sehr schnell bereut.

Kinect Sports war als Launchtitel einfach klasse, ist aber wohl immer noch der beste Kinect Titel - einerseits viel, auf dem man aufbauen konnte - allerdings wohl eher eine zu hohe Hürde.

Die einzelnen Kritikpunkte:

- die Aufmachung: Das Menu bei KS1 war sehr liebevoll gemacht mit dem Stadion. Etwas nervig waren zwar die langen Menuwege, aber es machte wenigstens etwas her. Das Menu von KS2 wirkt total lieblos, es macht einfach nichts her
- die Langzeitmotivation bei KS1 war allein schon wegen der Erfolge und Avatar-Belohnungen größer (Level 50 muss erstmal erreicht werden). Die Avatar-Belohnung bei KS2 sind ein Witz, den Fan-Level anzutreiben motiviert absolut nicht

Nun zum wohl wichtistens - die Spiele/Sportarten:

- das größte Manko: Weniger Minispiele. Vermutlich schiebt man die mit konstenpflichtigen DLCs nach...
- Tennis: habe ich mich persönlich am meisten drauf gefreut, da ich Tennis schon bei Wii Sports geliebt habe und enttäuscht war, dass es bei KS1 nicht dabei war. Und was bekommt man nun? Kein Doppel möglich! Keinerlei Einwirkung auf die Figur, ausser beim Schlagen! DAS konnte man bei Nintendo schon vor ein paar Jahren besser. Wieso nicht durch Laufbewegungen es ermöglichen, die Figur selbst auf dem Feld zu bewegen? Das Tennis ist nicht schlecht - wenn man bedenkt, welches Potential man allerdings hatte, ist es unterirdisch
- Ski: Habe ich nicht viel von erwartet, macht dafür aber irgendwie Spaß. Allerdings nur für ein paar Durchgänge
- Dart: Idee ist gut - Umsetzung miserabel. Dieser Sport erfordert Fingerspitzengefühl - nur doof, dass Kinect nicht gut genug reagiert. Die Steuerung ist einfach nicht ausgereift beim Darten
- Baseball: Recht gelungen. Nur blöd, dass der Spieler von alleine schlägt, wenn man still steht!
- Football: Hatte für mich das meiste Potential und konnte zum Geheimtipp werden - wurde aber leider zum Flop aus 2 Gründen:
1. Wieso zum Teufel kann man keine DEFENSE spielen???
2. Wieso nutzt man nicht die Kinect-Steuerung voll aus? Nach links und rechts ausweichen beim Laufen ist ja nett - nur Springen und Ducken gehört sowohl zum Repertoire eines jeden Footballspielers - und wird ebenso von Kinect unterstützt - man hat es nur nicht ins Spiel eingebunden. Football hätte wirklich super werden können - wenn man es nicht auf Werfen und Laufen beschränkt hätte. Die Defense total dem Zufall zu überlassen (bei dem ein einfach Gegner mal bei 6 Versuchen einen Touchdown schafft, beim nächsten mal aber 6 von 6!), ist jedoch ganz arm.

Fazit:
Als Launch Titel hätte man das bringen können (wobei da selbst Kinect Adventures deutlich besser und abwechslungsreicher ist), aber was man in diesem Spiel bringt (oder grade NICHT), ist eine Enttäuschung. Kinect kann viel mehr leisten, als man hier ins Spiel gebracht hat.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 4, 2012 4:47 PM CET


Need for Speed: Hot Pursuit - Limited Edition
Need for Speed: Hot Pursuit - Limited Edition
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 27,49

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es hätte SOOOO gut werden können..., 26. Dezember 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
.. aber leider musste man das Spiel total verhunzen.

Nach etlichen Spielstunden erlaub ich mir jetzt mal eine ernste Rezension:

Grafik:
grafisch gesehen ist das Spiel echt klasse. Wunderbare Umgebung - wären da nicht diese Bugs. Schilder kippen von allein um... und der größte Bug, dazu komme ich später, denn der betrifft mehr als nur die Grafik.

Sound:
Der Klang des Spiels ist gut geworden, alles sehr authentisch. Hier bleibt mir lediglich eins zu bemängeln: Der unterdurchschnittliche Soundtrack. Lediglich 1 der etliche Lieder ist wirklich gut, über 3/4 der Lieder nerven gar beim Fahren.

Online-Modus:
Typisch EA... mittlerweile benötigt man einen Online Code, wenn man online spielen will. Hat man keinen, muss man dafür ZAHLEN!! Hallo - ich zahle schon für Xbox Live, was soll das nun bitte?!? Während andere Hersteller bei Xbox 360 Spielen oft Avatar Klamotten verschenken, verlangt EA für normalen Inhalt (Online Modus, ein paar neue Autos) auch noch Geld.
Ansich ist der Online Modus dafür soweit gut. Wenn man nicht grad lags hat (oder den später beschriebenen Bug!), macht es echt Laune.

Nun komm ich dann mal zum großen Übel. Ohne diesen Mega Bug, hätte das Spiel wirklich klasse werden können... aber so leider nicht.

Ich weiß nicht, ob ich hier soetwas verlinken kann/darf, daher: notfalls bei you tube nach "NFS Hot Pursuit most epic bug" suchen.

Hier der Link, wenn es denn klappt: [...]

Mittlerweile passiert mir das in jedem 2. oder 3. Rennen. Man verliert dadurch Zeit und wird auch noch 200-300 Meter zurück gesetzt. Grade eben ist es wieder passiert, 4 Mal (!!) in einem Rennen - somit habe ich mit über 12 Sekunden Rückstand auf den Vorletzten verloren. Sowas geht GAR NICHT! Und EA tut nichtmal was dagegen...

Finger weg von diesem Spiel, was seit über 1 Monat einen Bug hat, den es in dem Ausmaß wohl kaum wieder gibt.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 8, 2012 5:35 PM CET


FIFA 11
FIFA 11
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 7,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Manches neu, manches verbessert, manches verschlechtert, 9. Oktober 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Videospiel)
So, nach 1 1/2 Wochen traue ich mir dann mal eine vernünftige Rezension zu (manche meinen hier ja schon nach 2 Stunden das Spiel super-schlecht oder super-gut darzustellen).

Grafik:
Es hat sich zum 10er Teil nicht wirklich viel getan, die Fans sehen bei Wiederholungen immer noch RICHTIG mies aus. Beim Spielen ist es aber immer noch gut, nur eben nicht anders als im Vorgänger.

KI:
Irgendwie hat man wohl an der KI geschraubt - im negativen Sinne. Ein Keeper ist auf Amateur nicht schlechter als auf Legende. Ein Keeper ist, egal ob 60er oder 90er Wert, nicht wirklich unterschiedlich stark, wenn es um 1vs1 Situationen geht. Das war vorher allerdings auch nicht wirklich anders.
Was wirklich schlecht worden ist, spreche ich später an, beim Pro.

Spielvarianten:
Es gibt, so als einzige Neuerung, mal wieder neue Spielvarianten. Die Pro-Variante hat man interessant gemacht, nun gibt es noch mehr Belohnungen als vorher. Es macht eigentlich Spaß - wäre da nicht das große Manko: Die selten dämliche K.I.!! Spielt man einen KI-Mitspieler frei, läuft der manchmal 10 Meter mit dem Ball am Fuß - bis er den Ball schließlich dem gegnerischen Keeper in die Arme läuft. Das ist echt nur noch schlecht. Man kann der KI zwar Befehle geben (Schießen oder passen), nur reagieren die oft verzögert bis gar nicht. Vor allem auf Legende nervt es, wenn man als guter Mittelfeldspieler reihenweise Chance erarbeitet und die Stürmer alles nur noch versieben.

Manager-Modus:
Die größte Enttäuschung in meinen Augen. Man hat keinen Einfluss mehr auf die Entwicklung der Spieler, kann kein Geld in Jugendförderung stecken, keins in die Fitness und Entwicklung der Spieler, nichts ins Stadion. All diese Features hat man einfach mal entfernt. Ganz nebenbei gibt es quasi keinen Transfermarkt mehr. Man muss erst etliche Daten eingeben, da ja auch nur 50 Spieler gefiltert werden. Ganz zu schweigen davon, dass man Talente nicht mal mehr such kann...
Das, was im 10er Teil am besten war, ist hier einfach WEG.

Spieletrainer:
Siehe Manager Modus...

Online-Pro-Clubs:
Wäre super - wenn man denn mal spielen könnte. Wie leider bei allen Online Features von EA ist die Umsetzung unter aller Sau. Manchmal sucht man 30 Minuten, um endlich mal spielen zu können. Bisher gabs da keine Neuerung - man hat nur die Rangliste seitens EA "resettet", weil manche Spieler wohl Leaks ausgenutzt haben sollen. Vielleicht sollte man das erst machen, wenn das Spiel richtig läuft.

Was ansonsten noch auffällt:

Der Unterschied zwischen den Schwierigkeitsgraden ist ein Witz. Spiele ich auf Amateur, wirds sehr schnell langweilig. Spiele ich auf Halb-Profi, ist das gleich eine andere Welt. Zwischen Amateur und Halb-Profi ist ein RIESEN Unterschied. Der Unterschied zwischen Halb-Profi und Legende ist allerdings kaum wahrzunehmen. Problem ist auch, dass die eigenen KI-Mitspieler immer gleich dämlich sind, zumindest hätte man die ja bei der Schwierigkeit anpassen können, so dass auch die man schlauer sind.

Ich bin sehr enttäuscht, spiele derzeit nur noch Pro-Karriere, um so meinen Pro weiter zu pushen, um vielleicht mal irgendwann Online damit spielen zu können - wenn das alles mal läuft.

FIFA 11 liegt weiter hinter FIFA 10, sogar hinter FIFA 09.


Kein Titel verfügbar

2.0 von 5 Sternen Ein verteuertes, verschlechtertes Addon, 30. November 2009
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Left 4 Dead war einer der Überraschungshits letztes Jahr und für viele Spieler und so manche Tester und Auszeichner gar Spiel des Jahres. Endlich mal etwas Neues auf dem Markt, endlich etwas für CoOp-Spieler. Ein Survival-Shooter, wie es ihn in dem Umfang nicht gab - logisch, dass man daraus mehr machen musste, denn womit man Geld verdient, kann man auch sicher noch mehr Geld raus holen - ist ja auch in Ordnung, wenn man es ordentlich anstellt.

Doch leider ist Left 4 Dead 2 eine absolute Katastrophe. Das Spielprinzip hat sich nicht geändert: Man startet an Punkt A und muss, über ein paar Missionen verteilt, Punkt B erreichen. So schnell und lebendig wie möglich. Klingt eigentlich gut - aber das alles gabs schonmal, vor einem Jahr und es macht immer noch Spaß. Warum soll ich dann bitte 70 € dafür bezahlen, wenn das alte Spiel immer noch Spaß macht? Weil man auf einem guten 1. Teil aufbauen kann und mehr draus machen kann.

Was ist also neu:

- mehr Special Zombies: Die Witch läuft nun, zudem gibt es 3 neue Spezialgegner, die schon einfallsreich sind, aber dem Spiel leider nicht wirklich weiter helfen
- neue Settings/Missionen: So weit, so gut. Nur muss man dafür gleich 70 € zahlen?
- neue Waffen/Nahkampfwaffen: auch hier, nette Idee, nur das Geld isses nicht wert

Ich bin leider sehr sehr enttäuscht von Left 4 Dead 2. Die Atmosphäre aus Teil 1 konnte man nicht retten. Eine wirkliche Innovation konnte man diesem Titel nicht aufdrücken. Ok, sowas passiert oft bei Nachfolgern - aber wenn man in einem Jahr einen Nachfolger auf den Markt bringt, steht man schnell mal unter Verdacht, schnelles Geld machen zu wollen.

Als Addon für 30-40 € wäre dieses "Spiel" wirklich gut gewesen, neue Missionen, ein paar neue Monster, ein paar neue Waffen, schon etwas mehr als ein DLC - aber für ein Vollpreisspiel ist das einfach in Ordnung.
Bei Sportspielen ist sowas ja quasi Standart, aber bitte nun nicht auch in diesem Genre.

Um vielleicht noch zum Abschluß auf den Inhalt des Spiels einzugehen, statt mich "nur" mit dem Verramschen eines schnellen 2. Teils zu beschäftigen:

- die Charaktere sind langweiliger als die in Teil 1
- die Atmosphäre ist weg, da kann auch ein Sturm nichts retten

Oder kurz und knapp: Es ist nicht mehr Left 4 Dead... es ist mehr wie Left 4 Dead Light
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 1, 2009 5:47 PM CET


Borderlands
Borderlands
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 14,95

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (Multiplayer) Game of the Year, 1. November 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Borderlands (Videospiel)
Nachdem ich nun mindestens 30 Stunden Spielzeit mit dem Spiel verbracht habe, traue ich mich doch auch mal an eine Rezension. Man kann über dieses Spiel wohl nicht wirklich viel sagen, wenn man es kaum gespielt hat.
Eines Vorab: Nach wenigen Videos und Previews war ich von diesem Spiel sehr angetan.. bis man dann beschloss, die Grafik komplett zu überarbeiten. Die neuen Bilder haben mich doch abgeschreckt. Allerdings reizte es mich vor 1 1/2 Wochen dann doch und es wurde ein Spontankauf, den ich nicht bereue.

Grafik & Sound:
Wie bereits gesagt, war ich von der Grafik nicht so wirklich angetan. Mittlerweile muss ich aber sagen, dass es mich nicht wirklich stört. Es ist keine Highend Grafik, es ist keine riesige Neuerung - aber es passt einfach. Dass die Landschaften nicht unbedingt schön aussehen, ist normal, ist halt alles etwas verwüstet in den Bad Lands. Ab und an etwas Reklame, schon was fürs Auge, aber es geht im Endeffekt um die Stimmung, und die wird gut rüber gebracht. Auch der Sound tut seinen Teil dazu bei, dass man sich "wohl" fühlt. Man hört Schüsse und Sprüche aus allen Ecken (und Boxen), sofern man die passende Hardware besitzt.
Es ist, wie gesagt, keine wirklich bahnbrechende Neuerung mit dieser Grafik, aber das, was wichtig ist, kommt rüber (auf Full HD und 5.1)
5 von 5 Sterne

Die Steuerung:
Geht von anfang an gut von der Hand, lediglich das Steuerkreuz halte ich für Unsinn, da etwas zu kompliziert. Man kann auf dem Steuerkreuz 4 Waffen legen, um diese zu wechseln. Allerdings benötige ich in der Regel nur 2 Waffen, daher reicht der übliche "Wechsel Button Y". Ansonsten ist alles an der Steuerung an einen "handelsüblichen" Shooter angepasst, egal ob Schuß, Zoom, Granate, Ducken oder Springen.
Perfekte, da einfache, aber völlig ausreichende Steuerung. 5 von 5 Sterne

Die Quests: Viele Quests sind Beiwerk, wie bei jedem Rollenspiel dreht sich alles um den Hauptquest, auch wenn man nicht unbedingt den Durchblick hat, worum es im Endeffekt geht - was aber nicht negativ zu bewerten ist, da man somit in der Rolle seiner Figur ist. Auf einem Planeten, von Bestien und Gesetzlosen beherrscht wird, muss man sich irgendwie durchschlagen. Ein festes Ziel kann man nicht vorher Augen haben, da man eben nicht weiß, was richtig und was falsch ist und was überhaupt das Ziel ist. Man schlängelt sich durch Quest und Karten und kommt Stück für Stück dem Ziel näher - seine Freiheit, seinen Frieden zu gewinnen.
Nichts wirklich spektakuläres, aber im Endeffekt auch nicht schlechter als bei "reinen" Rollenspielen. 4 von 5 Sterne

Singleplayer/Multiplayer:
Die wohl einzig große Schwäche: Der Singleplayer. Auch wenn es im Singleplayer Spaß macht... sobald man den Multiplayer entdeckt hat (egal ob online, oder auch endlich mal an einer Konsole zu zweit!), meidet man den Singleplayer. Es macht einfach unglaublich viel mehr Spaß, zu zweit auf dem Sofa oder online mit 3 Freunden die Gegend (un)sicher zu machen. Zu wenige Spiele besitzen einen guten Multiplayer, noch weniger dazu noch einen Koop an einer Konsole - hier ist beides wirklich gelungen und es macht tiersich Spaß - mit einer Ausnahme: Leider kann man nicht gleichzeit an einer Xbox im Koop spielen, während man mit 2 anderen Spielern online spielt. Sehr sehr schade.
Daher auch nur 4 von 5 Sternen.

Sonstiges:
- netter Animationen bei Bossen und manchen NPCs
- UNMENGEN an Waffen, Sammelsucht vorprogrammiert
- die Claptraps, kleine Roboter, sind einfach kultig, dagegen kann R2D2 einpacken :)

Borderlands ist für mich der Mehrspielertitel der letzten Jahre. Es ist einfach Spaß pur. Man kann es zwar nicht mit einem "Shooter Multiplayer" vergleichen (wie z.b. bei Halo oder Call of Duty), aber das spielproinzip ist auch ein völlig anderes.
Ich kann nur eine unbedingt Kaufempfehlung raus geben an alle, die gerne mal mit 1 bis 3 Freunden lange lange an ein unterhaltsames Spiel gefesselt sein wollen.

P.S.: Zu den Skilltrees der 4 Charaktere kann ich noch genügend sagen, da ich bisher nur einen Charakter im Fokus habe und selbst da noch nicht alle Auswirkungen der verschiedenen Skills komplett getestet habe.

Wer ein Spiel sucht, an dem er lange seinen Spaß hat, ist hier genau richtig. Spielt man alle 4 Charaktere mit allen Skilltrees durch, dürfte man weit über 100 Stunden mit dem Titel beschäftigt sein. Dazu noch die Sammelsucht...

Der Überraschungshit des Jahres!!


Divinity II: Ego Draconis
Divinity II: Ego Draconis
Wird angeboten von Rare-Games
Preis: EUR 41,95

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der Spiele des Jahres!, 21. Oktober 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Divinity II: Ego Draconis (Videospiel)
Nachdem ich einige Vorabtest gelesen habe und auch ein paar Videos gesehen habe, war ich nicht sonderlicht angetan von diesem Spiel. Grade diesen Herbst kommt ja einiges auf Xbox 360 Spieler zu, womit man sich die stürmischen Herbsttage und die kalten Wintertage vertreiben kann. Gleich 3 Rollenspiele wurden angekündigt. Ganz oben auf dem Hype-Thron ein Spiel aus deutschen Herstellerhänden, "Risen", der "Nachkömmling" der (ebenfalls so gehypten) Gothic-Trilogie. Nur leider ging der Schuß in die Hose. Alles, was an Gothic erinnert, ist die Grafik, die eher auf Niveau von Teil 1 ist als zeitgemäß.
Der nächste Titel war nun also an der Reihe. Im Gegensatz zu "Risen" allerdings habe ich den Titel, ohne zu testen, sofort gekauft - auf Anraten ein paar Freunde - und wurde bisher keineswegs enttäuscht. Nach nunmehr 12 Stunden Spielzeit bin ich rumum zufrieden.

All die negativen Dinge, die hier aufgezählt werden, kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Wieso bewertet man hier ein Spiel schlecht, wenn man nur die (wohl wirklich verhunzte!!) PC Version gespielt hat? Zwischen den Versionen liegen Welten.

Grafik und Sound:

Was gibt es bitte an der Grafik zu bemängeln? Rollenspiele leiden leider darunter, dass man eher auf die Grafik schaut, da sie wichtig für die Stimmung ist. Ein Rollenspiel muss eine gewisse fesselnde Stimmung haben. Die wird hier wirklich gut vermittelt, sowohl grafisch als auch durch einen guten Soundtruck - und wundervolle Hintergrundgeräusche, sei es nur der Wind, ein Huhn oder ein Frosch - traumhaft (aber vielleicht nur, wenn man auch die entsprechende Sound-Hardware besitzt!). Einen Grafikvergleich kann man hier wohl nur mit Risen ziehen oder mit Fable 2. Risen ist einfach veraltet - und Fable 2 hat zwar eine wundervolle Grafik - allerdings ist Fable 2 eher im Märchenstil aufgebaut. Der Vergleich hinkt ein wenig. Da es kein Spiel in dieser Kategorie gibt, was mehr zu bieten hat: 5 von 5 Sterne

Die Steuerung:

Vielleicht nicht perfekt, aber doch einfacher, als beim Konkurrenten Risen. Nicht jede kleine Bewegung des Sticks löst gleich eine 180° Drehung aus. Es gibt 8 frei wählbare Knöpfe, die man zum Kämpfen belegen kann. Das ist vielleicht nicht ganz soviel, reicht aber, da man eh nicht mit Skills protzen kann. Der Skilltree ist zwar recht groß, jedoch sind viele Skills eher nutzlos bzw. Verschwendung der wenigen, wertvollen Skillpunkte. Was man hier gegen die Spungfähigkeit auf der "RT Taste" zu mäkeln hat, ist allerdings fraglich. Die Kämpfe sind recht gut zu kontrollieren, das ging auf Anhieb bei mir - eigentlich spiele ich eher Egoshooter oder Rennspiele, wo man andere Dinge von der Steuerung gewohnt ist! Die Drachensteuerung konnte ich noch nicht ganz so intensiv testen, merke da jedoch auch nichts Negatives. Leider fehlt mir eine Sache: Quicksave. Deshalb gibts hier nur 4 von 5 Sterne

Die Quests:

Sie sind recht abwechslungsreich gestaltet, in der Regel gibt es immer 2 Wege, wie man eine Quest beendet und so ändert sich auch die Belohnung und teilweise das Spielerlebnis. Quests gibt es auch in Hülle und Fülle, also genug Möglichkeit, sich die Zeit zu verteiben, wenn man denn möchte. Hier vermisse ich eigentlich nichts. Die Tatsache, dass man nicht sofort ein Fähnchen oder einen Pfeil hat, der einem den Weg zum nächsten bzw. gewünschten Quest zeigt, finde ich persönlich eher gut. So muss man die Gegend um so mehr erkunden und bewegt sich freier in der Welt, ungebunden von irgendwelche Vorgaben der Programmierer. Manchmal laufe ich auf der Suche nach einem Quest ganz andere Wege und entdecke Orte oder Dinge, die ich sonst wohl nicht gefunden hätte. 5 von 5 Sterne

Sonstiges:

Eine Sache gibt es noch, die es wohl nur bei Divinity II gibt: Drachen! Die Möglichkeit, als Drache zu spielen, ist einfach geil. Mehr brauch man dazu nicht sagen.

Ich bin wirklich froh, mir dieses Spiel gekauft zu haben. Endlich wieder ein Spiel, dass durch gute Atmosphäre, nette Kämpfe, kleine Gags, eine gute Mischung. Für mich einer der Top Titel dieses Jahr - es kommt allerdings noch so einiges, sowohl allgemein (Left 4 Dead 2, Call of Duty Modern Warfare 2 z.b.), als auch im Genre. Ich freue mich auf "Dragon Age" und werde mir die Zeit bis dahin mit Divinity II vertreiben. Ob die Vorfreude bei Dragon Age berechtigt ist, stellt sich dann heraus :)


Seite: 1 | 2